Kasserinpass - Komplettlösung & Spieletipps zu Sniper Elite 3: Afrika - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Belagerung von Tobruk


Optionale Ziele:
1. Erreiche 8 Kills durch Stealth-Abschüsse

Ihr startet sofort in den Kampf. Erledigt die beiden ersten Späher um ein Gefühl für das Schießen zu bekommen. Arbeitet euch nach rechts durch den Graben und schießt auf den Aufklärer auf dem Felsen. Nun lernt ihr, wie ihr schnell Fahrzeuge zerstört, indem ihr wie üblich auf den Tank schießt. Lauft rechts die Rampe hoch am Panzer vorbei. Sammelt oben den ersten Brief ein (Kriegstagebuch 1). Lauft nun in die Felsen. Ab jetzt solltet ihr euch kriechend in den nächsten Bereich bewegen und die beiden Gegner leise ausschalten. Nehmt nun die schallgedämpfte Pistole Welrod, wartet bis die Wache den Rücken zu euch dreht und erschießt sie. Solltet ihr die Herausforderung schaffen wollen, müsst ihr noch sechs weitere tödliche Nahkampfangriffe ausführen. Schleicht weiter, links von euch ist der erste Nebelwerfertrupp. Erledigt erst den, der leicht nach hinten versetzt ist und Befehle gibt, dann den Schützen selbst. Schleicht rechts vom Werfer weiter und sofort wieder rechts in die Höhle. Erledigt den nächsten Feind unter dem Zelt. Ein weiterer steht links davon, dreht euch nach rechts zum nächsten Werfer. Achtet auf die Wache, die zwischen den Kisten hockt, und erledigt dann die Gegner am Werfer.

Nun habt ihr zwei Möglichkeiten: Ihr könnt auf den Wachturm klettern und dem Ruf als Scharfschützen nachgehen oder euch schleichend vorbewegen. Der Turm ist das geheime Snipernest. Klickt die Holzbretter an, um es freizuschalten. Ihr erkennt solche Nester immer an dem Gewehr mit dem Stahlhelm drauf.

Bild 1
Bild 1

Außerdem könnt ihr aus dieser Position den ersten Weitschuss abschließen (Bild 1). Dreht euch um und bewegt euch wieder unter das Zelt. Wartet auf die Wache und erledigt sie. In dem Zelt steht ein Funker nebst zweiten Brief (Kriegstagebuch 2). Schleicht nun links an dem kleinen Felsen weiter. Wartet auf die nächste Patrouille, erledigt sie und springt den kleinen Felsen runter. Schaltet den zweiten Nebelwerfertrupp aus. Der letzte Nebelwerfer ist ein Stück weiter hinter dem letzten Lager. Hier steht nur noch eine Wache und noch die Besatzung. Ein Bomber legt den nächsten Weg frei. Bevor ihr das Level beendet, klettert hier den Turm hoch für die Sammelkarten (Karten 1).

Gaberoun


Optionale Ziele:
1. Eliminiere den Offizier vom Scharfschützennest aus
2. Deaktiviere den Suchscheinwerfer
2. Zerstöre den Fuhrpark

Erledigt den ersten Gegner mit dem Messer. Die Maschine vor euch macht in Schüben genug Krach, dass ihr verdeckt schießen könnt. Achtet hier auf das Lärmsymbol oben im HUD. Schaut euch nun in Ruhe mit dem Fernglas um und markiert bis zu sieben Ziele. Wartet immer auf den Krach und drückt dann erst ab. Wenn ihr gesehen werdet, verlasst die Deckung und wartet bis die Wachen abziehen. Erledigt alle Wachen im Sichtfeld und bewegt euch rechts durch die Felsen Richtung Wachturm. Nehmt dem Ziel die Informationen ab (Kriegstagebuch 1). Bewegt euch zu den paar Zelten ein paar Meter weiter. Im zweiten findet ihr einen Brief (Kriegstagebuch 2). Gegenüber im Zelt einen weiteren (Kriegstagebuch 3). Weiter geht es zum zweiten Snipernest. Stellt hier die Kiste und den Sack zur Seite, damit es in den Zielen erkannt wird. Um das Nebenziel zu schaffen, müsst ihr den Offizier aus dem Snipernest erledigen. Tretet gegen den Generator, damit auch er kracht macht. Nun betrachtet wie vorher alles zuerst mit dem Fernglas. Erledigt alle Wachen im Sichtfeld und begebt euch rechts über den Pass zum Zielzelt (Kriegstagebuch 4). Kurz davor sollte eine Wache stehen, die im toten Winkel zum Nest stand. Erledigt sie und sammelt den nächsten Brief auf (Kriegstagebuch 5).

Lauft links unter dem großen Felsentor durch, so dass ihr links über den Pass in einem weiteren Nest Platz nehmen könnt. Tretet wieder gegen den Generator und nehmt den Turm aufs Korn. Schaltet den Scheinwerfer und die Wache dahinter aus. Nun gibt es einige Wachen, die im toten Winkel stehen. Zu diesen gehören links im ruinierten Pavillon die zwei und eine, die etwas versetzt daneben steht. Klettert hierfür über die Sandsäcke und legt euch näher an den Rand. So habt ihr den Vorteil durch den Generator und mehr Sicht. Alternativ geht ihr links den Pfad runter, achtet auf die erste Patrouille und erledigt sie mit der Pistole. Direkt gegenüber in dem Haus aus Stein befindet sich ein weiterer Brief (Kriegstagebuch 6). Nun lauft zum großen Steingebäude. Gegenüber davon seht ihr ein paar kleine Zelte. Unter dem rechten sammelt ihr den nächsten Brief ein (Kriegstagebuch 7). Dreht euch um und schaut in die kleine Öffnung im großen Gebäude. In diesem Schlafplatz befinden sich die Sammelkarten (Karten 1). Arbeitet euch nun durch das Gebäude. Zwei Wachen stehen hier noch rum. Krabbelt durch die Lücke in der Mauer und schleicht zum Turm.

Aktiviert hier zuerst das nächste Nest. Von hier aus könnt ihr optimal alle Gegner ausschalten; auch wenn ihr keinen Generator habt, der die Schüsse überdeckt.

Bild 2
Bild 2

Außerdem könnt ihr hier den Weitschuss erledigen (Bild 2). Ihr bekommt eine Nebenmission, dass ihr die Transporter zerstören sollt. Verlasst den Turm über die Treppe und geht in das rechte große Zelt in der Nähe der Schranke für einen weiteren Brief (Kriegstagebuch 8). Kümmert euch um die Transporter, indem ihr auf die Motoren durch den Schlitz an der Seite schießt, wenn die Luft rein ist. Sammelt dann den Brief vom Ziel auf (Kriegstagebuch 9). Haltet euch links an den Dünen und schleicht sie hinter den Ruinen entlang. Achtet auf die beiden MG-Nester auf dem Weg, welche etwas hinter einem Transporter versteckt sind. Erledigt von den Dünen aus alle sichtbaren Gegner. Schleicht nun in Richtung des letzten Ziels durch den engen Pass. Nehmt die Pistole, um die Gegner auf dem Weg leise zu erledigen. Das letzte Ziel sollte in der Nähe sein.

Das letzte Ziel ist in dem großen Steingebäude ganz am Ende. Schleicht zurück zu den MG-Nestern. Haltet euch wieder rechts an den Dünen und erledigt die paar Gegner, die mit dem Rücken zu euch stehen. In der Ruine hinter den Nestern ist der letzte freie Brief, den ihr finden müsst (Kriegstagebuch 10). Den letzten hat die Zielperson. Haltet euch auf diesem Weg und klettert über das Gerüst in das Gebäude. Das Gerüst ist außerdem das letzte Snipernest, das man finden muss. Erledigt den letzten Offizier und nehmt seinen Brief auf (Kreigstagebuch 11). Nun müsst ihr einen Panzerwagen aufhalten. Versucht den schweren Schuss oder legt einfach eine Landmine zwischen die Wagenspuren im Sand. Verlasst nun das Gebiet.

Halfaya Pass


Optionale Ziele:
1. Unterbrich die Kommunikation
2. Sabotiere den Fuhrpark
3. General Hösslein aufgespürt und getötet

Lauft über die Brücke. Nun kommt es zu einer Schleichpassage mit viel Arbeit für eure Welrod. Geht gleich hinter der Brücke rechts unter dem Lager zwischen die Felsen. Haltet euch links und schleicht euch vorsichtig vor. Erledigt den ersten Soldaten im MG-Nest. Nun schleicht rechts weiter, nutzt die Bäume als Deckung und erledigt die zwei im nächsten Lager. Dreht euch weiter nach rechts und säubert das zweite MG-Nest. Dreht euch um und haltet euch rechts an den grenzenden Felsen. Hier versteckt sich hinter dem Pass ein kleines Feuer mit einem Brief (Kriegstagebuch 1). Nun geht es zu dem großen Rad. Begebt euch in die Gräben.

Lauft zu der Mühle und schleicht euch zwischen die Transporter. Wartet auf den Krach und zielt auf die Soldaten auf dem Felsen gegenüber. Es sitzt einer im Transporter. Fallt also nicht zu sehr auf, sonst steigt er aus. Nun lauft rechts hinter die Mauer und erledigt die beiden Patrouillen leise. Schleicht weiter in das Gebäude und erledigt den nächsten. Nehmt die Informationen vom Tisch (Kriegstagebuch 2). Geht wieder zurück und am selben Gebäude die Treppe hoch. Lauft über die Mauer weiter zum nächsten Gebäude, klettert die Leiter hoch und aktiviert das erste Snipernest. Klettert wieder runter und lauft rechts am Fels weiter. Zwischen den Sandsäcken beim Gebäude gegenüber ist neben der Munitionskiste der nächste Brief (Kriegstagebuch 3). Ihr seht den Durchgang rechts im Felsen. Lauft hindurch und biegt rechts ab zu einem weiteren versteckten Feuer mit einem Brief daneben (Kriegstagebuch 4).

Dreht euch um und schleicht rechts den schmalen Pfad entlang Richtung Mühle. Dahinter ist ein weiteres Gebäude. Erledigt die Wache und springt rüber zu den Informationen (Kriegstagebuch 5). Nutzt den Generator, um ein paar weitere verdeckte Schüsse abzugeben. Auf den Dächern der Gebäude sollten noch einige Patrouillen rumlaufen. Beachtet, dass auch direkt unter euch auf dem Balkon einer steht. Arbeitet euch nun rechts weiter. Im zweiten Gebäude sind eine Treppe und Leiter auf das Dach. Springt nun auf den äußeren Pfad und lauft über ihn weiter bis in den Felsdurchgang.

Ihr seht schon das FLAK-Geschütz. Nutzt dessen Krach, um eure Schüsse zu verdecken und räumt ordentlich auf. Gleich hinter dem rechten Höhlenausgang ist eine Leiter runter. Schießt auf eines der explosiven Fässer, um die Kanone zu sprengen. Im zweiten Haus hinter der Kanone ist der nächste Brief (Kriegstagebuch 6). Lauft nun wieder zurück und die Straße entlang, um an die weiteren Ziele zu gelangen.

Haltet euch in der Schlucht links und geht durch den Spalt. Erledigt die Wache leise und dreht euch schnell um, um nicht gesehen zu werden. Schleicht den Pfad weiter hoch und klettert über die Mauer. Achtet auf die Wache. Begebt euch in das Haus hinter der Ruine. Auf dem Balkon findet ihr Sammelkarten (Karten 1). Erledigt noch die Wache am Geschütz auf dem Dach. Schaut nun nach hinten auf den Fels. Ein Scharfschütze steht dort, der euch sofort sieht, wenn er in eure Richtung schaut. Erledigt ihn und nehmt seine Position ein. Zerstört den Generator und erledigt mit verdeckten Schüssen alle Gegner im Sichtfeld. Schaut auch vor euch runter, ein paar Wachen stehen ganz in der Nähe des Felsens. Lauft nun links den Pfad entlang bis zu den Häusern durch. Erledigt die übrigen Wachen leise und schleicht euch in den Keller. Unterbrecht die Kommunikation. Direkt neben dem Sicherungskasten liegt ein weiterer Brief auf dem Tisch (Kriegstagebuch 7). Begebt euch nun zu dem hohen Turm.

Bild 3
Bild 3

Oben ist ein weiteres Snipernest, von wo aus ihr auch den Weitschuss erledigen könnt (Bild 3). Sprengt die Panzer, indem ihr auf das Ventil am großen Tank schießt.

Lauft wieder zum vorherigen Sniperpunkt mit dem Generator zurück und geht die Straße runter. Geht rechts hinter den Tonnen in Deckung. Wartet hier auf die Wache. Erledigt sie leise. Nun die nächste an den Sandsäcken. Hinter den drei Transportern befinden sich weitere Sammelkarten (Karten 2). Lauft links den Pfad hoch zum Turm. Links geht es in eine Höhle, wo sich ein Brief versteckt (Kriegstagebuch 8). Schleicht nun den Turm hoch und zielt auf die FLAK. Unter den ganzen Leuten befindet sich auch das optionale Ziel, der General, deutlich zu erkennen an seiner Mütze. Schießt auf den Kanister in der Höhle, um die Kanone zu zerstören.

Lauft wieder zurück und klettert an der Sniperposition dieses Mal die Leiter runter und haltet euch rechts an den Felsen bis ihr eine Höhle seht. Erledigt die beiden Wachen und schleicht links runter. Bleibt auf dem Felsen in der Nähe der Transporter, um eure Schüsse zu verdecken. Ihr müsst euch nicht direkt zwischen sie legen. Lauft nun die Rampe runter Richtung Schlucht. Auf einer Kiste liegt der nächste Brief (Kriegstagebuch 9). Lauft nun in die Ruine gegenüber, wo ihr die letzten Sammelkarten (Karten 3) findet. Als nächstes geht es direkt neben den Gebäuden die Rampe hoch auf den Fels für das letzte Snipernest. Von hier aus könnt ihr auf die rote Tonne bei der FLAK schießen, um sie zu zerstören. Wenn ihr nun die Mission beenden wollt, stellt sich ein Panzer in den Weg. Ihr habt zwei Möglichkeiten ihn zu zerstören: Schießt durch die beiden Lufteinlässe auf der Rückseite oder lockt ihn in Panzerminen, die ihr auf den befahrenen Wegen postiert.

Fort Rifugio


Optionale Ziele:
1. Beide Suchscheinwerfertürme deaktivieren
2. Den Offizier ausschalten

Schleicht euch links runter am Felsen entlang, wo der Grenzübergang ist. Schaltet die ganzen Feinde mit der Welrod aus. In den Zelten ist nur etwas Munition. Klettert den Brückenturm, der über der Straße ist, hoch, wo ihr den ersten Brief findet (Kriegstagebuch 1). Achtet auf die Straße, Transporter fahren alle paar Minuten vorbei. Lauft an dem kleinen Lager links hoch, aber nicht durch die Schlucht, sondern die Leiter hoch zum ersten Snipernest. Erledigt die beiden, die direkt daneben stehen. Schleicht weiter zum Turm. Erledigt die nächsten Wachen leise. Im Zelt vor dem Turm sind Sammelkarten (Karten 1). Zerstört den Scheinwerfer, überquert die Straße und säubert die Zelte. Arbeitet euch an dem Lagerfeuer vorbei bis zu den nächsten Zelten. Zielt mit der Welrod genau auf den Scheinwerfer, um ihn zu zerstören. Schleicht weiter zu dem großen verschlossenen Tor. Links davon könnt ihr auf das nächste Snipernest klettern; davor ist ein weiterer Brief (Kriegstagebuch 2). Das Snipernest könnt ihr nutzen, um mit Hilfe des Generators darunter verdeckte Schüsse abzugeben.

Bild 4
Bild 4

Außerdem könnt ihr hier den Weitschuss erledigen (Bild 4). Verlasst das Nest, wenn ihr alles gesäubert habt und begebt euch ins hintere rechte der vier Zelte. Holt euch die nächsten Sammelkarten (Karten 2). Vor dem Turm selbst liegt außerdem der nächste Brief (Kriegstagebuch 3).

Lauft die Straße runter und erledigt die Wache im Turm. Der Turm ist das letzte Snipernest. Legt nun eine Panzermine auf die Straße, um die Transporte zu stoppen. Klettert über die Steine zum Feuer hin. Erledigt die beiden am Feuer und interagiert mit der Karte. Nun sollt ihr ein Ziel zerstören, das gleich vorbeifährt. Wenn ihr es euch schwer machen wollt, versucht ihn mit dem Gewehr zu zerstören. Ansonsten nehmt einfach eine Panzermine. Geht zum Gerüst und sammelt am Feuer den Brief ein (Kriegstagebuch 4). Nehmt hier die Tür und ihr kommt an einer guten Position im Hof raus.

Erledigt die Wache in der Nähe mit der Welrod. Die nächsten im Hof sollten kein Problem sein. Haltet euch rechts und geht in die Folterkammer. Klettert einen Raum weiter die Leiter hoch und sammelt hier den Brief ein (Kriegstagebuch 5). Geht vorsichtig hinaus und beachtet die Wachen. Klettert die Leiter hoch, wo der Panzerschreck ist. Von hier aus habt ihr eine optimale Position jeden Feind auszuschalten. Achtet auf die Wachen in der Nähe, sie werfen Granaten hoch. Nachdem alle erledigt sind, sprecht ihr mit dem Gefangenen nebenan im Innenbereich. Geht wieder runter und ein Gebäude weiter in den Raum mit dem ganzen Papierkram. Sammelt hier den nächsten Brief auf (Kriegstagebuch 6). Wieder auf dem Hof und die Treppen hoch, wo die Exekutionswand ist, lauft in den großen Steinturm und sammelt die letzten Karten ein (Karten 3). Nun geht ihr zu der großen Videoleinwand und hebt den letzten Brief auf (Kriegstagebuch 7).

Oase Siwa


Optionale Ziele:
1. Zerstöre die Flakvierling-Flugabwehrgeschütze
2. Suche nach deutschen Vorratsspeichern
3. Lasse seinen Tod wie einen Unfall aussehen

Ihr startet in einem recht offenen Gelände, könnt aber im hohen Gras recht ungesehen umherwandern. Erledigt die Gegner auf den Feldern mit der Welrod. Die vorbeifliegenden Flieger könnt ihr nutzen und dabei verdeckte Schüsse abgeben. Außerdem ist nicht unweit vom Startpunkt ein Generator, der auch dabei hilft. Erledigt die ganzen Feinde rechts auf der Mauer am Turm. Geht nun genau dorthin, indem ihr die Mauerstücke hochklettert. Zerstört die Luftabwehr mit einem Schuss auf die rote Kiste daneben. Klettert direkt dahinter den Turm ganz hoch, um das erste Snipernest freizuschalten. Nutzt die Flieger, um alle Feinde verdeckt auszuschalten.

Jetzt wird es haarig. Geht runter in den Hof mit den ganzen Ruinen und bewegt euch langsam Richtung zweiter Luftabwehr. Die Gegner erscheinen, wenn ihr die Kanone schießen hört. Außerdem erscheinen Scharfschützen. Einer steht entfernt auf der weißen Moschee. Lauft zurück und nehmt wieder im Snipernest Stellung. Kriecht vorsichtig um die Ecke und erledigt den Scharfschützen. Passt auf, sonst seid ihr ganz schnell erledigt, er zielt extrem gut. Von hier aus könnt ihr auch den Bereich um die Luftabwehr säubern. Zerstört diese dann mit einer Granate. Hinter der zerstörten Kanone ist ein kleines Gebäude mit einem Brief hinter der Leiter (Kriegstagebuch 1). Lauft an dem Gebäude aus dem Tor und ein paar Meter die Spuren entlang. Biegt rechts ab zum großen Wasserbecken. Daneben liegt der nächste Brief (Kriegstagebuch 2). Arbeitet euch nun bis zu der Moschee vor, wo ihr den Scharfschützen runter geschossen habt und holt euch den Brief (Kriegstagebuch 3). Bevor ihr hochklettert, ist außerdem hier einer der optionalen Vorratsspeicher, die ihr entdecken müsst. Klettert nun bis ganz nach oben und schaltet das zweite Snipernest frei.

Bild 5
Bild 5

Von hier aus könnt ihr auch den Weitschuss machen (Bild 5).

Arbeitet euch rechts an den Häusern vor und an dem großen verschlossenen Tor vorbei. Geht in das nächste Gebäude, das direkt neben der letzten Flugabwehr steht und klettert die Leiter hoch. Erledigt die Feinde und sprengt die Kanone. Klettert wieder runter und sammelt ein Haus weiter den Brief ein (Kriegstagebuch 4). Klettert nun den kleinen Turm im Zentrum des Platzes hoch. Neben dem Panzerschreck findet ihr den nächsten Brief (Kriegstagebuch 5). Verlasst den Bereich durch das südliche Tor und folgt den Reifenspuren im Sand. Wenn sie eine Rechtskurve machen, lauft rechts das Haus hoch und holt euch den nächsten Brief neben der Munitionskiste (Kriegstagebuch 6). Geht wieder zu den Spuren zurück. In der Kurve könnt ihr rechts in die Ruine. Klettert die Leiter runter zum nächsten Brief (Kriegstagebuch 7). Kämpft euch durch die Ausgrabungsstätte. Haltet euch rechts und geht in den Stollen hinein, wo ihr die Sammelkarten neben einem Vorrat findet (Karten 1). Nun geht es gegenüber in den Turm, um das letzte Snipernest freizuschalten. Arbeitet euch zum Ziel vor. Im Haus daneben sammelt ihr zuerst den nächsten Brief auf (Kriegstagebuch 8).

Auf geht es zum nächsten Ziel. Unter den Leitern, die ihr hochklettern müsst, ist ein Vorratsspeicher im Haus. Ihr müsst den richtigen Offizier finden. Markiert einfach alle Ziele und er wird automatisch gefunden. Wartet kurz, bis er die Informationen abholt. Um das optionale Ziel zu erreichen, müsst ihr warten, bis der Offizier unter einem Gerüst steht. Sprengt dieses dann und sein Tod sieht wie ein Unfall aus. Passt nun auf. Weitere Soldaten erscheinen aus dem Nichts und ein Panzer taucht auf, wenn ihr die Informationen an euch nehmt (Kriegstagebuch 9). Der Panzer sollte kein Problem darstellen. Ihr habt Panzerminen dabei, könnt den Panzerschreck vom Turm nehmen oder gezielte Schüsse in seinen Motor abgeben. Geht zum Tor und erledigt die drei Scharfschützen nach der Sequenz.

Kasserinpass


Optionale Ziele:
1. Schalte die Nebelwerfer aus

In dieser Mission habt ihr einen Späher. Erledigt die erste Wache im Nahkampf. Lauft an der Abzweigung rechts weiter und auf den Felspfad auf der rechten Seite. Geht nicht zu weit, denn ein Scharfschütze sitzt in dem großen Turm. Nutzt den Flugzeuglärm, um ihn mit einem verdeckten Schuss auszuschalten. Die Flieger kommen nur sehr selten nah genug ran, ihr solltet den Rest mit der Welrod ausschalten. Im Gebäude, wo der Scharfschütze drauf stand, ist ein Brief (Kriegstagebuch 1). Lauft die Treppe hoch, um sofort den nächsten zu finden (Kriegstagebuch 2). Zu guter Letzt ist der Turm oben ein Snipernest, das ihr freischalten könnt. Schaut zum Ziel und schießt auf das rote Fass beim Nebelwerfer, um ihn zu zerstören. Lauft nun in das letzte Haus Richtung Ausgang und sammelt die ersten Karten auf (Karten 1).

Lauft zurück und achtet auf den Panzerwagen. Im Haus an der Kreuzung befinden sich Sammelkarten (Karten 2). Folgt ihm rechts den Weg entlang, wo die beiden Häuser sind. Im zweiten ist der nächste Brief (Kriegstagebuch 3). Lauft die Straße runter an den Höhlen vorbei zu dem Haus in der Nähe des Tempels. Nehmt den Brief daraus (Kriegstagebuch 4) und klettert die Leiter hoch. Achtet links auf den Hügel und erledigt den Schützen. Hier ist eine optimale Position, um alle Wachen vor dem Tempeleingang auszuschalten. Bevor ihr euch zu diesem aufmacht, lauft links durch die Schlucht. Ihr kommt in der Nähe des ersten Turms raus. Links neben dem kleinen weißen Haus mit der Kuppel ist ein Stolleneingang. Vorher holt ihr euch den nächsten Brief vom Haus gegenüber und betretet dann den Stollen (Kriegstagebuch 5). Biegt links ab und ihr kommt in der Nähe des zweiten Nebelwerfers raus. Zielt wiederum auf die rote Tonne und sprengt den Nebelwerfer damit. Im rechten der beiden Häuser bei der zerstörten Stellung sind Sammelkarten (Karten 3). Haltet euch rechts an den Felsen, lauft den Pfad hoch und betretet die Höhlen.

Bild 6
Bild 6

Klettert zum Snipernest hoch, von dem ihr den Weitschuss erledigen könnt (Bild 6). Lauft zurück und rechts raus, nehmt den Brief auf und verlasst die Höhlen wieder (Kriegstagebuch 6). Lauft zu dem Tempel und haltet euch links bei den ganzen Fässern. Hier ist das letzte Snipernest.

Lauft in den Tempel und sammelt die Informationen ein (Kriegstagebuch 7). Geht zum Wegpunkt und achtet auf den Scharfschützen, der nun auf dem Dach sitzt. Erledigt den Offizier und sammelt die Tresorkombination ein (Kriegstagebuch 8). Am nächsten Wegpunkt müsst ihr euch einem Tiger-Panzer stellen. Ein richtiger Bosskampf. Er hält nicht nur viele Panzerminen aus, sondern braucht auch einige Schüsse hinten in den Tank, um zerstört zu werden. Versucht einen Winkel zu finden, in dem ihr immer aus sicherer Deckung einen Schuss hinten rein geben und sofort wieder in Deckung kriechen könnt. Eine Panzermine zerstört ihn zwar nicht sofort, aber seinen Antrieb, so dass er sich nicht mehr bewegen kann. Wartet bis der Turm sich wegdreht und wiederholt dies, bis er zerstört ist. Achtet auf die flüchtende Mannschaft. Darauf erscheint wieder der Panzerwagen. Wartet im Snipernest und erschießt dessen Schützen. Nun lauft rechts durch die Schlucht auf das Haus, von dem aus ihr vorher schon den Tempelvorplatz gesäubert habt. Ihr müsste alle erledigen, bevor ihr den Tresor öffnen könnt. Nun erscheinen ein paar weitere Scharfschützen. Einer nimmt direkt vor dem Tempel Platz, der nächste ist auf dem beliebten Turm, wo euer Kamerad gestorben ist.

Flugplatz Ponz Du Fahs


Optional:
1. Töte die Funker, um Verstärkung fernzuhalten
2. Zerstöre das Bombenlager
3. Töte alle Insassen im Kontrollturm
4. Befreie die Gefangenen

Bewegt euch zuerst nach rechts und schleicht euch hinter die ersten Fässer. Wartet auf die Patrouille und schaltet sie aus. Nutzt einen Stein, um die beiden vom Feuer wegzulocken und sie etwas zu trennen; schaltet auch sie mit der Welrod aus. Zerstört den Generator und erledigt die Feinde in Richtung des Wachturms. Nun schleicht zu diesem hin, geht hinter den Sandsäcken in Deckung und wartet auf den Krach eines Flugzeugs. Schießt auf die Wache vor dem Turm, besteigt ihn und schaltet das erste Snipernest frei. Von hier aus könnt ihr auf dem linken Fels in der Ferne die Scharfschützen mit sehr weiten Schüssen erledigen. Werft eine Granate in die kleine Stellung neben dem Turm mit den ganzen Fässern. Lauft nun weiter am Zaun in die Felsen, wo sich das zweite Snipernest befindet. Außerdem könnt ihr hier einen Brief aufsammeln (Kriegstagebuch 1). Die Position ist deutlich besser, um das Flugfeld zu Räumen. Die gepanzerten Fahrzeuge haben an der hinteren Seite drei Eingänge, mit zwei Schuss explodieren sie. Schleicht rechts die Rampe runter und zielt rechts oben an die Felsen, wo zwei weitere Scharfschützen auf euch warten. Haltet euch an den Felsen und geht zu dem Feuer unter den Scharfschützen. Sammelt dort die ersten Sammelkarten ein (Karten 1). Außerdem könnt ihr mit der LEE-ENFIELD ein sehr starkes Gewehr mitnehmen.

Nun geht in den Graben hinein, der in einen unterirdischen Raum führt. Erledigt hier die Wache für das optionale Ziel. Nun kommen trotzdem ein paar Verstärkungen. Lauft zurück in das Snipernest und erledigt sie von dort. Vor den Bombenlagern, die ihr sprengen sollt, sind drei Zelte; im mittleren sind Sammelkarten (Karten 2). Lauft weiter hinter die Hangars und ihr sollt nun alle im Kontrollturm erledigen. Das ist eine Aufgabe für die Welrod. Der Offizier oben lässt einen Brief fallen (Kriegstagebuch 2). An den nahen Felsen vom Kontrollraum ist das letzte Snipernest, daneben ein weiterer Brief (Kriegstagebuch 3).

Bild 7
Bild 7

Außerdem könnt ihr hier den Weitschuss erledigen (Bild 7). Dieser Schuss ist so weit, dass ihr eine Waffe mit der Reichweite braucht, wenn ihr mit Windeinfluss und Bulletdrop spielt. Ansonsten einfach auf einem niedrigeren Schwierigkeitsgrad versuchen. Die LEE-ENFIELD, welche neben dem Feuer in der Nähe des zweiten Snipernests liegt, erledigt den Job auch bei schweren Bedingungen. Erledigt von hier aus noch die Gegner rechts neben der zweiten Hangarreihe. Nun lauft zum hinteren Hangar, der neben dem Eingang ist, von dem ihr gekommen seid, und sammelt darin den nächsten Brief ein (Kriegstagebuch 4). Im Hangar direkt daneben befindet sich ein weiterer (Kriegstagebuch 5). Lauft nun hinter die Hangars, wo der mit Holzmauern befestigte Weg ist. Am Ende ist ein Feuer mit Sammelkarten (Karten 3).

Nun geht direkt hier in den Hangar. Einige neue Feinde erscheinen und machen euch das Leben schwer. Kämpft euch in die Bunkeranlage vor. Wartet am Eingang und erledigt sie aus sicherer Deckung. Das ist deswegen so problematisch, weil ihr aus den Seitengängen gut flankiert werden könnt. Biegt sofort links ab und holt beim Zugang eines anderen Hangars den Brief (Kriegstagebuch 6). Geht zurück und biegt nun rechts in den nächsten Gang ab. Wieder vor dem Zugang eines Hangars könnt ihr den nächsten Brief einsammeln (Kriegstagebuch 7). Folgt den Schildern in den Bunkern, wo die Betten stehen. Auf dem Schreibtisch ist der nächste Brief (Kriegstagebuch 8). In einem Gang seht ihr die große Zelle mit den Gefangenen, die ihr befreien sollt. Geht nun in den großen Raum mit dem ganzen Nachschub. Nehmt die Informationen auf und direkt daneben am Eingang Richtung Bunker 3 einen weiteren Brief (Kriegstagebuch 9). Nun schickt euch der Wegpunkt an das gut genutzte zweite Snipernest.

Das ist die Ruhe vor einem heftigen Sturm. Bereitet euch vor, indem ihr vor die Sandsäcke und die Felsen am Nest Minen legt. Ihr solltet auch Granaten sammeln und einen Panzerschreck mitnehmen. Legt euch dann an die Position. Gebt den Jeeps Deckung und erledigt dabei schnell die Panzerschreckschützen. Nachdem alle erledigt sind, erscheinen wieder Scharfschützen an dem Punkt, wo ihr sie schon mal abschießen musstet, am weit entfernten Felsen. Einer sitzt zusätzlich im Turm beim ersten Snipernest. Kümmert euch schnell um sie und dann um den Rest der unten umherläuft. Sie sollten nun eure Granaten und Minen zu spüren bekommen, da sie blind unter eure Position laufen. Kümmert euch schnell um sie, sonst fliegen euch die Granaten um die Ohren. Als letztes kommt ein Panzer und ein weiterer Panzerwagen. Der Panzer geht mit Blick auf eure Stellung auf seine Position, nehmt für ihn den Panzerschreck. Lockt den Panzerwagen mit Schüssen auf ihn an. Das zerstört ihn zwar nicht, aber er bleibt stehen und ihr könnt seinen Schwachpunkt schnell angreifen.

Ratte-Fabrik


Optionale Ziele:

1. Finde die Pläne über verbesserte deutsche Waffen

Schleicht den geraden Weg entlang und erledigt die ersten beiden Patrouillen leise. Geht in den Innenbereich und erledigt die Feinde mit der Welrod. Schleicht eine Höhle weiter, erledigt die Wache im Nahkampf. Unten bei den Maschinen könnt ihr während des Krachs verdeckte Schüsse abgeben. Die Phasen des Krachs sind sehr lange, scheut euch nicht mehrere Schüsse hintereinander abzugeben. Nachdem ihr alles gesäubert habt, geht runter und nehmt den Brief auf den Panzerplatten auf (Kriegstagebuch 1). Neben dem Tisch mit den vier Werkzeugkisten liegen neben den Röhren Sammelkarten (Karten 1). Nehmt die mittlere Brücke in die Höhle, biegt nach rechts ab und sammelt die Karten im Regal auf (Karten 2). Geht den Steg hoch. Neben dem Tisch findet ihr etwas unauffällig das nächste Snipernest. Dahinter liegt auf dem Tisch ein Plan für das Nebenziel.

Lauft über die Brücke zurück, geht hinten raus, wo die Treppe ist, und erschießt alle auf der anderen Seite der Schlucht. Brecht am Fuß der Treppe durch die Bretter vor dem Loch, um das Snipernest freizuschalten.

Bild 8
Bild 8

Erledigt außerdem den Weitschuss von hier aus (Bild 8). Schießt auf das Fass neben dem Transformator, um in zu zerstören. Lauft hier über die Brücke und erledigt die Feinde mit verdeckten Schüssen. Oben auf dem Metallsteg liegen Sammelkarten (Karten 3). Im Büro dahinter mit dem roten Licht findet ihr einen weiteren Plan. Zerstört nun den nächsten Transformator. Lauft in diesem Bereich etwas zurück und nehmt den nächsten Brief von einem Schreibtisch bei der leuchtenden Tischlampe (Kriegstagebuch 2).

Lauft nun über die Brücke zum Wegpunkt. Einige Gegner kommen aus der Tür, werft schnell eine Granate hoch. Nehmt den Brief vom Tisch (Kriegstagebuch 3) und holt den Plan aus dem Raum mit der grünen Leuchte. Geht dann weiter über die offene Tür an der Treppe. Setzt den Sprengsatz an die Wand und passt auf, es erscheinen im vorherigen Raum neue Feinde aus der Tür und dem Fahrstuhl. Erledigt sie und geht nun selbst in den Fahrstuhl.

Unten schaut ihr nach links und schleicht die Treppe hoch. Setzt den ersten Sprengsatz an die Säule. Setzt nun schleichend euren Weg fort, sonst werdet ihr sofort gesehen. Bei Alarm kommen weitere Feinde aus den Seitentüren. Schleicht rechts am Ratte vorbei über den Steg und erledigt die Wache leise. Geht die Treppe runter und exekutiert den Feind an der Kiste. Schießt nun weiter unten auf die rote Kiste und sprengt die beiden weg. Wartet bis sich der Alarm gelegt hat und holt euch dort den nächsten Brief (Kriegstagebuch 4). Das Lager hier ist deshalb auch interessant, weil hier ein Generator steht, mit dem ihr verdeckte Schüsse abgeben könnt. Arbeitet euch nun rechts an der Rückseite vom Ratte vorbei zu den hohen Regalen. Davor liegen weitere Karten (Karten 4). Setzt nun direkt gegenüber den Sprengsatz an die Säule. Im Raum dahinter solltet ihr den Panzerschreck mitnehmen, wenn ihr keinen dabei habt. Ihr werdet ihn brauchen. Rechts ist ein weiterer Raum mit dem letzten optionalen Plan. Arbeitet euch nun bis zu den gelben Kesseln durch. Ihr könnt sie nicht über den zentralen Steg erreichen, der durch den ganzen Raum geht, sondern nur über die Seitentreppe. Oben findet ihr weitere Karten (Karten 5). Ihr könnt auf den Ratte hochklettern. Am Heck befindet sich ein Brief (Kriegstagebuch 5). Nachdem ihr alle Sprengsätze gesetzt habt, erscheinen ein Panzerfahrzeug und ein paar Feinde. Erledigt das Fahrzeug mit dem Panzerschreck, die Soldaten sollten kein Problem sein. Lauft zum Ausgang. Nun erwacht der Ratte zum Leben und beharkt euch mit den Maschinengewehren. Sprintet schnell durch das Tor im Zaun hinaus. Haltet euch rechts und setzt euch an das MG. Erledigt die restlichen Feinde vor euch. Lauft nun rechts den Hügel hoch zum letzten Snipernest des Spiels. Schießt von hier aus auf die Scharniere vom Kran mit den ganzen Granaten. Der Ratte wird zerstört und die letzte Mission ist geschafft.


Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Military-Shooter
Entwickler: Rebellion
Release:
26.06.2014
27.06.2014
26.06.2014
26.06.2014
26.06.2014
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis