7. Dossier: Dr. Okeers Vermächtnis / Grunt - Komplettlösung & Spieletipps zu Mass Effect 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

5. Dossier: Archangel / Garrus

Nun gehts zum nächsten angehenden Crewmitglied. Sprecht mit Aria im Afterlife. Von ihr erfahrt ihr, dass Söldner Freiwillige rekrutieren die auf Archangel Jagd machen. Der Söldner steht gegenüber der Bar an einer Tür. Sprecht ihn an und schließt euch hinter der Tür dann den Jägern an. Als Vorbild könnt ihr noch einen Jungen abhalten sich der Jagd anzuschließen und sein Leben zu verlieren. Geht zum Fahrer der Blue Suns und lasst euch zur Belagerung gegen Archangel fahren.

Hinter den Raum mit den Salarianern steht eine Kiste mit wertvollem Element Zero und einem Datapad. Hackt den schweren Mech, damit er euch später unterstützt statt euch anzugreifen. Schließlich soll sich Archangel euch ja anschließen und nicht wie von den Söldnern von euch verlangt erledigt werden. Folgt den Korridoren und öffnet die Tür bei den Vorchas. Neben einem Upgrade gibt es noch Munition und Credits. Lauft Richtung Halle und sprecht mit Cathkas Assistenten der euch zum Sergeant vorlässt. Meldet euch zum Dienst, per abtrünniger Aktion könnt ihr ihn ausschalten, dadurch bleibt der Chopper am Boden.

Nach der Sequenz, seid ihr auf der Brücke an der Front. Fallt den Söldnern vor euch in den Rücken. Holt euch im Gebäude erstmal das Upgrade aus dem Regal, danach gehts weiter die Treppe rauf. Erledigt die Söldner und holt links die Credits aus dem Safe samt Medikit. Sprecht dann mit Archangel alias Garrus. Er schließt sich euch an und der Ansturm über die Brücke beginnt. Passt auf Garrus Lebensbalken auf. Nutzt eure Deckung und erledigt alles was über die Brücke zu stürmen versucht. Mit einem Scharfschützengewehr sollte das kein Problem sein. Wenn ihr keines habt werden vielleicht doch ein paar Söldner eindringen und die Treppe hochstürmen. Lasst am besten ein Crewmitglied die obere Galerie bewachen und die Angreifer abfangen. Achtet auf die Raketenschützen ansonsten sollten die Wellen kein großes Problem sein. Irgendwann sollte der Mech auftauchen, den ihr dann hoffentlich gehackt habt. Er nimmt euch einiges an Arbeit ab. Ansonsten nehmt den Granatwerfer und erledigt ihn.

Eine Sequenz kommt in der Garrus voreilig den Sieg verkündet. Nehmt das Sturmgewehr von der Couch, wenn ihr es nutzen könnt eine mächtige Waffe. Sammelt die umliegenden Sachen auf und bereitet euch auf den nächsten Ansturm vor. Sprecht Garrus an und wählt ein Crewmitglied aus welches bei Garrus bleiben soll. Lauft die Treppe hinunter und durch die Hintertür, aktiviert den Schalter für die Sicherheitstüren. Verteidigt den Eingang bis die Türen geschlossen sind. Links gehts weiter zur nächsten Türe, springt über die Rohre und verschließt sie. Hier müsst ihr gegen das Bloodpack antreten. Kroganer haben wie im ersten Teil die nervige Gewohnheit sich zu regenerieren und dann euch mit einem schweren Sturmangriff zusetzen zu wollen. Praktisch ist Brandmunition oder die Fähigkeit Verbrennen, welche die Regeneration verhindert. Ohne diese Fähigkeit ist ein Kroganer auch recht schwach. Am besten bleibt ihr möglichst auf Distanz, neben den Kroganern haben die Vorchas auch Flammenwerfer, die nicht nur tödlich sind, sondern auch den ganzen Bildschirm zubrennen, dass man die Orientierung verliert und nicht schnell genug flüchten kann. Nachdem die zweite Tür verschlossen wurde gehts zurück in den Gang mit den Röhren, aber dieses Mal in die andere Richtung. Im folgendem großen Raum wird es schwierig: Der Raum ist gefüllt mit Vorcha, Kroganern und Varren, die im Nahkampf heftigen Schaden verursachen. Erledigt so schnell wie möglich die Gegner im Raum. Falls ihr euch tarnen könnt ist dies ein perfekter Moment diese einzusetzen. Erschießt die Gegner in Türnähe und tarnt euch, stürmt zum Knopf und kümmert euch nun um die restlichen Söldner. Ohne Tarnung solltet ihr euch erstmal um die Nahkämpfer kümmern. Flankiert die Tür schnell über die Seite und erledigt die Gegner dort. Drückt dann den Knopf. Wichtig ist, dass ihr nicht einfach so versucht ihn so zu drücken. Mit Gegnern in der Nähe schließt sie nicht.

Kehrt zu Garrus zurück, der von Gram und seinem Bloodpack bedrängt wird. Gram hält dank seiner Panzerung einiges aus. Da es schnell gehen soll nehmt eine Granate und erledigt den Rest mit normalen Waffen, ansonsten stürmt Gram zu Garrus und erledigt ihn mit ein paar Schlägen. Verschanzt euch danach wieder oben hinter einer Deckung, mit gutem Blick auf die Treppe und die Halle. Verteidigt die Treppe und lasst keinen Gegner zu Garrus hinein. Seine Lebenspunkte sollten kaum angekratzt werden. Je nach Entscheidung kommt nun der Chopper oder Tarak. Als Vorbild müsst ihr nun gegen den Chopper kämpfen, was mit dem Granatwerfer aber schnell erledigt ist. Ansonsten ist Disruptor-Munition sehr praktisch gegen ihn. Passt auf die Truppen auf die vom Chopper abgelassen werden und dem Raketenwerfer. Nach eurem Sieg schließt sich Garrus euch endgültig an und ihr kehrt mit ihm zur Normandy zurück.


6. Dossier: Die Gefangene / Jack

Weiter gehts zum nächsten angehenden Crewmitglied. Reist zum Gefängnisschiff Purgatory. Dort gelandet sprecht ihr erstmal mit dem Gefängnisaufseher Kuril. Auf dem Weg zum Gefangenen werdet ihr von einem Wärter durch das Gefängnis geführt, danach könnt ihr euch umsehen. Sprecht mit dem Wärter der bei einer Folter zuschaut und holt euch im Dialog ein paar vorbildliche Punkte. Folgt dem Gang und es ertönt eine Nachricht von Kuril durch die Lautsprecher, dass ihr eure Waffen ablegen sollt und in die Zelle gehen sollt. Natürlich machen wir das nicht und zücken die Waffen stattdessen. Einige Wachen stürmen den Raum, geht schnell in Deckung und erledigt sie. Verlasst die Entlassungsstelle und lauft links weiter bis zum Überwachungsraum.

Benutzt das Terminal und lasst Jack dadurch frei. Sie lebt sich direkt gut ein in ihre neue Freiheit und gräbt mit ihrer Biotik erstmal das Raumschiff um. Folgt ihrem Weg der Verwüstung und holt euch das Element Zero, verlasst den Raum danach. Scannt den zerstörten Roboter nach einem Upgrade und folgt dem Loch in der Wand. Hier erwarten euch einige Wachleute. Erledigt sie aus der Deckung, schaut euch danach in der Nähe der Tür nach einer Leiche um mit einem weiteren Upgrade vergesst auch das PDA bei einer weiteren Leiche nicht. Folgt dem Gang in die nächste Halle. Erledigt die Wachen, auch mit Hilfe der explosiven Fässer. Arbeitet euch von Deckung zu Deckung. Am Ende wartet ein schwerer Mech, den ihr wie gewohnt mit eurem Granatwerfer zerstört. Lauft in den nächsten Gang. Nun wartet Kuril persönlich auf euch. Er versteckt sich feige hinter einem Schild. Am besten beachtet ihr ihn erst gar nicht, sondern entledigt euch erst seiner Gefolgschaft. Behaltet ihn aber zumindest im Auge, da seine Angriffe ziemlich viel Schaden anrichten. Alleine ist er aus der Deckung kein Problem mehr, wenn ihr noch Munition habt nehmt ihr wieder ein paar Granaten. Nach dem Kampf schließt sich euch Jack an. Nun ist die Crew schon gut gefüllt, aber noch nicht vollständig. Weiter gehts zum nächsten Dossier.


7. Dossier: Dr. Okeers Vermächtnis / Grunt

Landet wie markiert auf Korius und lauft durch die Schrotthaufen, bis zu einem verletzten Blue Sun. Fragt ihn aus und folgt dem Weg weiter. Erledigt die Söldner auf der anderen Seite der Schlucht und der Brücke aus der Deckung heraus. Auf dem nächsten Platz erledigt ihr die Söldner, sprecht danach mit dem Kroganer. Untersucht hinter der Öffnung die Leiche und lauft dann den Weg hinunter. Hier warten Söldner auf euch. Nun kommen auch wahnsinnige Kroganerklone auf euch zu. Lasst sie nicht an euch heran. Versucht sie wie jeden anderen Kroganer in Brand zu stecken, um die Regeneration zu verhindern. Außerdem sind sie besonders anfällig gegen Biotik. Lauft über die Plattformen und überseht das wertvolle Platin nicht. Hackt die Tür am Ende der Treppe und holt euch das Upgrade von der Leiche oben. Geht durch die nächste Tür und erledigt den unachtsamen Söldner. Geht an der Schlucht in Deckung und erledigt den Rest auf der anderen Seite. Passt vorallem auf die Raketenwerfer auf. Danach folgt ihr dem Weg ins nächste Gefecht, geht nun durch die Tür und hebt das PDA auf. Lauft die Treppe hoch und wie in jedem Bereich bisher warten auch hier eine Reihe Gegner auf euch, zwei davon mit einem Raketenwerfer. Folgt dem linearen Weg über die Brücke und erledigt weitere Gegner. Schaut euch hier nach einem Safe und einem PDA um.

Wieder gehts die Treppen hoch zu einigen Blue Suns. Geht in Deckung und erledigt die Wellen. Bleibt in sicherer Deckung vor den Raketenwerfern. Als Scharfschütze sollte das kein Problem sein, ansonsten arbeitet euch von Deckung zu Deckung weiter. Wenn ihr die Welle überstanden habt geht ihr durch die Tür und holt euch das Medikit und hackt das Terminal. Im folgenden Raum ist der kroganische Warlord Okeer neben dem im Tank befindlichen perfekten Kroganer. Okeer verlangt als Voraussetzung sich euch anzuschließen, dass ihr Jedore aus dem Weg räumt, welche in der Halle nebenan ist. Im selben Raum ist allerdings noch ein Upgrade was ihr mitnehmen solltet.

Jedore ist ein recht harter Gegner, weil sie unzählige Kroganerklone auf euch schickt. Ihr solltet euren Fokus auf Jedore legen und nur die nächsten Kroganer mitnehmen, damit ihr nicht in die Bredouille kommt. Deshalb solltet ihr ohne ein Scharfschützengewehr euch wieder auf eure schweren Waffen verlassen. Nutzt vorallem am Anfang alles was Schilde und Panzerung knackt an Fähigkeiten von euch und eurer Crew. Nach eurem Sieg geht es zu Okeer zurück, der allerdings von Jadore mit einem Gas vergiftet wurde. Allerdings steht direkt neben seiner Leiche ein nicht minder besserer Ersatz. Der perfekte Kroganer wird samt Tank auf die Normandy gebracht. Dort könnt ihr dann entscheiden ihn einfach im Tank zu lassen oder ihn zu befreien. Grunt ist ziemlich stark außerdem gehört er dann zur Crew, deshalb kann ich nur empfehlen ihn hinauszulassen und auf mögliche abtrünnige Punkte zu verzichten. Desweiteren bringt Grunt wie jedes Crewmitglied ein bestimmtes Upgrade mit.


8. Horizon:

Der Unbekannte meldet sich nun. Geht in den Besprechungsraum und sprecht mit ihm. Ihr erfahrt, dass der nächste Kollektorenangriff auf der Kolonie Horizon stattfindet und werdet gleich dorthin geschickt. Auf Horizon erwarten euch direkt ein paar Kollektoren. Sie benutzen meist Schnellfeuergewehre und Schutzbarrieren gegen biotische Angriffe. Ihr solltet deshalb immer in Deckung bleiben, sonst liegt eure Crew schnell auf dem Boden. Die Drohnen selbst sollten für Scharfschützen kein Problem darstellen, da sie mit einem Kopfschuss meist aus dem Rennen sind. Dazu kommen noch die neuen aber altbekannten Husks. Sie stürmen auf euch, manchmal auch in großer Zahl, zu. Haltet sie immer auf Abstand, da ihr Nahkampfschaden recht durchschlagend ist, außerdem können sie euch je nach Anzahl umzingeln, dass eine Flucht unmöglich ist.

Kämpft euch durch die Gebäude und holt alles raus was an Schätzen drinsteckt. In der Nähe von Parkbänken ist eine Kollektorenleiche samt Upgrade. Geht weiter zwischen die Wohnungen und ihr werdet von einem Assassinen mit einer mächtigen Waffe attackiert. Eine Strahlenwaffe die ohne Pause schießt. Achtet in der Nähe der Wohnung auf die Kollektorenwaffe. Nun habt ihr selbst einen solchen Kollektoren-Partikelstrahler und könnt den Assassinen schnell erledigen. Ansonsten solltet ihr aber die Munition sparen. Lauft nach eurem Sieg weiter und schon kommen die nächsten Feinde, dazu gesellt sich der sogenannte Vorbote, eine Drohne die von einem befehlshabenden Kollektor übernommen wird. Die Drohne bekommt eine mächtige Barriere und teilt um einiges mehr aus. Bleibt in Deckung und haltet den Strahler auf sie, dadurch sollte sie schnell sterben. Ohne den Strahler nutzt ihr vorallem Barrierebrecher und verteilt wie sonst auch gezielte Kopfschüsse. Wenn ihr die Welle überstanden habt, vergesst nicht die Wohnungen auszuräumen. Nun gehts zum großen Tor hinten, knackt die Konsole und sprecht mit dem Mechaniker. Er lässt euch nach der Befragung passieren, überseht den Safe und das wertvolle Platin nicht und geht hinaus. Der Mechaniker versiegelt das Tor danach aber wieder.

Nun solltet ihr auf einige schwere Kollektorenwellen gefasst sein. Erledigt die Kollektoren und den Vorboten. Ein Ableger stellt sich als neuer Gegner vor, er sieht aus wie ein großer mutierter Husk, welcher auch eine Art Welle einsetzen kann die sofort eure Schilde knackt. Bleibt in Deckung und erledigt ihn per Kopfschuss oder besser und schneller mit dem Strahler. Nach dem Gefecht geht es wieder auf zum sammeln. Holt aus dem Gebäude Munition, auf dem Platz liegt noch eine Kollektorenleiche mit Upgrade und im hohen zentralen Gebäude ist noch ein Terminal. Hackt nun wieder das nächste Tor. Lauft hinter dem Tor direkt links hoch hinter das Geländer in Deckung, das ist der optimale Platz für die kommenden Wellen. Die Deckung lohnt sich sofort, denn gleich zwei Ableger laufen zu euch hin. Erledigt sie mit dem Strahler so schnell wie möglich, da ihr Angriff zielgenau euch auch beim kurzen Aufstehen trifft. Nun könnt ihr euch relativ ruhig um die anstürmenden Husks kümmern. Ihr könnt auch hier den Strahler verwenden, allerdings solltet ihr nach dem Gefecht dann erstmal in der Umgebung wieder Munition für ihn suchen. Aber auch ohne Strahler fallen die Husk schnell.

Nun geht es zum letzten Gefecht auf Horizon. Wenn ihr bereit seid hackt die Konsole am Sender im Zentrum. Stürmt nun wieder zur Deckung hoch und wartet auf die Wellen. Ein paar Gegner kommen zwar direkt an die Deckung, allerdings bleibt sie immernoch der beste Punkt in der Situation. Erledigt die Husk. In der nächsten Welle kommen ein Assassine und ein Vorbote dazu. Verschwendet bloß keine Strahler-Munition an den beiden. Aus der Entfernung sollten sie auch so kein Problem sein, außerdem braucht ihr die Waffe noch für einen weitaus mächtigeren Gegner. Die normalen Drohnen sollten kein Problem darstellen. Die folgenden Huskwellen sind aus der Entfernung auch leicht zu tilgen. Nun kommt der erwartete mächtige Gegner: Der Praetorianer ist eine fliegende Maschine, welche mit Lasern angreift und in Nahkampfdistanz auf Schockwellen zurückgreift. Er bleibt nicht auf Distanz sondern verfolgt euch. Haltet euch deshalb in Bewegung und springt zwischen den Deckungen hin und her, ihr solltet noch Deckungen nutzen, da er schließlich auch noch seine durchschlagenden Laser hat. Attackiert ihn mit dem Strahler, passt auf nach etwas Hüllenschaden fällt er zu Boden, um seine Barriere zu regenerieren, stellt dann das Feuer ein, denn er ist während dieser Zeit unverwundbar. Bearbeitet ihn danach wieder mit dem Strahler, wiederholt dies bis er endlich erledigt ist. Der Sender justiert nun die Kanonen und vertreibt die Kollektoren. Ihr trefft nun auf Ashley oder Kaidan, je nachdem wie ihr in Mass Effect gehandelt habt und kehrt nach der unbefriedigenden Unterhaltung auf die Normandy zurück.


9. Dossier: Tali

Nach der eigentlichen Ernüchterung zu Beginn, dass auch Tali nicht zur Crew zurückkehren wird erfahren wir vom Unbekannten, dass sie sozusagen doch nicht so abgeneigt ist. Fliegt zum markierten Planeten Haestrom. Der Planet hat direkt einen schweren Haken, die Sonneneinstrahlung ist so verstärkt, dass ihr kontinuierlich Schaden nehmt. Bleibt also wann immer es möglich ist im Schatten. Dazu gehört, dass ihr nicht immer den direkten Weg wählt sondern euch über Schleichwege über die Schatten von z.B. Kisten voranbewegt.

Lauft zunächst die Rampe runter zum verschlossenen Tor, öffnet es mit der Konsole im Häuschen daneben. Betrachtet die Gethleiche und holt euch die Credits. Hinter dem Tor erwarten euch einige Geht, die ihr wenn möglich mit Disruptormunition erledigt, bleibt dabei immer in Deckung und achtet auf die Sonne! Geth sind besonders anfällig gegen Kopfschüsse mit Distuptormunition. Lauft nach dem Kampf den rechten Schleichweg entlang durch die Schatten. Steigt den Steg hoch und holt euch das Upgrade, erledigt dann die weiteren Geth. Lauft weiter und erledigt weitere Gegner, untersucht auch den zerstörten Geth auf dem Weg. Etwas weiter liegt ein toter Quarianer samt Upgrade, beim nächsten liegt ein Funkgerät mit welchem ihr KalReegar kontaktiert, einem Mitglied von Talis Crew.

Der Zugang zum Bunker wird durch eine Säule Blockiert, ihr sollt nun zwei Sprengsätze suchen, um das Hindernis aus dem Weg zu räumen. Lauft links vorbei und erledigt die Geth, achtet auf die Jäger die sich tarnen können. Wobei Tarnung relativ zu sehen ist, ihre Silhouette schwimmt in der Luft und die Kopfleuchte ist gut zu erkennen, das Problem ist eure Kameraden sehen sie einfach gar nicht und nur ihr schießt erstmal drauf bis sie sich enttarnen. Knackt schnell die Schilde und erledigt die Jäger dann mit Kopfschüssen. Sie versuchen immer in den Nahkampf zu kommen, versucht das zu verhindern, aber passt beim Laufen auf die Sonnenstrahlen auf. Der erste Sprengsatz ist links in der Lagehalle auf einem Tisch. Auf dem Weg aus der Halle versuchen euch weitere Geht zu stürmen, geht in Deckung und schafft das Problem aus der Welt. Einziges Problem ist Geth Prime, nehmt eure schwere Waffe und Fähigkeiten um die Schilde zu knacken. Lauft nun links weiter in die nächste Lagerhalle, weitere Geth, darunter ein relativ starker Zerstörer warten hier. Geht schnell vor dem Zerstörer in Deckung. Im Zimmer hinten ist der zweite Sprengsatz. Auf dem Rückweg zum Hindernis greifen euch wieder Geth an. Sie besetzen die Brücke, dazu sind auch ein paar Raketenschützen dabei, flankiert sie über die linke Seite. Etwas Sonne muss man in Kauf nehmen, aber so geht es am besten. Lauft hoch und erledigt die anrennenden Geth aus eurer Deckung. Sprengt nun die Säule weg und betretet den Bunker.

Die Enttäuschung ist groß als den Bunker betretet, kein überlebendes Mitglied, sondern nur Leichen eine mit Credits rumliegen. Scannt das Gewehr auf dem Tisch für ein Upgrade und den Safe an der Wand. Untersucht die Konsole und kontaktiert Tali. Sie öffnet das Tor, damit ihr fortfahren könnt. Draußen kommen einige Wellen Drohnen auf euch zu, sie halten zwar nur einen Schuss aus, aber verteilen gut Schaden. In der Masse in der sie auf euch zukommen, solltet ihr trotz allem in Deckung bleiben. Dazu kommt noch ein Geht Prime. Erledigt ihn aus sicherer Entfernung, wenn die Drohnen Geschichte sind. Aktiviert am Tor den Aufzug und geht weiter. Ihr Trefft auf KalReegers den ihr angefunkt habt. Er hat sich der Gethmasse allein gestellt worunter sich auch ein Koloss befindet, eine Art schwerer Panzer der Geth. Der Quarianer möchte, dass ihr den Koloss zerstört, er gibt euch Wege vor die ihr nehmen könnt und ihre Haken. Dazu möchte er euch Feuerschutz geben, aber als Vorbild in Aktion lehnt ihr dies bestimmend ab. Sucht euch selbst einen der drei Wege aus: Links über die Brücke, der schnellste Weg, aber mit Sonnenlicht. Die Mitte, wo die meisten Gegner auf euch warten, ohne wirkliche Deckung, weder vor dem Koloss noch vor der Infanterie. Der rechte Weg über den Steg, mit genug Deckung, aber im Fadenkreuz der Scharfschützen von der Brücke. Allerdings ist meiner Meinung nach der rechte der beste, die Scharfschützen könnt ihr auch von dort aus erledigen, dazu seid ihr größtenteils im toten Winkel zum Koloss und auch in Deckung vor den frontalen Angreifern. Verschanzt euch bis ihr die Stoßtruppen erledigt habt und flankiert den Koloss. Er bewegt sich so langsam, dass ihr mit schweren Waffen und Schildknackern keine großen Probleme haben solltet. Falls er es doch schafft einen Schuss abzufeuern, geht einfach in Deckung. Untersucht die Gehtleiche für Credits und sprecht dann mit Tali, die sich euch nun anschließt.



Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Rollenspiel
Entwickler: BioWare
Publisher: Electronic Arts
Release:
28.01.2010
28.01.2010
20.01.2011
Spielinfo Bilder Videos

Mass Effect 2
Ab 8.99€
Jetzt kaufen

Inhaltsverzeichnis