10. Feurige Tiefen: - Komplettlösung & Spieletipps zu Lara Croft and the Guardian of Light - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

1. Tempel des Lichts:

Dies ist ausschießlich eine Lösung, um in der Geschichte weiter zu kommen. Die Rätsel, die nicht relevant für eben jene sind, werden nicht beachtet

Aller Anfang ist schwer!!
Da seit ihr nun......als Lara Croft.
Nachdem ihr zugehört habt, warum ihr überhaupt hier seit, erscheint auch schon eine Meldung am oberen Bildrand, die euch erklärt, wie ihr Bomben legen könnt. Drückt dieses Taste ( bei der Xbox 360 ist es Y) und zerstört die beiden Torwinden neben dem Tor mit jeweils einer Bombe.
Folgt dann der Treppe nach oben und zerstört die Urnen, indem ihr die Anweisungen der Anleitung befolgt. Lauft danach die Treppe am unteren linken Bildschirmrand hoch und platziert eine Bombe, um die Pfeilmaschinen auszuschalten. Folgt dann dem Pfad und ihr erscheint ( nach einer kurzen Abblende in einem neuen Raum. Bewegt euch auf den Mann in der Mitte zu.

Nach dem Gespräch erhaltet ihr eine neue Waffe: Eine Lanze. Nutzt diese nun, um die ersten Feinde auszuschalten. Habt ihr die Gegner besiegt, müsst ihr euch durch das linke Tor begeben. Zerstört dort nun die Pfeilanlagen und öffnet die Tür, indem ihr auf die Plattform in der Mitte tretet.
Werft nun einen Speer in die Wand gegenüber, springt auf ihn und zieht euch dann an der Mauer hoch.
Falls ihr Heilung benötigt, könnt ihr euch am Schrein heilen. Kämpft euch nun die Treppe hoch und zerstört die Pfeilmaschine mit einer Detonation. Ihr erhaltet wieder eine neue Anleitung. Nutzt das Wissen nun, indem ihr den Wurfhaken an dem Ring auf der anderen Seite einklingt. Zieht euch dann die Wand nach oben und tretet auf die Bodenplattform links neben dem Ring. Tretet nun durch das eben geöffnete Tor .

Nach der Abblende befindet ihr euch in dem nächsten Areal. Die Feinde unten, werden nicht auf euch warten, deshalb solltet ihr euch für einen kleinen Kampf wappnen. Folgt dann dem Pfad und taucht im nächsten Areal auf. Dort müsst ihr erst einmal die Tür öffnen, indem ihr links neben der Tür den Hebel aus der Wand zieht, solange bis sich die Tür öffnet. Hinter der Tür platziert ihr eine Bombe neben der Pfeilmaschine und erledigt die Gegner. Bleibt oben auf der Plattform und werft einen Speer in die Wand gegenüber (rechts).
Nun sprengt ihr wieder die Pfeilmaschine in die Luft und benutzt den Hebel an der hinteren Wand, damit sich die Tür öffnet.
Nachdem ihr euch geheilt habt, seht ihr links zwei Bodenplatten. Um diese zu aktivieren, müsst ihr ihr die beiden Kugeln, die sich rechts oben auf der Plattform befinden, dort hinaufrollen. Klettert dazu die Leiter hoch, zerstört die Reihe Pfeilmaschinen mit zwei Bomben und rollt die Bälle nach unten. Ihr könnt sie auch als Waffe gegen die nahenden Feinde einsetzen. Dann rollt ihr die auf die Plattformen unten. Nun wird sich das Tor öffnen.

Im nächsten Bereich lauft ihr nach links und verbindet den Wurfhaken mit dem Ring. Führt dann einen Wandlauf aus, der euch beschreiben wird, um auf die andere Seite zu gelangen. Nutzt den Schwung aus der Bewegung aus. Nun erwartet euch das erste gefährliche Rätsel.

Wer nicht gebrutzelt werden will !:
Lauft dann links und legt die Kugel auf die erste Bodenplatte. Dadurch wird das Feuer an der Tür ( durch die ihr gekommen seit) erlischen und einen Hebel freigeben. Folgt der Drehrichtung und betätigt den Hebel. Nun entstehen leider direkt zwei dieser Feuerfontänen. Nun müsst ihr euch entgegengesetzt der Drehrichtung bewegen und das wird nun schwierig, denn die Kugel muss auf die nächste Bodenplatte. Ihr habt nur sehr wenig Zeit die Kugel von der einen Bodenplatte zur anderen zu rollen, bevor das Feuer euch eingeholt hat. Der beste Zeitpunkt ist eigentlich dann, wenn der Feuerstrahl gerade an der Kugel vorbeigerauscht ist.
Habt ihr die Kugel nun auf der zweiten Bodenplatte, wird das nächste kleine Feuer am Boden ausgehen ( das linke; vor der zu passierenden Tür). Betätigt wieder den Hebel ( ihr müsst direkt nachdem ihr die Kugel auf die zweite Bodenplatte gerollt habt da hin) und ihr seit dem Rätsel entkommen.

Lauft nun durch die Tür, die sich geöffnet hat und stellt euch auf den Schalter, damit die Brücken auftauchen. Lauft nun so schnell wie es geht zur anderen seite, denn nach einer gewissen Zeit klappen die Brücken wieder zusammen. Lauft dann durch die Tür.

Zerstört nun die Pfeilmaschinen (alle) mit Bomben und befestigt den Wurfhaken am Ring gegenüber auf der anderen Seite. Zieht euch hoch und werft einen Speer auf die Zielscheibe in der Mitte, damit sich das Tor öffnet. Platziert dann, bevor ihr durch das Tor geht, eine Bombe an der Zielscheibe, lauft durch das Tor und aktiviert sie. Dadurch wird sich das Tor, durch das ihr gekommen seit, schließen und das nächste Tor wird sich öffnen.

Nun folgt eine Kampf mit einem etwas größeren Gegner. Allerdings sollte der Kampf trotzdem kein Problem darstellen. Ihr müsst einfach auf ihn feuern und dann aufpassen, das ihr nicht von den Energiebällen getroffen werdet, die er vor seinem Tod verschießt. Besiegt auch noch den nächsten und die anderen Feinde und ihr könnt die ganzen Treppen nach oben laufen, um weiter zu kommen. Ihr findet euch auf einem Pfad wieder. Seit ihr um die erste Ecke gelaufen, werdet ihr wieder von einer Art Oger angegriffen ( im weiter Verlauf nenn ich das Vieh Oger). Besiegt ihn schnell wenn ihr nicht eingekesselt werden wollt, denn von hinten bahnt sich schon der Nächste an.
Habt ihr die Feinde besiegt, folgt ihr der Treppe nach oben.

Ihr steht nun vor einer riesigen, tödlichen Grube. Um dort hinüber zu kommen, müsst ihr den Hebel rechts von euch benutzen, um die kleinen Holzplattformen hervorzubringen. Sind eben diese aufgetaucht ist es zwingend sofort loszuspringen, weil sie direkt wieder verschwinden, wenn der Hebel ganz in der Wand ist.
Nun wird es noch kniffliger, denn die wand kommt auf einen zu.

Wenn man nicht in die spitze Grube fallen will!:
Um den Tod zu vermeiden, sollte man sich bewusst sein, dass sich genau fünf Wandteile in unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Höhen auf einen zu bewegen. Auf die ersten beiden kann man noch springen, aber dann wird es schwieriger. Werft einen Speer in die wand, am besten direkt unter dem Totenkopf. An den anderen Stellen der wand, habe ich das auch versucht, aber irgendwie hat das nicht funktioniert. Wiederholt dies dann auch bei Wand Nummer 4. Bei der fünften Wand müsst ihr warten, bis der Ring oben zum Vorschein kommt. Ist dies geschehen, befestigt ihr dort den Wurfhaken und zieht euch schnell nach oben, bevor die obere Wand von einem Stein zerstört wird.

lauft dann weiter durch das Tor und ihr habt das Level Tempel des Lichts beendet.


2. Tempelgelände:

Außerhalb des Tempels:
Nun befindet ihr euch vor dem Tempel. Wenn ihr die Treppe runterlauft, erhaltet ihr die Aufgabe, in die Spinnengruft zu gehen. Lauft dazu weiter nach links unten und vernichtet die ersten zaubernden Feinde, die euch mit Energiebällen beschießen. Passt auch auf die Tiere auf, die euch angreifen. Lauft dann in die Richtung, aus der die Feinde gekommen sind und besiegt die Gegner, die auf der kleinen Brücke auf euch lauern. lauft dann über den ersten Teil der Brücke, springt dann runter auf den Vorsprung und schleudert einen Speer in die Wand, den ihr dann nutzt, um nach oben zu kommen. Lauft weiter und ihr erhaltet die nächste Aufgabe, und zwar eine Sonnenplatte zu finden.

Die erste Sonnenplatte:
Um diese zu bekommen, lauft ihr rechts vom Tempel entlang.
VORSICHT.
Dort erwartet euch ein richtig schwieriger Kampf, wenn ihr ihn zu überhastet angeht, denn es kommt ein Oger, mehrere Magier und viele hundeartige Tiere auf euch zu. Haltet immer gebührend Abstand zu ihnen und lauft auch mal so weit weg, dass ihr die Gegner nicht mehr sehen könnt und schießt trotzdem auf sie, damit der Kampf einfacher wird und ihr den Energiebällen ausweichen könnt. Lauft dann die Treppe hoch, dreht aber sofort wieder um, bis die Steinkugel aus dem Weg gerollt ist. Dann könnt ihr gefahrenlos die Treppe erklimmen und durch das Licht links einen Raum betreten.

Nun wird es knifflig. Ihr müsst nun wohl oder übel an dem Pfeilhagel vorbei. Achtet die ganze Zeit auf die Schussfrequenz und rollt zum richtigen Zeitpunkt durch. Steigt dann auf die Plattform links, werft einen Speer in die Wand der höher gelegenen Plattform und nutzt sie, um auf die höhere Plattform zu springen. Rollt dann die Kugel zwischen die beiden Plattformen, sodass der Pfeilhagel vom Hebel abgelenkt wird, und zieht dann den Hebel. Der Pfeilhagelwerfer wird sich erheben, und die erste Sonnenplatte freigeben.

Tretet nun wieder aus dem Tor aus dem ihr gerade in den Raum gekommen seit und besiegt die zahlreichen Feinde, die auf euch gewartet haben.

Die zweite Sonnenplatte:
Nun bewegt euch euch auf den Fluss zu, dass heißt ihr seit nun auf der Seite der Spinnengruft, wo der Eingang genau auf der gegenüberliegenden Seite liegt. Ihr seht dort eine zerstörte Brücke und zack.........schon bekommt ihr die Aufabe rüber zu kommen ohne das Wasser zu berühren. Das wird an dieser Stelle etwas schwierig. Daher solltet ihr nach rechts gehen, und dort an den alten Felssäulen vorbei gehen. Ihr seht, wenn ihr weit genug gegangen seit, mehrere Steinplatten, auf dem Fluss schwimmen. Springt nun von Platte zu Platte und ihr kommt einfach und sicher auf der anderen Seite an. Dann geht ihr weiter die RECHTE TREPPE hoch, das ist sehr wichtig. Denn der Steg, den ihr gleich passieren werdet, fällt komplett in sich zusammen, und die Treppe links sehr schnell. Springt dann so schnell wie möglich vom einen Bruchstück zum anderen und achtet darauf, dass ihr weg seit, wenn das Stück anfängt zu wackeln.

Die dritte Sonnenplatte:
Habt ihr dies überlebt, lauft die Treppen nach unten und rennt die große Treppe hoch. Eure kostbare Sonnenplatte, verschwindet vor euren Augen hinter einer Mauer.. Um diese zu bekommen, legt ihr eine Bombe neben die Faust rechts an der Mauer. Steigt nun auf die Druckplatte davor, sprengt die Bombe in die Luft, und holt euch die zweite Sonnenplatte.

Lauft nun durch die Holzpforte, die sich geöffnet hat, besiegt die Gegner und lauft dann den Pfad entlang, bis ihr zu einer Fallgrube mit spitzen Lanzen kommt. Werft dort einen Speer in die Wand, und spingt dann über diesen einfach auf die andere Seite. Auf der Brücke, die nun kommt, erwarten euch wieder ein paar Feinde. Lauft dann weiter, bis ihr auf einer eingestürzten Brücke steht, deren Hälften sich halb im Wasser befinden. Lauft rechts durch den Eingang aus dem Licht schimmert.

Benutzt den Speer, um auf die Scheibe zuschießen, legt eine Bombe bei der Scheibe, tretet zwischen die beiden Holzspieße und lasst die Bombe detonieren. Dann geht es die Treppe hoch und huch......ihr seit wieder in dem Raum, wo ihr die erste Sonnenscheibe geholt habt. Lauft wieder aus dem Tor, bewegt euch die Treppe runter und lauft auf die linke Seite der Spinnengruft. Dort geht es erneut eine Treppe runter und dann werden die Feinde erledigt. Dann rennt weiter nach links und die nächsten Treppen runter, bis ihr über einen kleinen Abbgrund springen könnt und die dritte Sonnenplatte schon sehen könnt. Springt über den Abbgrund, lauft zu der anderen Gesteinplatte und klingt den Wurfhaken in dem goldenen Ring ein. Nutzt dann den Wandlauf, um direkt unter der Scheibe zu landen. Werft dann einen Speer in die Wand, klettert auf ihn, springt und hangelt euch zu der letzten Sonne hoch.

Kämpft euch nun zurück durch die Massen der Feinde zu den Sonnenbild auf dem Boden vor der Gruft und beendet somit dieses Level.
VORSICHT.
Ist das Tor offen, kommen einige Spinnen, als Begrüßungskomitee, auf euch zu.


3. Spinnengruft:

Das erste Gewicht:
Nun seit ihr in der Spinnengruft. Bewegt euch die Treppe nach unten und besiegt die zahlreichen Spinnen mit Bedacht. Es sind wirklich viele.
TIPP: Nutzt am besten die Bomben und platziert sie auf der Treppe und geht immer ein Stück höher. Lasst sie dann explodieren, wenn die Spinnen ihr näher gekommmen sind.
Sind restlos alle Spinnen ausgeschaltet, geht ihr zum Hebel unter vor der Fallgrube. Zieht an diesem und beobachtet, wie auf der anderen Seite der Grube ein Fels aus dem Boden kommt, an dem ein goldener Ring befestigt ist. Verbindet diesen nun mit dem Wurfhaken und zieht euch hoch. Beeilt euch, denn wenn der Hebel wieder ganz in der Mauer verschwindet, verschwindet auch der Ring.
Lauft nun weiter und vernichtet die Spinnen, welche von der Decke kommen. Geht dann rechts zu der zerstörten Treppe und klingt den haken wieder in dem goldenen Ring an einer Lampe ein. Schwingt euch hinüber und springt nun über den Abgrund, an die Leiter des Ausgleichgewichtes. Hat sich das Gewicht nach unten bewegt und ein Teil der Brücke hat sich gezeigt, springt ihr links auf den nächsten Weg.

Das zweite Gewicht:
Besiegt nun die paar Spinnen, tretet auf die Bodenplatte und schreitet durch die Tür. Nun seit ihr eingekesselt von mehreren Spinnen. Besiegt sie ebenfalls und nehmt euch die große Kugel aus der dunklen Ecke des Raumes. Dieses schiebt ihr nun in das Feuer zu eurer Linken. Dann könnt ihr weiter dem Pfad folgen. Ihr gelangt durch ein Tor in den nächsten Bereich.

Holt euch dort den Flammenwerfer und besiegt im Anschluss die kleinen Spinnen. Nun geht ihr zurück, dass heißt die Treppe wieder hoch. lauft nun weiter nach links und geht dort die Treppe nach unten.

Nun müsst ihr vorsichtig sein. Ihr braucht die Kugel an dem Seil, das sich die ganze Zeit dreht. Legt dazu eine Bombe in den Radius der Kugel, damit das Seil zerstört wird und die Kugel freigegeben wird. Habt ihr die folgenden Feinde besiegt, könnt ihr die Kugel in das Feuer schieben und drüber springen, um die nächsten Gegner auszuschalten. Dann geht es weiter die Treppe runter zu den nächsten Feinden. Lauft dann weiter geradeaus und springt an das nächste Ausgleichgewicht.

Das dritte Gewicht:
Springt nun nach rechts über das nächste Gewicht( ohne Auswirkung) auf den nächsten Weg.
Lauft nun weiter nach rechts( nicht die Treppe hoch ) und besiegt die Spinnen. Dann geht es in den nächsten Raum, indem ihr euch auf die Druckplatte stellt. Lauft hinten die Treppe runter und findet euch wieder vor einem riesigen Feld an bösen Spießen, die euch arg wehtun können. Euer einziges Ziel ist es, die Bodenplatte links zu erwischen, damit sich das Tor links neben der Treppe öffnet. Wenn ihr die roten Schädel einsammeln wollt, seit gewarnt.
Dann geht es weiter und wieder eine kaputte Treppe runter, deren Spalt ihr locker überspringt. Erledigt wieder die Spinnen und lauft weiter.
Dort vor euch seht ihr eine Druckplattform. Wenn ihr euch auf sie stellt, hört die Säule in der Mitte sich auf zu bewegen. Tut eben dies und werft einen Speer in die Säule. Springt nun schnell auf den Speer und wartet bis sich die Säule ganz gedreht hat. Nun geht ihr nach rechts und hängt euch an das nächste Ausgleichgewicht.

Die Spinnenkönigin:
Nun geht ihr zurück zu der sich drehenden Säule und stellt euch auf die Druckplattform. Die Säule fährt herunter, ihr springt auf sie und dann hüpft ihr auf die andere Seite.
Und erwartet euch eine riesige Spinne, die euch daran hindern will zu fliehen. Mit viel Ballerei und ein paar satten Detonationen sollte die Spinne aber kein Problem darstellen. Die kleinen Spinnchen stören da auch nicht mehr. Lauft dann die Treppe nach unten.

So....jetzt wird es knifflig wenn man nicht weiß, was man zu tun hat.
Die Brücke wird sich bei der kleinsten Berührung langsam einfahren. Dies ist aber das kleinste Problem, denn eine riesige, stachelige, tödliche Monsterolle kommt von der anderen seite auf euch zu. Aber eigentlich ist es einfach. Einfach die Fässer über der Rolle zerstören, damit sich die Brücke nicht weiter bewegt und die Rolle näher kommt und dann eine Bombe platzieren. Die dann detonieren lassen, wenn die Rolle direkt darüber ist und dann unter die hüpfende Rolle tauchen.

Und schon ist das dritte Level beendet.


4. Die Beschwörung:

Dieses Level ist ein reiner Boss-Level. Euer Gegner wird beim Eintreffen gerade beschworen: Ein roter Dinosaurier.
Ihr müsst ihn natürlich erledigen und um das zu schaffen, gibt es mehrer Dinge, die es zu beachten gilt:

- dem Dino kann man nur Schaden, indem man ihn auf alle drei Felder führt, aus denen bei Betätigung von Schaltern oder bei umdrehen einer Scheibe, Spieße aus dem Boden schießen.
- der Dino ist nicht der einzige Feind im Level. Oft kommen Oger oder andere kleinere Feinde ihm zu Hilfe.
- achtet auf eure Gesundheit und sammelt die grünen Lebensspender ein.
- wenn euch der Dino erwischt, sieht es richtig schlecht aus, denn er zieht eure Lebensleiste fast komplett nach unten.
- oben rechts auf der Karte befindet sich Munition

Mit den Hilfestellungen sollte es also kein Problem mehr sein, den Gegner zu erledigen. Nach drei Treffern mit den Spießen, ist der der Dino Geschichte und ihr habt das vierte, kurze Kapitel abgeschlossen.


5. Das vergessene Tor:

Eure Aufgabe in diesem Level ist es, das vergessene Tor zu öffnen. Dazu braucht ihr allerdings mehr Steine, die ihr auf die Plattformen rollen könnt. Lauft deshalb rechts die Treppe nach oben.

Die erste Kugel:
Lauft dann durch das Tor mit den blauen Flammen und erledigt die Feinde. Springt dann nach unten und dreht die Zielscheibe um, damit die Säule in der Mitte nach unten fährt. Platziert nun eine Bombe bei der Zielscheibe, schleift die Kugel auf die Plattform und lasst die Bombe detonieren. Dann fährt die Säule wieder nach oben. Deponiert dann eine Bombe so neben der Kugel, das sie bei der Explosion nach links fliegt und auf dem Weg landet. Geht dann ebenfalls nach oben, besiegt die Feinde und platziert die Kugel dann auf einer der acht Plattformen unten vor dem Tor. Habt ihr die Kugel platziert, erscheinen ein stärkerer Oger und ein paar andere Feinde.

Die zweite Kugel:
Nun geht es wieder rechts die Treppe nach oben, diesmal aber noch höher. Springt über den Abgrund und geht dann weiter nach links den Weg entlang und betätigt die Bodenplatte vor der Tür.
Besiegt dann die Feinde, die auf euch lauern. Dann geht es links die Leiter runter.
Unten seht ihr nun wieder eine Falle. Allerdings müsst ihr diese Falle überwinden, um eine weitere Kugel zu bekommen.
Um dieses Rätsel erfolgreich abzuschließen, müsst ihr euch um das Upgrade in der Mitte auf den braunen Feldern rumrollen. Wichtig dabei ist, dass man die vorderste Plattform erst am Ende berührt, sonst hat man keinen Weg mehr hinaus zu kommen. Rollt euch daher schnell auf eine der beiden Plattformen daneben ( dabei braucht man etwas Übung) und rollt euch dann rund herum, bis alle Spieße ausgefahren sind.
Dann verschwinden die anderen Spieße, und ihr könnt an das Upgrade und an die Kugel, die rechts in einem Durchgang in der Wand versteckt ist. Außerdem hat sich das Tor unten rechts geöffnet, durch das ihr nun die Kugel schieben könnt. Stellte euch nun auf die Druckplattform, und ihr seht, wie oben zwei Brückenteile entstehen und die Hindernisse in eurem Weg verschwinden. Rollt nun den Ball die Treppe runter und auf eines der acht Felder.

Die dritte Kugel:
Zum dritten Mal müsst ihr die Treppe rechts nun erklimmen. Aber nachdem ihr den Abgrund übersprungen habt, müsst ihr nach rechts. Dort seht ihr eine Zielscheibe. Stellt euch auf die Plattform davor und werft dann einen Speer auf die Scheibe, damit die Plattform nach oben fährt. Lauft dann, mit Hilfe des Rings, an der Wand entlang zur anderen Seite.
Nun steht ihr vor dem nächsten Rätsel. Ihr seht eine Säule auf der eine Kugel liegt. Wenn ihr auf die Druckplatte davor tretet fährt die Säule nach unten. Deponiert also eine Bombe vor der Säule und lasst sie, indem ihr auf die Platte davor steigt, nach unten fahren. Lasst dann die Bombe detonieren, und die Kugel wird von der Explosion von der Säule gedrückt.
Rollt diese nun wieder zurück, lasst die Säule mithilfe der Zielscheibe nach unten fahren, rollt den Ball weiter die Treppe nach unten und lauft vor links an der Lücke in der Brücke vorbei. Dort ist eine Öffnung in dem Steingeländer, eine Art Rutsche, die die Kugel nach unten fallen lässt. Nutzt diese, um den Ball nach unten zu transportieren und lauft dann wieder die Treppen runter, um die nächste Kugel auf einer Plattform zu versenken.

Die vierte Kugel:
Die Kugel die jetzt kommt, kann auch schon früher geholt werden. Lauft dazu wieder die Treppe nach oben, springt über die Lücke und nun steht ihr wieder vor einer Kugel, die von Pfeilern von euch getrennt wird. Nun müsst ihr eigentlich nur in den Ring um die Pfeiler treten. Sogleich werdet ihr bemerken, dass sich der "Käfig" bewegt. Stellt euch nun genau dahinter, um den Käfig so zu neigen, dass sie Kugel durch das Loch fliegen kann. Ist dies geschafft, kann die Kugel unten wieder auf eine Plattform gesetzt werden.

Die fünfte und sechste Kugel:
Wer hätte es gedacht, ihr müsst wieder die Treppen hoch. Seit ihr schon wieder über die Lücke des Weges gesprungen, geht ihr wieder nach links. Erinnert ihr euch? Die Brückenteile, die ihr mit der Errungenschaft von Kugel zwei entfaltet habt, dienen euch nun dazu, auf die andere Seite zu kommen. Macht dies und beobachtet die Frequenz der Pfeilschüsse. Rollt euch dann in Richtung der Quelle von den Pfeilen und zerstört die Apperaturen. Werft dann einen Speer in die nächste Wand, um diese zu erklimmen. Klettert dann nach oben und geht durch das Tor, das wieder mit blauen Flammen verziert ist.
Die Kugel auf der Säule könnt ihr noch nicht holen. Geht daher weiter nach rechts zu den Leitern, klettert sie rauf und geht dann nach links. Dort seht ihr einen Ball in der Mitte von Spießen. Zieht einfach rechts an dem Hebel und die Spieße werden für kurze Zeit verschwinden. Zieht den Ball weg von den Fallen und führt ihn nach rechts zu dem Loch. Dort könnt ihr den Ball durchführen, und der Ball wird durch einen Mechanismus nach unten gebracht.
Lauft nun nach unten, holt euch die Kugel und rollt sie vor die Säule mit der anderen Kugel. Legt sie dort auf die runde Plattform, damit eine zweite, kleinere Säule nach oben fährt.
Werft nun einen Speer in die Säule, klettert auf sie und springt auf die andere. Rollt dann die Kugel nach unten. Sofort erwacht ein neuer Oger zum Leben.
Nachdem ihr den Feinde besiegt habt, könnt ihr die beiden Kugeln durch das Tor mit den blauen Flammen führen und den Weg nach oben laufen. Dort ist erneut ein Loch, das mit dem bekannten Mechanismus, die Kugeln nach unten befördert. Kämpft euch den Weg nach unten und befördert die beiden Kugeln auf ihre Plattform.

Die siebte und letzte Kugel:
Lauft nun wieder den ganzen Weg zurück zu dem Punkt, wo ihr gerade die letzten beiden Kugeln in das Loch geschoben habt. Springt von dort aus nun auf den nächsten Pfad, indem ihr den Abgrund überwindet. Erledigt die Feinde. Werft dann einen Speer in die Wand und nutzt ihn, um nach oben zu kommen. Lauft dann weiter die Treppe nach oben und in den letzte, großen Raum. Dort springt ihr rechts auf die Kisten und benutzt den Wurfhaken, um euch auf die andere Kiste zu befördern. Dort ist die letzte Kugel. Rollt diese nun genau an die Spieße heran, platziert dort dann eine Bombe hinter der Kugel, stellt euch auf die Plattform und lasst die Bombe detonieren. Die Kugel ist durch und ihr könnt euch wieder zurückschwingen. Holt euch dann die Kugel und stoßt sie durch das Loch unterhalb der Treppe. Kämpft euch dann wieder ganz nach unten und platziert die Kugel auf der letzten Plattform.

Die Flucht:
Nun wird es adrenalingeladen. Ihr müsst nämlich vor den Fallen fliehen. Lauft einfach erstmal gerade aus, bis in einer kleinen Sequenz die Stempel an der Wand anfangen sich zu bewegen. Lauft schnell weiter und überwindet den brökeligen Boden. Wartet dann bis sich die Stempel voneinander lösen und euch den Weg frei machen.
VORSICHT. Der achte Stempel schließt sich nach dem öffnen noch mal. Und nachdem der elfte sich geöffnet hat, schließen sich elf UND zehn auch nochmal.
Dann bahnt ihr euch den Weg über den Boden. Achtet auf die Kugeln, die von der Decke fallen. Ihr seht ihre Schatten bereits vor dem Auftreffen.
VORSICHT. Am Ende kommt nochmal eine riesen Kugel.

Dann habt ihr Level 5 beendet.




6. Giftsumpf

Nun seid ihr wieder draußen. Und ihr habt sogar wieder eine schicke Map zu Verfügung.
Lauft zu Beginn erstmal nach rechts die Treppe runter. Vor euch seht ihr nun eine Barrikade aus......naja......Platzpflanzen. Wenn ihr sie berührt oder ihnen zu nah kommt, explodieren sie. Also rollt euch schnell an ihnen vorbei, denn es bleibt zwischendurch ein kurzer Zeitraum, in dem die Platzplanzen noch nicht explodieren.
Lauft dann weiter nach Norden und erledigt die Tiere, die euch am Weiterkommen hindern wollen.
Rennt dann die große Treppe hoch und lauft nach links über die Holzbrücke. In dem nun folgenden Kampf muss man vorsichtig sein, denn die neuen Feinde haben eine ähnliche Wirkung wie die Platzpflanzen. Das heißt sie sondern beim Sterben ein tödliches Gas aus. Außerdem kommt noch anderes Getier hinzu.

Das erste Tor:
Ihr müsst, um weiter zu kommen, das erste von drei Toren öffnen.
Lauft dazu den Holzweg links nach oben und betretet einen neuen Bereich. Schnappt euch dort unbedingt den Granatenwerfer, mit dem ihr nun die Stützen an den Rädern zerstören könnt. Dann fährt das Tor unkontrolliert nach unten, und ihr könnt es passieren.

Das zweite Tor:
Habt ihr alle Feinde besiegt und seit ihr durch das erste Tor gegangen, erkämpft ihr euch euren Weg nach Westen, bis ihr den riesigen Feind vor dem zweiten Tor sehen könnt. Besiegt eben diesen. Ihr seht nun, wie sich das Giftgas im unteren Bereich auslöst. Lauft also nun auf dem Weg zum zweiten Tor nach rechts die Holzplanken hinunter und betretet das nächste Areal.
Lauft die Treppen nach unten und lauft rechts von der Treppe aus weiter. Nutzt die Platzpflanzen, die zahlreich vertreten sind, um die großen Gegner effektiv auszuschalten. Was sich zuerst als Labyrinth anbahnt, ist aber keines. Ihr müsst einfach nur einem der Wege nach unten folgen. Schwierig ist es nicht und verlaufen sollte man sich auch nicht.
Habt ihr die drei Riesen besiegt, geht aus dem kleinen "Labyrinth" heraus und stellt euch auf die Bodenplatte hinten links in der Ecke. Lauft dann nach rechts weiter, wo ihr zwei weitere Bodenplatten erkennen könnt. Stellt euch auf die erste und die Wand wird umklappen. Bleibt auf jeden Fall dort stehen, zückt euren Granatenwerfer und zerstört die Halterungen an der ersten Seite. Stellt euch dann auf die zweite Platte und wiederholt die Prozedur.
Dann öffnet sich das Tor, ihr könnt wieder aus dem Bereich raus und das zweite Tor passieren. Vergesst auf eurem Weg auch nicht die Feinde.

Das dritte Tor:
Lauft dann weiter und rennt die große Treppe hoch, sodass Lara auf euch zuläuft. Dann springt ihr von der Säule zum nächsten Pfad hinüber und besiegt die auftauchenden Feinde. Lauft dann nach Nordosten und ihr steht vor einem Abgrund. Werft einfach einen Speer in eine Wand der grauen Plattform und hangelt euch hoch. Hakt den Wurfhaken nun in den goldenen Ring ein, der zwischen den beiden Plattformen befestigt ist. Achtet beim schwingen aber darauf, nicht zu nah an die Platzpflanzen heran zu kommen.
Seit ihr auf der anderen Seite angekommen, lauft ihr über die Holzplanken weiter. Seid vorsichtig, denn überall sind Platzpflanzen.
Lauft dann die Treppe nach oben und ihr werdet wieder freundlich von Feinden emfangen. Nutzt erneut die Platzpflanzen, um die Feinde auszuschalten. Seid ihr soweit sicher, lauft ihr rechts die große Treppe nach oben. Folgt dann dem Pfad, bis ihr zu einer noch breiteren Treppe kommt. Rollt sie nach oben und beachtet die Spieße , die aus dem Boden schießen. Nun müsst ihr die Brücke überqueren. Allerdings braucht ihr auf die Feinde nicht zu achten, den die Säulen um die Brücke werden die Brücke zerstören.
Die ersten Gegner werden schon schnell niedergemetzelt von der ersten Säule. Lauft dann weiter und achtet auf die Säule hinter euch, die euch den Fluchtweg abschneidet. Bewegt euch nun immer weiter über die Brücke, und achtet auf die Blitze, die in die Säulen einschlagen. Außerdem wird der Weg oft nur passierbar sein, wenn eine bestimmte Säule umgefallen ist. So auch am Ende, wo eine Steinblockade den Weg versperrt. Wartet einfach bis die Säule hinter euch umgefallen ist und der Weg wird frei, bevor die letzte Säule links neben euch umfällt.
Lauft ihr nun weiter nach Osten, seht ihr das dritte Tor.
Nun rennt ihr, um das Tor zu öffnen, erstmal die Treppen nach unten und erledigt die Feinde. Seit ihr drei Treppen nach unten gelaufen, begebt ihr euch nach links zum nächsten Eingang, aus dem schon Licht hinaus fällt.
Ihr seht am Anfang direkt einen Hebel. Zieht diesen ganz heraus und eilt über die Fallen nach rechts unten. Dort stellt ihr euch auf die kleinen Holzplattformen, die nur so lange unten bleiben, bis der Hebel wieder in der Wand verschwindet. Zielt also genau mit dem Granatenwerfer auf die beiden Stützen an den Torrädern. Dann öffnet sich das dritte Tor und ihr könnt es passieren, nachdem ihr euch wieder einmal durchgekämft habt.

Die letzte Tür:
Habt ihr das Gebäude betreten, schnappt ihr euch die Kugel, indem ihr sie von dem Seil lossprengt. Diese rollt ihr dann die Treppen runter, an den Fallen und an den Platzpflanzen vorbei und steckt es in das Feuerloch. Vor den Fallen mit den Spießen, solltet ihr den Ball loslassen und ihn von den Spießen rübertragen lassen, weil man mit Ball nicht schnell genug ist, um rüber zu kommen.
Ist dies geschafft, kann man das Gebäude über die Treppe verlassen.
Draußen kämpft ihr euch euren Weg nach rechts die Treppe hoch, durch die Ruinen und lauft die Holzplanken nördlich der Ruinen entlang.
Dort flieht Xolotl gerade und ihr müsst ihm natürlich folgen.
Dazu lauft ihr links die Treppenstufen nach oben und biegt dann scharf rechts ab. Entfernt dann die erste Klammer an der Tür, indem ihr sie zu euch abzieht. Dann geht die nächste Treppe nach oben und folgt dem Pfad nach rechts, bis ihr irgendwann die Chance habt, die zweite Türklammer zu entfernen. Springt dann runter und stellt euch auf die Druckplatte.......
Natürlich geht nicht alles glatt und die Platzpflanzen hindern euch die Tür zu öffnen. Und es werden immer mehr. Lauft nun den selben Weg wie eben, also links die Treppe hoch und einmal um das Gebäude rum und weicht somit den Platzpflanzen aus.

Seid ihr einmal rumgelaufen, öffnet sich das Tor mehr oder weniger und ihr könnt dieses Level abschließen.


7. Überfluteter Durchgang:

Nun kommt der nächste Level. Zu beginn lauft ihr die Treppe hoch, packt euch die Kugel und nutzt sie als Schutzschild, um an den Pfeilschussanlagen vorbei zu kommen. Dann platziert ihr die Kugel direkt vor der Pfeilanlage, springt drüber und zerstört die Fallen mit einer Bombe ( oder zwei).
Dann geht es weiter zum golden schimmernden Hebel. Zieht an ihm und hakt euren Wurfhaken schnell am goldenen Ring ein. Bleibt dann hängend in der Mitte, bis die Blockade verschwindet und springt dann auf die andere Seite des Weges.
Lauft nun weiter und rollt euch schnell hinter die nächste Kugel, bevor ihr erneut von Pfeilen durchlöchert werdet. Schiebt diese Kugel wie gehabt weiter in Richtung der Pfeilschussanlagen und weicht dabei den Platzpflanzen aus. Springt dann über die Fallen und zerstört sie nach Bedarf. Die wenigen Feinde sollten auch kein Problem sein.
Lauft dann die Treppe hoch.
Nun steht ihr vor dem nächsten kleinen Rätsel. Hakt euch einfach am Ring ein und macht den Wandlauf, bis ihr über der Zielscheibe seit. Lasst euch dann fallen und platziert eine Bombe auf der Zielscheibe. Springt dann nach links und hackt euch im Flug wieder am Ring ein. Wieder auf sicherem Boden angekommen, könnt ihr die Bombe zünden und weiter gehen.
Lauft weiter bis ihr vor einem Abgrund steht. Links ( wo der rote Schädel schwebt) werft ihr einfach zwei Speere in die Wand, um dann mit beiden auf die andere Seite zu springen. Erledigt dann die Feinde und lauft weiter durch das Tor am Ende des Pfades.

Nun kommen massig viele Feinde. Feuert einfach mit eurem gerade erhaltenen Gewehr munter drauf los. Habt ihr einen Moment Ruhe, nutzt die Zeit dazu, um die Kugel links vor die drei Pfeilanlagen zu rollen, damit ihr nicht behindert werdet, während ihr den Hebel zieht, der rechts neben dem Tor zu finden ist. Geht dann durch das Tor und betätigt die Zielscheibe. Platziert dann eine Bombe und geht ein Feld weiter. Werft zuerst den Speer auf die Zielscheibe, geht noch ein Feld weiter und aktiviert die Bombe, damit ihr auch an der dritten Blockade vorbei kommen könnt. Besiegt dann wieder die Feinde. Lauft dann weiter und springt rechts über den Abgrund. Kämpft euch die Treppen nach oben und lauft dann rechts herum, um auf die Druckplatte zu kommen.
Sofort werdet ihr von einer Masse an Monstern angegriffen. Seid ihr lebend aus diesem Gemetzel hervorgegangen, lauft ihr weiter, an dem Fallenfeld vorbei bis zu dem Hebel. Allerdings könnt ihr den Hebel nicht betätigen, ohne die Pfeilmaschinen ausgeschaltet zu haben. Zielt daher genau auf das TNT-Fass hinter den Pfeilschussanlagen und zerstört sie somit. Zieht dann an dem Hebel, und ihr seht, wie die Blockade vor den Pfeilanlagen ( die jetzt natürlich weg sind) verschwindet. Rollt euch schnell dorthin und stellt euch auf die Druckplatte. Dann könnt ihr weiter gehen und erneut zwei riesige Feinde besiegen. Geht dann nach links über die Brücke und lauft ganz an die Wand. Beobachtet dann die Schussfrequenz und lauft dann auf die Fallen zu. Erledigt sie mit Bomben und werft dann einen Speer auf die Zielscheibe rechts. Somit könnt ihr an der gerade geöffneten Blockade vorbei. Dann müsst ihr nur nochmal auf die Zielscheibe zielen und die Blockade, die nun vor euch ist, ist verschwunden..
Dann geht es weiter zum nächsten Gegner. Habt ihr alle erledigt, steigt ihr auf die Druckplatte geradeaus, lauft dann links über die Brücke und über die Falle hinweg und landet in einer kleinen Zwischensequenz.
Lauft nun die Treppe nach unten und begebt euch die Treppe hoch.
VORSICHT.
Drei tödliche Kugeln wollen euch aus dem Weg räumen. Da ihr erst den linken Teil der Treppe hochlaufen müsst, kommt dort die erste Kugel. Wechselt ihr auf den rechten Teil, kommt dort die Kugel. Sind beide Treppenstücke passierbar, kommt die Kugel in der Mitte.
Seit ihr oben angekommen, lauft ihr auf die Druckplatte und rast so schnell wie es geht nach unten. Begebt euch wieder zurück auf den schmalen Weg, damit ihr nicht von dem riesigen Streitkolben überrollt werdet.
Dann könnt ihr nämlich den Weg nach rechts einschlagen, weil die Mauer pulverisiert worden ist.

Lauft durch das Tor und ihr habt das Level beendet.


8. Das Maul des Todes

Dieses Level ist wieder ein sehr kurzes, sogenanntes Fluchtlevel. Lauft einfach geradeaus. Ihr könnt die Feinde besiegen, müsst es aber nicht.
Dann kommt nämlich euer eigentlicher Feind: Ein Riesenmonster.
Nun müsst ihr vor dem Vieh fliehen, und dabei Fallen und Platzpflanzen ausweichen. Nach einiger Zeit passiert ihr eine kleine Mauerruine hinter der sich ein Abgrund befindet. Dort müsst ihr mit einem Speer auf die Zielscheibe rechts werfen, um eine kleine Plattform zu aktivieren, mit deren Hilfe ihr auf die andere Seite springen könnt. Lauft dann einfach weiter und weicht den Hindernissen aus. Dazu kommen nun auch noch umfallende Säulen und Magier, die auch mit Energiebällen besiegen.
Kommt die zweite Mauerruine mit Abgrund, müsst ihr nun den Wurfhaken an den goldenen Ring einhaken und euch zur anderen Seite hochziehen. Dann geht es weiter an Fallen und Platzpflanzen vorbei, und das auf einem schmalen Gang.
Seit ihr nun am Ende des Weges angekommen, stellt euch auf die Plattform links oben und zieht an dem Hebel rechts.

Somit killt ihr das Monster und habt den kurzen Level beendet.


9. Drehende Brücke:

Neuer Level, neues Glück.
Eure Aufgabe ist es irgendwie über den Canyon zu gelangen. Lauft dazu geradeaus an der Kreuzung die Treppe runter. Nachdem ihr die Feinde, die euch unten am Absatz der Treppe erledigt habt, lauft ihr geradeaus weiter und feuert auf die Zielscheibe, damit sich ein Brückenarm zu euch dreht. Springt dann auf den Übergang und nehmt den einzig wählbaren Weg nach rechts über den anderen Brückenarm. Wieder geht es eine Treppe runter und wieder warten unten Feinde auf euch. Geht dann die andere Treppe hoch , stellt euch auf die Platte links in einem Seitenarm und betretet den nächsten Bereich.

Bereitet euch nun auf einen langen, harten Kampf vor, denn euer Gegner trägt einen Schild. Um diesen Gegner zu besigen, nutzt ihr am besten Bomben oder den Granatenwerfer. Ist der Schild erst einmal weg, ist derGegner kein Problem mehr. Allerdings gibt es dann immer noch die anderen Gegner, die es zu vernichten gilt.
Habt ihr gesiegt, lauft ihr weiter nach links den Weg entlang und zieht an dem Hebel. Zieht ihn ganz raus und die Brückenteile werden sich erheben. Rennt nun schnell zu den Brückenteilen und überquert sie, bevor der Hebel wieder in der Wand verschwindet. Seit ihr auf dem sicheren Vorsprung, werft einfach einen Speer in die Wand und nutzt ihn, um ganz nach oben zu kommen.
Vor euch seht ihr nun eine Zielscheibe zwischen zwei Säulen. Schießt auf sie und zwei Plattformen werden erscheinen. Springt über sie und zieht am Hebel am Ende. Nun müsst ihr sehr schnell zurück, denn das Tor ist wieder nur so lange auf, wie der Hebel noch nicht in der Wand verschwunden ist.

Kämpft euch nun den Weg die Treppen nach oben, springt über die nächste drehende Brücke und öffnet das Tor mit der Druckplatte. Gleichzeitig seht ihr, wie die Brücke sich dreht. Lauft nun weiter die Treppe hoch und vernichtet wieder erst die Feinde, die von allen Seiten auf euch zuströmen. Dann geht es weiter. Zieht den Hebel und betretet den nächsten Bereich.

Springt nun erstmal von Holzplattform zu Holzplattform. Lauft nach vier Plattformen nach links. Die Plattform dort ist noch nicht ausgeklappt. Daher müsst ihr am oberen linken Bildschirmrand versuchen, die Zielscheibe mit einem Speer zu treffen. Seit ihr dann auf der sicheren Holzplattform, die auch etwas größer ist, angekommen, könnt ihr euren Speer erneut auf die gleiche Zielscheibe richten, damit sich die andere Plattform, die ihr nun nutzen wollt, ausklappt.
Springt dann auf die ausgeklappte Plattform und werft zum dritten Mal einen Speer auf die selbe Scheibe. Springt dann allerdings schnell eine Plattform weiter, bevor die eigene unter den Füßen zusammenbricht. Springt dann wieder auf sicheren Boden und werft zum vierten Mal einen Speer auf die gleiche Zielscheibe, damit sich der Weg wieder zu auftut, wie ihr ihn benötigt. Dann könnt ihr einfach weiter springen und über die zerstörte Treppe nach oben laufen. Springt nun einfach über die Abgründe und lauft am Ende die Treppe nach oben, um diesen Bereich zu verlassen.

Lauft nun den Weg entlang, bis ihr wieder vor einem Tor steht. Steigt einfach auf die Druckplatte, das Tor wird sich öffnen und die Brücke wird sich so verstellen, dass ihr euren Ausweg gefunden habt. Lauft nun einfach weiter den Pfad entlang, erledigt die beiden Feinde und lauft dann wieder in den nächsten Bereich hinein.

Dort geht es nach links über die große Holzplattform. Überquert erstmal zwei Holzplattformen und werft immer dann, wenn ihr nicht weiter kommt einen Speer auf die Zielscheibe in der Mitte. Ihr müsst zur Plattform, die ganz links unten ist. Springt von dieser auf die große Plattform und vor dieser nach links oben, tief runter auf festen Stein. Dort entbrennt wieder ein Kampf. Lauft dann links die Treppe hoch.

Rennt zurück auf die Brückenplattform mit zwei Seitenarmen und betätigt zweimal die Zielscheibe. Springt dann über einen Arm auf die Treppe, lauft sie nach oben und springt unter dem Tor her auf die nächste Brücke, die ihr gebaut habt. Kämpft euch nun einfach zur der großen Brücke durch. Habt ihr diese ein bisschen erklommen, wird die Brücke Stück für Stück gesprengt. Das ist aber nicht das größte Problem, denn es kommen richtig viele spitze Kugeln auf euch zu, die bereit sind euch zu überrollen. Trotzdem müsst ihr hoch, daher rate ich euch auch mal hinter kleinen Steinen Deckung zu suchen.

Seid ihr oben angekommen, geht einfach durch das große Tor und ihr habt Level 9 beendet.


10. Feurige Tiefen:

Nun wird es heiß.
Lauft nach links und springt von Plattform zu Plattform. Dann steht ihr vor einem weiteren, größeren Abgrund. Werft zwei Speere rechts in die Wand, so, dass ihr in der Mitte nach oben klettern könnt. Hackt dann euren Wurfhaken an dem goldenen Ring ein und seilt euch nach unten ab. Sind die beiden Feuerfontänen erloschen, holt schnell Schwung und springt auf den Weg links. Springt dann weiter und lauft die Treppen nach unten.
Nun muss man vorsichtig sein, um nicht gebruzelt zu werden. Die Feuerfontänen bewegen sich mit einer bestimmten Geschwindigkeit in eine Richtung. Man muss nur auf die Bewegung der Fontänen achten und kann dann die drei Platten entlang springen. Dann geht es noch eine Platte nach links. Springt dann auf die Treppe und achtet nun auf das Feuer, das rechts aus der Wand schießt. Ist das Feuer aus den ersten paar Löchern erloschen, müsst ihr schon loslaufen. Bewegt euch mit der Feuerbewegung.
Dann geht es weiter über die sich drehenden Bodenflächen bis hin zu den nächsten Feinden, die einen von beiden Seiten flankieren. Sind die Gegner am Boden, achtet wieder auf die Bewegung des Feuers und lauft durch den Feuerkreis durch weiter den Weg entlang.
Beim nächsten Rätsel müsst ihr einfach warten, bis sich die Bodenflächen alle im selben Moment nach oben gedreht haben und dann könnt ihr losspringen. Die erste Plattform dreht sich etwas schneller nach oben, als die zweite, längliche Plattform, aber dies sollte mit etwas Feingefühl zu meistern sein. Besiegt nun die zahlreichen Gegner, die euch im Weg stehen. Achtet vor allem auf die Monster, die Feuer speien können.
Seit ihr aus diesem heftigen Kampf als Sieger hervorgegangen, könnt ihr oben links die Treppe hinunter gehen und durch das Tor einen neuen Bereich betreten.

Nun müsst ihr sehr vorsichtig sein, denn hinter dem Lavabecken strömt unablässig Feuer aus der Wand. Beobachtet nun wieder die Art und Weise, wie das Feuer aus der wand strömt und werft dann einen Speer in die wand, den ihn zum Hinaufklettern nutzen könnt. Am besten eignet sich die rechte Seite.
Dann müsst ihr wieder auf die drehenden Feuerfontänen aufpassen. Springt erstmal auf die ersten zwei Plattformen links und werft einen Speer auf die Zielscheibe, damit sich die Drehrichtung wechselt. Wartet dann wieder ab und springt im richtigen Moment auf die anderen Plattformen und dann auf die andere Seite.
Lauft nun die Treppe nach unten und achtet, bevor ihr euch an den goldenen Ring hängt, auf den darunter. Dort bewegt sich nämlich das Feuer von rechts nach links und von links nach rechts. Macht also schnell und passt den perfekten Zeitpunkt ab, um nicht gebruzelt zu werden.
Lauft nun an der Wand nach unten und achtet darauf nicht zu tief nach unten zu kommen. Seit ihr genau zwischen den beiden Feuerfontänen, schwingt euch von links nach rechts und andersherum und springt mit genügend Schwung nach links ab und am Feuer vorbei.
Unten lauft ihr nun nach rechts und wartet erneut auf den richtigen Moment, um über das Feuer zulaufen. Beobachtet wie gehabt das Feuer vorher. Um gleichzeitig noch den Pfeilschussanlagen auszuweichen, solltet ihr dicht an der Wand laufen.
Habt ihr dieses Hindernis überwunden,springt ihr links über die kaputte Treppe nach unten und stellt euch dem nächsten Hindernis. Erneut werdet ihr von sich drehenden Flammenfontänen aufgehalten. Euer Ziel liegt links. Daher solltet ihr dort auch hinspringen.
TIPP: Wenn man keine Chance mehr hat, vor einer Feuerfontäne zu fliehen, kann man sich einfach an den Rand einer Plattform hängen und warten bis das Feuer über einen hinweggezogen ist.
Seit ihr links auf dem Pfad angekommen, kommt ihr in einen neuen Bereich.

Lauft von dort aus nun nach unten, frischt eure Munition auf und tretet durch den Torbogen. Euer Rückweg wird von Flammen versperrt, und ihr müsst euch wohl oder übel den Feinden stellen.
Habt ihr die Feinde ausgeschaltet, lauft ihr nach rechts durch das Tor und die Treppe nach unten.
Das Ende ist nah. Ihr müsst nun nur noch über die Bodenflächen, die sich wieder um die eigene Achse drehen. Lauft dann nach rechts über den zerstörten Boden und weicht den Flammensteinen aus. Springt nun einfach weiter und bald werdet ihr eine Treppe sehen, die euch in den Schlund eines Monsters führt.


11. Der Bauch der Bestie:

Lauft erstmal über die Holzplaken, die sich aber nach betreten verabschieden. Also rennt schnell. Sammelt dann den Raketenwerfer ein.
Lauft dann rechts neben der Druckplatte entang und ihr werdet in den nächsten Bossfight gezogen: Ein riesiger Feuer-Tyrannus Rex!!!
Beachtet folgene Dinge:
- links, bei den Holzplanken über die ihr gerade zum Rex gelaufen seit, wird sich ein Seitenarm von Holzplanken auftuen. Dort ist Munition.
- nutzt auf jeden Fall den Raketenwerfer
- kommt dem Dino nicht zu nah

Habt ihr den Balken unten geleert, kommt die zweite Phase des Kampfes:
- nun spuckt der Rex auch noch Feuerbälle
- außerdem muss man nun die Druckplatte links betätigen, um die Brücke zur Munition zu öffnen
- es kommen auch noch ein paar andere kleine Dinos

Habt ihr die Lebensleiste des Dinos zum zweiten Mal geleert, habt ihr das kurze, elfte Kapitel beendet.


12. Festungspassage

Direkt zu Beginn dieses Levels erscheint direkt einmal ein starker, riesiger Oger. Erledigt ihn am besten mit dem Raketenwerfer.

Die erste Kugel:
Nun seht ihr schon, was zu machen ist. Ihr müsst alle Feuerlöcher mit Kugel stopfen. Dafür braucht ihr genau 6 Kugeln. Die Erste befindet sich direkt links oberhalb der Treppe. Dort liegt sie auf einer Säule. Legt links neben die Säule eine Bombe und stellt euch auf die Druckplatte rechts neben der Säule. Wenn die Säulen auf der gleichen Höhe sind einfach die Bombe zünden und die Kugel fliegt runter. Nachdem die Feinde erledigt sind schnappt ihr euch die Kugel, schiebt sie die Treppe runter und steckt sie in das erste Feuerloch.

Die zweite Kugel:
Nun geht es wieder die Treppe hoch und die lange Treppe links nach oben. Springt über den Abgrund und holt euch die zweite Kugel. Oben seht ihr ein Loch, oder besser eine Art Trichter. Legt nun eine Bombe so, dass die Kugel in das Loch gesprengt wird.

Die dritte Kugel:
Lauft nun rechts die Treppe hoch. Dort wartet das nächste Rätsel auf euch.
Die dritte Kugel befindet sich zwischen Feuerfontänen. Um an diese zu gelangen, werft ihr einen Speer in die hintere Säule. Zieht nun schnell an dem Hebel, springt auf den Speer und springt von der einen Plattform auf die andere. Nun ist es wichtig, dass ihr im Flug eine Bombe genau über der Bombe abwerft. Lasst diese dann detonieren und die Kugel wird sich aus der Mitte des Flammenmeeres lösen. Erledigt nun die die Feinde und schnappt euch dann die Kugel. Schiebt sie an die Holzwand links und platziert eine Bombe hinter der Kugel. Dann zieht ihr an dem Hebel vor der Holzblockade und sie wird sich öffnen. Lasst schnell die Bombe detonieren und rollt die Kugel die Treppe runter. Macht dann das selbe wie mit der zweiten Kugel und führt sie den Trichter nach unten.

Die vierte Kugel:
Nun müsst ihr nach rechts von der Treppe über den großen Abgrund springen und die Treppen nach oben. Achtet beim Vorsprung aber darauf einen Speer in Wand zu werfen, weil unten Stacheln sind. Klettert dann die Leiter nach oben und achtet auf den Intervall in dem die Feuersteine von der Decke regnen.
Seit ihr auch dort vorbeigekommen, lauft rechts die Treppe hoch. Euer Rückweg wird versperrt.
Dann geht es links die Treppe hoch. Achtet auf das Feuer am Boden und springt rüber zur nächsten Kugel.
Nun kommt es auf Zeitgefühl an. Schiebt die Kugel erstmal nach vorne in Richtung Lava und platziert eine Bombe hinter der Kugel. Werft den Speer auf die Zielscheibe und lasst eine Sekunde später die Bombe detonieren, damit die Kugel mit der Säule nach drüben getragen wird. Springt dann auch wieder zurück und rollte die Kugel nach unten.

Die fünfte Kugel:
Unten bei den zwei Feuerstellen lauft ihr rechts die Treppe nach oben und folgt dem Weg, bis ihr vor eine brennende Wand kommt. Werft nun einen Speer in die Wand und werft dann einen Speer auf die Zielscheibe. Klettert nun schnell nach oben, bevor die Flammen euch von unten erfassen. Lauft dann weiter den Weg entlang. Zieht am Ende den Hebel und springt schnell über die drei Plattformen auf der Lava. Schnappt euch die Kugel und schiebt sie zu den großen Plattformen hin. Platziert eine Bombe, lasst sie detonieren und die Bombe landet auf den Plattformen. Zieht nun an dem Hebel auf dieser Seite und springt wieder über die drei Plattformen. Wartet nun bis das Feuer verschwunden ist, springt schnell auf die Plattformen und platziert eine zweite Bombe. Lasst sie detonieren und ihr bekommt die Kugel. Rollt diese nun nach unten und rollt sie in das Loch links neben dem Podest. Besiegt den Feind und lauft die Treppen nach unten. Schnappt euch die Kugel und setzt sie auf die Druckplatte vor den Feuern. Nun müsst ihr die Kugeln noch unter die zwei Fäuste bekommen, die sich rechts und links der Flammen befinden. Platziert daher eine Bombe neben der Faust und schiebt dann die Kugel unter die Faust. Wiederholt das dann bei der anderen Faust. Zieht dann am Hebel und die Treppe wird wieder herunterfahren.
Nun könnt ihr die drei Kugeln die Treppe hinunter rollen und sie in die Schleuse links neben der Treppe führen. Diese landen nun neben dem Trichter unten. Kämpft euch durch die Gegnerhorden und befördert die Kugeln mit den Bomben in den Trichter. Achtet auch auf den Feuerregen. Unten steckt ihr die Kugeln in die Feuerlöcher und lauft dann durch das Tor, welches sich auftut.

Flucht:
Nun müsst ihr wieder einmal fliehen. Lauft erstmal über das feurige Minenfeld. Achtet dabei immer auf das Vorglühen. Dann geht es über die Steinplatten, die einstürzen, bis hin zum zweiten feurigen Minenfeld. Danach kommt noch mal ein brökeliger Steinboden, bei dem noch Feuersteine von der Decke fallen. Bei diesen könnt ihr aber wieder den Schattenumriss auf dem Boden sehen.

Habt ihr auch die letzten beiden zerstörten Reihen übersprungen, seit ihr aus dem Tempel entkommen.


13. Der Sog des Spiegels:

Der erste Gatekeeper:
Nun seit ihr kurz vor eurem Ziel angelangt. Lauft nun unten und ihr erhaltet den Auftrag, in Xolotls Festung einzudringen.
Lauft dazu weiter nach links und durch den steinernden Bogen. Lauft weiter und begebt euch dann auf die Brücke. Besiegt das Monster mit Schild( am besten schießt ihr dem Vieh den Schild aus der Hand) und folgt der Brücke dann, bis ihr in einem offenen Bereich auf neue Feinde trefft. Verlasst den Bereich in Richtung Südwesten und springt von dem Vorsprung nach unten. Dort erledigt ihr den Feind und renne die Treppe im Süden hoch. Lauft nach nach links und ihr könnt sehen, wie euer Feind das Tor vor euren Augen schließt. Besiegt dann die Feinde und vor allem den ersten Gatekeeper, um den ersten von drei Schlüsseln zu erhalten, den ihr natürlich aufsammeln müsst.

Der zweite Gatekeeper:
Ist der erste Keeper besiegt, könnt ihr links neben dem Tor die Treppe hinauf laufen. Das Feuer, das euch vorher den Weg versperrt hat, ist nun nicht mehr vorhanden. Lauft also weiter und betretet das Gebäude. Achtet nun die ganze Zeit über auf den Feuerregen. Treffen die Feuerkugeln auf den Boden springen sie auseinander.
Lauft also nach links und holt euch die sich drehende Kugel, indem ihr eine Bombe zwischen der Kugel und dem Pflock in der Mitte platziert. Lasst sie detonieren, schnappt euch die Murmel und schiebt sie in das Feuerloch links von dem riesigen Munitionsvorrat zu eurer Rechten. Besiegt vielleicht vorher aber erstmal die Feinde.
Nun befindet ihr euch wieder in einem kleinen Labyrinth. Lauft erstmal nach rechts und dann nach oben und holt euch die Kugel aus der Sackgasse. Rollt diese dann nach links und in das Feuerloch. Auf eurem Weg werden euch noch viele große, feurige Feinde begegnen, deshalb rate ich euch öfters mal die Munition nachfüllen zu gehen.
Habt ihr die Kugel also im Feuerloch versenkt, seit ihr beim zweiten Gatekeeper angelangt. Holt euch am besten gleich den Schlüssel neben ihm, wenn ihr ihm den Schild weggeschoßen habt, dann könnt ihr ihn durch das Labyrinth lotsen und in mit Speeren oder Bomben töten. Oder ihr nutzt oft genug den Munitionsvorrat in der Mitte der Höhle. Habt ihr den Schlüssel und den Feind besiegt, könnt ihr wieder hinausgehen.

Der dritte Gatekeeper:
Draußen angekommen, lauft ihr den Weg zurück, am Tor vorbei. Lauft dann weiter an der Treppe, die nach unten führt, vorbei und schlagt den Weg nach Osten ein. Dort ist die Feuerwand auch verschwunden.
Besiegt wieder einmal einen Feind und lauft dann die Treppe im Osten nach unten. Dort begegnet ihr nun zwei Schildmonstern. Besiegt diese am besten NICHT mit dem Raketenwerfer, weil ihr die Munition gleich für den Kampf mit dem Gatekeeper braucht.
Wenn ihr nämlich weiter lauft, erwartet er euch schon. Zwischen drehenden Feuerfontänen. Vergesst natürlich wieder nicht euch den Schlüssel zu beschaffen.

Auf zum Tor!!:
Leider wird euer Rückweg nun auch vollkommen versperrt. Lauft daher nach links über den langen Steg. Seit ihr am Ende angelangt, hackt ihr euch mit dem Wurfhaken am goldenen Ring, vollführt einen Wandlauf und springt dann nach rechts auf die Brücke ab. Springt dann über die Brückenteile nach unten. Betrachtet die Karte. Ihr seit wieder in der Mitte angelangt. lauft nun nach Süden die Treppe hoch und dann nach links. Das Tor wird sich öffnen und ihr könnt einen kleinen Einspieler genießen, bevor ihr das vorletzte Level überstanden habt.


14. Xolotls Festung: (Finale)

Nun kommt der letzte Kampf gegen Xolotl, den ihr bestehen müsst, um das Spiel abzuschließen.

1. Phase des Kampfes:
In der ersten Phase wird Xolotl mit seiner Magie die Fallen am Boden auslösen. Achtet die ganze Zeit auf die blauen Felder, die über genau den Feldern erschienen, die Xolotl aktiviert hat und springt schnell auf ein anderes. Erst wird er eine Senkrechte, dann eine Waagerechte verhexen. dann die Ecken und gleichzeitig die Mitte.

Dann könnt ihr ihn auch angreifen. Und zwar wird er sich auf einer Plattform links und rechts von den Fallen platzieren. Gleichzeitig wird er auf der anderen Seite jeweils alle fallen auslösen. Außerdem wird er die Seite, auf der die fallen nicht alle aktiviert sind, einzelne Felder aktivieren. Nähert sich seine Lebensleiste dem kritischen Bereich, wird er mächtig viele Felder aktivieren. Nur wenige sind dann sicher. Allerdings solltet ihr weiter auf ihn feuern, denn dann beginnt die zweite Phase des Kampfes.

2. Phase:
Nun kommen Xolotl auch noch Spinnen zu Hilfe, während ihr immer noch damit bemüht seit, den Fallen auszuweichen. Meist ist immer ein bestimmter Bereich der Fallen nicht aktiviert. Habt ihr all seine Spinnen besiegt, wird Xolotl die Fallen beliebig aktivieren und deaktivieren. Bleibt also ständig in Bewegung.
Danach kommt Xolotl selbst wieder nach unten und wird wieder neu Spinnen hervorrufen, sowie die Fallen aktivieren. Erneut lässt er bei jeder neuen Aktivierung ein großes Feld der Fallen deaktiviert. Achtet aber auch auf das Feld auf dem ihr dann steht, es kann nämlich sein, dass Xolotl das Feld zwei Sekunden später auch aktiviert. Vergesst bei dem ganzen Trubel auch nicht auf ihn zu feuern.

Habt ihr sein Lebensbalken ausgelöscht, wird er wütend und verhext die Rolle. Die Felder außen aktiviert er und die Rolle, rollt rasend auf euch zu. Platziert einfach eine Bombe etwas weiter vor euch und aktiviert sie, wenn die Rolle dort drüber rollt. dann könnt ihr unter ihr herlaufen und die Fallenanlage verlassen.

3.Phase:
Habt ihr euch mit neuer Munition und Leben vollgetankt, geht die kaputte Treppe nach unten und lauft nach links. Dort müsst ihr nun von Angesicht zu Angesicht mit Xolotl kämpfen.

Achtet in dieser Phase einfach auf den schwarzen Rauch auf dem Boden, der den Angriff von Oben ankündigt. Schießt dann auf ihn und wartet wieder bis er runterkommt. Zwischendurch lässt er auch nochmal ein paar Energiebälle los.
Dann verschwindet er und ihr müsst euch wieder mit ein paar Feinden herumschlagen. Noch während ihr mit dem Kämpfen beschäftigt seid, kommt Xolotl wieder von der Decke gesprungen und beginnt seinen Angriff von vorne.
Habt ihr sein Leben wieder auf 0 gesetzt, öffnet er die Flammenwand und ihr könnt ihm folgen.

4.Phase:
Folgt dem Weg, heilt euch und springt die Treppenstücke links vom Heilbrunnen nach unten, bis ihr erneut in den Kampf gerissen werdet.

Im Kampf könnt ihr die ganze Zeit auf den Feind feuern, allerdings müsst ihr nebenbei auch noch Feuerkugeln ausweichen, die irgendwann zerbersten.
Zwischendurch kommt dann auch mal ein stärkerer Feuerregen und ein paar Feinde.
Am Ende kommt er dann wieder von oben auf euch hinabgesprungen, während der Feuerregen um euch herum tanzt.
Nutzt vor allem die Situation, wo Xolotl Energiewellen ausstößt dazu, um auf ihn zu feuern.

Habt ihr ihr besiegt, habt ihr die Endsequenz freigeschaltet und Lara Croft and the Guadian of Light beendet.



Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Action-Adventure
Entwickler: Crystal Dynamics
Publisher: Square Enix
Release:
06.08.2010
kein Termin
kein Termin
kein Termin
28.09.2010
28.09.2010
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis