Einleitung - Komplettlösung & Spieletipps zu Twin Sector - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Einleitung

Dies ist der erste Teil der Komplettlösung zu Twin Sector, ungefähr bis zur Hälfte des Spiels, da ich es noch nicht durchgespielt habe und vielleicht kommt jemand durch diese Lösung weiter und kann evtl. mir dadurch an anderer Stelle durch Veröffentlichung seiner Lösung helfen.

Mit Erstaunen musste ich feststellen, das es zu dem im September erschienenden Spiel Twin Sector bislang keine vernünftige Komplettlösung gibt, die mir über die ein oder andere Hürde hinweg geholfen hätte, da ich selbst kein sehr geduldiger Hardcore-Gamer bin und den ein oder anderen Tipp an manchen Stellen dankbar angenommen hätte. Allenfalls ließen sich Spielbewertungen und Vergleiche mit dem Spiel ?Portal? finden. Die Dutzenden von Demo- und Walktrough-Videos bei YouTube zeigten ausschliesslich maximal die ersten 10 Minuten des Spiels. Durch alles weitere musste ich mich dann notgedrungen selbst kämpfen, manches Mal dem Aufgeben nahe, da ich nicht auf die Lösung kam.(Aber irgendwann zum Glück dann doch :-) Daher schreibe ich nun für alle, denen es ähnlich geht wie mir, diese Lösung, auch aus der Erkenntnis heraus, nicht nur Lösungen haben zu wollen, sondern auch mal selber eine zu schreiben.



Generelle Spieltipps

- Die im Handbuch beschriebene Überladung der Handschuhe durch Drücken beider Mousetasten funktioniert bei mir nicht.
- Laser lassen sich durch Tonnen unterbrechen
- Bläuliche Scheiben lassen sich durch nur eckige Kisten zerstören
- Lochgitter lassen sich durch nur eckige Kisten zerstören
- Tore lassen sich durch explodierende Gasflaschen und durch Müllkugeln zerstören
- Rötlich Scheiben lassen sich durch explodierende Gasflaschen zerstören
- Plasmakanonen lassen sich durch explodierende Tonnen / Kisten zerstören, wenn sie auf die Kisten schiessen, wenn diese sich nahe genug an ihnen befinden. Ebenso durch verschieben von Lasern.
- Die schwebenden Teaser lassen sich durch Tonnen-Beschuss zwar irgendwann schliesslich doch zerstören, das dauert aber ewig. Geschickter ist es, sie auszutricksen; da sie einem ja folgen, kann man sie durch geschicktes laufen in Gängen oder hinter Wänden "kaltstellen".
- Je weisser bzw. milchiger der Sucher in der Bildmitte erscheint, desto stärker wirken die Kräfte der Handschuhe. Ist der Sucher durchsichtig, verpufft die Energie praktisch wirkungslos.

Die folgende Lösung ist bewusst auf die meines Erachtens wesentlichen "Knackpunkte" beschränkt, da mehr eigentlich nicht nötig ist. Oft stellte sich auch heraus, dass ich bei vielen Problemen viel zu kompliziert dachte und die Lösung relativ simpel war. Deshalb also hier die Denkanstösse:

Level 1

Keine größeren Probleme, "Walktrough" zur Not bei Youtube anschauen.

Level 2

Nachdem man im Fahrstuhlschacht nach unten gelangt ist, findet man ein defektes Tor mit Scheiben links und rechts. Gegenüber ist ein Tor, für das man eine Keycard braucht, die auf der anderen Seite der Scheiben ist. Über der linken Scheibe ist oben eine vergitterte Öffnung, durch die man auf die andere Seite kommt. Das Gitter öffnet man temporär, indem man den runden Schalter an der hinteren Wand drückt. Nach oben auf die Rohre springen, ein Faß von unten hochsaugen und auf den Schalter schleudern, dann schnell durch die Öffnung. Die eckigen Kisten runterschupsen und damit die Scheiben einschlagen. Mit Keycard durchs andere Tor. Tonne auf Deckenschalter schleudern, Gasflaschen fallen runter.
Die Gasflaschen an der Flamme im vorherigen Raum entzünden und schnell zum weiter-führenden verschlossenden Tor zurück, die man damit aufsprengen muss. Nahe genug ran und richtig platzieren. Von oben dann in den Generator einsteigen.
Beim Rückweg kann man mit etwas Timing und Geschick den schwebenden Teaser unterhalb des jetzt funktionierenden Fahrstuhls halten.

Level 3

Gleich am Anfang kommt man aus dem Fahrstuhl in einen Raum ohne Ausgang und mit einem Lochgitter im Boden. Hier die vorhandene eckige Kiste beim hochspringen von oben auf das Gitter schleudern, bis es zerbricht.

Da ich diese Lösung aus dem Gedächtnis rekonstruiere, kann ich die Ereignisse nicht mehr sicher den einzelnen Leveln zuordnen. Schaut euch die aufgeführten Punkte an, ob ihr eure Stelle und die Lösung dazu wieder findet.
Die Chronologie müsste aber eigentlich stimmen.

Die Müllkugel, die man durch geschicktes Manövrieren und mit Hilfe der Schwerelosigkeit zum zu öffnenden Tor befördert hat, braucht man auch für ein weiteres Tor. Nachdem man sich durch ein Wasserbecken gearbeitet und die Keycard besorgt hat, geht man den Weg zurück und öffnet das nächste Tor, durch das man in einen großen Raum mit 2 Hebebühnen kommt. Durch eine hinab führende Rampe kommt man links in einen weiteren großen Raum, in dem irre führender Weise viele Tonnen und Kisten liegen, die aber nicht gebraucht werden !
Stattdessen schafft man die Müllkugel von vorhin in diesen Raum und schaltet oben in einer Nische die Schwerkraft ab. Nun bugsiert man die Kugel oben in den Durchgang, stellt die Hebebühnen so, das man die Kugel jeweils über sie drüber rollen kann und zerbricht mit ihr das nächste Tor.

Ihr kommt in einen Gang, in dem es hinter Scheiben brennt. Die Scheiben wie gewohnt mit eckiger Kiste einschlagen. Dazu unter Umständen vom vorherigen Raum aus etwas mehr ausholen. Am Ende des Ganges ist das Tor, das weiter führt. Natürlich ist der Schalter kaputt. Also aufsprengen. Dazu rechts den Gang lang, runter und dort mit etwas Timing Wasser-Tonnen besorgen, mit denen man das Feuer löschen kann. Wieder nach oben und nur das Feuer zum Hinteren Raum löschen, da bekommt ihr in einem weiteren angrenzenden Raum Gasflaschen. Dort brennt zwar auch eine Gasleitung zum anzünden, aber um sie zum Tor zu bugsieren ist wenig Zeit. Habt ihr also beim Tor noch etwas Feuer übrig gelassen, ist es etwas einfacher das Tor zu sprengen.

In einem Raum befinden Sich 3 Plasma-Kanonen. Diese können durch geschicktes Werfen der roten explosiven Tonnen in ihre Nähe gesprengt werden, da die Kanonen auf Bewegung, aber auch Wärme reagieren. Im Gang vor diesem Raum geht ein Tor ab, durch das man schliesslich weiterkommt. Hat man sich den Zugang verschafft, erwartet einen im nächsten Raum, der ein extrem hoher Kuppelraum ist, sofort die nächste Kanone, die man auf die gleiche Weise erledigt. Auf dem ersten Ring-Gang nach oben steht die nächste Kanone. Auch diese mit explosiver Tonne mit viel Geschick sprengen. Darüber auf dem 2ten Ring-Gang befindet sich ein Schalter, der die Schwerkraft aufhebt. Nun erst nach unten (!) in die Bodengrube und Schalter betätigen. Dieser öffnet ganz oben eine Tür im Kuppeldach. Dann mit Rückstoss nach oben. Ihr müsst nur den engen Laser in der Grube abwarten, denn durch die oberen könnt ihr so durchfliegen, da sie breit genug sind.

Oscar teilt euch mit, das ihr zum ?feindlichen Gegner? nicht direkt kommt, sondern eine Wand sprengen müsst.
Welche, wird von ihm natürlich nicht verraten, aber die zu sprengenden Wände lassen sich recht deutlich erkennen anhand einer halbwegs runden Kontur rund um die Mauer. Ihr müsst also nicht jede Wand mit Kisten oder Gasflaschen ausprobieren :-) Allerdings wird die Wand natürlich mittels Flaschen oder Kisten/Tonnen in Verbindung mit Lasern gesprengt.


Eingesendet von captain1967, vielen Dank.

Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Action-Adventure
Entwickler: DnS Development
Publisher: Headup
Release:
23.09.2010
Spielinfo Bilder Videos

Twin Sector
Ab 4.89€
Jetzt kaufen

Inhaltsverzeichnis