Video "Twilight of the Republic, die ersten zehn Minuten" zu Disney Infinity 3.0: Play Without Limits - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Disney Infinity 3.0: Play Without Limits: Twilight of the Republic, die ersten zehn Minuten



Twilight of the Republic, die ersten zehn Minuten
Views: 465   0 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Disney Infinity 3.0: Play Without Limits, 28.08.2015:

Muss man unbedingt Fan von Star Wars sein, um Spaß mit Disney Infinity 3.0 zu haben? Nicht zwangsläufig, aber es hilft ungemein. Denn mit der wuchtigen Atmosphäre, die durch den Einsatz von Original-Musik sowie -Soundeffekten und guten Sprechern im Zusammenspiel mit der comichaften, aber detailreichen Kulisse aufgebaut wird, lassen sich einige Mankos leichter verschmerzen. Dass die Geschichten zugunsten einer homogeneren Koop-Erfahrung umgeschrieben wurde, wird Star-Wars-Puristen zwar auf die Palme bringen, hat mich aber nicht so sehr gestört wie die schlechte Tonabmischung der deutschen Sprecher oder der über weiter Strecken immer noch zu niedrige Schwierigkeitsgrad. Der liegt zwar etwas höher als bei den Marvel-Helden des letzten Jahres, doch bedingt durch das weiterhin redundante Missionsdesign, das zu sehr auf Hol-und-Bringdienste in verschiedenen Variationen sowie Kampf setzt, werden auch jüngere Spieler selten gefordert. Immerhin: Die Auseinandersetzungen werden sowohl am Boden als auch in der Luft und im All gekonnt inszeniert. Der geheime Star von Infinity 3.0 ist ohnehin wieder die Spielzeugkiste, die auch nach Abschluss der Playset-Kampagne(n) immer wieder ans Pad lockt. Der Editor ist mächtiger als je zuvor, wobei jüngere Weltenbauer angesichts der zur Verfügung stehenden Optionen und möglichen Interaktionen überfordert werden. Doch auf die warten in der Toybox auch noch weitere Herausforderungen, zahlreiche Geheimnisse, ein eigenes kleines Domizil sowie ein liebenswerter Sidekick, der einen im Kampf und beim Bau unterstützt. Disney Infinity 3.0 ist in nahezu jeder Hinsicht ein ordentlicher Fortschritt im Vergleich zum letzten Jahr und trotz der Probleme mit dem Schwierigkeitsgrad gelungene Unterhaltung für die ganze Familie.


[Anm. d. Red.: Zum Test stand die Special Edition für PS4 mit den beiden Star-Wars-Playsets zur Verfügung. Die Wertung bezieht sich nur auf das Starter-Set mit zwei Figuren sowie der Spielwelt „Twilight Of The Republic“. Die Wertung für die Xbox-One-Version sowie Eindrücke des Playsets „Alles im Kopf (Inside Out) werden zeitnah nachgereicht.]

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Destiny 2

Loading
1:13 Min.
Teaser: Letzte Runde
Destiny 2 soll am 30. März 2017 um 19:00 Uhr von Activision Blizzard und Bungie weltweit enthüllt werden. Bis dahin wurde das Teaser-Video als kleiner Appetitanreger veröffentlicht.
28.03.2017
Views: 499
Prey

Loading
1:23 Min.
Waffen und Kräfte
In Prey wird man diverse unterschiedliche Waffen und Kräfte im Kampf gegen die Typhon-Bedrohung an Bord der Talos 1 einsetzen können. Neben den menschlichen Fähigkeiten wie Hacken, Hebelkraft,…
28.03.2017
Views: 243
Mafia 3

Loading
1:29 Min.
Demo-Trailer
2K Games hat eine Demo-Version von Mafia 3 für PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht. Die PC-Demo via Steam ist noch nicht verfügbar. In der Probe-Fassung kann der Einleitungsakt (mit dem Bankraub)…
28.03.2017
Views: 840

Facebook

Google+