Zur Spielinfo

Assassin's Creed 3: Kinect Aprilscherz-Video

Kinect Aprilscherz-Video
Views: 8428   26 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Assassin's Creed 3, 06.12.2012:

Hmm. Auf dem PC habe ich trotz verbesserter Kulisse nicht aufgewertet. Also sollte ich doch auf Wii U wegen eines schlechteren visuellen Gesamteindrucks als auf den anderen Konsolensystemen nicht abwerten? In der Theorie würde ich dies bejahen. Doch die deutlich niedrigere Sichtweite, die dadurch noch stärker ins Gewicht fallenden und damit störenden Pop-ups von Levelgeometrie oder Figuren und vor allem den neuen Bugs sowie die unstabilen Bildrate gehen zu Lasten der Atmosphäre - und damit einem wichtigen Teil meiner Motivation. Dies bezieht sich jedoch hauptsächlich auf die Landausflüge. Zu Wasser sind die Unterschiede zu den anderen Fassungen geringer. Und es gibt auch noch genug der magischen Story-Momente, in denen die Technik kaum eine Rolle spielt. Wer als Nintendo-Fan bislang noch nicht mit der Welt der Assassinen-Welt konfrontiert wurde, kann ungeachtet der für Neueinsteiger nur unzureichend erklärten Vorgeschichte zu großen Teilen die Faszination der Serie nachempfinden. Wer allerdings auch ein Alternativsystem zur Auswahl hat und vielleicht hoffnungsvoll auf die Wii U-Version gewartet hat, sollte lieber auf PS3, 360 oder PC meuchelnd morden und den Templern den Kampf ansagen. Die minimalen Ergänzungen oder Vorteile der GamePad-Touchkontrolle können die technischen Mankos leider nicht aufwiegen.

Kommentare

  • wahahahahaha die Wii-Version...genial xD
  • Wer darauf reinfällt ist selber schuld xD genauso wie bei Razer
  • Treffendes Viedokommentar zum Thema "Gestiksteuerung" bei komplexen Spielen. Sehr Aufwendig produziert da es den Look der Originalspots perfekt einfängt (ähnlich wie "Switch"). Gestikulieren ist gut für einfache Befehle (Türen öffnen, Gegenstand einsammeln usw.), was darüber  [...] Treffendes Viedokommentar zum Thema "Gestiksteuerung" bei komplexen Spielen. Sehr Aufwendig produziert da es den Look der Originalspots perfekt einfängt (ähnlich wie "Switch"). Gestikulieren ist gut für einfache Befehle (Türen öffnen, Gegenstand einsammeln usw.), was darüber hinaus geht wird in aller Regel kompliziert. Auf der WII fällt mir nur Metroid Prime ein, das von den Eigenheiten der Fuchtelsteuerung wirklich profitiert hätte. Die Macher dieses Videos haben die Unmöglichkeit einer komplexen Gestigssteuerung , die einen Controller überflüssig machen würde, bildlich vor Augen geführt. Da hilft auch kein Geldkoffer.

Aktuelle Videos

Facebook

Google+