Video "Virtuelle Realität" zu 4Players-Talk - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

4Players-Talk: Virtuelle Realität

Ben, Jan und Dieter sprechen über die Vorzüge zukünftiger VR-Spiele und diskutieren, warum der Eintritt in die virtuelle Realität kreative Ansätze hervorbringen wird.



Virtuelle Realität
Views: 2201   17 Bewertungen
Einbetten:

Kommentare

Chibiterasu schrieb am
Jetzt erst auf das Video gestoßen.
War nett euch zuzuhören. Immer noch etwas steif im Vergleich mit der englischen Konkurrenz aber es wird immer besser.
Als ihr von dieser Star Trek Brücke mit Missionen die man als Team lösen muss, dachte ich gleich an ein FTL in 3D.
Könnte gut funktionieren.
Man hat etwas Zeitdruck und man muss sich koordinieren (damit einem nicht alles um die Ohren fliegt). So wie auch in Space Alert. WEnn einer nicht ordentlich mitspielt, geht es meist schon schief.
Das könnte online wegen der Trolle zum Problem werden, aber mit Freunden wäre das sehr geil!
vienna.tanzbaer schrieb am
sollte mir doch öfters eure videos anschauen - aber genau so einen "rahmen" meinte ich - wirkt gleich sehr viel gemütlicher (auch beim zuschauen)! ich persönlich empfinde bei so einem setting gleich eine viel höhere "präsenz" ;-)
4P|AliceReicht schrieb am
vienna.tanzbaer hat geschrieben:ein sehr feiner (video-) beitrag der einen schönen bogen zum thema vr spannt! war sehr interessant!
feedback betreffend "video-diskussionen" bei 4players im allgemeinen: wäre es nicht auch für euch selber "entspannter" wenn ihr einen etwas "lockerern" rahmen wählt als an einem (wackligen ;-)) tisch zu sitzen - ist jetzt möglicherweise kein sonderlich kreativer ansatz, aber wäre da bspw. nicht eine "diskussions-couch" passender bzw. angenehmer? sehe da zwei positive aspekte: für den zuschauer netter anzusehen und auch für euch angenehmer wenn diskussionen in einem gemütlicheren rahmen geführt werden.
Jup, haben wir bereits :) http://www.4players.de/4players.php/tvp ... turen.html
dermitdemballspielt schrieb am
TMC hat geschrieben:
dermitdemballspielt hat geschrieben:Deshalb betrachte ich dieses VR als einen Hype, um sich einen neuen Markt erschließen. Aber um wirklich brauchbares VR zu bekommen, wird e noch sehr lange dauern, weil gewisse Voraussetzungen geschaffen werden müssen, vom ausgebildeten Personal bis zur effizienteren Software Entwicklung.
Brauchbares VR ist VR wo man "Präsenz" fühlt und das funktioniert teilweise sogar mit dem DK2 trotz seiner Macken schon richtig gut. Selbst so profane Sachen wie an einem virtuellen Tisch sitzen kann schon ein "na holla, was geht denn hier ?" gefolgt von einem breiten Grinsen auslösen, einfach weil es sich real anfühlt.
Bei diesen Sachen handelt es meistens um Demos und wie sich das im produktiv Einsatz mit vielen Spielern funktioniert, das muss sich erst noch Zeigen. Denn dann verbringen die Spieler mehr Zeit damit und etweilige Macken kommen stärker zum tragen. Zu dem ist das Empfinden der VR sehr subjektiv und es fehlt an Erfahrung zu sagen, was die breite Masse der Spieler als gutes VR empfindet. Dahin gehend muss noch viel experimentiert werden.
Da muß man keine große extra Manpower reinstecken, der Aufwand für VR zu entwickeln ist auch nicht höher als bei regulären Titeln wenn von Anfang an damit geplant bzw die Entwicklung daran ausgerichtet wird. Und es muß auch nicht unbedingt photorealistisch sein um die Spieler reinzuziehen. Schnelle, stabile Frameraten sind wesentlich wichtiger.

Mit jedem Schritt den die Game Entwicklung ist der Arbeitsaufwand auch gestiegen, für mich das eine Unumstößliche Tatsache. Am Ende jeder Game Entwicklung müssen verschieden Komponenten wie Level design, Art Design, Animation, Story etc. zu einem großen ganzen zusammen gefügt werden. Und da gerade VR verschiedene Bereiche berührt, müssen auch...
TMC schrieb am
dermitdemballspielt hat geschrieben:Deshalb betrachte ich dieses VR als einen Hype, um sich einen neuen Markt erschließen. Aber um wirklich brauchbares VR zu bekommen, wird e noch sehr lange dauern, weil gewisse Voraussetzungen geschaffen werden müssen, vom ausgebildeten Personal bis zur effizienteren Software Entwicklung.
Brauchbares VR ist VR wo man "Präsenz" fühlt und das funktioniert teilweise sogar mit dem DK2 trotz seiner Macken schon richtig gut. Selbst so profane Sachen wie an einem virtuellen Tisch sitzen kann schon ein "na holla, was geht denn hier ?" gefolgt von einem breiten Grinsen auslösen, einfach weil es sich real anfühlt.
Da muß man keine große extra Manpower reinstecken, der Aufwand für VR zu entwickeln ist auch nicht höher als bei regulären Titeln wenn von Anfang an damit geplant bzw die Entwicklung daran ausgerichtet wird. Und es muß auch nicht unbedingt photorealistisch sein um die Spieler reinzuziehen. Schnelle, stabile Frameraten sind wesentlich wichtiger.
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Bio Inc.: Redemption

Loading
2:30 Min.
Life-Modus
In der "biomedizinischen" Simulation Bio Inc.: Redemption gibt es zwei Spielmodi: Leben und Tod. Im "Leben-Modus" (Life) kann man als Leiter eines medizinischen Teams mit der richtigen Vorgehensweise das virtuelle…
25.05.2017
Views: 161
Bio Inc.: Redemption

Loading
2:37 Min.
Death-Modus
In der "biomedizinischen" Simulation Bio Inc.: Redemption gibt es zwei Spielmodi: Leben und Tod. Im "Tod-Modus" (Death) kann man eine tödliche Krankheit erschaffen und Menschen infizieren.
25.05.2017
Views: 146
Quake Champions

Loading
0:55 Min.
Sorlag Champion
Die Sorg-Fleischhändlerin verfolgt ihre Beute in den Arenen mit ihrer Fähigkeit "Acid Spit", mit der sie die Umgebung genau wie ihre Gegner mit klebriger, toxischer Flüssigkeit überzieht. Diese…
25.05.2017
Views: 56
Quarantine

Loading
0:42 Min.
Launch Trailer
Quarantine hat die Early-Access-Phase verlassen und ist offiziell auf Steam veröffentlicht worden. In dem Einzelspieler-Titel, der von Sproing entwickelt und von 505 Games veröffentlicht wurde, müssen…
25.05.2017
Views: 114
FORM

Loading
1:13
Enthüllungs-Trailer
Das VR-Puzzlespiel versetzt den Physiker Dr.Devin Eli nach Alaska, wo er mit Hilfe seiner Superkräfte ein altertümliches Artefakt enträtseln muss.
24.05.2017
Views: 165

Facebook

Google+