Video "Argonaut Finale" zu Rise of the Argonauts - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Rise of the Argonauts: Argonaut Finale



Argonaut Finale
Views: 2524   2 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Rise of the Argonauts, 17.12.2008:

Rise of the Argonauts ist so etwas wie das hässliche Entlein - das allerdings auch als Schwan mit Makeln behaftet bleibt. Oder auch der Mitschüler, der immer ein kleines Stückchen außerhalb des Klassenverbandes steht - ihr werdet euch sicherlich erinnern. Man kann zwar Pferde mit ihm stehlen, wenn man ihn näher kennengelernt hat, muss sich dann aber die höhnischen Kommentare der übrigen Mitschüler anhören. Und auch wenn es kaum einer zugeben wird: Man kann ähnlich wie in Too Human Spaß mit dem Mythen-Mix haben. Erzählerisch sogar mehr als mit dem nordisch-futuristischen Abenteuer von Silicon Knights, was größtenteils der spannenden, wenngleich recht freizügig mit dem Original spielenden Story (Heinrich Schliemann dreht unaufhörlich seine Runden im Grab) sowie den im Ansatz Bioware'schen Dialogen samt Entscheidungen zuzuschreiben ist. Bedauerlich ist allerdings, dass es das Team von Liquid Entertainment nicht geschafft hat, die Unreal Engine in den Griff zu bekommen, womit man im Gegenzug deutlich hinter Too Human zurück bleibt. Gebeutelt von Rucklern, allerdings mit teils coolen Lichteffekten ausgestattet, steht sich die Engine immer im Weg: Der Gesamteindruck zeigt von "naja" bis "passt schon"  alle Facetten, die für sich alleine allenfalls eine ausreichende Wertung nach sich ziehen würden. Und obendrauf tendiert die deutsche Synchro Richtung "unterirdisch": Teils vollkommen falsch besetzt (siehe Herkules), teils unpassend übersetzt und dazu auch noch unsauber abgemischt, wird hier die Atmosphäre vollkommen unnötig nach unten gezogen. Wer die Konsole auf Englisch stellt bzw. am PC die englische Installationsroutine wählt, hat zwar keine bessere Technik, aber die wesentlich bessere Gesamtstimmung, die für mich sogar die technischen Defizite übertünchen konnte. Dass man leider außer Jason keine anderen Argonauten aktiv in den Kampf führen kann, ist erzählerisch nachvollziehbar, aber spielerisch eine weitere verschenkte Chance. Denn so hätte das solide, aber auch nicht alle Register ziehende Kampfsystem deutlich aufgewertet werden können. Unter dem Strich zeigen sich viele interessante Ansätze, die es leider versäumen, das Potenzial auszuschöpfen.


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Valkyria Revolution

Loading
1:18 Min.
Teaser-Trailer
Valkyria Revolution wird am 30. Juni 2017 in Europa erscheinen. Das Strategie-Rollenspiel wird für PlayStation 4 als Datenträger- und Download-Version erhältlich sein. Die PlayStation-Vita-Version wird…
27.03.2017
Views: 0
Radiant Historia

Loading
3:02 Min.
3DS-Trailer (Japan)
Atlus Japan hat erstes Videomaterial aus Radiant Historia: Perfect Chronology präsentiert. Das 3DS-Remake von Radiant Historia soll am 29. Juni 2017 für 3DS in Japan erscheinen. Ob die Neuauflage auch in…
26.03.2017
Views: 221
Blitzkrieg 3

Loading
1:54 Min.
Boris: Neural Network AI
Für die Early-Access-Version von Blitzkrieg 3 ist der neue Computerintelligenz-Gegner "Boris" veröffentlicht worden. Boris basiert im Gegensatz zu vielen anderen KI-Systemen in Echtzeit-Strategiespielen auf…
26.03.2017
Views: 832
Warframe

Loading
1:58 Min.
Octavia's Anthem
"Octavias Hymne" ist die erste Warframe-Erweiterung in diesem Jahr. Sie erweitert die "musikalischen Grenzen im Spiel". So begeben sich Warframe-Spieler auf eine Quest, "auf der Suche nach dem melodisch verzauberten…
26.03.2017
Views: 312
Warframe

Loading
1:58 Min.
Profile: Octavia
Die Spieler zeigen mit Lotus' neuester Kriegerin - Octavia - ihren Gegnern, wo die Musik spielt. Ihre Fähigkeiten werden vom Mandachord angetrieben, einem Gerät, das Melodie-, Bass- und…
26.03.2017
Views: 309

Facebook

Google+