Mission 13: Screaming Eagles - Komplettlösung & Spieletipps zu R.U.S.E. - Don't believe what you see - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Mission 1: Schloss Colditz

Die erste Mission ist als reine Übungsmission zu sehen. Führt euren Panzer zum vorgegebenen Punkt und es schließen sich zwei weitere an und weiter geht es zum nächsten Punkt. Erledigt die schwächeren Panzer aus der Entfernung und kämpft euch zum Schloss im Norden vor. Hier wird es ein wenig knifflig. Ihr sollt ein Panzerbataillon bestehend aus Tigerpanzern erledigen während ihr auch noch von Königstigern angegriffen werdet. Die Königstiger sind ziemlich mächtig. Versucht das Feuer immer auf einen zu konzentrieren damit ihr keinen Panzer verliert. Nach eurem Sieg ist der Mission geschafft.

Mission 2: Kasserine

Sammelt eure Männer und kämpft euch zum Stützpunkt Sbiba vor. Achtet darauf, dass sich die Einheiten nicht lösen und allein vorrennen, was sie bei manch schlechter Wegfindung nur al zu gerne machen. Erledigt die feindlichen Infanteristen und lauft zum Stützpunkt. Ihr bekommt nach einer kurzen Sequenz den Befehl über ein paar Panzerabwehr Kanonen. Erledigt damit die feindlichen Panzer und achtet immer darauf eure Infanterie aus diesen Gefechten zu halten, da diese gegen die Panzer ansonsten erledigt sind.

Nun müsst ihr Sbeitla erobern. Lasst die Panzerabwehr erstmal das schwere Gerät erledigen. Achtet hierbei darauf, dass Panzer hinter Häusern und Wäldern sehr leicht Schutz finden. Versucht in solch einer Situation in einem weiten Bogen den Panzer in euer Sichtfeld zu bringen. Wichtig ist auf Entfernung zu bleiben ansonsten geratet ihr direkt in das Kreuzfeuer des Panzers. Stürmt mit eurer Infanterie in die Stadt und erledigt die feindlichen Soldaten.

Nun geht es zu eurem Hauptziel nach Kasserine. Haltet eure Infanterie zusammen und bringt sie in Deckung vor den Panzern. Erledigt diese dann mit der Panzerabwehr und schlagt euch so weiter vor. Wenn ihr es unter drei Minuten schafft in Kasserine einzumarschieren bekommt ihr einen Bonus. Abgesehen davon habt ihr hierfür nicht unendlich Zeit, irgendwann durchbrechen die Deutschen die Front eures Alliierten.


Mission 3: Kasserinepass

Ihr sollt den eroberten Stützpunkt der vorherigen Mission erobern. Stellt drei Panzerabwehrkanonen nach Norden. Zwei nach Osten. Nehmt zwei Infanterieeinheiten, eilt nach Westen und erledigt die Artillerie. Währenddessen kümmern sich die Kanonen um die ersten Panzer. Die R.U.S.E. Fahigkeit die Befehle eurer Feinde zu sehen ist sehr hilfreich dabei. Achtet darauf wenn aus dem Osten die ersten Infanteristen angreifen. Stellt einfach eure eigenen Infanteristen vor eure Kanonen damit sie geschützt sind. Zieht sie wieder in die Stadt zurück wenn die Panzer auf euch zu kommen. Agiert am besten mit Einheitenkürzeln, dass ihr schnell eure Kanonen und Infanteristen verschieben könnt. Mit dem Wechsel von Infanterie gegen Infanterie und Kanonen gegen Panzer solltet ihr die Wellen recht locker überstehen.

Nach ein paar Minuten kommen weitere Einheiten aus dem Westen. Stellt eine Kanone mit Blick in den Gebirgspass hin und haltet dahinter eure Infanteristen in Bereitschaft. Dank der Fallschirmjäger habt ihr davon nun genug. Eine Meldung verrät euch, dass nun Panzer und Infanterie zusammen angreifen wird, allerdings trennen sich diese dadurch, dass sie unterschiedlich schnell sind. Agiert hier wie gewohnt. Als letzten Angriff werdet ihr noch aus dem Süden angegriffen. Nehmt zuerst zwei Infanteristen und erledigt die Artillerie im Osten, die nun alleine rumsteht. Zieht währenddessen die Kanonen aus dem Osten in den Süden und erledigt die Panzer und die Infanterie. Die Mission ist geschafft.


Mission 4: Der Wilde Haufen

Nehmt eure leichten Panzer und erledigt die Infanterie. Der Panzer hat die Besonderheit aus der Fahrt aus zu schießen. Die Treffsicherheit ist zwar verringert allerdings solltet ihr das so oft wie möglich nutzen. Nach einem Kampf gegen einen Panzer solltet ihr schon bei den zwei nächsten in Bewegung bleiben. Der taktische Vorteil ist ausgezeichnet. Bei dem mittleren Panzer solltet ihr auf eure Alliierten warten, um mögliche Verluste zu vermeiden. Leider sind die Franzosen nicht gewillt alleine vorzugehen. Lockt also den Panzer aus seiner Position in die vier Alliierten Panzer hinein. Bei den nächsten zwei in Sidi Alich erhaltet ihr nun endlich die Befehlsgewalt über die schwereren Panzer. Erledigt mit allen zusammen die Feinde in der Stadt.

