Schreckfaktor - Komplettlösung & Spieletipps zu Fallout 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Einleitung

Das dritte Addon von Fallout 3 ist da und endlich gibt es ein Leben nach dem Ende. Oder sollte ich sagen "Ein Leben nach der Hauptstory". Denn dieser Wunsch ist nun endlich in Erfüllung gegangen. Das Addon beginnt wo die Hauptstory endet, direkt nachdem ihr euch entschieden habt wie ihr das Spiel beenden wollt. Es gibt eigentlich folgende Enden, wenn ich alle entdeckt habe:
- selbst in die Kammer gehen und das Projekt starten
- Sarah in die Kammer schicken
- Fawkes in die Kammer schicken (geht mit dem Addon endlich)

Drei zusätzliche Enden kommen, wenn man zusätzlich noch den Virus von Präsident Eden in den Aufbereiter steckt und dann ebenfalls die drei Varianten durchgeht. Sind also sechs verschiedene Ausgangspunkte.

Hinweis: Eine der wichtigsten Neuerungen mit diesem Addon ist, dass es ein angehobenes Levelcap gibt um bis Level 30 zu kommen. Außerdem gibt es diverse neue Perks, Items und Rüstungen zu entdecken. Das Levelcap kann man schon vor Beginn des eigentlichen Addons nach Spielende erhöhen. Bei mir ist es direkt nach dem Download als Nachricht im Spiel erschienen, allerdings war ich auch schon mit der Hauptstory bis zur Zitadelle gekommen.

So also gut und schön aber wann startet das Addon nun?
-> Sobald ihr euch am Ende der Hauptquest entschieden habt wie ihr alles zu Ende bringen wollt (siehe oben), folgt er normale Abspann wie man ihn eigentlich schon kennt. Allerdings erwacht man danach in der Zitadelle, es geht also endlich weiter.


Tod von Oben

Ihr erwacht also wie gesagt in der Zitadelle und Ältester Lyons begrüßt euch direkt und klärt euch auf was eigentlich passiert ist. Vornweg sei gesagt ich habe die Hauptstory mit gutem Karma gespielt und am Ende selbst die Verantwortung übernommen den Code einzugeben. Den Virus habe ich auch nicht aktiviert. Sozusagen das beste (?) Ende denke ich, jedenfalls nach meinem Gewissen. Es kann also durchaus sein, dass je nachdem wie ihr das Ende besiegelt habt das Ergebnis nun anders ausfällt und euch Lyons unterschiedliche Informationen gibt.

Sei es drum, nach ein wenig Smalltalk erklärte mir Lyons das die Pride momentan dabei ist die Überreste der Enklave zu suchen und zu vernichten. Er bietet euch an zu helfen und schlägt euch zum Ritter der Stählernen Bruderschaft wenn ihr akzeptiert. Anschließend schickt er euch los den Gelehrten Rothchild aufzusuchen.

Ihr startet hier also in der Krankenstation in der Zitadelle, der Ort sollte euch also bekannt vorkommen. Schaut auf den Tisch neben dem Terminal, hier findet ihr zum ersten mal das neue Item Aqua Pura (Pures Wasser das 20TP heilt und ohne Verstrahlung!). Direkt neben euch steht auch noch eine ganze Kiste Aqua Pura (ihr findet hier überall Kisten mit Wasser bedient euch also ruhig). Nehmt das Wasser mit wenn ihr wollt und maschiert los Richtung Rothchild.

Ihr findet ihn im Labor der Zitadelle auf der unteren Ebene, also da wo er auch schon früher war. Kaum bei ihm geht es über in einen ausführlichen Report den ihr von ihm bekommt. Er erzählt euch was passiert war, was aktuelle geschieht und was ihr jetzt zu tun habt. Euer nächstes Ziel ist es erstmal Paladin Tristan zu suchen und euch bei ihm zu melden. Verlasst das Labor zum Innenhof der Zitadelle und schaut auf der Weltkarte im Südwesten nach der Markierung. Wählt einen Wegpunkt in der Nähe den ihr schon entdeckt habt, wie das Dunwich-Gebäude und lauft von dort aus Richtung Markierung beim Rockland-Autotunnel.

Betretet den Autotunnel und folgt den Gang bis ihr auf Paladin Tristan stoßt. Hier im Raum könnt ihr noch einiges an Items abstauben und anschließend bietet ihr Tristan Unterstützung an. Er wird euch danach zur Satelliten-Relaisstation begleiten. Liberty Prime ist draußen bereits kräftig am Aufmischen der Feinde. Folgt Prime bis er stehen bleibt und haltet euch nicht gerade direkt neben ihn auf. Nach einem zerstörerischen Raketenbeschuss aus dem Orbit redet ihr nochmals mit Tristan, der euch dann umgehend reinschickt Daten von Relaisstation zu holen. Betretet das Gebäude durch das Loch in der Wand und lauft durch die nächste Tür.

