Video "GDI/NOD-Trailer" zu Command & Conquer 3: Tiberium Wars - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Command & Conquer 3: Tiberium Wars: GDI/NOD-Trailer



GDI/NOD-Trailer
Dieses Video benötigt ein Flash-Plugin!

Views: 9361   19 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Command & Conquer 3: Tiberium Wars, 28.03.2007:

Command & Conquer 3 macht es mir nicht leicht! Ich mag Kane, das Tiberium-Szenario, habe den ersten Teil begeistert gespielt und Tiberian Sun verabscheut. Aber irgendwie ist Command & Conquer 3 nur ein gutes Spiel, das hinlänglich Bekanntes auf technisch sehr gutem Niveau serviert,  sich aber mit störenden Kleinigkeiten den Weg zu einer höheren Wertung verbaut. Warum sind die Sammler immer noch so doof und die Wegfindung so schwach? Warum ist der Schwierigkeitsgrad in der wunderbar unterhaltsamen Kampagne so durchwachsen? Warum schaffen es die Entwickler nicht, eine Computerintelligenz zu basteln, die sowohl in der Kampagne als auch im Skirmish einen würdigen Gegner abgibt? Diese Schwachstellen sind schon seit Jahren bekannt. Auch beim Design der Alienrasse fehlt das Quäntchen Kreativität, schließlich spielen sie sich genau wie GDI oder Nod. Nichts Neues ist ebenfalls das auf Zugänglichkeit und schnelle Schlachten getrimmte Kampfsystem nach dem Schere-Stein-Papier-Prinzip, das zwar eine angemessene taktische Vielfalt bietet, aber einfach nicht an StarCraft oder Dawn of War heranreicht. Letztendlich kann Tiberium Wars hauptsächlich durch die hervorragend inszenierte Kampagne mit den wunderbar trashigen Videos und Missionen punkten. Unterm Strich fährt aber auch dieses Command & Conquer auf der Fast-Food-Schiene der rasanten Schlachten ohne Tiefgang. Alles schon gesehen, alles schon gespielt. Wer Anspruch, Komplexität und echte Strategie sucht, sollte sich Supreme Commander anschauen.

Fazit zur Xbox 360-Fassung; 14. Mai 2007:

Die Präsentation ist filmreif, die Kulisse protzt mit futuristischen Schlachten und das Missionsdesign ist gelungen. Gar keine Frage: Auch auf der Xbox 360 macht Command & Conquer eine richtig gute Figur, denn das Ganze läuft auch online angenehm flüssig. Allerdings kommt EA auch mit der Erfahrung aus Herr der Ringe nicht an den Komfort einer Maus heran: Obwohl man das Gamepad intelligent belegt hat und sich in einem fast schon übertrieben ausführlichen Tutrorial allen Feinheiten widmet, verzettelt man sich später im Ernstfall in hektischen Situationen - vor allem, wenn man Finessen wie Truppentaktik oder Formationen schnell einstellen will. Unterm Strich lässt sich die Konsolenstrategie aber gut steuern und wer auf all zu viel Mikromanagement verzichtet, wird sich schnell mit GDI & Co zurechtfinden. Award-Euphorie will trotz des technisch gut umgesetzten Xbox Live-Kampfes auch auf der Xbox 360 nicht aufkommen. Das liegt nicht an der Steuerung, sondern an den inhaltlichen Problemen, die wir schon beim großen PC-Bruder bemängelt haben. Die Schlachten machen Spaß, der Kane-Kultfaktor ist eingerechnet, man kann dem Feind dank Kameraunterstützung über Xbox Live sein eigenes Gesicht zeigen, aber in Sachen KI, Wegfindung & Co steht dieses C&C einfach still. Dafür gibt's auf der Couch wiederum mehr und interessantere Multiplayermodi...

Command & Conquer 3: Tiberium Wars
ab 7,89€ bei

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Water Planet

Loading
1:20 Min.
VR-Trailer
The Revera Corporation (Musiklabel und Herausgeber von Videospielen) und die Entwicklerin/Musikerin Virgo haben bestätigt, dass ihr Debüt-VR-Titel Water Planet im Oktober 2017 auf Steam für PC, HTC…
21.09.2017
Views: 186
Albion Online

Loading
2:12 Min.
Joseph Update
Nächste Woche das erste Post-Launch-Update "Joseph" für Albion Online und im folgenden Trailer stellen die Entwickler von Sandbox Interactive unter anderem den neuen Arena-Modus vor. In diesem Modus treten…
21.09.2017
Views: 85

Facebook

Google+