Nach einer Sequenz sollt ihr erstmal den Gegner ausspionieren und eure gerade eroberte Stadt wird angegriffen. Stellt eure mittleren Panzer an die Front und erledigt die Angreifer in geschlossener Formation. Nutzt auch den R.U.S.E. Befehl um die Befehle des Feindes zu sehen. Zieht die mittleren Panzer zusammen und erledigt die Angreifer. Lasst die leichten Panzer am besten im Hintergrund um keinen zu verlieren, sie sind gegen Infanterie sehr praktisch. Wenn das Lager aufgebaut ist schickt ihr die leichten Panzer nördlich die Straße hoch und erledigt erstmal die Infanteristen. Es ist wichtig, dass ihr sie schnell erledigt, damit sind nämlich die Panzerabwehrkanonen in der Nähe des Lagers ungeschützt. Lauft mit der Infanterie zu den Kanonen hin, zwei leichte Panzer greifen euch an. Zieht eure mittleren Panzer etwas vor und wartet darauf, die Gegner in sie hineinfahren. Erledigt nun in Ruhe mit eurer Infanterie die Kanonen und die Mission ist geschafft.


Mission 5: Fuchs aus dem Bau holen

Bevor ihr groß handeln könnt wartet ihr auf die Panzer die euch angreifen, erledigt sie mit den Konen und stürmt mit eurer Infanterie vor zu den gegnerischen Kanonen. Achtet auf das Lager, hier kommen nach ein paar Minuten einige Infanterieeinheiten und versuchen euch abzufangen, schickt eure Infanterie schnell zurück, genauso wie die Kanonen. Bringt die Panzer in Stellung die den Angreifern schnell den Gar aus machen. Erledigt schnell die Kanonen und macht euch zum ersten feindlichen Lager auf. Zerstört es bevor weitere Panzer hinauskommen. Nun zieht eure leichten Einheiten zurück und wartet mit euren Kanonen den kleinen Ansturm auf euch ab. Sie sollten die Panzer ohne Probleme erledigen.

Ihr solltet links den Weg weiter nehmen, aber nutzt das Spion R.U.S.E. und ihr seht die schwere Kanone neben einem Panzer stehen. Legt eure Kanonen genau in den Zielbereich, dass ihr erstmal den Panzer erledigen könnt und stürmt dann mit eurer Infanterie zur Kanone. Währenddessen greifen euch von der rechten Flanke weitere Panzer an die aber kein Problem für eure Kanonen sind. Achtet vor der nächsten Stadt auf die nächste schwere Kanone. Wehrt den letzten Panzer hier ab und erledigt das Lager. Nun müsst ihr das Lager vier Minuten halten was dank massiver Panzerverstärkung und der Kanonen ein leichtes sein sollte. Wehrt die Panzer mit den Kanonen ab und erledigt die Infanterie mit den Panzern. Versucht die Kanonen aufzuteilen damit manche nach Norden und manche nach Westen schauen, dass sollte euch das Leben sehr vereinfachen.

Nach der erfolgreichen Verteidigung fahrt ihr mit den Panzern weiter nach Norden und erledigt die Lager auf dem Weg. Wenn ihr an dem Theater angekommen seid müsst ihr aufpassen. Ein Tigerpanzer kommt plötzlich heraus und greift an. Die mittleren Panzer haben keine Chance. Zieht sie also zurück und erledigt den Tiger mit euren Kanonen. Das Ende des Tigers ist auch das Ende der Mission.


Mission 6: Vom Jäger zum Gejagten

Folgt erstmal den Bauanweisungen und führt die Befehle aus. Wenn ihr die Panzer aus dem Hinterhalt erledigt habt beginnt die eigentliche Mission. Schickt eure Einheiten durch den Wald zur Stadt Pignataro und erledigt die Panzer. Die Bonusziele habt ihr mit den Willys sehr schnell ausgemacht. Sie befinden sich in den Wäldern um Sparanise herum. Erledigt erstmal diese Einheiten und kümmert euch dann um die Infanterie in der Stadt.

Verteil nun eure Infanterie in Zweiergruppen in den Wäldern um die Stadt, die ihr nun als Hauptziel verteidigen müsst. Wenn alle Seiten gesichert sind, werden die Feinde relativ einfach durch den mehrfachen Schaden erledigt wenn sie nach Sparanise wollen. Nun kommt es scheinbar Dicke, eine Masse von deutschen Panzern greift euch an, allerdings sind es nur Holzattrappen. Achtet also nicht auf sie sondern sendet eure Einheiten in euer Hauptquartier. Baut weitere Einheiten und sammelt sie zur Nord- und Ostseite in den Wäldern. Die Verteidigung sollte so einfach Stand halten.


Mission 7: Versteckspiele

Schaltet mit dem R.U.S.E. erstmal die Funkverbindung ab und baut dann drei bis vier Infanterieeinheiten nach. Stellt diese dann in den Wald vor die Panzer bei dem Gebäude was ihr erobern sollt. Das kleine Fahrzeug am Waldrand ist ein richtiger Infanteriekiller. Ihr solltet auch wenn es umständlich ist Infanteristen um den See herum in den Rücken des Fahrzeugs steuern und es dann ohne Verlust ausschalten. Lauft weiter zum Wald hinter dem zu erobernden Stützpunkt und wartet erstmal ab ob sich nicht einige Panzer in eure Falle verlaufen. Holt euch dann die Stadt mit den Infanteristen in der Nähe und bringt sie sofort wieder in den Wald.

Nach einer Sequenz wird der Stützpunkt von zwei leichten Panzern angegriffen die vorher nicht anzugreifen waren, da sie auf dem freien Feld standen. Allerdings bekommt ihr zwei mittlere Panzer geschenkt mit denen ihr die beiden Feinde schnell erledigt.

Sicher die Wälder um Agnena mit jeweils zwei Infanterieeinheiten ab und mindestens einer Einheit als Sicherheit im Wald zur Straße zu eurer Hauptbasis. So sollten die schweren Panzer euch keine Probleme machen. Achtet darauf immer in Funkstille zu bleiben und auch das Spion R.U.S.E. zu nehmen, damit ihr nicht aus Versehen doch einen starken Panzer vor euch habt. Die meisten Panzer im Norden sollten leicht sein was den Angriff auf die erste Kaserne sehr einfach macht. Ihr bekommt eine Meldung, dass ein Flammenwerferpanzer auf euch wartet.

Die leichten Panzer ziehen sich dann zu dem Flammenwerfer zurück und nun aufpassen! Folgt ihnen bloß nicht mit euren zwei Panzern, denn im Wald davor warten versteckte Einheiten auf euch. Holt also erstmal einen Willys in eure Nähe wenn ihr dort noch keinen habt und räuchert die Wälder aus. Nun könnt ihr in Ruhe mit euren Panzern die gegnerischen Panzer ausschalten. Nehmt euch am besten den Flammenwerfer zuerst vor, da er eine recht starke Panzerung hat. Der Rest ist Formsache abgesehen von der Artellerie die euch angreift.



Mission 8: Eine Linie namens Barbara

Baut erstmal die befohlenen Panzerzerstörer und stellt sie Richtung Osten auf. Zieht bis auf zwei Infanterieeinheiten den Rest in den Wald westlich der Stadt. Ihr braucht dann bei dem späteren Panzerangriff aus dem Westen nicht eure Zerstörer hinschicken. Allerdings solltet ihr nicht alle abziehen, da auch feindliche Infanteristen aus dem Osten nachziehen und eure Zerstörer mit den Panzerfäusten vernichten. Es ist praktisch immer einen Willys im Schutze der Funkstille vorfahren zu lassen, damit eure Zerstörer nicht in einen Hinterhalt im Wald geraten und gleichzeitig die maximale Schussreichweite zu wahren.

Wenn ihr den Angriff überstanden habt schiebt eure östlichen Einheiten Richtung Westen. Dank des Willys seht ihr einen gegnerischen Panzerzerstörer welchen ihr mit Infanterie schnell erledigt habt. Wartet noch die feindliche Infanterie aus dem Norden ab, erledigt sie und schiebt eure Einheiten weiter in die Richtung des Einsatzzieles. Nutzt immer den R.U.S.E. hierbei um unsichtbar zu bleiben, so könnt ihr euch von Wald zu Wald durcharbeiten. Lasst oder baut zwei Zerstörer um eure Basis zu sichern, da aus dem Südwesten Panzer angreifen. Ihr sollt nun auch die gekennzeichneten Basen erobern. Hierzu nehmt ihr die beiden Panzer und fallt über den südlichen Weg in die Flanke der Basis im Südwesten. Erledigt die Einheiten und holt euch die Basis dann mit einem Infanterietrupp.

Schiebt euch weiter vor zur nächsten Basis nördlich und erobert sie. Panzer werden einfach mit dem Zerstörer vernichtet die Infanterie mit euren mittleren Panzer. Im Konvoi ist die Verbindung so gut wie unbesiegbar. Achtet immer darauf den Willys nachzuziehen wegen den Hinterhalten! Holt euch so auch die letzte Basis und übertretet dann die Brücke. Erledigt die Nester mit den Panzern.

Nun wird es etwas schwierig. Ihr seht eine Masse auf euch zurollen, allerdings sind die meisten Panzer nur Attrappen aber unter diesen Attrappen verstecken sich dieses Mal wirklich starke Panzer. Lasst also einige Infanteristen in den Wald der westlichen Brücke und setzt drei, vier Zerstörer vor die Brücke im Osten. Blockiert im Westen die Brücke mit den Panzern und lasst sie von hinten mit den Zerstörern drauf schießen. Wechselt immer das Ziel wenn ihr seht dass einer der Panzer doch plötzlich schießt. Wenn ihr euch noch besser vorbereiten wollt holt ihr euch noch ein paar Panzerabwehrkanonen dazu.

Setzt einen Willys in den Wald zwischen den beiden Brücken und ihr seht fast alle Straßen und Wälder von denen der Feind kommen kann. Ihr entdeckt auch eine verstecke Infanterieeinheit in einem Wald nördlich und dazu einen weiteren feindlichen Panzerzerstörer. Hier wird es etwas schwierig, da sich auch gegnerische Panzer in dessen Nähe befinden. Nutzt die Funkstille und schickt einen Trupp Infanteristen gegen den Zerstörer. Ehe die anderen Panzer verstehen was geschieht sollte er hinüber sein. Nun könnt ihr die restlichen Panzer mit euren Zerstörern ausschalten und danach fast in Ruhe das Ziellager neutralisieren. Erobert vielleicht noch die Basen drumherum, was sehr gute Punkte gibt.


Mission 9: Schlacht um Monte Casino

Die Mission ist recht simpel. Zuerst baut ihr vier Bomber und erledigt die Feinde um euch herum und dann auch das angegebene Ziel. Passt nur auf, dass ihr nicht zuweit nach Norden fliegt, da dort Luftabwehr auf euch wartet. Schaut euch also am besten mit dem Spion R.U.S.E. erstmal in Ruhe um. Lasst die Bomber in Zweiergruppen fliegen, damit ihr mehrere Ziele auf einmal anfliegen könnt. Auch zwei reichen vollkommen aus um alles zu zerbomben. Folgt den Befehlen und erledigt die AA Panzer mit zwei Zerstörerpanzern. Zerbombt dann den Block mit den mittleren Panzern im Nordwesten der eure Alliierten aufhält.

Ihr sollt nun nacheinander allen Alliierten helfen an den Barrikaden vorbei zu kommen. Nehmt einfach eure Bomber und schafft die Feinde aus dem Weg. Wenn ihr den Briten helfen wollt kommt ihr allerdings sehr nah an AA Panzer dran. Versucht eure Bomber mehr aus der westlichen Seite reinfliegen zu lassen, damit sie geradewegs und unbeschadet wieder in eure Basis fliegen können. Um die AA Panzer kümmern sich die Briten dann selbst.

Wenn die AA Panzer erledigt sind schickt sofort alles was ihr habt auf die Tigerpanzer vor eurem Hauptziel, die euren Alliierten ansonsten schwer zusetzen. Nehmt allerdings auch die Funkstille dazu, da sich nun Abfangjäger im Luftraum befinden. So seid ihr fast unsichtbar. Zerbombt allerdings schnell die beiden Flughäfen, um die Jäger kümmern sich dann eure Alliierten. Genauso schnell solltet ihr nun das Hauptziel beschießen damit ihr den Bonus bekommt, wenige Verluste in den Reihen der Alliierten gehabt zu haben. Alternativ könnt ihr auch die Bombardierung der Tigerpanzer ganz sein lassen und den Fokus direkt auf das Hauptziel legen.


Mission 10: Utah Beach

Zuerst müsst ihr ganz schnell eure Infanteristen links und rechts von den Bunkern wegziehen und im Sumpf verstecken. So behaltet ihr eine schlagkräftige Truppe. Nun erledigt ihr erstmal alle feindlichen Truppen und dann die beiden AA Kanonen. Bringt nun eure Infanteristen in den Wald hinter Sainte-Marie-Du-Mont. Von hier aus könnt ihr einige Einheiten abfangen.

Nun wartet ab bis ihr Bunker bauen könnt. Sichert alle Straßen die zu eurem Quartier führen mit und verbindet dabei Antipanzer- mit Antiinfanteriebunkern. Lasst nun alles was gegen euch anrennt in die tödliche Falle laufen. Passt auf nicht zuviel Geld zu verschwenden denn ihr werdet es noch gut brauchen. Ihr werdet nach ein paar Minuten von Artillerie angegriffen, die unglücklicherweise direkt neben einem Bunker steht. Baut schnell ein paar Panzer und greift die Artillerie an bevor sie al zu großen Schaden anrichtet

Nun sollt ihr euch eingraben und das wird relativ schwer. Hierfür braucht ihr alle Depots die ihr bekommen könnt. Nutzt immer den Blitz R.U.S.E. damit eure LKWs sich schneller bewegen und Gebäude sowie Geld schneller liefern können.

Setzt sofort vier Panzerabwehr und zwei Infanteriebunker an die Brücke im Westen und sichert dann die Kreuzung über dem Depot rechts von Saint-Mere-Eglise. Baut hier auch vier Panzerabwehrbunker hin und zwei gegen Infanterie, möglichst als Linie nebeneinander. Das Selbe gilt für die Ostseite. Um eure Basis herum Pflastert ihr alles zu. Nun müsst ihr Willys bauen und zwar für jede Himmelsrichtung. Setzt sie in die Sümpfe und Wälder in der Nähe der Front, damit eure Bunker die volle Reichweite nutzen können. Nun baut ihr noch ein paar Panzer zur mobilen Abwehr, was vorallem gegen die Artillerie notwendig ist. Ihr bekommt später zwei leichte MG-Panzer dazu die auch nur gegen die Artillerie eingesetzt werden soll. Versteckt die MG-Panzer immer im Wald. Lasst eure Infanteristen in den Wäldern an den Straßen falls jemand durchkommt genauso wie eure Panzerabwehrkanonen.

Der Gegner greift in immer größer werdenden Wellen an bis zum Schluss sogar ein Tiger dabei ist. Solltet ihr alles richtig gebaut haben wird aber kaum eine Einheit durchkommen und sogar wenn habt ihr noch die Sherman-Panzer die sie abfangen können. Passt auf die Infanteristen auf die mit einem Schlag euer Hauptquartier erobern können. Lasst eure Panzer am besten immer in der Nähe der Mitte und versucht Artillerie nur mit euren MG-Panzern zu erledigen. Sogar wenn die äußere Verteidigung fällt sollte der Ring den ihr um die Basis gepflastert habt den Rest noch abfangen, dass es mehr oder weniger knapp bis zum Ende reicht.


.2. Teil folgt in Kürze

Mission 11: Gebüschkrieger

Sichert erstmal die Straßen unter Montebourg mit ein paar Panzerabwehrbunkern und einem MG-Bunker. Sichert noch die Straße nach Osten und baut dann ein paar Jäger-Bomber. Baut euch vier Shermans und holt euch die Basis im Osten bei Quineville. Sicher sie mit Panzerabwehr und Infanterieabwehr ab was dank der Basis schnell geht. Nehmt nun die Panzer und vernichtet die AA Kanone vor eurer Zielstadt. Da sich dort Tiger befinden wird das zwar ein Selbstmordkommando allerdings seid ihr so die AA Kanone los. Baut nun fünf Bomber und attackiert den feindlichen Flughafen damit ihr auch die Jäger los seid. Nun nehmt die restlichen Gebäude mit den Bombern aufs Korn und die Feinde ziehen sich aus der Stadt zurück.

Mission 12: Schlacht um Cherbourg

Baut erstmal an der Nord und Ostseite bei den Brücken ein paar Bunkeranlagen auf und beachtet die Flieger nicht über eurer Basis. Baut nun in der Nähe der Oststellung einen Flughafen der sehr nah an dem gegnerischen ist. Nun braucht ihr fünf Bomber um den Flughafen anzugreifen, denn vor diesem sind FLAK. Zerstört den Flughafen und baut eure Ostverteidigung immer weiter aus. Hier wird eine Großoffensive stattfinden. Spart auch nicht an MG-Bunkern, da die größte Masse schwere Infanterie sein wird. Wartet nun den Angriff ab und setzt dann das Ablenkungs-R.U.S.E ein. Setzt zur Sicherheit noch drei, vier Shermanpanzer in den Hintergrund. Artillerie ist eigentlich nicht notwendig kann aber auch hilfreich sein. Vergesst auch die Willys oder Grashopper nicht für die Reichweite.

Wenn ihr die offensive abgewehrt habt bekommt ihr auch eine Nachricht, dass der Feind kaum noch Ressourcen hat. Das ist das Zeichen selbst anzugreifen. Erledigt erstmal mit den Sherman die FLAK wo vorher der Flughafen stand. Nun kommen zwei Tiger als letzte Offensive. Fahrt eure Panzer weg und lasst eure Verteidigungslinie die Arbeit erledigen. Nun könnt ihr über den Ostweg die Hauptbasis ins Korn nehmen. Lasst noch den Ablenkungs-R.U.S.E. los damit die feindliche Artillerie auf sie gelenkt wird und der Rest ist Formsache.


Mission 13: Screaming Eagles

Werft erstmal ein paar Fallschirmjäger hinter Valkenswaard ab und sichert die Stadt mit ihnen. Vier Einheiten sollten reichen. Lauft nun im Wald um den Berg herum und greift die Artillerie an. Nun lasst fünf Trupps in Eindhoven einfliegen und erobert sie so. Stellt sie auf den Rathausplatz und lasst die Angreifer in die Falle laufen.

Lasst nun zwei weitere Trupps neben links neben der Stadt im Wald landen um die angreifende Artillerie zu vernichten. Nun verliert ihre eure Einheiten an die Alliierten und müsste neue absetzen. Nun müsst ihr euch erstmal um die AA Kanonen Südwestlich der nächsten Stadt kümmern. Lasst weit rechts von ihnen ein paar Einheiten in den Wald ab und erledigt sie. Nun lasst im selben Wald weitere Soldaten ab und weitere im Westen bei den Tigerpanzern. Erledigt die Panzer und erobert das Hauptquartier. Ihr werdet nun von Panzern angegriffen die allerdings aus dem Wald sehr schnell erledigt sind. Die Mission ist geschafft.


Mission 14: Tod von oben

Ihr solltet sofort den Spion nutzen um die Tigerpanzer zu sehen. Versucht mit einem Massenabwurf an Truppen ein paar Infanteristen in den Wald unter sie zu bekommen. Schon ein einzelner Trupp reicht aus um die Tiger zu vernichten und auch die AA-Kanonen anzugreifen was euch den meisten Ärger sofort vom Hals schafft. Es ist zwar keine schöne Lösung aber äußerst effektiv.

Haltet eure Soldaten dann in diesem Wald und ihr habt eine besonders gern genutzte Route geschützt. Legt noch ein paar Soldaten in die Wälder in der Nähe der östlichen Brücke um die Wege abzusichern. Nutzt auch eure Artillerie für die AA-Kanonen an der Nordbrücke. Ihr sollt auch die Kaserne im Westen erobern. Wenn die AA-Kanonen in der Mitte vernichtet sind habt ihr freie Bahn eure Soldaten in die Wälder an der Kaserne abzulassen. Schaut zur Sicherheit euch nochmal mit dem Spion R.U.S.E. um. Sichert nun die Kaserne mit weiteren Soldaten und nehmt dann die Stadt ein. Setzt einige Soldaten an den Rathausplatz.

Nun kümmert ihr euch um die Bunkeranlagen im Westen. Baut drei Artilleriepanzer und erledigt die Bunker und den FLAK-Panzer aus der Entfernung. Es versuchen noch Artilleriepanzer zu euch zu stürmen, aber die könnt ihr einfach abwehren. Wenn die Panzerzerstörer kommen schickt ihr die Artillerie weg und lasst sie von euren Einheiten im Wald erledigen. Jetzt holt ihr euch die Basis ganz im Osten. Lasst jeweils zwei Infanterietruppen im nördlichen und im südlichen Waldstück ab, so dass die Panzer immer in Soldaten fahren wenn sie flüchten wollen. Wenn alle Panzer erledigt sind holt ihr euch die Basis und das Depot.

Nach eurer Eroberung greifen euch einige Panzer an. Zuerst kommen welche durch den schmalen Pfad im Wald, danach aus der Richtung der Stadt. Jetzt kommt auch Artillerie hinzu. Um diese zu vernichten müsst ihr kurz warten bis die Panzer voraus sind und dann Soldaten am Waldrand in der Nähe der Artillerie landen lassen mit der sie schnell zerstört ist. Außerdem sind die Soldaten eine gute Vorhut, falls noch Nachzügler angreifen wollen.

Am besten arbeitet ihr euch nun über die rechte Seite weiter hoch. Holt eure Artillerie und schießt den Bunker im Osten neben Cuijk weg. Lasst dann im Wald dahinter zwei, drei Trupps ab und erobert die Panzerbasis. Lockt die Tiger aus der Stadt indem ihr mit der Artillerie hineinschießt. Die Soldaten im Wald erledigen die schweren Panzer. Wenn ihr die Stadt gesichert habt kommen die Gegner auf direktem Wege in eure Basis. Stellt also eure Soldaten in die Nähe des Flusses und haltet die Artillerie auf. Besetzt den Platz der kleinen namenlosen Stadt am Fluss und der Bereich ist sicher. Holt euch nun alle möglichen Depots womit ihr nun finanziell mehr als abgesichert seid.

Nun sollten alle Seiten von Grave abgesichert sein. Nehmt euch eure Artillerie und vernichtet die gesamte Basis. Die Tiger sind kein Problem. Ihr solltet genug Geld haben um 20 Fallschirmjäger auf die Basis fallen zu lassen und diese zu erobern.

Mission 15: Brücke der Entscheidung

Die Mission ist recht einfach. Lasst sofort Fallschirmjäger in die Stadt um neue Soldaten zu bekommen. Nach der Sequenz baut ihr fünf Jagdbomber und vier AA-Kanonen. Davon setzt ihr drei in den Wald neben die Stadt und eine zu den AA-Kanonen eurer verbündeter in der Basis.

Setzt Fallschirmjäger in jedem Waldstück östlich und nördlich der Stadt um Panzer abzufangen. Dazu sprintet ihr mit ein paar Infanteristen über die Brücke und erledigt die Panzerabwehrkanonen die immerwieder anrollen. Nutzt immer das Spion R.U.S.E. und erledigt die Artillerie entweder mit euren Jagdbombern oder naher Infanterie, das Selbe gilt für die angreifenden Panzer. So sollte es relativ schnell gehen 15 Panzer auf die andere Seite zu bringen.


Mission 16: Wacht am Rhein

In dieser Mission muss es schnell gehen. Schickt erstmal den Panzer zur Brücke und ihr seht, dass ein Angriff stattfinden wird in Funkstille. Setzt eure Einheiten in den Wald und forscht schnell die stärkeren Panzerabwehrkanonen. Baut dann erstmal vier Stück für euch und setzt sie in die Wälder. Währenddessen baut ihr schnell ein paar Bunker, vorallem MG-Bunker gegen die Infanteristen. Stellt die Bunker kurz vor oder hinter die Wälder, ansonsten sind sie direkt zerstört. Panzerabwehrbunker geben euch auch etwas Zeit bis die Verteidigung mit den Kanonen steht. Zu guter Letzt baut ihr noch einige Infanteristen und verteilt sie in den Wäldern. Setzt auch welche in den Wald an der Westbrücke, da hier später ein paar Bonusziele getötet werden sollen.

Wenn ihr seht, dass der Feind kaum oder gar nicht durchbricht baut ihr schnell die Kanonen für euren Verbündeten und schickt sie mit dem Blitz R.U.S.E. in seine Basis.


Mission 17: Belagerung von Bastogne

Ihr beginnt damit eure Einheiten zu verteilen. Setzt hierbei sehr viel auf Infanterie. Baut eine Kaserne und eine Artillerie Basis. Nehmt von den verfügbaren Panzerabwehrkanonen zwei und stellt sie in den Westen in den Wald. Links oben von dem Flughafen. Stellt noch ein paar Infanteristen neben sie um sie zu schützen. Nun stellt die anderen Kanonen in den Wald bei den beiden nördlichen Brücken. Auch diese solltet ihr mit Infanteristen schützen.

Nun pflastert ihr alle Wälder und die Stadt um euer Hauptquartier mit Infanteristen zu. Als weitere Verteidigung baut ihr fünf Artilleriepanzer welche vorallem die in Massen angreifende feindliche Infanterie sehr gut in Schach hält. Als weitere Verteidigung baut ihr fünf Shermanpanzer und ein paar AA-Panzer.

Die Panzer aus den Norden sollten bis auf ein paar Ausnahmen von den Kanonen erledigt werden. Aus dem Westen in der Nähe des Flughafens greifen euch Tiger-Panzer an welche dank eurer Vorbereitung aber schnell vernichtet sind. Die Infanterie wird durch eure eigene aufgehalten. In den letzten Minuten greifen noch Gegner aus dem Osten an, haltet also eure Shermans bereit. Die 12 Minuten sollten im nu vergehen.


Mission 18: Blood‘n Guts

Zuerst werdet ihr nach Hilfe gefragt, fliegt sofort einen Grashopper zu den Wäldern auf den die alliierten Panzer zusteuern. Hier verbergen sie einige Feinde die die Panzer ansonsten sehr schnell erledigt haben. Nun baut ein paar Jäger und Kampfbomber und noch einen Grashopper. Lasst die Jäger vorausfliegen um die Feindlichen vom Himmel zu holen. Unterstützt nun eure Alliierten mit den Bombern. Vorallem bei den Tigerpanzern solltet ihr vermehrt auf Kampfbomber setzen. Wenn die Alliierten es über die Brücke geschafft haben gehören die Einheiten euch. Ihr dürft das Hauptquartier nicht zerstören!

Achtet darauf, dass ihr immer alle Depots gebaut habt, ihr werdet die Ressourcen brauchen. Es ist nicht vollkommen notwendig die eigene Stellung zu sichern, vorallem habt ihr kaum Zeit dazu. Das selbe Problem habt ihr wenn ihr auf Bodentruppen setzt. Als einzige Sicherung baut ihr an die westliche Brücke zwei AA-Bunker und an die mittlere Brücke jeweils zwei AA-Bunker, Panzerabwehrbunker und MG-Bunker. Als weitere Abwehr braucht ihr eine größere Zahl Jäger.

Die Strategie geht nun über die Sicherung des Luftraums: Nehmt eure Panzer und zerstört die Flughafenstellung im Nordosten. Baut dabei sechs Bomber und schickt sie zum sammeln an die eben zerstörte Stellung. Schickt die Bomber über den nördlichen Kartenrand zu den Flughäfen in der Nähe des feindlichen Hauptstützpunktes. Für die Bomber ist es zwar eine Selbstmordmission, aber so erobert ihr den Luftraum schnell. Wenn ihr beim ersten Mal nicht alle Flughäfen zerstört bekommt solltet ihr einfach noch ein paar Bomber über den selben Weg schicken. Nun nutzt das Spion R.U.S.E. und greift mit den Kampfbombern die AA-Panzer an. Wenn sie erledigt sind lasst ihr eure Jäger über der feindlichen Basis kreisen, während ihr mit den Kampfbombern und Bombern die meisten Bodentruppen und Bunker erlegt. Nehmt nun all eure Ressourcen und steckt sie in Fallschirmjäger welche ihr genau über der zu erobernden Basis ablasst. Die Masse ist notwendig um sicher zu gehen, dass wenigstens eine Einheit die Basis erobert,


Mission 19: Westen trifft Osten

Die Mission ist vergleichsweise einfach. Ihr habt zwar wenig Einheiten, allerdings werden sie immerwieder ersetzt. Nur eure Infanteristen nicht, die braucht ihr aber um die Basis zu erobern, haltet sie am besten im Hintergrund oder nur gegen einzelne feindliche Infanterie. Erledigt das meiste aus der Entfernung und bewegt euch dann mit allen Truppen weiter vor. Alles was durch eure Artillerie durchkommt wird von der Infanterie und den Panzerzerstörern vernichtet.

Ihr bekommt nun den Auftrag den feindlichen Düsenjäger runterzuschießen, was für eure AA-Panzer kein Problem ist. Im nächsten Abschnitt ist die Basis. Zerschießt die Bunker und stellt eure Zerstörer Richtung Osten. Hier verstecken sich einige Panzer mittels Funkstille. Stürmt nun mit euren Infanteristen zur Basis und erobert sie.


Mission 20: Auf Messers Schneide

In dieser Mission könnt ihr es etwas ruhiger angehen lassen. Baut zuerst ein paar Depots und dann sofort drei Königs Tiger. Stellt einige Infanteristen in den Wald unter dem Fluss. Hier kommen einige Panzer entlang Stellt hier auch die ersten Tiger hin bis ihr ein paar mehr habt. Stellt einen Aufklärer hinter die Panzer um die volle Reichweite nutzen zu können. Nun stürmt ihr mit einigen Infanteristen und einem Aufklärer zu der Kaserne im Nordosten hinter dem großen Wald und erobert sie. Erledigt die Einheiten und die Panzerabwehrkanone in der Nähe der Kaserne.

Baut ein paar Artilleriepanzer und attackiert die Stellungen hinter dem nächsten Wald nördlich der Kaserne. Stürmt mit eurer Infanterie vor und verschanzt euch in den Wäldern an der Straße. Wenn ihr mit euren Panzern hinter die Wälder fahrt greift euch der mächtige Mauspanzer an, dazu kommen noch von nordöstlicher Seite ein weiterer Mauspanzer, mit einem Königstiger und weiteren schweren Einheiten. Lasst euch zurückfallen und nutzt die Reichweite eurer Tiger. Lasst die Gegner durch den Wald fahren und damit in die Falle eurer Infanteristen. Wenn ihr den Gegenangriff überstanden habt ist es fast geschafft. In der Nähe der zu erobernden Basis fährt der letzte Mauspanzer. Nehmt die Funkstille und ihr könnt eure Infanteristen unsichtbar in den Wald vor die Basis schleusen. Wartet auf den Mauspanzer und erledigt ihn. Nehmt nun das Blitz R.U.S.E. und erobert schnell die Basis.


Mission 21: Geheimwaffen

Ihr müsst nun die in der Mission vorher eroberte Basis für 13 Minuten halten. Es ist allerdings recht einfach dank der Mauspanzer und der deutschen Bunker.

Baut erstmal alle Depots aus und dann mit dem Rest drei Mauspanzer. Nun stellt ihr an die beiden Straßen nach Norden und der östlichen Straße über dem Depot jeweils zwei schwere Bunker auf. Dank Panzerabwehrkanone und Flammenwerfer halten sie sowohl leichte als auch schwere Einheiten ab. Baut nun noch zwei Bunker direkt an die Basis, da euch später noch Fallschirmjäger angreifen. Die Luftwaffe könnt ihr außer Acht lassen, da es einfach zuviele feindliche Jäger gibt. Nutzt stattdessen das Camouflage R.U.S.E. um eure Panzer und Gebäude zu verbergen.

Die Mauspanzer und Bunker halten bei dem Angriff alle Gegner auf. Erst wenn die Fallschirmjäger landen wird es etwas brenzlig, da sie die Basis einfach erobern können. Fahrt also direkt mit einem Mauspanzer zu ihnen hin und erledigt sie.


Mission 22: In der Höhle des Bären

Die Mission ist recht simpel vorallem wenn ihr euch für die Deutschen entscheidet auf dieser Entscheidung basiert auch der folgende Weg. Ihr müsst die Basis erobern bevor sie 2000 Ressourcen aus den Depots gesammelt hat. Baut erstmal einige Infanteristen die ihr in den Wäldern aufstellt an denen die Ressourcen aus der Westbasis kommen mit diesen könnt ihr auch die Panzer aufhalten die eure Basis angreifen wollen. Baut selber alle Depots die ihr kriegen könnt und baut mit allen Ressourcen die ihr habt rund 15 Königstigerpanzer. Dazu baut ihr noch ein paar Erkundungsflieger damit ihr die Gegner früh genug seht.

Greift nun mit euren tödlichen Panzern die Basis an. Nutzt das Spion R.U.S.E. und die Aufklärer damit die Gegner sichtbar sind, ansonsten seht ihr sie nicht bis eure Panzer direkt vor ihnen stehen. Zerstört die FLAK in den Wäldern damit eure Aufklärer verschon bleiben. Die Superpanzer sollten für die Masse an Königstigern kein Problem sein. Wenn ihr mit den Panzern vor der zu erobernden Basis steht baut mit den während des Kampfes gesammelten Ressourcen soviele Fallschirmjäger wie möglich und lasst sie an der Basis ab. Falls noch ein paar FLAK übrig sein sollten habt ihr so wieder den Massenvorteil. Erobert die Basis und die Mission ist geschafft.


Mission 23: Das große Finale

Nun kommt das angekündigte große Finale welches ich mit den Deutschen bestritten hab. Diese Lösung ist also für diese Variante. Ihr sollt nun ausharren bis ihr die atomare Artillerie euren Sektor erreicht. Baut erstmal drei AA-Panzer und schickt sie hoch an die nördliche Basis um sie gegen die Fallschirmjäger zu unterstützen. Schickt zur Sicherheit einen Panzer mit. Die Basen zu schützen ist enorm wichtig, da ihr sonst von allen Seiten flankiert werdet.
Solltet ihr doch eine Basis verlieren lasst sofort Fallschirmjäger in diese und erobert sie zurück. Die Feinde versuchen es nicht nochmal.

Nun baut ein paar AA-Panzer und stellt sie an die Ostfront zum Wald an der Kreuzung in dem auch die Panzerabwehrkanone steht. Währenddessen baut ihr Mauspanzer und bringt auch diese an die Ostfront. Nachdem Angriff auf die Basis im Norden zieht ihr die AA-Panzer und den Panzer in die Basis ganz im Süden. Baut währenddessen drei schwere Bunker an die Ostfront und setzt einen Aufklärungspanzer in den Wald und noch einen an den südlichen Rand der Front. Wenn ihr Rund 6-7 AA-Panzer habt und um die 5-6 Mauspanzer sollte die Abwehr halten. Baut auch ein paar FLAK Kanonen welche sowohl gegen Luft als auch gegen Panzer stark sind. Als Zusatz bzw. Alternative können auch ein paar Panther Panzerzerstörer gebaut werden. Wichtig ist es ein oder zwei AA-Panzer in der Basis stehen zu haben. Es werden immerwieder Bomber und Transporter auf eure Basis zufliegen.

Die meisten Einheiten kommen zwar auf die Ostfront zu aber nach der Ankunft der Atomwaffe versuchen es ein paar mächtige Superpanzer über die Nordwestliche Rute die direkt in eure Basis führt. Stellt ein paar Infanteristen in den Wald nördlich der Basis und setzt die nächsten Mauspanzer und Panther auch dorthin. Vergesst nicht einen Aufklärer in den Wald zu fahren. Auch wenn die Mauspanzer nicht durchhalten sollten, fahren die wenigen die übrig bleiben in die Ostfront. Nutzt das Camouflage R.U.S.E. durchgehend um eure Basis und die Front zu schützen.

Ihr bekommt kurz vor Ende der Wartezeit die Kontrolle über die Einheiten in der Basis ganz im Westen um diese zu schützen. Setzt sehr viele Infanteristen aus der Kaserne in den Wald mit den Kanonen ab und setzt die Panzer links neben den Wald mit Blick auf die Brücke. Setzt den Aufklärer hinter die Panzer und wartet ab. Wenn die Atomwaffe eintrifft schießt sofort hoch zu den Panzern und erledigt alle auf einen Schlag. Die kann muss man aber nicht unbedingt halten. Setzt in die Südwestliche Basis einige Infanteristen in den Wald westlich der Stadt, allerdings ist auch das Sekundär, da in manchen Szenarien die Einheiten in der eroberten Basis blieben.

Nun gilt es die Atomwaffe in Stellung zu bringen. Nutzt das Blitz R.U.S.E. um sie so schnell wie möglich in eure Basis zu bringen. Währenddessen koordiniert die Ostfront. Panzer fahren gerne auf eigene Faust aus dem Schutz der Bunker raus um den Gegner zu verfolgen. Haltet auch die erwähnten Angreifer ab die nördlich der Basis einfahren. Schießt mit der Atomwaffe auf das Gebäude für die Prototypen im Osten aus denen einige Superpanzer kommen. Ihr solltet mittels Spion R.U.S.E. auch schnell sehen, dass eine massive Anzahl von Superpanzern auf die Front zufährt. Die Atomwaffe braucht einen Schuss um dieses Problem zu lösen. Fahrt nun mit den Panzern an der Front raus und Sichert den Weg den die Atomwaffe zurücklegen muss um gegen Kates Basis in Stellung zu gehen. Nutzt auch hier das Blitz R.U.S.E. um die Angelegenheit zu beschleunigen. Wenn sie abgefeuert ist hat ihr auch die letzte Mission geschafft.



Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Strategie
Entwickler: Eugen Systems
Publisher: Ubisoft
Release:
09.09.2010
09.09.2010
08.07.2011
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis