Kapitel 5: Ein Sturm bricht los - Komplettlösung & Spieletipps zu ANNO 1404 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Einleitung

Kapitel 1 in der Kampagne macht euch langsam mit den grundlegenden Spielmechaniken vertraut, wozu der Bau von Gebäuden, Versorgung eurer Siedlung mit Baumaterial und Nahrung gehört sowie der Transport von Waren. Mittels eures Schiffs transportiert ihr dabei Waren zwischen eurem und dem Kontor anderer Siedlungen und lernt, wie ihr Waren vom Kontor zum Schiff und anders herum verladet, Inseln kartographiert und Treibgut aus dem Meer bergen könnt. Die Kapitel der Kampagne im neuesten Ableger der Anno-Serie sind dabei in verschiedene kleinere und größere Aufträge aufgeteilt, für deren Erledigung ihr teilweise auch Belohnungen in Form von Gold und oder Waren erhaltet.

Kapitel 1: Ein Manifest des Glaubens

Der Siegelbewahrer des Kaisers: Begeben Sie sich an Bord von Lord Northburghs Flaggschiff
Klickt das größere der beiden Schiffe an der Küste, über dem sich auch ein roter Pfeil befindet, mit der linken Maustaste an. Nun bekommt ihr von Lord Northburgh euer Lehen, sprich das Kommando über die Insel bzw. die Siedlung Falkenstein.
Das Herz der Siedlung: Inspizieren Sie den Marktplatz von Falkenstein
Nördlich der Küste, w sich auch einige Bauernhäuser befinden, seht ihr einen größeren Platz, an dem sich einige Zelte befinden. Dies ist euer Marktplatz. Klickt ihn mit der linken Maustaste an und eure Inspektion ist abgeschlossen.
Trautes Heim: Errichten Sie 3 Bauernhäuser in der Nähe Ihres Marktplatzes
Baut nun 3 Bauernhäuser rund um den Marktplatz und zieht neue Straßen bzw. Feldwege von den Häusern zu bereits bestehenden Wegen, damit die Bauern den Marktplatz und andere Teile eurer Siedlung auch erreichen können.
Zwischen Kisten und Regalen: Inspizieren sie ich Kontor an der Küste von Falkenstein
Klickt euer kleines Kontor, das Gebäude an der Küste, südlich eure
Siedlung direkt neben den Schiffen, mit der linken Maustaste an.
Der wichtigste Baustoff: Errichten Sie 2 Holzfällerhütten
Holz ist der wichtigste Baustoff in Anno 1404 und ihr bekommt ihn durch Holzfällerhütten. Die Holzfäller fällen, wie der Name schon sagt, Bäume, wodurch ihr euer Lager bzw. euer Kontor mit Holz füllen und dieses Material zum Bau weiterer Gebäude, wie z. B. Bauernhäuser, Kapellen etc. benutzen könnt. Baut nun 2 Holzfällerhütten und achtet dabei vor allem darauf, dass diese dann auch von möglichst vielen Bäumen umgeben sind. Es macht keinen Sinn eine Holzfällerhütte in mitten von Wohnhäusern aufzubauen, da die Laufwege für den Holzfäller dann zu lang sind und ihr somit zu lange Produktionszeiten für diesen Baustoff habt. Auch hier ist es wieder wichtig, dass ihr die Holzfällerhütten durch den Bau von Wegen an euer Verkehrsnetz anbindet, da die Waren sonst nicht in euer Konto transportiert werden können.
Wider dem Hunger: Errichten Sie 1 Fischerhütte
Baut direkt links neben euer Kontor 1 Fischerhütte. Diese Hütten lassen sich nur an der Küste bzw. am Strand bauen und versorgen euch mit Nahrung. Baut auch hier wieder einen Weg von der Hütte zu dem nächstgelegenen Weg.
Holz für den Kaiserdom: Stellen Sie für Lord Northburgh in Ihrem Kontor bereit: 10 t Holz
Habt ihr 10 t Holz im Lager, meldet sich der Lord bei euch und fragt, ob ihr ihm das Holz nun geben wollt. Habt ihr dies bestätigt, erhaltet ihr als Dank euer erstes Schiff, das Handelsschiff Möwe.
Mit Sextant und Fernrohr I: Bewegen Sie ihr Schiff zur Warenkiste vor der Insel und nehmen Sie die Kiste an Bord
Klickt euer Schiff mit der linken Maustaste an und schickt es mit einem Rechtsklick zur mit einem Pfeil markierten Kiste im Wasser, direkt östlich eures Schiffes.
Mit Sextant und Fernrohr II: Fahren Sie mit ihrem Schiff zurück zum Kontor und verladen Sie das aufgesammelte Werkzeug
Wählt euer Schiff mit der linken Maustaste aus und schickt es mit der rechten Maustaste zu eurem Kontor. Dann könnt ihr unten rechts im Bildschirm vom Schiff das Symbol Werkzeuge per Drag & Drop auf euer Kontor ziehen und los lassen.
Das Lager prüfen: Wählen Sie ihr Kontor aus, um Ihr Warenlager einzusehen
Klickt mit links euer Kontor an und wartet, bis sich darin 10 t Fisch befinden, da ihr dann die Aufgabe An die Arbeit erhaltet
An die Arbeit: Verladen Sie 10 t fisch in Ihr Schiff
Ist euer Schiff nahe genug am Kontor, klickt ihr im Kontor mit links auf Fisch. So werden 10 t auf euer Schiff verladen.
Frisch auf den Tisch: Liefern Sie zu Lord Northburghs Insel Steinbruck im Süden: 10 t Fisch
Schickt euer Schiff nun zum Kontor von Steinbruck, der kleinen Insel tief im Süden. Aber Achtung: unterwegs erhaltet ihr den Auftrag Die Verlorene Fracht, den ihr direkt mit erledigen solltet um euch Zeit zu sparen!
Die verlorene Fracht: Bergen Sie alle 3 Warenkisten um das kleine Riff und bringen Sie sie zu Lord Northburghs Hafenmeister in Domstadt.
Auf dem Weg von Falkenstein nach Steinbruck kommt ihr an einem kleinen Riff vorbei, an dessen nördlichen Ende ihr 1 und am südlichen Ende 2 Treibgüter im Wasser entdecken und bergen könnt. Fahrt nun weiter nach Steinbruck, da ihr hier noch etwas erhaltet, dass ihr nach Domstadt bringen sollt. So könnt ihr 2 Aufträge kombinieren.
Ein würdiger Abschluss: Bringen Sie zu Lord Northburghs Kontor in Domstadt: 1 Kapitell-Stein
Habt ihr den Fisch in Steinbruck abgelieferten, bekommt ihr den Kapitell-Stein und sollt diesen (zusammen mit dem Treibgut aus Die verlorene Fracht) zum Kontor nach Domstadt bringen. Also schickt ihr euer Schiff zur großen nördlichen Insel, an die westliche Küste zum Kontor.
Der Gefahr vorbeugen: Kartographieren Sie für Lord Northburgh die beiden Riffe im Süden der Region
Nun sollt ihr euer Schiff zu den beiden Riffen bringen und es in deren Nähe so lange stehen lassen, bis ihr die Meldung erhaltet, dass das jeweilige Riff kartographiert wurde. Beide Riffs sind auf der Karte durch rote Kreise markiert, die immer wieder kurz aufblinken. Ein Riff ist das, wo ihr eben noch das Treibgut aufgesammelt habt, sprich südlich eurer eigenen Insel und das andere Riff findet ihr östlich von Steinbruck (die kleine Insel tief im Süden). Sind beide Riffs kartographiert, schickt ihr euer Schiff zurück nach Domstadt, der großen Insel im Norden bzw. dort zum Kontor (westliche Küste).
Weitere Bauernhäuser: Errichten Sie 6 weitere Bauernhäuser
Baut nun in eurem Falkenstein 6 weitere Bauernhäuser, wo zu sich vor allem der Bereich südöstlich eures Marktplatzes anbietet.
Glaubensbekenntnis: Errichten Sie eine Kapelle mit mind. 8 Bauernhäuser in deren Einflussradius
Nun müsst ihr, nach Erledigung von Weitere Bauernhäuser erst einmal warten, bis ihr mindestens 90 Bauern habt die in Falkenstein leben. Ihr müsst lediglich etwas warten, bis die Bauern die neuen Häuser bezogen haben. Erhaltet ihr die Meldung, dass Falkenstein die Stufe Siedlung erreicht hat, erhaltet ihr unter den Bauoptionen auch die Kapelle. Nun müsst ihr nur noch einen Bauplatz auswählen, bei dem mind. 8 Bauernhäuser grün angezeigt werden und die Kapelle an das Wegnetz anschließen.
Nach dem Glückwunsch von Lord Northburgh und der Meldung, dass die Dombaustelle dank eurer Hilfe ein Stück weiter fortgeschritten ist, taucht in einer Zwischensequenz eine Flotte der Kirche auf und ihr habt Kapitel 1 erfolgreich beendet.


Kapitel 2: Im Zeichen des Kreuzes

Ihr startet dieses Level mit der Siedlung aus dem letzten Kapitel, dabei werden aber eventuell nicht alle Gebäude an der Stelle sein, an der ihr sie errichtet hattet, aber im Groben sollte alles da sein, da das Spiel eben von der Standard-Siedlung anhand der Aufgaben aus Kapitel 1 ausgeht. In diesem Kapitel werdet ihr Guy Forcas Wünsche erfüllen müssen, wobei euch Lord Northburgh dazu kleinere Unteraufgaben stellt, damit ihr in die Lage versetzt werdet Guy Forcas zufrieden zustellen. Ihr werdet auch Bekanntschaft mit Marie dArtois machen, aber dazu später mehr.
HINWEIS: In diesem Kapitel werdet ihr irgendwann an den Punkt kommen, dass ihr kein Werkzeug mehr habt. Ohne Werkzeug sind eure Baumöglichkeiten stark eingeschränkt und ihr könnt keine weiteren Betriebe mehr bauen. An dier Stelle habt ihr 2 Möglichkeiten: entweder stellt ihr an eurem Kontor den Einkauf von Werkzeug ein, so dass der Einkauf automatisch abläuft, sobald Handelsschiffe euren Kontor besuchen oder ihr holt euch manuell mit einem eurer Schiffe bei Lord Northburgh in Domstadt für 39 Gold pro Tonne das notwendige Werkzeug. Empfehlen tue ich euch aber den automatischen Einkauf über das Kontor, da ihr dort einstellen könnt, dass nur bis zu einem bestimmten Lagerstand eingekauft werden soll. Stellt diesen Wert auf 20t, so habt ihr immer 20t Werkzeug auf Lager bzw. wird so lange Werkzeug nachgekauft, bis euer Lagerstand wieder 20t erreicht hat. Die Kosten für den manuellen Einkauf und den automatischen sind gleich. Weiter braucht ihr später in diesem Kapitel den Zugriff auf neue Gebäude, wie z. B. die Seilerei. Dafür benötigt ihr aber 240 Bürger in Falkenstein. Daher solltet ihr weitere Bauernhäuser im gesamten Einflussradius der Kapelle bauen, wobei in 1 Bauernhaus 15 Bürger wohnen (nachdem ein Bauernhaus aufgestiegen ist), so dass ihr selbst ausrechnen könnt wie viele zusätzliche Häuser ihr benötigt.
Das Markthaus: Errichten Sie ein Markthaus im Norden von Falkenstein
Baut im Norden ein kleines Markthaus und achtet dabei einen Bauplatz auszuwählen, bei dem Einflussradius nur knapp bis an die bestehenden Gebäude von euch heranreicht. So könnt ihr die neu, durch das Markthaus für euch erschlossene Baufläche, maximieren. Bindet es durch den Bau von Wegen an euer Verkehrsnetz an.
Kühle Getränke: Errichten Sie einen Mosthof in Ihrer Siedlung
Baut einen Mosthof in der Nähe eures kleinen Markthauses, achtet aber darauf, dass der Einflussradius frei ist, da dort die Felder gebaut werden müssen. Ist das Gebäude errichtet, bindet es an eure Wege an.
Ein prüfender Blick: Wählen Sie den Mosthof mittels Linksklick an
Wie die Beschreibung der Aufgabe schon sagt: klickt euren Mosthof mit links an.
An die Arbeit: Legen sie mithilfe des Buttons im Gebäudemenü Felder für den Mosthof an
Klickt mit links den Mosthof an. In der Zeile, wo im kleinen Menü unten rechts Mosthof steht findet ihr rechts neben dem Text den Button Felder anlegen. Legt damit Felder im Einzugsradius des Hofs an und schon kann die Mostproduktion losgehen.
Versorgung des Kreuzfahrerheers: Liefern Sie Guy Forcas für den Kreuzzug: 15t Fisch, 3t Most
Habt ihr 3t Most produziert, verladet ihn mit 15t Nahrung in ein Schiff und bringt die Waren zur Insel im Westen. Habt ihr dies erledigt, klickt ihr mit links das kleine Schiff neben eurem Kontor an, die Neptun, die Guy Forcas euch als Belohnung nun übergibt. Ab sofort habt ihr 2 Schiffe!
Ein Bote des Krieges: Liefern Sie folgendes zu Marie dArtois im Nordosten der Region: 1 Verbriefte Anordnung
Das Schiff, das gerade für Versorgung des Kreuzfahrerheers die Nahrung und den Most zu Guy Forcas gebracht hat, hat nun 1 Verbriefte Anordnung im Laderaum. Wenn ihr das Schiff anklickt und dann den Brief im Laderaum, könnt ihr ihn lesen. Schickt anschließend dieses Schiff in den Bereich nördlich von Falkenstein, wo sich auf der Karte der rote Kreis befindet. Dort nähert ihr euch den dem Kontor von Marie und übergebt den Brief.
Waffengurt und Lanze: Holen Sie folgendes bei Lord Northburgh in Steinbruck ab: 1 Waffenkiste
Holt mit einem Schiff die Waffenkiste und bringt sie zu Marie. Als Dank bekommt ihr von Marie einige Tonnen Holz und Werkzeug, was ihr beides zu eurem Kontor bringen solltet.
Die Hanfplantage: Errichten sie eine Hanfplantage mit 4 Feldern
Baut im Norden, in eurem Industriegebiet, in dem sich auch das kleine Markthaus und der Mosthof befinden, eine Hanfplantage. Ist das Gebäude errichtet, baut ihr, ähnlich wie beim Mosthof, über das Gebäudemenü noch 4 Felder im Einflussradius der Plantage, damit diese auch effektiv arbeiten kann. Ihr könnt auch mehr als 4 Felder bauen, sollte der Einflussradius dafür Platz bieten.
Feinste Webarbeit: Errichten Sie eine Webstube
Baut nun eine Webstube, so dass die zuvor gebaute Hanfplantage in deren Radius liegt und noch Platz für 1 weitere Plantage im Radius der Webstube bleibt.
Eine zweite Plantage: Errichten Sie eine weitere Hanfplantage, um die Webstube voll auszulasten
Hier lernt ihr, dass ein Fertigungsbetrieb nur dann effektiv arbeiten kann, wenn er auch mit ausreichend Material zur Fertigung versorgt wird. In diesem Fall braucht ihr eine 2. Plantage, um genügend Hanf für die Webstube zu produzieren. Baut die Plantage im Radius der Webstube und vergesst die Felder sowie die Straßenanbindung nicht!
In neuem Gewand: Liefern Sie folgendes an Guy Forcas: 5t Leinen
Hat eure Webstube 5t Leinen produziert, verladet ihr sie in eines eurer Schiffe und bringt sie, wie bereits gewohnt, zu Guy Forcas.
Rettung auf See: Liefern Sie folgendes zu Marie dArtois havariertem Schiff: 10t Holz
Ladet die 10t holz in eines eurer beiden Schiff es schickt es zur östlichen Küste von Falkenstein, wo ihr das Schiff von Marie finden werdet. Übergebt ihr das Holz und sie kann ihr Schiff reparieren.
Die Seilerei: Errichten Sie eine Seilerei
Baut eine Seilerei, in deren Einflussradius die 2 Hanfplantagen liegen sollten sowie noch Platz für eine 3. Plantage sein sollte.
Seilerei versorgen: Stellen Sie die Versorgung mit Hanf sicher, damit in der Seilerei Waren erzeugt werden können
Baut im Einflussradius der Seilerei eine weitere Hanfplantage. Zusätzlich könnt ihr auch den Betrieb der Webstube kurzfristig einstellen, bis ihr die geforderten 3t Seil für Guy Forcas fertig habt.
Seilschaften: Liefern Sie Seile an Guy Forcas: 3t Seil
Ladet 3t Seil in eines eurer Schiffe und liefert sie an Guy Forcas zum Kontor seiner Insel.
Unfreiwillige Freiwillige: Rekrutieren Sie in Falkenstein 10 Ritter für den Kreuzzug
Keine Angst! Ihr müsst zur Erledigung dieser Aufgabe nicht anfangen, eine Produktionskette aus Mine, Schmiede etc. aus dem Boden zu stampfen sondern müsst eher eine Art Minispiel erledigen. Überall in Falkenstein findet ihr Menschen, die eine Art Rüstung tragen und eine Waffe, eine Art Stabaxt oder Speer, bei sich tragen. Klickt ihr sie an, verschwinden sie und landen im Kontor, in der Schatzkammer. Habt ihr 10 von ihnen so in eure Schatzkammer geschickt, ist dieser Auftrag erledigt.
Soldatenübergabe: Liefern Sie 10 Ritter an Guy Forcas
Nun verladet ihr eure Ritter wie übliche Waren aus der Schatzkammer eueres Kontors in ein Schiff und bringt sie zu Guy Forcas
Mönch gesucht: Finden sie das entlegene Bergkloster und bringen Sie es unter Ihren Einfluss
Schnappt euch ein Schiff und beladet es mit genug Werkzeug und holz, damit ihr einen Kontor bauen könnt. Schickt das Schiff nun in den Nordwesten über Falkenstein und ihr findet dort eine kleine Insel, die auch auf der Karte wieder rot markiert ist. Fahrt die Küste entlang bis ihr das Kloster seht und baut dann an der Küste ein Kontor. Dann müsst ihr nur noch einen Weg vom Kontor zum Tor des Klosters ziehen und schon gehört das Kloster zu eurem Einflussradius.
Segnung der Waffen: Bringen Sie Bruder Hilarius zu Guy Forcas
Vom Kontor beim Kloster könnt ihr den Ordensbruder in eines eurer Schiffe verladen und zu Guy Forcas bringen. Habt ihr das getan, führt euch eine Zwischensequenz zum erfolgreichen Ende von Kapitel 2 und kündigt schon etwas für Kapitel 3 an, da nun eine neue Person auf den Plan tritt.


Kapitel 3: Aufbruch ins gelobte Land

Auch hier erhaltet ihr Falkenstein mit dem Stand aus dem letzten Kapitel wieder zu eurer Verfügung, wieder in der Standardversion, so dass eure individuelle Bauweise es nicht von Kapitel 2 zu Kapitel 3 geschafft hat. Aber so ist sicher gestellt, dass noch alles möglich ist und ihr bekommt es nicht plötzlich mit Problemen zu tun, deren Ursache aus einer der vorherigen Kapitel stammt. In diesem Kapitel lautet euer Hauptauftrag, einen Hafen für die Kreuzfahrer auf der kleinen Insel im Südwesten, genannt Port Sacral aus dem Boden zu stampfen. Hierbei werdet ihr natürlich vom mittlerweile lieb gewonnen Guy Forcas unterstützt.
HINWEIS: Auch in diesem Kapitel braucht ihr wieder eine ganze Menge Werkzeug, solltet also an jedem eurer Kontoren den automatischen Werkzeugkauf aktivieren, wobei sich für Falkenstein und Port Sacral 40 t und für Hagenberg 20 t als Einkaufsgrenze empfehlen. Eine weitere Fischhütte versorgt Falkenstein mit ausreichen Nahrung. Weiter solltet ihr auf jeden Fall Handelsrouten einrichten, sprich eure Schiffe automatisch bestimmte Waren zwischen euren Kontoren austauschen lassen. Dabei solltet ihr im Verlauf des Kapitels 2 Schiffe für die Steinlieferungen von Hagenberg nach Port Sacral einrichten sowie 1 Schiff für Holzlieferungen von Falkenstein nach Port Sacral. Ein paar Steine solltet ihr zwischen durch auch an Falkenstein liefern lassen. Die Handelsrouten ersparen euch viel Zeit und Arbeit, da ihr euch so in Zusammenarbeit mit den automatischen Einkäufen nicht mehr so intensiv um das Ressourcenmanagement kümmern müsst und die Zeit besser in die Planung und Durchführung weiterer Bauten stecken könnt. Eine nützliche Komfortfunktionen in diesem Kapitel ist die Taste + auf der Tastatur, da ihr damit die Geschwindigkeit des Spiels erhöhen könnt. Da ihr in diesem Kapitel auf die Warenlieferungen eurer eigenen sowie der Handelsschiffen der anderen Städte angewiesen seid, könnt ihr die Wartezeit auf die für den Bau notwendigen Ressourcen so erheblich verkürzen. Habt ihr die Schenke in Falkenstein gebaut und auch den Kran in Port Sacral, könnt ihr an beiden Kontors den Werkzeugeinkauf stoppen. In Hagenberg solltet ihr den Verkauf von Steinen bis zu einem Lagerstand von 10 t aktivieren, da Lord Northburgh euch die Steine gerne abkaufen wird. Habt ihr den Kran in Port Sacral und die Schenke in Falkenstein errichtet, solltet ihr die Steine nutzen die Wege zwischen Kontor/Markthaus und euren Produktionsstätten zu verbessern, damit der Warentransport durch die Marktkarren schneller erfolgen kann. Weiter solltet ihr einige weitere Bauernhäuser in Falkenstein bauen, um somit mehr Gold einzunehmen und die Steuern auf die Stufe glücklicher Bürger erhöhen sowie den Betrieb von nicht benötigten Ressourcen frühzeitig einstellen. Das Kloster auf Hagenberg bzw. Bruder Hilarius wird euch im Verlauf dieses Kapitels den Handel mit holz und Werkzeug anbieten, so dass ihr diese 2 Hauptkomponenten direkt dort kaufen könnt, wo ihr sie benötigt.
Der Bau beginnt: Erschließen Sie Port Sacral im Südwesten durch ein Kontor
Ladet 10 t Werkzeug und 20 t Holz in euer Schiff und bringt es zur südwestlichen Insel, auf der sich bereits die Heerlager befinden. Errichtet dort ein Kontor und aktiviert den Zukauf von Werkzeugen bis zu einem Lagerstand von 40 t.
Eine steinige Aufgabe: Errichten Sie eine Steinmetzhütte in Hagenberg
Hagenberg ist die Insel mit dem Kloster, wo ihr im letzten Kapitel noch den Priester abgeholt habt. 1 Steinmetzhütte kostet 3 t Holz und 2 t Werkzeug, aber ihr solltet besser 2 Hütten bauen und demnach auch entsprechendes Baumaterial ranschaffen, falls nicht schon passiert. Es befinden sich sowohl rechts als auch links vom Weg zwischen Kloster und Kontor je 1 Steinvorkommen. Baut die beiden Steinmetzhütten so, dass jede Hütte jeweils 1 Steinvorkommen im Einflussradius hat und denkt an die Wege! Je näher ihr die Hütte jeweils am Steinvorkommen baut, desto kürzer die Laufwege für den Steinmetz und umso schneller die Produktion. Nun solltet ihr schon eine Handelsroute einrichten, bei euer Schiff automatische alle Steine von Hagenberg nach Port Sacral bringt.
Stapellauf: Errichten Sie eine Werft an der Küste von Falkenstein
Baut nun eine Werft an der Küste von Falkenstein, in der Nähe von dem Kontor. Da ihr hierzu Steine benötigt, solltet ihr mindesten 25 Steine nach Falkenstein liefern lassen, ehe ihr wieder die Handelsroute Hagenberg-Port Sacral aktiviert.
Das Transportschiff: Bauen Sie ein kleines Handelsschiff
Ist die Werft fertig, gebt ihr dort ein kleines Handelsschiff in Auftrag, welches ihr ebenfalls direkt in der Stein-Handelsroute einsetzt. Dabei solltet ihr die Route so aufbauen, dass 1 Schiff von Port Sacral los fährt, wenn das andere gerade von Hagenberg los fährt. So verfügt eure Handelsroute über die höchstmögliche Effizienz.
Die Hafenmeisterei: Errichten Sie eine Hafenmeisterei in Port Sacral
Mittlerweile solltet ihr genug Steine, Werkzeuge und Holz in Port Sacral haben, um dort in der Nähe des Kontors eine Hafenmeisterei zu errichten
Proviant für tausende Mannen: Bauen Sie das Kontor in Port Sacral aus
Kaum steht die Hafenmeisterei stellt Guy Forcas im gewohnt freundlichen Ton fest, dass die Lagerräume des Kontors in Port Sacral zu gering sind, so dass ihr das Kontor ausbauen sollt. Dies macht ihr, in dem ihr das Kontor anklickt und unten rechts im Bildschirm im Gebäudemenü oben das Symbol Kontor ausbauen anklickt.
Brot und Spiele: Errichten Sie die Schenke in Falkenstein so, dass sich
mindestens 6 Bürgerhäuser im Einflussradius befinden
Evt. müsst ihr zur Erfüllung dieser Aufgabe noch Steine aus Hagenberg anliefern, ansonsten baut ihr die Schenke einfach so, dass 6 Bürgerhäuser im Einflussradius sind, was ohne Problem möglich sein sollte.
Letzte Vorbereitungen: Erweitern Sie den Hafen von Port Sacral um4 Lagerhäuser
Baut 4 Lagerhäuser in der Nähe der Hafenmeisterei.
Ein Schatz im Berg: Bauen Sie eine Eisenmine in Hagenberg
Um die neue Aufgabe In Guy Forcas Diensten zu erfüllen müsst ihr eine Eisenproduktionskette bis hin zur Produktion von Werkzeug aus dem Boden stampfen. Ihr solltet nun 40 t Holz und 20 t Werkzeuge nach Hagenberg liefern, falls dort nicht noch entsprechende Lagervorräte existieren. Dann baut ihr zuerst die Eisenmine auf dem Eisenvorkommen im Gebirge westlich des Klosters.
Heißes Eisen: Bauen Sie eine Eisenschmiede nahe der Eisenmine
Die Aufgabenstellung ist etwas merkwürdig den da die Waren sowieso vom Kontor aus geliefert werden, macht es mehr Sinn die Schmiede neben den Kontor zu bauen, damit die Karren keine zu weiten Stecken zurücklegen müssen. So läuft eure Schmiede etwas schneller bzw. wird schneller mit Eisenerz versorgt.
Glut in der Esse: Errichten Sie in Hagenberg eine Köhlerhütte
Die Köhlerhütte produziert die Kohle für euren Schmied, benötigt dabei aber möglichst viele Bäume im Einflussradius. Versucht auch hier den Bauplatz so zu wählen, dass die Köhlerhütte möglichst nahe am Kontor und möglichst nah an vielen Bäumen ist.
Glühendes Eisen: Liefern Sie Guy Forcas nach Tückingen 10 t Eisen
Nun wartet ihr ab, bis ihr die verlange Menge Eisen produziert habt und liefert sie mit einem eurer Schiffe zu Guy Forcas.
Flottenmanöver: Liefern sie Guy Forcas 4 kleine Handelsschiffe nach Tückingen
Baut in eurer Werft 4 kleine Handelsschiffe, die ihr dann gesammelt nach Tückingen schickt und an Guy Forcas übergebt. Falls notwendig, könnt ihr in Falkenstein, wo sich auch eure Werft befinden sollte, die Holz und Hanf bzw. Seilproduktion durch weitere Gebäude etwas ankurbeln.
Sicherheit geht vor: Erweitern Sie Port Sacral um einen Reparaturkran
Achtung! Habt ihr diese Aufgabe erledigt, macht sich Marie auf den Weg mit der Flotte in den Orient, so dass ihr sie auch direkt als Handelspartner verliert! Zögert die Erledigung also falls notwendig heraus. Baut den Krank in der Nähe der Hafenmeisterei, um diese Aufgabe abzuschließen.
Hammer und Säge: Errichten Sie eine Werkzeugschmiede auf Hagenberg
Habt ihr das Eisen an Guy Forcas geliefert, verlangt wieder mal etwas mehr, nämlich nun 15 t Werkzeug. Errichtet also eine Werkzeugschmiede nahe dem Kontor.
Unfreiwilliger Dienst: Liefern Sie Folgendes zu Guy Forcas Kriegsschiff in Port Sacral: 15 t Werkzeug
Habt ihr 15 t Werkzeuge in Hagenberg hergestellt, oder noch entsprechende Vorräte irgendwo auf Lager, verschifft ihr sie nach Tückingen und habt dann auch schon Kapitel 3 erfolgreich beendet und werdet euch im nächsten Kapitel neuen Herausforderungen stellen müssen.


Kapitel 4: Die verlorenen Kinder

Nun müsst ihr euch von eurer Startsiedlung Falkenstein verabschieden und erhaltet eine neue Siedlung namens Welfenberg auf einer neuen Karte. Nach einem Sturm seid ihr zusammen mit Lord Northburgh an einer seiner Inseln gestrandet und müsst eure Schiffe Instand setzen und die vermissten Kinder ausfindig machen. Dafür müsst ihr natürlich erst einmal eure Siedlung aufrüsten und ihr werdet den ersten Kontakt mit den Bewohnern des Orients haben. Aber das Wichtigste ist natürlich: keine Spur von Guy Forcas!
HINWEIS: Ihr startet mit einer spärlich ausgestatteten Siedlung und solltet auf jeden Fall mehr Häuser bauen, damit ihr mehr Steuern, sprich Goldeinnahmen, verbuchen könnt. Habt ihr den Einflussradius von Markt und Kapelle mit Häusern ausgefüllt, geht es an die Steinproduktion: Im Westen, beim Kloster, befindet sich ein Steinvorkommen, so dass ihr dort eine Steinmetzhütte errichtet. Könnt ihr dort noch nicht bauen, solltet ihr direkt neben das Steinvorkommen ein kleines Markthaus bauen und dieses dann mit der jetzt möglichen Steinmetzhütte verbinden. Auch wenn euer Steinmetz bzw. auch euer Markthaus nun keine Straßenverbindung zu eurem restlichen Verkehrsnetz hat, landen trotz alle Steine im Gesamtlager. Nun habt ihr Steine und solltet so in der Lage sein auch die wichtige Produktion von Werkzeugen im Osten bei den Eisenvorkommen starten zu können. Hierfür braucht ihr eine Eisenmiene, eine Eisenschmiede, eine Köhlerhütte sowie eine Werkzeugmacherei. Denkt daran weitere kleine Markthäuser zu errichten, um eure Baufläche zu erweitern. Verbindet ein kleines Markthaus, dass ihr direkt neben dem Eisenvorkommen baut mit den dort gebauten, für die Werkzeugherstellung notwendigen, Gebäuden. 3 Hanfplantagen nebst einer Webstube solltet ihr südlich eures Steinvorkommens beim Kloster errichten. Hier bietet sich auch der Bau einer Seilerei an, da ihr für Aufträge die Seile noch brauchen werdet. Seid ihr mit den Industriegebieten fertig, könnt ihr östlich eures Wohnblocks, bestehend aus Häusern, Markt, Kapelle und mittlerweile einer Schenke einen weiteren Wohnblock, bestehend aus den gleichen Gebäuden, errichten. Dabei sind Markt und Kapelle sowie die Schenke wieder zentral und im Einflussradius drum herum die Häuser zu errichten. Um eure Bürger zufrieden zu halten, solltet ihr die Mostproduktion durch 2 weitere Mosthöfe ankurbeln. Ihr solltet auch frühzeitig eure Markthäuser und Kontore ausbauen, da ihr so die Anzahl der Marktkarren erhöht und damit die Geschwindigkeit, mit der auf euren Inseln die Waren transportiert werden. Ihr solltet zusätzlich noch 3 Lagerhäuser an eurem Hafen (zuerst eine Hafenmeisterei bauen) errichten, um eure Lagerkapazitäten zu erhöhen. So könnt ihr in ruhigeren Zeiten die Waren produzieren und lagern, die ihr später dringend braucht und somit unnötige Wartezeiten vermeiden.
Vom Regen in die Traufe: Nehmen Sie Kontakt zum Kloster auf
Nun solltet ihr erst einmal ein kleines Markthaus bauen, damit ihr das Kloster an einen Weg zu eurem kleinen Markthaus anbinden könnt. Nun erhaltet ihr Nachricht von Bruder Hilarius, den es ebenfalls auf diese Insel verschlagen hat.
Ein erster Hinweis: Suchen Sie am Riff nördlich von Welfenberg nach vermissten Kindern
Schickt euer Schiff zum Riff, dass ihr nördlich eurer Insel finden könnt. Vor Ort findet ihr das erste von insgesamt 6 vermissten Kindern. Nehmt dieses Kind an Bord eures Schiffes, in dem ihr zuerst euer Schiff auswählt und dann das Kind mit der rechten Maustaste anklickt. Die Aufgabe ist erledigt, wenn das Kind sich an Bord eures Schiffes befindet.
Tropfnasse Kinder: Bringen Sie die Kinder im Bergkloster unter
Schickt euer Schiff, in dem sich das Kind befindet, zu eurem Kontor in Welfenberg und verladet das Kind in euer Kontor.
Das Hilfegesuch: Holen Sie bei Lord Northburghs Schiff das Geschenk für den Großwesir ab
Bringt euer Schiff zu dem von Lord Northburgh und nehmt das Geschenk an.
In diplomatische Mission: Finden Sie Großwesir Al Zahirs Insel im Süden der Region und übergeben Sie ihm Lord Northburghs Geschenk
Schickt euer Schiff samt Geschenk von Welfenberg aus Richtung Süden, Dort findet ihr eine bewohnte Insel, bei deren Kontor ihr das Geschenk abgeben könnt. Als Belohnung dafür erhaltet ihr neue Bauoptionen und Informationen über Karim, der im Westen der Karte auf seiner Insel zu finden ist.
Unglück auf See: Helfen Sie Al Zahirs havariertem Schiff mit folgenden Waren: 3 t Seil
Habt ihr 3 t Seil in euerem Lager, bringt ihr es mit eurem Schiff zu nach Südosten, zur entsprechenden Markierung auf der Karte. Als Dank erhaltet ihr dann einige Waren und ein Schiff mit einem Kind, welches ihr wieder in euer Kontor verladen solltet.
Die Straße zu Karim: Nehmen Sie Kontakt zu Karawanenführer Karim im Westen der Region auf
Schnapp euch ein Schiff, ladet es mit dem Standardbaumaterial, sprich Werkzeuge und Holz, voll und brecht zur Insel im Südwesten auf. Hier baut ihr ein Kontor, möglichst nah an dem Gebäude von Karim. Anschließend verbindet ihr euer Kontor durch einen Weg mit Karims Gebäude.
Eine Hand wäscht die andere: Gründen sie in Wolfhafen (Karims Insel) eine Nomadensiedlung mit mindestens 145 Nomaden
Hier baut ihr nun einen Basar und um den Basar herum einige Nomadenhütten. Dann baut ihr eine Noria, die das Land fruchtbar macht. Auf dem fruchtbaren Land, zu erkennen an der entstandenen Vegetation (grün), baut ihr nun eine Dattelplantage. So sind eure Nomaden erst einmal versorgt. Ihr könnt nun noch weitere Hütten in Nähe des Marktplatzes bauen, bis ihr die Zahl der verlangten 145 Nomaden erreicht habt und als Belohnung eines der vermissten Kinder erhaltet.
Vertraue Umgebung: Bringen Sie die geretteten Kinder im Bergkloster unter
Das Kind, das ihr von Karim erhalten habt, bringt ihr nun per Schiff wieder zum Kontor von Welfenberg.
Geschmackvoll: Errichten Sie auf Ihrer Südinsel eine Gewürzplantage mit einer Produktivität über 50%
Neben der Dattelplantage sollte auf dem fruchtbaren Boden der Noria noch genug Platz für eine Gewürzplantage sein. Falls nicht, baut ihr einfach an einer anderen Stelle eine weitere Noria und dort die Gewürzplantage.
Ein Vertrauensbeweis: Suchen sie Al Zahir in seinem Hafen auf
Wenn Al Zahir sich bei euch meldet und um einen Besuch in seinem Hafen bittet, solltet ihr seiner Bitte nachkommen. So erhaltet ihr weitere Informationen über die noch zu findenden Kinder und eine Schriftstück, mit dem ihr euch im Bergwerk auf der Insel südöstlich von Al Zahir melden könnt.
Kinder unter Tage: Liefern sie zur Befreiung der Kinder Folgendes an den Bergwerkvorsteher: 10 t Werkzeug, 5 t Gewürz
Liefert die gewünschten Waren an das Bergwerk und ihr erhaltet ein weiteres Kind, das nun nicht mehr länger den Strapazen eines Lebens als Bergbauarbeiter ausgesetzt ist.
Endlich frei: Bringen Sie die geretteten Kinder im Bergkloster unter
Bringt auch dieses Kind wieder zum Kontor in Welfenberg.
Ausbesserungsarbeiten: Errichten Sie einen Reparaturkran
Baut in Welfenberg eine Hafenmeisterei und anschließend einen Reparaturkran und lasst o das Schiff von Lord Northburgh sowie euer eigenes reparieren.
Den Korsaren auf der Spur: Finden Sie das versteckte Korsarenschiff im Südwesten
Im Südwesten trefft ihr auf eine Insel sowie ein Schiff von Hassan ben Sahid, der euch auch direkt die wildesten Drohungen entgegen wirft. Davon unbeeindruckt, schickt ihr euer Schiff zu seinem und klickt sein Schiff an.
Aufstieg eines Dorfes: Erreichen Sie die Zivilisationsstufe: Patrizier
Um die Stufe der Patrizier zu erreichen, müsst ihr eure Einwohner mit Gewürzen versorgen. Hierzu solltet ihr eine entsprechende Handelsroute von Wolfshafen zu Welfenberg einrichten, die euch das Gewürz aus Wolfshafen liefert. Nur so erreicht ihr die geforderte Zivilisationsstufe und damit Zugriff auf die Herstellung von Waffen, die zur Beendigung dieses Kapitels dringend notwendig sind!
Selbstverteidigung: Errichten Sie in Welfenberg mindestes eine Waffenschmiede
Durch die Stufe Patrizier könnt und müsst ihr nun eine Waffenschmiede auf Welfenberg bauen.
Ein Kanten Brot: Stellen Sie für Bruder Hilarius Folgendes in einem Handelsgebäude bereit: 10 t Brot
Hierzu müsst ihr auf Welfenberg (den nur hier gedeiht Weizen) 1 Weizenfarm, 1 Mühle und 1 Backhaus errichten.
Teppichhandel: Erwerben Sie bei Al Zahir ein orientalisches Kriegsschiff gegen: 3 t Teppiche
Da euch das Kriegsschiff die folgenden Kämpfe wesentlich einfacher macht, solltet ihr nun auf Wolfshafen eine Teppichproduktion starten. Am besten nehmt ihr euch eine noch freie Stelle und setzt dort ein kleines Markthaus auf. Dann baut ihr eine Noria, eine Indigo- und Seidenplantage sowie eine Teppichknüpferei auf. Um diese Bauoptionen zu haben, müsst ihr aber über mindestens 205 Nomaden verfügen, so dass ihr evt. weitere Nomadenhütten errichten und warten müsst, bis dese auch von Nomaden bezogen wurden. Fehlt euch das Baumaterial, liefert ihr es per Schiff von Welfenberg aus an.
Eine Schale voll Milch: Stellen Sie für Bruder Hilarius Folgendes in einem Handelsgebäude bereit: 15 t Milch
Durch die Ziegenfarm auf Wolfshafen, um die Nomaden zufrieden zustellen, habt ihr bereits eine Milchproduktion. Bringt nun einfach per Schiff 15 t Milch von Wolfshafen nach Welfenberg und bestätigt die Nachfrage von Hilarius, um auch diese Aufgabe, natürlich nur für das Wohl der Kinder, zu erfüllen.
Al Zahirs Hilfe: Liefern Sie Folgendes, um im Gegenzug eine Entermannschaft zu erhalten: 5 t Waffen
Habt ihr die Waffen geliefert, erhaltet ihr eine Entermannschaft. Mit dieser Mannschaft könnt ihr im nächsten Auftrag die Kinder von Hasans Schiff befreien, in dem ihr es in euren Besitz bringt.
Bereit machen zum Entern: Entern Sie das Kosarenschiff und befreien Sie die entführten Kinder
Mit der Entermannschaft von Al Zahir solltet ihr euch nun mit eurem Kriegschiff, auf das ihr die Entermannschaft verladen solltet, dem Kosarenschiff im Südwesten nähern. Wählt im Menü eures Schiffes den Enterhaken aus und klickt mit links auf das Kosarenschiff, um es zu entern. Nach einem kurzen Kampf gehört das Schiff samt den Kindern an Bord euch und ihr könnt es sicher in euren Hafen bringen. Bringt die Kinder im Schiff in euer Kontor und repariert eure Schiff falls notwendig am Reparaturkran.
Kampf auf See: Produzieren Sie mindestens 2 kleine Kriegsschiffe
Baut in Welfenberg eine kleine Werft, falls nicht schon geschehen und produziert sicherheitshalber mindestens 3, besser 4 kleine Kriegsschiffe. Denkt dran, dass ihr als Baumaterial Seile benötigt, die euch eine Seilerei aus Hanf herstellen kann.
Vergeltungsschlaf: Vernichten Sie alle 4 Korsarenschiffe im Hanfe on Khor Bedi
Sammelt eure Kriegschiffe, groß, klein und orientalisch und zieht eure Flotte bei Khor Bedi im Süden zusammen. Dann greift ihr mit all eueren Schiff eines der feindlichen Korsarenschiffe an, wodurch die anderen 3 ebenfalls angelockt werden. Habt ihr ein Korsarenschiff auf den Meeresboden geschickt, konzentriert ihr eure Angriffe auf das nächste Schiff. Dieses konzentrierte Feuer behaltet ihr so nach und nach bei, bis alle Korsarenschiffe auf dem Grund des Meeres liegen.
Gerettet: Nähert euch nun dem Hafen bzw. dem Kontor von Khor Bedi, nehmt die Kinder an Bord und bringt sie nach Welfenberg. Habt ihr sie in euer Kontor dort verladen, ist auch dieses Kapitel erfolgreich beendet, wenn auch die Endsequenz etwas anderes als ein Happy End darstellt.


Kapitel 5: Ein Sturm bricht los

In diesem Kapitel müsst ihr erstmals ohne Lord Northburgh auskommen, so dass ihr euch nun alleine in den zahlreichen Bauoptionen und Wirtschaftskreisläufen zu Recht finden müsst. Ihr bekommt zwar noch minimale Infos von Al Zahir, aber wesentlicher weniger intensiv als die Betreuung durch Lord Northburgh. Vor allem in diesem Kapitel verliert die Kampagne deutlich den Tutorial-Charakter. Eure Siedlung ist nun wieder eine Standardsiedlung aus Kapitel 4 und die Karte ist grundsätzlich die Gleiche wie in Kapitel 4, aber um einige Insel erweitert. In diesem Kapitel spielen die Handelsrouten eine sehr, sehr wichtige Rolle, da ihr auf bis zu 4 Inseln parallel Gebäude haben werdet.
HINWEIS: Zu Beginn solltet ihr sowohl die Seilproduktion als auch die Waffenproduktion stoppen, da Kleidung und Werkzeug wichtiger sind. Gewürz erhaltet ihr aus eurer Nomadensiedlung im Südosten, wofür zu Beginn des Kapitels bereits eine Handelsroute existiert und aktiv ist. Insgesamt solltet ihr erneut weitere Lagerhäuser bauen und eure Kontore sowie kleine Markthäuser ausbauen und die Wege für Waren mit Steinen verbessern, damit die erhöhte Anzahl von Marktkarren, die Dank des Ausbaus zur Verfügung stehen, auch möglichst schnell unterwegs sein können. Aufgrund der Menge der auszutauschenden Waren solltet ihr versuchen mindestens 4 zusätzliche kleine Handelsschiffe zu bauen. So solltet ihr Produktionstops aufgrund gefüllter Lager vermeiden können. Lasst das Papier, Lederwämser und Salz von eurer Insel im Norden nach Welfenberg bringen, Datteln und Milch von eurer Nomadensieldung im Westen ebenfalls nach Welfenberg und richtet später eine Handelsroute ein, die Quarz von Al Zahir für die Glasproduktion kauft. Zum Ende des Kapitels wird es notwendig, Kriegsmaschinen herstellen zu können. Da dies aber nur ab der Stufe Adlige möglich ist, müsst ihr den Stufenaufstieg schaffen. Dabei gibt es einige Dinge zu beachten! Die Bedürfnisse der Patrizier müssen alle zu 100% erfüllt sein. Ist dies nicht der Fall, klappt es nicht mit dem Aufstiegt. Eventuell ist es notwendig, dass ihr die Produktion von Hanf für Kleidung durch weitere Farmen ankurbelt sowie das Bedürfnis Getränke durch eine neue Produktionskette erfüllt. Dazu braucht ihr mindestens 2 Klostergärten für die Kräuterproduktion sowie eine Klosterbrauerei. Das Bedürfnis nach Sicherheit erfüllt ein Schuldenturm, in dessen Einflussradius die Wohnhäuser liegen müssen. Da ihr zum Bau des Turms zwingend Glas benötigt, muss die entsprechende Produktionskette aus Waldglashütte, Glasschmelze sowie die Handelsroute mit Al Zahir für den Kauf von Quarz stehen. Evt. müsst ihr für das effektive Aufstellen eines Schuldenturms einige Wohnhäuser abreißen. Für das Bedürfnis Besitz braucht ihr Bücher, die eine Buchdruckerei für euch herstellen wird. Habt ihr alle Bedürfnisse zu 100% erfüllt, aber der Stufenaufstieg kommt nicht, solltet ihr sicherstellen das ihr die Steuern so einstellt, dass eure Einwohner euphorisch sind, da nur so der Aufstieg möglich ist. Da die vielseitigen Produktionsketten auch erhöhte Betriebskosten verursachen, solltet ihr Steine, Werkzeuge, Salz, Glas und Lederwämser in Welfenberg verkaufen, bis hin zu einem Lagerstand von mindestens 60 t pro Warengattung. So werdet ihr immer wieder Gold von Al Zahir aus dem Verkauf erhalten.
Spezialist für Leder gesucht: Errichten Sie weitere Bauernhäuser und sorgen sie dafür, dass alle Bedürfnisse Ihrer Bevölkerung erfüllt werden
Da ihr nun Lederwämser herstellen sollt, braucht ihr die hierfür notwendigen Produktionsgebäude. Damit ihr diese bauen könnt, benötigt ihr aber weitere Patrizier. Ein Blick ins Baumenü, z. B. auf die Schweinezucht, verrät euch die Anzahl der benötigten Patrizier. Aber da jeder Bewohner eurer Siedlung auch Steuerzahler ist, solltet ihr wie folgt an diese Aufgabe gehen: seht euch zu nächst die Struktur der bereits vorhandenen Häuser an. Hier seht ihr den Marktplatz recht mittig, 2 Kapellen außen und eine Schenke. Die Kirche könnt ihr noch ignorieren. Bildet nun diese Struktur direkt östlich davon erneut ab. Auf diese Weise steigen die Bauern schnell zu Bürgern und diese schnell zu Patriziern auf, das notwendige Baumaterial vorausgesetzt. Erhaltet ihr die entsprechende Meldung, dass neue Bauoptionen zur Verfügung stehen, habt ihr diese Aufgabe erledig und habe neue treue Steuerzahler.
Retten Sie die Dattelpflücker: Retten Sie die Dattelpflücker!
Im Westen, auf Dar el Masri wird Al Zahir angegriffen. Schickt euer großes Kriegsschiff dorthin, wodurch ihr die Angreifer verjagt und die Dattelpflücker an Bord nehmen könnt.
Dattelpflücker abliefern: Bringen Sie die Dattelpflücker zu Al Zahir
Bringt das Kriegsschiff mit den Flüchtlingen an Bord nun zum Kontor von Al Zahir auf Shapur el Sheik.
Lederwämser herstellen: Errichten sie auf der Insel im Nordosten folgende Gebäude: 11 Gerberei, 1 Schweinezucht mit 4 Weiden, 1 Salzmine, 1 Saline, 1 Köhler
Ladet euer Kriegsschiff mit 40 t Holz und 40 t Werkzeug voll und baut auf der Insel im Nordosten einen Kontor, sowie ein kleines Markthaus, so dass ihr auch den Bereiche des Flusses als Bauland erschließen könnt. Anschließend baut ihr die geforderten Gebäude, wobei ihr besser 2 Exemplare der Schweinezucht bauen solltet. Evt. ist es notwendig, dass ihr weitere Baumaterialien in Form von Werkzeug und Holz zu dieser Insel bringt. Ihr solltet die Gebäude noch um eine Holzfällerhütte erweitern, da ihr das Holz hier später für die Papierproduktion brauchen werdet.
Hilfsgüter für al Zahir: Liefern Sie Folgendes zu al Zahir: 8 t Lederwämser
Liefert Al Zahir die 8 t Lederwämser. Anschließend erstellt ihr eine Handelroute, die die Lederwämser nach Welfenberg bringt.
Der Augenzeugenbericht: Nehmen Sie an Al Zahirs Kontor in Empfang: 1 Bericht des Großwesirs
Die Hoffnung des Großwesirs: Liefern sie Folgendes an Marie dArtois Kontor ab: 1 Bericht des Großwesirs
Bringt den Bericht zu Marie, sprich zum Kontor auf der Insel im Norden/Nordwesten. Leider glaubt sie dem Bericht nicht, also müsst ihr etwas anderes finden, dem sie glauben könnte.
Ein verdächtiges Wrack: Bergen Sie für Al Zahir das Treibgut beim Korsarenwrack
Schickt eines euerer Schiffe zum Riff, welches auf der Karte markiert ist. Vor Ort trefft ihr auf Schiffe von Guy Forcas, die wohl etwas suchten, bei eurem Eintreffen diese Suche aber abbrechen. Nehmt das Treibgut an Bord, dass Guy Forcas Leute wohl übersehen haben.
Das Logbuch: Bringen Sie das Logbuch zu Ibn el Hakim
Liefert das Logbuch an der markierten Stelle ab. Da es erst entschlüsselt werden muss, könnt ihr das ganze erst einmal ignorieren, bis Ibn sich wieder bei euch meldet.
Gewagter Neuanfang: Errichten sie in Dar el Masri 10 Nomadenhütten

Dieses Ziel könnt ihr einfacher lösen: baut Norias für die Dattelplantagen und einen Basar, so dass sich die Hütten alle im Einflussradius des Basar befinden. Das notwendige Baumaterial müsst ihr abermals per Schiff anliefern. Dann müsst ihr nur noch warten, bis die Dattelproduktion angelaufen ist und die Nomaden die verfallenen Hütten wieder beziehen. Sind 10 Hütten bezogen, ist der Auftrag erledigt.
Kleine Kriegsschiffe: Bauen Sie 3 kleine Kriegsschiffe
Baut eine kleine Werft in Welfenberg und startet die Produktion von Seilen in der Seilerei. Gebt 3 kleine Kriegsschiffe in Auftrag und wenn diese gebaut sind, ist die Aufgabe erledigt.
Das Wissen bewahren: Schützen Sie Ibn al Hakim mit mindestens 3 kleinen Kriegsschiffen vor feindlichen Angriffen
Schickt euer großes Kriegsschiff sowie eure 3 kleine Kriegsschiff an seinem Kontor in Stellung und stellt sie auf Offensiv. Wenn der Feind angreift, befehlt ihr immer all euren Schiffen ihre Angriffe auf 1 feindliche ziel zu konzentrieren. Ist das zerstört, greift ihr in Kombination mit allen Schiffen das nächste Ziel an. Leider kommen die 3 Angriffswellen so schnell, dass ihr eure Schiffe nicht mehr reparieren könnt. Aber angeschlagene Schiff könnt ihr weg schicken und dann zum Kampf zurückholen, wenn der Feind sich schon entschieden hat welches eurer Schiffe er angreift. Durch diese Verteilung des Feindfeuers, solltet ihr es schaffen max. 1 Schiff oder sogar kein einziges Schiff zu verlieren. Ist die Aufgabe erledigt, erhaltet ihr als Belohnung eine Fürstliche Lehensurkunde und lasst eure Schiffe in Welfenberg reparieren.
Unterstützung der Flüchtlinge: Liefern sie Al Zahir 10 t Datteln, 10 t Milch
Beides erhaltet ihr auf der Insel, die Al Zahir euch überlassen hat, wo ihr die 10 Nomadenhütten bauen solltet. Bringt ihm die Waren.
Papierherstellung: Errichten Sie folgende Gebäude: 1 Papiermühle, 1 Indigoplantage mit mindestens 3 Feldern
Die Papiermühle könnt ihr auf euere Lederwämser-Insel, sprich auf Röschenhof im Nordosten an einem Flussbauplatz errichten. Durch die dortige Holzfällerhütte mit Holz versorgt, sollte sie auch sofort loslegen können. Die Indigoplantage baut ihr auf eurer Nomadeninsel, habt aber das Problem, dass ihr noch keinen Zugriff auf dieses Gebäude in den Bauoptionen habt. Ihr benötigt hierfür 295 Nomaden sowie einen bestimmten diplomatischen Rang. Erinnert ihr euch an di Fürstliche Lehensurkunde, die Belohnung von Das Wissen bewahren ? Bringt sie zu Al Zahir und ihr steigt einen Rang in der Diplomatie auf und könnt, 295 Nomaden vorausgesetzt, die Indigoplantage bauen. Habt ihr noch keine 295 Nomaden, baut ihr einfach weitere Nomadenhütten, bis die Anzahl passt.
Das Wrack am Perlenriff: Finden Sie das Korsarenwrack am Perlenriff
Vor Ort trefft ihr auf eine Flotte von Guy Forcas, die das Gebiet eifrig absucht. Klickt das Wrack mit links an und zeigt al Zahir so, dass ihr das Wrack gefunden habt.
Das Wrack in der Wüste: finden sie das Wrack in der Wüste
And er entsprechenden Markierung auf der Karte findet ihr eine kleine Insel und weitere Schiffe von Guy Forcas, die sich bei eurer Ankunft aber zurückziehen. Fahrt mit eurem Schiff die Küste entlang und klickt die Kisten auf der Insel an. Wenn sich Al Zahir meldet und euch den Schlüssel anbietet, nehmt ihn an und bringt ihn nach Welfenberg in die Schatzkammer eures Kontors.
Zu den Waffen: Greifen Sie Marie dArtois Schiffe an, bevor sie das Kontor von Wadi al Mud zerstören
Nehmt euer großes Kriegsschiff und die kleinen Kriegsschiffe und schickt sie an die Markierung auf der Karte. Zerstört die 2 kleinen Kriegsschiffe von Marie.
Glasarbeiten: Errichten Sie für die Glasproduktion folgende Gebäude: 1 Waldglashütte, 1 Glasschmelze, 1 Quarzbruch/Handelspartner finden
Baut eine Waldglashütte und eine Glasschmiede auf Welfenberg und richtet eine Handelsroute (Lieferung von Quarz nach Welfenberg) für den Kauf von Quarz von Al Zahir ein.
In den Turm mit Ihnen! Errichten Sie einen Schuldturm in Welfenberg
Habt ihr genug Glas und genug der anderen Baumaterialien, baut ihr den Turm so, dass möglichst viele Wohnhäuser im Einflussradius liegen. So befriedigt ihr das Bedürfnis eurer Einwohner nach Sicherheit und könnt dem Henker bei der Arbeit zu schauen.
Trost in tristen Zeiten: Stellen Sie Bruder Hilarius Folgendes in Ihrem Kontor in Welfenberg bereit: 10 t Bücher
Hierzu baut ihr eine Buchdruckerei in Welfenberg und wenn der Lagerstand von 10 t Büchern erricht ist und Bruder Hilarius nach den Büchern fragt, bestätigt ihr seien Anfrage.
Mit der Hilfe des Orients: Bringen sie Folgendes zu Al Zahirs Werft: 10 t Kriegsmaschinen
Um die Kriegsmaschinen herzustellen, solltet ihr die Zivilisationsstufe Adlige erreicht haben, damit ihr zugriff auf die Kriegsmaschinenwerkstatt erhaltet. Baut sie auf Welfenberg und liefert die 10 t Kriegsmaschinen an die Werft von Al Zahir. Worauf ihr beim Aufstieg auf die Zivilisationsstufe Adlige achten müsst, findet ihr unter HINWEISE in dieser Komplettlösung dieses Kapitels! Als Belohnung erhaltet ihr von Al Zahir 4 große orientalische Kriegsschiffe.
Kampf am Perlenriff: Zerstören Sie Guy Forcas Schiffe am Perlenriff
Nehmt all eure Kriegsschiffe und zerstört mit ihnen Stück für Stück Guy Forcas Flotte beim Perlenriff.
Die Schatulle: Durchsuchen Sie das Treibgut am Perlenriff nach Forcas Schatulle
Nehmt das gesamte Treibgut auf, da sich darunter Items befinden, die eure Schiffe stärker machen. Habt ihr auch die Schatulle folgt der nächste Auftrag.
Guy Forcas Geheimnis: Bringen Sie folgendes zu al Zahirs Kontor: 1 Eiserne Schatulle, 1 Kupferner Schlüssel
Liefert beides mit einem Schiff (evt. müsst ihr den Schlüssel noch aus der Schatzkammer eueres Kontors in Welfenberg holen) an Al Zahir und erhaltet dafür den Vertrag von Forcas mit den Korsaren.
Unter weißer Flagge: Holen Sie bei Hilarius Folgendes ab: 1 Weiße Flagge
Klickt das Kloster von Hilarius auf Welfenberg an und nehmt die weiße Flagge entgegen. Anschließend bringt ihr euer Schiff mit dem Korsarenvertrag zum Kontor von Welfenberg und nehmt aus der Schatzkammer die weiße Flagge.
Der Beweis liegt auf der Hand: Fahren Sie nach Henkersberg und überbringen Sie Marie dArtois: 1 Korsarenvertrag
Nun wird es Zeit Marie über die finsteren Pläne und Machenschaften von Guy Forcas aufzuklären. Nähert euch ihrem Hafen und hießt mit einem Linksklick im Schiffsmenü die weiße Flagge, damit sie euch in ihrem Hafen empfängt. Übergebt ihr den Vertrag und bereitet euch auf intensive Seeschlachten vor!
Das Ende des Kreuzzuges(1): Vernichten Sie alle Kriegsschiffe von Guy Forcas
Sammelt eure Kriegsschiffe und wartet, bis Marie euch ihre Flotte übergibt. Sammelt all eure Schiffe in Welfenberg und erfüllt den Auftrag Mehr Kriegsmaschinen, in dem ihr 4 t Kriegsmaschinen an Al Zahir liefern müsst, um weitere große orientalische Kriegsschiffe zu erhalten. Repariert eure Schiffe am Reparaturkran von Welfenberg und wartet auf den Auftrag Hilferuf an den Sultan.
Hilferuf an den Sultan: Eskortieren Sie Al Zahirs Kurierschiff von dessen Hafen aus der Region
Schickt eure gesamte Kriegsflotte zum Hafen von Al Zahir bzw. dessen Kontor und nehmt den Schutzauftrag an. Markiert alle eure Kriegsschiffe und klickt das Kurierschiff von al Zahir mit rechts an, um die automatische Eskorte zu aktivieren. Eure Flotte folgt nun dem Kurierschiffe und erledigt unterwegs alle feindlichen Schiffe selbstständig. Ist das Schiff in Sicherheit, greift ihr Henkersberg an.
Das Ende des Kreuzzuges(2): Vernichten Sie alle Kriegsschiffe von Guy Forcas
Sammelt eure Flotte nun vor dem Hafen von Henkersberg und greift zuerst die Schiffe an, die sich außerhalb der Verteidigungstürme der Hafenanlage befinden. Ihr konzentriert wie gewohnt eure Angriffe immer auf 1 feindliches Schiff bis diese versenkt ist und greift dann das nächste Schiff an. Anschließend greift ihr die Schiffe im Hafen an, aber keine Sorge wegen der Hafenverteidigung: ihr werdet zwar ein paar Schiffe verlieren, werdet es aber trotzdem schaffen alle Schiffe von Forcas zu zerstören und dürft anschließend die Endsequenz dieses Kapitels genießen, in der der Kardinal Rache an euch und Marie schwört.

Kapitel 6: In die Falle

In Kapitel 6 werdet ihr euch mit der Verteidigung von Marie dArtois Stadt herumschlagen müssen und die Invasionsflotte von Kardinal Lucius zurückdrängen. Dabei bekommt ihr es nach der bisher eher ruhigen Bau- und Managementphasen mit Zeitlimits zu tun. So habt ihr immer nur eine bestimmte Zeitspanne zur Verfügung, bis der Kardinal euch wieder weitere Truppen entgegen wirft. Neben diesem Zeitdruck müsst ihr euch auch noch ein wenig um die Stadt an sich und ihre Wirtschaft kümmern, so dass ihr euch in diesem Kapitel recht schnell unter großem Druck wieder finden werdet. Dafür ist dies die wohl kürzeste Mission der Kampagne, vor allem wenn ihr die Funktion der Zeitbeschleunigung benutzt.
HINWEIS: Auch wenn Marie anderer Meinung ist: ihre Stadt brauch ein wenig Zuwendung von euch. Zum Start solltet ihr mit der gedrückten Minustaste das Spiel erstmal maximal verlangsamen. Dann baut ihr im Norden, bei den Weizenfarmen, 3 neue Mosthöfe. Am kleinen Markthaus in der Nähe der Burg der Raubritter und deren Anführer Barnabas, baut ihr eine Brauerei und 2 Klostergärten. Wobei der Bauort der Klostergärten nicht so wichtig ist, Hauptsache möglichst nah an einem der Markthäuser. So habt ihr die Bierproduktion gestartet und könnt euch somit in der Burg der Raubritter deren Unterstützung kaufen. Die 3 Fischerhütten im Süden reißt ihr ab und baut 4 neue Fischerhütten nördlich eures Bergfrieds zusammen mit einem Kontor neu auf. KAMPFTIPPS: Während der Erfüllung der Aufträge solltet ihr permanent große und kleine Heerlager beordern. 3 große oder 2 große und 1 kleines Heerlager sollten für die erste Angriffswelle reichen. Baut alle 3 Heerlager direkt unterhalb der Farmen im Süden in Hafennähe auf und zwar auf der östlichen Seiten der kleinen Bergkette, sprich direkt nördlich der Stelle, wo eben noch die 3 Fischerhütten standen. Greift der Feind an, ignoriert ihr dessen Trutzburg, aber greift dafür die feindlichen Heerlager an. Ähnlich wie bei den Seeschalachten macht es auch hier Sinn, die angriffe all eurer Heerlager auf 1 feindliches Heerlager zu konzentrieren. Ist dieses zerstört, greift ihr mit allem was ihr habt das nächste Heerlager an und so weiter. Waren eure Angriffe erfolgreich und die ersten feindlichen Heerlager sind ausgelöscht, habt ihr wieder eine kleine Verschnaufpause, in der ihr weiter Heerlager baut und die Nebenaufträge erfüllen könnt. In der nächsten Welle werden direkt an der Stadtmauer im Osten feindlichen Einheiten auftauchen. Daher solltet ihr hier 3 kleine Heerlager errichten und das feindliche Heerlager bei erscheinen sofort angreifen, da die dort beherbergten Spezialeinheiten von Lucius sonst euere Mauer untergraben und so zu Fall bringen könnten. Sind diese Soldaten erledigt, zieht ihr eure gesamten Truppen südlich der südlichen Stadtmauer zusammen. Achtet bei der Positionierung der Heerlager darauf, dass sich deren Einflussradien überschneiden, damit der beschrieben Konzentrationsangriff (Alle auf 1 Ziel) auf möglich ist. Kümmert euch nun nur noch um den Kampf und baut, falls möglich, weitere Heerlager. Wahrscheinlicher ist aber, dass eure Rohstoffe sowie euer Goldkonto keine weiteren militärischen Aufrüstungen mehr zu lassen, so dass ihr euch auf die Koordination der Angriffe eurer Heerlager konzentrieren könnt. Dabei solltet ihr immer primär die feindlichen Heerlager angreifen, die bereits näher and er Stadtmauer sind. Ist euer Hilferuf bei Al Zahir eingegangen, müsst ihr nur noch 10 min. überleben und Al Zahirs Rettungsangebot annehmen, sobald seine Flotte eintrifft.
Erster Ausfall: Heben Sie am Bergfried 1 großes oder kleines Heerlager aus und verlegen es vor die Stadt
Der Bergfried (das Gebäude mit dem roten Pfeil) gibt euch die Möglichkeit sog. Heerlager, sprich Soldatenlager zu bauen. Setzt ein kleines oder großes Heerlager vor das Stadttor neben dem Bergfried.
Das Kommando: Inspizieren Sie das Heerlager vor den Toren von Edenreuth und machen Sie sich mit seinen Einsatzmöglichkeiten vertraut
Klickt das Heerlager an, das ihr zuvor ausgehoben habt und seht euch die Symbole im Gebäudemenü unten rechts im Bildschirm genauer an, um herauszufinden was für Befehlsmöglichkeiten ihr habt.
Verteidigung des Heimatlandes. Verlegen Sie 1 Heerlager auf die Lichtung nahe der Hafenanlage im Süden
Klickt das zuvor erstellte Heerlager an und wählt das Fuß-Symbol, um die darin befindlichen Truppen im Süden, ein Stück oberhalb und östlich des Hafens, erneut Stellung beziehen zu lassen. Direkt östlich des Kontors werden die Truppen von Lucius angreifen.
Ausbesserungsarbeiten: Vervollständigen Sie die Stadtmauer von Edenreuth zwischen dem Stadttor und den beiden Türmen
Wenn ihr euch die Stadt genauer anseht, werdet ihr das freistehende Stadttor sehen, dass ihr dann auf beiden Seiten durch den Bau weitere Mauern mit der restlichen Stadtmauer verbindet. So sollte eure Stadt davor geschützt sein, später plötzlich von feindlichen und plündernden Soldaten überlaufen zu werden.
Mobilmachung: Heben Sie 2 weitere Heerlager aus
Baut 2 weitere Heerlager östlich des Kontors im Süden
Verteidigung von oben: Errichten Sie 3 Wach- oder Wehrtürme zum Schutz der Stadt
Baut 3 Wach- oder Wehrtürme zur Verteidigung der Stadt, am Besten entlang der südlichen Mauern, da die Feinde aus dieser Richtung angreifen werden.
Die Evakuierung: Evakuieren Sie von Scheffelsberg nach Edenreuth: 1 Haufen verängstigter Bürger
Bringt ein schiff zum Kontor von Scheffelsberg, nehmt die Flüchtlinge an Bord und bringt sie zum Kontor von Edenreuth.
Die Feuertaufe: Vernichten sie Kardinal Lucius Vorhut am Hafen von Edenreuth
Nutzt eure Heerlager, um die Invasionstruppen von Lucius zu erledigen und achtet darauf, eure Truppen fern von der gegnerischen Trutzburg, da ihr dieser befestigten Anlage nichts entgegen zu setzen habt. Detaillierte Kampftipps findet ihr oben unter HINWEIS
Fischerhütten: Errichten sie 3 Fischerhütten
Baut direkt nördlich vom Bertfried, hinter der Mauer, ein Kontor und 4 Fischerhütten. So habt ihr die Versorgung mit Nahrung sichergestellt und unbewusst schon eine der kommenden Aufgaben erledigt.
Eiserne Reserve: Errichten Sie 2 Kriegsmaschinenwerkstätte im Norden
Baut im Norden, wo sich auch eure Waffenschmiede etc. befindet 2 der geforderten Kriegsmaschinenwerkstätten und legt diese dann auch sofort wieder still, da sie euch nur das Eisen verschwenden, dass ihr für die Herstellung von normalen Waffen braucht. Dieser Waffen benötigt ihr für das Ausheben weiterer Heerlager!
Truppenversorgung: Produzieren Sie im Proviantmagazin von Edenreuth 10 t Proviant
Gebt im Osten, im Proviantmagazin, 2x kleine Proviant-Pakete in Auftrag.
Göttliche Visionen: Errichten Sie ein neues Kontor am nördlichen Strand von Edenreuth
Habt ihr den Auftrag Fischerhütten wie hier beschrieben erfüllt, habt diese Aufgabe, ohne dass ihr noch etwas machen müsst, automatisch erfüllt.
Das Auge des Feindes: Finden Sie die 3 Spione
In der Stadt sind 3 Spione von Lucius unterwegs, die ihr nun suchen müsst. Dazu zoomt ihr in die Stadt hinein und haltet Ausschau nach blau umrandeten Personen, die eine Art Kapuzenmantel oder auch Kutte tragen. Klickt sie alle 3 einzelnen jeweils 1x mit der linken Maustaste an.
In Barnabas Pranken: Liefern Sie Barnabas die Spione aus
Habt ihr zuvor die 3 Spione entdeckt, müsst nun nur noch einen Weg von eurem Verkehrsnetz an die Raubritterburg bauen und Barnabas bei dessen Nachfragen die Spione aushändigen.
Feine Privilegien: Beherbergen Sie dauerhaft 333 Adlige in der Stadt
Da dieser Auftrag nicht wichtig ist, um das Kapitel zu bestehen, könnt ihr ihn auch ignorieren. Wichtig ist zur Erfüllung dieses Auftrages aber nur, dass keine Feinde es schaffen in die Stadt einzudringen, was unter Einhaltung der Kampftipps (siehe Hinweise weiter oben) kein großes Problem darstellen sollte.
Ein Hoffnungsschimmer: Schicken Sie ein Expeditionsschiff mit einem Hilferuf zu Al Zahir
Nehmt euer Schiff und fahrt mit ihm zu eurem Kontor und verladet den Hilferuf aus der Schatzkammer in euer Schiff. Wählt dann euer Schiff aus und aktiviert das Item Hilferuf. Nun fährt das Schiff eigenständig zu Al Zahir und holt Hilfe und ihr müsst die 10 min. bis zum Eintreffen von al Zahir überleben. Hier könnt ihr eure Truppen noch weiter in den Kampf schicken und immer wieder die Zeitbeschleunigung (+-Taste gedrückt halten) benutzen, um die Wartezeit auf Al Zahir zu beschleunigen. Ist Al Zahir mit seinem Schiff am nördlichen Strand von Edenreuth, wo ihr den Kontor und die Fischerhütten gebaut habt, eingetroffen, klickt ihr sein Schiff (roter Pfeil) an und meldet ihm, dass ihr an Bord seines Schiffes gehen wollt. In der Endsequenz flieht nur nun mit dem Schiff von Al Zahir, seht noch einmal das in Trümmern liegende und brennende Edenreuth und hört den Racheschwur von Kardinal Lucius.

Kapitel 7: Der Mann mit der Maske

Hat euch das Spiel im letzten Kapitel durch die Zeitlimits und die Kämpfe doch etwas gestresst, geht es in diesem Kapitel wieder wesentlich ruhiger weiter. Selbst eure Siedlung bleibt in diesem Kapitel überschaubar, während ihr auf der Suche nach Lord Northburgh seid und versucht eine Audienz beim kranken Kaiser zu erhalten. Nebenbei erhaltet ihr tiefere Einblicke den Bau einer Nomadensiedlung.
HINWEIS: Kämpfen müsst ihr in diesem Kapitel nicht wirklich, auch wenn ihr 2x Militäreinheiten einsetzen müsst. Eure Nomadensiedlung bleibt auch eure Einzige, während ihr bis zum Ende des Kapitels auch noch 3 weitere Inseln mit einem Kontor erschlossen haben werdet. Zuerst solltet ihr die Versorgung eurer Siedlung sicherstellen und grundsätzlich immer darauf achten, dass ihr Steuerneinnahmen habt und nicht plötzlich im Minus steht. Habt ihr Dattelplantagen und Ziegenfarmen gebaut und damit die Grundversorgung eurer Siedlung sichergestellt, solltet ihr den gesamten Einflussradius des Basars mit Nomadenhütten eindecken. Das hierfür notwendige Holz könnt ihr selbst mit 2 Holzfällerhütten bekommen. Die Holzfällerhütten solltet ihr auf der grünen Fläche, wo auch Bäume stehen, errichten. Werkzeuge könnt ihr in diesem Kapitel eigentlich nicht selber herstellen, so dass ihr diese bei Al Zahir einkaufen könnt wenn ihr sie braucht, zusätzlich aber auch den automatischen Einkauf auf 40 t im Kontor einrichten solltet. Ansonsten müsst ihr nur den Aufträgen folgen und kommt so recht schnell und einfach ans Ziel.
Orientalischer Geschmack: Errichten Sie mindestens 1 Dattelplantage
Baut auf Diyah, zur Versorgung eurer Nomadensiedlung, 3 Dattelplantagen. Am Besten errichtet ihr hierfür nördlich des Flusses ein Markthaus und baut die Plantagen auf dem fruchtbaren Boden, so dass ihr keine Noria benötigt.
Hilfe von höchster Stelle: Erbitten Sie eine Audienz beim kranken Kaiser in Kurstatt
Schickt eines eurer Schiffe zur Kartenkarierung und klickt dort das Kontor an. Leider empfängt der Kaiser derzeit nur Familienmitglieder, so dass ihr eines auftreiben müsst, um bei ihm vorsprechen zu können. Glücklicherweise hat die Nonne eine Idee!
Spurensuche: Erkundigen sie sich nach Lord Northburg bei Izmir, dem Alchemisten, Hekata, der Hexe, Al Rashid, dem Assassinen
Izmir befindet sich auf eurer Insel, so dass ihr sein Gebäude nur anklicken müsst und dann erfahrt, dass er keine Ahnung hat wo euer Freund Lord Northburgh gefangen gehalten wird. Packt nun genug Baumaterial in eines eurer Schiffe, um einen Kontor bauen zu können und fahrt mit dieser Ladung nach Nordwesten, wo ihr auf einer Insel die Hexe Hekata findet. Baut einen Kontor und einen Weg bis zu ihrem Tor. Klickt ihr aus an und ihr erhaltet den Auftrag, ihr Milch im Austausch gegen eine Flaschenpost zu bringen.
Der Tausch: Liefern Sie Hekata im Gegenzug für die Flaschenpost: 5 t Milch
Bringt per Schiff aus eurer Siedlung 5 t Milch in euer Kontor auf Hekatas Insel und übergebt ihr die geforderte Ware.
Die Verschlüsselung: Übergeben sie Izmir zur Entzifferung: 1 Falschenpost mit Lord Northburghs Siegel
Falls noch nicht geschehen, solltet ihr nun euer Baugebiet mit einem Markthaus so erweitern, dass ihr euren Weg an den von Izmir auf eurer Insel anknüpfen könnt. Dann verladet ihr die die Flaschenpost vom Schiff in euer Kontor und bestätigt Izmirs Nachfrage nach der Flaschenpost.
Edle Knüpfarbeit: Errichten sie für die Teppichproduktion 1 Teppichknüpferei, 1 Seidenplantage, 1 Indigoplantage
Nun habt ihr sehr wahrscheinlich ein Probleme: ihr sollt die angeforderten Gebäude bauen, hab aber noch keinen Zugriff auf diese Bauoptionen. Um Zugriff zu erlangen, müsst ihr 2 Anforderungen erfüllen: mindestens 295 Einwohner in euer Nomadensieldung und ihr müsst einen bestimmten diplomatischen Rang haben. Ihr müsstet von einem der erledigten Aufträge eine fürstliche Lehensurkunde oder etwas Vergleichbares als Belohnung erhalten haben. Gebt diese bei Al Zahir ab, um so in seinem Rang und damit im diplomatischen Rang aufzusteigen. Habt ihr immer noch keinen Zugriff auf die Gebäude, obwohl ihr die entsprechende Anzahl Einwohner vorweisen könnt, könnt ihr euch in Kurstatt weitere Dokumente als Geschenk für Al Zahir kaufen. Baut die Teppichknüpferei auf eurer Insel und dazu 2 Indigoplantagen. Die Seidenproduktion müsst ihr auf eine Insel mit geeigneter Fruchtbarkeit im Westen auslagern und solltet direkt zwecks Seidenlieferung eine Handelsroute einrichten.
Die Karte: Beschaffen Sie Folgendes und lagern Sie es in Ihrem Kontor ein: 6 t Indigo, 5 t Papier
Da ihr das Indigo nun selbst herstellt, müsst ihr nur noch 5 t Papier von al Zahir kaufen und in euer Kontor verlagern. Übergebt beide Waren dann an Izmir.
Ein kühner Plan: Kartographieren sie die Assassinenfestung. Ihr Schiff muss dazu vor der Insel ankern und Folgendes an Bord haben: 5t Papier, 6 t Indigo
Verladet die benötigten Waren in euer Schiff und schickt dieses zur Kartenmarkierung. Stellt es vor der Küste, direkt am Strand ab und wartet bis die Erstellung der Karte abgeschlossen ist. Anschließend bringt ihr die fertige Karte nach Kurstatt.
Orientalische Baukunst: Errichten Sie in Diyah: 1 Mosaikmacherei, 1 Quarzbruch, 1 Tongrube
Baut alle Gebäude, da ihr das Mosaik braucht, damit ihr eine Moschee bauen könnt, die ihr braucht um aufzusteigen und den Aufstieg braucht ihr für die Befreiungsaktion für Lord Northburgh.
Im Namen Allahs: Errichten Sie eine Moschee nahe den Nomadenhütten. Habt ihr alle benötigten Ressourcen, baut eine Mosche in deren Einflussbereich sich möglichst viele Nomadenhütten befinden sollten. Falls notwendig, könnt ihr noch ein paar Hütten abreißen, damit ihr an dieser Stelle die Moschee bauen könnt, so dass sich dann alle verbleibenden Hütten im Einflussradius befinden.
Schwarzes Gold: Errichten Sie für die Kaffeeproduktion: 1 Kaffeerösterei, 1 Kaffeeplantage
Um an diese Bauoptionen zu gelangen müsst ihr etc. Erneut euren diplomatischen Rang durch Lieferung von Urkunden etc. aus Kurstatt an Al Zahir steigern. Eine Insel im Südosten bietet euch die notwendige Furchtbarkeit, so dass ihr dort 3 Plantagen und eine Rösterei errichten könnt. Auch hier sorgt eine Handelsroute für die automatische Lieferung des Kaffees zu eurer Siedlung
Freiwillige vor!: Sorgen sie dafür, dass in Diyah mindestens 120 Gesandte leben
Habt ihr nun Teppiche, die Moschee sowie die Versorgung mit Kaffe sichergestellt, müsst ihr nur noch warten, bis euere Einwohner aufsteigen. Achtet aber darauf, dass ihr genug Holz und Werkzeuge im Lager habt, damit eure Einwohner ihre Häuser ausbauen können. Erkezug könnt ihr von al Zahir nachkaufen.
Die Befreiung: Transportieren Sie die Mineure zur Insel ohne Wiederkehr
Wählt die Mineurenstellung auf Diyah aus und klickt das Fuß-Symbol an und befehlt euren Mineuren mit einem Rechtsklick auf das Meer, sich an diese Stelle zu begeben. Die Mineure machen sich nun auf zu eurem Kontor und steigen dort in ein Boot um. Schickt das Boot nun zur Insel ohne Wiederkehr.
Der Brückenkopf: Errichten Sie auf der Insel ohne Wiederkehr eine Trutzburg
Wählt das Mineur-Schiff aus und baut nun eine Trutzburg am Strand der Insel, wie ihr sonst einen Kontor baut. Die Mineure errichten dann eine Art Festung am Strand der Insel. Diese Trutzburg sollte euch aus dem vorherigen Kapitel bekannt vorkommen, hat Kardinal Lucius damit doch Marie dArtois Insel angegriffen.
Der Tunnel: Erteilen Sie den Mineuren den Befehl, einen Tunnel zum Gefängnisturm zu graben
Es gibt keine extra Schaltfläche oder so etwas, um den Tunnelbaubefehlt zu erteilen. Wählt einfach eure Mineure aus und klickt dann mit rechts den Gefängnisturm (mit rotem Pfeil markiert) an. Schon legen eure Mineure los. Auf diese Weise erteilt ihr ja auch sonst bei See- und Landschlachten die einfachen Angriffsbefehle.
Endlich frei: Bringen Sie Lord Northburgh zum Kaiser nach Kurstatt
Wandelt zuerst eure Trutzburg auf der Insel ohne Wiederkehr in einen Kontor um, in dem ihr sie anklickt und im Gebäudemenü die entsprechende Schaltfläche auswählt. Dann könnt ihr Lord Northburg aus der Schatzkammer des neuen Kontor in eines eurer Schiffe verladen und nach Kurstatt bringen, um dort endlichen den kranken Kaiser zu treffen.
Die letzte Hoffnung: Überbringen Sie der Hexe vom Alten Baum Lord Northburghs Brief
Bringt den Brief per Schiff zu Hekata und folgt mit eurem Schiff nach der Übergabe schon direkt dem Schiff des Kaufmanns, der Hekatas Insel gerade verlässt.
Hexenfluch: Zerstören Sie das Schiff des diebischen Kaufmanns und bringen Sie Hekata das Rezept zurück
Habt ihr von Hekata diesen Auftrag erhalten, versenkt ihr das Schiff des Kaufmanns, nehmt das Treibgut (Rezept) an Bord und bringt es zu Hekata.
Verteidigung der Heimat: Bringen sie Philippe Lamour zur Unterstützung
Wenn Philipp sich meldet, gewährt ihm seine Anfrage und ihr erhaltet neben dem obligatorischen Ruhm auch den benötigten Silberbarren.
Die schwarze Perle: Bergen Sie mithilfe der Mineure die Schwarze Perle aus der Turmruine neben den 2 Elefantenskeletten
Es gibt 3 mögliche Fundstellen in der Region für die Perle, bei allen 3 findet ihr 1 Turmruine. Wenn ihr genau hinseht, erkennt ihr aber nur neben einer einzigen Ruine Skelette und genau dort findet ihr auch die Perle in den Ruinen. Schickt die Mineure an der entsprechenden Insel in Stellung und lasst sie die Ruine angreifen.
Ein alchemistisches Gebräu: Liefern Sie Izmir Folgendes für den Viersaft: 1 t Eisenerz, 1 t Golderz, 1 Silberbarren
Bringt den Silberbarren sowie die Erze, die ihr von Lord Northburgh in Kurstatt kaufen könnt, in euer Kontor von Diyah und übergebt alles an Izmir.
Die Zeit drängt: Bringen sie folgende Ingredienzien zu Hekata: 1 schwarze Perle, 1 Phiole mit Virensaft
Bringt nun die schwarze Perle sowie den Vierensaft von Izmir zu Hekata, damit sie das Heilmittel für den Kaiser herstellen kann.
Hoffnung für den Kaiser: Bringen sie die Essenz des Lebens zur Lord Northburg nach Kurstatt
Bringt die Essens des Lebens von Hekatas Insel nach Kurstatt, um dieses Kapitel erfolgreich zu beenden.


Kapitel 8: Säulen der Gerechtigkeit

Während der Kaiser noch versucht dank der Essenz des Lebens gegen seine mysteriöse Krankheit anzukämpfen, habt ihr euch zusammen mit Lord Northburgh und al Zahir auf den Weg zum Beginn gemacht: nach Falkenstein! Leider stellt ihr bei eurer Ankunft fest, dass Falkenstein vollständig zerstört wurde und werdet daher von Lord Northburgh mit in seine Domstadt genommen. Hier sollt ihr nun unter Zeitdruck Domstadt managen, wieder aufbauen und den Kaiserdom vor Lucius fertig bekommen. Da ein Kaiserdom doch eine unvorstellbare Menge Baumaterial benötigt, sied ihr nun für die Produktion des Baumaterials verantwortlich. Dabei müsst ihr stets euere Steuereinnahmen im Blick haben, da ihr bei diesem Produktionsdschungel stets Gefahr lauft, im minus zu enden und dem Game Over bei -10.000 Gold zu begegnen.
HINWEIS: Zuerst solltet ihr die Minus-Taste gedrückt halten und vorerst nicht mehr los lassen. Ist das Spiel so verlangsamt, klickt ihr zunächst in Domstadt einen Marktplatz an, klickt dann im Gebäudemenü die Bevölkerungspyramide an und klickt oben im Gebäudemenü auf Aufstiegsrechte sperren. So können eure Einwohner nicht mehr das für den Dombau notwendigen Baumaterial für den Ausbau ihrer Wohnhäuser missbrauchen. Dann klickt ihr die die Dombaustelle an und startet die Produktion wieder, so dass der Bau weiter gehen kann. Während jeder Baustufe erhalte ihr Gegenstände oder Personal als Belohnung für Nebenaufträge, was die Kosten und die Dauer des Bauvorhabens reduziert. Diese Gegenstände solltet ihr immer direkt in das Kontor von Domstadt bringen. Da ihr so Kosten der Baistelle spart, solltet ihr zu Beginn einer Bauphase die Produktion der Baustelle stoppen, da sie mit den Items wesentlicher schneller und günstiger wird. Ihr solltet schon zu Beginn tief im Südwesten auf einer Insel die Indigoproduktion nebst Handelsroute starten sowie auf der Insel im Norden die Produktion von Papier und Lederwämsern. Eine Buchdruckerei in Domstadt bringt euch so die notwendigen Aufstiegsvorrausetzungen, um bald Adlige in Domstadt begrüßen zu dürfen. Wenn eure Produktion von Holz und Werkzeug gut angelaufen ist, solltet ihr den Einwohner immer wieder für ein paar Minuten das Aufstiegsrecht einräumen, d a ihr so mehr Einwohner erhaltet und damit ein höheres Steuereinkommen. Ihr solltet für jedes eurer Schiffe bei al Zahir Ruhm gegen das Item Segel eintauschen, da euere Schiff damit schneller sind und eure Handelsrouten so effektiver werden. Um zusätzliche Steuereinahmen zu erhalten, solltet ihr im Einflussradius des Basars auf euere Nomadeninsel Nomadenhütten errichten und generell die Steuern immer auf glückliche Bürger2 erhöhen und nur kurz für Stufenaufstiege auf euphorisch reduzieren. Produktionsketten die ihr nicht mehr braucht, z. B. Steinbrüche etc. da euer Alger zu bersten droht und die Baustelle schon soweit fortgeschritten ist, dass keine Steine mehr benötigt werden, solltet ihr komplett abreißen, um so die Betriebskosten zu sparen. Vor allem die Insel südwestlich von Domstadt, mit den Steinbrüchen und Eisenvorkommen, könnt ihr ab Stufe 3 komplett einstanzen, da ihr an diesem Punkt einen großen Überfluss an Werkzeugen etc. haben solltet. Auch die Quarzminen auf der Nomadeninsel könnt ihr abreißen, wenn ihr noch genau Quarz im Kontor von Domstadt habt, um die Glasversorgung der Dombaustelle sicherzustellen. Macht es zu Beginn des Kapitels noch Sinn, 5 Werkzeugmacher, 5 Glasschmelzen etc. zu haben, so reichen gegen Ende hin auch 2 von jeder Sorte, so dass ihr hier weitere Betriebskosten sparen könnt. Weiter solltet ihr euch die Zeitlimits zu nutzen machen, in dem ihr den Dombau stoppt, so dass ihr wieder Gewinn macht. Dann lasst ihr das Spiel so laufen, bis ihr der Meinung seid, dass das restliche Zeitlimit noch so knapp reichen sollte, die Baustufe fertig zustellen. Dann startet ihr den Bau wieder und habt in der Zwischenzeit eure Goldreserven wieder aufgefüllt. Da dieses Kapitel aufgrund der Zeitlimits und der Rohstoffe doch etwas anspruchsvoller ist, habe ich folgend die Hinweise entsprechend der verschiedenen Baustufen des Doms zusammengefasst.
DOMBAU STUFE 1 - HOLZ UND WERKZEUG
In dieser ersten Baustufe braucht die Baustelle vor allem Werkzeuge und Holz. Habt ihr die Aufstiegsrechte für eure Bürger gesperrt, solltet ihr dadurch und durch Erfüllung der Nebenaufträge beides in ausreichender Form haben. So solltet ihr z. B. unbedingt Marie beim Wiederaufbau helfen, da sie euch so kostenlos immer wieder Werkzeug liefern wird! Aber um sicherzustellen, dass ihr auch den kommenden Stufen des Baus gelassen entgegensehen könnt, solltet ihr einige Dinge beachten, damit euer Goldvorrat nicht in Wenigen Minuten ausgegeben ist. Die Luxuswaren, Bier und Lederwämser, solltet ihr vollständig zum Verkauf freigeben, da Marie und Al euch diese Waren gerne absichern und ihr somit eine zusätzliche Einnahmequelle erhaltet. Grundsätzlich solltet ihr möglichst alle Eisen- und Steinvorkommen mit Minen bzw. Steinmetzhütten erschließen und nach Domstadt per Handelsrouten verschiffen lassen. Auf der Insel Gerstingen im Norden könnt ihr die Lederwämser Produktion mit Gerberei, Saline und Salzmine sowie 2-3 Schweinefarmen starten und euch so gute Gewinne aus dem Verkauf sichern. Zusätzlich solltet ihr eben hier die Eisen- und Steinvorkommen erschließen. Da Steine in Baustufe 2 benötigt werden, könnt ihr euch so jetzt schon ein Polster schaffen. Die Insel südwestlich von Domstadt solltet ihr erschließen, da ihr hier ebenfalls Steine und andere Bodenschätze finden könnt. Ihr sollte auf Domstadt 2-3 zusätzliche Köhlerhütten sowie Eisenschmelzen errichten, damit eure Werkzeugproduktion nie aussetzt. Das angelieferte Eisenerz aus Gerstingen sowie das auf Domstadt aus den Minen geförderte wird eure Produktion so sichern.
DOMBAU STUFE 2 - STEIN UND WERKZEUG
Habt ihr in Stufe 2 wie beschreiben vorgesorgt, solltet ihr ausreichend Steine und Werkzeug für den Bau haben. Nun ist es an der Zeit, auch für Stufe 3 vorzusorgen! Dazu baut ihr 2 Quarzminen im Süden auf eurer Nomadeninsel, wo auch euer Gewürz produziert wird und errichtet auf Domstadt 2 Waldglashütten und 2 Glasschmelzen. Erweitert die Gewürzhandelroute um Quarz, so dass es nach Domstadt transportiert wird und dort zu Glas verarbeitet werden kann.
DOMBAU STUFE 3 - GLAS UND WERKZEUG
Sollte das produzierte Glas bzw. das Quarz aus euren Minen nicht ausreichen, könnt ihr bei Al Zahir mehr Quarz kaufen. Erledigt auf jeden Fall den Nebenauftrag für Marie, da ihr so das Item Glasbläserpfeife erhaltet, die, einmal im Kontor von Domstadt abgelegt, die Produktionsraten der Glasschmelzen erhöht.
Nachschubprobleme: Stellen Sie in Domstadt die Produktion der Betriebe für Baumaterial wieder her
In Domstadt werdet ihr Gebäude mit einem roten Pfeil darüber sehen. Dies sind die Gebäude, deren Produktion ihr wieder ankurbeln müsst. Bei einigen Gebäuden reicht es aus, die Produktion über das Gebäudemenü wieder zu starten, bei anderen, wie z. B. den Holzfällerhütten, müsst ihr im Umkreis neue Bäume pflanzen. Bei der Steinmetzhütte und der Eisenmine müsst ihr über das jeweilige Gebäudemenü die Ressource auffüllen, ähnlich wie ihr das von versiegenden Norias schon gewohnt seid.
Werkzeug benötigt: Sorgen Sie für 5 funktionierende Werkzeugmachereien
Baut 3 neue in der Nähe eures Kontors oder direkt an einem der zahlreichen Markthäuser von Domstadt, damit diese auch direkt mit den notwendigen Waren versorgt werden. Sind diese 3 zusätzlichen Werkzeugmachereien in Betriebt, sprich produzieren, ist der Auftrag erfüllt.
Verschollen auf See: Retten Sie die 3 schiffbrüchigen Orientalen und bringen Sie diese zu Al Zahir
Sammelt die Schiffbrüchigen mit einem Schiff auf und liefert sie bei al Zahirs Kontor ab. Als Belohnung erhaltet ihr einen Bauarbeiter, der die Bauzeit verringert und ebenso die Baukosten bzw. Betriebskosten der Dombaustelle. Damit die Wirkung dieses Items sich entfalten kann, müsst ihr es in die Schatzkammer eueres Kontors auf Domstadt bringen.
Spione gesichtet: Finden sie die 2 Spione in Domstadt
Dieser Auftrag wird euch immer und immer wieder unterkommen, aber mal mit mehr, mal mit weniger Spionen. Am Besten bremst ihr das Spiel wieder mit der Minustaste, zoomt in eure Stadt und sucht den Bereich um die Dombaustelle nach den Spionen ab. Es sind die Figuren, die blau umrandet sind. Klickt ihr einen an, schickt ihr ihn so in den Kerker. Ihr solltet diese Aufträge ernst nehmen, da die Spione sonst, wenn die Zeit ausläuft und ihr nicht all gefunden habt, Gebäude von euch zerstören können.
Mauern für die Ewigkeit: Sorgen Sie für 5 funktionierende Steinmetzhütten
Habt ihr entsprechen der Hinweise gehandelt, solltet ihr alle Steinvorkommen auf Domstadt, sowie auf der Insel im Norden und im Südwesten von Domstadt ausbeuten und so die Aufgabe schnell erledigt haben.
Freundschaftsdienst: Liefern Sie folgende Waren zu Marie nach Engelsbach: 30 t Holz, 15 t Werkzeug
Liefert ihr die geforderten Waren. Diese Aufgabenreihe, in der Marie von euch Waren benötigt, solltet ihr komplett erfüllen, da ihr am Ende ein wertvolles Item für eure Baustelle als Belohnung erhaltet!
Weitere Hilfsgüter: Liefern Sie folgende Waren Marie nach Engelsbach: 20 t Fisch, 20 t Leinenkutten
Sperrt den Einwohner eurer Stadt den Zugriff auf die Leinenkutten, damit ihr einen entsprechenden Lagervorrat erhaltet. Ist alles im Kontor vorhandne, ladet es auf euer Schiff und gebt den Einwohnern wieder den Zugriff, bevor ihr die Waren an Marie liefert.
Lucius Augen: Finden Sie die 5 Spione in Maries Stadt
Genau wie schon in Domstadt, müsst ihr auch hier die Spione im Zoom suchen und anklicken. Hier empfiehlt es sich auch wieder, die Zeit zu verlangsamen. Habt ihr alle Spione gefunden, erhaltet ihr als Belohnung das Senkblei der Vollkommenheit, welches ihr sofort zur Schatzkammer eueres Kontors in Domstadt bringt. So erhaltet ihr den Bonus der Items.
Der Überfall: Al Zahir bittet Sie um folgende Waren: 20 t Brot, 20 t Leinenkutten
Sperrt diese Waren für eure Einwohner, damit ihr die Ladung schneller ins Schiff bekommt und gebt die Waren anschließend wieder frei. Von Al Zahir bekommt ihr einen orientalischen Baumeister, der eure Baukosten reduziert und den Bau beschleunigt. Bringt ihn in die Schatzkammer eueres Kontors in Domstadt.
Vermisst: Finden Sie Marie vermisste Schiffsladung und bringen Sie diese nach Engelsbach
Sammelt mit einem eurer Schiffe das Treibgut an der auf der Karte markierten Stelle auf und bringt es zu Marie.
Das letzte Aufgebot I: Liefern Sie Folgendes an Marie: 40 t Seile
Stoppt eure Webstuben und baut 2 Seilereien in Domstadt. Habt ihr die geforderte Menge Seile zusammen, reißt ihr die beiden Seilereien wieder ab und startet die Produktion der Webstuben wieder. Bringt Marie die Seile.
Das letzte Aufgebot II: Liefern Sie Folgendes an Marie: 40 t Waffen
Stoppt eure Werkzeugmachereien und baut 2 Waffenschmieden in Domstadt. Habt ihr die 40 t Waffen für Marie, reißt ihr die Waffenschmiede wieder ab und startet die Werkzeugproduktion wieder.
Protest von oberster Stelle: Suchen Sie Al Zahirs Kontor auf
Schickt ein Schiff zu seinem Kontor und ihr erhaltet von Al Zahir eine Schatulle und einen weiteren Auftrag.
Botendienst (1): Liefern Sie die Schatulle in Abbad Jalamid südlich von Al Zahir ab
Leider gehört diese Insel derzeit Kardinal Lucius und dieser lässt euch nicht an seinem Kontor anlegen. Karim bietet euch aber Hilfe an, mit einem weiteren Auftrag.
Unerwartete Hilfe: Bringen Sie Folgendes zu Karims Kontor: 2.000 Goldmünzen, 15 t Papier
Bringt das Papier zum bzw. in euer Kontor eurer Nomadeninsel im Süden und baut, falls noch nicht geschehen, einen Weg zu Karims Kontor und gebt ihm das Papier und das Gold. Ihr erhaltet als Gegenleistung eine Flagge von Kardinal Lucius.
Botendienst (2): Liefern Sie die Schatulle in Abbad Jalamid südlich von Al Zahir ab
Mit der Flagge an Bord könnt ihr die Schatulle am Kontor von Abad Jalamid übergeben und dann beobachten, wie ein Sandsturm die Gebäude vom Kardinal dort zerstört.
Wider dem schwarzen Tod: Bringen Sie Folgendes zu Karims Kontor, um die Essenz des Lebens zu erhalten: 10 t Eisenerz
Nun wird es gefährlich: Lucius hat die Pest in Domstadt aus Rache freigesetzt, eure Einwohner sterben und eure Steuereinnamen erreichen nie da gewesene Verluste! Bringt das Eisenerz zu Karim und dann sofort die Essenz es Lebens zum Kontor von Domstadt. Evt. müsst ihr eines der anderen aktiven Items von Domstadt in die Schatzkammer zurücklegen, damit ihr die Essenz nutzen könnt. Lord Northburgh lässt das Heilmittel in der Stadt verteilen, die Einwohner kommen zurück, gesunden und eure Steuereinnahmen kehren auch zurück.
Auf Befehl des Kaisers: Vernichten Sie Kardinal Lucius Flotte
Sobald ihr das Kommando über die Flotte habt, schickt ihr sie zusammen mit eurem großen Kriegsschiff Richtung Westen, nördlich von Domstadt, um dort auf die erste Angriffswelle der Flotte zu treffen und sie zu versenken. Anschließend müsst ihr Marie und Al helfen
Schützenhilfe: Schützen Sie mindestens 1 von Maries Schiffen in Engelsbach gegen Kardinal Lucius Angriffe
Schickt sofort die Flotte nach Engelsbach und zerstört dort die angreifenden Schiffe des Kardinals. Sind diese zerstört, schickt ihr eure Flotte zu Al.
Vergeltung: Schützen Sie mindestens 1 von Al Zahirs Schiffen gegen Kardinal Lucius Angriffe
Zerstört auch hier die angreifenden Schiffe, ehe ihr eure Flotte zwecks Reparatur zum Krank im Hafen von Domstadt schickt.
Späte Gerechtigkeit: Finden Sie Kardinal Lucius und liefern Sie ihn dem Kaiser an seinem Flaggschiff aus
An der entsprechenden Kartenmarkierung müsst ihr noch 2 kleine und 1 großes Kriegsschiff zerstören, ehe ihr den Kardinal an Bord nehmen und zum Flaggschiff des Kaisers im Hafen von Domstadt bringen könnt. Nun wird der Kardinal seiner gerechten Strafe zugeführt und ihr habt somit die Kampagne von Anno 1404 erfolgreich beendet!




Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Strategie
Entwickler: Related Designs
Publisher: Ubisoft
Release:
25.11.2010
Spielinfo Bilder Videos

ANNO 1404
Ab 8.99€
Jetzt kaufen

Inhaltsverzeichnis