Mission 6: Seelen für Death befreien - Komplettlösung & Spieletipps zu Deadpool - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Mission 6: Seelen für Death befreien

Klettert an euren Gedärmen hoch und kümmert euch dann mit Fernwaffen um die Feinde. Ihr werdet zerstückelt und trefft Death auf einer feschen Party. Sie erzählt euch, dass Sinister wohl Mutantenleichen exhumiert und ihre DNA sammelt. Ach ja, sie schickt euch auch ins Leben zurück!


Die Lore kommt allerdings nicht durch das Tor! Wir haben ja gelernt, dass es dafür einen Hebel gibt. Geht also rechts am Tor vorbei und von dort kommt ihr dann nach links oben. Zieht den Hebel und geht unten zur Lore! Die Truhen sind wertlos.


Nach der Fahrt mit den Skeletten findet ihr Cable und einige Feinde vor einer Tür und müsst kämpfen.


 



Auf der Fahrt könnt ihr Skelette kalt machen!


 


Anschließend steht ihr vor drei Statuen, die alle ein anderes Portal öffnen. Ich habe sie in dieser Reihenfolge gelöst, von links nach rechts:


 


„Nicht hören“:


Erst einmal müsst ihr hier gegen ganz viele Gegner kämpfen, die durch einen Schurken gestärkt werden. D.h. ihr bekommt viel Leben abgezogen, wenn ihr es nicht richtig macht. Anschließend werden Fässer von oben herunterfallen und ihr müsst ihnen ausweichen. Schnappt euch eure Pistolen und schießt auf die Fässer, um sie in eurer Nähe zu vernichten. Anschließend tauchen noch mehr Gegner auf, mit Angriffs- und Verteidigungsbonus. Kämpft euch anschließend oben durch den Raum und fahrt mit dem Aufzug hoch. Vor dem grünen Tor sind noch ein paar Gegner, die gerne Kamikaze spielen wollen. Besiegt sie und zieht am Hebel. Danach geht’s in einen Raum, wo wieder viele Gegner auf euch warten. Die Kerle in den Wänden tauchen auch wieder auf und bewerfen euch mit violetten Kraftkugeln. Zeitraubend aber nicht schwierig.


Geht anschließend rechts in den Raum, dessen Tore nun grün sind. Dort findet ihr in den Ecken einige wichtige Punkte, mit denen ihr schöne Verbesserungen kaufen könnt. Zudem trefft ihr aber natürlich wieder auf unzählige Feinde, bis Death euch sagt, dass ihr ihr folgen sollt. Macht dies und bleibt dabei in ihrem Licht. Geht also in ihrem Tempo vorwärts. Besiegt den einen Gegner und springt am Ende über die Lava und in das grüne Loch.


 




Plötzlich bewegt ihr euch nur noch in einer 2D-Welt!


 


Nutzt den Wandsprung und klettert nach oben. Passt nun auf die Speere auf und wartet, bis sie nicht mehr herausschießen. Danach werdet ihr zudem noch mit einem Totenkopf beschossen, dem ihr auch ausweichen müsst. Danach geht’s an den Skeletten vorbei zum ersten Hebel. Dadurch öffnen sich die Tore, wenn ihr Punkte wollt, könnt ihr aber die Skelette aufs Korn nehmen. Anschließend zieht ihr den zweiten Hebel und lasst damit Plattformen erscheinen. Springt über diese und zwar schnell, denn sie verschwinden nach einer Berührung nach wenigen Sekunden. Springt rechts mit einem Wandsprung nach oben und nutzt den Teleport um sicher auf einer festen Plattform zu landen. Nun könnt ihr ganz links die lange Wand hochspringen oder ihr geht mit Zwischenschritten in der Mitte entlang und holt euch ein paar mehr Punkte. Auf jeden Fall müsst ihr oben den Hebel ziehen und durch das Tor gehen.


 



Ihr seid noch nicht fertig! Weicht hier den Feuerkugeln aus!


 


Im nächsten Areal müsst ihr nun erst einmal den Feuerbällen ausweichen, die aus dem Boden schießen. Dann kommt ein Endgegner. Ihr müsst hier die Fässer gegen ihn kicken. Geht dafür einfach links neben diese und ihr kickt sie gegen ihn. Anschließend habt ihr den Level überstanden und eine Seele gerettet. Ihr kommt zurück und müsst mit Cable ein paar Gegner plattmachen. Stellt dann die Seele auf das Plateau und geht zur nächsten Statue.


 


„Nichts sehen“:


Springt über die Teile des zerstörten Weges, dann links nach unten und über Wandsprünge an der grünen wand nach oben. Folgt dem Weg und springt nun über zerstörte Treppenstücke. Ihr kommt in einem Raum mit viele Gegnern raus, die wieder mit unterschiedlichen passiven Fähigkeiten ausgestattet werden.


Habt ihr alle erledigt, müsst ihr in den dritten Abschnitt dieses Areals. Der Erste ist der, in dem ihr ankommt. Der Zweite ist der Abschnitt zu dem ihr kommt, wenn ihr durch das flache Tor geht, und der dritte Abschnitt ist der, zu dem ihr kommt, wenn ihr über die Brücke lauft. Dort taucht Death mit einem Boot auf, sofern es nicht zu arg verbuggt ist. Bei mir erschien sie erst nach circa zwei Minuten Herumlaufens.


 



Das ist etwas verbuggt! Lauft einfach etwas am Wasser rum und wartet bis Death auftaucht!


 


Steigt dann ins Boot und erlebt wieder ein typische Deadpool-Erlebnis.


Ihr landet bei einer weiteren Truhe, könnt diese aber nicht öffnen. Springt daher nach links und geht zu einer der Prüfungen.


 


1. Von Deadpoolio erhaltet ihr eine Aufgabe und zwei aktivierte Felder. Das links macht euch klein, dass rechte Feld macht euch groß. Holt euch erst die Truhen mit beiden Erscheinungen und bleibt dann groß, um den Hebel umzulegen. Werdet nun klein und schlüpft durch das Tor.


 


2. Kämpft gegen den Kerl, der euch beim Casting für das Spiel ausstechen wollte und redet mit Deadpoolio. Entscheidet euch für eine dämliche Sache und ihr seid der Auserwählte, weil er eure Gedanken nicht lesen kann.


 


3. Schnick-Schnack-Schnuck mit verschiedenen Sachen: Wählt in dieser Reihenfolge Papier, Cowboy, Fuß, Mensch, Feuer.


Kehrt dann zurück und bergt den zweiten Geist. Danach müsst ihr Cable wieder helfen ein paar Minions loszuwerden. Geht dann zur letzten Statue, nachdem ihr den violetten Geist eingetragen habt.


 


„Nichts sagen“:


Ihr befindet euch am Ticketstand vor einer Achterbahn. Zeigt Geduld oder unternehmt was, damit es schneller geht. Ihr kommt dann mit eurem Gefährt zu einer Railshooter-Sequenz. Ballert auf die Schilder der Frauen und erledigt die Dämonen. Hinter dem zweiten Vorhang ballert ihr einfach auf alles und hinter dem Dritten auch. Manche Gegner kommen auf euch zu oder schießen mit Lasern, diese solltet ihr zuerst ausschalten. Macht außerdem alles, was unten angezeigt wird. Haltet zwischendurch RT gedrückt und es kommt eine Flut von Bällen aus eurer Kanone.


 



Hier wird mal geballert! Hirn aus, Wumme an!


 


Danach ist das Kapitel auch schon geschlossen und ihr müsst in der „Realität“ wieder mit Cable gegen Gegner kämpfen. Geht dann nach oben auf die Plattform und stellt die dritte Statue hin. Dann habt ihr den Teil auch wieder geschafft!


 


 


 


 


 


 



Mission 7: Wolverine hinterher

Wolverine lebt noch! Wie schön! Und er möchte euch nun helfen und eilt voraus. Ihr geht erst einmal in die Mitte und springt dort mit einigen Wandsprüngen nach oben. Besiegt die Frauen und den fliegenden Typen, geht dann nach rechts und folgt dem Weg, der einbricht. Nun müsst ihr euch wieder mit zwei Klötzen battlen. Dann geht’s auf der rechten Seite über die Trümmerteile eine Etage nach oben, wo ihr erneut auf Gegner trefft. Besiegt sie und geht an den Schaltern vorbei. Springt links über den Träger nach unten und springt danach hinter der Ecke wieder nach oben. Ihr könnt nun stealthy alle Gegner besiegen oder ihr macht einen auf Rambo. Da ein großer, blauer Gegner dabei ist, ist die Rambomethode irgendwann eh von Nöten. Im nächsten Raum geht’s auch direkt weiter.

 

Hier könnt ihr erneut leise vorgehen, wenn ihr von oben kommt und nicht durch die Löcher fallt!

 

Auch diesen Raum könnt ihr leise durchqueren, wenn ihr kein Aufsehen erregen wollt. Tötet den Kerl da Vorne und verlasst dann das Gebäude durch das Tor unten links. Werdet ihr gesehen, könnt ihr trotzdem noch ein paar Punkte holen. Aber passt auf, die Kerle machen in der großen Gruppe richtig deftig Schaden. Springt anschließend zu dem anderen Bürogebäude und geht rechts die Treppe hoch. Oben angekommen erwarten euch auch schon ein paar Gegner auf der rechten Seite. Ihr könnt euch, wenn ihr den Dicken besiegt habt, zur Abwechslung ja auch mal seine Knarre schnappen, mit der ihr die Gegner um euch herum einfriert.

Geht dann den Weg entlang und geht in das Gebäude, wo ihr wieder – ÜBERRASCHUNG!!! - attackiert werdet! Am Ende steht ein Generator. Aktiviert ihn und verteidigt euch aus der Entfernung vor den Kamikaze-Vampiren. Dann geht’s durch das zerstörte Büro durch die Bürokomplexe, die Wand hoch und an dem Hund mit dem Auto vorbei zu noch mehr Feinde, die auf euch warten.

Sie warten aber erst oberhalb der zweiten Treppe auf euch. Folgt dem Weg und ihr kommt zu einer Tür.

 

 


Was kommt denn jetzt!

 

Plötzlich öffnet Deadpool die Tür und ballert in altbekannter Bullettime-Manier alles nieder, was ihm im Weg steht. Dann werden auch noch die zusätzlich verstärkten Feinde beseitigt. Geht dann durch die Tür und nach oben und ihr findet ein Moped, was sofort mal getunt wird. Danach gibt es ein paar kleine Rückblenden, für die ihr nur LB benutzen müsst. Im nächsten Moment sieht man, wie die Vorbereitungen Früchte tragen.



Mission 8: Sinister finden und erledigen

Nun habt ihr es fast geschafft und Sinister gefunden. Springt über die schwebenden Steine und teleportiert euch am Ende auf das Festland. Nun kümmert euch wieder um die schwachen Minions. Anschließend geht ihr in die Mitte unter den Pavillon und springt über die Steine weiter, zu den Kerlen, die euch schon aus der Entfernung begrüßen.

 

Bewegt euch über die Steine zu den nächsten Feinden!

 

Macht die Störenfriede natürlich genauso fertig, wie ihre Vorgänger. Überall um euch herum stehen Feinde auf erhöhten Positionen und feuern auf euch, daher werden eure Fernkampfwaffen hier sehr gebraucht. Passt vor allem auf euer Leben auf, denn das kann hier schon mal sehr schnell weg sein, wenn ihr nicht rechtzeitig den Rückzug antretet. Euer erster Rückzugsort befindet sich in einer Höhle rechts von den Plattformen, die ihr oben auf dem Bild seht. Habt ihr dort alles geräumt, lasst dort das Leben erst einmal regenerieren. Von dort könnt ihr auch erst einmal wunderbar alles töten, was ihr sehen könnt, ohne euch auf freies Feld zu begeben.

Ist die Zeit gekommen, springt ihr über die Plattformen und kommt links auf der Ebene heraus, von der ihr die ganze Zeit beschossen werdet. Metzelt euch durch und springt über die nächsten Plattformen weiter in Richtung Zitadelle. Auf der nächsten großen Fläche stellen sich euch wieder ein paar Pfeifen in den Weg. Es geht immer weiter über Plattformen mit dem Teleport zu neuen Feinden, bis diese Freunde auf dem Bildschirm erscheinen.

 

Das ist jetzt nicht so einfach, wie es nicht aussieht!

 

Nutzt erst mal euer ganzes Momentum, um die Kerle stark zu schwächen. Ihr merkt wieder schnell, dass die Klötze nicht schnell down gehen wollen und das ihr unfassbar schnell getötet werdet bzw. Schaden erleidet.

Ich rate euch einfach die ganze Zeit in Bewegung zu bleiben und aus der Entfernung anzugreifen. Zwischendurch könnt ihr dann nochmal euer Momentum einsetzten. Nehmt so jeden einzelnen Kerl auseinander. Macht danach noch die kleinen Gegner platt. Das könnte schon so zwanzig Minuten von eurer kostbaren Zeit in Anspruch nehmen. Ihr müsst jeden Gegner besiegen. Kehrt ihr dann in die Mitte der Kampffläche zurück, kommt noch eine Welle. Es wird euch in diesem Kampf jeder einzelne Gegnertyp entgegengeworfen, von Kamikazesprengern bis hin zu blauen, roten und andersfarbigen Riesen, die euch alle an die Wäsche wollen.

Und es wird noch dämlicher. Als sei das alles nicht schon genug gewesen, tauchen nun auch noch Blockbuster, Vertigo und die andere Frau auf, und ihr müsst alle auf einmal besiegen. Macht es wie bei den anderen Gegnern und lauft weg. Ballert aus der Entfernung drauf und packt eure Momentum-Moves aus. Vertigos Verwirrung sollte nicht zu schlimm sein und wenn ihr euch ordentlich in den Ecken regeneriert, solltet ihr überleben. Vergesst nicht, dass ihr Blockbuster betäuben könnt, wenn ihr ihn mit B ausgekontert habt. Dann macht ihr ihm ordentlich Schaden. Im Allgemeinen heißt es aber eher: Fernkampf ist die beste Verteidigung.

 

Jetzt nur noch zwei Sinsters's besiegen!

 

Ist der Kampf gegen die drei beendet, taucht Sinster auf. Ach nein, er bringt sogar einen Klon mit in den Kampf. Macht bei beiden einen Momentum-Move und betäubt sie, anschließend könnt ihr einen Finsher ausführen und beide töten. (sofern ihr „Hinrichtung“ genommen habt) Aber natürlich war es das nicht! Es kommen zwei, später drei Klone. Sinister klaut euch übrigens Momentum. Besiegt sie auf die selbe Art und Weise und lasst euch nicht greifen oder langfristig malträtieren. Anschließend kommen vier von den Freunden auf euch zu, die ihr wieder einfach besiegen könnt. Und das war es dann auch schon! Was für ein schwacher Endkampf!

 

Das Spiel „Deadpool“ ist hiermit beendet.

 

 

 




Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Arcade-Action
Entwickler: High Moon Studios
Publisher: Activision
Release:
28.06.2013
25.06.2013
28.06.2013
20.11.2015
20.11.2015
Spielinfo Bilder Videos

Deadpool
Ab 29.49€
Jetzt kaufen

Inhaltsverzeichnis