Tag 12: Eisöde der Verwirrung: Hauptsächlich Pikmin sammeln - Komplettlösung & Spieletipps zu Pikmin 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Tag 8: Eisöde der Verwirrung: Fruchtsammelei

Nun solltet ihr den Tag erst einmal damit verbringen, gelbe Pikmin zu sammeln. Nutzt dazu die Knopfblüten und tötet ein paar Viecher. Anschließend könnt ihr euch die Früchte holen, die ihr möglicherweise am Ende des Tages liegen gelassen habt. Ihr findet hinter den Geysiren zwei Früchte. Die große auffällige Frucht und die Kirsche, die im Hintergrund noch vergraben ist. [siehe Bild] Dazu müsst ihr wieder einen Captain nach drüben werfen und die Frucht ausgraben. Anschließend könnt ihr noch mit 20 Pikmin die Eisenkugel lösen. Dadurch wird einen Höhlenweg freigelegt.

 


Hier findet ihr eine Kirsche und eine Eisenkugel!

 

Anschließend geht ihr in die Höhle. Hier findet ihr erst einmal wieder ein paar Lavaschnecken. Macht sie ausschließlich mit euren roten Pikmin platt und holt euch dann die gelben Pikmin. Geht vorsichtig um das Feuerfeld herum und schließt den Stromkreis, damit einige Pflanzen entstehen.



Passt auch auf das Wasser auf der rechten Seite auf!

 

Über diese könnt ihr nun springen und anschließend die Orange mit den gelben Pikmin holen, indem ihr die kleinen Freunde einfach auf sie drauf werft. Anschließend gehts zurück zum Schiff, wo ihr nun auch auf dem Weg die Kirche aus dem Schneeball klauen könnt. Vier Früchte konnte ich an diesem Tag für mich verbuchen.

 



Tag 9: Eisöde der Verwirrung: Scharfe Früchte und eine Pfeife

Heute geht es über die Brücke, wie ihr auf dem Bild sehen könnt. Unten habt ihr ja bereits die Lavaschnecken ausgeschaltet und die Brückenteile geborgen, hier oben waren wir aber noch nicht. Geht daher über die Brücke und erledigt das Vieh, der da im Boden liegt und sich versteckt.[siehe Bild]

 


Ein weiteres Areal wird betreten!

 

Geht dann den steilen Hang nach oben und werft am besten alle Pikmin über die Wurzel, zusätzlich zu einem Captain natürlich. Besiegt die beiden Viecher, indem ihr ihnen Fels-Pikmin auf den Kopf werft und anschließend von den anderen attackieren lasst. Dann holt ihr euch die drei Sachen in dem Gebiet.

  • irgendwelche, anscheinend ungenießbare Früchte

  • Trauben

  • und das seltsame Etwas auf dem Hügel

 

Habt ihr alle dieser komischen Beeren gesammelt, könnt ihr eure Pikmin kurzzeitig verstärken. Außerdem könnt ihr mit der Flöte, die ihr in der Kugel findet eine Ausweichrolle machen, wenn ihr beim Steuerkreuz links oder rechts drückt.

Aber das war noch nicht alles, was ihr hier findet. Werft eure Pikmin über die Pilze und lasst sie eine weitere Frucht ausgraben, die auf einem a anderen Hügel liegt, an den ihr sonst nicht drankommt.

Sofern ihr dann noch zeit habt, könnt ihr über die Brücke laufen und nochmal zum Blumentopf gehen! Werft die Pikmin und einen Captain auf die Erhöhung links davon und holt euch auch hier die Frucht! Dann sollte der Tag aber schon vorbei sein, sofern er nicht schon vorher beendet war.


Hier könnt ihr eure Pikmin + Captain hochwerfen und oben eine weitere Frucht einsammeln!

 



Tag 10: Eisöde der Verwirrung: Zotteliges Langbein

Nun geht es wieder auf Früchte-Jagd! Mit eurem WiiU-Pad könnt ihr ja wunderbar nachgucken, wo noch Früchte liegen. Die erste Frucht, die ich übersehen habe, liegt in der Höhle am Anfang, wo Brittany abgestürzt ist. Geht hier nach oben und in den hinteren Bereich. [siehe Bild] Schnappt euch den Knopf und die beiden Kiwi-Hälften.

 

Hier findet ihr sowohl Frucht als auch einen Knopf, der euch 5 neue Pikmin bringt!

 

Anschließend könnt ihr noch rechts in der Höhle über die Erhöhung springen. Nur so als Tipp: Tut ihr dies, nehmt am besten alle Pikmin mit, denn auf dem Feld dahinter befindet sich ein Boss und zwar ein sehr großer! Aber ihr findet auch Nektar, an dem sich eure Pikmin laben können. Dadurch werden sie schneller und stärker.


Anschließend könnt ihr hier über die Wurzel springen!


Dies ist das „Zottelige Langbein“, euer zweiter Boss!

 

Zotteliges Langbein:

Das Vieh ist ein echt nerviger Boss. Es wandert nämlich einfach mal so ins Wasser und ihr solltet eure Pikmin dann bei euch haben, sonst schüttelt er sie ins Wasser. Wenn er dann an Land ist, könnt ihr die kleinen Freunde ein sprühen und vom Nektar kosten lassen. Sobald er Andeutungen macht, dass er eure Freunde abschütteln will, zieht sie zurück. Auch seinen Stampfern müsst ihr ausweichen!

Um am meisten Schaden anzurichten, müsst ihr dem Vieh die weißen, flauschigen Bälle an den Kniegelenken zerstören. Am Ende kommt der Kopf in der Mitte dran. Habt ihr den Boss besiegt, bringt die Hälften der Frucht zum Raumschiff. Dann war der Tag auch schon zuende!

 



Tag 11: Eisöde der Verwirrung : Megalum und der Captain

Nun geht’s endlich in Richtung Captain. Begebt euch zurück zu der Höhle an Tag 8, dort, wo ihr die Feuerschnecken besiegen musstet. Links neben dem Stromkreis ist ein Ausgang. Geht dort hinaus ins Licht und zerstört den Kristall, der den Weg versperrt. Folgt dem Weg und ihr kommt dahin, wo auch Charlie schon gewesen ist.

Ihr könnt auch vorher nach rechts gehen, um auf einer Konserve drei Eier mit Nektar zu finden. Schnappt euch das Zeug und geht dann in die andere Richtung. Ihr kommt auch in die gleiche Höhle, mit den gleichen schwarzen Viechern. [siehe Bild]

 

Besiegt die Viecher und bleibt im Licht, um dem Mottenvieh zu entkommen!

 

Hier müsst ihr nun immer im Licht bleiben. Bewegt euch also von den blauen Leuchtpilzen zu den roten vor und nutzt 10 eurer gelben Pikmin, um den Stromkreis zu schließen. Dadurch entstehen Blumen und die riesige Motte fühlt sich auch nicht mehr so wohl. [siehe Bild]



Euer nächster Endgegner meidet das Licht und flieht!

 

Megalum:

Im nächsten Abschnitt geht’s nun darum, das riesige Vieh zu besiegen. Geht sofort ins Licht, wenn die Motte ankommt und orientiert euch dabei an den kleinen Pilzen im Boden, die bei Berührung größer werden. Rechts seht ihr eine Leitung. Werft dort schnell 10 gelbe Pikmin hin und es entsteht Licht. Megalum geht zu Boden und ihr könnt erst einmal großen Schaden mit allen euren Pikmin machen. Ist ein Viertel des Lebens abgezogen, verschwindet das Vieh und verzaubert eure Pikmin mit seinem Puder! Ruft sie schnell zurück, bevor sie daran krepieren.

Folgt nun weiter den Lichtern in alle Richtungen und sucht an den Rändern nach Stromkreisen. Die Motte kommt automatisch, wenn ihr an dem Stromkreis herumhantiert.

Nachdem ihr Megalum die Hälfte des Lebens abgezogen habt, ruft das Vieh seine kleinen Helfer herbei und platziert ein Nest. Zerstört dieses und tötet die übrigen kleinen Wesen. Kämpft euch durch die Feinde und wehrt den Luftsog von Megalum ab, der versucht eure Pikmin einzusaugen. Unter der zerstörten Brücke findet ihr die dritte Stromleitung. Zieht dem Kerl noch ein Viertel seines Lebens ab. Die Brücke muss übrigens auch ganz werden. Die Brückenteile findet ihr auf den Erhöhungen in den Ecken. Dort gibt es zum Glück auch Licht und Kletterstäbe unterhalb des Hügels.

Habt ihr die Brücke vollendet, überquert euer Werk und schließt den riesigen Stromkreis mit 20 eurer gelben Pikmin. Nun ist die ganze Höhle erleuchtet und das Vieh kann von euch besiegt werden. Ihr bekommt euren Captain Charlie wieder und eine neue Frucht. Danach war der Tag vorbei. Die Frucht und das Vieh könnt ihr ja am nächsten Tag holen!

 



Tag 12: Eisöde der Verwirrung: Hauptsächlich Pikmin sammeln

Macht wie geheißen und schnappt euch erst einmal die Frucht und die Leiche des Viehs in der düsteren Höhle. Geht nun aus der Höhle raus und ihr stellt fest: Die Pikmin kommen mit ihren Sachen gar nicht durch, weil so ein Papierkarton, der euch vielleicht schon vorher aufgefallen ist, den Weg versperrt. Was soll das denn? Schiebt den Karton mit 10 Pikmin runter und ihr könnt weiterlaufen.


 




Ihr müsst noch 10 Pikmin auf den Karton ansetzten, sonst kommt ihr nicht weiter!


 


Was nun? Ich habe bis zum Ende des Tages versucht ein paar neue Pikmins zu sammeln und noch einmal über die Sprungpilze zu springen, an dessen Ende eine Frucht war. Leider ist es mir nicht gelungen einen Captain über die Pilze zu werfen. Entweder war ich zu doof oder es klappt nicht! Der Tag war auf jeden Fall vorbei und ich wollte es am nächsten Tag nochmal versuchen, allerdings tat sich nun ein neues Areal auf: Der Wald des Anfangs! Davon animiert ging es aber erst einmal zurück zum Garten der Begegnung, weil ich dort bisher nur 5 von 17 Früchten gefunden hatte! Schließlich haben wir nun die Elektro-Pikmin und können damit durch die Stromzäune brechen!


 



Hinweis 2

Hinweis Nr. 2: Ab hier habe ich leider einen ganzen Tag verschwendet, weil ich es nicht hinbekommen habe, den Captain auf die andere Seite zu werfen. Daher steht nun, um euch zu verwirren, auf den Bildern immer der nächste Tag! ich muss ja nicht von meinen Fehlversuchen berichten.



Tag 13: Garten der Begegnung: Glupschgreifer

Am nächsten Tag geht es also zurück in den Garten der Begegnung. Geht nun zu dem Elektrozaun, durch den ihr ganz am Anfang nicht durchgekommen seid und öffnet ihn mit den gelben Pikmin.

 


Hier seid ihr am Anfang gescheitert! Jetzt aber nicht mehr!

 

Dahinter besiegt ihr das Rüsselvieh und grabt an der Frucht herum. Lasst sie zur Drake bringen und feiert den ersten Sieg des Tages. Danach holt ihr eure Armee vollständig wieder zurück und guckt auf die Karte. Ihr seht noch einige Elektrozäune. Ich habe mich für den Zaun hinter dem Gefängnis von Brittany entschieden. Geht also an diesem vorbei und erledigt die Steintiere mit euren Fels-Pikmin. Durchbrecht dann rechts den Elektrozaun. Geht dann in die Höhle und ihr steht einem neuen Boss gegenüber. Erst einmal solltet ihr die anderen Viecher besiegen, bevor sie euch im Kampf eure Pikmin weg essen. Anschließend geht’s los.


Der Glubschgreifer nimmt euch mehr Pikmin als die anderen Bosse!

 

Glupschgreifer:

Der Glubschgreifer ist ein echt fieser Gegner, daher müsst ihr vorher unbedingt die anderen kleinen Feinde besiegen. Anschließend lautet die Taktik wie folgt: Ihr müsst eure Steinpikmin oder eure gelben Pikmin gegen die Augen werfen, damit diese verschwinden. Sind beide verschwunden, dreht sie das Vieh auf den Bauch und ihr könnt attackieren. Wartet ihr mit dem zweiten Auge zu lange, regeneriert sich das andere.

Außerdem solltet ihr auf die Attacken des Viehs aufpassen. Verschwindet es im Boden, sind schnelle Rollen weg von der Stelle angesagt, auf der ihr gerade steht. Außerdem greift er euch schnell von Vorne an, wo ihr ebenfalls eine Ausweichrolle benutzten solltet. Haltet euch außerdem vom Wasser fern und eure Pikmin beisammen. Dann sollte der Gegner euch nicht zu viele Pikmin vernichten.

Der Tag war hier bei mir beinahe zuende, daher habe ich die Beute liegen gelassen.

 



Tag 14: Garten der Begegnung: Neue Früchte und Leichen bergen

Als erstes wird natürlich die Beute aus der Höhle geholt! Dazu zählt natürlich sowohl die Frucht, als auch der Körper des riesigen Viehs. Lasst eure Leute die Sachen tragen und geht nun rechts über die Brücke, die ihr ja bereits aufgebaut habt.

 

Geht ihr über die Brücke kommt ihr zurück ins Lager! Eine gute Abkürzung!

 

Nun müsst ihr nämlich nicht mehr den großen Umweg laufen, wie ihr sehen könnt. Geht nun zum nächsten Elektrozaun, der sich bei den Rüsselignis befindet. Dahinter findet ihr eine Höhle mit einer Traubenrebe drin. Schiebt erst einmal rechts den Papierkarton nach unten und werft dann links auf die Plattform circa 20 Pikmin. Dann könnt ihr mit 19 Pikmin zu den Trauben, die komplett ausreichen, um die Trauben zu ernten. Geht dann zurück zur Zwiebel und nehmt auf eurem Weg einige tote Viecher mit, die ihr wieder zu neuen Pikmin verarbeiten könnt. Dann ist der Tag auch schon vorbei. Ich habe am Ende noch ein Psychilex gefunden, einen kleinen blau-grün leuchtenden Käfer. Er hat zwei 5er-Knöpfe abgeworfen und etwas Nektar fallen lassen. Ein sehr cooles Ende für Tag 14.

 



Tag 15: Garten der Begegnung: Rätselspaß

Ein neuer Tag bricht an. Nun geht’s durch den nächsten Elektrozaun, der sich bei dem ersten Waagen-Rätsel befindet. Lauft also zu den Rüsselignis und dem Wasser und biegt vor den Tieren links auf. Besiegt die Frösche und geht dann durch die zerstörte Lehmwand zum Rätsel. Dort lasst ihr eure Pikmin die Röhren zerschlagen. [siehe Bild]

 


Hier ist der nächste Elektrozaun für eure gelben Pikmin!

 

Ihr kommt wieder zu einem Rätsel. Dafür braucht ihr auch den ersten Teil des Rätsels. Bringt auf die mittlere braune Ebene erst einmal zwei Captains, indem ihr mit euren Pikmin die Plattformen abwiegt. Werft dann den einen Captain mit dem anderen weiter nach rechts auf die braune Ebene, die direkt neben dem Elektrozaun ist. Dort werft ihr nun wieder einige Pikmin drauf, die ihr dann mit eurem Captain (bei mir Charlie) auf die Plattform weiter rechts werft. Ihr braucht mindestens 10.


Ihr braucht hier alle drei Captains, sonst kommt ihr hier nicht weiter!

 

Anschließend geht ihr in den nächsten Bereich und werft einen eurer Captains auf die linke Plattform. Holt die anderen wieder zurück und die Plattform fährt wieder nach oben. Schon habt ihr die Geheimdaten. Dann werft ihr ganz rechts auf die Plattform eure Pikmin und stellt einen Captain dazu. Nun muss die linke Plattform natürlich wieder nach unten. Wiederholt den Anfangsteil ohne die Pikmin rechts herunterzuholen und ihr habt es geschafft. Dann könnt ihr die Pikmin mit eurem Captain nach rechts werfen. Holt euch die Frucht! Das Tragen habe ich an diesem Tag aber leider nicht mehr geschafft!





Tag 16: Garten der Begegnung: Riesige Frucht

Holt euch am nächsten Tag die Frucht aus dem Rätselparadise und bringt sie zu eurem Raumschiff. Ihr seht, dass das Ding richtig groß ist.

 

Eine riesige Frucht, die wieder sehr viel Saft bringen müsste!

 

Allerdings habt ihr nun erst einmal alles gemacht, was ihr im Garten der Begegnung machen könnt. Das einzige, was ihr noch nicht gemacht habt, ist hinter dem riesigen Stein und dort kommt ihr noch nicht vorbei. [siehe Bild] Man braucht wohl andere Pikmin dafür...

Naja.....auf jeden Fall könnt ihr euch jetzt noch etwas umsehen und noch ein paar Pikmins sammeln, bevor ihr den Tag vollständig verschwendet habt. Obwohl, eine Frucht habt ihr zumindest gefunden.


Hier kommt ihr noch nicht durch....!

 

 



Tag 17: Wald des Anfangs: Lavakugeln und ein neues Gebiet

Nun geht’s in den neuen Bereich. Das Signal des Überschallschlüssels scheint ja genau aus diesem Gebiet zu kommen. Geht mit euren Pikmin den Pfad hinunter und ihr seht viel Wasser und eine nicht fertige Brücke. Da kommt ihr also nicht weiter. Zerstört also die Lehmwand mit den roten Pikmin und tötet den Zungen-Punktkäfer. Dann buddelt ihr den Kürbis aus, der direkt links hinter der Lehmwand liegt. Anschließend geht ihr nach rechts und findet ein Erdloch. Da drin sind Lavakugeln. [siehe Bild]

 

Diese Lavakugeln haben richtig BUMMS!

 

Ihr solltet eure Pikmin mit den Kugeln separat anwählen, weil sie ebenso eure Pikmin töten, solltet ihr die Dinger werfen. Da ihr rechts aber noch nicht weiter kommt, müsst ihr erst einmal links durch den Tunnel laufen. Von dort kommt ihr zu einer Art Treppe.[siehe Bild] Zudem rollen die ganze Zeit Steine von oben herunter


Die Stelle ist nervig! Bleibt am besten Innen, um nicht getroffen zu werden!

 

Werft zwei Captains nach oben und nehmt ganz viele Pikmin mit, vor allem Fels-Pikmin. Bewerft oben das Rüsselvieh mit euren Fels-Pikmin und holt euch anschließend die Frucht. Seid ihr näher an dem Vieh dran, solltet ihr übrigens sofort die Pikmin werfen, weil der Wurm nämlich seinen Schlund auf euch ausrichtet und auf jeden Fall eine Felskugel nach euch schmeißt.

Ihr erhaltet als Belohnung eine Frucht und könnt nun auf die andere Seite. Leider ist die Brücke dort noch nicht fertig.

Links findet ihr aber schon die ersten Brückenteile. Danach war mein Tag auch schon vollendet.






Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Echtzeit-Strategie
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
26.07.2013
Spielinfo Bilder Videos

Pikmin 3
Ab 49.99€
Jetzt kaufen

Inhaltsverzeichnis