[Zur Spielinfo]

Spielkultur: Wie gehen wir zukünftig mit Mikrotransaktionen um?

Zusatzkäufe gegen Echtgeld kommen zunehmend auch bei Vollpreistiteln zum Einsatz. Wir wollen dieser Entwicklung Rechnung tragen und haben ein System ausbaldowert, mit dem wir euch über Echtgeld-Transaktionen informieren möchten.



Wie gehen wir zukünftig mit Mikrotransaktionen um?
Views: 6927   36 Bewertungen
Einbetten:

Kommentare

Serious Lee schrieb am
Vergiss es. Im Metal Gier Thread sind schon wieder die ersten am relativieren und einer freut sich sogar über die Lootboxen.
BcHmF schrieb am
Finde ich erstmal ausgezeichnet dass ihr das so macht. Weiter so.
Hoffentlich wertet ihr auch konsequent ab, das muss dazu gehören. Aber das habt ihr ja auch angesprochen gut so. Da kann sich manch einer von euch eine Scheibe abschneiden. TOP.
Das Problem zu kennzeichnen ist schonmal ein Anfang, aber das Problem liegt bei "uns" Gamern.
Leider gehören wir zu einer der dümmsten Konsumerschichten überhaupt. Denn solch ein Schrott wie Mikrotransaktionen etc geht nur wenn der Kunde mit macht. Also an alle Gamer dadraussen: Aufwachen. Nicht kaufen.
Ich kaufe seid ca. 3 Jahren nichts von Firmen wie Ubisoft und EA. Weil diese Firmen, ja es sind quasi ausschließlich die Publisher schuld, diesen Schrott fordern. Die Entwickler sind fast immer die gearschten und wollen das in den seltensten Fällen. - Habe selbst entwickelt, ja, AAA - denke mir das nicht aus.
Also HOFFENTLICH trägt euer Model ein bisschen dazu bei dass der kopflose Käufer ein bisschen wacher wird...
Danke 4players.
Nghr! schrieb am
Jesses... die Mods tun mir jetzt schon leid.
4P|T@xtchef schrieb am
Das sehen wir anders, zumal du ja auch innerhalb von SotC bessere Ausrüstung freischalten kannst. Und alles, was im DLC ist, kann man getrost vernachlässigen, weil weder Schwachpunkte aus größerer Distanz oder mehr Leben einen effizienten Vorteil bringt. Anders wäre es gewesen, wenn es direkt um Schaden oder Ausdauer gegangen wäre - denn damit hätte man die Kampagne spürbarer erleichtert. Es wird immer bei einem gewissen Ermessensspielraum bleiben, weil wir eben ALLE Käufe berücksichtigen, auch externe, obwohl das wirklich Perfide und für das Gamedesign schädlichere vor allem die Shopfunktionen innerhalb eines Spiels sind.
traceon schrieb am
SpoilerShow
4P|T@xtchef hat geschrieben: ?
19.02.2018 11:46
Zur Kosmetik: Den Video-Talk hatten wir schon produziert, obwohl wir die Merkmale für die gelbe Einordnung, was also Kosmetik ist, später etwas angepasst haben. Warum? Als wir nicht nur In-Game-Käufe, sondern grundsätzlich alle zusätzlichen Käufe berücksichtigen wollten, gab es einige Titel, die aus unserer Sicht zu Unrecht in einem orangen Topf gelandet wären. Wir wollten einfach verhindern, dass Spiele mit ganz kleinen DLC, die sich wirklich nur marginal auf das Spieldesign auswirken (Stichwort: Fernrohr, Mantel etc.), im selben orangen Bereich landen wie ein FIFA mit seinem Ultimate-Team-Konzept samt Shopsystem. Das haben wir aber auch in der News zu unserem System sofort so kommuniziert:
GELB: Zusätzliche Kostüme, Skins oder minimale Ergänzungen durch zusätzliche Items oder Waffen etc. würden in die Kategorie "Gelb" fallen - sie haben im Normalfall keinen oder nur sehr geringen Einfluss auf Spieldesign, -Gefühl oder Mechanik. Gleiches gilt generell für einen Season Pass. Die hier enthaltenen zusätzlichen Inhalte haben keinen Einfluss auf das Design, sondern verlängern nur die Spielzeit.
Beispieltitel: Injustice 2, Dead or Alive 5
Da Sony explizit mit den zu erkaufenden Vorteilen wirbt, ist dieser SotC-DLC für mich auf keinen Fall mehr gelb, auch wenn es "nur" ein "kleiner" DLC ist (kostet immerhin 5,99 Euro). insbesondere, da für einen Multiplayer-Titel diese Vorteile definitiv "orange" bedeuten würden.
Textauszug...
schrieb am

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Overload

Loading
2:21 Min.
Bens Spiele-Ausblick
In Bens Spiele-Ausblick nehmen wir Projekte unter die Lupe, die sich in Entwicklung befinden und per Early Access auf Steam, GOGs In Development oder auf einer anderen Plattform schon spielbar sind.
04.05.2018
Views: 87
Oculus Go

Loading
1:27 Min.
Open Your Eyes
Facebook will es neuen VR-Interessierten leicht machen: Das am Mittwoch veröffentlichte autarke Virtual-Reality-Headset Oculus Go kostet lediglich 219 Euro (mit 32GB; 269 Euro mit 64 GB) zum Netzauftritt) und…
03.05.2018
Views: 750
Release-Vorschau

Loading
Mai 2018
Der Mai steht im Zeichen des D wie z.B. in Dark Souls Remastered, Detroit, Donkey Kong Country: Tropical Freeze oder Dragon's Crown Pro. Was sonst noch im Wonnemonat erscheint, zeigen wir in der Release-Vorschau. 
26.04.2018
Views: 6501
Block'hood VR

Loading
1:42 Min.
Start-Trailer
Block'hood VR ist eine Umsetzung der gleichnamigen Aufbau-Simulation für Oculus Rift und HTC Vive. In der inhaltsgleichen VR-Variante erstellt man keine Städte, sondern kleine Stadtteile, die in sich und untereinander…
20.04.2018
Views: 441
Defector

Loading
1:32 Min.
Trailer
Twisted Pixel und Oculus haben das VR-Spionage-Actionspiel Defector für Oculus Rift angekündigt. Inspiriert von den "unmöglichen Missionen von allerlei Geheimagenten" schlüpft man in die Rolle…
14.04.2018
Views: 566