Kapitel 1 - Neo Bodhum JS 003 - Komplettlösung & Spieletipps zu Final Fantasy 13-2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Prolog

Drückt solange auf „Attacke“ bis der Cerberus geschlagen ist. Nun folgen ein kurzer Reaktionstest und ein Kampf gegen Caius. In diesem Kampf müsst ihr ebenfalls nur die Tasten rechtzeitig drücken. Ihr habt immer wieder die Wahl wie ihr kämpft, entscheidet euch wie ihr wollt und drückt weiter die Tasten, die angezeigt werden.

 

Als Nächstes greift euch ein Bahamut an. Diesen könnt ihr ebenfalls durch bloßes drücken auf „Attacke“ besiegen.



Kapitel 1 - Neo Bodhum JS 003

Geht aus dem Haus. Dabei müsst ihr 2 Mal eine Entscheidung treffen. Wählt, was ihr denkt, und geht nach draußen. Dort gibt es einen kurzen Kampf. Stellt das Paradigma auf Extermination und bekämpft die Gegner. Kümmert euch erst um die Großen und dann um die Kleinen. Um Heilung braucht ihr euch hier nicht kümmern, da ihr euch nach jedem Kampf automatisch heilt. Besiegt eure Gegner und es geht mit einer Cutscene weiter. Geht nun zur Absturzstelle des Meteoriten. Greift die Feinde unterwegs weiterhin einfach immer mit dem Paradigma Extermination an und sie stellen kein Problem dar.


 


Zwischengegner: Gogmagog


Nutzt auch hier das Paradigma Extermination solange bis der Gegner „Zerfleischen“ einsetzt. Schaltet dann schnell in das Paradigma Doppelwall. Danach geht’s wieder mit Extermination weiter. Macht das solange bis Gogmagog fällt. Heilen ist, wenn ihr das so macht, nicht von Nöten.


 


Lauft nun zum Meteorit weiter, springt vom Felsen die erste Stufe nach unten, öffnet die verstecke Schatztruhe links und geht dann weiter. Berührt nun den Meteorit.


 


Bereitet euch nun etwas vor. Ihr könnt nun eure Paradigmen verwalten. Nehmt als Startparadigma Extermination und nehmt zusätzlich den Doppelwall mit. Bringt Noel die Verteidigerfertigkeit Vitralsphäre bei, um ein kleines bisschen für die Gesundheit tun zu können. Entwickelt ihn dann am besten zum Brecher und Serah zum Verheerer weiter.


 


Geht aus dem Haus und zu dem markierten Baum, danach folgt ihr der Katze. Geht nun zu den Kindern und folgt dem wegrennenden Kind. Sobald ihr es geschnappt habt müsst ihr es fragen, warum es weggelaufen ist und das ihr nicht böse seid, wenn es es euch sagt. Nun könnt ihr wieder zurück ins Dorf gehen. Nach einer kurzen Cutscene geht ihr in Serahs Zimmer. Geht zum Spiegel und es kommt zu einer weiteren Cutscene. Geht nun wieder zurück zum Meteorit. Auf dem Weg greift euch wieder der Gogmagog an, nutzt dieselbe Taktik wie vorher und er hat keine Chance. Geht nun weiter zum Portal und benutzt es.



Kapitel 2 - Bresha-Ruinen JS 005

Zwischengegner: Paradox Alpha
Greift diese riesige Hand mit der Extermination Paradigma an. Immer dann, wenn die Hand ausholt, schaltet ihr schnell in den Doppelwall und nach dem Angriff wieder zurück. Macht das ein paar Mal bis der Aktionsmodus kommt. Drückt die angezeigten Tasten und der Gegner verfällt in einen Schock. Schlagt nun ohne Rücksicht auf Verluste auf ihn ein und der Sieg ist euer.

Nach einem kurzen Film findet ihr euch zwischen den Soldaten wieder. Lauft mit Ihnen mit und redet mit dem Anführer. In eurer Zelle redet ihr 2 Mal mit dem Soldat und es geht weiter. Nun solltet ihr wieder einige Kristallpunkte angesammelt haben. Verbessert Noel weiter als Brecher und Serah als Verheerer. Wenn ihr eine Stufe aufsteigt bringt ihr beiden die neue Rolle bei. Somit kommt ihr frühzeitig im Spiel an praktische Buffs und Debuffs wie Protes und Devall. Serah sollte nun auch bereits die nächst höhere Stufe der Elementarattacken erlernt haben (Feura, etc.). Erstellt euch also nun ein weiteres Exterminations Paradigma, diesmal aber eines, welches weiträumige Angriffe nutzt. Für große einzelne Gegner könnt ihr euch also mit dem einen Paradigma konzentrieren und mit dem anderen habt ihr hervorragende flächendeckende Angriffe für eine Vielzahl von Gegnern. Des Weiteren solltet ihr euch ein Paradigma erstellen mit einem Augmentor und Manipulator. So könnt ihr bei stärkeren Gegnern innerhalb kürzester Zeit eure Buffs und Debuffs setzen. Folgt nun wieder  Alyssa und es geht weiter. Nach einem kurzen Kampf erhaltet ihr nun die Möglichkeit Monster zu züchten.
In dem aktuellen Fall solltet ihr Taxobot für die offensiven und Cait Sith für eure defensiven Paradigmen nutzen, um diese optimal auszureizen.

