Die verlorene Festung - Komplettlösung & Spieletipps zu Dark Souls 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Die verlorene Festung

Es sollte erwähnt werden, dass das Schiff einer von zwei Wegen zur verlorenen Festung ist. Allerdings ist dieser der leichtere, für den anderen müsst ihr den Verfolger besiegen und dann euch mit dem Vogel hinfliegen lassen. Der Verfolger ist allerdings ungleich stärker als die Dehnwache. Lauft vorsichtig den dunklen Steg entlang und steigt  in der Höhle in den Aufzug. Oben angekommen, geht ihr zuerst in die hintere Zelle und plündert die Leiche. Lauft die große Treppe hoch und achtet auf die letzte Zelle links wo das erste Leuchtfeuer des Gebiets ist. Ihr trefft auf der Zinne wieder auf einen Heide-Ritter, der den Heide Speer fallen lässt und 3000 Seelen bringt. Auch wenn er von selber nicht angreift, sollte man sich dies nicht entgehen lassen. Er hat keine besonderen Fähigkeiten und wird durch einen Block ins Taumeln gebracht. Lasst euch aber nicht von einer Combo treffen sonst findet ihr auch gegen ihn ein schnelles Ende.

Lauft zum zerstörten Teil der Mauer und lasst euch runter, am Ende in den Trümmern liegt eine Leiche zum plündern. Lasst euch nun in den Hof hinab, wo ein neuer Gegner auftaucht mit einer Gleve, er ist groß und sehr langsam. Passt auf wenn er seine linke Hand zum greifen ausholt, rollt dann schnell weg.

Hier habt ihr die Wahl zwischen zwei Wegen. Einer ist neben dem zerstörten Teil der Mauer von dem ihr gekommen seid, verdeckt von ein paar Holzlatten die ihr zerschlagen könnt, der andere ist der offensichtliche durch die Gasse links. Aber es gibt noch ein Geheimnis: Lauft links durch die enge Gasse am Haus vorbei und holt die Estus- und Titan-Scherbe aus der Kiste.

Lauft links rum und erledigt den Hund, zieht den Hebel und zwei weitere greifen an. Nun passt an der nächsten Treppe auf wo der Riese ein Explosivfass runter rollen lässt. Wenn das Explosivfass die Mauer hinter euch trifft, legt sie ein Leuchtfeuer frei. Lockt ihn zurück auf den breiten Platz und erledigt ihn dort wo die Gefahr vor seinem Greifen geringer ist. Hinter dem Leuchtfeuer steht McDuff der Glut haben will, aber ihr kommt erst später an den Gegenstand den er haben möchte um seine Schmieder zu eröffnen. Erst dann kommt ihr auch an die Kiste hinter ihm.

Oben auf der Zinne warten weitere Hunde, biegt rechts ab zu einer weiteren Leiche. Weiter oben auf der Zinne wartet der nächste Riese, lockt auch ihn weit zurück wo keine gefährlichen Löcher in der Mauer sind. Etwas weiter oben könnt ihr rechts auf den kleinen Balkon, öffnet die Tür zum Innenbereich und betretet kurz den Raum, sofort greifen drei Gegner an, lauft zurück und springt an der Öffnung auf die Zinne, lauft soweit zurück bis sie sich trennen und ihr sie einzeln abfangen könnt. Drinnen müsst ihr weitere Gegner rauslocken, am Ende wartet dann der Boss, aber es gibt vorher noch einiges zu entdecken.

Lauft in den großen Turm und ihr trefft eine alte Bekannte. Sie schenkt euch ein Menschenbild, sprecht mit ihr. Die Tür ist die Tür welche ihr öffnen könnt wenn ihr den Verfolger besiegt habt.  Am Turm rechts ist eine Leiter, ihr erreicht sie wenn ihr vorsichtig über die Mauer geht. Nehmt oben das Titanerz an euch.

Boss: Runenwächter Alessia, Ricce, Yahim

Wenn ihr den Raum betretet landet ihr zuerst auf einem Podest mit dem ersten Wächter. Erledigt ihn genau hier ohne runterzufallen, sonst müsst ihr euch allen drei auf einmal stellen was kaum machbar ist. Der Gegner kann allerdings selber runterfallen, wartet hier einfach oben weiter auf ihn und blockt den Schlag wenn er hochspringt. Wenn er erledigt ist springen die anderen beiden hoch, lasst euch nun hinab und nutzt den größeren Raum. Die Wächter selbst sind recht behäbig, achtet auf die Drehattacke und wenn sie zum Sprung  ansetzen, ansonsten haltet euch immer hinter ihnen und führt eure Schläge aus. Wenn sie ihre Sprungattacken ausführen brauchen sie einen Moment, nutzt dies um ein paar mehr Schläge anzubringen. Um den Kampf deutlich zu vereinfachen ruft euch das Phantom der Pilgerin Belleclaire herbei deren Symbol sich in der Zelle mit dem Skelett befindet.

Wenn sie besiegt sind seht ihr vielleicht schon die Spielernachrichten vor den Wänden. Drückt vor allen Wänden fleißig die Aktionstaste um die geheimen Gänge freizulegen. Bei einem geht die Leiter hoch zu einer Kiste, neben der Kiste ist eine weitere Geheimwand die zu einem Podest mit einer Leiche führt. Nun geht durch die Tür und die Treppe hoch, passt beim nächsten Durchgang auf ein Gegner wartet dahinter der eine Feuerfalle aktiviert und euch damit sofort erledigen kann. Im großen Raum dahinter ist ein weiteres Leuchtfeuer. Die Leiter hier führt ein in ein neues Gebiet.

Geht aber zuerst die Treppe hoch und passt auf die neuen Wächter auf. Sie sind immer noch langsam, aber können nun Feuerbälle werfen. Lauft zum Ende der zerstörten Mauer und plündert die Leiche am Rand. Lauft durch den Turme durch zur nächsten Zinne, erledigt den Großen und schaut an dem zerstörten Stück auf die Dächer.  Lauft drauf und haltet euch rechts zu einer weiteren Leiche. Springt nun auf die Dächer gegenüber und  lasst euch zu den Hunden runter. Erledigt sie und schlagt nun auf den Stein am Brunnen. Drei der Explosionsmonster werden hochgeholt. Erledigt sie so schnell wie möglich. Öffnet nun die Tür zum Gebäude und klettert rechts davon die Leiter hoch um zum Armbrustschützen zu kommen. Klettert nun im Innenraum die Leiter hoch und plündert die Leiche am Gitter. Im folgenden Raum müsst ihr im Dunkeln auf den Gegner warten, hier gibt es drei Schatzkisten für euch. Nun könnt ihr euch am Ende der Leiter wieder zum Leuchtfeuer fallen lassen.

Lauft wieder in den großen Turm zurück und die Treppe hoch. Hier ist ein großer Raum voller Explosivfässer. Hier befindet sich einer der Gegner die sich auf den Boden werfen und explodieren, was in diesem Raum tödlich sein kann. Erledigt ihn schnell und lauft weiter zu den Gittern. Öffnet das Tor und drei weitere dieser Monster erscheinen. Es gibt eine simple Taktik gegen sie, da sie mit einem Schlag erledigt sein sollten, wartet hinter einer Ecke und schlagt schnell zu wenn sie sich euch nähren. Wenn sie euch nicht sehen werfen sie sich nicht auf den Boden.

 Im Raum dahinter verstecken sich einige von ihnen in den großen Amphoren, treibt sie wie gehabt um eine Ecke und erledigt sie schnell. Nun stellt euch vor die Wand neben dem Käfig, hier geht ein Geheimgang weiter wie in dem Raum mit den Bossen. Lauft durch den Gang und aktiviert an der linken Seite die nächste Wand welche auf die Zinnen führt. Springt zur Leiche um sie zu plündern. Direkt neben dieser geht ein schmaler Vorsprung der Mauer weiter. Geht vorsichtig auf diesem bis zum Ende der Mauer und plündert die nächste Leiche. Leider müsst ihr nun euch zurückteleportieren oder den ganzen Weg laufen. Wieder zurück lauft ihr die Treppe hoch, erledigt schnell die sitzenden Monster bevor sie aufstehen und öffnet die Tür. Plündert die Leiche und schaut an dem Loch hinab. Öffnet das Tor was zum nächsten Bereich "Sünderhügel" führt. Geht direkt hinter dem Tor rechts um die Ecke wo sich eine Leiche samt Gegner befindet. Nun geht die Steintreppe hoch wo sich zahlreiche Monster befindet, versucht sie einzeln zu locken, lauft aus dem eben geöffneten Tor um die Ecke und erledigt sie wie zuvor. Hier gibt es zwei Zellen für eine braucht ihr den Festungsschlüssel aus dem Mondturm. Die andere Zelle wird durch einen versteinerten Mann versperrt. Nutzt einen Duftzweig um ihn zu befreien. Er stellt euch die wertvollen Bosswaffen her.

