Video "Das Spiel des Jahres 2015" zu 4Players: Spiele des Jahres 2015 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

4Players: Spiele des Jahres 2015: Das Spiel des Jahres 2015

Nachdem die Gewinner der einzelnen Kategorien feststanden, kristallisierten sich drei Kandidaten für das Spiel des Jahres heraus: Fallout 4, The Witcher 3 und Rainbow Six Siege. Wer ist es geworden?



Das Spiel des Jahres 2015
Views: 6938   27 Bewertungen
Einbetten:

Kommentare

Astorek86 schrieb am
Nope... Nach 4 Seiten keine Lust mehr, ihm/ihr auf einen Beitrag zu antworten, der außer der eigenen Präferenz argumentativ nichts zu bieten hat und mit Übertreibungen bewusst polarisieren will...
Alandarkworld schrieb am
Andarus hat geschrieben:
Zwei fast gleichwertige Rollenspiele

Fallout4 als gleichwertig zu Witcher 3 zu nennen ist shcon fast Gotteslästerung! ...

Oh my... Here we go again :roll:
Andarus schrieb am
Zwei fast gleichwertige Rollenspiele

Fallout4 als gleichwertig zu Witcher 3 zu nennen ist shcon fast Gotteslästerung! Fallout 4 ist halt maximal mittelmäßig und auf Konsolen unspielbar! Wie das hier so gefeiert werden konnte ist mir ein Rätsel! Skyrim und vorallem New Vegas sind halt 10x besser als der Mist.
Und absolut kein Vergleich zu Witcher 3!
Ryan2k6 schrieb am
Alandarkworld hat geschrieben:
Ivan1914 hat geschrieben:Wie froh war ich, als ich 2014 - dank D:OS - endlich wieder ein Spiel vorgesetzt bekam was technisch grundlegend etwas anders gemacht hat (dieser Einbau der 4 Elemente).

Ich spiele es gerade mit einem Kumpel im Koop auf der PS4. Grandios. Anders kann ich es nicht beschreiben. Imho wäre das auch ein GOTY-Kandidat gewesen.

Divinity ist zwar cool, hab die EE im Koop durchgezockt, aber schon wegen der platten, etwas arg zerworrenen Story kein GOTY Kandidat. Die Spielmechanik war super, die Elemente und der rundenbasierte Kampf hat mir richtig gut gefallen. Die eher schwache Story und die doch etwas vielen Bugs, haben mich aber ein wenig gestört.
Alandarkworld schrieb am
Ivan1914 hat geschrieben:Was ich damit meine ist, dass es mit relativ wenig Aufwand möglich gewesen wäre, mit ganz billigen scripts Aussagen der entsprechenden Parteien zu verändern. Ein Punkt, der eben aufgrund fehlender Sprecher als Mod nicht mehr nachzureichen ist.
Beispiel 1: es gibt nur 2 Player-Siedlungen die man nach "Beseitigung" eines gewissen Ballons nach der Flucht zeitnah erreichen kann. Dort einfach den/die 1/2 Sprecher etwas anderes sagen lassen wenn man sich "zufällig" genau zu dem Zeitpunkt wo man das Feuerwerk beobachtet dort aufhält. Gleiches dann eben für den Rest des Spiels, einfach 2-3 Textlines die einem nur das "Gefühl" geben, dass es wirklich passiert ist!
Beispiel 2: (Name vergessen) Die Fraktion mit der man ohne Zeppelin das Institute vernichtet. Es wäre auf gleiche Art problemlos möglich gewesen, alle Sprecher zu bitten ihre 1-3 Standardbegrüßungstexte zu ändern mit 1-3 anderen sinnfreien. Einfach nur der Immersion wegen.

Ich verstehe. Daran hat Bethesda wohl schlicht und ergreifend nicht gedacht - man möchte meinen, bei den über 100.000 Dialogzeilen, die für das Spiel aufgenommen wurden, wären die paar noch drin gewesen. Und nein, nach-modden lässt sich das mit ziemlicher Sicherheit nicht.
Einen Gedanken möchte ich an dieser Stelle dennoch loswerden. Aus Sicht von Bethesda hat man (ein zwar großes aber dennoch) limitiertes Kapital und begrenzte Zeit. Da stellt sich auch dem nicht-pragmatischen Denker die Frage, wo man diese begrenzten Ressourcen investieren soll - in einen Bereich, der das ganze Spiel über ständig präsent ist (zB das Kampfsystem), oder in Bereiche, die vielleicht nur ein Bruchteil der Spieler jemals sehen wird, und einem noch viel kleineren Prozentsatz überhaupt auffallen wird? Die Entwickler hatten wirklich große Zahlen gegen sich stehen. Ich kann schon verstehen, dass man da mal ein paar Ecken gekappt hat. Der Hexer...
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Oculus Touch

Loading
0:41 Min.
Launch-Trailer
Der Launch-Trailer von Oculus Touch zählt in dem folgenden Video die Vorteile der Controller auf als da wären: Analogsticks, Erkennung von zwei Fingergesten, 360-Grad-Erkennung und Rumble-Feedback.
05.12.2016
Views: 63

Facebook

Google+