Video "Reallife Likeness" zu NHL 08 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

NHL 08: Reallife Likeness



Reallife Likeness
Dieses Video benötigt ein Flash-Plugin!

Views: 610   9 Bewertungen
Einbetten:
Fazit NHL 08, 21.09.2007:

Die analoge Steuerung wurde verfeinert, endlich gibt es umfangreiches Training und endlich sind Dekes effektiver. EA hat an den richtigen Stellen Feintuning angesetzt, so dass dieses Eishockey gegenüber dem Vorjahr an Qualität gewonnen hat. Es ist auf einem guten Weg Richtung anspruchsvolle Simulation - dazu trägt auch der gelungene Laufwege-Editor bei. Aber sieht es wesentlich besser aus? Nein. Fühlt es sich wesentlich anders an? Nein, aber etwas besser. Unterm Strich bietet die Spielmechanik noch zu wenig, um für ausgezeichnete Unterhaltung zu sorgen und der Konkurrenz von NHL 2K8 wirklich Paroli zu bieten. Das liegt zum einen am rudimentären Pass-System, das noch zu wenige Finessen erlaubt. Und zum anderen an der immer noch nicht ganz intuitiven Analog-Steuerung. Ja, man kann auf die klassischen Buttons umstellen, aber das haben wir bei Fight Night Round 2 auch nicht gemacht. Warum nicht? Weil es da einfach besser noch besser funktionierte. Trotzdem macht die Puckjagd auf den Konsolen wieder richtig Spaß - schade nur, dass das Hartgummi auf der PS3 nicht ganz so flüssig läuft wie auf der Xbox 360.

Und auf dem PC? Ach du Schreck! Hier gibts weder das neue Training noch den Laufwege-Editor, weder eine verbesserte KI noch dieselben feinen Skate-, Bank- und Trainer-Animationen. Im Zeitalter von Direct x10 und angesichts der Brillanz der Konsolenkulisse ist dieses NHL mittlerweile ein technisches Armutszeugnis. Es geht gar nicht mehr um Stillstand, sondern um einen technischen Rückschritt, wenn man parallel Microsofts und Sonys Konsole laufen lässt. Inhaltlich fühlt sich das Eishockey auf dem Rechner immer noch wie ein Arcadespiel an - viele Tore, noch mehr Checks, rasanter Sport. Muss man sich auf der Xbox 360 aufgrund komplexerer KI-Routinen und gnadenlos guter Goalies jedes Tor erarbeiten, kracht es hier im Sekundentakt nach alter One-Timer-Manier. Und zwar genau so wie im Vorgänger, der immerhin noch nicht dermaßen in Sachen Umfang und Präsentation von den Konsolen überrollt wurde. Braucht man dieses Spiel? Nein. Wer NHL 07 im Schrank hat, aktualisiert seine Kader und spart sich die Euros. Im Vergleich zum Eistanz auf den Konsolen sorgt dieses Spiel gerade noch für ausreichende Pausenunterhaltung.

(Die deutsche PS2-Version lag uns zum Testzeitpunkt noch nicht vor. Anm. d. Red.)

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Realpolitiks

Loading
1:19 Min.
Spielszenen-Trailer
Entwickler Jujubee zeigt im aktuellen Video Spielszenen der weltumspannenden Echtzeitstrategie Realpolitiks. So sieht es aus, wenn man ein Land unserer Zeit an die militärische, wirtschaftliche oder technolgische…
23.01.2017
Views: 139
The Pedestrian

Loading
1:26 Min.
Kickstarter-Trailer
Das kleine Indie-Studio Skookum-Arts arbeitet derzeit an The Pedestrian für PC und Mac. In dem Puzzle-Platformer in 2,5D-Optik löst man Rätsel, in dem man (öffentliche) Schilder in richtiger…
22.01.2017
Views: 277
STRAFE

Loading
0:41 Min.
Termin-Trailer
Pixel Titans und Devolver Digital werden den Retro-Shooter Strafe am 28. März 2017 für PC veröffentlichen. Mit Strafe versuchen die Entwickler das klassische Doom-Flair erneut einzufangen.
20.01.2017
Views: 560

Facebook

Google+