Lauft zum Anfang zurück und nehmt nun den Weg durch die Holzlatten, hier sind drei weitere versperrte Bögen, aber lauft einfach drum herum und ihr seht schon den Gegner der euch sonst  überrascht hätte. Dahinter in der Zelle sind zwei Gegner die sich auf den Boden werfen und explodieren ohne dabei zu sterben, lockt vorsichtig einen nach dem anderen raus und blockt die Explosion. Ihr kommt zwar ins taumeln aber die Gegner müssen auch erst aufstehen, aushalten tun sie nichts. Plündert nun die Leiche in der Zelle. Um durch die Tür zu kommen braucht ihr den Schlüssel den ihr nur erhaltet wenn ihr das Gebiet über das Nest nach dem Sieg über den Verfolger erhaltet. Kämpft euch von dem Leuchtfeuer in das Gebäude und lasst euch zu den drei Hunden runter. Erledigt sie und verlasst den Raum durch die Tür. In der Truhe findet ihr dann den Schlüssel. Die Tür ist eine Abkürzung in den Hof mit dem Brunnen.

Sündenhügel

Lauft schnell zum Nebel, weil euch Armbrustschützen aufs Korn nehmen, drinnen warten ein paar Gegner die nun kein Problem mehr darstellen sollten. Nehmt noch nicht den Aufzug, lauft hinaus und rechts über die Zinne die Leiter hoch zu einem Leuchtfeuer. Nun wieder zurück, lauft noch rechts zur zerstörten Treppe zu einer Leiche und nehmt dann den Aufzug. Hier ist ein langer Gang durch Hüfttiefes Wasser, links und rechts warten immer große Monster auf auch. Scheut euch nicht davor sie immer wieder in den Aufzugraum zurück zu locken. Nach ein paar weiteren Metern könnt ihr links und rechts die Treppen hoch wo die Explosionsmonster sitzen. Zieht am Ende den Hebel und der nächste Boss steht euch bevor. Ihr habt allerdings nun auch einen Pharros Stein gefunden mit dem ihr in den Mondturm gelangt vom Dienstbotenleuchfeuer aus. Im folgenden Bosskampf könnt ihr Lucatiel rufen, ihr Symbol ist im Aufzugraum.

Boss: Die verlorene Sünderin

Vorweg solltet ihr zuerst den Soldatenschlüssel aus dem Mondturm holen. Mit diesem könnt ihr links und rechts in die Räume und Feuer entzünden die den Raum erhellen. Wenn ihr das nicht macht wird der Boss immer zurückspringen und ihr verliert euer Ziel, im schlimmsten Falle habt ihr ihn im Rücken. Passt auf ihren hohen Sprung auf, welcher euch gut zermalmt. Ihr könnt in diesem Kampf Lucratiel am Aufzug rufen welche euch in dem Kampf unterstützt. Die Sünderin ist im Vergleich zu anderen Bossen sehr schnell auf den Beinen. Wartet immer auf den schweren Schlag wo sie kurz inne hält und schlagt dann zu. Werdet nicht zu gierig sonst macht sie euch schnell den gar aus, versucht auch nicht alle Schlagcombos zu blocken sonst geratet ihr schnell außer Puste. Zum Lohn erhaltet ihr im Raum dahinter den wertvollen Duftzweig mit dem ihr versteinerte Menschen erwecken könnt. Z.B. den Bosswaffenhersteller in der Verlorenen Festung.

Mondturm

Aktiviert die Geheimtür und geht hindurch, dahinter sitzt ein skurriler Kerl bei dem ihr den Eid des Glockenhüters leisten könnt, da ihr in ein PVP Gebiet kommt. Lauft die Treppe hoch und erledigt den kleinen Gegner. Plündert die Leiche am Geländer, lasst euch dann durch den Schlitz in der Mitte des Raumes fallen um an eine Kiste zu gelangen. Geht zurück und die nächste Treppe hoch, die kleinen wirken zwar schwach, können aber sogar euren Block durchdringen. Der Eingang zum Boss ist noch versperrt, klettert die Leiter hoch und bekämpft die nächsten Kleinen. Plündert die Leiche hinter der Säule und die Truhe. Aktiviert dann den Schalter, der die Glocke läutet und das Tor zum Boss öffnet.

Boss: Turm Gargoyles

Ihr bekommt es nun mit mehreren Gegnern zu tun. Zuerst müsst ihr zwei Gargoyles besiegen und wenn ihr einen nicht schnell genug besiegt kommt der dritte hinzu, was die Sache nicht einfach macht. Ihr braucht also sehr viel Schaden und müsst diesen auch schnell anbringen. Die Nahkampfattacken sind nicht das Problem weil sie langsam sind und nach der Ausführung die Gargoyles ein gutes Stück Zeitbrauchen sich wieder in Angriffsstellung zu bringen. Das wirkliche Problem ist das Feuer was sie spucken, versucht davor weg zu rollen, da es auch euren Schild durchdringt. Insgesamt müsst ihr fünf Stück besiegen, allerdings sind immer "nur" höchstens drei gleichzeitig im Kampf. Das wichtigste ist keinen aus dem Blick zu verlieren, dass er euch in den Rücken fallen kann. Nehmt bei Chaos also immer Abstand damit sie sich wieder in einem Blickfeld befinden.

Schattenwald

Um in den Schattenwald zu kommen müsst ihr zwischen Dazwischen und Majula in die Höhle, der Ritter dahinter sagt euch, dass eine merkwürdige Statue den Schalter versperrt. Ihr braucht einen Duftzweig um sie wiederzuerwecken. Tut dies und sie stellt sich als Rosabeth raus, gebt ihr Kleidung und sie geht darauf nach Majula zurück. Sprecht danach nochmal mit dem Ritter um eine Geste zu erlernen.

Passt nun auf wenn ihr den Schalter zieht, ihr werdet von einigen Gegnern angegriffen, der Gekko kann euch wie alle anderen auch vergiften. Lauft nach dem Kampf in die Halle und geht links durch die Tür zum ersten Leuchtfeuer. Nun nehmt euch die Tür gegenüber vor und holt euch die Esthus-Scherbe. In allen anderen Zellen sind nur Monster. Lauft aus dem Gebäude raus und lauft den engen Weg entlang. Erledigt die Gegner an der Leiche und plündert sie. Passt nun auf, auf dem nächsten Platz wo sich einige Gegner tummeln, oben steht noch einer und wirft mit Steinen. Plündert bei ihm die  Leiche für einen Pharros-Stein. Ihr kommt nun an eine weitere Stelle mit vielen Gegnern. Zieht euch immer zurück und versucht sie etwas zu trennen. Da der Weg einfach nur gerade aus geht kann man sich hier kaum verlaufen. Aktiviert das Leuchtfeuer im nächsten Gebäude. Sprecht oben mit dem Ritter.

Von hier aus gehen drei Wege weg. Nehmt zuerst den zentralen hinter der Statue, plündert die Leiche in der Pfütze. Dahinter kommt ihr nur mit dem Symbol des Königs weiter. Nun nehmt den linken Gang, passt auf, wieder kommen sie in einer großen Zahl. Haltet euch im Gang und nehmt weitfächernde Attacken. Lauft um den runden Turm herum und plündert die Leiche. Der nächste Gegner ist eine schwache Kopie der Dehnwache, nehmt auch hier die Seite mit den Keulen und erledigt ihn dann nach den langsamen Schlägen. Dahinter befindet sich der Schrein des Winters, den man erst mit mächtigeren Seelen betreten kann. Lauft nun als letztes in das Nebelgebiet hinter dem Ritter mit dem ihr gesprochen habt.

Hier könnt ihr kaum einen Meter weit schauen, wenn ihr euch gerade aus haltet werdet ihr von Schützen angegriffen, aber auch eine Leiche ist dort die geplündert werden will. Schlagt ihr auf den Baum mit dem Gesicht gibt er nur merkwürdige Geräusche von sich. Die Schützen sind laufen durch den Wald und können nicht anvisiert werden. Versucht sie zu bekommen, oder lauft einfach nur durch. Haltet euch links und lauft den Wald hoch zu einer weiteren Leiche. Lauft nun den schmalen Pfad entlang und sprecht mit dem Kopf des Kämpfers im Gerümpel der euch vor seinem Körper warnt. Ihr könnt bei ihm einkaufen und eine Geste lernen, wenn ihr weiter mit ihm sprecht erhaltet ihr noch ein Geschenk, dass ihr ihm zuhört. Sammelt noch den Gegenstand hinter der Steinmauer des Pavillons ein und geht wieder in den Nebel. Lauft geradewegs durch den Wald bis es bergauf geht, hier langsam auf die Treppen und haltet euch links um nicht zu fallen. Oben aktiviert ihr unter der Schräge das Leuchtfeuer, geht die Schräge hoch zu einer weiteren Leiche. Springt nun rechts auf den Vorsprung und erweckt den Versteinerten zum Leben, er greift euch an und lässt einen Schlüssel fallen wenn er stirbt.

Lauft nun weiter in den nächsten Bereich mit dem Riesengekko, haltet euch links und erledigt die Löwenkämpfer. Dahinter müsst ihr die ganzen Amphoren zerstören die euch verfluchen, sonst nimmt euer maximaler Lebensbalken ab. Betretet das Gebäude und die Treppe runter, zerstört die Tonnen um an eine Leiche zu kommen. Draußen lauft schnell nach links und erledigt den Titanenkäfer. Der Mann-Skorpion Verschnitt ist euch nicht feindlich gesinnt. Ihr könnt mit ihm sprechen wenn ihr den Ring des Geflüsters von der Katze aus Majula gekauft habt. Wenn ihr gegenüber von ihm in den Gang lauft kommt ihr ohne weiteren Duftzweig nicht weiter, ihr kommt allerdings auch nur beim Leuchtfeuer raus, auf der anderen Seite. Nun gilt es sich dem großen Gekko zu stellen.

Wie ihr an den Statuen vor ihm erkennen könnt kann er versteinern. Er sondert einen Dunst aus, der euch versteinert wenn ihr zulange drin steht. Er bewegt sich nicht vom Fleck, daher ist er ein Opfer für Fernkämpfer. Als Nahkämpfer muss man seine Schläge abwehren und immer flüchten wenn er zum Spucken ansetzt. Er steckt recht viele Schläge weg, schlagt zwei mal zu und entfernt euch wieder. Der Dunst ist nur vor ihm, ihr könnt ihn daher von der Seite angehen. Von hinten weniger, da er sonst mit dem Schwanz zuschlägt. Wenn ihr ihn niedergerungen habt erhaltet ihr 3000 Seelen und einen versteinerten Drachenknochen. Nun seid vorsichtig wenn ihr euch weiter bewegt der Boden kracht sonst ein, lauft links über die Anhöhe und wartet bis der Löwenkämpfer den Höhleneingang freilegt. Plündert die Leiche hinter der Öffnung und lauft weiter am Loch vorbei. Betretet den rechten Turm mit der Wendeltreppe, plündert oben die Leiche und geht nun rechts am Gemäuer vorbei. Hier wartet der Boss. Vorher geht vor der Rampe ins hohe Gras bis ihr durch den Boden fallt, plündert die Truhe und sprecht mit dem Mann im Rollstuhl. Hier könnt ihr später einen Eid leisten. Lauft nun an der gelben Flüssigkeit vorbei, tretet nicht rein, sonst wird eure Rüstung zerstört. Dahinter warten einige Gekkos, erledigt sie schnell bevor ihr versteinert werdet. Öffnet nun die Tür mit dem Schlüssel und sprecht mit dem Wesen namens Ornifex welche ihr dann später wieder trefft. Hebt die Esthus-Scherbe auf und verlasst den Bereich zum Bosskampf.

Boss: Skorpionin Najka

Ihr seht zuerst nur ihren Oberkörper, der Rest steckt im Sand, weicht den Schüssen aus und wartet bis sie rausspringt. Ihre Nahkampfattacken sind recht schwach und können locker geblockt werden. Passt auf die beiden Stacheln auf. Wenn sie sie hochreckt will sie auf euch stechen und ihr werdet aufgespießt. Es ist möglich die Stacheln abzuhacken, allerdings nicht zu empfehlen, weil sie dann nur ihre verfolgenden Magieattacken verwendet die deutlich stärker und schlimmer sind. Wenn ihr es mit den Magieattacken zu tun habt müsst ihr bis zum letzten Moment warten und dann zur Seite rollen. Nach einigen Treffern versucht sie in den Sand zu flüchten und euch dann zu überraschen, achtet auf den aufgewirbelten Sand, stellt euch in die Mitte auf die Mauer und wartet bis sie wieder auftaucht. Ihr seht noch den Baumstamm mit der Leiche? Der Boss muss diesen zerstören damit ihr rankommt. Geht nach eurem Sieg zu Tark zurück und sprecht mit ihm, ihr erhaltet einen Duftzweig und eine neue Geste. Verlasst nun den Bereich durch den Gang.

Türen des Pharros

Ihr kommt einem Elefantenkrieger entgegen der sehr zäh ist. Der nächste Gegner ist deutlich schwächer. Die Kiste ist wieder eine Falle schlagt auf sie drauf ohne sie vorher zu öffnen. Geht die Treppe hoch und erledigt den Gegner der vor der Kiste sitzt. Diese ist sicher. Geht durch das Wasser in die Höhle zum ersten Leuchtfeuer. Ihr kommt in einen großen Raum, klettert die Leiter hoch und erledigt die Gegner auf dem schmalen Pfad. Ihr könntet hier einige Pharros-Steine verschwenden, aber hinter den Meisten sind nur Gegner. Kämpft euch bis zu dem großen Tor vor wo die drei Einbuchtungen nebeneinander sind. Steckt einen Stein in die Mitte und ein Tor öffnet sich aber nicht das gesamte. Erledigt den Elefanten der nicht hinauskommt durch die Öffnung und plündert die Leiche. Setzt nun einen Stein in die Einbuchtung links von den Dreien. Lauft über die Brücke und erledigt den nächsten Gegner. Die Öffnung führt zu einem Leuchtfeuer und einem Bosskampf der absolut optional ist.

Boss: Königlicher Rattenprüfer

Im Bossraum passiert solange nichts wie ihr die kleinen Ratten nicht angreift, wenn ihr das tut springt die Riesenratte von ihrem Podest. Ihr müsst unbedingt die kleinen sofort ausschalten, bevor sie euch vergiften oder sonstwas machen. Wenn sie aus dem Weg sind ist der Boss dran. Die Ratte kann euch mit wenigen Schlägen erschöpfen, ihr müsst ihr beweglich sein und ausweichen was das Zeug hält. Lauft nicht weg vor der Ratte sondern haltet euch immer an ihren Hinterbeinen, sie greift nur mit der Front an, wenn ihr auf die Hinterbeine einhackt kann sie nichts gegen machen. Wenn sie wegspringt lauft sofort hinterher und rollt wieder an die Hinterbeine. Macht das solange bis sie erledigt ist. In diesem Kampf empfiehlt es sich die Zielvorrichtung auszuschalten und nur frei zu schlagen. Sie neigt ihren Kopf und will euch rammen, oder hebt die Pfoten um damit zuzuschlagen. Wenn sie die meisten Lebenspunkte verloren hat erbricht sie eine Säure die eure Rüstung zerstört. Lauft schnell hinaus und wartet bis der Siff verschwindet. Schlagt dann kräftig zu bis sie erledigt ist. Verlasst den Bereich durch den Gang und kommt zu der Ratte aus dem Grab der Heiligen. Zeigt ihr den Schwanz für einen Eid. Lasst euch in den Gang fallen und ihr kommt am Anfang raus.

Nun geht es zurück zum ersten Leuchtfeuer und geht die Treppe hoch, oben steht wieder Gavlan mit dem ihr handeln könnt. Oben wirft ein Gegner mit seinen Äxten auf euch, allerdings entwaffnet er sich damit selbst. Auf der Brücke läuft ein Titankäfer schnell weg, als Nahkämpfer ist es eine richtige Herausforderung ihn zu fangen. Kämpft euch über die Brücke indem ihr den nächsten Gegner von dieser weglockt und schlagt im Raum mit dem Ausgang links auf die Krüge für einen Gegenstand. Dahinter geht es in einen neuen Bereich.

Lichtsteinbucht Tesldora

Lauft nach links und passt auf die Zelte auf die mit Gegnern gefüllt sind. Wenn ihr die Leichen plündern wollt erhebt sich ein weiterer Gegner zwischen diesen. Zerstört das Gerüst neben den Leichen um an den Gegenstand zu kommen. Nun nährt euch vorsichtig den Zelten und erledigt die Gegner darin. Geht an die kleine Ruine und zerstört die Gefäße daneben. Plündert die Leiche am Brunnen. Eines der Zelte beherbergt das erste Leuchtfeuer des Gebiets. Ihr seht die Truhe in der Ruine um an sie ranzukommen müsst ihr die kleine Rampe am Brunnen hochlaufen und euch auf das kleine Dach von diesem fallen lassen. Ihr fallt in den Brunnen wo ihr eine weitere Leiche plündern könnt. Wenn ihr nun im angrenzenden Gang die Leiter hochklettert kommt ihr bei der Truhe raus.

Begebt euch wieder auf den Pflasterweg der aus dem vorherigen Gebiet hinausführt und passt am Abhang auf, ein Fels fällt euch plötzlich vor die Füße, hechtet schnell zurück und plündert dann die Leiche. Klettert die Leiter hoch wo ihr den nächsten rollenden Felsen verhindern könnt. Dahinter begebt ihr euch rechts zum Abgrund zu einer weiteren Leiche, lockt die drei Gegner vor dem Tor etwas zurück, dass sie sich trennen und erledigt sie nacheinander.

Ihr seht es schon anhand der Zeichnungen auf dem Tor ihr kommt in ein Spinnengebiet. Drinnen deuten die Löcher in der Wand auf darauf hin, dass sie euch dann gerne aus diesen angreifen werden. Lauft ein Stück durch die Höhle bis zu einer Kiste. Wenn ihr sie öffnet greifen euch zahlreiche Spinnen an. Im nächsten Raum seht ihr schon den Bossnebel. Der Kampf dahinter ist einer der einfachsten im gesamten Spiel.

Boss: Herumstreifender Magnus und die Versammlung

Ihr müsst euch einem Haufen Untoter stellen, nur die Zauber sind wirklich schädlich, ansonsten hackt euch mit Schwungattacken durch die schwachen Gegner bevor ihr euch dem Boss selber stellt der gar nichts aushält. Der Magnus sollte allerdings sehr schnell sterben, seine Druckwelle und der Seelenpfeil richten doch recht guten Schaden an. Als Lohn gibt es auch entsprechend wenig Seelen. Die Kleriker am Rand könnt ihr auch vorziehen da sie versuchen zu heilen und mit Blitzen schießen. Stellt euch einfach hinter sie und exekutiert sie.

Habt ihr den Kampf schneller erledigt als gedacht, verlasst das Gebäude und klettert direkt dahinter die Leiter hoch zu einem Händler. Ihr könnt hier eure Sünden begleichen, wenn ihr einen NPC getötet habt oder einen Eid gebrochen. Geht nun links in die Höhle und aktiviert das Leuchtfeuer. Geht die Treppe runter und aus dem Raum raus, unten seht ihr schon den Titankäfer fangt ihn ohne dabei in den Treibsand zu fallen. Ihr seht das Gespenst im Laken, lasst euch über das Gerüst auf dieses Fallen und erledigt es. Darunter sind ein paar Vasen, lasst euch dahin fallen und geht durch die Tür, hier findet ihr die wertvolle Esthus-Scherbe. Wenn ihr hier neben dem Treibsand in die beiden Gebäude geht trefft ihr auf Ornifex wenn ihr sie befreit habt und könnt eine Truhe plündern.

Lauft wieder hoch und lasst euch links auf den Balkon fallen. Betretet das Gebäude und zerstört die Regale, dahinter wartet ein neuer Gegner der von einer Spinne übernommen wurde. Wenn ihr den NPCs Pate und Creighton gefolgt seid und ihr alle Gespräche erledigt habt stehen sie nun hier und bekämpfen sich. Ihr könnt Partei ergreifen oder einfach warten bis einer stirbt.

Lasst euch hinter der Tür links in den Hof runter und erledigt den Gekko bevor er euch versteinert. Wenn ihr zu der Tür gehen wollt fällt euch noch ein Gegner in den Rücken, erledigt ihn und Plündert die Leiche im Gebäude. Passt an der nächsten Tür neben dem Durchgang auf, zerstört sie statt sie zu öffnen und ihr werdet von einem Windstoß weggestoßen wenn ihr nicht schnell wegroll. Dahinter befindet sich allerdings auch nur eine verschlossene Tür wofür ihr einen Schlüssel braucht. Wenn ihr durch den Bogen lauft greift ein Phantom an, es ist nicht wirklich stark hält aber viel aus. Dreht euch an die Seite ohne den Schild und schlagt dann immer zu, irgendwann will es sich mit einem Esthus-Flakon heilen, nutzt dies um auf das Phantom einzudreschen bis es erledigt ist.

Lauft nun über den Holzsteg, fallt nicht runter die Spieße richten gut Schaden an. Nun wird es etwas schwierig, wenn ihr das Toraufstoßt lassen sich zwei Gegner fallen und zig Spinnen greifen an. Fallt zurück auf den Steg bis die Spinnen runterfallen oder zurückgehen und erledigt dann die beiden Untoten getrennt von ihnen. Betretet nun das Gebäude und erledigt die ganzen Spinnen die sich fallen lassen. Hinter einer Bank liegt noch eine Leiche zum plündern. Für die verschlossene Tür braucht ihr wie für die vorherige den Soldatenschlüssel des Bosses. Öffnet nun zuerst die rechte Tür und plündert die Leiche, hinter der Linken steht ein Gegner samt Leiter. Klettert sie hoch.

Dahinter kommt ihr in einen dunklen Raum voll Spinnweben. Lauft vorsichtig auf die gegenüberliegende Ebene und betretet die Weben, passt auf sie sind kaum sichtbar und schmal. Außerdem krabbeln Spinnen daran hoch und ein Kampf auf den Weben kann in einem Sturz enden. Wenn ihr die nächste Leiche plündert lässt sich eine weitere Spinne fallen. Lauft weiter und zerstört die Gefäße um an einen Pharros-Stein zu kommen. Lauft nun vorsichtig weiter und lasst euch auf der Hälfte runterfallen. Unten kämpfen einige Spinnen gegen euch, lasst euch immer auf die Weben zurückfallen und nutzt Schwungattacken. Ihr seht schon den großen Nebel zum nächsten Bosskampf. Sammelt aber zuvor noch die Gegenstände von den Leichen die sich hinter den Säulen und unter den Weben verstecken.


Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Delcerayth schrieb am
Diese Komplettlösung ist nicht für Dark Souls 2 - Scholar of the First Sin geeignet... die Wege die man geht sind zwar die selben jedoch liegen Items ganz woanders und Gegner sind anders verteilt
oppenheimer schrieb am
Beim Verfolger kann man doch bis zum Sankt Nimmerleinstag circle strafen. Einfach anvisieren und auf seiner rechten Seite bleiben.
Beim ersten Versuch dachte ich noch: "Kimpossible." Doch beim Zweiten lag er schon im Staub.
TaLLa schrieb am
Crysma hat geschrieben:Fand die Tipps für den Verfolger etwas zu gering. Der wird etwas einfacher dargestellt, als er meiner Meinung nach ist, weshalb ich mal selber den digitalen Stift in die Hand und einen Guide für bzw. gegen ihn geschrieben habe...

Der Verfolger ist recht simpel wenn man ihn auf Abstand hält, statt alles zu blocken, oder zu rollen muss man einfach nur sich zurückbewegen. Steht man neben ihm zerschlägt er einen auf Dauer. Das rumrollen ist eher kontraproduktiv, weil man dadurch am Anfang zuviel Ausdauer verliert, damit ist diese Strategie gefährlicher. Er ist eben nicht so langsam wie der Riese.
Sir_Walker schrieb am
Da sind ein paar Fehler, direkt am Anfang: Den Zyklopen am Wasserfall kann man sehr wohl schon am anfang besiegen. Als Magier, Pyromant oder Bandit besonders einfach. man muss ihn nur zur höhle locken. in die will er nähmlich nicht rein. man kann ihn also leicht mit Seelenpfeilen oder Pfeilen zum Nadelkissen verwandeln. Als nahkämpfer nähert man sich ihm, bis er zum schlag ausholt. er schlägt zwei mal zu und man weicht einfach rückwärts von ihm weg. Nach den zwei Hieben wirft er sich gerne auf den Rücken. Der moment um ihn einen schwachen schlag zuzufügen und gleich wieder auf abstand zu gehen. Solltet ihr doch schaden nehmen dann rennt zur höhle zurück und benutzt einen Lebensstein.
Man muss das Spiel auch nicht neu starten, um seine Belohnung aus dem Nest zu bekommen. Einfach warten bis sie sich bedankt haben und den Gegenstand wieder einsammeln.
Crysma schrieb am
Fand die Tipps für den Verfolger etwas zu gering. Der wird etwas einfacher dargestellt, als er meiner Meinung nach ist, weshalb ich mal selber den digitalen Stift in die Hand und einen Guide für bzw. gegen ihn geschrieben habe...
schrieb am


Action-Rollenspiel
Entwickler: From Software
Publisher: Bandai Namco
Release:
14.03.2014
25.04.2014
14.03.2014
02.04.2015
02.04.2015
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis