Video "Die ersten zehn Minuten" zu Dragon Age: Inquisition - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Dragon Age: Inquisition: Die ersten zehn Minuten

Was ist dem Helden widerfahren, der einem sonderbaren Wesen seine Hand ausstreckt? Ist er für den Riss verantwortlich? Und kann er den Riss schließen?



Die ersten zehn Minuten
Views: 21984   48 Bewertungen
Einbetten:

Kommentare

JunkieXXL schrieb am
In der Tat, die Wertungen zu Dragon Age: Inquisition sind zahlreich und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Der Wertungsdurchschnitt auf Metacritic gleicht dem von Dragon Age: Origins, also knapp 90 %. Das heißt mit dem Game kann man Spaß haben und deswegen hab ichs gestern auch bestellt. Wird bestimmt nett, das Wochenende. :)
Randall Flagg78 schrieb am
Ich hab mich jetzt jedenfalls zum Kauf von DA:I entschlossen. Bin demnächst mit Alien Isolation fertig und werde dann zunächst mal Origin spielen.
Bis ich damit fertig bin, gibt's Inquisition sicher schon wieder verbilligt. Vielleicht gefällt mir Origin auch nicht, wer weiß. Dann werde ich den neuesten Ableger natürlich auch nicht kaufen.
Zum Ausprobieren ist der erste Teil die bessere Variante. Kostet auf XBox Live nur noch 20 Euro.
Sonst gibt's ja leder derzeit nichts Besonderes. Wenn ich mir die Videos zum neuen AC anschaue, gruselt es mich.
Als ich schon das Tutorial gesehen habe, wo man als Kind alles lernt, ist es mir vergangen. Eigentlich wäre das Ganze auch vollkommen unnötig, weil es eh der gleiche Mist, wie immer, ist.
Auf Giga haben sie es angespielt und ich fand es einfach nur gähnend langweilig. Die französische Revolution mag ja ein gutes Thema sein, ändert aber nichts an der Tatsache das ich im Prinzip die gleichen Dinge mache, die ich auch in Teil 1 schon gemacht habe.
Trotzdem wird es wieder ein riesiger Erfolg werden, was mich ärgert. Aber ich gönne jedem seinen Spaß damit und hoffe, mich unterhält Dragon Age besser.
Wir werden sehen. Ich bin auf jeden Fall auf den 4Players Test zu DA:I gespannt. Mal schauen wie Jörg das Ganze beurteilt.
Woanders ist es ja überall gut weggekommen und ich wünsche mir das auch hier. Einfach um mal wieder ein Spiel zu haben, auf das man sich freuen kann.
Abseits "der großen liquiden Zielgruppe" ist derzeit irgendwie wenig los. Leider.
FuerstderSchatten schrieb am
Brakiri hat geschrieben:
FuerstderSchatten hat geschrieben: Wenn ein Spiel gut macht, das man Kämpfe umgehen kann, dann müsste ja Deus Ex Human Revolution Gott sein, du kannst nämlich alle Kämpfe außer den Bosskämpfen umgehen. Das ist bei Shadowrun aber nicht möglich, ständig gibt es dort zu fighten. Und ich finde die Kämpfe, die ja nichts anderes als ein schlechteres XCom Gameplay sind, alles andere als schön.
In SR und vorallem SR:Dragonfall kann man eine Menge Kämpfe umgehen.
Nicht alle, aber einige.
Das Kampfsystem könnte besser sein, aber es ist mMn nicht schlecht. Zumindest macht es Spass, was die Kämpfe in DA nicht machen, zumindest mir nicht, denn es ist einfach nur untaktisches RT-Chaos.
Zu TES: Ich finde nicht das man in P&P alles machen kann. Denn immer wenn man den Vorgaben vom Dungeon Master abweicht, kommt Murks dabei raus. Manchmal zwingt der DM einen sogar dazu, ein Rätsel exakt so zu lösen wie er es möchte, weil er sich damit ja auch im Vorfeld Mühe gegeben hat. So ist z.B. auf einmal ein Schloss mit herkömmlichen Mitteln nicht zu knacken und man muss das Rätsel mit der Truhe lösen, wo der Schlüssel drin ist. Kennt doch jeder. Auch so ist Abweichen von dem was der DM will zumeist eine Garantie dafür, dass dabei entweder Scheiße bei rum kommt, oder aber der DM ist so schlau und führt einen mit einer Finte trotzdem an sein gewünschtes Ziel. Z.B. man redet zwar nicht mit dem Auftraggeber in der Kneipe, dafür wird man aber draußen bewusstlos geschlagen, dann verschleppt und in irgendeinen Unterschlupf zwingt einen der Auftraggeber doch den Auftrag auf. Kennt auch jeder denke ich mal.
P&P sind noch linearer als die linearsten CRPGs, es gibt ja meistens noch nicht mal Nebenaufgaben.
Ich war auch schon selber DM und zwar ein schlechter, weil ich tatsächlich nie besonders vorbereitet war, sondern einfach...
Brakiri schrieb am
FuerstderSchatten hat geschrieben: Wenn ein Spiel gut macht, das man Kämpfe umgehen kann, dann müsste ja Deus Ex Human Revolution Gott sein, du kannst nämlich alle Kämpfe außer den Bosskämpfen umgehen. Das ist bei Shadowrun aber nicht möglich, ständig gibt es dort zu fighten. Und ich finde die Kämpfe, die ja nichts anderes als ein schlechteres XCom Gameplay sind, alles andere als schön.
In SR und vorallem SR:Dragonfall kann man eine Menge Kämpfe umgehen.
Nicht alle, aber einige.
Das Kampfsystem könnte besser sein, aber es ist mMn nicht schlecht. Zumindest macht es Spass, was die Kämpfe in DA nicht machen, zumindest mir nicht, denn es ist einfach nur untaktisches RT-Chaos.
Zu TES: Ich finde nicht das man in P&P alles machen kann. Denn immer wenn man den Vorgaben vom Dungeon Master abweicht, kommt Murks dabei raus. Manchmal zwingt der DM einen sogar dazu, ein Rätsel exakt so zu lösen wie er es möchte, weil er sich damit ja auch im Vorfeld Mühe gegeben hat. So ist z.B. auf einmal ein Schloss mit herkömmlichen Mitteln nicht zu knacken und man muss das Rätsel mit der Truhe lösen, wo der Schlüssel drin ist. Kennt doch jeder. Auch so ist Abweichen von dem was der DM will zumeist eine Garantie dafür, dass dabei entweder Scheiße bei rum kommt, oder aber der DM ist so schlau und führt einen mit einer Finte trotzdem an sein gewünschtes Ziel. Z.B. man redet zwar nicht mit dem Auftraggeber in der Kneipe, dafür wird man aber draußen bewusstlos geschlagen, dann verschleppt und in irgendeinen Unterschlupf zwingt einen der Auftraggeber doch den Auftrag auf. Kennt auch jeder denke ich mal.
P&P sind noch linearer als die linearsten CRPGs, es gibt ja meistens noch nicht mal Nebenaufgaben.
Ich war auch schon selber DM und zwar ein schlechter, weil ich tatsächlich nie besonders vorbereitet war, sondern einfach nur versucht habe zu improvisieren. Aus unserer...
FuerstderSchatten schrieb am
Brakiri hat geschrieben: Ich mag Shadowrun, aber das hat mehrere Gründe. Ich spiele das nämlich ab und zu auch P&P und habe daher eine ganze andere "Verbindung" zum Setting und zum Regelwerk.
Ob es "besser" als DA ist, darüber kann man sicher streiten, aber das Kampfsystem funktioniert, und ödet nicht an und man bekommt eben mehr als nur Gekloppe und Gelaber. Es gibt viele Möglichkeiten, verschiedenste Skills einzusetzen, und so Dinge auf eine andere Weise zu lösen. Es gibt häufig in SR und SR:Dragonfall die Möglichkeit durch Skills und Gesprächsoptionen Kämpfe zu umgehen, sie zu provozieren und andere Teilabschnitte anders zu bewältigen.
Das bietet z.B. DA nur sehr eingeschränkt.
Ich sage es gerne nochmal: Wem kloppen und labern in einem RPG als Gameplay reichen, ok, mir reicht es nicht. Ich möchte nebenher auch andere Dinge tun können und vorallem auch Dinge anders tun können.
Wenn ich sage "besser" bdeutet das nur, dass es mir mehr Spass gemacht hat.
DA:O kann noch so schön glänzen, wenn mich alle Komponenten ausser einige nette Gespräche anöden, ist es für mich nicht spielenswert. Es gibt wenig RPGs die ich nicht zuende gespielt habe in den letzten 20 Jahren. DA:O gehört dazu (DA2 übrigends nicht).
Das mit Elder Scrolls siehst du glaube ich, nicht aus dem korrekten Blickwinkel.
Das RPG-Genre entstammt unter anderem dem Wunsch, Pen&Paper auf den Rechner zu bekommen. Der Unterschied zwischen CRPGs und P&P besteht zu einem nicht unwesentlichen Teil darin, dass man in P&P quasi ALLES machen kann. Aber das lässt sich in einem CRPG nicht abbilden.
Je breiter das Gameplay und die Möglichkeiten in einem CRPG werden, desto näher gelangt das zumindest an die P&P-Facette, dass man alles tun kann. TES ist noch weit davon entfernt, aber sobald man in der Lage ist, eine wirklich gute Geschichte zu erzählen, UND umzusetzen, dass alles was der "Held" tut SPÜRBARE Auswirkungen auf die...
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Destiny 2

Loading
1:57 Min.
Debüt-Trailer
Bungie und Activision Blizard haben Destiny 2 offiziell angekündigt. Der Shooter wird am 8. September 2017 für PC, PS4 und Xbox One erscheinen. Das Spiel wird als kompletter Neuanfang bezeichnet. In Destiny…
30.03.2017
Views: 755
We Happy Few

Loading
4:43 Min.
The Maidenholm Update
Für die Early-Access-Version von We Happy Few ist das zweite große Update Maidenholm veröffentlicht worden. Mit dem Update kommt eine neue Insel ins Spiel - und man kann fortan zwischen verschiedenen…
30.03.2017
Views: 224
Lego City Undercover

Loading
0:54 Min.
Fahrzeugtrailer
In LEGO City Undercover kann man laut Warner Bros. Interactive Entertainment und TT Games mit jedem Fahrzeug durch die offene Welt gondeln. Insgesamt sollen über 100 Fahrzeuge zur Auswahl stehen, u. a.…
30.03.2017
Views: 163
Persona 5

Loading
8:06 Min.
Video-Test
Acht Jahre liegt die Veröffentlichung des Vorgängers auf der PS Vita schon zurück. Wir konnten mit Persona 5 ausgiebig die Schulbank drücken. Wie es uns gefallen hat, seht ihr im Video-Test.
29.03.2017
Views: 9960

Facebook

Google+