Mission 5: Riss in der Welt - Komplettlösung & Spieletipps zu The Bureau: XCOM Declassified - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Mission 1: Invasion!

Verlasst den Raum durch die Tür vor euch. Werdet ihr vom Ufo beschossen, sprintet ihr auf das Ufo zu und geht direkt an der Wand vor euch in Deckung. Bleibt in Deckung und geht geduckt so weit nach rechts, dass ihr irgendwann außerhalb der Reichweite der Ufolaserstrahlen seid. Weiter geht’s über das Hindernis, über die Treppe nach unten und hier gelangt ihr dann auch nach draußen.

Geht nach rechts und schaut euch die Sequenz an. Nun müsst ihr die ersten Aliens erledigen: bleibt in Deckung und feuert auf die Köpfe der Outsider. Ihr könnt sie auch verwunden, wenn sie sich verstecken, sofern ein Teil von ihnen noch sichtbar ist. Richtet euer Fadenkreuz entsprechend aus und erledigt die Monster. Sind alle Feinde ausgeschaltet, trefft ihr drinnen einen Agenten und benutzt das Funkgerät auf dem Tisch vor euch, ehe ihr mit eurem neuen Kameraden weiter geht.

 

Im Lagerhaus drückt ihr oben den Schalter, öffnet dann das Fenster und erledigt gemeinsam mit euren Kameraden die Gegner.

 

Als nächstes bekommt ihr es mit einem Geschützturm zu tun: bleibt vor dem Turm in Deckung und befehlt Nils den Turm rechts zu flankieren und dann mit dem kritischen Treffer auszuschalten. Danach tauchen noch ein paar kleine Aliens auf, die kein großes Hindernis darstellen sollten.

 

In der nächsten Halle (hier stehen viele rote Fässer!) geht ihr sofort am Eingang in Deckung und greift gemeinsam mit Nils die Aliens an. Ein Schuss auf eines der Fässer bringt dieses zur Explosion und schaltet so nahe Feinde schnell aus. Sind alle Gegner erledigt, ruft ihr den Aufzug und müsst euch dann gegen eine Feindwelle verteidigen, bis der Aufzug da ist.

 

Zerstört zuerst die Drohne, dann die Abwurfkapsel und erledigt dann alle anderen Gegner. Sind alle Feinde besiegt, geht es mit dem Fahrstuhl nach unten.

 

Folgt hier nun dem linearen Weg (der Blutspur am Boden nach), schaut euch die Sequenz an und geht dann zu dritt in Stellung: im Raum mit den Feinden schickt ihr eure Kameraden direkt links und rechts von der Tür in Stellung, während ihr selbst euch von der Tür aus gesehen, in der Mitte verschanzt. In den folgenden Gängen warten noch ein paar Feinde auf euch, während ihr es im nächsten Raum einem Geschütz und diversen Feinden zu tun bekommt. Da ihr unterwegs die Granaten eingesammelt habt, könnt ihr nun mit dem Geschütz kurzen Prozess machen:  lasst eure Kameraden vor dem Geschütz abwarten und die Feinde angreifen. In der Zwischenzeit könnt ihr das Geschütz links entlang flankieren und durch Beschuss per Granateneinsatz erledigen, ehe ihr die restlichen Widersacher ausschaltet.

 

In der Halle mit dem Zug könnt ihr links und rechts eine erhöhte Position einnehmen und die Gegner so leichter treffen.  Nach dem Gefecht geht es dann mit dem Zug zum nächsten Abschnitt.

 

Sammelt hier nun so viel Munition und Granaten wie möglich, benutzt das Funkgerät und verschanzt euch dann oberhalb der Treppen. Zerstört immer zuerst die Abwurfkapseln und Drohnen und erst danach alles andere, was die Outisder euch entgegen werfen. Aktiviert nach dem Kampf die Bombe und nun könnt ihr, wenn ihr wollt, noch ein paar Gegner erledigen, um zusätzliche Erfahrungspunkte einzusammeln oder direkt zum Hubschrauber gehen, um diese Mission zu beenden.



Willkommen im X-COM Hauptquartier!

Nach der Sequenz redet ihr in eurem Büro mit Da Silva, lest eure eigene  sowie die Akte von Da Silva auf den Schreibtischen und verlasst dann euer Büro. Nach der Rede eures Vorgesetzten geht ihr mit Da Silvia alle Dialogoptionen durch und benutzt dann das Funkgerät. Geht dann zur Funkzentrale, um mit Operator Chulski zu reden.  Danach geht es nach oben zu Faulke. Nach dem Gespräch geht es wieder die Treppe runter, zwischen den Soldaten hindurch und zum Ready Room. Hier stellt ihr an der Konsole vor der Leinwand ein Team zusammen und geht durch die Waffenkammer hindurch, so dass ihr links mit dem Aufzug nach unten fahren könnt. Geht in die Krankenstation, folgt der Blutspur und konzentriert euer Feuer auf den Commander und kümmert euch erst wenn dieser am Boden liegt um die kleineren Sektoiden. Verlasst dann die Krankenstation, sprecht beim Skyranger mit Da Silva und fahrt anschließend mit dem Aufzug wieder nach oben und hier ab zum Labor. Mit dem neuen Armband geht es zu Faulke, wo ihr dann am Terminal die nächste Hauptmission starten könnt. Hier könnt ihr auch erneut auf die Agentenauswahl zu greifen.  In jedem Fall solltet ihr euch selbst mit einem M14 Gewehr ausrüsten.



Mission 2: Der Doktor


Lauft die Straße runter, betretet das Restaurant und hört euch die Tonbandaufnahme auf dem Tresen an.  Einige Schritte weiter trefft ihr auf die ersten Feinde: erledigt zuerst den Schild-Commander, so dass die anderen Outsider nicht länger von seinen Schutzschildern profitieren. Kämpft euch dann soweit vor, dass ihr am Heuwagen in Stellung gehen könnt. Zerstört die Abwurfkapseln und erledigt hinten rechts, in der oberen Etage des Gebäudes, den Scharfschützen. Zerstört die Minen vor euch, bevor ihr weiter geht. Falls notwendig, könnt auf die Ladefläche des Trucks klettern und das Scharfschützengewehr hier nutzen, um den feindlichen Sniper aus dem Weg zu räumen.

Während des Kampfes habt ihr vermutlich den ersten Stufenaufstieg von Carter freigeschaltet und erhaltet seine Fähigkeit Anheben, womit ihr feindliche Soldaten aus der Deckung heraus heben und dann von euren Kameraden angreifen lassen könnt.

 

Nach dem Kampf geht es in Richtung der riesigen Alien-Kanone. Lasst den Commander hier die Tür öffnen, während ihr und eurer Supporter die nun anstürmende Feindeswelle erledigt.

 

Deaktiviert die Flak und sprecht im Keller der Bank mit den Überlebenden. Folgt dem weg und öffnet draußen die X-COM-Nachschubstation. Beim nächsten Gefecht erledigt ihr erst die Drohnen, damit diese die anderen Outsider nicht heilen können, erledigt dann den Schild-Commander und dann das restliche Alienpack.

 

Mission 02: Der Doktor - Kampf gegen den ersten Muton

Mutons sind besonders gut gepanzerte, mit Streulasern bewaffnete Superaliens: Konzentriert eure Angriffe auf diese Bestie, setzt Granaten ein und feuert auf die feindlichen Tretminen, sobald der Muton sich in ihrer Nähe befindet. Geht der Koloss zu Boden, beseitigt ihr den restlichen Widerstand und trefft dann in der Universität auf den Doktor. Draußen findet ihr den Streulaser, die alienversion der Schrotflinte. Hebt sie kurz auf, damit sie in euer Inventar wandert und hebt dann wieder das M14 Gewehr auf. Im nächsten Abschnitt bringt ihr das Team links in Deckung und pirscht euch dann rechts nah genug ran, um das Geschütz mit Granaten zu erledigen. Liegen alle Aliens regungslos auf dem Boden geht es weiter zum ersten Bosskampf.

 

Mission 02: Der Doktor – Sektopod

Lasst eure Agenten an den Flanken zum Sektopod in Deckung gehen, während ihr euch um die anderen Viecher kümmert. Dann konzentriert ihr eure Angriffe auf das gläserne Cockpit von vorne bzw. die Rückseite des Cockpits. Ist das Cockpit zerstört feuert ihr auf den Piloten. Durch den Einsatz von Granaten sowie gezielten Treffern als das Aliengefährt vergleichsweise schnell den Geist aufgeben. Sind alle Gegner erledigt, findet ihr auf der nächsten Nachschubkiste eine Blaupause für das Scharfschützenpack (mehr Schaden bei Kopfschüssen).

 

Im nächsten Gefecht nutzt ihr die explosiven Fässer zu eurem Vorteil und kümmert euch wie gehabt zuerst um den Schild-Commander, dann um den Rest. Im Kampf danach erledigt ihr zuerst die Bodentruppen und konzentriert euch danach auf das UFO. Um dem Beschuss der Untertasse möglichst zu entgehen, ist es wichtig dass ihr stets von Deckung zu Deckung wechselt. Der Absturz des UFOs besiegelt gleichzeitig das erfolgreiche Ende dieser Mission.

 



Zurück im Hauptquartier

Hier warten weitere Gespräche mit den anderen Teamkollegen auf euch, ehe ihr euch am Pult zur Missionswahl für eine der beiden Operationen entscheidet. Dies sind deutliche kürzere Missionen, wobei die Reihenfolge, in der ihr diese Operationen durchführt, keine Rolle spielt.

Operation: Beschützer



Hier trefft ihr vor der Scheune auf die ersten Gegner. Erledigt zuerst die Elite-Outsider und dann den Rest. Drinnen folgt ihr der Treppe nach unten, öffnet am Regal den Geheimgang und sammelt die Blaupause (verlangsamt die Blutung, wenn der Träger wehrlos ist). Drückt dann den Knopf vor euch und geht weiter nach draußen. Erledigt ihr die beiden anstürmenden Blobbs und erledigt die Gegner im nächsten Bereich. Dabei konzentriert ihr euren Angriff auf den Muton und sammelt nach dem Kampf, in dem kleinen Unterstand rechts, das Laser-MP vom Heuballen auf.

In der Scheune öffnet ihr den nächsten Geheimgang, betätigt den Knopf und kämpft euch dann durch die gegnerische Befestigungsanlage: erledigt erst die Sniper links und rechts oben auf den Gebilden, dann den Schild-Commander und den Elite-Outsider. Ist danach der Rest erledigt, sammelt ihr so viel Munition wie möglich, da ihr es gleich mit vielen Feinden inkl. Einem Sektopod zu tun bekommt. Geht ihr zum Kraftfeld, fallen euch die Gegner in den Rücken: geht offensiv gegen die Abwurfkapseln auf, spart euch aber eure Granaten, bis der Sektopode auftaucht. Konzentriert euch wie gehabt auf das Cockpit bzw. den Piloten. Sind alle Gegner erledigt, deaktiviert ihr das Kraftfeld und könnt so euren Weg fortsetzen. Aktiviert das Schaltpult, um diese Operation erfolgreich zu beenden.

Operation: Grifter

Geht geradeaus in Deckung und erledigt erst den Scharfschützen oben rechts an der Scheune und kümmert euch dann um den Rest. Erledigt auch die Abwurfkapsel, um dem Feind den Nachschub abzuschneiden. In der Scheune werdet ihr links von einem Blobb angegriffen und findet dann die Laserpistole.



Mit Laser-MP und Laserpistole geht es dann weiter: folgt dem Fluss, erledigt die Blobbs und geht über den Zug auf der linken Seite nach oben. Sammelt die Blaupause im Wagon (verringert erlittenen Schaden, erhöht Kapazität der Waffenmagazine) und müsst euch dann durch die entgleisten Züge hindurch kämpfen. Im zweiten Abschnitt erscheint ein Muton: erledigt die Drohnen, bringt die Minen zu Explosion und nutzt die Zeit, die das Vieh zum Umrunden des Zuges braucht, um alle anderen Gegner zu erledigen. Hebt nach dem Kampf das Artefakt auf, um die Operation zu beenden.

Dritter Besuch im Stützpunkt

Geht ins Labor und lasst euch von Dr. Weir herumführen. Sprecht dann in der oberen Etage mit Doktor Heinrich, der euch von seinen entlaufenen Testobjekten erzählt. Verlasst das Labor und erledigt den Blobb im Kontaminierungsgang. Geht dann in Richtung Engineering, sprecht mit Faulke und geht dann zum Labor zurück, um den Outsider zu verhören. Danach geht es zurück in Faulkes Büro. Nach diesem Gespräch könnt ihr die nächste Hauptmission starten.

Mission 3: Nachricht aus dem Jenseits

Nach den ersten Schritten müsst ihr erst mal einige Gegner erledigen, ehe ihr im Gebäude links zwei Briefe findet und im nächsten Gebäude eine Audioaufnahme anhören könnt.


In der Werkstatt könnt ihr eine Blaupause finden, in dem ihr den Schalter betätigt und unter der Hebebühne nachseht. Wenig später müsst ihr euch über den Parkplatz hinweg kämpfen. Achtet auf die feindlichen Minen und nutzt sie wie gehabt zu eurem Vorteil, in dem ihr sie im richtigen Moment durch Beschuss zur Explosion bringt und nahen Feinden so Schaden zufügt. Sind alle Gegner erledigt und Da Silva hat sich euch angeschlossen, wird es brenzlig: konzentriert euch zuerst auf den Tech-Commander und nutzt Da Silvas Minen-Fähigkeit erst dann, wenn zum Schluss der Muton auftaucht.


So sollte dieser keine große Bedrohung darstellen. In der Funkzentrale findet ihr den nächsten Brief, eine Audioaufnahme und redet anschließend mit Da Silva. Danach schaut ihr euch ein Foto an und noch einen Brief und sammelt nach der Sequenz rechts den dritten Brief ein bzw. könnt ihn lesen. Brief Nummer 4 findet ihr nach der Sequenz linker Hand, ganz in der Nähe einer weiteren Blaupause. Ein kurzes Scharmützel später findet ihr den Nuklearwerfer, eine der mächtigsten Waffen im Spiel! Nehmt ihn mit und lasst eure Pistole/Laserpistole dafür hier, da ihr wenig später von einem Sektopod konfrontiert werdet. Generell solltet ihr den Nuklearwerfer bis zum Ende der Mission bei euch tragen, um euch den bevorstehenden Bosskampf zu vereinfachen.


Nach dem Einsammeln weiterer Briefe redet ihr mit Dr. Weir. Folgt dem Weg und beschützt den Doc, während er das Kraftfeld deaktiviert.




Im Turm geht es mit dem Teleporter weiter. Nach dem Beamvorgang schnappt ihr euch die Blaupause und fahrt die Brücke aus, über die ihr zum nächsten Raum kommt, um eine weitere Brücke zu aktivieren. Einige Schritte weiter lauern euch ein Muton und sein Gefolge in Form einiger Outisder auf, mit denen ihr kurzen Prozess macht. Dann gelangt ihr über eine weitere Brücke zum Venngate: sammelt das Aliengerät auf, geht nach dem Gespräch raus und erledigt die Standardgegner, die euch nach einem weiteren Schritt durch einen Transporter auflauern. Dann bekommt ihr es mit dem Endgegner dieser Mission zu tun.

Mission 3: Nachricht aus dem Jenseits Titan



Teilt euer Team so auf, dass ihr alle möglichst weit auseinander steht. Wenn ihr oder eure Kameraden vom UFO erfasst wurdet, wird es Zeit schnell die Deckung zu wechseln. Während ihr und euer Team also stetig in Bewegung bleibt, nehmt ihr das Outsider-Fluggerät permanent, vorzugsweise mit dem Nuklearwerfer, unter Beschuss. Auch die Fähigkeiten eurer Truppe, wie z. B. Kampfstimulanzien oder kritische Treffer helfen, dass Ding möglichst schnell vom Himmel zu holen. Ein Sykranger bringt euch anschließend zurück zur Basis.

Abstecher in die X-COM Basis

In der Krankenstation hört ihr euch die Audioaufnahme an und geht dann zu Faulke. Danach redet ihr der Reihe nach mit Weaver und Doc Heinrich. Scannt die Räume, sprecht mit den Infizierten und redet dann mit Barnes über den Russen. Dann geht es zurück zu Heinrich, Chulski und Doc Weir und danach zu Faulke. Dann startet ihr die nächste Mission am Terminal.

Operation: Langschwert

In dieser Mission findet ihr das Laserimpulsgewehr, welches auf hohe Reichweite viel Schaden austeilen kann. Im ersten Gefecht erledigt ihr zuerst den Schild-Commander und kämpft euch dann nach oben zum Denkmal vor. Nach dem Zelt erledigt ihr zuerst die Blobbs, dann den Technologie-Commander und feuert von hier oben auf den Muton. Er kann nicht nach hier oben, aber ihr könnt von hier oben aus auf ihn feuern, wobei ihr vor seinen Angriffen geschützt seid! Ist der Muton erledigt, sammelt ihr das Impulsgewehr auf und geht durch das beschädigte Gebäude und weiter durch die Outsideranlage. Rechts vor dem Tor der Alienanlage findet ihr eine Blaupause für das kinetische Beschleunigungspack (mehr Schaden gegen Gegner ohne Schilde!). In der Fabrik erledigt ihr im Raum mit den Glasröhren zuerst alle Blobbs und dann den restlichen Widerstand. Der Schild-Commander fällt Carters anheben und dem konzentrierten Teamangriffen schnell zum Opfer.

 

Im nächsten Raum erledigt ihr erst die Sektoiden und kümmert euch beim Auftritt des Sektopod erst um den feindlichen Scharfschützen (Elite-Outsider!) ehe ihr dann eure Spezialfähigkeiten (kritischer Angriff, Schwächen!) sowie den Nuklearwerfer bzw. sofern dieser leer sein sollte den  hier zu finden Streulaser gegen den feindlichen Kampfläufer nutzt. Drückt ihr danach im Raum neben an den Knopf am Schaltpult, ist die Operation erfolgreich beendet.



Mission 4: Nicht von dieser Welt

Folgt dem Weg an der Hütte vorbei und weiter nach oben. Feuert auf die Mine neben dem Alien, das gerade einen leblosen Körper ablegt und erledigt dann den Elite-Outsider.

 

Im nächsten Bereich erledigt ihr zuerst die Drohnen, dann die Sektoiden und greift dann mit dem kritischen Treffer, Schwächen, Granaten und zur Not dem Nuklearwerfer den Muton an. Danach müsst ihr einen Kameraden abstellen und beschützen, während dieser das Kraftfeld deaktiviert. Stellt sicher, dass ihr bevor ihr euch am Kraftfeld zu schaffen macht, links vom Kontrollpult des Kraftfeldes eure Granaten gegen die Haftgranaten der Aliens tauscht. Diese könnt ihr dann gleich an dem Sektopod ausprobieren. Sind alle Feinde aus dem Weg geräumt, geht es dort weiter, wo vorhin noch das Kraftfeld aktiv war. Nach dem Treffen mit Weaver aktiviert ihr die Brücke und sammelt auf der anderen Seite die nächste Blaupause (vergrößert die Reichweite von Fähigkeiten) auf.

 

Nun warten neue Gegner auf euch: Phantome! Sie können sich unsichtbar machen und versuchen dann euch im Nahkampf anzugreifen. Versucht immer zuerst die Phantome zu erledigen, die euch am nächsten sind und zieht euch falls nötig zurück, um ihnen zu entgehen. Im nächsten Abschnitt fallen die feindlichen Sniper als erstes. Die Benutzung des Terminals ruft einen Muton auf den Plan, der nach Schema F erledigt wird. Ein paar wenig anspruchsvolle Feuergefechte später schaltet ihr die Foltermaschine ab und dreht euch um. Ihr könnt durch eine Tür, die sich nun geöffnet hat. Ist der nächste Kampf erledigt kommt ihr in eine ähnliche Situation wie zu vor mit Da Silva: während ihr euch im Gefecht befindet, könnt ihr zusätzlich mit Hilfe von Carter auf Weavers Fähigkeiten zurückgreifen, um den Outsidern Saures zu geben: zuerst kümmert ihr euch um die Schild- und Technologie-Commander sowie etwaige Drohnen. Dann folgen der Reihe nach Elite-Outsider, Outsider und Sektoiden ihren Kameraden in die ewigen Jagdgründe.



Mission 4: Nicht von dieser Welt Axis



Nun findet ihr das Alien-Pendant zum Scharfschützengewehr, was ihr auch sofort an euch nehmt. Ihr erledigt nun immer erst alle Gegner, betätigt dann eine Konsole, um Axis Schild zu schwächen und erledigt dann wieder alle Gegner. Erst wenn außer Axis keine Outsider mehr anwesend sind, benutzt ihr eine der Konsolen. Habt ihr ein Terminal aktiviert, erscheint ein Muton, der durch den Einsatz von anheben, schwächen und kritischer Treffer sowie Beschuss durch das Laserimpulsgewehr schnell erledigt ist.

 

Sind die Schilde unten, teilt ihr euer Team auf und greift Axis von mehreren Seiten an. Nur seine Druckwelle kann euch gefährlich werden, da euer Team damit zu Boden gerissen wird und dann leichte Ziele für euren Widersacher darstellen. Setzt das Plasmagewehr der Aliens gegen Axis nun ein und der Kampf ist damit und den Einsatz der Fähigkeiten schnell erledigt.



Operation: Falkenauge

In dieser Operation findet ihr die schwere Plasmapistole! Die ihr  so gleich behalten und eisnetzen solltet. Kämpft euch durch die Sektoiden und weiter durch die nächsten Gegner, bis ihr es mit einem Elite-Muton zu tun bekommt: dieser ist noch stärker gepanzert und verfügt über ein Jetpack, so dass ihr auf euch zu fliegen kann! Teilt euer Team weiträumig auf und setzt alles ein was ihr habt. Unter Nutzung eurer Fähigkeiten, Granaten und allem was eure Waffen hergeben sollte er nach wenigen Minuten zu Boden gehen. Zerstört danach die restlichen Gegner, allen voran die Abwurfkapsel. Geht danach zum Zug und folgt dann dem Alien. Im Kampf reicht es, wenn ihr eines der beiden Monster erledigt, konzentriert also eure Angriffe auf ein einziges, gemeinsames Ziel!

 

In der Outsideranlage bleibt ihr am Fenster in Deckung, bekämpft die Outisder und konzentriert euch alsbald auf den Truppentransporter: dieses Alienraumschiff könnt ihr mit wenigen Treffern der schweren Plasmapistole vom Himmel holen. Danach wird der restliche Widerstand erledigt, ehe ihr geradeaus die Treppe hoch vom Sykranger abgeholt werdet.



Operation: Firestorm

An der Tankstelle hört ihr euch die Audioaufnahme an und kümmert euch im Kampf erst um die Drohnen und dann die feindlichen Schild-und Technologie-Commander. Dann bekommt ihr es mit einem Muton zu tun, mit dem ihr mittlerweile leichtes Spiel haben solltet. Habt ihr die Konsole benutzt, erscheint ein Elite-Muton: geht genauso vor wie zuletzt in der Operation Falkenauge, um ihn zu besiegen. Mit Hilfe der fallengelassenen Gatling geht es den restlichen Invasoren an den Kragen. Klettert zurück bei der Tankstelle auf das Dach: zerstört erst das Raumschiff und besiegt danach alle anderen Feinde, bis ihr abgeholt und in Sicherheit gebracht werdet. Wichtig ist auch hier, dass ihr die Abwurfkapseln zerstört und danach alle Drohnen und euch dann immer zuerst um die stärksten Feinde kümmert. Aufgrund der feindlichen Übermacht werdet ihr zwischenzeitlich auch die Waffen wechseln und das einsetzen müssen, was ihr auf dem Dach findet.

Stützpunkt des Bureau

Nun sprecht ihr erneut mit allen, die mit euch reden wollen: Redet mit Barnes (Engineering) und scannt die Risse in der Außenhülle der Avenger.



Lauft dann in die Avenger (die Rampe hoch) und schließt das erste Ventil von links. Verlasst das Raumschiff dann und geht am Ende der Rampe nach links und weiter über den Laufsteg. Hier betätigt ihr das linke und rechte Ventil (nicht das in der Mitte!) und sprecht dann oben wieder  mit Barnes. Dann trefft ihr Weaver in ihrem Büro, redet im Labor mit Dr. Weir, Heinrich und helft dabei, einen Agenten vom Virus zu befreien. Ein letztes Gespräch in der Zentrale mit Faulke und dann geht’s ab in den Hangar und hinein in die Avenger. Startet die nächste Mission über das Schaltpult hier.

Mission 5: Riss in der Welt

Nach wenigen Schritten trefft ihr auf einen neuen Gegner, der die Agenten unter eurem Kommando per Gedankenkontrolle auf euch hetzen kann!



Aus diesem Grund haben diese Psionik-Commander ab sofort in jedem Kampf Priorität! Ist der erste erledigt und auch der zweite nach einer kurzen Verfolgungsjagd, müsst ihr noch einen Outsider-Flugkörper abschießen, bevor ihr wieder eine kleine Verschnaufpause habt.

 


Im Staudamm wartet schon wieder eine neue Outsiderart auf euch: Scouts. Diese Aliens können sich sehr schnell bewegen und versuchen euch von der Seite anzugreifen. Als nächstes müsst ihr das Venngate dauerhaft aktivieren, damit ihr mit der Avenger hindurch könnt. Dazu müssen der Reihe nach drei Terminals aktiviert werden. Nach dem ersten Terminal tauchen ein paar Gegner auf und danach könnt ihr im Nebenraum das zweite Terminal benutzen. Am dritten Terminal erledigt ihr den Muton sowie alle anderen Aliens, damit ihr das Terminal dann in Ruhe aktivieren könnt. Anschließend ihr euch einen Weg durch die Outsider zum letzten Schalter und dann weiter zur Avenger bahnen. Nehmt euch im überfluteten Bereich vor den Blobbs in Acht!


 


Auf der Outsider-Heimatwelt müsst ihr nach der Aktivierung des Terminals einen Muton erledigen. Spätestens hier solltet ihr für Carter die Fähigkeit Gedankenkontrolle erhalten und diese nun am Muton ausprobieren und auch in den folgenden Kämpfen fleißig einsetzen. Ihr werdet nun von Truppentransportern, Elite-Mutons und diversen anderen, starken Gegnern angegriffen. Vor den Mutons könnt ihr euch oberhalb der Treppen gut verstecken. Nutzt die Gedankenkontrolle von Carter, um die unbändige Feuerkraft der elite-Mutons für euch einzusetzen. Sind alle Gegner besiegt, öffnet ihr die Tür, folgt der Treppe und nehmt nach der Sequenz den Ätherer gefangen.



Operation: Schutzengel

Dem Grunde nach passiert hier nichts was ihr nicht schon kennt: kämpft euch durch alle Gegner hindurch und sammelt in der Waffenkammer das Plasmasturmgewehr auf und geht damit sowie mit dem Laserimpulsgewehr weiter. Erledigt den elite-Muton durch anheben, schwächen, Luftschlag und ein paar Treffer aus dem neuen Plasmagewehr. Im nächsten Bereich bekommt ihr es kurze Zeit später mit einem Truppentransporter zu tun, der aber durch den Einsatz von schwächen, kritischer Treffer und einigen Treffer des Plasmasturmgewehrs schon eine Bruchlandung erleiden wird. Sind alle Gegner erledigt aktiviert ihr die als Ziel markierte Konsole und werdet von Barnes zurück zur Basis gebracht.

Mission 6: Der letzte Krieg

Lauft ins Labor und redet mit dem Ätherer.



Verfolgt dann den Gefangenen, wobei er derzeit noch unbesiegbar ist, so dass ihr euch eure Munition sparen könnt. Stattdessen lauft ihr immer wieder auf ihn zu, um ihn zu zwingen sich zu bewegen. Kämpft euch durch die Anlage und erledigt den Sektopod durch schwächen und ein paar Schuss aus dem Plasmasturmgewehr. Zum Schluss bekommt ihr es mit dem Flüchtigen zu tun: anheben, schwächen und Luftschlag sowie ein paar Waffentreffer später ist erledigt.

 

Entscheidet sich nach der Sequenz für Weaver, Faulke oder Weir. Eure Auswahl beeinflusst ein wenig das Ende des Spiels. Ihr könnt jeden einmal anklicken und erfahrt so die Sichtweise der jeweiligen Person. Wählt die Person aus, die am ehesten mit eurer Sichtweise auf die Situation übereinstimmt.



Mission 7: Als der Himmel fiel

Aktiviert die Transportplattform und folgt den Gängen, bis ihr ein paar Sektoiden erledigen müsst.



Dann aktiviert ihr den nächsten Lift. Oben startet am Kraftfeld eine Sequenz, nach der ihr euch gegen eine starke Gruppe von Gegnern wehren müsst: Technologie- und Schild-Commander allen als erstes und sobald er erscheint, nutzt ihr anheben, schwächen und den Luftschlag, um den Sektopod zu zerstören. Erledigt danach den Rest und entscheidet euch dann, wen ihr retten wollt.

 

Egal für wen ihr euch entscheidet, ihr müsst so oder so beide Abschnitte von Gegnern säubern. Bei Weaver (rechts) erledigt ihr den anstürmenden Elite-Outsider und fahrt dann mit der Transportplattform. Mit dem Nuklearwerfer sind die beiden Sektopods fix zerbröselt! Wenn ihr erneut auf Carter trefft könnt ihr ihn töten oder einfach weitergehen und ihn so verschonen.



Mission 7: Als der Himmel fiel Finale

Dies ist der letzte und finale Kampf: ihr müsst nun vier Angriffswellen überstehen, die jedes Mal stärker werden und in der letzten Runde durch zwei Elite-Mutons verstärkt werden.

Ihr solltet die Position am Eingang des Raumes halten und von hier aus immer zuerst die Drohnen, dann die verschiedenen Commander erledigen. Die Übernahme des Geschützes per Gedankenkontrolle verschafft euch zusätzliche Feuerkraft. Näher kommende Phantome und Elite-Outsider nehmt ihr ins Kreuzfeuer und konzentriert euch zu Beginn einer jeden Welle auf die feindlichen Drohnen, da diese eure Agenten anheben und so kampfunfähig machen können.

In der letzten Runde mit den Elite-Mutons erledigt ihr zuerst alle anderen Gegner und übernehmt dazu einen der Elite-Mutons. Dann setzt ihr eure Spezialfähigkeiten sowie Haftgranaten und Plasmawaffen ein, um erst konzentriert den nächstgelegenen Muton zu erledigen, bevor ihr nach dem gleichen Schema auch den zweiten Koloss zerstört.

 

Nach dem Speicherpunkt sprintet ihr, vorbei an allen Gegnern, zur Konsole, aktiviert sie und betretet dann die Mosaik-Schnittstelle, um diese Mission und das Spiel damit erfolgreich zu beenden!

Autor: Thomas Golc




Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Taktik-Shooter
Entwickler: 2K Marin
Publisher: 2K Games
Release:
23.08.2013
23.08.2013
23.08.2013
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis