Video "Free-to-Play-Trailer" zu Age of Conan: Hyborian Adventures - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Age of Conan: Hyborian Adventures: Free-to-Play-Trailer



Free-to-Play-Trailer
Views: 2145   5 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Age of Conan: Hyborian Adventures, 05.06.2008:

Ist Age of Conan der Heilsbringer für den Markt der Online-Rollenspiele? Leider nein!  Zumindest derzeit noch nicht. Zwar hat sich seit der Betaphase, dem Early Access und dem mit den üblichen Krankheiten belasteten Start einiges getan – und zwar positiv. Doch so sehr AoC in vielerlei Hinsicht Potenzial zeigt, so sehr zeigen sich beim zweiten und dritten Blick Schwächen – egal, ob man sich nun auf ein interessantes PvE-Abenteuer mit gelegentlichen Gruppen-Abenteuern gefreut hat oder vorzugsweise mit seiner Gilde um Ruhm und Ehre kämpft. Nach einer erzählerisch ansprechenden Anfangsphase vernachlässigt Funcom später sowohl Hauptstory als auch weiter führende PvE-Inhalte, was unnötigen Grind zur Folge hat. Die Gildenfeatures samt glorreicher PvP-Schlachten um Spielerstädte fallen einem unausgegorenen Ressourcensystem bzw. den teilweise zu stark aus dem Hauptgeschehen ausgegliederten Mechanismen zum Opfer. Einzig das Kampfsystem mit seinen immer wieder aufputschenden Todeshieben als auch die exzellente Kulisse, die allerdings einen enormen Hardware-Hunger hat, sind durch die Bank bemerkenswert. Die zwölf interessanten Klassen, zeigen sich solide und balanciert. Ebenso das Questsystem, das nur selten von der Standardkost abweicht, aber dennoch Unterhaltungswert bietet. Außerdem hat es im Normalfall einen erfreulich großen Anteil am Aufstieg der Figuren – zumindest bis in den Bereich um Stufe 40/45. Werde ich trotz aller Mankos, der zu schnell in den Hintergrund rückenden Story und der zum jetzigen Zeitpunkt zwar bereits reduzierten, aber immer noch vorhanden Bugs weiterspielen? Ja. Weil für mich Gilden- und sonstige PvP-Auseinandersetzungen nur eine untergeordnete Rolle spielen, ich in eine erwachsene Fantasy-Welt abtauchen kann und sowohl solo als auch in kleinen überschaubaren Gruppen mit Freunden ohne Gildenzwang und ähnlichem Gedöns gut unterhalten werde. Age of Conan hat seine Probleme – zweifellos. Die hatten aber auch andere Vertreter. Und innerhalb seiner Zunft ist AoC ein Online-Rollenspiel mit Perspektive. Ob Funcom es allerdings schaffen wird, das vorhandene Potenzial noch weiter auszuschöpfen und sich die Gunst der Fans zu sichern, bis die nahende Konkurrenz wie Warhammer Online an den Start geht, lässt die Kristallkugel offen – ein guter Grundstein ist gelegt.


Kommentare

XenolinkAlpha schrieb am
Kurzweillig kann ich eine Empfehlung aussprechen! Vorallem Tortage ist mit seiner Geschichte und der Atmosphäre sehr gelungen. Für den Rest sieht es eher düster aus.
- Man ist verdammt schnell auf MaxLevel: 1-2 Wochen genügen vollkommen!
- Raiden sind T1 und T2 kinderleichtes durchrushen, vom Rest kann ich nichts sagen, weil Funcom so schnell Content nachscheffelt wie eine senile Schnecke im Koma.
- PVP ist TOT.
- Das Addon ist der größte Mist der je veröffentlicht wurde. Ruffarmen und Grinding bis zum Umfallen und das ohne Zusammenhänge, Qualität und Story.
- Durch das Item Shop werden sich wiederum viele Spieler Vorteile einfach kaufen können. Generell Abo > F2P da man beim Abo faire Chancen hat, eine bessere Community und zumindest etwas Support genießt.
Das war mein Senf, nach über 3 Monaten AoC.
Schuggadaddy schrieb am
Ich hatte es mir gleich zu Erscheinen geholt und war anfangs baff. Jedoch trat schnell Ernüchterung ein. Was da nach den ersten 20 Stufen, die zugegebenermaßen wundervoll waren, dem Spieler angeboten wurde, grenzte schon an Frechheit. Bugs über Bugs, unfertige Regionen und Highendcontent, der irgendwie gar nicht vorhanden war, trotz großspuriger Vorankündigungen. An dieses Spiel verschwende ich keine weitere Minute.
XxBarakaxX schrieb am
ich habe mir so gewünscht das es ein Hit wird. Die Atmosphäre, Grafik , Charaktere und Kampfsystem find ich einfah Einzigartig und teilweise einfach konkurrenzlos hammer, traurig, einfach nur schade.
mein PC war damals leider zu schwach und als ich zurück kommen wollte war es ja nicht mehr so erfolgreich und Rift kam.
Aber gegen Hyboria kann Telaras einpacken !
Die Bosse und Instanzen sehen grossteils einfach fantastisch aus ! Schade um den schelchten Start. Eines der Spiele denen ich wirklich nachtrauere.
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Bio Inc.: Redemption

Loading
2:30 Min.
Life-Modus
In der "biomedizinischen" Simulation Bio Inc.: Redemption gibt es zwei Spielmodi: Leben und Tod. Im "Leben-Modus" (Life) kann man als Leiter eines medizinischen Teams mit der richtigen Vorgehensweise das virtuelle…
25.05.2017
Views: 156
Bio Inc.: Redemption

Loading
2:37 Min.
Death-Modus
In der "biomedizinischen" Simulation Bio Inc.: Redemption gibt es zwei Spielmodi: Leben und Tod. Im "Tod-Modus" (Death) kann man eine tödliche Krankheit erschaffen und Menschen infizieren.
25.05.2017
Views: 141
Quake Champions

Loading
0:55 Min.
Sorlag Champion
Die Sorg-Fleischhändlerin verfolgt ihre Beute in den Arenen mit ihrer Fähigkeit "Acid Spit", mit der sie die Umgebung genau wie ihre Gegner mit klebriger, toxischer Flüssigkeit überzieht. Diese…
25.05.2017
Views: 53
Quarantine

Loading
0:42 Min.
Launch Trailer
Quarantine hat die Early-Access-Phase verlassen und ist offiziell auf Steam veröffentlicht worden. In dem Einzelspieler-Titel, der von Sproing entwickelt und von 505 Games veröffentlicht wurde, müssen…
25.05.2017
Views: 109
FORM

Loading
1:13
Enthüllungs-Trailer
Das VR-Puzzlespiel versetzt den Physiker Dr.Devin Eli nach Alaska, wo er mit Hilfe seiner Superkräfte ein altertümliches Artefakt enträtseln muss.
24.05.2017
Views: 165

Facebook

Google+