Tag 39: Fluss der Veränderung: Noch 4 Früchte zu sammeln! - Komplettlösung & Spieletipps zu Pikmin 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Tag 32: Garten der Begegnung: Schlammstampfer


Der Schlammstampfer ist riesig!!!

 

Der Schlammstampfer:

Der Schlammstampfer ist der bisher schwierigste Gegner und zwar mit Abstand! Dies macht nicht nur die Größe, sondern auch die Fähigkeiten! Ist der Koloss am stehen, müsst ihr seine Füße angreifen! Konzentriert euch am besten auf einen Fuß und wartet bis er umfällt. Vorher passt ihr einfach auf, dass ihr nicht von seinen Stampfern erwischt werdet.

Ist der Riese am Boden, werft ihr eure Steinpikmin auf den Kristall. Dadurch zerbricht er irgendwann! Ihr solltet nun aufpassen, dass ihr der Zunge mit einer Ausweichrolle ausweicht! Kommt die Zunge, wird er alle in seiner Nähe verschlingen und das zieht bei einem Mal schon ungefähr 20 Pikmin, wenn es schlecht läuft. Ist das rote Etwas schließlich freigelegt, solltet ihr das Ding angreife, wenn es am Boden liegt! Merkt euch aber, dass die Zunge nach wenigen Sekunden Schaden sofort ausgefahren wird. Wenn ihr etwas Nektar zur Verfügung habt, bringt es das hier auch.

Also entweder ihr knackt den Kerl direkt an einem Tag, oder halt nicht. Ich habe über zwei Tage verteilt gegen den Kerl gekämpft. Anschließend könnt ihr Olimar, das Überbleibsel des Monsters und die Frucht zurück zum Raumschiff tragen. Folgt den Kerlen, denn das sollte der Großteil eurer Pikmin sein.

Danach blieb mir an dem tag sowieso nicht mehr so viel Zeit übrig, daher habe ich meine Pikmin von ein paar Nektarbeeren sammeln lassen. Danach war der Tag auch schon vorbei!




Tag 33: Eisöde der Verwirrung: Noch fünf Früchte im Eis

Zwar ist der Turm der Einsamkeit freigeschaltet, allerdings wollte ich vor dem großen Finale noch die restlichen Früchte sammeln! Also ging es zurück in die Eisöde der Verwirrung! Als erstes geht es dem Busch an den Kragen, den ihr vielleicht schon gesehen habt! Geht also zu den Sprungpilzen zurück und werft vor allem gelbe Pikmin auf die andere Seite! Diese töten dann die Hunde und ihr könnt in aller Ruhe die Strohballen wegtragen [siehe Bild]

Tragt das Stroh weg und ihr bemerkt...

 

...das es nur dazu dient wieder auf die Anhöhe zu kommen, ohne die Pilze zu benutzen. Das Wort nur ist vielleicht an dieser Stelle deplatziert. Lauft ihr nämlich den schmalen Weg weiter, kommen euch auf einmal wieder Schneebälle entgegen. Um dem zu begegnen, müsst ihr in den Wandkuhlen verschwinden. Es gibt genau zwei Kuhlen und beide müsst ihr nutzen, wenn ihr nicht komplett zurückgeschleudert werden wollt. Wenn einige Pikmin weggerollt werden, sollte dies kein Problem sein, denn ihr habt sicher noch genug, um den Wurm zu killen! Dann holt eure Fels-Pikmin und haut den Fels zu Brei und holt euch Frucht Nr. 1. Fehlen noch 4!

Die andere seht ihr aber direkt, wenn ihr neben der Frucht steht und auf das Wasser seht! Dort hängt wohl eine Tomate. Holt euch also 50 Wasserpikmin und 50 Flügel-Pikmin und geht nach links (von der Zwiebel aus gesehen). Dabei kommen euch einige Wasserläufer entgegen, die aber kein Problem darstellen sollten, da ihr ja Flügel-Pikmin mitgenommen habt!


Da hängt die Tomate, aber da sind auch Wasserläufer! Sollte mit 5ß pinken Pikmin aber zu schaffen sein!

 

Dann ist der Tag nach zwei Früchten auch wieder beendet! Fehlen noch 3 Früchte in diesem Bereich!





Tag 34: Eisöde der Verwirrung: Noch drei Fürchte im Eis

An diesem Tag geht es wieder auf Früchte-Jagd. Drei Früchte sind noch übrig. Als erstes schnappt ihr euch nur Wasser-Pikmin und Flügel-Pikmin! Direkt im Wasser vor der Drake seht ihr nämlich eine Lehmwand, die ihr mit euren blauen Pikmin einreißen könnt. Mit den pinken Pikmin kümmert ihr euch um die Wasserläufer! Holt euch hinter der Wand die Zitrone und lasst sie zum Raumschiff fliegen! Nur noch zwei Früchte!

Nun sucht ihr auf eurem Gamepad nach einer Traube im unteren Segment der Karte, innerhalb einer Höhle. Bitteschön, hier ist sie! [siehe Bild]

 


Lasst eure Pikmin die Trauben von der Erhöhung holen!

 

Anschließend stürmt ihr mit euren Pikmin in die Höhle mit den ganz vielen Pyrokriechern! Nehmt als rote Pikmin mit, vergesst aber auch nicht, Flügel-Pikmin mitzunehmen. Mit diesen könnt ihr dann nämlich das Tor öffnen, welchem ihr begegnet! [siehe Bild]





Dieses Tor kriegt ihr wie gewohnt nur mit euren Flügel-Pikmin geöffnet!

 

Dahinter befinden sich nun einige Punktkäfer in klein und einer sogar in groß. Zudem gibt es wieder Rüsselignis. Gut das ihr viele Feuer-Pikmin mitgebracht habt. Im hinteren rechten Bereich entdeckt ihr dann die letzte Frucht. Der Tag war zwar zu Ende, allerdings habe ich am anderen Tag eh nicht mehr viel gemacht, außer die Frucht zu holen. Daher muss ich den nächsten Tag nicht beschreiben! Ihr müsst allerdings aufpassen, das die Frucht sicher ankommt. Erledigt also Pyrokriecher, Rüsselignis und alle anderen Viecher auf dem Weg, damit die Frucht auch ankommt. Wenn ihr wollt könnt ihr es so machen wie ich und noch ein paar Beeren holen, die euch wieder etwas Nektar einbringen. Ihr findet die Pflanze wie gehabt auf dem zerstörten Blumentopf, rechts neben der Stadthöhle, wenn ihr von der Brücke aus guckt!

 

Damit ist die Eisöde der Verwirrung ABGESCHLOSSEN! Ebenso wie der Garten der Begegnung, solltet ihr alles gemacht haben wie ich!




Tag 35: Wald des Anfangs: Noch 9 Früchte und die Krabbe mit Schere

Damit die ganze Fruchtsammelei schneller voran geht, habe ich mein Team aufgeteilt! Das müsst ihr nicht tun, aber ich wollte so schnell wie möglich alle Früchte sammeln! Mit Alph und einer kleinen Truppe ging es zum Wasserfall! Rechts davon könnt ihr eure blauen Pikmin hochwerfen. Dort ist eine Ast! Eure Pikmin nutzen diesen und kommen sicher zur Frucht und tragen sie Heim! [siehe Bild]

Erste Frucht....

 

Die zweite Frucht findet ihr auf dem Weg nach der Brücke. Guckt ihr rechts auf eine kleine Insel seht ihr ein Datenpaket und eine Kirsche. Lasst ein Flügel-Pikmin die Kirsche sicher zur Drake tragen! [siehe Bild]


,zweite Frucht...

 

Mit allen zusammen geht ihr dann zum Strand und besiegt die Rüsselignis! Anschließend kümmert ihr euch mit euren blauen Pikmin um den Orcalog und die Krabbe. Auch eure Flügel-Pikmin helfen dabei! Habt ihr alle besiegt, geht’s auf die andere Seite, wo ihr eine Banane im Sand findet! Die Krabbe lässt übrigens, wenn sie tot ist, auch noch eine Frucht fallen! Das ist ja unfassbar! Vier Früchte an einem Tag!


..und die dritte Frucht! Hier lebt allerdings die Krabbe noch!

 

Danach war der Tag zuende!

 



Tag 36: Wald des Anfangs: Noch 5 Früchte

Und weiter geht es auf unerbittliche Früchtejagd! Die erste angepeilte Frucht liegt direkt neben den Nektarbeeren, wie ihr auf dem Bild unten sehen könnt. [siehe Bild]

Holt euch die Frucht....es bleiben noch 4 Früchte!

 

Ihr findet eine am Strand, wo sie unnatürlich hoch über dem Sand hängt. Ebenfalls seht ihr eine Plattform. An diese Frucht ran zukommen ist knifflig. Stellt erst einmal ein paar Pikmin, am besten Gelbe, auf die untere Plattform. Dann geht ihr genau hier hin! [ siehe Bild] Ihr seht oben rechts hinter dem Blatt den Pilz? Ja! Dann werft eure gelben Pikmin auf ihn. Sie stehen anschließend auch auf einer Plattform.


Werft eure Pikmin auf den versteckten Pilz in der rechten Ecke!

 

Ihr braucht mehr gelbe Pikmin auf der oberen Plattform, dadurch geht diese runter und die andere geht hoch. Ist dies geschehen, geht ihr mit dem Captain von der Plattform und durch den Baumstumpf! Ja, da könnt ihr durch gehen! Dann stellt ihr einen Captain und einige Pikmin auf die obere Plattform, die nun ja wieder unten ist, und stellt auf die untere Plattform nun mehr Pikmin als oben! Dadurch geht nun die obere Plattform samt Captain nach oben und ihr könnt eure Pikmin über die Wurzel auf den Baumstumpf bringen. Dort werft ihr eure Pikmin auf die Frucht und tragt sie heim! Ihr braucht mindestens 10 Pikmin, um die Frucht von da oben herunterzuholen!

Anschließend geht ihr bitte noch einmal nach oben! Lasst also alle Pikmin dort oben, die dort eh stehen und versucht so viele wie möglich noch hochzubekommen! Springt dann in das Loch im Baumstumpf auf der rechten Seite!


Hier könnt ihr runterspringen....

 

...und gegen eine schwache Klebequalle kämpfen. Macht sie einfach fertig, indem ihre Pikmin auf sie werft, egal welche! Anschließend schnappt ihr euch den Nektar und die Himbeere. Nun bleiben nur noch 2 Früchte!

 



Tag 37: Wald des Anfangs: Noch 2 Früchte!

Die erste Frucht findet ihr, wenn ihr vom Raumschiff aus über die Pappschachtel lauft, die dort , davon gehe ich aus, bereits liegt! Ihr braucht aber auch gar nicht hochzulaufen und eure Pikmin nach unten zu werfen, wie ich, ihr könnt auch einfach unten durchlaufen. Nehmt ausschließlich 100 blaue Pikmin mit!


Macht euch nicht die Mühe wie ich! Geht einfach unten durch!

 

Reißt die Lehmwand nieder und betretet das nächste Areal, welches wieder verdächtig nach Bosskampf aussieht! Und ja, es kommt ein Boss und der liegt genau in der Mitte. Es ist der Panzerstelzer! Ich rate euch vorher, eure ganzen Wasserpikmin in Fels-Pikmin umzuwandeln, oder zumindest soweit, wie es die Pflanzen zulassen, die an den Rändern sind! Fels-Pikmin werden nämlich nicht zerquetscht, während die blauen Pikmin sofort sterben. Sonst heißt es hier nur eure Fels- Pikmin auf den Endgegner zu werfen! Ist die Schale down, könnt ihr wenn ihr wollt auch eure blauen Pikmin einsetzten! Nektar ist natürlich wie immer sehr förderlich!

Ist der Kampf erledigt, holt euch die Frucht und bringt sie zurück zur Drake! Die letzte Frucht findet ihr nun unter einem Zupfkraut. Geht ihr zur Zwiebel zurück und dann rechts die braune Brücke entlang, seht ihr links neben der Brücke eine Öffnung in der wand. Dahinter befindet sich viel Platz und einige Viecher. Und unter dem Zupfkraut findet ihr eine Frucht!



Tag 38: Fluss der Veränderung: Noch 9 Früchte!

Nun geht die Fluchtsammelei am Fluss der Veränderung weiter! Hier fehlten mir noch ganze 11 Früchte, also hatte ich etwas mehr als 1/3 gefunden! Schlecht! Daher ging es am ersten Tag hier auch direkt einmal rund. Ich habe meine ganze Truppe übrigens aufgeteilt und auf der Karte nach fürchten gesucht.

Eine Gruppe geht durch die zerstörte Felswand neben der Zwiebel und den Pappkarton hoch. Links findet ihr eine Frucht, die ihr mit gelben Pikmin erreichen könnt. [siehe Bild]

Frucht Nr.1.....

 

Alph hingegen war auf dem Meeresgrund unterwegs. Geht einfach zum Wasserfall, wo alle Seerosen herunterfallen und holt euch die einsame Frucht davor![siehe Bild]


...Frucht Nr.2.....

 

Meine Brittany war mit den Flügel-Pikmin unterwegs und hat die Seerose auf die andere Seite genommen. Dort an der Brücke gibt es ein Zupfkraut, wo ihr eine Frucht hervorbringt! [siehe Bild]


….Frucht Nr.3....

 

Anschließend holt ihr euch an der letzten Frucht die Lavakugeln von der Konservendose. Damit geht ihr in das benachbarte Areal und lauft oben rechts in die Ecke, wo ihr eine Steinwand findet oder bereits vorher entdeckt habt. Holt euch die Frucht mit mindestens Kugeln!


...und Nr. 4.

 

Als nächstes geht mit euren Wasserpikmin und einem Captain eurer Wahl wieder in Richtung Pappkarton (also von der Zwiebel aus) und dann nach links ins Wasser. Lauft dann nochmal links und dann direkt rechts. Ihr findet einen Weg, wo ihr hochgehen könnt und findet einen Traubenzweig! [siehe Bild]

 


Und die fünfte Frucht!

 

Was für eine unglaubliche Ausbeute an diesem Tag! Fünf Früchte! Es fehlen also nur noch 4!

 



Tag 39: Fluss der Veränderung: Noch 4 Früchte zu sammeln!


Diese Frucht hier...

 


findet ihr im zweiten Abschnitt. Geht also von der Zwiebel aus über die blaue Brücke, lauft über den Pappkarton und lauft im zweiten Abschnitt einfach geradeaus ins Wasser. Dort findet ihr ein paar Gegner, aber auch die große Frucht.


Anschließend geht es nochmal in die Höhle unterhalb der Konservendose! Dort könnt ihr nämlich hinten rechts in der Ecke drei Himbeeren finden! Sehr geil! Und damit habt ihr alle Früchte hier gefunden!




Tag 40 - 42: Turm der Einsamkeit: Finale

Nun kommt ihr zum letzten Gebiet! Folgt dem Weg nach oben und ihr findet Olimar, der von einer merkwürdigen goldenen Kreatur beobachtet wird. Geht ihr näher heran, verschlingt es Olimar und verwandelt sich in eine Kugel! [siehe Bild]

Was passiert jetzt mit Olimar?

 

Ganz einfach! Ihr zerstört dieses Etwas und rettet ihn! Nun wird sich Brittany mit fünf Pikmin ihm annehmen! Folgt ihr in die Höhle und macht euch bereit! Denn plötzlich taucht hinter euch eine Materienwurst auf, die euch von nun an verfolgt. Sie ist langsam und nicht allzu dick, außerdem könnt ihr eure Pikmin mit der Pfeife retten, sollten sie ein gesaugt werden!

Trotzdem solltet ihr dem Weg folgen, bis ihr in einen Hohlraum kommt. Von dort geht ihr rechts weiter, wo ihr nun auf Punktkäfer trefft! Besiegt schnell die Käfer und macht die Lehmwand hinter ihnen platt! Habt ihr nicht genug Zeit, bevor euch die Materie erreicht, solltet ihr einfach nochmal eine Runde laufen! Geht dann hinter das Vieh und ihr könnt es besiegen, sofern es Farbe annimmt! Dies passiert, wenn er Olimar ein gesaugt hat! Dann habt ihr auch erst einmal etwas Ruhe, bevor es wieder auftaucht!

Auf dem Weg durch die verwirrenden Gänge der Höhlen könnt ihr jede Sorte Pikmin gebrauchen! Ihr kommt nämlich vor dem Bild unten an einigen Feuerignis vorbei, auf der anderen Seite der Brückenteile befindet sich außerdem noch ein Elektrohund!


Hier liegen Brückenteile herum, die ihr unbedingt braucht! Holt euch die Teile, indem ihr hinten rum geht, oder den Kristall mit euren Fels-Pikmin zerstört!

 

In dem Rundgang um die Brückenteile findet ihr außerdem noch ein Erdloch, wo ebenfalls noch einmal einige Brückenteile zu finden sind! Falls ihr euch verirren solltet, nehmt einfach die Karte hinzu! Habt ihr die Brücke aus den Teilen zusammengebaut, könnt ihr sie nun Überqueren und geradeaus in eine Höhle gehen! Dort lauft ihr rechts den Hügel hoch und verschafft euch erst einmal ein wenig Licht! [siehe Bild]


Werft 10 Pikmin in den Stromkreis!

 

Anschließend wird die Höhle etwas erleuchtet und ihr seht links von euch eine nicht fertige blaue Brücke! Die teilen findet ihr alle auf der rechten Seite! Eine vor und eine hinter der Lehmwand! Ihr bewegt euch dann übrigens im Kreis! Passt dabei auf, dass die Pikmin nicht in die falsche Richtung laufen, sonst laufen sie noch aus versehen dem Materienmonster in die Hände!

Ist die Brücke trotzdem fertig und überquert sie! Dann geht ihr über die bereits gewachsenen Pflanzen und werft einen Captain samt gelber Pikmin auf die andere Seite! Dort schließt ihr den Stromkreis und bringt wieder neue Pflanzen zum Vorschein, mal abgesehen davon, dass es Licht gibt!

Anschließend geht ihr unter dem Spinnennetz durch und folgt dem Weg nach rechts! Brittany kündigt es schon an: „Endlich ein Weg nach draußen“! Aber natürlich musste kommen, was kommen muss! Die Materie lässt euch nicht so einfach gehen! Der Endkampf beginnt!


Die Materie am linken Bildschirmrand lässt euch nicht gehen!

 

Endkampf gegen Plasmagespenst:

Also zum Anfang des Kampfes sollte euch klar sein, dass ihr direkt neben eurer Basis liegt und nicht mehr soweit laufen müsst! Daher könnt ihr euch auch immer wieder neue Pikmin holen, wenn ihr wollt und nach Ende des Tage sofort wieder in den Kampf einsteigen!

Aber jetzt zum Wesentlichen: Wie macht ihr das Ding fertig! Also erst einmal zu den Angriffen es Gegners! Das Ding wird sich immer vor euch stellen und seinen Arme anspitzen, um diese dann auf euch herab sausen zu lassen! Ihr weicht diesen Angriffen einfach aus!

Währenddessen werft ihr eure roten,blauen oder gelben Pikmin auf das Vieh und bekommt so einige Brocken von dem Ding auf den Boden! Greift diese seperat mit euren Pikmin an und ihr seht, wie das Ding Leben verliert!

Der richtige Schaden entsteht aber erst später, wenn das Ding seinen Würfel hervorzaubert! Dieser Würfel wird immer von einer Schutzhülle umgeben, wie z.B. von einer Elektrosphäre! [siehe Bild]



Die Elektrosphäre schützt den Würfel!

 

In diesem Fall müsst ihr in einem ruhigen Moment eure Elektro-Pikmin auf den Würfel werfen! Sind einige auf ihm, erleidet das Ding schnell Schaden. Es gibt auch andere Hüllen, wie den Glasblock oder eine Wassersphäre! Werft dann Fels-Pikmin, bzw. Wasserpikmin auf den Würfel!

Dann fängt das Ding auch noch an zu fliegen! Hier sind nun eure Flügel-Pikmin an der Reihe, die ihn in der Luft angreifen können!

Anschließend tauchen sogar mehrere Würfel mit Schutzschildern auf! Es ist natürlich klar, dass Pikmin, die nicht dieses Element bzw. diese Eigenschaft haben, im Radius des Schildes sterben, daher solltet ihr aufpassen!

Umso länger ihr damit wartet, die Würfel anzugreifen, umso mehr regeneriert sich das Vieh! Wenn es später sogar 3 Würfel erzeugt, müsst ihr schnell so viele von ihnen ausschalten wie möglich, denn mit jedem Würfel heilt sich das Ding!

Ist das Gespenst dann aber endlich hin, habt ihr das Spiel abgeschlossen, den Überlichtschlüssel erhalten und, wenn ihr alles gemacht habt, was ich auch gemacht habe, alle Früchte gefunden!

 




Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Echtzeit-Strategie
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
26.07.2013
Spielinfo Bilder Videos

Pikmin 3
Ab 49.99€
Jetzt kaufen

Inhaltsverzeichnis