Zusammen mit Tristan und einigen anderen Paladinen mischt ihr hier die Enklave auf und folgt dem Gang. Es geht praktisch immer nur gerade aus bis ihr irgendwann in einen Raum kommt wo diverse Computerterminals stehen. Geht zum Satelliten-Uplink-Terminal und aktiviert es, anschließend ladet ihr die Telemetriedaten herunter. Auf der anderen Seite die Treppe runter geht es dann zurück ins Ödland.

Reist per Schnellreise zurück zur Zitadelle und bringt die Daten zu Rothchild im Labor. Direkt danach geht es zum Ältesten Lyons der euch dann wiederum zu Tristan schickt und von dem erhaltet ihr die nächste Aufgabe.


Schreckfaktor

Der nächste Auftrag schickt euch auf die Suche nach einer Teslaspule. Diese soll sich angeblich im alten Olney Kraftwerk befinden. Besucht vor der Abreise noch die Gelehrte Vallincourt, die sich ebenfalls im Labor aufhält. Sie wird euch einen Todeskrallenkontrollstörsender geben und euch auch erklären wofür der gut sein soll. Südostlich von Old Olney könnt ihr das kleine Gerät mal ausprobieren. Verlasst die Zitadelle und wählt einen nahen Wegpunkt um die zweite Markierung südöstlich von Old Olney schnell zu erreichen.

Ihr trefft an der Markierung auf ein kleines Enklavelager mit einigen Wachen und einem Käfig. In diesem Käfig ist eine Todeskralle drin. Öffnet den Käfig und die Todeskralle wird euch folgen. Keine Angst sie springt euch nicht an aber dafür wird sie alle Feinde angreifen die sich in eure Nähe wagen. Praktisch! Lauft von hier aus direkt zur zweiten Markierung die jetzt ein gutes Stück nordwestlich von euch sein sollte. Hier könnt ihr das Gelände von Old Olney an der südlichen Seite betreten und sucht dann nach dem Punkt der Markierung, der bringt euch geradewegs zu einem Gullideckel am Boden. Also auf gehts hinab in die Kanalisation von Old Olney.

Hier seid ihr direkt an einer T-Kreuzung. Links könnt ihr lediglich eine feindliche Todeskralle finden aber dafür auch einen Fatman, eine Arzt-Prototyp Powerrüstung und einiges an Munition oder sonstigen Sachen. Rechts lang könnt ihr den Tunnel folgen, ebenfalls vorbei an einigen Todeskrallen bis ihr endlich zu einer Treppe gelangt die euch in den Unterirdischen Bereich bringt. Jetzt erneut den Gang folgen bis ihr zu einer Tür kommt die euch ins S Wilson Gebäude bringt.

In diesem Gebäude trefft ihr jetzt auch wieder auf Enklave Soldaten. Bei mir hat sich das Heckenschützengewehr recht bezahlt gemacht, da man in dieser Ruine weit blicken kann. Springt einfach durch die Ruine durch um am anderen Ende auf der zweiten Ebene ins Olney Kraftwerk zu gelangen.

Erbneut findet ein Gegnerwechsel statt, denn diesmal sind es keine Enklave Soldaten und keine Todeskrallen, nein diesmal sind es Wachroboter. Solltet ihr Impulsminen oder -granaten dabei haben, die wirken Wunder gegen diese Blecheimer. Auch hier habt ihr wieder eine T-Kreuzung gleich zu Begin. Entweder habt ihr zufällig Wissenschaft auf 100 Punkte, dann könnt ihr zur Linken direkt das Terminal hacken und seid bereits im Raum mit der Teslaspule. Alternativ geht ihr Rechts entlang, der Weg ist zwar etwas länger aber bietet dafür mehr Gegenstände wie Munition und Medikamente. Außerdem werdet ihr auf diesem Weg auch einige etwas leichtere Terminals finden die ihr hacken könnt.

So oder so endet ihr in einem großen Raum, in dessen Mitte Hochspannung herrscht. Entweder ihr springt gekonnt runter oder ihr nehmt die nördliche Tür und die Treppe zur linken, so gelangt ihr auch runter zur Teslaspule, außerdem findet ihr in dem kleinen Labor Munition für den Alienblaster - Feuerlanze fals ihr im Besitz dieses Schmuckstücks seid. Im Hochspannungsraum deaktiviert ihr dann die Spannungsschalter an den Wänden und nehmt die Teslaspule aus der Mitte an euch.

Lauft die Treppe wieder hoch und gegenüber von euch ist eine Leiter die nach oben wieder ins Freie führt. Ihr werdet hier gleich noch von drei Todeskrallen angegriffen, die ihr zuerst ausschalten müsst. Gegen diese Biester hilft übrigens eine selbstgebaute Pfeilpistole oder das Gleisgewehr extrem gut, da ihr mit diesen Waffen die Beine sehr gut verkrüppeln könnt. Wenn die Todeskralle erstmal lahm vor sich hin humpelt, ist sie für euch ein Zuckerschlecken.

Jetzt noch per Schnellreise zurück zur Zitadelle und bringt dort angekommen die Teslaspule zu Tristan. Der bedankt sich herzlichst und gibt das gute Stück an die Gelehrten weiter, damit die was nettes draus bauen. Für euch hat er allerdings auch schon die nächste Aufgabe in Petto.


Wer wagt, gewinnt

Die Daten aus der Relaisstation sind mittlerweile ausgewertet und Tristan nennt euch die Adams Air Force Base als Enklave Stützpunkt. Auf gehts per Schnellreise nach D.C. am besten zum Wegpunkt MetroCentral falls ihr den habt. Von hier aus ist es nur ein Katzensprung bis zum Platz des Weißen Hauses. Dort angekommen steigt ihr hinab durch den Gullidecken - Utility. Folgt dem westlichen Gang bis zur Tür - Präsidenten Kellergeschoss. Auch hier folgt ihr dem Gang an einigen Wachrobotern vorbei bis ihr M.A.R.G.O.T erreicht.

Sprecht mit ihr und nutzt eine der vorgegebenen Dialogoptionen. Entweder könnt ihr sie überreden (40Prozent Chance bei Skill 100) oder ihr nutzt mit hohen Wissenschaftsskill die andere Dialogoption. Solltet ihr sie weder überreden können, noch genügend Wissenschaftsskill haben, gibt es immernoch einen Sicherheitspass von einem Senatsmitglied. Ihr findet den Pass ein gutes Stück weiter zurück in einem der zerstörten Personenzüge. Ein Skelett mit Aktenkoffer und Papieren in der Hand hat neben sich den Pass liegen. Haltet M.A.R.G.O.T den Pass vor um letztendlich doch noch Zugriff zu bekommen.

Hinweis - Befehlt ihr nicht die Wachrobter zu deaktivieren! Die Roboter sind euch im nächsten Abschnitt freundlich gesonnen und unterstützen euch im Kampf gegen die Ghule.

Betretet danach durch die Tür hinter M.A.R.G.O.T die Präsidentenmetro. Euch werden dann gleich um das nächste Eck eine ganze Horde von Ghulen angreifen. Es ist auch ein neuer Ghultyp dabei. Plündernde Ghule oder so ähnlich. Die sind ein hartes Stück Arbeit und fressen Munition wie Popcorn. Gegen die hartnäckigen Ghule hat bei mir das verkrüppeln der Beine ganz gut geklappt. So kann man sie wenigst ein wenig auf Abstand halten. Mit Minen dann noch ein wenig hinterher ziehen und sprengen wirkt anschließend auch ganz gut. Wenn ihr die Roboter zur Unterstützung habt, werdet ihr jetzt bestimmt ganz froh sein.

Nach zwei Wellen kommen hier vorn dann erstmal keine Ghule mehr. Setzt euren Weg nach Links an der Gabelung fort und folgt den Gängen. Es ist recht linear also könnt ihr euch nur schwer verlaufen. Unterwegs nehmt ihr alle Ghule aufs Korn sofern noch welche auftauchen und schon sollte die Optionale Aufgabe abgeschlossen sein. Am Ende seid ihr dann bei den Zügen die gleich von dem Wachroboter durch die neue Sicherung aktiviert werden. Steigt in den vordersten Zug ein und aktiviert die Zugsteuerung damit die Reise losgeht. Einige Augenblicke später seid ihr heil angekommen, folgt dem Gang an ein zwei Enklave Soldaten und einem Wachturm vorbei und nehmt den Ausgang zur Adams Air Force Base.

Draußen geht ihr die Treppe hoch und haltet euch gleich Links. An der Mauer ist schon von weiten zu sehen, dass dort der Nachschubcontainer steht. Lauft hin und holt euch die Munition, die Teslakanone und die neuen Befehle.

Mit der neuen, sehr sehr netten Waffe lassen sich die Türme auf den Dächern sehr gut abschießen. Auch gegen die Enklave Soldaten lässt sich die Waffe sehr gut einsetzen. Achtet lediglich darauf, dass ihr die Waffe nicht auf zu kurze Distanz einsetzt. Am Einschlagsort eurer Schüsse bleibt für circa 3 Sekunden ein elektrisches Feld bestehen, dass jeden in dessen Nähe über diesen Zeitraum gut Schaden zufügt.

Setzt euren Weg also weiter Richtung Norden fort und zerstört die Geschütze auf den Dächern oder hackt die Terminals um die Geschütze zu deaktivieren oder umzuprogrammieren. Ihr gelangt nach den ersten großen Gebäuden zum größeren Areal auf den viele Halle stehen. Über euch werden einige Vertibirds Verstärkung für die Enklave einfliegen. Kümmert euch um die Gegner und schießt die Vertibirds ab. Ihr könnt die Explosion auch gut nutzen um die Enklavesoldate mit in die Luft zu jagen.

Kämpft euch anschließend durch das Areal mit den vielen Hallen weiter nach Norden zum Luftraumkontrollturm. Parallel zu eurem Vormarsch werden östlich von euch Paladine der Bruderschaft vormarschieren und die Enklavesoldaten ablenken. Helft den Paladinen beim Vorstoß oder ignoriert das Ganze einfach. Betretet dann an der Zielmarkierung den Luftraumkontrollturm. Lauft direkt die Treppe weiter nach oben und ihr gelangt durch die Tür zum eigentlichen Kontrollturm. Aktiviert das Terminal um die Laderampe der mobilen Plattform herunter zu lassen

Verlasst den Kontrollturm und macht euch auf den Weg zur mobilen Plattform gegenüber. Die Laderampe ist nun unten und ihr könnt die Plattform betreten. Kaum drinnen bekommt ihr die neue Aufgabe den oribitalen Raketenstart zu aktivieren. Hier findet ihr regelmäßig blaue Konsolen mit deren Hilfe ihr die Energiefelder deaktivieren könnt. Es gibt mehrere Möglichkeiten diese zu deaktivieren.

Erstens mit 80 Punkte in Wissenschaft mit dem Vorteil, dass das Feld deaktiviert ist und ihr 20 Erfahrungspunkte bekommt. Zweite Variante ist es mit 50 Punkten in Sprengstoff eine Zeitbombe zu legen. Die Konsole fliegt circa fünf Sekunden später in die Luft mit dem Nachteil, dass das Energiefeld instabil geworden ist und ihr beim hindurchschreiten Lebenspunkte verliert. Dritte Variante ist das zerschlagen der Konsole mit selben Nachteil wie der Sprengstoff und Schaden durch die Explosion der Konsole direkt vor euch. Vierte und letzte Variante ist es mit einer Waffe von der Entfernung drauf zu schießen. Selber Nachteil wie mit Sprengstoff allerdings werdet ihr auch hier nicht durch die Explosion aus nächster Nähe verwundet.

Im ersten Raum gleich Rechts trefft ihr auf Stiggs. Redet mit ihm und nehmt danach die Leiter hinter ihm zur Startplattform. Ab hier ist alles ziemlich verwirrend, daher erspare ich mir eine genau Wegbeschreibung. Achtet für den richtigen Weg lediglich auf die Wegweiser Richtung Launchpad. Unterwegs könnt ihr aber auch noch die komplette Etage erkundschaften und viele nette Gegenstände und Massen an Munition finden.

Nehmt unterwegs auf jeden Fall eine Passkarte von einem Offizier der Enklave mit. Die Passkarte verhilft euch an einigen Türen zu problemlosen Durchgang. Bei der High Security Clearance ist auch ein Terminal zu finden mit dem man alle Türen öffnen und alle Roboter deaktivieren oder manipulieren kann.

Am Launchpad angekommen steht ihr nochmals einer kleinen Armada an Enkave Soldaten gegenüber. Solltet ihr die Roboter manipuliert haben, sind diese bereits im Gefecht mit den Enklave Soldaten und lenken diese gut ab, während ihr von hinten das Feld aufräumt. Bahnt euch den Weg zum Satellitenkontrollturm und betretet ihn.

Kämpft euch durch die letzten Feinde bis zum Satelliten-Uplink-Terminal. Ihr bekommt hier die Auswahl von mehreren Zielen. Je nachdem wie gut oder böse ihr seid, könnt ihr auch andere Ziele wählen. In meinem Falle habe ich die mobile Plattform als Ziel genommen und den Feuerbefehl bestätigt. Auf der anderen Seite könnt ihr durch die Tür fliehen. Ein Vertibird mit einem bekannten Gesicht an Bord wird landen und euch evakuieren. Steigt in den Vertibird ein und ihr landet auf der anderen Seite des Areals. Schaut euch das Spektakel des orbitalen Beschusses an und steigt anschließend wieder in den Vertibird. Ihr landet in der Zitadelle wo euch der Älteste Lyons begrüßt und beglückwünscht. Eure Aufgabe ist erfüllt und die Enklave ein weiteres Mal besiegt.

Herzlichen Glückwunsch!



Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Rollenspiel
Entwickler: Bethesda Softworks
Publisher: Ubisoft
Release:
15.10.2009
14.04.2010
15.02.2008
Spielinfo Bilder Videos

Fallout 3
Ab 6.99€
Jetzt kaufen

Inhaltsverzeichnis