Video "Team-Dynamik" zu Fussball Manager 13 für PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Fussball Manager 13: Team-Dynamik



Team-Dynamik
Views: 1327   3 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Fussball Manager 13, 26.10.2012:

In den letzten Jahren konnte Bright Future die "Update-zum-Vollpreis"-Klippen durch kleine, aber sinnvolle Änderungen umschiffen, die für Fußballverrückte wie mich ein immer umfassenderes sowie motivierendes  Management-Erlebnis ermöglichten. Dabei konnte ich dank der gelungenen Fußball-Illusion über eine gewisse Stagnation in bestimmten Bereichen oder auch Bugs hinwegsehen. Mit dieser Ausgabe jedoch erleidet man in dieser Hinsicht Schiffbruch. Inhaltlich zu einem Großteil nur in unwichtigen Nuancen verändert -auch wenn ich die überarbeitete Navigationsstruktur oder das neue Stärkensystem zu schätzen weiß-, geht die Team-Dynamik als wesentliche Neuerung nicht auf. Anstatt mir mehr Spieltiefe zu bieten, kriege ich nur mehr Mikromanagement mit unzureichenden Gesprächsoptionen an den Hintern getackert. Sprich: Eigentlich ist man mit der Ausgabe des letzten Jahres besser dran. Vielleicht sollten Gerald Köhler und seine Mannen sich tatsächlich an einen Neuanfang wagen, bei dem man jeden Stein umdreht, jedes Feature in Frage stellt und nicht auf die Community, sondern vor allem auf das eigene Bauchgefühl hört. Das Team hat sein Können wiederholt unter Beweis gestellt, was sich auch darin zeigt, dass die bewährten sowie gut funktionierenden Elemente des Vorjahres nach wie vor zu unterhalten wissen - was letztlich zu einer Empfehlung für all diejenigen führt, die bislang noch nicht mit dem FM in Berührung gekommen sind. Die bekommen ein allumfassendes Fußball-Management mit vielen Stärken, aber auch einigen Schwächen. Und das ist etwas, das sich Bright Future ankreiden lassen muss: Anstatt die Schwächen konsequent auszumerzen (u.a. unterschiedliche Ergebnisberechnungen innerhalb der einzelnen Darstellungsformen, mittlerweile veralteter 3D-Modus mit Kommentar-Recycling der übelsten Sorte), schafft man sich trotz zahlreicher guter Ansätze nur neue Brennpunkte. Ist der FM 13 ein schlechtes Spiel? Nein, ganz im Gegenteil! Es gibt nur erstmals seit Jahren keinen triftigen Grund, diese Version der letztjährigen Ausgabe vorzuziehen.

Kommentare

Hardy30680 schrieb am
LP 90 hat geschrieben:
Hardy30680 hat geschrieben:Interessante Sache, dass die Persönlichkeiten der Spieler eine gewichtige Rolle spielen sollen. Jetzt fehlt nur noch, dass jeder Spieler seine ganz persönliche Spielweise hat und diese dann auch noch ins Team passen müsste. Es müsste mehrere Parameter geben, die die bevorzugte Spielweise eines Spielers anzeigen (Typ Vorbereiter, bevorzugt lange Pässe, weicht gerne auf die Flügel aus, geht gerne ins Dribbling usw.) und diese Sachen müssten dann zur angedachten Spielweise der Mannschaft passen und es läge an der taktischen Intelligenz eines Spielers, wie schnell er seine Spielweise ändern könnte und dass er bis dahin eine niedrigere Gesamtstärke hätte, so dass es sich lohnt, nur die Spieler zu holen, die auch ins System passen bzw. sich schnell einfinden könnten. Die Anweisungen an die komplette Mannschaft müssten dann wegfallen, damit sie nicht im Gegensatz zu den persönlichen Anweisungen stehen. Aber am Ende kommt´s dann eh wieder nur auf die Gesamtstärke an und man gewinnt viel zu schnell Titel, damit dieser Ich-gewinne-ja-nichts-Frust gar nicht erst aufkommt und weil man es nicht schafft, dass die Spielweise einer Mannschaft auch Auswirkungen auf die Ergebnisse hat.

Alles schon seit zig Jaren im Football Manager von Sega vorhanden....

Ja, die von Sega sollen viel besser sein als die von EA. Ich hab hier auch schon Tests zu denen von Sega gelesen, aber ich hab die noch nie ausprobiert. Wird vielleicht mal Zeit.
LP 90 schrieb am
Hardy30680 hat geschrieben:Interessante Sache, dass die Persönlichkeiten der Spieler eine gewichtige Rolle spielen sollen. Jetzt fehlt nur noch, dass jeder Spieler seine ganz persönliche Spielweise hat und diese dann auch noch ins Team passen müsste. Es müsste mehrere Parameter geben, die die bevorzugte Spielweise eines Spielers anzeigen (Typ Vorbereiter, bevorzugt lange Pässe, weicht gerne auf die Flügel aus, geht gerne ins Dribbling usw.) und diese Sachen müssten dann zur angedachten Spielweise der Mannschaft passen und es läge an der taktischen Intelligenz eines Spielers, wie schnell er seine Spielweise ändern könnte und dass er bis dahin eine niedrigere Gesamtstärke hätte, so dass es sich lohnt, nur die Spieler zu holen, die auch ins System passen bzw. sich schnell einfinden könnten. Die Anweisungen an die komplette Mannschaft müssten dann wegfallen, damit sie nicht im Gegensatz zu den persönlichen Anweisungen stehen. Aber am Ende kommt´s dann eh wieder nur auf die Gesamtstärke an und man gewinnt viel zu schnell Titel, damit dieser Ich-gewinne-ja-nichts-Frust gar nicht erst aufkommt und weil man es nicht schafft, dass die Spielweise einer Mannschaft auch Auswirkungen auf die Ergebnisse hat.

Alles schon seit zig Jaren im Football Manager von Sega vorhanden....
Hardy30680 schrieb am
Und auf die 3D-Darstellung sollte man komplett verzichten und die gewonnene Entwicklungszeit lieber in die Ergebnisfindung stecken, damit die Spielweisen der Mannschaften auch mal in die Ergebnisse einfließen und nicht nur die Gesamtstärke der Mannschaft. Mal ehrlich, die werden es doch niemals hinkriegen, dass die 3D-Darstellung komplett realistisch ist und wirklich alles mit einbezogen wird. Die sollen lieber an den wirklich wichtigen Dingen arbeiten, damit man auch mal wirklich Einfluss auf die Mannschaft hat.
The Scooby schrieb am
Wenn das wenigstens Auswirkungen aufs Spiel haben würde. Aber so wie wir die Match Engine bisher kennen, ist das letztlich egal. Ist nur ein oberflächliches Feature. Sollten lieber mal an ihren Schwächen im Spiel arbeiten, anstatt immer neue unausgereifte Dinge zu implementieren.
Und warum zum Teufel ist der Aktionsbereich in den Menüs immer noch so klein? Links, rechts, oben und unten grenzen so viele Anzeigen den eigentlichen Aktionsbereich auf höchsten 30% vom Bildschirm ein.
Hardy30680 schrieb am
Interessante Sache, dass die Persönlichkeiten der Spieler eine gewichtige Rolle spielen sollen. Jetzt fehlt nur noch, dass jeder Spieler seine ganz persönliche Spielweise hat und diese dann auch noch ins Team passen müsste. Es müsste mehrere Parameter geben, die die bevorzugte Spielweise eines Spielers anzeigen (Typ Vorbereiter, bevorzugt lange Pässe, weicht gerne auf die Flügel aus, geht gerne ins Dribbling usw.) und diese Sachen müssten dann zur angedachten Spielweise der Mannschaft passen und es läge an der taktischen Intelligenz eines Spielers, wie schnell er seine Spielweise ändern könnte und dass er bis dahin eine niedrigere Gesamtstärke hätte, so dass es sich lohnt, nur die Spieler zu holen, die auch ins System passen bzw. sich schnell einfinden könnten. Die Anweisungen an die komplette Mannschaft müssten dann wegfallen, damit sie nicht im Gegensatz zu den persönlichen Anweisungen stehen. Aber am Ende kommt´s dann eh wieder nur auf die Gesamtstärke an und man gewinnt viel zu schnell Titel, damit dieser Ich-gewinne-ja-nichts-Frust gar nicht erst aufkommt und weil man es nicht schafft, dass die Spielweise einer Mannschaft auch Auswirkungen auf die Ergebnisse hat.
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

STRAFE

Loading
0:41 Min.
Termin-Trailer
Pixel Titans und Devolver Digital werden den Retro-Shooter Strafe am 28. März 2017 für PC veröffentlichen. Mit Strafe versuchen die Entwickler das klassische Doom-Flair erneut einzufangen.
20.01.2017
Views: 204
For Honor

Loading
1:40 Min.
Krieg-der-Fraktionen-Trailer
Ubisoft hat ein Video zum Krieg der Fraktionen veröffentlicht, der Einblicke in das zeitlich begrenzte Event während der geschlossenen Beta von For Honor geben soll, bei dem Wikinger, Samurai und Ritter um…
20.01.2017
Views: 308
Might & Magic Showdown

Loading
1:59 Min.
Ankündigung
Der von Ubisoft Montreal und Funhouse entwickelte Titel bietet taktische Spieler-gegen-Spieler-Gefechte mit Miniaturen im Might-&-Magic-Universum. Neben den PvP-Gefechten ist auch eine Einzelspieler-Kampagne mit 30…
19.01.2017
Views: 1216
XCOM 2

Loading
1:11 Min.
Long War 2 - New Missions
Die große Modifikation Long War 2 sorgt dafür, dass die Kampagne wesentlich länger als im Hauptspiel dauert (ungefähr 100 bis 120 Einsätze) und mehr Vielfalt sowie Abwechslung bietet.
19.01.2017
Views: 1449

Facebook

Google+