Zur Spielinfo

Dead or Alive 5: Spielszenen

Spielszenen
Views: 907   6 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Dead or Alive 5, 02.10.2012:

Fast sieben Jahre sind seit DoA 4 vergangen - eine lange Zeit, in der sich das Beat-em-Up-Genre erheblich weiterentwickelt hat. Ein Fortschritt, der an Team Ninja in mehr als einer Hinsicht vorbei gezogen ist. Denn DoA präsentiert in erster Linie einen leichten Neufokus des Spielprinzips: Ein bisschen mehr Action (hallo Power Blows, Moinmoin Critical Bursts!), ein bisschen weniger Konter. Alles andere ist gleich geblieben, was angesichts des schon bei DoA 4 vorhandenen Problems Stillstand bedeutet: Zwar sehen die Fighter besser denn je aus, aber alles andere im Bereich der Kulisse ist veraltet - grobe Bauten, Matsch-Texturen und scheußliches Kantenflimmern überall! Ein Vergleich mit echten Schmuckstücken wie Street Fighter x Tekken oder Tekken Tag Tournament 2 verbietet sich aus Gründen der Zwerchfellschonung. Und bin ich prüde, wenn ich die Doppel-F-Möpse der Kämpferinnen gerne realistisch hüpfen sähe und keine Freude an diesen in verschiedene Richtungen wabbelnden Zeitlupenpuddings habe? Bin ich verzogen, wenn ich in der „Story“, wenn sie sich schon so nennt, gerne mal auf die Hirnschmelze verzichten würde? Bin ich verwöhnt, weil ich gerne einen zumindest größtenteils lagfreien Online-Modus hätte? Das einzigartige Kampfsystem ist unverändert motivierend und sorgt für sehr interessante, sehr „andere“ Fights. Aber viel mehr hat Team Ninjas fade Tits&Ass-Show leider nicht zu bieten.

Aktuelle Videos

Wildstar

Loading
2:11 Min.
Sabotage

"Sabotage" heißt das zweite Inhalts-Update für WildStar. Es richtet sich an PvP-Spieler und bietet einen neuen Spielmodus, der ab Stufe 30 zur Verfügung steht.

22.07.2014
Views: 3

Facebook

Google+