Zur Spielinfo

Rock Band: Highway Star


Highway Star
Dieses Video benötigt ein Flash-Plugin!

Fazit Rock Band, 22.10.2009:

Die Essenz von Rock Band findet sich auch auf iPhone bzw. iPhone Touch wieder: 20 akustisch gut umgesetzte lizenzierte Songs, zu denen man im Takt der Musik die entsprechenden virtuellen Tasten drĂŒcken muss. Das hat bereits unter dem Namen Guitar Hero auf der PS2 Spaß gemacht, mit der Rock Band-Serie den Rhythmusgipfel erklommen und funktioniert auch hier. Und doch will sich das richtige Rock Band-GefĂŒhl nicht einstellen - trotz der Möglichkeit per Bluetooth mit insgesamt vier Spielern den Touchscreen um die Wette zu betippen. Es liegt nicht an der letztlich nur geringen Songauswahl, die durch sehr gĂŒnstige Zusatzinhalte aus dem integrierten Music Store aufgepeppt werden kann. Auch die seltenen willkĂŒrlichen AbstĂŒrze oder die nicht ganz saubere Erkennung der virtuellen Tasten werfen anfĂ€nglich nicht viel in die Wertungs-Waagschale. Eine ausfĂŒhrlichere Karriere mit eigenen Figuren oder gar die Möglichkeit, wĂ€hrend des Solo-Spiels wie bei den Mobilkollegen Unplugged (PSP) oder Lego Rock Band (DS) die Instrumente wechseln zu können bzw. zu mĂŒssen, wĂ€ren allerdings wĂŒnschenswert gewesen. Und dass die Akustik trotz sauberer Auftrennung der Spuren auf eines der wichtigsten Elemente verzichtet, das Rock Band ausmacht -das mitgehende und -fiebernde Publikum- macht der Umsetzung schwer zu schaffen und sorgt dafĂŒr, dass die angesprochenen Mankos an Gewicht gewinnen. Denn so ist die Musikkarriere auf iPhone nicht mehr als ein weiterer, technisch grĂ¶ĂŸtenteils sauberer  Vertreter der Rhythmusspiele, von denen es auf diesem System bereits eine ganze Menge gibt.





 Alle Videos


Es gibt hierzu noch keine Kommentare im Forum.
Schreibe jetzt als erster einen Kommentar!

Zum Forum 


Mehr Videos zum Spiel
Rock Band 


Mehr zum Spiel
Rock Band