Video "Expanding Universe, Teil 1" zu Star Trek Online - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Star Trek Online: Expanding Universe, Teil 1



Expanding Universe, Teil 1
Views: 1653   5 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Star Trek Online, 19.02.2010:

Star Trek Online ist das Paradebeispiel dafür, was passiert, wenn man gute Ideen hat, diese aber entweder nicht vernünftig umsetzen kann - oder nicht genug Zeit dafür hat. Vieles ist gut angedacht, jedoch halbherzig oder unfertig ins Spiel eingebaut worden: Was bringt mir eine Brücke als Kulisse, auf der ich nichts machen kann? Warum haben die Klingonen keinen PvE-Inhalt? Weshalb ist die Übersetzung so mies? Warum hat das Ableben keine Konsequenzen? Und warum trüben so viele Fehler/Bugs das Vorankommen? Fragen über Fragen, die bei einer Veröffentlichung in mehreren Monaten sicherlich niemand gestellt hätte. Dabei bereiten mir die Weltraumkämpfe wirklich Freunde. Sie sind taktisch ansprechend und werden zunehmend komplexer, weswegen ich gerne auf Jagd nach feindlichen Schiffen gehe. Und ja: Die neuen Ausrüstungsgegenstände als Beute sowie der Ausbau des Charakters reizen ungemein. Die Bodenmissionen hingegen sind allerhöchstens mittelprächtig und ich bin froh, wenn es in den meist gut gelungenen Story-Episoden nur zu kurzen Außenteameinsätzen kommt, da sie keinesfalls mit den Duellen im All mithalten können. Schwerer wiegt allerdings, dass mir das Gefühl fehlt, mit Hunderten von Spielern unterwegs zu sein: Die Welt ist zu instanziert und zu portioniert - zu wenige Spieler dürfen gleichzeitig in den gleichen Instanzen sein. Es fehlt ausgerechnet im Weltraum an Größe. Oft fühlte sich Star Trek Online wie ein Singleplayer-Spiel mit kooperativen Missionen an - ein echtes MMO-Gefühl will nicht aufkommen. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass Cryptic mit der Lizenz und dem Konzept wahnsinnig viel mehr aus dem prestigeträchtigen Namen hätte machen können, wenn sie mehr Zeit gehabt hätten. Damit meine ich nicht nur mehr Missionen (auch für Klingonen), sondern schöne Features wie PvP-Schlachten in umkämpften Weltraumsektoren und Co. Unter dem Strich bleibt ein ambitioniertes, aber unfertiges Online-Spiel, das für ein Wechselbad der Gefühle sorgt und für das ich gegenwärtig nicht bereit bin, Gebühren zu zahlen - vielleicht in mehreren Monaten...

Kommentare

akrisious schrieb am
bin auch sehr sehr enttäuscht worden...
schade.. die Lizenz hätte echt was bringen können... :((
Blind Talamasca schrieb am
schubladendenken sephiroth ... schubladen denken ... warum sollte man dem konzept nicht eine chance geben ... sicherlich ist es ein schwerer start aber vielleicht schaffen die verantwortlichen es ja noch das schiff aus der schräglage zu holen
Sephiroth1982 schrieb am
bin absolut nicht beeindruckt. war schlecht, ist schlecht, bleibt schlecht. eine schande was die mit einer so mächtigen lizenz angerichtet haben
student.xy schrieb am
Das Spiel ist bei mir sowieso durchgefallen, hab mich mit der Lizenz blenden lassen. Eine zweite Chance gibt es nicht!
Vvanderer schrieb am
Ah, fangen sie also an mal Zeug zu implementieren welches von Anfang an hätte drinn sein müssen..
Beeindruckend sind diese Neuerungen die hier gezeigt werden aber echt nicht -.-
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Ruiner

Loading
1:02 Min.
Boss Bounties
Reikon und Devolver Digital zeigen im Trailer vier Bossgegner aus Ruiner. Zu sehen sind Ausschnitte aus den Kämpfen gegen Heavy Cyborg, Shadow, Captain Bogdan und Mother. Das Cyberpunk-Actionspiel…
23.09.2017
Views: 32
Project CARS 2

Loading
7:24 Min.
Video-Test
Für den Nachfolger haben die Briten in Zusammenarbeit mit echten Rennfahrern die Physik verfeinert und erlauben mit zahlreichen Anpassungen wieder ein Racing-Erlebnis nach Maß.Ob Project Cars 2…
22.09.2017
Views: 7844

Facebook

Google+