Video "EA und der simple Spieleinstieg" zu Thema der Woche - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Thema der Woche: EA und der simple Spieleinstieg

"Unsere Spiele sind immer noch zu schwer zu erlernen". Das behauptet Richard Hilleman, Chief Creative Officer von Electronic Arts. Was ist unsere Meinung?



EA und der simple Spieleinstieg
Views: 4251   36 Bewertungen
Einbetten:

Kommentare

MrLetiso schrieb am
Moment: Kuhbesamer? o_ô
maho76 schrieb am
Keiner verlangt von einem Spieler, dass man 2 Stunden am Stück aufwenden muss. Man kann sich das "Erlernen" eines Spiels auch zeitlich aufteilen. Demon's Souls habe ich anfangs häufig nie länger als eine Stunde gespielt, aber in dieser Stunde ist viel passiert. Man lernt aus Fehlern und lernt die Gegner kennen, weiß, was man beim nächsten Mal lieber sein lassen sollte und entwickelt seine eigene Strategie - diese Erfahrungen bleiben beim nächsten Mal zocken natürlich erhalten und ich knüpfe an diese Erfahrung beim nächsten Mal fast nahtlos an. ...

du bist oldschool.^^
moderne spieler wollen sich nicht entwickeln, sie wollen aber ne Entwicklung.
sie wollen nix kennenlernen, sie wollen berieselt werden.
sie wollen keine Strategien entwickeln, sie wollen sie vorgesetzt bekommen.
sie wollen keine Erfahrungen machen, sie wollen erfahren sein.
Wo sind nur die Spieler hin, die sich auf was eingelassen haben - die nicht an die Hand genommen werden und durch die Level geschleust werden wollten. Das Erfolgsgefühl, dass man dann hat, wenn...
... man nix erreicht hat und trotzdem belohnt wird ...
so passts bei vielen eher. ;)
drfontaine92 schrieb am
Keiner verlangt von einem Spieler, dass man 2 Stunden am Stück aufwenden muss. Man kann sich das "Erlernen" eines Spiels auch zeitlich aufteilen. Demon's Souls habe ich anfangs häufig nie länger als eine Stunde gespielt, aber in dieser Stunde ist viel passiert. Man lernt aus Fehlern und lernt die Gegner kennen, weiß, was man beim nächsten Mal lieber sein lassen sollte und entwickelt seine eigene Strategie - diese Erfahrungen bleiben beim nächsten Mal zocken natürlich erhalten und ich knüpfe an diese Erfahrung beim nächsten Mal fast nahtlos an.
Wo sind nur die Spiele hin, auf die man sich einlassen musste - die einen nicht an die Hand genommen haben und durch die Level geschleust haben. Das Erfolgsgefühl, dass man dann hat, wenn man diesen elendigen Gegner dann endlich doch erledigt hat, ist mir persönlich mehr wert, als 100 Stunden eines Spiels, das man im Halbschlaf durchspielen kann.
Es gibt noch einige wenige Spiele, die mich Ernst nehmen und eine Weiterentwicklung von mir verlangen. Beispiele sind natürlich die Souls-Reihe, aber auch die Batman Titel oder die Witcher Teile aber es werden leider immer weniger :(
Heinz-Fiction schrieb am
Mir sind heutige AAA-Titel schon zu casualisiert. Für mich würde sich dadurch nicht wirklich viel ändern.
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

The Pedestrian

Loading
1:26 Min.
Kickstarter-Trailer
Das kleine Indie-Studio Skookum-Arts arbeitet derzeit an The Pedestrian für PC und Mac. In dem Puzzle-Platformer in 2,5D-Optik löst man Rätsel, in dem man (öffentliche) Schilder in richtiger…
22.01.2017
Views: 132
STRAFE

Loading
0:41 Min.
Termin-Trailer
Pixel Titans und Devolver Digital werden den Retro-Shooter Strafe am 28. März 2017 für PC veröffentlichen. Mit Strafe versuchen die Entwickler das klassische Doom-Flair erneut einzufangen.
20.01.2017
Views: 550
For Honor

Loading
1:40 Min.
Krieg-der-Fraktionen-Trailer
Ubisoft hat ein Video zum Krieg der Fraktionen veröffentlicht, der Einblicke in das zeitlich begrenzte Event während der geschlossenen Beta von For Honor geben soll, bei dem Wikinger, Samurai und Ritter um…
20.01.2017
Views: 1451

Facebook

Google+