Mission 2: Osaka – Kein Haus für Rebellen - Komplettlösung & Spieletipps zu Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3 - Der Aufstand - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Mission 1: Provinz Shin Iga – Ende aller Tradition

Primäre Ziele:
1. Eskortieren Sie das MBF zum Sammelpunkt
2. Das MBF muss überleben
3. Besiegen Sie Shinzos Loyalistentruppen
4. Schockfrosten Sie Shinzos Haus
5. Finden Sie Shinzos getarnten Transporter und frieren Sie ihn ein
Sekundäre Ziele:
1. Erobern Sie die Nagama-Dojos
Ihr startet im Südwesten der Karte und erledigt die feindliche Infanterie mit den Multigunnern, die Peacekeeper geladen haben. Dann tauschen die Peacekeeper mit den Javelin-Soldaten die Plätze im Fahrzeug und ihr könnt nun die feindlichen Fahrzeuge im Osten zerstören, während Panzerknacker von euren Hunden erledigt werden. Dann gehen wieder die Peacekeeper in die Multigunner, da weiter im Osten feindliche Infanterie wartet. Dann steigen erneut die Javelin-Soldaten in die Fahrzeuge und so kämpft ihr euch nun weiter in Richtung Norden, auf die Insel im Fluss durch. Hier lasst ihr die Javelin-Soldaten das Haus im Norden besetzen und seht zu wie die Harbinger-Gunships die Tsunami-Panzer erledigen. Mit der Basis startet ihr nun den Bau von Century-Bombern und zerstört mit ihnen die Brücken um euch herum. Hinweis: die Brücken werden vom Feind eventuell repariert! Fall dies passiert zerstört sie sofort wieder! Baut dann ein Forschungslabor und setzt an das Ufer (der einzige Punkt an dem der Feind noch angreifen kann und wird) 4 Spectrum-Türme und setzt die Harbinger ebenfalls zur Basisverteidigung ein. Auf dem Fluss östlich von euch zerstört ihr die feindliche Werft mit euren Bombern und anschließend die Produktionsstätten des Feindes im Südosten, wo ihr euch aber vor Rocket-Angels in acht nehmen müsst. Dann geht es mit den Harbingern den Fluss entlang in Richtung Westen, wo ihr nördlich des Flusses die Archver Maidens erledigt und anschließend die Kasernen dort zerstört. Baut falls notwendig einige Apollo-Jäger, um die sich ab und zu sammelnden Rocket-Angels im Südosten zu erledigen. Nun baut ein paar Ingenieure und IFVs und repariert die Brücken. Fahrt die Ingenieure mit den IFVs zu den Dojos und nehmt diese ein. Feinde unterwegs könnt ihr leicht umfahren. Im Südwesten sollten eure Bomber noch die Kraftwerke zerstören, ehe ihr mit Ingenieuren anrückt, damit die Verteidigungsanlagen dort deaktiviert sind. Habt ihr alle Dojos eingenommen, zerstört auch die Kasernen westliche eurer Basis, südlich des Flusses. Baut 6-8 Cryo-Copter und fliegt von eurer Basis aus gesehen direkt nach Norden an den Rand der Karte und von dort aus am Rand entlang in Richtung Osten, um den Palast einzufrieren. Nun geht es zurück zum nördlichen Kartenrand über eurer Basis, oh ihr nach und nach alle Tsunami-Panzer angreift, sobald diese sich etwas aus der Basis entfernt haben. Habt ihr den richtigen Panzer gefunden, ist die Mission gewonnen.


Mission 2: Osaka – Kein Haus für Rebellen

Primäre Ziele:
1. Deaktivieren Sie die Nanoschwarm-Schilde
2. Zerstören Sie Kenjis Hauptquartier

3. Zerstören Sie den Tech-Inhibitor und frieren Sie Kenji ein
Sekundäre Ziele:
1. Reparieren Sie die Brücken
2. Erobern Sie das Instant-Dojo und die Mech-Plattform
Erledigt mit euren Javelin-Soldaten die Rocket-Angels und benutzt dann die Spezialfähigkeit Laserziel-Modus, um das Kraftwerk und anschließend den Nanoschwarmkern zu vernichten. Dann geht es mit Javelin-Soldaten und den Spionen in Richtung Westen (Osten, nicht Südosten oder Nordosten, sondern Oesten), wo ihr erneut mit dem Lasermodus die beiden Generatoren zerstört anschließend den Nanoschwarmkern und die Panzerknacker. Im Nordwesten habt ihr nun Peacekeeper und 2 Ingenieure! Aktiviert die Schilde der Peackeeper und nähert euch möglichst nahe den kaiserlichen Kriegern, bis ihr wieder auf Schrotflinte umstellt. Habt ihr die Krieger erledigt, schickt einen Ingenieure in den letzten Nanoschwarmkern. Nun bekommt ihre eine Basis: baut ein Kraftwerk, eine Kaserne und eine Waffenfabrik. Dann braucht ihr 1 Ingenieur und viele, viele Multigunner-Geschütze und IFVs. Die Brücke solltet ihr nun von beiden Seiten mit Multigunner-Geschützen verteidigen, um euch die Stal-Ronins vom Leib zu halten. Baut weitere Kraftwerke, um eure Basis-Verteidigung mit Strom zu versorgen. Ist die Lage auf der Brücke gerade ruhig, fahrt ihr mit einem IFV eueren Ingenieur nach Süden zur Eroberung des Bohrturms. Das IFV schickt ihr aber zu eurer Basis zurück. Die Brücken im Südosten solltet ihr schnell reparieren (IFV+Ingenieur) Baut nun ein Dock und einige Multigunner-Geschützt zur Verteidigung. Baut Zerstörer und rüstet auf Tech-Stufe 2 auf. Holt euch die Ölbohrtürme und Geldkisten mit IFV+Ingenieuren im Südosten hinter den von euch reparierten Brücken. Baut jetzt ein 2. Dock und gebt Flugzeugträger in Auftrag. Sind die ersten 10 Zerstörer im Wasser, gebt stattdessen Tragflächenboote in Auftrag. Nun geht es mit eurer Flotte (10 Zerstörer, 8 Tragflächenboote, 6-8 Flugzeugträger) in den Norden, wo ihr eure Flugzeugträger alles in deren Reichweite zerstören lasst. Anschließend , sobald die Türme zerstört sind, kümmert euch um das Sekundärziel und lasst 2 IFV+Ingenieur, die beide Gebäude übernehmen. Dann geht es mit den Zerstörern an Land um die restlichen Gebäude und anschließend das Hauptquartier zu zerstören. Nun habt ihr nur noch Tanya und ein paar Cryolegionäre. Stellt die Cryos vor die erste Brücke und schickt Tanya etwas nach vorne, um die feindlichen Krieger anzulocken. Die Cryos freiren sie ein, so dass Tanya sie erledigen kann. Die Panzerknacker kann Tanya alleine erledigen. Dann geht es weiter und über die zweite Brücke, wo ihr die gleichen Lock-Frier-Taktik anwendet. Den Mech und 2 Trupps, die sich nicht locken lassen, lasst ihr erstmal stehen. Nun schickt die Cryos auf den Mech und Tanya zum Tech-Inhibitor, um diesen zu zerstören. Erledigt nun den Mechs und die Krieger und die Mission ist erledigt.


Mission 3: Miyako – Das letzte Gefecht des wahren Shoguns

Primäre Ziele:
1. Errichten Sie an jedem Durchbruchspunkt eine Basis
2. Besiegen Sie Takara
3. Besiegen Sie Tatsu
Sekundäre Ziele:
1. Erobern Sie den verlassenen Sendeturm
Ihr startet im Süden und baut sofort die 2 Pacifier auf. Dann schickt ihr eure Cryo-Legionäre ein paar Meter nach vorne und lockt so einige Gegner an, die euren stationierten Pacifiern und euren Cryo-Legionären nichts entgegenzusetzen haben. Weiter geht es auf das Plateau westlich eures Startpunktes, wo ihr mit der gleichen Taktik die nächsten Gegner erledigt. Dann geht es (auch weiterhin mit eurem MBF) nach Norden, genau in die Mitte der Karte. Erledigt alle Gegner unterwegs wie schon gewohnt und baut dann in der Mitte der Karte eure Basis auf. Pacifier und Cryo-Legionäre verteidigen nun die westliche Brücke, da alle Angriffe aus dieser Richtung kommen werden. Erweitert eure Basis um 1 Kraftwerk und 2 Raffinerien. Zu nah kommende Nano-Kerne werden mit den Cryos eingefroren und mit den Pacifiern, zur Not im MG-Modus, zerstört. Baut an der westlichen Brücke 2 Multigunner-Geschütze und erweitert eure Basis im Norden durch eine Waffenfabrik und eine Kaserne. 2 Prospectoren und 1 Ingenieur in einem IFV schickt ihr zum Plateau im Süden und erschließt so die beiden Erzlager und den Ölbohrturm (bei eurer Startposition). Dann baut ihr im südlichen Teil eurer Basis 2 Luftwaffenstützpunkte und 1 MBF, dass ihr auf dem Plateau aufbaut. Dann rüstet auf Tech-Stufe 2 auf und baut 8 Century-Bomber. Auf dem Plateau baut ihr das Verteidigungsministerium. Mit den Bombern erledigt ihr den PSI-Dezimator nordwestlich eurer Basis und baut selbst einen Protonen-Collider. Nördlich des Plateau nehmt ihr den Sendeturm ein. Nun greift ihr die Basis an, an der eben noch der PSI-Dezimator stand an. Der feindliche Bauhof sollte hier das erste Angriffsziel sein, während ihr in eurer Basis 10 Athena-Kanonen, 10 Mirage-Panzer und 20 IFVs baut. Die feindliche Basis zerstört ihr aber noch nicht komplett, sondern alles außer die Kasernen im Norden am Fluss und nehmt die Erzlager ein. Habt ihr die beschriebnen Einheiten gebaut, positioniert sie an der nördlichen Rampe eurer Basis und wartet mit der Zerstörung der übrig gelassenen Kasernen, bis euer Protonen-Collider geladen und einsatzbereit ist. Grefit alles an was ihr könnt, bis ihr von Norden her die Giga-Festung seht. Verteilt eure IFVs ein wenig und lasst alle die Festung angreifen. Parallel kümmern sich nun euere Bomber um die Shogun-Schlachtschiffe und anschließend um die Werft im Osten. Protonen-Collider, und Bomber kümmern sich nun um den feindlichen Bauhof im Nordosten. Kümmert euch nicht um den Verlust eurer Fabriken oder Kasernen oder eures Bauhofs, da ihr im Süden auf dem Plateua ja noch einen Bauhof habt. Nun baut ihr die Waffenfabriken wieder auf, verteidigt euch gegenüber den Angriffen und zerstört mit euren Bombern (baut falls notwendig neue) die Fabriken des Feindes, um dessen Nachschub zu unterbinden. Baut erneut Athena-Kanonen und Mirage-Panzer als Mittel gegen die feindlichen Mechs und einige Multigunner-Geschütze zur Basisverteidigung. Habt ihr alle feindlichen Gebäude zerstört, haben die Alliierten gesiegt und ihr die Alliierten-Kampagne erfolgreich beendet!



Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Strategie
Entwickler: EA LA
Publisher: Electronic Arts
Release:
02.04.2009
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis