Final Fantasy 13-2

Komplettlösung

Kapitel 3A - Yaschas-Massiv - JS 10

Folgt dem Weg zu den Scheinwerfern. Bleibt hier immer so gut wie möglich im Licht. Solltet ihr angegriffen werden könnt ihr wieder in den Lichtkegel gehen und der Gegner verschwindet. Der Behemoth ist sehr stark, lasst euch also besser nicht auf Kämpfe ein. Sollte euch doch ein Behemoth erwischen, dann könnt ihr in mit etwas Geduld besiegen. Dazu benötigt ihr die Paradigmen Schutzwall, Blitzschlag und Drakonische Liga. Setzt mit der Drakonischen Liga Buffs und Debuffs, sobald das erledigt ist, bzw. der Behemoth euch aufspießen will, schaltet ihr sofort in den Schutzwall um. Verharrt solange darin bis alle voll geheilt sind und macht dann mit Blitzschlag weiter. Wechselt immer wieder mit dem Schutzwall und falls die Buffs aufhören geht ihr noch mal kurz in die Drakonische Liga. Der Phönixfederverbrauch wird recht hoch sein, aber mit ein wenig Geduld könnt ihr den Behemoth so besiegen.

Erreicht das Ende und ihr kommt in einen längeren Gang wo vereinzelt Lichter sind. Hier stoßt ihr auf den Drehwurz. Dieses Monster ist ein besserer Heiler als Cait Sith. Tauscht die beiden also am besten aus.

Bei den Ruinen angekommen redet ihr mit einer Wache. Nun kommt es zu einem kleinen Bosskampf. Es ist wieder derselbe Gegner wie in Kapitel 1, nur um einiges stärker. Nutzt dieselbe Technik wie bereits am Anfang des Kapitels beim Behemoth beschrieben. Sobald er zerfleischen oder seine besonders angezeigte Attacke ausführt schaltet ihr schnell in den Schutzwall und weiter geht es. Mit ein wenig Geduld ist auch dieser Gegner besiegt.

Folgt nun Hope und redet mit ihm. Nach einigen Gesprächen geht ihr zum nächsten Portal und die Zeitreise geht weiter.



Oerba – JS 200

Direkt zu Anfang kommt ein Rätsel. In diesem müsst ihr lediglich die gleichfarbigen Kristalle miteinander verbinden. Nun könnt ihr durch Oerba laufen. Schaltet am besten eure Blitzschlag auf weitläufig. Somit könnt ihr den vielen Gegnern, die hier auf einmal kommen, sehr schnell massiven Schaden zufügen. Wenn ihr vor der Werkstatt angekommen seid, könnt ihr eine neue Anomalie bewältigen. Verbindet auch hier wieder die gleichfarbigen Kristalle. Geht nun bei der Werkstatt weiter nach hinten bis zum nächsten Strudel. Öffnet dort wieder die Anomalie und löst wieder die gleichen Rätsel. Wenn ihr Bluttränke hab,t dann geht weiter zum Gemeindehaus, ansonsten geht euch noch fix welche kaufen. Geht dann zum Gemeindehaus. Bevor ihr kämpft solltet ihr noch das Paradigma Leidenskampagne hinzufügen (Mnp+Bre+Hlr).

Boss: Caius

Caius ist ein ernstzunehmender Gegner. Er kann viel Schaden austeilen und heilt sich immer wieder. Probiert daher den Serienbonus nach oben zu treiben. Schaltet dazwischen immer mal wieder in die Grüne Feste bzw. in die Drakonische Liga, je nachdem was ihr in dem Moment mehr braucht. Sobald die Liste weit genug oben ist nehmt ihr euren Manipulator und zaubert immer wieder den Zauber Blut auf Caius. Caius wird sich im Laufe des Kampfes immer wieder heilen. Mit Blut könnt ihr seine Maximal TP vermindern, sodass er nicht mehr so viel heilen kann. Sobald er im Schockzustand ist schaltet ihr in die Leidenskampagne. Somit richtet ihr viel Schaden an und könnt Blut auf ihn zaubern während euer Team kontinuierlich geheilt wird. Wenige Minuten später sollte der Kampf vorbei sein. Solltet ihr es nicht schaffen dann besiegt noch ein paar Gegner in der Region und levelt eure Figuren weiter auf.

Wenn Caius besiegt ist könnt ihr zum nächsten Portal gehen.






Mehr zum Spiel
Final Fantasy 13-2 



Spieletipps-Übersicht
Final Fantasy 13-2