Geht nun weiter. Wenn ihr möchtet könnt ihr mit dem Offizier reden und eine Nebenmission annehmen in dem ihr Medikamente finden müsst. Nehmt nun zuerst den rechten Durchgang wo ihr in einen unterirdischen Gang kommt. Geht ihn hindurch und geht oben wieder raus. Nun müsst ihr euch entscheiden. Atlas im herkömmlichen Kampf besiegen oder mit einer Maschine kontrollieren? Wie auch immer ihr euch entscheidet, ihr solltet erstmal den Weg nach unten nehmen, in dem Sackgassenweg findet ihr nämlich den Fal’cie vor dem sich alle fürchten. Nutzt zuerst die Drakonische Liga (Man+Aug+Hlr) setzt dann mit Blitzschlag auf eine große Offensive (Vhr+Bre+Vhr). Sollten eure TP knapp werden schaltet ihr in Grüne Feste (Vrt+Vrt+Hlr). Mit diesen 3 Paradigmen könnt ihr den Gegner besiegen. Sollte euer Monster ausfallen solltet ihr es unbedingt mit einer Phönixfeder wieder beleben. Nach dem Kampf geht ihr in die Sackgasse und ihr erfahrt eine kleine Geschichte von Noel. Geht nun weiter zu der Maschine. Atlas ist viel zu stark ohne ihn mit der Maschine zuvor zu schwächen. Er würde euch mit einem einzigen Schlag vernichten. Geht also weiter zur Maschine wo einige Rätsel auf euch warten. Sammelt alle Kristalle, wenn ihr eine Platte verlässt, dann löst diese sich auf. Lösungen:

Rätsel 1: Vorwärts bis man neben dem ersten Kristall ist. links, oben, rechts, rechts, oben, links und weiter zum Portal.
Rätsel 2: Vorwärts bis man vor dem ersten Kristall steht. rechts, oben, links, unten, links und hoch zum letzten Kristall und zum Portal.
Rätsel 3: Vorwärts bis man neben dem Kristall steht. links, links, oben, rechts, rechts, oben, rechts, oben, links, links und zum Portal

Sobald die Maschine aktiviert ist verlangsamt sich Atlas. Ihr könnt nun also wieder hochgehen und ihn angreifen. Nutzt wieder dieselbe Taktik wie schon bei Gogmagog im Kapitel 1 und ihr werdet siegreich sein. Geht nun zum Grabstein und schaut euch die Cutscene an. Schaut euch noch ein bisschen um. Ihr könnt beide Portale aktivieren. In dieser Lösung widmen wir uns als nächstes dem Yaschas-Massiv im Jahr JS 10.

Kapitel 3A - Yaschas-Massiv - JS 10

Folgt dem Weg zu den Scheinwerfern. Bleibt hier immer so gut wie möglich im Licht. Solltet ihr angegriffen werden könnt ihr wieder in den Lichtkegel gehen und der Gegner verschwindet. Der Behemoth ist sehr stark, lasst euch also besser nicht auf Kämpfe ein. Sollte euch doch ein Behemoth erwischen, dann könnt ihr in mit etwas Geduld besiegen. Dazu benötigt ihr die Paradigmen Schutzwall, Blitzschlag und Drakonische Liga. Setzt mit der Drakonischen Liga Buffs und Debuffs, sobald das erledigt ist, bzw. der Behemoth euch aufspießen will, schaltet ihr sofort in den Schutzwall um. Verharrt solange darin bis alle voll geheilt sind und macht dann mit Blitzschlag weiter. Wechselt immer wieder mit dem Schutzwall und falls die Buffs aufhören geht ihr noch mal kurz in die Drakonische Liga. Der Phönixfederverbrauch wird recht hoch sein, aber mit ein wenig Geduld könnt ihr den Behemoth so besiegen.

Erreicht das Ende und ihr kommt in einen längeren Gang wo vereinzelt Lichter sind. Hier stoßt ihr auf den Drehwurz. Dieses Monster ist ein besserer Heiler als Cait Sith. Tauscht die beiden also am besten aus.

Bei den Ruinen angekommen redet ihr mit einer Wache. Nun kommt es zu einem kleinen Bosskampf. Es ist wieder derselbe Gegner wie in Kapitel 1, nur um einiges stärker. Nutzt dieselbe Technik wie bereits am Anfang des Kapitels beim Behemoth beschrieben. Sobald er zerfleischen oder seine besonders angezeigte Attacke ausführt schaltet ihr schnell in den Schutzwall und weiter geht es. Mit ein wenig Geduld ist auch dieser Gegner besiegt.

Folgt nun Hope und redet mit ihm. Nach einigen Gesprächen geht ihr zum nächsten Portal und die Zeitreise geht weiter.

Oerba – JS 200

Direkt zu Anfang kommt ein Rätsel. In diesem müsst ihr lediglich die gleichfarbigen Kristalle miteinander verbinden. Nun könnt ihr durch Oerba laufen. Schaltet am besten eure Blitzschlag auf weitläufig. Somit könnt ihr den vielen Gegnern, die hier auf einmal kommen, sehr schnell massiven Schaden zufügen. Wenn ihr vor der Werkstatt angekommen seid, könnt ihr eine neue Anomalie bewältigen. Verbindet auch hier wieder die gleichfarbigen Kristalle. Geht nun bei der Werkstatt weiter nach hinten bis zum nächsten Strudel. Öffnet dort wieder die Anomalie und löst wieder die gleichen Rätsel. Wenn ihr Bluttränke hab,t dann geht weiter zum Gemeindehaus, ansonsten geht euch noch fix welche kaufen. Geht dann zum Gemeindehaus. Bevor ihr kämpft solltet ihr noch das Paradigma Leidenskampagne hinzufügen (Mnp+Bre+Hlr).

Boss: Caius
Caius ist ein ernstzunehmender Gegner. Er kann viel Schaden austeilen und heilt sich immer wieder. Probiert daher den Serienbonus nach oben zu treiben. Schaltet dazwischen immer mal wieder in die Grüne Feste bzw. in die Drakonische Liga, je nachdem was ihr in dem Moment mehr braucht. Sobald die Liste weit genug oben ist nehmt ihr euren Manipulator und zaubert immer wieder den Zauber Blut auf Caius. Caius wird sich im Laufe des Kampfes immer wieder heilen. Mit Blut könnt ihr seine Maximal TP vermindern, sodass er nicht mehr so viel heilen kann. Sobald er im Schockzustand ist schaltet ihr in die Leidenskampagne. Somit richtet ihr viel Schaden an und könnt Blut auf ihn zaubern während euer Team kontinuierlich geheilt wird. Wenige Minuten später sollte der Kampf vorbei sein. Solltet ihr es nicht schaffen dann besiegt noch ein paar Gegner in der Region und levelt eure Figuren weiter auf.

Wenn Caius besiegt ist könnt ihr zum nächsten Portal gehen.

Kapitel 3B - Sunleth-Auenwald - JS 300

Kämpft gegen den Gegner, genau so wie ihr es sonst auch tut. Drakonische Liga, Blitzschlag und Grüne Feste. Der Gegner sollte so recht zügig besiegt sein. Geht nach dem Kampf weiter um ein Artefakt zu finden. Redet mit Snow und er gibt euch eine Karte der Region. Lasst den Kaiserpudding in Ruhe. Aktuell ist er viel zu stark für eure Gruppe. Lauft also durch den ganzen Wald und schaut euch beide Sackgassen an. In beiden findet ihr Artefakte damit ihr das hintere Tor öffnen könnt. Das andere Portal sowie der Kaiserpudding kommen später dran.


Yaschas-Massiv – Js 1X

Geht zu den Ruinen und redet mit Hope. Nach einigen Gesprächen holt ihr euch das Artefakt und geht zum Portal. Zuvor könnt ihr aber noch zum Turm von Augusta gehen.


Turm von Augusta – JS 300

Lauft einfach die Gänge lang. Dreht die ersten beiden Räume und geht weiter. Den dritten Raum müsst ihr 2 Mal drehen um weiter zu gelangen. Fahrt mit dem Fahrstuhl hoch und dreht den Raum bei der Händlerin ebenfalls 2 Mal. Dreht auch den nächsten Raum 2 Mal und nutzt den Fahrstuhl. Dreht hier den ersten Raum drei- und den zweiten zwei Mal. Nun müsst ihr im zweiten Raum ein Passwort eingeben. Dieses lautet: 1237172. Kehrt nun zum Ausgang zurück.


Kolosseum – JS ???

Geht herunter und holt euch das Artefakt. Geht nun noch mal zu den Bresha Ruinen, dort gibt es eine Nebenmission bei der ihr mit dem Mogry eine Truhe öffnen müsst. Dieser beinhaltet den Zellenschlüssel. Geht also zu dem Ort wo ihr gefangen gehalten wurdet, sperrt die Tür auf und ihr findet eine Waffe für Serah, sowie ein weiteres Portal. Öffnet dies mit einem Urartefakt und betretet es.


Bresha Ruinen – JS 300

Hier gibt es einige Nebenmissionen zu erledigen. Sprecht mit dem Mann direkt an den Treppen vor dem Portal aus dem ihr kommt. Er lässt euch einen Dekoder suchen, welcher ganz oben links von der Karte versteckt ist. Unterwegs sprecht ihr mit einem Söldner namens Kommandant. Geht weiter und nehmt bei der Abzweigung den rechten Weg, dort findet ihr jemanden, der Kommandant sucht. Geht also zurück, redet mit Kommandant und dann wieder mit seinem Bekannten. Geht dann an die Stelle wo Atlas war. Nutzt an der merkwürdigen Gestalt den Mogry und redet mit der Person. Er sucht einen Freund. Geht also wieder zurück zu der Höhle wo der Bekannte vom Kommandant war und redet die Person an die auf der Plattform steht. Antwortet zuerst „In meinen Schlappen fühl ich mich so platt“, dann „Arche gefällig? Ich hol mal einen Archeologen“ und dann „Was macht ein Mog? Sich durchmogeln…“. Nun erhaltet ihr die Nachricht und ihr könnt diese zurückbringen, dafür erhaltet ihr ein Urartefakt. Bringt noch den Dekoder zurück und aktiviert das Portal um in das Yaschas-Massiv zu reisen.


Yaschas-Massiv – JS 110

Geht zur ersten roten Kugel und sprecht sie an. Geht nun zu den langen Streifen in der Gegend, die ihr bis jetzt noch nicht erkunden konntet. Dort hält sich die gesuchte Person auf. Wo ihr einmal da seid könnt ihr gleich auf die große Fläche gehen, wo sonst die Scheinwerfer waren. Bei der Narbe in der Erde ist ein versteckter Schatz. Ein Assassinen Emblem. Geht nun zurück und redet mit der Kugel. Mission erfüllt. Geht nun in den Raum, wo Hope euch das Video zeigte, dort ist eine Betriebsanleitung versteckt. Nehmt diese mit und geht runter zur zweiten Kugel. Redet mit ihr und diese sagt, dass ihr den Techniker finden sollt. Geht zur Händlerin und kauft euch einiges an Gizar Kraut. Steigt dann auf einen Chocobo und lauft an die Stelle bei der großen Landschaft auf die ihr bis jetzt nicht hochklettern konntet. Springt mit dem Chocobo hoch und fliegt (Sprungtaste gedrückt lassen) auf das Plateau. Gebt dem Techniker die Betriebsanleitung und geht zurück. Nachdem ihr mit der roten Kugel geredet habt geht ihr wieder zur Stelle wo Hope war. Geht dort ganz nach oben und redet mit der Kugel. Sprecht sie direkt noch mal an und gebt ihr das Emblem. Nun öffnet sich eine Verzerrung. Geht zu ihr hin und es kommt ein Rätsel. Eine Lösung gibt es nicht, da die Zahlen immer an verschiedenen Stellen stehen. Hier ist etwas rumprobieren gefragt. Sobald das Paradox gelöst ist könnt ihr zurück zum Portal gehen. Geht jetzt wieder zum Sunleth-Auenwald und nutzt dort das andere Portal.

Wenn ihr Probleme habt die Uhrenrätsel zu lösen, dann nutzt einfach dieses praktische Tool.

Uhrenrästel

Wie funktioniert es? Ihr gebt bei 0 die Zahl auf 12 Uhr ein, dann geht ihr weiter nach rechts dass Ziffernblatt herunter. Dann drückt ihr auf die Taste mit dem Ausrufezeichen und er seht jetzt die Nummern die ihr drücken müsst und welche der Nummern es in der Reihenfolge sind.




Archylte-Steppe – JS ???

Geht in das Jägerlager und ihr erhaltet den Auftrag Goblins zu erledigen. Springt direkt von der Plattform runter zu den Gegnern und macht sie platt. Aktiviert dann den roten Kaktor und teleportiert euch zurück in das Lager. Redet mit dem Anführer und ihr kriegt einen weiteren Auftrag. Sammelt Wolle. Springt also wieder runter und sucht in der näheren Umgebung nach 3 ausgewachsenen Schafen. Geht dabei nicht zu sehr nach Süden, die Monster dort sind ziemlich stark. Sobald ihr die Wolle habt geht ihr zurück. Nun könnt ihr die Wettermaschine bedienen. Schaltet beide Hebel um und geht runter zu dem großen Monster. Eure Gruppe merkt, das der Gegner zu groß ist, weshalb ihr zurück ins Lager müsst. Legt den rechten Hebel der Wettermaschine erneut um. Nun könnt ihr zu eurem Gegner. Dieser schaut stärker aus als er eigentlich ist.

Boss: Faeryl
Im Grunde ist es dasselbe wie immer. Nehmt zum Anfang ein Paradigma eurer Wahl mit dem ihr Buffs und Debuffs macht, danach geht ihr in den Blitzschlag. Sollte es eng mit Lebenspunkten werden, dann nehmt die Lebenssinfonie (Hlr+Vrt+Hlr) und ihr seid ruckzuck wieder aufgeladen und könnt mit der Extermination weitermachen. Wenige Minuten später geht Faeryl zu Boden. Nun könnt ihr euch noch ein wenig umschauen. Aktiviert alle Kaktorstatuen und ihr kriegt einen weiteren Bonus, die Farben bedeuten:

Rot: Teleporter ins Jägerlager
Gelb: Teleport zum Klarwassermarsch (Westhälfte der Karte)
Grün: Beschwört einen Kaktor (recht leichter Kampf, kämpft schnell und heilt euch zwischendurch schnell und ihr braucht keine 3 Minuten)

Auch wenn nach dem Kampf gegen Kaktor es vermutet wird, das gesperrte Portal wird leider nicht geöffnet. Geht also zurück zu Snow um gegen den Wackelpudding zu kämpfen. Der Kampf sollte jetzt ziemlicher Kindergarten sein. Greift einfach stumpf an. Heilung sollte fast nicht nötig sein. Holt euch nun das Artefakt und reist weiter.


Sphäre des Jenseits + Gesperrter Ort – JS ???

Geht an beide Orte, nehmt die Schätze mit und nehmt wieder euer Portal. Geht in das Yaschas Massiv JS 1X und nehmt dort das neue Portal. Geht dann wieder zur Sphäre des Jenseits. Holt euch dort alle Sachen und nehmt wieder das Portal.

Serendipity – JS ???

Geht gleich in das erste Gebäude links zu Lady Mystik. Die bringt euch wertvolle Fragmentfertigkeiten bei. Geht immer wieder hin, wenn ihr einige neue Fragmente in euren Besitz gebracht habt. Im rechten Gebäude findet ihr die Münzwechselstelle.

Kapitel 4 - Akademia - JS 400

Geht erst die Rolltreppe links hoch, holt den Schatz und geht dann die Treppe rechts hoch. Schaltet euren Blitzschlag auf weiträumig und ihr grillt die Gegner binnen Sekunden. Nach einer Cutscene findet ihr euch an einem Terminal wieder. Benutzt es und redet mit den Leuten bei der Händlerin. Ihr erhaltet die Nebenmission alle vollständigen Karten abzuliefern. Geht weiter und entscheidet euch für die rechte (schwache Gegner) oder für die linke Treppe (noch schwächere Treppe).

Geht weiter und ihr trefft auf Caius. Geht die Treppen runter und lauft die Einkaufspassage hindurch. Folgt Caius bis ihr zur Neustadt kommt. Geht dort nach links zu Caius und lasst das Riesenmonster in Ruhe. Dieses würde euch mit einem einzigen Angriff zerschmettern. Folgt also weiter Caius und schaut euch die Umgebung gut an. Es gibt viele Items und die Gegner bringen euch einiges an KP.

 

 

Zwischenboss: Zenobia

 

Geht mit der Blitzschlag Paradigma in den Kampf. Wenn er die Tentakeln um sich wirft, greift ihr diese mit einem weiträumigen Blitzschlag an, greift dann erst Zenobia selbst an und bringt den Serienbonus in die Höhe. Sollten die TP knapp werden schaltet ihr schnell in die Lebenssinfonie und es kann weitergehen. Sollte er seine Tentakeln wiederholen greift ihr diese wieder weiträumig an und dann wieder Zenobia selbst. Nach dem Kampf gibt es noch ein kurzes Quick Time Event und dann ist er auch schon besiegt.

 

 

Turm von Augusta – JS 200

 

Nutzt das Terminal in der Ecke Gegenüber vom Portal. Geht in den nächsten Raum und sucht das richtige Terminal. Das Passwort ist: 9261. Geht nun weiter im Turm, anstatt aber gleich zu Alyssa weiterzugehen solltet ihr erst zur Händlerin gehen. Lauft an ihr vorbei und geht den Ring bis zum Schluss. Dort gibt es in dem Raum eine Nebenmission für euch. Geht nun rüber zu Alyssa. Im Aufzug kämpft ihr nun gegen einige Gegner, nutzt flächendeckende Zauber und diese sind schnell erledigt.

 

Oben angekommen benutzt ihr die Terminals wie folgt

1= 1 Mal

3= 1 Mal

 

Geht nun durch und holt alle Schätze. Bewegt dann Terminal 4 auch 3 Mal und ihr kommt zum Ziel. Nach einer Cutscene geht ihr wieder zum Fahrstuhl und fahrt weiter nach oben.

 

Geht nun erst durch den nördlichen Raum zu der Schatztruhe, dann durch den anderen Raum, holt dort alle Schatztruhen und dreht den Raum. So kommt ihr zu eurem Ziel. In dem Raum rechts auf dem Weg betätigt ihr 2 Mal das Terminal. Nehmt die Schatztruhe und benutzt das Terminal dort 2 Mal. Dreht dann den anderen Raum, durch den ihr gekommen seid, zurück und weiter geht’s. Holt euch die Zugangskarte am Ende des Ganges und geht dann zurück zum Fahrtstuhl. Fahrt nun hoch zur nächsten Etage.

 

Boss: Fal’Cie Adam

Wenn ihr die ganzen Nebenmissionen bis jetzt erledigt habt, dann ist dieser Gegner sehr leicht. Falls nicht müsst ihr etwas aufpassen. Schaltet zuerst die beiden Manipulatoren aus und konzentriert euch dann erst auf die Fal’Cie selbst. Der Gegner kommt recht schnell in den Schockzustand, nutzt dann „Artemispfeil“, wenn ihr diese Verheererfertigkeit bereits besitzt. Damit treibt ihr den Serienbonus in die Höhe und könnt der Fal’Cie enormen Schaden zufügen. Solltet ihr TP Probleme dazwischen haben, schaltet ihr in die Lebenssinfonie um euch zu heilen. Mehr ist hier nicht nötig. Nach dem Kampf habt ihr erst ein Quick Time Event, danach eine Dialogoption. Wählt „Hope ausschimpfen“ und der Gegner wird besiegt. Alle anderen Antworten führen zu einen weiteren Kampf gegen die Fal’Cie. Sobald Adam besiegt ist, betätigt ihr das Terminal und könnt somit das Portal nutzen.

 

 

Akademia – JS 4XX

 

Hier gibt es 3 verschiedene Quizterminals. Wenn ihr dort gewinnt, bekommt ihr weitere Fragmente. Ein Großteil der Lösungen finden ihr bei den Guides, hier bei 4Players.de. Bevor wir uns Hope und seinen Forschungen widmen, machen wir allerdings noch einen kurzen Abstecher durch das Ostportal. Mit einem Urartefakt kommen wir zur nächsten Gegend.

 

 

Piz Vile – JS 10

 

Grad eben noch eine Frage zu dem Thema bei den Quizautomaten beantwortet und schon sind wir selbst in Piz Vile, um das Ereignis mitzuerleben. Recht früh am Anfang seht ihr einen Soldaten am Boden. Nutzt den Mogry und redet mit ihm. Geht dann zum anderen Überlebenden. Erkundet nun die restliche Gegend und kehrt zurück in die Chronosphäre. Diese Mission kann erst später beendet werden. Deshalb geht es nun zu Hope in die Akademie.

 

Akademia – JS 4XX

 

In der Akademie seht ihr wieder einen Geist, aktiviert ihn und sprecht ihn an. Die Lösung der Frage ist weiß. Geht nun zu Hope. Sprecht Hope und Alyssa so oft an, bis sie nur noch dasselbe sagen. Ihr bekommt so einige Infos.

 

 

Neo Bodhum – JS 3

 

Um den Gravitonkern Alpha zu holen, müsst ihr lediglich am östlichen Weg Richtung der Siedlung lang laufen. Auf einem kleinen Podest seht ihr etwas schweben. Nutzt Mog und er enttarnt den Gravitonkern.

 

Bresha-Ruinen – JS 5

 

Nehmt euch einen Chocobo und springt auf die noch unerkundete Stelle bei der langen Treppe. Eine Schatztruhe ist dort verborgen und ihr könnt mit dem Chocobo über die Mauer rüber springen. Dort findet ihr den Gravitonkern.

 

Akademia - JS 400

 

Hier findet ihr den Gravitonkern bei der östlichen Händlerin. Springt dort die „Rolltreppe“ herunter und nutzt den Mog, um ihn zu enttarnen. Öffnet mit einem Urartefakt das verschlossene Portal.

 

 

Yaschas-Massiv – JS 100

 

Auch hier gibt es wieder einige Nebenmissionen von den roten Kugeln. Die erste Kugel benötigt ein Bilderrahmen, diesen findet ihr am östlichen Zipfel der Karte. Die nächste Kugel wartet an der ersten T-Kreuzung vor den Ruinen. Das Item, was begehrt wird, ist an der Stelle wo Hope und Alyssa immer stehen. Weiter südlich wartet eine dritte Kugel. Diese benötigt ein KOM-Gerät, welches ihr auf dem Weg zurück zu den Ruinen findet. Da ihr sowieso grad neben der Anomalie steht, könnt ihr diese gleich lösen. Dieses Mal ist es wieder das komplizierte Uhrenrätsel. Geht nun weiter zu der Stelle mit den Scheinwerfern. Dort bei der kleinen Säule findet ihr den Gravitonkern und eine weitere rote Kugel. Der Gegenstand, den die Kugel sucht, findet ihr unter dem Fal’Cie Kopf bei der Ausgrabungsstätte. Werft Mog hinter die Container und er öffnet für euch die Truhe. Sobald alle Missionen gemeistert sind, kommt wieder eine Anomalie und ja, es ist wieder das schöne Uhrenrätsel. Für die Lösung erhaltet ihr ein Urartefakt, mit dem ihr jetzt das andere Tor öffnen könnt.

 

 

Sunleth-Auenwald – JS 400

 

Diesmal müsst ihr 5 Puddings finden. Der erste Pudding ist direkt bei der Gruppe. Mog ist hier euer Trüffelschwein, folgt ihm einfach, wenn er sich meldet. Den nächsten Pudding findet ihr, wenn ihr östlich an den Zipfel geht. Holt ihn und kehrt auf den Hauptweg zurück. Ein Stück weiter könnt ihr euch dann mit einer Liane zu den Nächsten schleudern. Geht nun weiter und ihr findet gelbe Puddings an der Kreuzung. Springt rüber und setzt Mog ein. Geht nun noch an Chocolina vorbei und springt rechts bei den blauen Puddings runter. Nun habt ihr alle und geht gen Norden zu der Säule. Auf der kleinen Anhöhe unterwegs findet ihr dann auch hier den Gravitonkern. Nun haben wir die geforderten 5 Gravitonkerne. Auch wenn es noch einen weiteren gibt, da wir jetzt keine Urartefakte mehr haben und es ewig dauert, bis man genug Gil für ein Neues zusammen hat, gehen wir jetzt in der Story weiter und kümmern uns später um den letzten Gravitonkern. Geht nun erst einmal zu Alyssa, gebt ihr die Kerne und nutzt dann das neue Portal.



Kapitel 5 - Sphäre des Jenseits

Folgt Jul und redet immer wieder mit ihr. Stellt euer Paradigma so ein, dass ihr als Verheerer kämpft und ein Monster als Brecher. Es folgt ein Kampf mit Caius, dieser sollte aber, wenn ihr euch um die Nebenmissionen gekümmert habt, nicht wirklich stark sein. Solltet ihr nicht viel gemacht haben, dann gilt es wieder die alte Taktik, wie immer, anzuwenden und die Paradigmen mit Monstern aufzustellen. Sobald Caius besiegt ist, gibt es einige Cutscenes. Ihr findet euch in Neo Bodhum wieder. Redet mit den Leuten und geht dann ins NORA Haus. Nun ist eure Entscheidung gefragt. Im Traum leben oder für die Wirklichkeit weiterkämpfen? Wir kämpfen weiter! Geht nun zum Portal und betretet dies.

 

 

Sterbende Welt – JS 700

 

Geht zu Noel, folgt ihm bis ihr in der Stadt seid. Geht dort bis zur letzten Person, nutzt Mog und enthüllt Noel. Folgt ihm dann weiter. Nun folgt wieder ein Kampf gegen Caius. Nutzt die Fertigkeit Meteo-Speer und er sollte so gut wie erledigt sein. Ansonsten helfen euch Heiltränke und ein wenig Geduld weiter. Folgt nun wieder Noel. Es folgt ein Kampf. Greift mit Extermination wieder voll an und bringt den Serienbalken hoch. Protes und Vallum können auch nicht schaden. Ansonsten nutzt ihr wieder dieselbe Technik, wie sonst auch immer. Nun müsst ihr euch entscheiden, wie ihr antwortet, wir sagten, dass wir die Zukunft verändern wollen und die Reise geht weiter. Geht wieder zurück ins Dorf zum Zeitenseher-Denkmal.

 

 

Neo Bodhum – JS 700

 

Geht in das Dorf zum Zeitstrahl. Benutzt ihn und es kommt eine lange Cutscene. Sobald das vorbei ist, nutzt ihr das Portal und es geht weiter.

 



Letztes Kapitel - Akademia - JS 500

Hier müsst ihr nun etwas aufpassen. Springt von Plattform zu Plattform. Solltet ihr runterfallen, geht es beim letzten aktivierten Kaktor weiter. Nehmt nach Chocolina die linke Abzweigung, geht die Treppe hoch und dann gleich über den rechten Balken. Da findet ihr die Karte der Region, damit ihr euch auch sicher sein könnt überall gewesen zu sein. Macht euch dann zum ersten Wegpunkt auf. Hier kommt es zu einem Kampf gegen Giraffenähnliche Wesen. Greift das blaue mit Feuer und das rote mit Eis an. Wenn einem Gegner die TP ausgehen beschwört er einen weiteren seiner selbst, allerdings immer nur mit der Hälfte der Energie, weshalb ihr nach einigen Angriffen die TP immer weiter runterzieht. Protes und Devall sind hier sehr von Vorteil um den Gegner schneller zu schwächen und sich etwas zu schützen. Mit den Elementattacken bringt ihr die Gegner sehr schnell in den Schockzustand weshalb der Kampf nicht lange dauert. Heilt euch zwischendurch mit der Lebenssinfonie und greift dann weiter an.

Nun geht ihr über die rechte Seite weiter. Aktiviert den Stein und geht rüber zu der nächsten markierten Stelle. Nutzt wieder den Stein und fahrt mit dem T-Baustein erst nach links, aktiviert den Stein und dann nach rechts. Geht die Treppen hoch und macht den Schalter wieder blau, nun könnt ihr über beide T-Bausteine springen. Beim nächsten Wegpunkt angekommen schaltet ihr die Schalter wieder auf rosa. Geht nun wieder zurück zum letzten T- Baustein auf dem ihr standet, fahrt einmal 90° mit und steigt wieder ab. Lauft die Treppen hoch, dann rechts und wieder die Treppen hoch. Nehmt euch hier vor dem Zero Behemoth in acht, wenn dieser sich aufstellt ist Feierabend. Vermeidet den Gegner also, wenn ihr nicht stark genug seid.

Auch am nächsten Wegpunkt könnt ihr euch wieder entscheiden. Gegen Caius kämpfen oder umdrehen? Wir werden den Kampf gegen Caius aufnehmen.

 

Boss: Caius

 

Der Kampf startet. Nutzt erst alle Buffs die ihr habt. Florga, Protega, Vallga und so weiter. Greift dann mit dem Blitzschlag Paradigma Caius an. Wenn er zu starken Attacken ausholt könnt ihr in die Grüne Feste gehen (Vrt+Vrt+Hlr) und danach direkt wieder in die Lebenssinfonie um euch zu heilen. Dann bekämpft ihr ihn weiter. Sollten die Buffs nachlassen, frischt diese noch mal fix auf, bevor ihr weitermacht.

 

In der zweiten Phase kämpft ihr gegen Caius in normaler Form. Nutzt dieselbe Technik wie soeben. Serah wird hier allerdings kaum zum Zug kommen da Caius es nur auf sie abgesehen hat.

 

In der dritten Phase wird der Kampf deutlich fordernder. Caius wirft mit Sprüchen wie Ultima um sich. Ihr solltet also direkt am Anfang eure Buffs sprechen und Caius mit Devall belegen. Dann greift ihr auf großer Front an. Nutzt hier noch keine Spezialfertigkeiten. Der Serienbalken wird hier schnell hoch gebracht. Sobald Caius im Schockzustand ist, müsst ihr mit allem angreifen was ihr habt, bis er die Leiste vorzeitig auf Null zurücksetzt. Hier ist es noch recht einfach. Doch sobald ihr ihn das erste Mal besiegt habt heilt er sich und es geht weiter und diesmal heftiger. Also wieder Buffs und Debuffs. Immer wieder heilen, wenn er seine super Attacken macht. Wenn ihr es braucht könnt ihr auch in die Grüne Feste schalten wenn er Angriffe ankündigt. Sobald er im Schockzustand ist, haut ihr dann den Artemispfeil auf ihn und danach den Meteospeer. Dies sollte ihn herb zusetzen und einiges von seinen TP ziehen.

 

So, nun ist die letzte Phase dran. Ihr kämpft gegen drei Behemoths an. Dies klingt sehr hart, aber keine Sorge, es ist weniger schlimm, als es ausschaut. Es greifen euch immer nur die beiden schwächeren gleichzeitig an. Sucht euch einen aus und greift ihn an. Macht es wie immer, Buffs und Debuffs, angreifen und sobald nötig heilen. Sobald die beiden ersten besiegt sind, kümmert ihr euch im den Chef. Dieser kommt mit richtig miesen Attacken. Sobald er also das Richtschwert oder ähnliches zieht, nutzt ihr sofort eure defensivste Paradigma die ihr habt, am besten mit zwei, vielleicht sogar drei Verteidigern. Greift ihn weiter an. Er wird seine bereits besiegten Kumpanen wieder zurückholen, kümmert euch dann wieder um diese. Was nur sehr wichtig dabei ist: Sobald beim Chef Behemoth „Phase 3 – Phase 2 – Phase 1“ runter gezählt wird müsst ihr UNBEDINGT in eure defensivste Paradigma wechseln. Der Behemoth nutzt dann nämlich Teraflare oder auch Gigaflare. Diese Attacke ist unglaublich verheerend! Solltet ihr nicht genug trainiert haben, bedeutet diese Attacke den sicheren Tod. Achtet also darauf. Grundsätzlich solltet ihr bei all seinen groß angekündigten Attacken schnell umschalten, da die Verteidiger nur einen Bruchteil des Schadens einstecken. Zieht das so weiter durch und ihr solltet euer Ziel erreichen.

 

Nach dem Kampf habt ihr wieder eine Entscheidung zu treffen. Caius erledigen oder verschonen? Eure Entscheidung. Und dies ist auch die letzte Entscheidung für euch in diesem Spiel, denn ihr habt es geschafft. Vorerst…

 

 

Nun steht es euch natürlich frei die Nebenmissionen zu erledigen und alle 160 Fragmente zu holen. Tipps, Tricks und weiterführende Guides findet ihr hier, in der Guides – Rubrik.




Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


3D-Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
03.02.2012
11.12.2014
15.02.2013
Spielinfo Bilder Videos

Final Fantasy 13-2
Ab 13.99€
Jetzt kaufen

Inhaltsverzeichnis