Dragon's Dogma

Komplettlösung

Kapitel 4 - Grabenbruch

Haupt- und Nebenquests

Wissenswertes über die Waffenknechte

Lockender Abgrund

Schnitters Spott



Noch Mal ein Wort zur Reihenfolge: ihr werdet zur Vasallengilde erst vorgelassen, wenn ihr vorher im Inn wart und dort mit dem Inn-Keeper gesprochen habt. Er empfiehlt euch, zur Vasallengilde zu gehen und dazu mit dem Wachposten zu sprechen. Erst, wenn ihr dies gemacht habt, lässt euch der Wachposten passieren.

Nebenquest Schnitters Spott

Diese Quest verfällt, wenn ihr in den Grabenbruch geht, ohne vorher mit dem Mann in der Schmiede zu sprechen. Diese Quest dient dazu, uns einen Trick zu verraten: wann immer man will, kann man jemanden, den man getöet hat auch wiederbeleben oder auch selbst wiederbelbebt werden, wenn man einen Larzarus-Stein hat. Ein Larzarus-Stein besteht in der Regel aus drei Larzarusstein-Splittern, die im eigenen Inventar zu einem Ganzen zusammengesetzt werden. Aber jetzt zur Quest:

Austine trauert um seinen toten Sohn, der an einer Herzkrankheit gestorben ist. Da er sein einziger Sohn ist, will er ihn zurück haben und hat alles Mögliche versucht, sogar sich um mit schwarzer Magie beschäftigt. Nun hat er erfahren, dass ein Larzarusstein einen Toten zurück bringen kann. Er hat von diesem Larzarus-Stein jedoch nur zwei Splitter, ein dritter fehlt ihm. Er bittet euch, danach zu suchen. Nehmt die Splitter einfach an euch und geht dann in die Vasallen-Gilde. Ihr findet beim Thron des Flammendieners ganz unten im Grabenbruch den dritten Splitter. Aber dieser ist nur dort, wenn ihr diese Quest vorher ausgelöst habt. Geht dann zurück zum Schmied. Sobald ihr einen kompletten Stein im Inventar habt, reagiert der Schmied darauf, ihr müsst nichts sagen. Allerdings hat der Schmied zu viel Angst, es selbst zu probieren. Stellt euch dann neben den Jungen, der auf dem Boden liegt. Nun drückt die Aktionstaste und ihr werdet gefragt, ob ihr helfen wollt, und ihr bestätigt. So steht der Junge also auf.

Wenn ihr später in der Endphase im Grabenbruch seid, findet ihr sehr viele dieser Steine und falls ihr einen zweiten Durchgang möchtet, solltet ihr Steine auf Vorrat mitbringen.

Wissenswertes über Waffenknechte

Geht nun einfach in die Vasallengilde und sprecht dort mit Barnaby. Daraufhin ist die Quest: Wissenswertes über Waffenknechte abgeschlossen. Sprecht Banaby ein zweites Mal an und er erzählt euch von einem Phänomen im Grabenbruch und bittet euch, diesen zu erkunden. Nehmt alle Quests an den Infotafeln an, bevor ihr in den Grabenbruch geht, damit ihr eventuell einige von ihnen lösen könnt.

Unfassbare Tiefen



Meine Empfehlung lautet wie immer: nehmt Vasallen mit, die euren Level haben.

Meine zweite Empfehlung lautet: holt euch Quellwasser, bevor ihr den Grabenbruch erkundet. D. h. kauft euch zuerst 100 leere Flaschen, oder wie viel ihr wollt. Geht dann hier im Stadtteil der Vasallengilde, das ist das Handwerkerviertel, unten durch das Stadttor nach draußen. Folgt dem Weg über die Brücke und hinter der Brücke geht ihr nach rechts. Biegt dann auf die Wiese nach links ab. Dort ist ein verlassenes Zeltlager „die verlassene Garnison“. Dahinter ist ein Felsen und hinter diesem Felsen ist eine Heilquelle. Füllt euch hier 100 Leere Flaschen mit Quellwasser ab. Damit heilt ihr die Gesundheit der Gruppe komplett.

Meine dritte Empfehlung lautet: heilt euch unter Umständen oben zwischendurch im Rift, ihr habt dann gleichzeitig einen entsprechenden Kontrollpunkt.

Meine vierte Empfehlung lautet: falls ihr über den magischen Bogen verfügt, dann rüstet "Magisches Flackern" aus. Das ist ein Pfeil, der in einem Gegner oder an der Wand stecken bleibt und die Umgebung extrem erhellt. Er ist ein guter Angriff, gegen Untote und Skelette!!

Außerdem solltet ihr in der Lage sein, die Ausdauer ebenfalls zu heilen. Hartknollensaft und Hartknollentunke kombiniert mit einer KLEINEN Nuss ergibt ein Aufmunterungsgetränk, dass die Ausdauer der Gruppe heilt. Hebt euch diese Heilmittel, die die Ausdauer heilen, für den langen Run auf, wenn ihr mit Volldampf von ganz unten aus dem Grabenbruch nach oben rennen müsst.

Falls ihr Flüssiger Elan im Gepäck habt, kann das nicht schaden. Ihr könnt damit die Ausdauer von eurem Erweckten für einen kleinen Zeitraum fixieren, so dass ihr rennen könnt, ohne dass sich die Ausdauer verbraucht.

Zudem hinterlässt der Goblinanführer oder auch Waldschrat genannt, manchmal Wunderlicher Wein. Dieser Wein heilt Gesundheit UND Ausdauer von einer Person.

Der Grabenbruch

Eigentlich gibt es zu den Kämpfen an sich nicht so viel zu sagen, außer, dass ich finde, Level 15 ist zu wenig.

Es gibt im Grabenbruch einen Oger, von dem die Begleiter immer sagen, Frauen machen ihn rasend und er sei schwer zu bekämpfen. Der Trick besteht eigentlich darin, ihn in seiner Raserei an die Kante zu locken und dann fällt er in die Tiefe. Allerdings ist es mir passiert, dass ich mit in die Tiefe gestürzt bin, hab es aber ganz knapp überlebt.

IGNORIERT hier den Hebel, um die Tore zu verändern. Unten ist auch noch einer, mit dem dies möglich ist.

Auf dem Weg sind sehr viele Skelette. Achtet dabei auf diejenigen Skelette, die Magie wirken, sonst endet es im Chaos. Sobald die Magier-Skelette weg sind, ist der Rest leicht.

Goldfund und Schätze

An einer Stelle verlasst ihr den spiralförmigen Weg und geht nach links. Dort geht ihr eine breitere Treppe hinunter und unten erwarten euch jede Menge Skelette. Das ist im Gebiet nach dem Troll. Dort ist eine Schatztruhe an der Seite und etwas höher bei einer Säule könnt ihr klettern. Dort ist ein großer Goldsack.

Ganz unten im Turm habt ihr Zugang zu Schatzkammern, also durchsucht wirklich alles gründlich bzw. schaut auf die Karte, wo ihr noch nicht wart.

Beschreibung: Wenn ihr ganz unten beim Thron des Flammendieners steht, dann geht von dort aus zu der großen geschwungenen Treppe hin und dort hoch. Oben könnt ihr rechts auf das Geländer klettern und von dort hinüberspringen zu der Mauer rechts. Dort könnt ihr ein Stückchen hineinlaufen und es sind hier zwei Schatztruhen sowie ein Goldschatz. Springt dann wieder hinunter zum Thron des Flammendieners und schaut euch ganz unten um. Es gibt hier in der Mauer einen kleinen Weg zu einer Treppe. Rechts führt diese in die Schatzkammer und links zu einem weiteren Raum mit Harpyien und Skelett-Magiern und einem Hebel. Falls ihr vorher auf dem spiralförmigen Gang auf dem Weg nach unten den Hebel bereits gezogen hattet, seid ihr vermutlich hier nicht gewesen, denn soweit ich das in Erinnerung habe, wird der Zugang vom spiralförmigen Weg aus dann verschlossen.

Ihr bekommt unten in den Schatzkammern tolle Ausrüstung, speichert aber unbedingt ab, bevor ihr das Gitter vor den Truhen anhebt. Falls ihr die Ausrüstung nicht wollt, die ihr bekommt, dann ladet einfach neu. In den Truhen hier findet ihr den Abenteuermantel, Bliaut und den Schuppenmantel. Bliaut ist eine Ausrüstung (Kleidung) für Magier, die gegen Statusveränderungen schützt. Ihr könnt wie bereits erwähnt nach acht Stunden Spielzeit wieder hier unten die Schätze erbeuten, wenn ihr Lust habt.

Erst, wenn ihr alles erkundet habt, und wenn ihr sicher seid, dass der Gang nach oben komplett frei ist und euch kein Gitter am Weiterkommen hindert, geht zur Metallplatte in der Mitte und drückt B.

WEGRENNEN

Ja, wie macht man das? Sobald ihr nach der Sequenz handeln könnt, versucht nicht, die Tentakeln zu bekämpfen, sondern fangt an, zu rennen, indem ihr LS nach vorn UND nach UNTEN gleichzeitig drückt. Dann rennt ihr wie wahnsinnig, verbraucht aber Ausdauer. Nehmt Nackenfett-Öl oder Pilze, damit ihr nicht zu lange auf einer Stelle steht.

Das ist das Geheimnis: ihr dürft auf keinen Fall stehen bleiben. Gebt immer den Befehl: Da lang, hier her, von mir aus auch Hilfe. Spornt eure Begleiter an, euch zu folgen.

Sollte einer eurer Begleiter kampfunfähig werden, was sehr wahrscheinlich ist, dann landet er automatisch oben und ihr könnt ihn wiederbeleben.

Das Rätsel um das blaue Licht ist also noch nicht gelöst. Ihr könnt jederzeit den Grabenbruch wieder betreten und sofern acht Spielstunden vergangen sind, seit ihr das letzte Mal hier wart (muss in der Statistik unter Spielzeit acht Stunden ausmachen), sind die Schätze allesamt wieder da.






Es gibt hierzu noch keine Kommentare im Forum.
Schreibe jetzt als erster einen Kommentar!

Zum Forum 


Mehr zum Spiel
Dragon's Dogma 



Spieletipps-Übersicht
Dragon's Dogma