Video "Erstellung eines Alter Egos" zu Age of Conan: Hyborian Adventures - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Age of Conan: Hyborian Adventures: Erstellung eines Alter Egos



Erstellung eines Alter Egos
Views: 1080   0 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Age of Conan: Hyborian Adventures, 05.06.2008:

Ist Age of Conan der Heilsbringer für den Markt der Online-Rollenspiele? Leider nein!  Zumindest derzeit noch nicht. Zwar hat sich seit der Betaphase, dem Early Access und dem mit den üblichen Krankheiten belasteten Start einiges getan – und zwar positiv. Doch so sehr AoC in vielerlei Hinsicht Potenzial zeigt, so sehr zeigen sich beim zweiten und dritten Blick Schwächen – egal, ob man sich nun auf ein interessantes PvE-Abenteuer mit gelegentlichen Gruppen-Abenteuern gefreut hat oder vorzugsweise mit seiner Gilde um Ruhm und Ehre kämpft. Nach einer erzählerisch ansprechenden Anfangsphase vernachlässigt Funcom später sowohl Hauptstory als auch weiter führende PvE-Inhalte, was unnötigen Grind zur Folge hat. Die Gildenfeatures samt glorreicher PvP-Schlachten um Spielerstädte fallen einem unausgegorenen Ressourcensystem bzw. den teilweise zu stark aus dem Hauptgeschehen ausgegliederten Mechanismen zum Opfer. Einzig das Kampfsystem mit seinen immer wieder aufputschenden Todeshieben als auch die exzellente Kulisse, die allerdings einen enormen Hardware-Hunger hat, sind durch die Bank bemerkenswert. Die zwölf interessanten Klassen, zeigen sich solide und balanciert. Ebenso das Questsystem, das nur selten von der Standardkost abweicht, aber dennoch Unterhaltungswert bietet. Außerdem hat es im Normalfall einen erfreulich großen Anteil am Aufstieg der Figuren – zumindest bis in den Bereich um Stufe 40/45. Werde ich trotz aller Mankos, der zu schnell in den Hintergrund rückenden Story und der zum jetzigen Zeitpunkt zwar bereits reduzierten, aber immer noch vorhanden Bugs weiterspielen? Ja. Weil für mich Gilden- und sonstige PvP-Auseinandersetzungen nur eine untergeordnete Rolle spielen, ich in eine erwachsene Fantasy-Welt abtauchen kann und sowohl solo als auch in kleinen überschaubaren Gruppen mit Freunden ohne Gildenzwang und ähnlichem Gedöns gut unterhalten werde. Age of Conan hat seine Probleme – zweifellos. Die hatten aber auch andere Vertreter. Und innerhalb seiner Zunft ist AoC ein Online-Rollenspiel mit Perspektive. Ob Funcom es allerdings schaffen wird, das vorhandene Potenzial noch weiter auszuschöpfen und sich die Gunst der Fans zu sichern, bis die nahende Konkurrenz wie Warhammer Online an den Start geht, lässt die Kristallkugel offen – ein guter Grundstein ist gelegt.


Age of Conan: Hyborian Adventures
ab 4,20€ bei

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Fe

Loading
1:30 Min.
gamescom-2017-Trailer
Electronic Arts und Zoink haben im Rahmen der gamescom 2017 neue Spielszenen aus Fe gezeigt, das Anfang 2018 als EA-Originals-Download für PC, PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch erscheinen soll.
21.08.2017
Views: 48
Mothergunship

Loading
1:37 Min.
Resistance Trailer
Mothergunship versteht sich als Mischung aus "Bullet-Hell" und Ego-Shooter. Mit individuell angepassten Waffen darf man gegen große Alienflotten, prozedural generierte Gegner und gigantische Bossgegner…
21.08.2017
Views: 94
Forgotten Anne

Loading
1:44 Min.
Story Teaser
Das Adventure findet in einem vergessenen Reich, in dem alle in der echten Welt verlorenen bzw. verlegten Gegenstände wieder auftauchen, wie z.B. alte Spielzeuge, Briefe oder einzelne Socken. Sowohl Anne als…
21.08.2017
Views: 116

Facebook

Google+