Kapitel 6 (Zavhert-Hafen) [Technologie] - Komplettlösung & Spieletipps zu Tales of Graces - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Kapitel 6 (Zavhert-Hafen) [Technologie]

Dem Himmel so nah


 


Nach einer weiteren Sequenz befindet Ihr euch am Hafen von Zavhert. Da Sophie von nun an den Kampf nicht mehr mitbestreiten kann, solltet Ihr die Teamaufstellungen überdenken. Sobald das erledigt ist, geht es zum Gasthaus von Zavhert, dort gönnt Ihr Sophie etwas Ruhe. Nach dem Gespräch im Gasthaus war es das vorerst mit Zavhert, es geht erneut Richtung Sable Izolle. Der Hafen ist hier die richtige Anlaufstation. Denn von dort ist der nächste Andockhafen Oul Raye, das Hafenstädtchen nahe Sable Izolle. Lust auf eine Nebenmission, die zwar nicht verpflichtend ist, aber mal eben 6860 Gald sowie 3430 FP einspielt? Ja? Dann sprecht mit dem Mann am direkt am Hafen von Oul Raye, um die versunkene Fracht zurückzuholen. Anderenfalls führt der Weg durch die Strahta-Stein-Wüste weiter nach Sable Izolle. In Sable Izolle ist das alte amarcianische Archiv im unteren Geschoss des Forschungsturms aufzufinden. Lange Rede, kurzer Sinn: Lauft direkt nach dieser Sequenz zurück nach Oul Raye und nehmt das Schiff zum Hafen von Süd-Velanik. Doch Vorsicht: Solltet Ihr vorläufig in der Wüstengegend noch etwas erledigen wollen, müsst Ihr das vor der Schifffahrt erledigen, denn eine Rückfahrt ist danach nicht möglich. Am Hafen von Süd-Velanik angekommen, ist das weitere Ziel die Küstenhöhle in der Nähe von Lhant, die über das Fendelgrenzland im Süden zu erreichen ist. Zu einem früheren Zeitpunkt konnte der Weg durch die Grenzfeste nicht genommen werden, nun ist dieser frei. In der Küstenhöhle gibt es einen Höhlenabschnitt (zweiter Abschnitt von hinten - an dem auch die Todesglühen-Algen wachsen) wo eine Art 'Sesame öffne dich'-Höhleneingang mit dem verstecken Flugshuttle auf euch wartet. Kurz danach folgt ein plötzlicher Monsterangriff auf Lhant, den Ihr natürlich verhindern müsst - mehr oder weniger - denn die Szene in Lhant ist vollautomatisch. Nach etlichen Gesprächen im Lhant-Anwesen tretet Ihr erneut eine Reise nach Velanik an, um die nicht funktionierende Kanone zu reparieren.


 


[Gegenstände: Keine neuen Gegenstände, da alle Orte bereits besucht wurden]


 


Vor dem Lhant-Awesen steht ein kostenloser Turtlez-Express bereit, den man in jedem Fall annehmen sollte, um unnötige Lauferei zu sparen - oder eben doch zu Fuß, das liegt bei euch. In Velanik geht es durch den Fendelgebirgspass gen Osten, wo im früheren Spielverlauf Wachen den Ostausgang versperrt hatten. Dieser ist nun frei und führt zum Unberührten Schneefeld. Durchlauft diesen Schneepfad bis hin zur Schneelast-Ruine. Keine Lust, die Ruine genauer zu untersuchen? Dann beachtet einfach, die Stromregler in Richtung Zieltür zu stellen und von Beginn an diesen Weg zu laufen: Zuerst im zentralen Raum des ersten Bereich die Stromzufuhr an der Konsole aktivieren, dann zentral in den zweiten Bereich, untere Türe im zweiten Bereich nutzen, im dritten Bereich nach Osten, danach weiter nach West, im fünften und sechsten Bereich einfach den Weg entlang und die Treppen nach oben. Im darauffolgenden Raum ist die Kiste mit der Eleth-Ladung, dort sind aber auch zwei Türen, also links und rechts, die nach Drehung der Schaltung beide mit Strom versorgt werden. Welche der beiden Türen Ihr zuerst nehmt, spielt im Grunde genommen keine Rolle, denn Ihr müsst beide durchlaufen, um im nördlichen Abschnitt das große Tor mit Strom zu versorgen. Richtig gehört: Beide Stromquellen sind notwendig, um das Tor zu öffnen. Und nachdem Ihr Erfahrungen in der Duoschaltung gemacht habt, dürft Ihr nun mehrere Schaltungen in Richtung riesiges Tor machen. Es ist nicht schwer, die Stromregler auf das unübersehbare Tor zu richten, dazu ist eine genauere Anleitung überflüssig. Nach dem Öffnen des Tores wartet ein blecherner Bosskampf auf euch. Sichert daher den Spielstand vorsichtshalber ab.


 


[Kampftipps gegen Polycarpus: An sich ist dieser Gegner keine große Nummer, denn mit dem Drehen hat er es schon mal gar nicht. Weicht seitwärts aus und lasst ihn so oft wie möglich um die eigene Achse drehen, so kostet das eurem Gegner extrem viel Zeit. Wenn über Strategie im Hintergrund Cheria als Heilerin eingesetzt wird, könnte man z.B. mit Asbel und Hubert die Direkt-Offensive starten, während Pascal mit mächtigen Zaubereinheiten den Gegner aus sicherer Entfernung auf Trapp hält. Gehört Ihr zur schnellen Sorte, winkt eine Trophäe, sollte der Boss binnen 60 Sekunden besiegt werden. Schwächen = Maschine, Wirkung, Lähmung ; Empfohlene Attacken: Schockwellenhieb von Asbel, Donnerbeiße und Wasserkugel von Hubert, Cherias Schlangenbeißer, Pascals Ausbreitung und Dreifachspitze]


 


[Gegenstände: Elethtrank-C in einer Kiste kurz vor dem Ostausgang des Fendelgebirspass, Milch, Runenfußkette und Grüner Schal in einer Truhe im Unberührten Schneefeld, Trauben als Glitzerfund im Unberührten Schneefeld, Heimweh als Entdeckung in der Schneelast-Ruine, Traubengummi, Tigeressenz, Fluchbann, Mithriltunika, Schutzbrille, Gefährliche Flüssigkeit, Eleth-Ladung, Irdenes Gefäß, Zauberband, Buch des Wachstums jeweils in einer Truhe in der Schneelast-Ruine, Geräteschrottplatz als Entdeckung kombiniert mit seltenes Metall]


 


Nachdem der Kampf ausgestanden ist, kann der Teleporter direkt neben der Anlage zum Eingang genutzt werden. Nach Verlassen der Schneelast-Ruine folgt ein weiterer, aber unbedenklicher Kampf gegen normale Gegner. Nun aber zurück zur Küstenhöhle, die am schnellsten mit dem Turtlez-Transporter über die Nord-Lhant-Straße zu erreichen ist. Der restliche Sachverhalt erklärt sich von ganzballeine. Beachtet aber bitte, dass vorläufig keine Rückkehr in die momentanen Gebiete möglich ist. Habt Ihr also noch etwas Wichtiges zu erledigen, wäre jetzt noch der richtige Zeitpunkt dazu. Betrachtet die Sequenzen sowie den Anime, um dieses story- und reiselastige Kapitel mit einer weiteren Trophäeneinblendung offiziell abzuschließen.




Eingesendet von 4P-Tipps-Team



User-Wertung:


100%
1 von 1 Lesern fanden diesen Spieletipp hilfreich.
0 von 1 Lesern fanden diesen Spieletipp nicht hilfreich.
0%
(1 Stimme)

War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Action-Rollenspiel
Entwickler: Namco Bandai
Publisher: Namco Bandai
Release:
31.08.2012
12.2009
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis