Video "Behind 2027: Die Spielweise" zu Deus Ex: Human Revolution - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Deus Ex: Human Revolution: Behind 2027: Die Spielweise



Behind 2027: Die Spielweise
Views: 5948   17 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Deus Ex: Human Revolution, 22.08.2011:

Die Revolution findet nur in der Erzählung statt - spielerisch verhält sich die Restauration des Klassikers ausgesprochen konservativ. Noch immer jongliert Deus Ex gekonnt mit Rollenspiel, Action und dem Schleichen. Noch immer tut es das in einer größtenteils geradlinigen Missionsfolge, die an zentralen Standorten durch freies Erkunden und das Annehmen freiwilliger Aufgaben behutsam aufgebrochen wird. Seine großen Stärken sind - wie immer - die offenen Einsatzgebiete mit ihren zahlreichen Wegen, die vielen Handlungsmöglichkeiten sowie der Aufbau einer ungemein gut durchdachten Zukunftsvision, von der man sich beim Lesen von Emails, Büchern oder das Belauschen von Gesprächen ein eigenes Bild schaffen muss. Weil man sich jederzeit am Gegner vorbei schleichen, ihn KO schlagen oder zum Feuergefecht verleiten kann, funktioniert Deus Ex vor allem als Bühne für kreative Taktiker. Als reines Actionspiel zeigt es allerdings Schwächen in der Inszenierung, die Gegner verhalten sich altmodisch, sie machen Fehler und Adam lässt sich für einen modernen Actionhelden nicht immer schnell genug bewegen. Während man schleicht, übersehen die Wachen hingegen offensichtliche Veränderungen in ihrer Umgebung und beherrschen nur grundlegende Verhaltensmuster. Für ein Rollenspiel sind die Aktionsmöglichkeiten in den Städten schließlich, gerade im Umgang mit den starr am Fleck stehenden Passanten, sehr eingeschränkt. Die spannende Geschichte kitzelt nie das Prickeln des ganz großen Verschwörungs-Epos' heraus und begnügt sich irgendwann mit einem oberflächlichen Zugang zu ihren Charakteren. Im Detail kann man Human Revolution viel vorwerfen. In seiner Gesamtheit allerdings, beim Verbinden aller Elemente zu einem packenden, spielerisch freien Thriller, macht es verdammt viel richtig - ähnlich viel wie seine Vorgänger richtig machten. Mit dem kniffligen Hacken sowie den erzählerisch belanglosen, aber spannenden Bosskämpfen baut es die bekannte Formel sogar behutsam aus. Besser gelingt ihm das mit Verhören, die so gut geschrieben sind, dass man tatsächlich Menschenkenntnis braucht, um den Gesprächspartner richtig einzuschätzen und ihm so Informationen zu entlocken. Der erste Schritt, die Wiederherstellung eines Klassikers, ist trotz aller Schwächen gelungen! Hoffentlich gelingt es Eidos auch, die einzelnen Bausteine in einer Fortsetzung auszuarbeiten. Denn erst dann könnte ein Deus Ex wie sein Urvater heute noch etwas Neues schaffen. Das Wichtigste aber wollte ich mir aufheben, seit ich Human Revolution vor mehr als einem Jahr zum ersten Mal gesehen habe - und ich bin froh, dass der Eindruck damals nicht getäuscht hat. Das Wichtigste ist: Deus Ex ist zurück!

Kommentare

Dark_Randor schrieb am
naja, so unterirdisch find ich jetzt die Grafik, kein Meilenstein, aber auch nicht allzu unansehnlich...
Largefrapp schrieb am
Die Szenen mit der Unsichtbarkeit und den Bomben, die man platzieren kann... ich seh schon die Trophies vor meinem inneren Auge.
Bin gespannt, inwiefern man Stealth verwenden MUSS anstatt es nur optional zu tun. Wär ja schade wenn man die meisten Features sonst verpasst wenn man sie sowieso nicht anwenden muss.
Und wie Scooby schon sagt, Grafik ist nicht entscheidend. Das hat auch schon Nintendo bewiesen. Und Duke Nukem Forever... Moment, das zweite nehme ich zurück. :P
The Scooby schrieb am
Sehe ich nicht so. Es geht hier nicht um einen Erlkönig, den man bis zur Veröffentlichung unter strengster Geheimhaltung stellt. Diese Version war meines Wissens nach für die Presse gedacht. Diese fördert oder verringert das Interesse des Spielers für jenes Spiel. Das ist günstiges Marketing, und versaut man sich nicht selbst, mit einer abgespeckten Version.
Kein Unternehmen würde sich zudem den Aufwand machen, die Videosequenzen besser zu rendern. Sie sind an die Grafik angelehnt und das wars.
Es wird eher "wahrscheinlich" keine Verbesserung in der Vollversion geben. Wer das glaubt, blendet sich nur selbst, um den Hype aufrecht zu erhalten.
Grafik war bei DeusEx sowieso noch nie entscheidend. Warum sollte das jetzt anders sein?
Nousagi schrieb am
The Scooby hat geschrieben:Ich wollte mir selbst ein Bild machen und habe mir die im Internet grasierende Version angeschaut. Grafisch gibt es im Vergleich zu dem Video kaum Besserung. Allerdings konnte ich es auf meinem Notebook mit einer GT540m+i3+4GB Ram, über externen Monitor, in 1920x1080 mit allen Details flüssig spielen.

Ich hatte mir die "Demo" auch angeschaut und ich denke, dass es in Sachen Texturauflösung etc. noch hochgeschraubt wird. Selbst die Videoqualität in den Zwischensequenzen wird wahrscheinlich in der Releaseversion besser sein.
Letzendlich will ich noch sagen, dass mir die geleakte Version sehr zu meiner Kaufentscheidung beigetragen hat. Deus Ex:HR habe ich mir nun vorbestellt und ich freue mich darauf es in den Händen zu halten.:)
The Scooby schrieb am
Je mehr ich von dem Spiel sehe, desto weiter runter rutscht es auf meiner "must buy" Liste. Bin ich bei dem ersten DeusEx noch auf Verdacht einen Tag vor release mit dem Zug in die nächstgrößere Stadt zum Saturn gefahren, um es dort als Minderjähriger zu kaufen, obwohl ein übergroßer FSK18 Aufkleber auf einem der schicksten Pappschuber aller Zeiten prangerte, und eine der beeindruckendsten Spieleerfahrung meines Lebens gemacht habe, kommt mir der neue Teil wie nichts halbes und nichts ganzes, in einer am Übermaß krankenden Gleichheit von Spielen vor. Das war jetzt kompliziert.^^
Ich wollte mir selbst ein Bild machen und habe mir die im Internet grasierende Version angeschaut. Grafisch gibt es im Vergleich zu dem Video kaum Besserung. Allerdings konnte ich es auf meinem Notebook mit einer GT540m+i3+4GB Ram, über externen Monitor, in 1920x1080 mit allen Details flüssig spielen.
@Deckungssystem
Wie soll es denn auch anders aussehen? Das Rad kann man genausowenig neu erfinden. Mir ist die Gegneranzeige auf der Minimap schon Hinweis genug. Da brauch man normalerweise nicht noch eine 3rd-person Ansicht.
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Downloads-Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Sky Sanctuary

Loading
0:40 Min.
Debüt-Trailer
Sky Sanctuary testet die Fähigkeiten mit Katana, Wurfsternen sowie Pfeil und Bogen in einer idyllischen Umgebung. Am 16. Februar soll das Virtual-Reality-Spiel als Early-Access-Titel auf Steam erscheinen.
18.01.2017
Views: 9
Mirage: Arcane Warfare

Loading
1:18 Min.
Taurant-Klasse
Der Taurant ist ein riesiger Barbar und setzt auf Nahkampf. Er kann einen Steinbrocken auf das Schlachtfeld werfen, mitten ins Geschehen springen, einen Sturmangriff vollführen, sich schnell um die eigene Achse…
17.01.2017
Views: 30
Hitman

Loading
2:28 Min.
101 Trailer
Square Enix hat ein Überblick-Video zur Disc-Version "Hitman: Die komplette erste Season" veröffentlicht. Sie ist ab dem 31. Januar 2017 für PC, PS4 und Xbox One erhältlich.
17.01.2017
Views: 267
Injustice 2

Loading
2:40 Min.
Story-Trailer
Warner Bros. Interactive Entertainment und DC Entertainment haben den Story-Trailer "The Lines are Redrawn" zu Injustice 2 veröffentlicht. Das Prügelspiel wird ab dem 18. Mai 2017 für PlayStation 4 und…
17.01.2017
Views: 249
Nighthaw-X 3000

Loading
1:44
Ankündigungs-Trailer
Im Ankündigungs-Trailer zum klassischen Shoot-em-up Nighthaw-X 3000 wimmelt es nur so vor geometrischen Weltraumgittern, knalligen Violetttönen, VHS-Störstreifen und Electro-Klängen.
17.01.2017
Views: 214

Facebook

Google+