Siebtes Kapitel : Sae - Komplettlösung & Spieletipps zu Project Zero 2: Crimson Butterfly - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Siebtes Kapitel : Sae

 


Haus der Tachibanas


Durchquert den großen Lagerraum, um zur nächsten Tür zu gelangen. Schaut auf dem Weg dorthin unter die Laken und ihr findet das grüne Tagebuch Nr. 3. Lauft nun schnell durch den Tatami-Raum-Gang, denn Sae verfolgt euch und ihr habt keine Kamera um euch zu wehren, zu einer Tür am Ende des Ganges, die ins Treppenhaus führt. Lauft die Treppe hinauf und flüchtet vor dem Geist in den Tatami-Raum -S. Betretet hier den Vorratsraum und auf dem Bord liegt der Kiriblatt-Schlüssel, mit dem ihr die Tür im Tatami-Raum -S öffnen könnt. Rennt dann in den Tatami-Raum –W, in dem sich Mio automatisch im Wandschrank versteckt. Ist Sae erst einmal wieder verschwunden, schaut euch im Raum um und ihr seht neben einer Tür eine Puppe auf einem Schrank stehen, eine zweite Puppe fehlt. Diese findet ihr im Vorratsraum von Tatami-Raum –S. Nehmt also die gefesselte Puppe mit und setzt sie zu der anderen auf den Mechanismus des Schrankes. Dreht die Puppen nun wieder zueinander und rennt schnell durch die Tür zu dem Durchgang zwischen den Häusern. Geht nun vor euch durch die Tür.


Haus der Kiryus


Im Gitter-Raum findet ihr auf dem Tisch die Schriften des Volkskundlers Nr. 5 , einen Lazulith und im Regal die Schriften des Volkskundlers Nr. 2. Geht dann die Treppe hinunter, durch den Projektor-Raum, und von dort aus in den Puppenraum, damit ihr über die Leiter wieder zu den unterirdischen Pfaden gelangt. Hebt hier eure Kamera und die Taschenlampe auf und geht geradeaus weiter zur nächsten Leiter.


Haus der Tachibanas


Lauft wieder auf den Gang der Kontraste und fotografiert rechts vor der Tür den Bann-Nebel, damit er verschwindet und die Tür frei gibt. Dahinter befindet sich auch hier ein Projektor-Raum und ihr solltet euch die Filme ansehen und die Rolle dann mitnehmen. Schaut hinter den Vorhang, besiegt den auftauchenden Geist und geht hier durch die zweite Tür im Raum hinaus, in den Gitter-Raum. Geht schräg gegenüber in den Vorratsraum, in dem ihr in einer Truhe die Filmrolle Nr. 6 findet. Schaut sie euch mit dem Projektor an und geht wieder in den Gang der Kontraste, wo ihr Schmetterlinge entdeckt, die euch zu einer Tür führen. Fotografiert daran den Bann-Nebel und öffnet sie dann. Ihr befindet euch jetzt im Zimmer der Zwillinge und könnt aus der Kommode einen Spiegelstein und vom Tischchen das scharlachrote Tagebuch Nr. 3 nehmen. Folgt auch hier den Schmetterlingen durch eine Tür in den Tatami-Raum-Gang. Entfernt den Bann-Nebel vor der nächsten Tür um dahinter in den Uhrenraum zu gelangen.


Geht die Treppe hoch zur Galerie und ihr seht Sae in einen Raum verschwinden. Lauft den Gang nach rechts, dann noch einmal nach rechts in den Gitter-Raum. Auf dem Schreibtisch liegt die rote „Zero“-Linse und im Regal das grüne Tagebuch Nr. 4. Geht zurück auf die Galerie und an dem Raum in den Sae gegangen ist vorbei, und schaut durch das Gitter, um Mayu zu entdecken. Berührt sie nach der Sequenz und rüttelt dann an der Tür, um ein Schloss mit einem Glockensymbol zu sehen. Lauft diesen Gang weiter entlang und ihr seht ein aufgeregtes Geister-Mädchen, das durch eine Tür geht. Folgt ihr ins Treppenhaus und geht links in den erhöhten Tatami-Raum. Hier hört ihr von unten Geräusche und könnt vom Hocker das scharlachrote Tagebuch Nr. 2  und das Foto „Zwillingsbrüder mit Mädchen“ nehmen. Geht wieder ins Treppenhaus und links in den Gang, um in Tatami-Raum –O zu gelangen. Lauft hier drin durch die rechte Tür in den Tatami-Raum – N, hebt das grüne Tagebuch Nr. 1 und daneben das grüne Tagebuch Nr. 2 auf und geht nun zurück auf die Galerie und schaut euch die Wandschränke unterhalb des erhöhten Tatami-Raumes an und ihr entdeckt das Mädchen mit der Glocke, das ihr nun bekämpfen müsst. Ihr erhaltet das scharlachrote Tagebuch Nr.1 und müsst ihr dann ins Treppenhaus folgen. Lauft dann in den Tatami-Raum-Gang und folgt wieder dem Mädchen in den Tatami-Raum. Hier findet ihr hinter den Vorhängen Filmrolle 5 und im Wandschrank das Geister-Mädchen, das ihr wieder bekämpfen müsst.


Folgt ihr nun in den vornehmen Tatami-Raum, in dem erneut ein Kampf stattfindet. Danach erhaltet ihr endlich den Glocken-Schlüssel und einen Lepidolith. Geht nun auf die Galerie zurück und verwendet den Schlüssel an der verschlossenen Tür. Auf dem Weg zur Galerie könnt ihr im luxuriösen Tatami-Raum noch das scharlachrote Tagebuch Nr. 4 finden. Habt ihr dann die verschlossene Tür auf der Galerie geöffnet, befindet ihr euch in Itsukis Zimmer. Mayu ist nicht mehr hier, aber auf dem Schreibtisch findet ihr den Oktagramm-Schlüssel, das geheftete Tagebuch Nr. 1 und einen Fluorit. Jetzt folgt wieder eine Sequenz.



Achtes Kapitel : Der abnehmende Mond

 

Im Dorf

Lauft zum Lagerhaus in dem sich Itsuki, der Junge mit den weißen Haaren befindet. Schließt den Vordereingang mit dem gefundenen Schlüssel auf, und seht euch die nächste Sequenz an.

Lagerhaus

Öffnet die niedrige Zellentür und hebt das geheftete Tagebuch Nr. 4, sowie einen Quarz auf. Fotografiert den Nebel an der Wand, um die Dorfkarte zu erhalten, die mit roten Markierungen für die versteckten Wappen versehen ist. Eine Markierung ist hier eingezeichnet und ihr findet daher in der Kommode das Tachibana-Wappen. Hinter euch in einer Kiste liegen die gehefteten Tagebücher Nr. 3 und 5. Letzteres nennt die Fundorte der anderen drei Wappen in den Häusern der Kiryus, der Osakas und der Tsuchiharas. Verlasst das Lagerhaus nun wieder.

Im Dorf

Macht auf eurer Karte das Haus der Tsuchiharas neben dem Lagerhaus ausfindig, es ist komplett zerstört, fotografiert also den Nebel und ihr seht einen Grabstein mit dem Namen Tsuchihara. Da Mio aber im Moment nicht bereit ist zum Friedhof zu laufen, geht erst ins Haus der Osakas.

Haus der Osakas

Untersucht im Hausflur den Jutesack am Boden und ihr erhaltet einen roten Geistersteinsplitter. Die Markierung weist zwar zum Feuerstellen-Raum hin, aber so einfach wird es euch nicht gemacht. Ihr seht drei Kinder wegrennen, die nun Verstecken spielen. Den einen Jungen findet ihr im vornehmen Tatami-Raum und den anderen im Hinterzimmer. Dieser lässt einen Aragonit-Splitter fallen. In den Quartieren der Diener versteckt sich ein Mädchen, das einen Granat fallen lässt. Kehrt zurück in den Feuerstellen-Raum und besiegt hier nun alle drei Geister-Kinder, damit ihr das Osaka-Wappen erhaltet. Betretet nun den Vorratsraum und öffnet rechts in der Ecke die Kiste, in der sich ein Geist befindet. Besiegt ihn, schaut danach noch einmal in die Kiste und ihr findet darin das grüne „Belohnung“- Objektiv. Geht nun zum Haus der Kiryus und betretet es am besten durch den Seiteneingang von der Tachibana-Passage aus.

Haus der Kiryus

Lauft in den Gitterraum im Obergeschoß, fotografiert den Nebel, und auf dem Foto entdeckt ihr ein Mädchen, das durch eine Tür geht. Untersucht also die Wand, an der dieser Nebel war, um eine Geheimtür zu entdecken, hinter der das Mädchen hockt und ihr das Kiryus-Wappen findet. Natürlich folgt jetzt ein Kampf gegen die Zwillings-Mädchen, wobei eine von ihnen eine Puppe ist, die ihr zwar mit der Kamera zurückstoßen könnt, aber schaden könnt ihr nur dem „richtigen“ Geist. Lauft nun aus dem Haus und ins Dorf zurück.

Im Dorf

Geht über den dreifach gegabelten Weg in Richtung Friedhof. Macht ein Foto von dem Nebel am toten Baum und auf dem Bild seht ihr einen anderen Ort. Er sieht aus, wie der Altar im Kureha-Schrein, geht also dort hin.

Kureha-Schrein

Fotografiert den Nebel vor dem Altar und ihr seht darauf die Zwillings-Mädchen, die durch ein kaputtes Gitter gehen. Bei dem Nebel handelte es sich gleichzeitig auch um einen Bann-Nebel und der Zugang zum toten Baum hat sich geöffnet. Am Eingang des Schreins findet ihr am Holzgitter leuchtend gelbes Erz und solltet dann rechts vom Altar durch das kaputte Gitter gehen, das ihr auf dem Foto gesehen habt. Besiegt hier den Priester-Geist und schaut euch um. Ihr entdeckt eine Tür, die komplett mit Talismanen versiegelt ist. Lauft nun zum toten Baum zurück und besiegt auf dem Weg einen weiteren Priester-Geist. Kriecht dann in die Baumhöhle bei den Wurzeln.

Toter Baum

Mayu braucht eine Pause, schaut euch also hier um. Ihr seht schon einmal den Schrein in den die Wappen gehören und an einer der Statuen die Schriften des Volkskundlers Nr. 12. Nehmt nun hier den zweiten Ausgang zum Friedhof.

Friedhof

Fotografiert den Nebel vor dem Grabstein und besiegt die auftauchende Geister-Frau, die nach der Vernichtung das Tsuchihara-Wappen. Geht nun zurück in den toten Baum.

Toter Baum

Setzt die Wappen am Schrein ein und dreht sie wie folgt:

Unten rechts 3x

Oben links 1x

Oben rechts 1x

Verfolgt nun die Sequenz, stoßt dann Mayu an und seht euch die nächste Sequenz an.



Letztes Kapitel : Der scharlachrote Schmetterling

 

Lauft den Pfad hoch, in Richtung Kureha-Schrein und ihr seht in einer Sequenz, wie Mayu von einigen Dorf-Geistern entführt wird. Ihr selbst müsst einige von ihnen bekämpfen und dann durch das Dorf, über die raunende Brücke, zum Haus der Kurosawas gehen. Zwischendurch müsst ihr Mayu über die Brücke steuern. Lauft ihr mit Mio darüber, findet ihr am Ende der Brücke auf der Treppe das Schmetterlings-Tagebuch Nr. 5. Geht nun durch das Tor.

Haus der Kurosawas

Geht über den Hausflur bis ans Ende und dann rechts in den Lagerraum. Folgt den roten Schmetterlingen bis zum Altarraum, steuert dann Mayu, und wenn ihr selbst Im Altarraum seid, hebt das Schmetterlings-Tagebuch Nr. 6 auf. Geht von hier aus in den Durchgang und folgt wieder den Schmetterlingen in den Gitter-Raum und in die Kammer der Taue. Verfolgt hier erst die Sequenz und bekämpft dann den Oberpriester, um den Oberpriester-Schlüssel und den Chrysokoll zu erhalten. Öffnet mit dem Schlüssel die Tür vor euch und lauft den Schneckenförmigen Gang entlang. Geht am Ende durch eine Tür und ihr gelangt auf die unterirdischen Pfade. Hebt vor euch den Fluorit auf und folgt dem weiteren Weg, der gespickt ist mit „Trauernden“ bis zum Opferaltar.

Opferaltar

Fotografiert die Zwillinge in der Mitte und seht euch dann die Sequenz an. Lauft nun am Ende dieses Gewölbes die Treppe hinunter und es folgt eine weitere Sequenz. Jetzt folgt der Boss-Kampf. Ihr solltet starke Filme in eurer Kamera haben und möglichst viele Combos machen, um ihm höchstmöglichen Schaden zuzufügen. Attackiert ihr ihn längere Zeit nicht, lädt er sich langsam aber stetig wieder auf, was natürlich sehr frustet. Ist dann endlich seine Energieleiste auf null, bekommt er eine blau-violette Aura und ist noch einmal zur Hälfte aufgeladen, allerdings heilt er sich jetzt nicht mehr. Passt aber auf, denn er ist nun sehr schnell und tötet euch mit nur einer Berührung. Ist er endlich besiegt, müsst ihr die Stufen nach unten laufen, um Mayu zu finden. Schaut euch nun die Endsequenz an und ihr habt damit Projekt Zero Wii Edition erfolgreich durchgespielt.

Schaltet danach nicht sofort aus, sondern wartet den Abspann ab, denn dann habt ihr z.B. die Möglichkeit im Modus: „Schwer“ zu spielen und könnt auch für eure erworbenen Punkte im „Schattenladen“ einkaufen, und zwar alles, was ihr für ein erneutes Durchspielen benötigt, z.B. stärkere Objektive für eure Kamera usw.    

 




Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Inhaltsverzeichnis