12. Atlas - Komplettlösung & Spieletipps zu God of War 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

1. Rhodos

1. Rhodos
##########

Nachdem Kratos zum Gott des Krieges ernannt wurde, hilft er seinen Landsleuten aus Sparta in verschiedenen Schlachten. Die Götter des Olymps können dies nicht weiter mit ansehen und Athene warnt Kratos noch ein letztes Mal bevor er in die von den Spartanern belagerte Stadt Rhodos aufbricht um den Widerstand dort vollends zu brechen. Hier taucht er zunächst als Gigant auf, wird dann aber von Athene in eine menschliche Gestalt gebannt. Athene selbst verwandelt sich mithilfe der Statue, die sich in der Stadt befindet in einen Koloss.

Da ihr jetzt nicht mehr in gigantischer Gestalt seid, müsst ihr die angreifenden Soldaten wieder so besiegen, wie im ersten God-of-War-Spiel, als ihr noch ein Sterblicher wart. Wenn alle Gegner besiegt sind, geht ihr zu der Tür und öffnet sie. Hinter der Tür warten erneut Soldaten auf euch, bei denen ihr eure Chaos-Klingen erneut sprechen lasst. Anschließend geht ihr weiter den Gang entlang. Der Koloss schlägt mit der Faust in das Gebäude und öffnet euch damit einen Weg durch die hintere Wand. Ihr geht hindurch und findet euch in einem Lagerraum wieder. Hier öffnet ihr zunächst einmal die GRÜNE TRUHE. Ihr klettert jetzt die Leiter hinauf, geht oben dann gleich nach draußen und springt sofort vom Balkon, da der Koloss, der hier schon auf euch gewartet hat, diesen gleich einschlagen wird.

+ + + + + + + + + + + +

Bosskampf: Koloss von Rhodos Teil 1

+ + + + + + + + + + + +

Ihr weicht den Angriffen des Kolosses mit dem Rollen per rechten Analogstick aus. Immer wenn seine Hand dann neben euch liegt, hackt ihr so lange darauf ein bis er sie wieder wegzieht. Die anderen Gegner könnt ihr immer nebenher besiegen, auch wenn der Koloss natürlich Vorrang hat. Auch Magieangriffe sind nicht verboten! Sobald der Koloss dann offensichtlich gelähmt ist, springt ihr an der rechten Seite mit einem Doppelsprung hinauf und drückt an dem Katapult die R1-Taste um einen Steinklotz auf den Koloss zu feuern.

Doch das reicht natürlich nicht. Ihr drückt erneut die R1 Taste damit sich Kratos selbst in das Katapult setzt. Ihr müsst jetzt wieder ganz oft hintereinander die Kreistaste drücken um das Katapult zu laden und Kratos auf den Koloss zu feuern. Sobald ihr das geschafft habt, folgt ein Quick-Time-Event (QTE). Ein QTE ist eine Art interaktive Filmsequenz. Ihr müsst vier Mal eine zufällig ausgewählte Taste drücken, damit Kratos die Filmsequenz erfolgreich ausführt.
____________________

Quick-Time-Event: Koloss Teil 1

- 1 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck, um dem ersten Angriff des Kolosses auszuweichen
- 2 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck, um dem zweiten Angriff des Kolosses auszuweichen
- 3 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck, um dem dritten Angriff des Kolosses auszuweichen
- 4 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck, damit Kratos dem Koloss ins Auge sticht
_____________________

Wenn ihr das QTE geschafft habt, wird Kratos vom Koloss quer durch die Stadt geschleudert.

+ + + + + + + + + + + + +

Kratos landet auf dem Dach eines Badehauses, dieses bricht ein und er fällt in ein Becken. Ihr taucht zunächst auf und schaut euch ein wenig um. Das Badehaus scheint leer, zumindest auf den ersten Blick& Ihr könnt jedoch zwei Trennwände ausmachen, die ihr mit euren Chaosklingen zerstören könnt. Beide bringen rote Orbs, hinter einer Trennwand verbirgt sich jedoch auch noch eine zweite Überraschung. Zwei reizende Damen warten dort warten nur so darauf mit euch zu - interagieren. Ihr könnt mit der Kreistaste ein entsprechendes QTE starten.
____________________

Quick-Time-Event: Div. Minispiel

- 1 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck
- 2 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck
- 3 - den Analogstick in die Richtung bewegen, in der der Halbkreis auf dem Symbol beginnt und dann die Halbkreis-Bewegung durchführen
- 4 - den Analogstick in die Richtung bewegen, in der der Halbkreis auf dem Symbol beginnt und dann die Halbkreis-Bewegung durchführen
- 5 - den Analogstick in die Richtung bewegen in der der Kreis auf dem Symbol beginnt und dann die Kreisbewegung durchführen
- 6 - den Analogstick ganz schnell im Uhrzeigersinn drehen.
- 7 - den Analogstick ganz schnell hin und her bzw. nach links und rechts bewegen
____________________

Am Ende bringt euch das sogar noch einige rote Orbs ein. Wenn ihr dann Alle zufrieden gestellt habt und weiter machen wollt, taucht ihr im Becken in der Mitte ab und schwimmt dort den Gang entlang. Ein Gitter versperrt euch den Weg. Ihr lasst Kratos schneller schwimmen um das Gitter zu zerstören.

Im nächsten Raum springt ihr aus dem Wasser und klettert die Leiter an dem brennenden Gebäude hinauf. Hier seht ihr einen goldenen Lichtstrahl. Anschließend lauft ihr zu dem Schalter hin und betätigt ihn. Jetzt geht ihr an den Rand des Daches und schwingt euch an dem Haken an der Decke auf die andere Seite hinüber. Anschließend springt ihr immer mit einem Doppelsprung die Stufen hinauf.

Oben öffnet ihr dann die Tür und geht hindurch. In dem darauf folgenden Raum vernichtet ihr alle Gegner. Anschließend geht ihr zu der Treppe und klettert dort hinauf. Oben kommt wieder der Koloss, der in einem kleinen QTE versucht, euch zu zertreten. Ihr müsst wiederholt die Kreistaste drücken.

Anschließend sucht ihr die beiden Truhen auf dieser Ebene auf. Die BLAU-GRÜNE TRUHE steht relativ offensichtlich im Raum. Die andere ROTE TRUHE ist auch an der rechten Seite, jedoch ein wenig in einer Nische versteckt. Wenn ihr das erledigt habt, klettert ihr an der Wand hinten rechts hinauf. Sobald ihr die erste Delle des Kolosses umklettert habt und auf der linken Seite seit, springt ihr mit der X-Taste nach hinten ab. So landet ihr auf einer Fläche, auf der sich eine zweite ROTE KISTE befindet. Dann springt ihr wieder von dem Balkon hinab, klettert erneut an der Wand hinauf und diesmal bis ganz nach oben.

+ + + + + + + + + + + +

Bosskampf: Der Koloss von Rhodos Teil 2

+ + + + + + + + + + + + +

Ihr springt sofort auf die zweigeteilte Kampffläche hinunter. Ihr könnt mit dem Haken in der Mitte von der einen zur anderen Fläche schwingen. Auf beiden Seiten solltet ihr darauf achten immer zu Rollen um den Angriffen des Kolosses auszuweichen. An den Außenseiten seid ihr besonders gefährdet, der der Koloss hier mit dem Ellenbogen so zuschlägt, dass ihr fast keine Chance zum Angreifen habt. Bleibt deshalb in der Mitte von einer der Kampfflächen, sodass der Koloss immer mit der Faust auf euch einschlägt. Ihr solltet dabei immer so ausweichen, dass ihr die Innenseite der Hand angreifen könnt. Zudem könnt ihr manchmal die andere Hand angreifen, die der Koloss ab und zu auf die Kampffläche auflegt. Magieangriffe sind hier vor allem auf höheren Schwierigkeitsstufen sehr vorteilhaft. Wenn ihr dem Koloss dann ordentlich Schaden zugefügt habt, fällt er, vor Schmerz schreiend, zurück. Ihr müsst dies insgesamt drei Mal erreichen damit der Koloss gelähmt seine Hand auf die Kampffläche legt und ihr dort per Kreistaste ein QTE starten könnt.
____________________

Quick-Time-Event: Koloss Teil 2

- 1 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck, um dem ersten Abwehrversuch des Kolosses auszuweichen
- 2 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck, um dem Koloss in die Wange zu schlitzen
- 3 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck, um dem zweiten Abwehrversuch des Kolosses auszuweichen
- 4 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck, um dem Koloss in die andere Wange zu schlitzen
____________________

Wenn ihr das geschafft habt, fliegt ihr zurück auf die Kampffläche und ihr müsst das Ganze nochmal ausführen. Das heißt: nochmal so lange ausweichen und angreifen bis der Koloss wieder insgesamt drei Schmerzensschrei von sich gegeben hat und dann erneut ein QTE starten, während der Koloss gelähmt ist.
____________________

Quick-Time-Event: Koloss Teil 3

- 1 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck, um dem ersten Abwehrversuch des Kolosses auszuweichen
- 2 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck, um dem Koloss ein X in die Wange zu schlitzen
- 3 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck, um dem zweiten Abwehrversuch des Kolosses auszuweichen
- 4 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck, um dem Koloss ein X in die andere Wange zu schlitzen
- 5 - abwechselnd L1 und R1 drücken, um dem Koloss zu entkommen
____________________

+ + + + + + + + + + + + +

Wie beim ersten Teil des Bosskampfs werdet ihr wieder weg geschleudert und landet dieses Mal im Palast der Stadt. Ihr öffnet zuerst die BLAUE TRUHE und springt dann mit einem Doppelsprung an der Anhöhe hinauf. Hier öffnet ihr die große Tür und geht dann den Gang entlang. Sobald ihr um die Ecke seid, greifen euch Bogenschützen an. Ihr rennt so schnell wie möglich nach vorne und geht in den Gang rechts, da ihr die Schützen momentan noch nicht erreichen könnt. In dem Gang findet ihr einen Lichtstrahl indem ihr speichern könnt. Danach lauft ihr in den Gang rechts und besiegt die Soldaten dort. Um der Ecke findet ihr einige Bogenschützen. Ihr geht hin und vernichtet diese ebenfalls (solltet ihr einmal von Bogenschützen getroffen werden, dürfte das nicht so schlimm sein).

Ihr geht anschließend nach rechts zu der Statue und zieht diese auf die Druckplatte. Jetzt sollte sich das Gitter öffnen. Ihr geht jetzt jedoch nicht hindurch, sondern haltet X gedrückt um die Kiste auf die andere Seite des Gitters zu stoßen. Anschließend stellt ihr euch selbst auf die Druckplatte und rollt schnell unter dem Gitter hindurch, bevor dieses sich schließt. Wenn ihr das geschafft habt, zieht ihr die Statue in den Gang rechts und dort dann ganz nach hinten (Die zweite Druckplatte einfach ignorieren!). Über euch könnt ihr schon eine Nische mit ein paar Kisten ausmachen. Ihr stellt die Statue darunter und hackt dann mit der Dreieckstaste darauf ein, damit Kratos die Statue zerstört und nur noch das Fundament übrig bleibt. Ihr springt zuerst auf das Fundament und dann mit einem Doppelsprung weiter zur Nische nach oben. Ihr findet dort zwei ROTE TRUHEN und eine farblose Truhe, die die ( ! ! ! ) URNE DER GAIA ( ! ! ! ) birgt. Wenn ihr euch das Zeug geholt habt, schiebt ihr das Fundament der Statue wieder zurück zu der zweiten Druckplatte, die sich direkt hinter dem ersten Gitter befindet und das zweite Gitter öffnet.

Ihr geht geradeaus, öffnet die GRÜNE TRUHE dort und geht dann um die Ecke nach links um die Soldaten und Bogenschützen dort zu besiegen. Wenn dann alle tot sind, geht ihr bis ans Ende des Ganges, an dem ihr einen Aufzug seht. Ihr fahrt jetzt jedoch nicht gleich mit diesem nach oben, sondern geht erst ein paar Schritte auf die Kamera zu. Gegenüber vom Aufzug befindet sich nämlich noch eine ROTE TRUHE. Anschließend betätigt ihr aber den Schalter am Aufzug und fahrt damit nach oben.

Oben könnt ihr wieder den Koloss sehen, der durch das Fenster herein schaut. Ihr geht zum Fenster und hackt auf das Auge ein. Der Koloss schlägt dann einmal gegen das Fenster und ihr könnt hinaus. Jetzt wird gleich eine Sequenz eingeblendet. Zeus kommt und schickt euch die Klinge des Olymps. Kratos soll diese geschichtsträchtige Waffe, die schon im Kampf gegen die Titanen eingesetzt wurde, tragen und sie mit seiner Macht speisen. Ihr müsst jetzt den Platz erreichen, in den Zeus die Klinge gesteckt hat. Dazu klettert ihr zunächst an der linken Seite über die herausragenden Steine auf das längliche Dach hinauf. Hier müsst ihr einer halben Armee und einigen Bogenschützen entgegentreten. Wenn ihr das überstanden habt geht ihr zu der Tür auf der anderen Seite des Daches und tretet sie auf.

Drinnen findet ihr eine GRÜNE TRUHE. Ihr geht weiter und schlagt das Fenster ein. Ihr springt jetzt zuerst nach unten und besiegt dort alle Soldaten und alle Bogenschützen. Erst dann klettert ihr an der Leiter rechts wieder hinauf und balanciert oben über die dünnen Stangen. Solltet ihr mal nach unten fallen, könnt ihr an der Leiter wieder hinauf klettern. Während dem Balance-Akt könnt ihr an einer Stelle nach rechts springen, damit sich Kratos an einer anderen Fläche festhält, auf der sich zwei ROTE TRUHEN befinden. Anschließend balanciert und springt ihr weiter bis ihr auf der Fläche mit dem Lichtstrahl zum Speichern kommt.

Jetzt geht ihr die Leiter hinauf und seilt euch dort an der Kette hinab. Ihr landet in einem Raum voller Soldaten und einer BLAUEN und einer GRÜNEN TRUHE. Wenn ihr die Truhen geöffnet und die Soldaten besiegt habt, geht ihr zum dem Tor und öffnet dieses. Sobald ihr draußen seid, überrascht euch der Koloss und ihr müsst schnell über die Brücke sprinten, denn der Koloss zerstört diese noch im gleichen Augenblick.

+ + + + + + + + + + + + +

Bosskampf: Der Koloss von Rhodos Teil 3

+ + + + + + + + + + + + +

Wenn ihr den Angriff des Kolosses überlebt habt, müsstet ihr auf dem Platz stehen, indem die Klinge des Olymps steckt. Zudem liegt die Hand des Kolosses auf dem Platz. Ihr geht zuerst zu der Hand und drückt R1, damit Kratos die Hand gegen den Kopf des Kolosses wirft, worauf dieser gelähmt ist, was euch wiederum Zeit verschafft. Ihr geht jetzt zu dem Schwert und haltet dort R1 gedrückt, damit Kratos seine Macht in das Schwert überträgt. Dadurch verliert ihr all eure roten Orbs. Ihr müsst den Koloss jetzt erneut lähmen. Dazu weicht ihr immer seinen Angriffen aus, indem ihr umher rollt, bei Druckwellen springt oder den Rissen im Boden aus dem Weg geht. Außerdem müsst ihr ihn angreifen, was am einfachsten geht, indem ihr so nah wie möglich an den Koloss heran geht und dort dann auf ihn eindrescht. Sobald der Koloss dann erneut gelähmt ist, geht ihr wieder zu dem Schwert, haltet die R1 Taste gedrückt und euer ganzer Magiebalken geht in das Schwert über. Jetzt müsst ihr den Koloss erneut lähmen (die gleiche Prozedur) und dann erneut am Schwert ziehen worauf rund zwei Drittel eures Energiebalkens in das Schwert übergehen. Jetzt kann Kratos das Schwert endlich aus dem Boden heraus ziehen und den Koloss damit erneut schwächen indem er ihm eine Wunde an der Brust zufügt. Ihr geht zu dem gelähmten Koloss, der sich auf die Kampffläche aufstützen muss und schlagt mit dem Schwert so lange auf den Arm ein (und weicht den Angriffen des anderen Armes so gut es geht aus) bis die Kreistaste über dem Koloss erscheint. Wenn ihr diese drückt springt Kratos in den Koloss hinein.


2. Das Innere des Kolosses


Im Koloss folgt ihr einfach dem vorgegebenen Weg. Mit einem Doppelsprung kommt ihr auf die Erhöhung hinauf, besiegt die Soldaten und springt dann mit einem weiteren Doppelsprung über das Loch. Ihr besiegt wieder Soldaten und springt über ein weiteres Loch. Ein kleines Stück weiter müsst ihr dann über eine der Metallstützen springen und könnt direkt danach nach rechts zu einem Knotenpunkt laufen. Mit der R1 Taste zieht Kratos mithilfe des Schwerts die Energie aus dem Koloss - oder zumindest aus diesem Knotenpunkt.

Ihr springt dann über das nächste Loch und klettert an den Gittern, hinter denen ihr die Bucht in Rhodos erkennen könnt, hinauf. Dann geht ihr weiter und springt nach oben um an dem Seil zur anderen Seite zu hangeln. Ihr geht und springt dann weiter hinauf bis ihr zu ein paar dünnen Balken kommt über die ihr balancieren müsst. Ihr balanciert jedoch zuerst nach rechts und findet dort neben einer GRÜNEN TRUHE einen weiteren Knotenpunkt vor. Auf diesen müsst ihr jedoch zuerst noch einschlagen, bevor ihr ihm per R1 den Saft abdrehen könnt.

Anschließend balanciert ihr wieder ein Stück zurück und dann diesmal in die andere Richtung über die brennenden Balken (sie brechen nicht!). Hier springt ihr hinauf, geht dann weiter, springt über den Abgrund und besiegt die Soldaten dort. Jetzt geht ihr zu dem Gitter und klettert daran hinauf. Oben warten dann erneut Soldaten auf euch, die euch noch den Weg zum dritten Knotenpunkt verweigern. Wenn ihr sie besiegt habt, geht ihr zu dem Holzgerüst, welches diesen Knotenpunkt ummantelt und geht dort ganz nah an der Wand um das Gerüst herum (Kratos drückt sich automatisch an die Wand) bis euch eine metallene Stütze den Weg versperrt. Ihr drückt R1 um euch darunter hinweg zu hangeln und dann auf der anderen Seite X um euch wieder hinauf zu ziehen. Wenn ihr auf der anderen Seite des Holzegerüsts angelangt seit, geht ihr nicht direkt zu dem Knotenpunkt, sondern zuerst nach links und klettert dort an dem Gitter hinauf um zu einer Truhe zu kommen, die ein GORGONENAUGE birgt. Habt ihr das Auge, so könnt ihr nach unten klettern, zu dem Knotenpunkt springen und auf diesen einschlagen um danach per R1 das Schwert darin zu versenken.

Wenn ihr das so geschafft habt, könnt ihr an dem Seil, das in einer kurzen Sequenz gezeigt wird hinauf durch den Hals in den Kopf des Kolosses klettern. Oben springt ihr wieder auf das Gerüst und dann weiter über die beiden Löcher zu einer Plattform beim Mund des Kolosses. Hier klettert ihr die Leiter hinauf und betätigt dort den Hebel um eine Art Pendel hinab zu fahren. Jetzt könnt ihr wieder auf die Plattform nach unten klettern und auf den Pendel einschlagen, damit dieser hin und her wankt. Wenn er dies getan habt, klettert ihr wieder die Leiter hinauf und betätigt erneut den Hebel, womit der Pendel wieder hinaufgezogen wird. Jetzt blockiert der Pendel immer abwechselnd die Strahlen, die zu den Augen des Kolosses gehen. Ihr könnt euch jetzt an das Seil über euch hängen und hier jetzt entlang hangeln, immer während die Strahlen gerade blockiert sind (Tipp: Um schneller zu hangeln X-Taste drücken). Ihr geht dann weiter, springt über das Loch und schlagt auf den vierten und letzten Knotenpunkt ein um das Schwert ein letztes Mal darin zu versenken und den Koloss zu besiegen. Kratos fällt dann auf eine weiter unten gelegene Plattform und ihr müsst so schnell es geht zum Mund laufen, während ihr über die Löcher im Boden springt und dann aus dem Mund hinaus springen.

Kratos springt aus dem besiegten Koloss und wird noch von der Hand des Kolosses erwischt während das Schwert durch die Luft fliegt und auf der anderen Seite des Platzes landet. Dadurch wird Kratos klar, dass seine Macht in das Schwert übergegangen war und er wieder sterblich ist. Ihr müsst jetzt als geschwächter Kratos zu dem Schwert laufen, doch kurz bevor ihr bei diesem ankommt, kommt Zeus und nimmt das Schwert. Jetzt wird der Verrat klar. Zeus hat das Schwert nur geschickt um Kratos die Macht zu nehmen. Und jetzt will er Kratos töten. Ihr müsst nun gegen Zeus kämpfen. Da Kratos geschwächte Angriffe mit den Chaosklingen jedoch wirkungslos (aber sehr cool animiert, achtet mal darauf!) sind, könnt ihr nichts ausrichten. Zeus zwingt euch dann in ein QTE, indem ihr ganz oft die Kreistaste drücken müsst. Ihr habt jedoch auch hier keine Chance, Zeus rammt das Schwert auf jeden Fall in Kratos Leib, egal wie schnell und oft ihr die Taste drückt.

In der Rendersequenz tötet Zeus Kratos und auch die anderen Spartaner, die sich hier in Rhodos befinden. Die Arme des Hades greifen nach Kratos, doch in der Unterwelt nimmt die Titanin Gaia Kontakt mit Kratos auf und will ihm helfen Zeus zu vernichten. Also weigert sich Kratos erneut (wie auch schon im ersten Teil, als ihn Ares getötet hatte) einfach sterben zu gehen und kämpft sich zurück ins Leben.

Ihr müsst also mit Kratos in der Unterwelt empor klettern. Ihr klettert und springt auf herkömmliche Weise hier hinauf und tötet einfach alle Arme ab, die euch im Weg stehen. (Tipp: Um die maximale Anzahl an roten Orbs zu bekommen, solltet ihr alle Arme zwei Mal töten - sie wachsen nach kurzer Zeit nach) Wenn ihr oben an dem Kletterabschnitt angekommen seid, findet ihr euch auf dem Platz in Rhodos wieder, auf dem ihr mit Zeus gekämpft habt. Ihr könnt euer Spiel hier in dem Lichtstrahl speichern und checkt dann die ganzen Leichen der Spartaner (jeweils mit R1). Alle sind tot. Bis auf einen. Kratos spricht mit ihm und gibt ihm den Auftrag nach Sparta zurück zu kehren und die Stadt zu beschützen. Kratos selbst wird dagegen einen anderen Weg einschlagen. Ihr habt eine Rechnung zu begleichen :-) . Ihr geht zunächst zu dem fliegenden Ross Pegasus, dass euch vermutlich Gaia geschickt und drückt R1 um damit zu fliegen.


3. Der Flug ins Gebirge

Gaia gibt euch den Auftrag ihren Titanenbruder Typhon im Gebirge zu besuchen, bevor ihr zu den Schicksalsschwestern aufbrecht. Es kommt jedoch zunächst ein Fluglevel mit Pegasus bei dem ihr einige Greifen abwehren müsst. Ihr steuert Pegasus wie üblich mit dem rechten Analogstick. Mit der X-Taste legt ihr Sprints hin, um an weiter vorne fliegende Greifen heran zu kommen. Mit Dreiecks- und Viereckstaste könnt ihr die Greifen attackieren. Sobald über ihnen ein Kreissymbol erscheint, könnt ihr immer ein kurzes QTE starten, indem ihr den Analogstick nach rechts und links bewegen müsst.

Mit den Tasten R1 und L1 könnt ihr den Angriffen der Greifen (diesen roten Feuerbällen) am besten ausweichen. Solltet ihr einmal abstürzen müsst ihr ein Mini Quick-Time-Event machen, indem ihr ganz schnell den Analogstick nach links und rechts bewegen müsst.

Irgendwann kommt dann ein Rabe, in den ihr mit der X-Taste hinein sprinten solltet um dann anschließend ein QTE zu starten.
____________________

Quick-Time-Event Rabe:

- 1 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck, damit Kratos dem Rabe an den Hals zu springen
- 2 - so schnell wie möglich wiederholt die Kreistaste drücken, damit Kratos dem Raben den Hals umdreht
____________________

Nach dem Raben kommt noch ein Greifenreiter angeflogen. Er zwingt euch in eine Art Windkanal, ihr könnt nicht außerhalb dieses Kanals fliegen und müsst seinen Angriffen so gut es geht ausweichen.

********************
Folgendes Schema muss zum idealen Ausweichen verwendet werden:

Feuerballwelle 1: Fliegt nach unten!
Feuerballwelle 2: Fliegt nach links!
Feuerballwelle 3: Fliegt nach oben!
Feuerballwelle 4: Ein Ausweichen ist nicht möglich!

********************
Da bei der letzten Welle ein Ausweichen nicht möglich ist, stürzt ihr auf jeden Fall ab. Ihr müsst jetzt so schnell es geht Pegasus abfangen (Analogstick schnell hin und her bzw. nach rechts und links bewegen). Wenn ihr das geschafft habt, fliegt Kratos in den Berg hinein, indem sich der Titan befindet. Nach einem kurzen Flug durch die Höhle landet Pegasus etwas ungeschickt unter der Hand des Titanen, worauf er eingeklemmt wird.


4. Die Höhle des Titanen

Hier müsst ihr euch jetzt durch die Höhle arbeiten um etwas zu finden womit ihr Pegasus befreien könnt. Zunächst besiegt ihr die Harpyien (mit herkömmlichen Angriffen - einzige Besonderheit: wenn Harpyien euch packen kommt ein Mini-Quick-Time-Event: Analogstick hin und her bewegen)

Anschließend springt ihr die Treppen hinunter. Jetzt geht ihr ganz nach rechts, wobei ihr einer GRÜNE KISTE begegnet. Anschließend geht ihr von der Kiste aus vor bis ganz an den Rand des Vorsprungs. Ihr könnt hier hinab klettern! Ihr springt dann von dem Gerüst aus weiter zu einer tiefer gelegenen Fläche auf der sich eine ROTE TRUHE und ein Truhe mit einem GORGONENAUGE befinden. Ihr klettert dann wieder ganz nach oben und lauft zu den Fingern des Titanen. Wenn ihr auf den Mittelfinger einschlagt, zieht der Titan diesen zurück und öffnet euch einen Weg. Ihr geht hier einfach entlang bis ihr zu einer Stelle kommt, bei der ihr hinunter klettern könnt. Während dem Kletterabschnitt kommen diesmal auch einige Gegner. Mit den Angriffstasten könnt ihr sie vernichten, was - zumindest dieses Mal - kein Problem darstellen dürfte. Während des Kletterabschnitts, bei dem es übrigens keine optionalen Wege oder Verstecke o.Ä. gibt, müsst ihr auch manchmal an Decken klettern, was jedoch kein Problem sein dürfte, da diese genau so wie an Wänden funktioniert. Es kann jedoch sein, dass euch Gegner an Wänden oder später auch Seilen, Ranken etc. packen und so quasi ein kleines QTE einleiten, indem ihr den Analogstick nach rechts und links bewegen müsst.

Ihr geht unten wieder den Gang entlang und besiegt die Gegner dort. Neben Harpyien befindet sich diesmal auch ein Minotaurus darunter. Diesen behandelt ihr wie einen normalen Gegner (nur dass er eben etwas stärker ist). Ihr könnt auch ein spezielles QTE mit ihm machen sobald er ein wenig geschwächt ist und ein Kreissymbol über seinem Kopf erscheint. Jetzt müsst ihr ganz oft die Kreistaste drücken um die Klingen im Rachen des Minotauren zu versenken.

Ihr geht dann einfach weiter den Gang entlang, wobei ihr noch einer GRÜNEN TRUHE begegnen solltet. Schon bald kommt ihr zu einem Abgrund, wobei ihr eine Seilbahn entdecken könnt. Ihr könnt hier den Käfig zerstören um anschließend an das Seil hoch zu springen und euch über den Abgrund hinab zu seilen. Bevor ihr dies jedoch tut, öffnet ihr die ROTE KISTE, die ihr im Hintergrund sehen müsstet.

Wenn ihr unten noch ein kleines Stück weiter geht, kommt ihr durch eine Tür in ein Außenareal. Hier zerstört ihr, während ihr den Minotaurus besiegt, die Bogenschützen inklusive Gerüste. Wenn alles gereinigt ist, klettert ihr an der rechten Seite an den Felsen hinauf, geht dann vorsichtig nach links (Kratos presst sich an die Wand) und klettert dort dann hinauf. Oben findet ihr eine ROTE TRUHE und eine GRÜNE TRUHE. Anschließend seilt ihr euch mit der Kette hier ab und landet auf der Hand des Titanen Ihr geht zu dem Vogel, den ihr vorhin schon im Hintergrund betrachten konntet und eine Sequenz beginnt. Prometheus, der Mann der den Menschen das Feuer des Olymps brachte, ist hier von Zeus dazu verdammt, Tag für Tag von dem Vogel gefressen zu werden ehe seine Wunden durch Magie geheilt werden. Ein trauriges Schicksal für einen Mann der nur anderen Menschen helfen wollte& Na, dann erlösen wir ihn doch davon :-) .

Ihr hackt einfach auf Prometheus ein bis er nach unten fällt. Jetzt baumelt er über seinem Feuer und ihr könnt an der Kette an der Seite hinunter klettern. Prometheus sagt, dass ihr ihn töten sollt. Momentan habt ihr jedoch keine Möglichkeit dazu. Ihr geht jetzt einfach um das Feuer herum und dann weiter bis ihr zu einer Kletterwand kommt und dort hinab klettert, während ihr die Gegner besiegt. Unten angekommen findet ihr wieder ein paar Gegner, die es zu besiegen gilt, eine ROTE TRUHE und einen Speicherpunkt.

Anschließend geht ihr den vorgesehenen Weg weiter und begegnet schnell wieder ein paar Gegner, die es zu besiegen gilt. Zudem seht ihr eine kaputte Hängebrücke (, die ihr vorerst ignorieren könnt) und eine Kletterwand. Bevor ihr dort aber hochklettert geht ihr zu der Truhe im Hintergrund und öffnet sie um ein GORGONENAUGE zu bekommen. Ihr klettert hinauf (,springt über den Riss), besiegt die Gegner und geht oben dann wieder ins Innere des Berges.

Zunächst folgt ihr einfach dem Verlauf der Höhle und öffnet die ROTE TRUHE und ggf. auch die GRÜNE TRUHE und lauft dann weiter bis ihr zu einem Abgrund kommt. Durch einen Haken, der sich an der Decke über dem Abgrund befindet, könnt ihr hinüber hüpfen. Ihr seht hier hinter ein paar Gitterstäben eine Kiste, die ihr jedoch noch nicht erreichen könnt. Deshalb lauft ihr einfach weiter bis vor euch ein schlangenartiges Monster (eine Medusa) erscheint. Diese Medusa besiegt ihr wie normale Gegner auch, jedoch hat sie einen versteinernden Blick. Wenn ihr euch also zu lange in ihrem Strahl aufhaltet, werdet ihr versteinert und müsst ein kleines QTE starten, indem ihr so schnell es geht, den Analogstick nach links und rechts bewegen müsst.

Zudem könnt ihr auch ein QTE bei einer Medusa starten, wenn ihr sie mal ordentlich geschwächt habt (wie immer per Kreistaste). Dieses sieht jedoch anders aus als bei den meisten anderen Geschöpfen. Ihr müsst den Analogstick einmal in einem Halbkreis und einmal in einem Kreis bewegen um der Medusa den Kopf abreißen.

Sobald ihr die erste Medusa besiegt habt, kommen zwei weitere Medusen und ein paar Harpyien. Sobald ihr alles besiegt habt, zerstört ihr den schimmernden Felsen im Hintergrund und geht dann den Weg dort entlang. Ihr kommt schon schnell zu einer ROTEN TRUHE, einer GRÜNEN TRUHE und einem Speicherpunkt.

Anschließend geht ihr weiter bis Typhon in einer Sequenz genauer gezeigt wird. Er hat etwas im Auge - das schauen wir uns jedoch erst später an! Zunächst müsst ihr euch nach links durcharbeiten und dabei immer auf den Atem von Typhon achten. Dieser versucht euch nämlich weg zu pusten. Ihr lauft also immer wenn er gerade aufhört zu atmen zur nächsten Deckung nach links und verharrt dort bis Typhon wieder aufhört zu atmen. Während dessen dürft ihr es auch noch mit ein paar Harpyien aufnehmen. Wenn ihr dann ganz links seid, müsst ihr auf die Kamera zu nach hinten bzw. nach oben laufen. Dabei gibt es auch nochmal eine Stelle, bei der euch Typhons Atem erwischen kann. Ihr wartet bis er aufhört, dann überwindet ihr diese Stelle und lauft weiter. Ihr kommt jetzt wieder in ein größeres Areal an dessen Seite ihr einen schimmernden Stein finden könnt. Ihr hackt darauf ein, anschließend drückt ihr R1 und müsst dann wiederholt die Kreistaste drückt. Es öffnet sich euch ein Weg zu einem Pfeiler in der Nähe von Typhons Gesicht. Ihr geht dort hin und drückt R1 damit Kratos zu Typhons Auge springt und einen Bogen heraus zieht. Dies ist euer erster Zauber, den ihr per L2 einsetzen könnt (+ Viereck zum Schießen)

Ihr geht jetzt wieder vom Pfeiler herunter und begegnet unten direkt ein paar Gegnern. Diese besiegt ihr wie immer auf herkömmliche Weise. Zu den Bogenschützen im Hintergrund kommt ihr jedoch nicht ran. Ihr müsst also mit dem neuen Bogen auf die Schützen schießen. Wenn ihr das geschafft habt könnt ihr über ein paar Stalaktiten wieder zurück zum Anfang des Typhon-Abschnitts schwingen, was ihr vorerst jedoch NICHT tut. Es gibt nämlich noch ein kleines Geheimnis. Es gibt noch einen dritten optionalen Weg (abgesehen von dem über die Stalaktiten und dem über den ihr gekommen seid) aus diesem Areal/ dieser Fläche hinaus (dieser ist hinten links und die Sicht wird eigentlich nur durch die Kameraperspektive versperrt). Er führt zu einem weiteren Areal mit Gegner und dem Feuer des Olymps (ähnlich dem über dem Prometheus noch baumelt). Ihr müsst die Gegner hier immer per Kreistaste packen und dann mit der Viereckstaste wegschleudern. Immer wenn im Hintergrund das Feuer markiert ist, wirft Kratos den Krieger in das Feuer. Sobald ihr fünf Krieger darin verbrannt habt, schmilzt das Eis bei den Truhen rings um das Feuer. Ihr könnt die drei ROTEN TRUHE und die Truhe mit einer PHOENIXFEDER jetzt öffnen. Danach geht ihr aber wieder zurück zu den Stalaktiten und zerstört den Käfig am ersten der drei Steine mit Typhons Ruin (dem Bogen). Anschließend tötet ihr noch die drei Bogenschützen unten mit derselben Waffe und schwingt euch dann endlich hinunter (immer an der entsprechenden Stelle abspringen und an dem nächsten Stalaktit festhalten und weiter schwingen).

Unten angekommen zerstört ihr alle Trümmer und geht dann wieder weiter zurück zum Speicherpunkt, wo ihr erneut speichern könnt. Anschließend lauft ihr weiter zurück bis zu dem Abgrund. Ihr rutscht hier an der Seilbahn hinunter und springt dann mit dem Haken an der Decke per R1 sofort wieder hinauf, da sich hier (durch das Seilbahnfahren) das Gitter vor der Truhe geöffnet hat. Diese Truhe birgt eine PHOENIXFEDER. Jetzt lauft ihr wieder weiter bis ihr ins Freie kommt (dabei könnt ihr noch einer BLAUEN TRUHE begegnen). Hier könnt ihr einen Käfig an einem Haken wieder zerstören um schneller in Richtung von Prometheus zu kommen. Das tut ihr jedoch NICHT. Ihr rutscht an der Kletterwand an der Seite nach unten und geht zu der kaputten Hängebrücke. Dort zerstört ihr auch den Käfig an einem Haken und schwingt euch hinüber. Ihr findet eine ROTE TRUHE und eine Truhe mit einem GORGONENAUGE. Anschließend schwingt ihr euch wieder zurück und geht bzw. klettert zurück zu Prometheus. Ihr zückt den Bogen und schießt ihn ab. Prometheus ist jetzt also von seiner Qual erlöst, die Kette über der Hand des Titanen wird angezogen und ihr bekommt den Zorn der Titanen - eine Art Raserei-Modus, indem Kratos besser und schneller zuschlägt (Zum Aktivieren auf beide Analogsticks gleichzeitig drücken)

Ihr geht gleich einmal nach rechts und tötet alle Minotauren und Krieger, die dort auftauchen. (Übrigens: direkt neben dem Feuer von Prometheus befindet sich eine BLAUE TRUHE) Anschließend klettert ihr dort, wo die Sperre war hinauf und öffnet die GRÜNE TRUHE dort. Direkt daneben befindet sich ein Flaschenzug, der herabfährt, sobald Kratos mit dem Bogen darauf schießt. Hier könnt ihr dann weiter hinauf klettern bis ihr ganz oben bei der Kette seid, die über der Hand des Titanen gestreckt wurde. Ihr klettert jedoch nicht sofort darüber. Es gibt nämlich noch zwei Geheimverstecke (!) hier. Zum einen könnt ihr im Hintergrund eine Kletterwand ausmachen. Ihr springt hinauf und klettert bzw. springt daran entlang um in einer kleinen Nische mit drei Truhen zu landen. Eine ROTE TRUHE, eine GEMISCHTE TRUHE und eine Truhe birgt eine PHOENIXFEDER. Jetzt geht ihr wieder zurück und seht, dass neben der Konstruktion mit der straff gezogenen Kette eine Kette nach unten hängt. Ihr seilt euch daran herab und springt in die Nische hier. Darin findet ihr zwei ROTE TRUHEN und eine Truhe mit einem GORGONENAUGE. Jetzt klettert ihr aber über die straff gezogene Kette und besiegt die Gegner dabei (mit den üblichen Angriffen). Auf der anderen Seite springt ihr hinab und öffnet dort die GELBE TRUHE um dann während ihr im Zorn der Titanen seid die metallene Tür, die euch den Rückweg versperrt, zu öffnen.

Ihr lauft jetzt weiter zurück, besiegt nebenbei die Gegner, schwingt euch per R1 über den Abgrund, lauft weiter bis zum Kletterabschnitt und besiegt bis dahin alle Gegner (an dem Speicherpunkt könnt ihr wieder Speichern). Während dem Kletterabschnitt besiegt ihr alle Gegner und lauft dann weiter zur Hand des Titanen. Ihr schlagt jetzt mit während ihr im Zorn der Titanen seid so lange auf die Finger ein, bis er die Hand nach oben zieht und Pegasus frei ist. (wenn der Zorn der Titanen leer ist, einfach weiter auf die Finger einhacken um die Leiste wieder aufzufüllen.) Ihr klettert dann zu Pegasus hinauf und drückt R1 um aufzusteigen und den Berg von Typhon zu verlassen.


5. Der Flug zur Insel

Ihr müsst jetzt wieder eine Flugpassage mit Pegasus meistern. Dies funktioniert ähnlich wie beim letzten Mal. Ihr habt diesmal jedoch noch zusätzlich die Möglichkeit Typhons Ruin während dem Flug einzusetzen und es gibt teilweise Greifen die mit Reitern gespickt wurden.
____________________

Quick-Time Event Greifenreiter:

- 1 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um den Reiter anzugreifen
- 2 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um den Reiter vom Greif zu stoßen und den Greif zu vernichten
____________________

Eventuell kommt euch auch noch ein Adler entgegen, in den ihr, wie auch beim letzten Adler, hinein sprinten müsst um dann das QTE zu starten. Wenn ihr das dann alles geschafft habt, kommt der Greifenreiter mit dem Speer, der euch schon vor dem Gebirge begegnet ist. Ihr kämpft zunächst mit ihm, wie mit einem der Greifen. Wenn er dann geschwächt ist zwingt er euch wieder in diesen Windkanal.

********************
Folgendes Schema wird zum idealen Ausweichen benötigt

Feuerballwelle 1: Fliegt nach links!
Feuerballwelle 2: Fliegt nach unten!
Feuerballwelle 3: Fliegt nach rechts!
Feuerballwelle 4: Fliegt nach oben!
Feuerballwelle 5: Fliegt nach links!

********************

Nach dem Windkanal folgt sehr schnell ein QTE.
____________________

Quick-Time-Event Greifenreiter-Boss

- 1 - so schnell wie möglich wiederholt die Kreistaste drücken, um zu verhindern, dass Kratos hinunter geworfen wird
- 2 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um den Reiter anzugreifen
- 3 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um dem Speer des Reiters auszuweichen
- 4 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um den Reiter hinab zu stoßen, den Greif zu töten und hinab zu springen
- 5 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um den Fall abzufangen


6. Der Tempel der Lachesis

Hier klettert ihr zunächst an der Wand bzw. Decke nach oben. Sobald ihr festen Boden unter den Füßen habt, geht ihr nach links. Hier findet ihr eine Nische mit einer GEMISCHTEN TRUHE und einer Truhe, die eine PHOENIXFEDER birgt. Anschließend geht ihr wieder zurück und weiter nach rechts, wo ihr eine steinerne Leiter und eine Speicherpunkt findet. Ihr klettert die Leiter hinauf und dann an der Decke weiter, bis ihr wieder auf eine Plattform landet - dieses Mal jedoch mit Gegnern. Diese neuen Gegner tragen Rüstungen und haben eine Besonderheit: Ihr könnt sie erst packen, wenn ihr sie ein wenig geschwächt habt (Kreissymbol).

Anschließend springt ihr zu der Leiter hinten hinauf und klettert nach oben. Hier besiegt ihr zunächst einmal alle kleinen Zerberus-Hunde (keine Angst! - später kommen noch richtige große Zerberusse!). Danach geht ihr nach rechts und öffnet die beiden ROTEN TRUHEN. Links findet ihr übrigens eine GRÜNE TRUHE. Als nächstes zerschmettert ihr die ganzen Leichen bzw. Skelette, die hier herunter baumeln. Die meisten zerspringen zu roten Orbs, eine Leiche bleibt jedoch liegen und ihr könnt sie per R1 aufnehmen. Ihr geht nach links zu dem Aufzug und legt die Leiche darauf ab. Jetzt fahrt ihr mit dem Aufzug nach unten, nehmt die Leiche und legt sie dort auf der Druckplatte ab. Ihr geht zu dem Schalter, Hebel oder was das auch immer sein mag und zieht es bis zu der Druckplatte. Jetzt könnt ihr, wenn ihr schnell genug seid, die Schleusentüren durchqueren.

Ihr geht jetzt zu der Hängebrücke und stoßt sie auf, worauf eine Sequenz beginnt. Hier erklärt Gaia Kratos, warum Zeus überhaupt erst gegen die Titanen gekämpft hat. Er war der Sohn vom Titan Kronos, der seine Söhne aufgrund der Vorhersage eines Orakels verschlingen wollte. Doch seine Mutter und Gaia retteten ihn, worauf er sich an seinem Vater rächen wollte. Sobald die Sequenz zu Ende ist, geht ihr mit Kratos wieder ein Stück zurück. Neben dem Tor seht ihr einen Weg nach links und einen nach rechts. Ihr geht zuerst nach rechts und öffnet dort die Truhe, die ein GORGONENAUGE birgt. Anschließend geht ihr den Weg nach links und sorgt dafür, dass ihr nicht bei der brüchigen Stelle nach unten fallt. Danach springt ihr in den Garten hinunter. Hier bekämpft ihr neben den kleinen Ausgaben zum ersten Mal auch einen richtigen großen dreiköpfigen Zerberus. Dieser kann, wie alle anderen Geschöpfe, auch mit QTEs besiegt werden.
____________________

Quick-Time-Event: Zerberus

Sobald er geschwächt ist:
- 1 - Kreistaste + wiederholt Kreistaste antippen um dem Zerberus einen Kopf abzureißen
Sobald er erneut geschwächt ist:
- 2 - Kreistaste + wiederholt Kreistaste antippen um dem Zerberus den zweiten Kopf abzureißen
Sobald er zum dritten Mal geschwächt ist:
- 3 - Kreistaste um den Zerberus zu erledigen
____________________

Ab und zu kann es auch sein, dass euch der Zerberus packt und somit ein QTE einleitet. In diesem Fall müsst ihr den Analogstick hin und her bewegen. Eine GRÜNE und eine BLAUE TRUHE findet ihr links vorne in diesem Areal.

Wenn ihr alle Gegner besiegt habt, geht ihr zu den Statuen an der rechten Seite und zerstört sie. Bei einer Statue fällt ein Steinklotz nach unten, den ihr nutzen könnt um vorne nach oben zu kommen. Dort warten zwei kleine Hunde, eine ROTE TRUHE und ein Speicherpunkt auf euch. Anschließend geht ihr weiter, klettert nach unten und kommt dann in ein Areal mit einer ROTEN und einer GRÜNEN TRUHE. Ihr geht zu der steinernen Leiter, klettert dort hinauf und dann weiter an der Decke entlang. Ihr besiegt hier die Gegner, zerstört die Steinblockade und klettert dann weiter. Ein paar Gegner und ein kleines Stück weiter kommt ihr wieder auf eine Plattform.

Hier müsst ihr einer Horde Hunde und einigen Bogenschützen im Hintergrund entgegentreten. Die Bogenschützen vernichtet ihr am Einfachsten mit Typhons Ruin. Wenn alle Gegner tot sind, springt ihr zu der Stelle, an der die Bogenschützen gestanden sind. Hier geht ihr weiter und klettert zu der nächsten Plattform hinauf Sobald ihr ein Stück nach rechts geht, kommen einige Gegner (inkl. Bogenschützen) mit dem Aufzug angefahren. Ihr tötet sie alle, dann geht ihr zu dem Aufzug, betätigt den Schalter und fahrt nach unten.

Dort kommen jetzt einige Sirenen. Ihr schwächt diese immer bis eine Kreistaste über ihrem Kopf erscheint, dann packt ihr sie um ihnen den Todesstoß zu geben. Wenn ihr insgesamt drei Sirenen so vernichtet habt, wird das Steintor durch die Schreie zerschmettert. Solltet ihr dabei zwischendurch Gesundheitspunkte benötigen, geht zu der GRÜNEN TRUHE im Hintergrund. Übrigens: Sirenen haben manchmal auch Schreiattacken, die ein QTE einleiten. Ihr müsst dann wiederholt den Analogstick nach rechts und links bewegen.

Wenn ihr die Sirenen besiegt habt geht ihr zu der Kette, die in dem Raum von der Decke hängt. Ihr hüpft über eine der Plattformen an der Seite auf die Kette hinauf. Ihr geht bis ganz nach oben hängt euch an die Decke und hangelt euch entlang. Wenn ihr das Hindernis zerstört habt und euch in der Nische hier oben fallen lasst, könnt ihr die GEMISCHTE TRUHE und eine Truhe, die ein GORGONENAUGE birgt, öffnen. Ihr geht jetzt durch das Tor unten und findet einen Speicherpunkt und eine BLAUE TRUHE. Anschließend geht ihr die Kette hinab.


7. Die Rösser der Zeit

Bei den Rössern angekommen, klettert ihr links zu der Plattform hinauf. Hier findet ihr eine GRÜNE und eine BLAUE TRUHE, jeweils rechts und links von der verschlossenen Tür. Ihr geht zu der Plattform links und betätigt den Schalter dort um das Seil auf der rechten Seite hinunter zu lassen. Jetzt geht ihr dort hin und seilt euch zu der anderen Plattform ab. Hier trefft ihr auf Theseus, der euch sogleich zum Kampf heraus fordert.

+ + + + + + + + + + + +

Bosskampf: Theseus

+ + + + + + + + + + + +

Zunächst kämpft ihr gegen Theseus ganz normal während ihr seinen Angriffen so gut es geht ausweicht. Irgendwann entzündet er seinen Stab dann mit blauen Flammen. Er macht immer Angriffe in den Boden bei dem irgendwelche Diamanten aus dem Boden kommen. Ihr weicht diesen Angriffen aus und schwächt Theseus so lange bis er sich auf das Tor hinauf stellt. Evtl. könnt ihr diesen Vorgang auch beschleunigen, indem ihr einen Konterangriff in Form eines QTEs macht, welches von Theseus eingeleitet wird.
_____________________

Quick-Tim-Event: Theseus Konterangriff

- 1 - den Analogstick in die Richtung bewegen, in der der Halbkreis auf dem Symbol beginnt und dann die Halbkreis-Bewegung durchführen, um den Angriff zu kontern
_____________________

Jetzt müsst ihr ihn mit Typhons Ruin so lange schwächen bis er von dem Tor herunter baumelt. Dabei müsst ihr seinen blauen Feuerbällen so gut es geht ausweichen und immer ein paar der Minotauren besiegen (immer per QTE) um an weitere Magie- und nebenbei auch Gesundheitspunkte zu kommen und Theseus so weiter anzugreifen. Wenn über Theseus dann endlich ein Kreissymbol erscheint, könnt ihr das Finishing-QTE starten.
______________________

Quick-Time-Event: Theseus Finishing

- 1 - den linken Analogstick im Uhrzeigersinn bewegen um Theseus auf den Boden zu ziehen
- 2 - ganz oft wiederholt die Kreistaste drücken um Theseus Kopf in der Tür zu zermalmen
_____________________

+ + + + + + + + + + + +

Nachdem ihr Theseus besiegt habt, geht ihr NICHT durch die Tür. Auf der Kampffläche hat sich nämlich an der rechten Seite ein Weg geöffnet. Ihr könnt hier hetzt hinab klettern und eine GEMISCHTE TRUHE sowie eine Truhe, die ein GORGONENAUGE birgt, finden. Danach könnt ihr wieder nach oben klettern und das Tor erneut öffnen und diesmal hindurch gehen. Innen findet ihr eine BLAUE-GRÜNE und ein ROTE TRUHE. Ihr geht entweder in den Gang nach rechts um ins Freie zu gelangen. Dann klettert ihr über die Leiter auf das Dach hinauf und lauft zu der ROTEN TRUHE, die ihr am Ende eines Weges an der rechten Seite des Daches finden könnt. Anschließend klettert ihr auf den Turm (oder was auch immer das ist&) in der Mitte, öffnet die ROTE TRUHE darauf und seilt euch ab.

Die Tür hier auf der anderen Plattform könnt ihr jetzt auch öffnen. Innen geht ihr auf das runde Teil in der Mitte zu und interagiert damit. Kratos steckt den Schlüssel von Theseus in das Schloss hinein und der Kopf von Kronos erscheint. Kronos hilft Kratos indem er ihm einen neuen Zauber gibt. Ihr könnt den Zauber jetzt gleich an ein paar Gegnern ausprobieren bevor ihr zur linken Seite aus dem Gebäude hinaus und über die Leiter aufs Dach geht. An der linken Seite findet ihr wieder einen Weg, der zu einer Truhe führt, die eine PHOENIXFEDER birgt. Außerdem findet ihr noch einen Speicherpunkt und eine ROTE TRUHE auf dem Dach. Anschließend geht ihr an der rechten Seite des Daches den Weg entlang um an einer Art Schaltzentrale zu landen.

Von dieser Schaltzentrale aus könnt ihr vier Schlösser (per R1+Analogstick drehen) quasi aktivieren. Ihr müsst dann zu dem Schloss und den Schlüssel von Theseus hinein stecken. Die Schlösser befinden sich immer auf dem Kopf eines der vier Rösser. Ihr müsst zuerst die beiden Inneren Pferde machen bevor ihr die äußeren machen könnt. Ihr aktiviert also einen der beiden mittleren Schalter, klettert die Kletterwand am entsprechenden Pferd hinauf und steckt den Schlüssel in das Schloss. Dann macht ihr das gleiche beim anderen mittleren Pferd. Wenn ihr das habt, aktiviert ihr den ersten der äußeren Schalter. Ihr klettert jetzt zuerst die Kletterwand in der entsprechenden Richtung hinauf und schwingt euch mithilfe eines Vogels, der wie ein Haken funktioniert zu dem äußeren Pferd bzw. Schloss hin. Danach macht ihr das Selbe mit dem anderen äußeren Pferd. Jetzt geht ihr wieder zur Schaltzentrale zurück und interagiert mit R1.

Die ganze Plattform fährt jetzt zurück und ihr müsst jetzt R1 drücken, damit Kratos seine Peitschen in einem QTE verwendet.
____________________

Quick-Time-Event: Pferde antreiben

- 1 - den Analogstick in die Richtung bewegen, in der der Halbkreis auf dem Symbol beginnt und dann die Halbkreis-Bewegung durchführen, um das rechte Pferd anzutreiben
- 2 - den Analogstick in die Richtung bewegen, in der der Halbkreis auf dem Symbol beginnt und dann die Halbkreis-Bewegung durchführen, um das linke Pferd anzutreiben
- 3 - den Analogstick in die Richtung bewegen, in der der Halbkreis auf dem Symbol beginnt und dann die Halbkreis-Bewegung durchführen, um erneut das rechte Pferd anzutreiben
- 4 - den Analogstick in die Richtung bewegen, in der der Kreis auf dem Symbol beginnt und dann die Kreis-Bewegung durchführen für einen Rundumschlag
- 5 - den Analogstick in die Richtung bewegen, in der der Kreis auf dem Symbol beginnt und dann die Kreis-Bewegung durchführen für einen erneuten Rundumschlag
____________________

Wenn ihr das geschafft habt, geht ihr den Weg zurück, in die Richtung, in der sich das Seil befindet. Ihr landet dabei in einem Areal, mit einigen Gegnern (gepanzerte Soldaten und Minotauren), die ihr besiegen müsst, bevor ihr weiter könnt. Erst dann öffnet sich die Absperrung und ihr könnt zu der Kette hinunter, bei der noch ein einsamer Soldat auf euch wartet.


8. Tempel der Lahkesis (2)

Ihr geht weiter die Kette entlang und klettert an der Kletterwand hinauf. Ihr zerstört das brüchige Stück und klettert dann weiter. Wenn ihr wieder auf festem Boden steht, geht ihr nach links, wo ihr einen Speicherpunkt und Zugang zu dem Areal mit den vielen Wasserfällen findet. Ihr vernichtet die insektenartigen Tierchen hier und zerstört die brüchige Wand hinter dem großen Wasserfall um an eine ROTE TRUHE heran zu kommen. Die einzige Besonderheit dieser Tierchen (Libellen oder was auch immer sie darstellen sollen) ist, dass sie euch in einem Netz gefangen halten können und ihr wieder herauskommen müsst, indem ihr wiederholt den Analogstick nach rechts und links bewegt.

Dann klettert ihr nach oben. Wenn ihr bei der großen Fackel seid, springt ihr nach rechts zu der kleinen Fackel und lauft dann weiter nach rechts um eine weitere ROTE TRUHE zu finden. Erst dann springt ihr von der großen Fackel aus nach links und geht dort weiter.

Ihr landet bei einer großen Kletterwand. Wenn ihr hier ganz nach links klettert bzw. springt gelangt ihr zu einer Plattform mit drei Truhen. Eine ROTE TRUHE, eine GEMISCHTE TRUHE und eine Truhe, die ein GORGONENAUGE birgt. Anschließend klettert ihr zu dem Vorsprung ganz nach unten. An der rechten Seite könnt ihr hier eine weitere Kletterwand ausmachen. Wenn ihr dieser folgt und eine Steinwand einschlagt, gelangt ihr in eine Nische mit einer Truhe, die eine PHOENIXFEDER birgt. Danach klettert ihr wieder hoch zu dem Vorsprung und geht nach links zu der Tür. Links neben der Tür befindet sich noch eine ROTE TRUHE. Dann könnt ihr endlich die Tür öffnen und hinein gehen.

Drinnen ignoriert ihr die Druckplatte und die Statue im Hintergrund und springt sofort einen Stock hinunter. Hier geht ihr zuerst auf die Kamera zu. Die Kamera befindet sich in einer Nische mit zwei Truhen. Eine Truhe birgt eine PHOENIXFEDER und die Andere ein GORGONENAUGE. Anschließend geht ihr zu dem Blumenbeet und zieht mit R1 daran um einen Unterwasserweg freizubekommen. Ihr schwimmt hindurch, zerstört das Hindernis dabei und findet euch schon bald in einem Raum mit einer Moiren-Statue (Übrigens: Moiren = Schicksalsschwestern). Ihr geht zu der Statue und drückt R1 damit Kratos ein Teil der Statue abbricht. Jetzt könnt ihr mithilfe einer solchen Statue die Zeit anhalten bzw. extrem verlangsamen.

Ihr taucht also zurück in den Hauptraum und stellt euch auf die Druckplatte hier im unteren Stock (diese befindet sich in der Nähe der Nische mit den Truhen). Ihr aktiviert jetzt die Zeitlupe (L1 halten + R1) und springt zu der zweiten runden Plattformen an der rechten Seite um von dort aus die Plakette an der Wand zu beschädigen. Dahinter verbirgt sich eine Truhe mit GORGONENAUGE. Ihr stellt euch jetzt auf die Druckplatte hier oben und aktiviert erneut die Zeitlupe. Ihr geht dann nach vorne, stellt euch auf die Hände und wartet bis diese nach oben gefahren sind.

In einer Sequenz will die Moirenstatue Kratos klar machen, dass er keine Chance hat, sein Schicksal zu ändern. Dieser zerschlägt daraufhin das Gesicht der Statue. Sobald ihr wieder die Kontrolle über unseren griechischen Helden habt, schlagt ihr auf die Statue ein. Der Kopf rollt daraufhin von den Schultern und prescht durch die Wand. Ihr öffnet die Truhen rechts und links von der Statue (eine ROTE TRUHE und eine Truhe mit einem GORGONENAUGE) und lauft anschließend durch das Loch in der Wand nach draußen. Ihr vernichtet hier alle Gegner und diese insektenartigen Wesen und zerstört den noch sprechenden Kopf der Schicksalsgöttin.

Dann geht ihr über die Hängebrücke und öffnet die GRÜNE TRUHE. Während dessen wird in dem Hof vor euch durch die Augen der Statue eine Blockade aufgebaut um zu verhindern, dass ihr ins Innere der Insel kommt. Zudem findet ihr hier oben auf der linken Seite eine ROTE TRUHE und auf der rechten Seite eine Truhe mit einem GORGONENAUGE. Anschließend geht ihr die Leiter hinunter und besiegt die Gegner und die Zyklopen hier. Ihr könnt die Zyklopen packen und ihnen somit zusätzlichen Schaden zufügen, wenn ihr das Kreissymbol über ihrem Kopf seht. Übrigens: Auf der Kampffläche befindet sich auch noch eine GRÜN-BLAUE TRUHE. Wenn die Zyklopen geschafft sind, klettert ihr an der anderen (!) steinernen Leiter auf der linken Seite hinauf.

Hier oben findet ihr eine BLAUE TRUHE und eine Statue. Die Statue zieht ihr jetzt zu der Brücke über der die Strahlen der großen Statue verlaufen. Wenn ihr die kleine Statue in das Viereck dort stellt, blockiert sie einen der beiden Strahlen. Ihr geht dann auf die andere Seite und fahrt mit dem Schalter an der Seite den Aufzug nach unten. Jetzt stellt ihr die andere kleine Statue (, die hier an derselben Stelle steht, wie die andere Statue auf der linken Seite) darauf und betätigt den Schalter erneut, damit der Aufzug mit der anderen kleinen Statue nach oben fährt. Ihr hüpft jetzt zu der Statue hinauf und tretet sie wieder hinunter (GANZ LANGE die Kreistaste gedrückt halten). Jetzt könnt ihr wieder hinab springen und diese andere kleine Statue auch in das vorgesehene Quadrat stellen. Nun sind beide Strahlen blockiert und die Blockade beim Ausgang ist verschwunden. Ihr könnt hinunter zu dem Speicherpunkt und der GRÜNEN TRUHE. Anschließend geht ihr den vorgegebenen Pfad entlang.


9. Sumpf der Vergessenen

Ihr geht einfach dem vorgegebenen Weg entlang bis eine Sequenz startet in der ein unbekannter Reiter euch plötzlich überrascht. Kratos hängt sich mit seinen Klingen an das Pferd und ein QTE beginnt.
____________________

Quick-Time-Event: Der Reiter

- 1 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um dem Hindernis auszuweichen
- 2 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um dem Hindernis auszuweichen
- 3 - den Analogstick in die Richtung bewegen, in der der Halbkreis auf dem Symbol beginnt und dann die Halbkreis-Bewegung durchführen um dem Hindernis auszuweichen
- 4 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um dem Hindernis auszuweichen
____________________

Danach landet der Reiter in einer Art Arena, einer schwimmenden Platte mitten in einem Sumpf und er erklärt Kratos wer er ist. Es handelt sich um den Barbarenanführer, der Kratos einst in der Schlacht besiegt hat, ehe Kratos den Kriegsgott Ares zu Hilfe holte.

+ + + + + + + + + + + +

Bosskampf: Barbarenkönig

+ + + + + + + + + + + +

Ihr weicht zunächst seinen Angriffen so gut es geht aus, während ihr ihn mit Typhons Ruin unter Beschuss nehmt oder ihn zur Not noch mit den Chaosklingen schwächt. Sobald dann ein Kreissymbol über seinem Kopf erscheint, geht ihr so nah wie möglich an ihn ran und drückt die Kreistaste um ihn von seinem Ross zu stoßen und dieses wieder zurück in den Hades zu schicken. Anschließend teleportiert sich der Barbar in die Mitte des Ringes und holt vier Krieger aus der Unterwelt, die es jetzt zu vernichten gilt während der Barbar euch weiterhin attackiert (ihr müsst aber die Krieger besiegen - der Barbar ist unverwundbar). Am einfachsten geht das, wenn ihr die Krieger packt. Nach den ersten vier Kriegern kommt noch eine weitere Welle mit vier Kriegern und dann noch eine dritte Welle mit nur zwei Kriegern. Einer davon wird genauer gezeigt. (Kennt ihr den noch? Das ist der Seemann, den ihr am Anfang vom ersten Teil getötet habt!)

Wenn ihr diese Gegnerwellen überstanden habt, müsst ihr weiter gegen den Barbar kämpfen, der jetzt größer wird. Wenn ihr ihn ein Stück weit geschwächt habt, schrumpft er jedoch wieder und wenn ihr ihn dann nochmal um einen gewissen Grad schwächt erscheint das Kreissymbol über seinem Kopf und ihr könnt das finale Quick-Time-Event beginnen.
_________________

Quick-Time-Event: Barbarenkönig

- 1 - ganz oft wiederholt die Kreistaste drücken um dem Barbar den Hammer zu entreißen
- 2 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um mit dem Hammer zu zuschlagen
- 3 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um mit dem Hammer zu zuschlagen
- 4 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um mit dem Hammer zu zuschlagen
- 5 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um mit dem Hammer zu zuschlagen
__________________

+ + + + + + + + + + + +

Nach dem Kampf bekommt ihr den BARBARENHAMMER eures Gegners und dürft gleich mal ein paar Gegner damit kloppen. Anschließend schwingt ihr euch an dem Ast im Hintergrund von der Plattform herunter. Wieder festen Boden unter den Füßen, lauft ihr weiter den Weg entlang, nehmt nebenbei noch die beiden Eber mit und springt dann am Ende über einen weiteren Sumpf zu dem Tempel mit Schlangenverzierung.


10. Tempel der Euryale

Da ihr den Tempel jetzt noch nicht betreten könnt, geht ihr zuerst den Weg nach rechts. Dort findet ihr einen Speicherpunkt und eine GRÜNE TRUHE. Anschließend springt ihr die Felsen rechts hinauf, dann hinüber auf die andere Seite des Sumpfes und geht dort weiter den Weg entlang. Ihr landet in einem großen Areal, indem sich wieder ein Sumpf befindet. In einer Sequenz seht ihr, wie ein Soldat von zwei Minotauren in die Höhle gezerrt wird. Am Rande des Sumpfes liegt eine Leiche. Drückt R1 um ihr den Schlüssel der Euryale zu nehmen. Danach bekommt ihr es allerdings mit einigen Gegnern zu tun. Wenn ihr die besiegt habt geht ihr zurück zu dem Tempel (dort wo die Schlangenverzierungen waren). Ihr stoßt hier auf einige weitere Gegner (Skelette), die mit gepanzerten Soldaten vergleichbar sind. Ihr geht dann weiter den Weg nach links, vernichtet weitere Skelette und öffnet die ROTE TRUHE, die sich gegenüber der Tür befindet. Dann öffnet ihr die Tür mit dem Schlüssel.

Hinter der Tür findet ihr eine weitere GRÜNE TRUHE, ein verstecktes GORGONENAUGE in einer versteckten Nische und ihr kommt dann in ein großes Areal in dem ihr es gleich mit zwei Zyklopen und diesmal inklusive Zyklopen-Reitern aufnehmen dürft. An einer Seite des Areals steht auch eine GRÜN-BLAUE TRUHE. Ihr könnt die Reiter vom Zyklop runter werfen, indem ihr den Zyklop packt (Kreistaste) und das Mini-QTE (Analogstick im Uhrzeigersinn drehen) ausführt. Dies ist übrigens immer zu empfehlen, da berittene Zyklopen deutlich aggressiver sind. Wenn ihr den Zyklop entsprechend geschwächt habt, könnt ihr ihn mit einem QTE töten.
___________________

Quick-Time-Event: Zyklop

- 1 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um am Zyklop hochzuklettern
- 2 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um am Zyklop weiter hochzuklettern
- 3 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um dem Zyklop ans Auge zu springen
- 4 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um dem Zyklop das Auge auszureißen
___________________

Wenn ihr alle Gegner besiegt habt, geht ihr in das Haus / Überdachung, das nicht mehr ganz stabil zu sein scheint. Ihr geht zu dem komischen Objekt in der Wand, zieht es heraus und öffnet das Gitter dahinter. Jetzt geht ihr den Weg entlang bis ihr zu einem Block kommt. Ihr zerstört diesen jedoch nicht sondern stellt euch darauf und zerstört erst den Block an der linken Seite oben um eine PHOENIXFEDER zu bekommen. Nun könnt ihr auch den anderen Block zerstören und eine ROTE TRUHE bergen. Dann geht ihr weiter. Bevor (!) ihr in diese Höhle hinein geht, lauft ihr den Gang an der linken Seite entlang, tötet alle Gegner auf dem Weg und öffnet die ROTE und die BLAUE TRUHE am Ende. Erst jetzt geht ihr wieder zurück und in die große Höhle hinein.

Ihr springt in die Grube hinab, besiegt alle Gegner und anschließend den Stein in der Mitte. Die GRÜNE TRUHE oben hebt ihr euch für Notfälle auf. Sobald ihr den Stein zerstört habt könnt ihr daran schwingen (Haken), jedoch hier auch zum ersten Mal im Kreis (Analogstick mitbewegen um an Schwung zu gewinnen) und dann im richtigen Moment abspringen um auf der Fläche oben zu landen. Ihr schwingt euch jetzt über zwei weitere Stalaktiten aus der Höhle hinaus (einmal geradeaus und einmal nach links springen). Wenn ihr dann wieder auf festem Boden steht geht ihr nicht gleich geradeaus weiter sondern klettert erst an der rechten Seite die Leiter hinauf. Über die Ranke könnt ihr euch zur anderen Seite des Tals hangeln, während ihr die Gegner dabei besiegt. Ihr landet auf einer kleinen Plattform mit einer ROTEN TRUHE und einer Truhe, die ein GORGONENAUGE birgt. Jetzt springt ihr wieder nach unten und geht weiter den Weg entlang.

Ihr springt (unter Beschuss - aber dem könnt ihr ausweichen) über die Baumstämme im Sumpf bis zu den Bogenschützen. Nun zerstört ihr die Säule rechts und links und besiegt die Schützen, die dabei herunter fallen (Vorsicht: Diese Sorte Schützen explodiert nach dem Ableben!). Anschließend geht ihr zu der mittleren Säule und drückt R1 um ein QTE zu starten. Ihr müsst dabei abwechselnd R1 und L1 drücken um die Säule umzuwerfen.

Wenn ihr das geschafft habt, besiegt ihr die weiteren Gegner und springt dann mithilfe der Säule nach oben. Hier findet ihr in Nischen rechts und links, je eine ROTE TRUHE und eine GRÜNE TRUHE. Ein kleines Stück weiter findet ihr dann noch eine BLAUE TRUHE und ihr gelangt wieder in einen Raum. Zuerst schaut ihr euch die Nische rechts oben etwas genauer an. Ihr könnt mit Typhons Ruin drauf schießen und euch mit R1 hinauf schwingen. Ihr findet dort eine Truhe mit einem GORGONENAUGE und eine GEMISCHTE TRUHE. Jetzt hüpft ihr wieder hinunter und betätigt den Schalter hier. Anschließend geht ihr in die Nische rechts. Dort liegt eine Leiche. Außerdem könnt ihr die Wand hinten einschlagen, worauf ein paar Gegner erscheinen. Hinter der Wand ist dann eine Art Kanal. Ihr nehmt die Leiche und legt sie in den Kanal. Anschließend geht ihr zu der anderen Nische an der linken Seite, springt über das Hindernis davor und zerstört auch hier die Wand. Jetzt wartet ihr hier in dem Kanal so lange bis die Leiche angeschwommen kommt. Danach könnt ihr sie auf die Druckplatte hier in der linken Nische legen. Jetzt müsst ihr euch nur noch auf die andere Druckplatte in der Mitte des Raumes stellen und ihr könnt (wenn ihr schnell seid) durch das Tor den Raum hier verlassen. Ihr findet dahinter einen Speicherpunkt und eine GRÜNE TRUHE.

Nur ein kurzes Stück weiter kommt ihr wieder zu einem riesigen Sumpf, indem drei runde Plattformen schwimmen. In einer Sequenz seht ihr einen Krieger, der hier gegen ein paar Untote kämpft. Ihr springt auf die erste Plattform und dreht an der Kurbel daran. Ihr müsst jetzt an dem Hebel ziehen um die Plattform zu bewegen. Es steigen jedoch schon bald einige Gegner aus dem Sumpf. Immer wenn ihr gerade nicht an dem Hebel zieht, schwimmt die Plattform langsam wieder zurück. Ihr müsst also immer die Gegner schnell ausschalten (Am besten: Kreis + Viereck) und dann schnell weiter kurbeln. Wenn ihr dann nah genug an der zweiten Plattform seid, könnt ihr zu dieser hinüber springen und dann schön weiter kurbeln bis ihr zur dritten und von dort aus direkt weiter auf festen Boden könnt.

Ihr lauft dann weiter dem Weg entlang und geht auf den Steinhaufen zu, der sich sogleich als Golem entpuppt. Ihr müsst jetzt den Golem (der sich übrigens keinen Millimeter bewegt) angreifen und seinen Attacken so gut es geht ausweichen. Sobald dann das Kreissymbol erscheint, könnt ihr das QTE starten.
___________________

Quick-Time-Event: Steingolem

- 1 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um den Golem zu attackieren
- 2 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um den Golem zu attackieren
- 3 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um den Golem zu attackieren
- 4 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck um den Golem zu attackieren
____________________

Während dem Kampf könnt ihr euch durch die BLAU-GRÜNE TRUHE an der rechten Seite zusätzliche Energie holen. Nach dem Kampf geht ihr zu der Stelle an der der Golem gestanden ist und drückt R1 um euch aus dem Baumstamm im Hintergrund eine Brücke zu bauen und hinüber zu gehen. Ihr klettert an der Kletterwand nach links und springt dann auf die Ranke. An dieser könnt ihr euch nach links hangeln, während ihr die Gegner dort besiegt. Wenn ihr wieder festen Boden unter den Füßen habt, geht ihr zu der auffälligen Wand im Hintergrund, die sich wie eine Tür öffnen lässt und eine Moirenstatue zum Zeitverlangsamen birgt. Sobald ihr die Zeitlupe aktiviert könnt ihr über das Steinrad links hinüber laufen und landet auf einem Fließband.

Ihr springt zu der Nische weiter links hinauf und öffnet die GRÜNE TRUHE darin. Anschließend hängt ihr euch an die Kante der Nische und hangelt euch nach rechts. Ihr gelangt zu einer weiteren Nische die dieses Mal eine GEMISCHTE TRUHE birgt. Dann springt ihr aus der Nische heraus auf das hintere Fließband. Ihr müsst euch jetzt hier durch arbeiten. In den Wänden sind immer Medusenköpfe, die euch versteinern können. Ihr müsst also immer aufpassen nicht hineinzulaufen bzw. vom Fließband hinein getragen zu werden. Immer wenn der versteinernde Blick kurz aufhört könnt ihr hindurch gehen/rollen. Damit ihr bei der ganzen Aktion nicht unterfordert werdet kommen natürlich auch noch ein paar Gegner dazu. Und bitte beachten: Es ist besser einen Angriff abzubrechen als versteinert zu werden. Bei einer Versteinerung besteht immer die Gefahr sofort getötet zu werden. Am Ende des Fließbandes seht ihr oben einen Haken mit dem ihr euch zu einer weiteren Plattform hinüber schwingen könnt. Ihr findet hier eine GRÜNE TRUHE und einige Statuen. Wenn ihr diese zerstört könnt ihr hinter einer Statue ein Objekt ausmachen ihr schiebt es nach draußen und springt durch das Loch hindurch.

Ihr landet dann wieder in dem Gebiet, indem ihr vorher die Zyklopen besiegt habt. Hier zieht ihr das Objekt, welches ihr soeben nach draußen gestoßen habt zu der Überdachung/Tempel/Haus/was auch immer und schiebt es darauf. Sollte das nicht gehen, müsst ihr evtl. das Objekt, das schon darauf steht, auf die andere Seite der Wippe stellen. Wenn ihr beide Objekte auf dieser Tempel-Plattform habt, schiebt ihr sie beide bis ganz an den Abgrund. Dann geht ihr zu der schimmernden Fläche und startet mit R1 ein kurzes QTE. Ihr müsst ganz oft wiederholt die Kreistaste drücken.

Habt ihr das geschafft, so könnt ihr nun über das Dach des Tempels den Sumpf überqueren und auf der anderen Seite an der Kletterwand nach links zu der Höhle klettern (die Ranken könnt ihr mit ein paar Angriffen zerstören und dann hinüber hüpfen. In der Höhle findet ihr recht schnell ein großes Rad. Ihr ignoriert es vorerst und springt links über die Felsen. Dort findet ihr den gefallenen Krieger. Mit R1 könnt ihr mit ihm reden. Nach dem Dialog geht ihr ein Stück weiter und besiegt die Medusen hier. Nach dem Kampf folgt ihr weiter dem Gang (dem rechten - der linke ist eine Sackgasse) und zwar BIS ANS ENDE! Hier findet ihr eine GEMISCHTE TRUHE und eine Truhe mit einer PHOENIXFEDER. Dann geht ihr wieder zurück, nehmt den gefallenen Krieger und werft ihn in den Fleischwolf an dem ihr vorbeigelaufen seid. Daraufhin bleibt dieser stehen und ihr könnt die Zahnräder zerschlagen, worauf ein Weg frei wird. Ihr geht jetzt aber nochmal ein Stück zurück zu dem ersten großen Rad. Wenn ihr dieses zerschlagt, könnt ihr eine Truhe mit einem GORGONENAUGE darin finden. Dann geht ihr aber den Weg bei dem anderen zerstörten Rad entlang. Es befindet sich eine BLAUE-GRÜNE TRUHE dahinter, dann öffnet ihr das große Gitter und müsst es mit dem Zerberus aufnehmen.

+ + + + + + + + + + + + +

Bosskampf: Zerberus

+ + + + + + + + + + + + +

Im Prinzip gibt es bei diesem Bosskampf nicht viel zu beachten. Ihr müsst eben immer angreifen und den Gegenangriffen, wie Feuerbällen und Rammen ausweichen. Dabei könnt ihr auch ohne Weiteres Zauber einsetzen. Irgendwann frisst der Zerberus dann die Hand, die er im Mund hat, auf. Ihr müsst ihn nun weiter schwächen bis ihr dann die Kreistaste (Kreissymbol) drücken könnt. Jetzt kommt eine Sequenz (kein QTE) indem Kratos den Zerberus tötet und das goldene Fließ aus seinem Rachen zieht. Mit diesem könnt ihr Angriffe kontern.

+ + + + + + + + + + + + + +

Ihr geht jetzt zu dem Schalter und betätigt ihn. Jetzt kommen aus dem Kopf in der Wand immer Feuerbälle. Ihr müsst euch jetzt (mit einem kleinen Abstand) davor hinstellen und kurz bevor der Feuerball Kratos trifft L1 drücken um den Feuerball zurück zu werfen. Ihr kommt nun wieder zu der Höhle, in der ihr den gefallenen Krieger gefunden habt und arbeitet euch zunächst wieder zu dem Fließband mit den Versteinerungsstatuen hindurch. Ihr könnt sie mit dem goldenen Fließ nun zerstören, wenn ihr L1 haltet und dann die entsprechenden Tasten drückt. So erhaltet ihr Zutritt zu drei Truhen. Eine mit GORGONENAUGE, eine mit PHOENIXFEDER und eine mit der ( ! ! ! ) URNE DER GORGONEN ( ! ! ! ).

Wenn ihr das habt, geht ihr zurück zu Euryales Tempel ganz am Anfang (das Gebäude mit den großen Schlangenverzierungen). Hier stellt ihr euch direkt vor den Eingang sodass der Versteinerungsstrahl euch trifft und drück dann schnell L1 zum Abwehren. Jetzt müsst ihr nur noch in dem kurzen QTE ganz oft die Kreistaste drücken und die Tür aufbrechen. Innen geht ihr dann nach links, besiegt alle Gegner dort, öffnet die GRÜNE TRUHE und geht anschließend nach unten. Hier besiegt ihr erneut alle Gegner, wobei ihr dieses Mal auf eine neue Gegnerart trefft. Es handelt sich um große Minotauren, die ihr mit einem QTE schneller besiegen könnt. Falls nötig, könnt ihr die BLAU-GRÜNE TRUHE an der Seite öffnen.

Nach dem Kampf, geht ihr durch den Gang links, öffnet die ROTE TRUHE in der Nische und geht dann weiter bis ihr in einer Sequenz seht, wie ein Soldat den Griff eines Aufzugs abreißt. Ihr fahrt vorerst mit dem Aufzug auf eurer Seite hinunter. Unten besiegt ihr die Libellen und zerstört das Siegel im Hintergrund um die Truhe mit der PHOENIXFEDER zu bergen. Dann fahrt ihr mit dem funktionierenden Aufzug wieder ein Stück nach oben und klettert dann am anderen hinauf (Davor könnt ihr aber die Truhe mit dem GORGONENAUGE öffnen, die sich in einer Nische am Aufzug befindet). Auf der anderen Seite könnt ihr jetzt an den Rillen in der Wand weiter nach oben springen. Hier kämpft ihr gegen den Ritter, den ihr mit einem simplen QTE finishen könnt.

Ihr geht jetzt zu dem Balkon auf dem ihr eine GRÜNE TRUHE und einen Speicherpunkt findet. Danach geht ihr die kaputte Leiter an der linken Seite hinauf. Dort findet ihr eine BLAUE TRUHE und eine Kletterwand über die ihr an die Decke gelangt. Ihr müsst bis zur anderen Seite kommen und dürft euch möglichst nicht von den Sägen erwischen lassen. Auf der anderen Seite betätigt ihr den Schalter und geht dann in den Gang rechts. Ihr rennt in dem Gang nach vorne, betätigt so schnell es geht den Schalter, geht dann zu dem Gitter und öffnet es bevor die Stachelwand bei Kratos angekommen ist. Wenn ihr das geschafft habt könnt ihr in die Halle nach unten springen und den Bosskampf gegen Euryale antreten. Dazu geht ihr zu dem Buch in der Mitte des Raumes und lest darin.

+ + + + + + + + + + + +

Bosskampf: Euryale

+ + + + + + + + + + + +

Plötzlich kommt die Euryale hervorgeschossen und der Kampf beginnt. Ihr weicht zunächst den Angriffen des Monsters so gut es geht aus bzw. kontert, wenn möglich und greift natürlich mit euren Klingen an. Wenn ihr Euryale entsprechend geschwächt habt, geht sie zu den Säulen, wenn ihr während sie an der Säule ist, den Zorn des Kronos einsetzt könnt ihr ein QTE starten.
Dieses besteht lediglich daraus den Analogstick im Uhrzeigersinn zu drehen. Wenn ihr das bei beiden Säulen gemacht habt, müsst ihr sie nur noch mal ein Stück weit schwächen bevor ihr zum finalen QTE ausholen könnt.
__________________

Quick-Time-Event: Euryale

- 1 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck
- 2 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck
- 3 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck
- 4 - ganz oft wiederholt Kreistaste um Euryale den Kopf abzureißen
__________________

+ + + + + + + + + + + +

Nach dem Kampf bekommt ihr den Kopf der Euryale als Zauber und müsst den Moiren 5 Gegner damit opfern. Mit Steuerkreuz hoch wählt ihr den Zauber aus, durch das Halten von L2 zieht ihr den Kopf und mit Viereck könnt ihr dann versteinern. Ihr müsst insgesamt fünf versteinerte Gegner anschließend mit den Chaosklingen vernichten, dann könnt ihr durch den Gang gehen imd an dem Speicherpunkt speichern. Jetzt kommt ihr in ein großes Areal mit mehreren Kammern.

Ihr dreht zuerst an der Kurbel hier in der ersten Kammer bis die Stange ganz nach oben gefahren ist. Anschließend schwimmt ihr zu der anderen Plattform hier im Wasser und betätigt dort den Schalter. Direkt nachdem ihr wieder die volle Kontrolle über Kratos habt, aktiviert ihr die Zeitlupe und schwimmt unter dem Gitter unter Wasser durch. Im nächsten Raum geht ihr an Land, dreht an der Kurbel und taucht anschließend zu dem nächsten Gitter unter Wasser. Ihr betätigt den Schalter neben dem Gitter und beide Gitter (das direkt neben euch und eines weiter hinten) öffnen sich schleusenähnlich. Ihr müsst nun durch das hintere hindurch schwimmen bevor beide sich schließen. Dazu braucht ihr die Taste um schneller zu schwimmen (R1). Auf der anderen Seite dreht ihr zunächst wieder an der Kurbel um die Stange nach oben zu fahren. Jetzt brecht ihr die Wand an der Seite auf um an ein GORGONENAUGE zu kommen. Danach tauch ihr (mit R1) durch das rechte Gitter, welches zur letzten Kammer führt. Hier dreht ihr an der Kurbel, dann schwimmt ihr zu der Plattform mit dem Schalter und aktiviert diesen.

Wenn ihr das getan habt, geht ihr in den Gang an der rechten Seite der Kammer hinein. Ihr klettert die Leiter hinauf und öffnet die beiden ROTEN TRUHEN. Dann klettert ihr wieder hinunter, geht nach rechts in die letzte Kammer und versucht an der Kurbel zu drehen, worauf allerdings ein paar Gegner kommen. Unter anderem kommen diesmal Berserker die ziemlich stark sind und ihr wenn das Kreissymbol erscheint mithilfe der Kreistaste schneller ausschalten könnt. Wenn alle Gegner besiegt sind, dreht ihr an der Kurbel hier und aktiviert danach sofort die Zeitlupe. Jetzt geht ihr wieder zurück an die Stelle, bei der ihr vorhin rechts abgebogen seid und geht diesmal geradeaus die Leiter hinauf. Hier oben stellt ihr euch auf die Druckplatte um eine Leiter hinunter zu lassen für den Fall, dass ihr hinab fallen solltet. Anschließend aktiviert ihr sofort wieder die Zeitlupe und schwingt dann zu dem ersten Haken und dort direkt weiter zum Nächsten und so fort. Beim letzten Haken müsst ihr um ein Hindernis herum springen, was aber theoretisch kein Problem sein dürfte. Vom allerletzen Haken aus könnt ihr dann den Ausgang erreichen - oder ihr schwingt zuerst zu der Nische rechts, dort könnt ihr eine ROTE TRUHE und eine Truhe mit GORGONENAUGE öffnen.

Bevor ihr hier den Gang entlang geht, öffnet ihr die GRÜNE TRUHE an der Seite. Danach geht ihr weiter bis ihr zu einem Aufzug kommt. Ihr aktiviert dann den Schalter und besiegt anschließend die kleinen Hunde. Wenn der Aufzug ganz oben angekommen ist und euch zu zerquetschen droht müsst ihr ein kleines QTE ausführen (wiederholt Kreistaste antippen) um den Aufzug wieder ein Stück nach unten zu befördern. Ihr bekämpft jetzt weiter die Hunde und führt oben erneut das QTE aus. Jetzt müsst ihr durch den dünnen Schlitz im Gitter springen bzw. rollen.

Ihr lauft jetzt ein Stück weiter, besiegt die Harpyien und balanciert über die Balken. Dann hängt ihr euch an die Kante an der rechten Seite. Wenn ihr am Ende der Schlucht angekommen seid, springt ihr auf das Seil an der Seite und klettert nach oben. Dort findet ihr eine GEMISCHTE TRUHE und eine Truhe mit PHOENIXFEDER. Anschließend klettert ihr wieder nach unten und geht weiter bis euch ein Steingolem überrascht. Ihr bekämpft ihn exakt wie den ersten Golem. Nach dem Kampf könnt ihr euch über den Stalaktit in eine Gang schwingen, den ihr anschließend entlang geht und der voll mit Skeletten liegt. Wenn ihr am Ende des Ganges seid, erwachen die Skelette zum Leben und ihr könnt sie alle besiegen. Wenn ihr dann noch ein kleines Stück weiter geht, kommt ihr zu einer Wendeltreppe. Ganz oben findet ihr einen Schalter, der die Wendeltreppe erweitert und euch in den Hof bringt mit dem Kopf, der mit den Strahlen euren Weg blockiert hat. Ihr geht jetzt zunächst zu dem Sumpf. Da hier kein Reiter mehr kommt, könnt ihr jetzt die Truhen, die dort auf dem Hügel stehen, öffnen. Eine birgt ein GORGONENAUGE und die andere ist eine GROßE ROTE TRUHE, die insgesamt 4400 rote Orbs birgt!

Anschließend geht ihr wieder zurück in den Hof und jetzt zu der Nische mit den Feuerbällen. Mit eurem goldenen Fließ könnt ihr die Feuerbälle zurückschlagen und die Wand durchbrechen. Jetzt geht ihr an der Wand entlang (Kratos drückt sich an die Wand) auf die andere Seite. Ihr landet in einer Höhle in der ihr eine GRÜNE TRUHE und eine BLAUE TRUHE finden könnt (direkt hinter ein paar Steinen). Anschließend springt ihr hinunter und geht weiter dem Weg entlang. Hier kommen dann einige Bogenschützen und einen Ritter. Sobald alle tot sind (auch die Bogenschützen auf der entfernten Plattform) schwingt ihr zu der ersten Plattform hinüber und klettert dort an der seitlichen Kletterwand hinauf. Ihr findet eine Truhe mit GORGONENAUGE und eine ROTE TRUHE. Anschließend klettert ihr weiter und schwingt euch zu der anderen Seite des Wasserfalls, wo neben einer GRÜNEN TRUHE auch ein Ritter und ein paar Bogenschützen auf euch warten. Wenn ihr sie besiegt habt, klettert ihr die Leiter hinauf.


11. Halle der Atropos

Ihr findet euch jetzt auf einem weiteren Hof wieder und besiegt zunächst alle Gegner hier. Dann geht ihr zu der Tür links vom großen Kopf der Statue und öffnet sie (rechts davon befindet sich ein Speicherpunkt). Hier drinnen geht ihr erst einmal ans Fenster und öffnet die GRÜNE TRUHE und DIE BLAUE TRUHE. Dann geht ihr in den Raum nach links, indem auch gleich ein Kampf beginnt. Ihr müsst gegen Minotauren und Beschwörer kämpfen. Die Beschwörer haben aber Vorrang. So lange noch Beschwörer am Leben sind, werden immer neue Minotauren erscheinen. Ihr tötet daher erst die Beschwörer. Das heißt aber nicht, dass ihr nur die Beschwörer attackieren sollt, denn ein durch ein QTE getöteter Minotaurus kann euch zusätzliche Lebenspunkte einbringen. Wenn alle Beschwörer tot sind, legt ihr auch noch die verbleibenden Minotauren um und der Kampf ist geschafft.

Jetzt schaut ihr euch in dem Raum hier um. Ihr seht eine Plattform - einen Aufzug, den ihr mit der Kurbel nebenan nach oben kurbeln könnt. Außerdem gibt es zwei Objekte bzw. Statuen, die ihr frei bewegen könnt. Eine davon stellt ihr auf den Aufzug hinauf, die andere direkt daneben. Jetzt kurbelt ihr den Aufzug bis ganz nach oben und klemmt dann die untere Statue schnell in den Aufzug. Jetzt könnt ihr ganz nach oben springen. Hier findet ihr eine GRÜNE TRUHE und ein Stück weiter ein Gitter mit ein paar Kriegern, die gegen einen Minotaurus kämpfen. Das ignoriert ihr jedoch, öffnet die ROTE TRUHE und geht an der Leiter links hinauf. Oben kommen wieder ein paar Gegner, die für euch kein Problem sein sollten. Außerdem könnt ihr eine BLAU-GELBE TRUHE ausfindig machen, bevor ihr den Weg rechts nach unten geht. Ihr besiegt die Gegner auf dem Weg, bevor ihr ein paar Schakalen gegenüber treten müsst. Wenn ihr diese auch besiegt habt geht ihr weiter bis ihr ein Objekt aus der Wand heraus ziehen könnt (Ziehen!). Jetzt könnt ihr die Truhe mit dem GORGONENAUGE über dem Ausgang hier erreichen. Dann schiebt ihr das Objekt hinaus. Daraufhin findet ihr euch mit dem Objekt wieder im Hof der Atropos. Ihr zieht das Objekt nun vor die Leiter und könnt dort hinauf klettern.

Ihr balanciert über die Balken nach links und öffnet die GRÜNE TRUHE dort. Dann springt ihr über das Gebüsch links, öffnet die Truhe mit PHOENIXFEDER dort und geht dann nach rechts zu der Tür. Hinter der Tür findet ihr einige gepanzerte Soldaten und zwei Berserker, die es zu besiegen gilt. Anschließend springt ihr an der Seite hinauf, öffnet die BLAU-GRÜNE TRUHE und springt dann weiter über den ersten zum zweiten Haken. Von dort aus springt ihr zurück, haltet euch am dritten Haken fest und springt von dort aus aufs Dach.

Hier besiegt ihr zunächst alle Gegner, dann geht ihr zum Abgrund und stellt euch auf die etwas getarnte Druckplatte, worauf Wurzeln zu einer Art Insel hinüber fließen. Ihr aktiviert sofort die Zeitlupe und geht hinüber zu der mittleren Insel. An der rechten Seite etwas unterhalb befindet sich hier eine Plattform mit einer Truhe, die eine PHOENIXFEDER birgt. Anschließend stellt ihr euch auf die Druckplatte auf dieser Insel um wieder zurück zu kommen. Ihr stellt euch jetzt wieder auf die erste Druckplatte, aktiviert die Zeitlupe und lauft über die mittlere Insel zur Insel nach rechts. Hier besiegt ihr alle Gegner, stellt euch auf die Druckplatte dort, aktiviert die Zeitlupe erneut und geht weiter, wieder über die mittlere Insel zur nächsten Insel nach rechts. Hier dann wieder das Selbe um in einen neuen Raum im Tempel zu gelangen.

Hier findet ihr eine GRÜNTE TRUHE und eine BLAUE TRUHE, die ihr öffnet, bevor ihr zur Tür geht und diese öffnet. Hinter der Tür begegnet euch Perseus und ein Bosskampf beginnt.

+ + + + + + + + + +

Bosskampf: Perseus

+ + + + + + + + + +

Anfangs ist Perseus dank seiner Tarnkappe unsichtbar. Ihr könnt ihn lediglich anhand der Spritzer im Wasser oder manchmal anhand des transparenten Abbildes/Schattens erkennen. Ihr müsst seine Angriffe immer so gut es geht blocken und dann zurückschlagen. Wenn ihr ihn genügend geschwächt habt, wird Perseus sichtbar und die Kreistaste erscheint. Wenn ihr diese rechtzeitig drückt, zerstört Kratos die Tarnkappe und ihr dürft sichtbar weiter kämpfen.

Ihr müsst nun weiterhin den Angriffen eures Gegners ausweichen und verteidigen und ihn natürlich weiterhin schwächen. Irgendwann geht er dann zu der Mauer mit den Säulen ganz hinten. Wenn ihr ihn dort noch eine Weile schwächt, erscheint erneut die Kreistaste und ihr könnt ein entsprechendes QTE starten.
____________________

Quick-Time-Event: Perseus

- 1 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck
- 2 - Analogstick abwechselnd nach links und rechts bewegen
- 3 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck
______________________

+ + + + + + + + + + +

Nach dem Kampf öffnet ihr die beiden Truhen (GRÜNE TRUHE UND BLAUE TRUHE) und seilt euch dann an der Kette hinab. Ihr klettert an der Leiter wieder hinauf und geht dann nach rechts, springt über das Gebüsch und geht zu der Statue. Mit eueren Klingen zerstört ihr zuerst das brüchige Fundament, dann heftet ihr mit R1 das Schild von Perseus daran. Jetzt zieht ihr die Statue an den Rand und kickt sie hinab. Ihr stellt sie jetzt auf die Aufzugplattform (auf die quadratische Stelle), geht dann zu dem Schalter in der Mitte des Platzes und kurbelt daran. Einer der beiden Strahlen der Statue wird nun blockiert. Jetzt müsst ihr nur noch selbst an der Leiter hinauf klettern, euch in den anderen Strahl stellen und ihn mit dem goldenen Fließ (L1) blockieren. Nun könnt ihr dieses Gebiet endlich verlassen.

Ihr landet in einem Areal und seht gleich einmal vor euch eine Druckplatte und ein Gitter, das sich sofort schließt, wenn ihr euch auf die Platte stellt. Da ihr hier nicht weiter kommt, schwingt ihr euch über den Abgrund rechts und besiegt die Bogenschützen hier. Anschließend schwimmt ihr durch das Becken und öffnet die GRÜNE und die BLAUE TRUHE. Ihr ignoriert das Tor an der rechten Seite und biegt erst an der zweiten Stelle rechts ab. Hier findet ihr eine bruchfällige Brücke, die ihr nicht überqueren könnt und zudem an der Seite eine Kletterwand, die ihr empor klettern könnt. Oben findet ihr dann einen Schalter, der das Tor unter euch öffnet. Ihr geht hindurch. Hier ist der tote Greif gelandet, den ihr beim Flug zur Insel getötet habt. Ihr geht zu ihm hin, drückt R1 und dann wiederholt die Kreistaste um den Speer aus dem toten Geschöpf heraus zu ziehen. Ihr habt jetzt eure zweite Zweiwaffe, den SCHICKSALSSPEER und dürft gleich einmal ein paar Gegner damit schnetzeln.

Wenn ihr das geschafft habt, zieht ihr die Moirenstatue auf die Drehplatte und kurbelt an dem Schalter in der Mitte, sodass die Statue mit dem Amulett zum Tor zeigt. Jetzt zieht ihr sie durch das Tor hinaus bis an den Rand des Wasserbeckens. Ihr schwimmt jetzt wieder auf die andere Seite des Beckens, aktiviert die Zeitlupe, schwingt dann über den Haken zur anderen Seite und rennt über die Druckplatte in den geheimen Raum. Hier findet ihr eine PHOENIXFEDER, die ( ! ! ! ) URNE DES OLYMPS ( ! ! ! ) und eine GEMISCHTE TRUHE. Danach geht ihr den ganzen Weg wieder zurück und stellt die Moirenstatue wieder auf die Drehplatte und dreht sie so, dass sie in Richtung Brücke zeigt. Nun könnt ihr sie wieder an ihren alten Platz stellen (nur eben diesmal andersrum) und wieder außen herum zur Brücke gehen. Ihr stellt euch jetzt auf die Kante des ersten Brückenstücks, sodass dieses nach oben klappt, aktiviert die Zeitlupe und schwingt weiter zum nächsten Brückenteil auf dem eine GRÜNE TRUHE und eine BLAUE TRUHE auf euch warten. Auf dem darauffolgenden Brückenstück gibt es einen Speicherpunkt.

Jetzt kommt eine etwas knifflige Actionsequenz. Ihr schwingt zuerst über die ersten beiden Haken und drückt danach R1, damit Kratos an dem dritten Haken nach rechts springt. Hier schwingt ihr im Kreis und springt so ab, dass ihr auf die Fläche links kommen könnt. Dort wartet ihr kurz während der Boden unter euren Füßen zusammenkracht und springt dann im letzten Moment zu dem nächsten Haken. Auch hier müsst ihr kurz verweilen (mindestens einmal hin und her schwingen ohne abzuspringen) bevor ihr dann abspringt und euch an den beiden Haken der fallenden Säulen weiter schwingt. Danach müsst ihr euch an einem weiter unten gelegenen Haken noch einmal abfangen. Kratos springt dann sofort weiter und ihr müsst jetzt noch drei Mal rechtzeitig R1 drücken, damit Kratos sich an den weiteren Haken festhält und sofort weiter springt. Wenn ihr das habt, müsst ihr erneut rechtzeitig R1 drücken, worauf sich Kratos an einer Säule festhält. Hier verweilt ihr einen Moment, dann springt ihr manuell ab und müsst nur noch einmal rechtzeitig R1 drücken, damit sich Kratos in eine Höhle katapultiert.

Ihr lauft nun die Höhle entlang bis ihr in eine größere Halle kommt. Hier müsst ihr euch einen Kampf mit ein paar Medusen und großen Minotauren liefern. Danach lauft ihr weiter und kommt schon bald wieder in eine große Halle und diesmal erscheinen Berserker und Schakale. Zudem gibt es eine BLAU-GRÜNE TRUHE. Nach dem Kampf, ist es nicht mehr weit zum Ausgang der Höhle. Dort findet ihr eine BLAUE TRUHE und eine GRÜNE TRUHE und außerdem einen Speicherpunkt. Wenn ihr die ersten Schritte auf die Brücke macht, erscheint Ikarus und ein Bosskampf beginnt.

+ + + + + + + + + +

Bosskampf: Ikarus

+ + + + + + + + + +

Ihr beginnt diesen Bosskampf mit einem QTE bei dem ihr zweimal eine Halbkreisbewegung durchführen müsst. Dann fallen Ikarus und Kratos die Schlucht hinunter.

Während dem Fall könnt ihr mit den Angriffstasten und der Packen-Taste Ikarus angreifen. Ab und zu dreht Ikarus euch jedoch auf den Rücken und ihr müsst dies schnell wieder ändern, indem ihr den Analogstick schnell nach links und rechts bewegt.

Am Ende folgt dann das finale QTE:
_____________________

Quick-Time-Event: Ikarus Finishing

- 1 - Analogstick im Kreis bewegen
- 2 - Analogstick im Kreis bewegen
- 3 - Analogstick im Kreis bewegen
- 4 - wiederholt die Kreistaste drücken


12. Atlas

Wenn ihr Ikarus besiegt habt, nimmt Kratos die Flügel an sich und landet auf dem Titanen Atlas. Ihr geht jetzt zuerst nach links, öffnet die GRÜNE TRUHE, speichert an dem Speicherpunkt und vernichtet die ersten Harpyien hier. Dann geht ihr nach rechts und klettert an der Kletterwand auf Atlas Nase hinauf. Hier oben müsst ihr zunächst zwei Löcher überqueren indem ihr Atlas Flügel nutzt (springen - evtl. auch Doppelsprung - und dann X halten). Anschließend lasst ihr euch zu der runden Plattform hinab gleiten und von dort aus zur nächsten, wo ihr zuerst wieder ein paar Harpyien besiegt. Dann springt ihr weiter zur dritten runden Plattform, wobei ihr darauf achten solltet, nicht an der dicken Kette hängen zu bleiben. Von dort aus, lasst ihr euch dann weiter zur nächsten Plattform ein gutes Stück weiter unten gleiten um von dort aus in die Höhle zu gelangen.

In dieser Höhle dürft ihr zunächst wieder einige Schakale und Harpyien besiegen. Zudem befindet sich eine BLAU-GRÜNE TRUHE in der Nähe. Nach dem Kampf geht ihr weiter, schlagt auf die Ranken (oder was auch immer) ein, die dort irgendein Objekt umgarnen und zieht das Objekt (vermutlich ein Teil einer Wirbelsäule o.Ä.) heraus. Ihr könnt, wenn ihr es an der richtigen Stelle auf der linken Seite platziert, eine Nische erreichen, die mit einer PHOENIXFEDER und einer ROTEN TRUHE gespickt ist. Anschließend geht ihr in den Gang hinein und zieht das Objekt aber hinter euch her. So könnt ihr im nächsten Raum auf das Objekt hinauf springen und zur oberen Ebene gelangen. Ihr öffnet die GRÜNE TRUHE hier, bevor ihr dann auf die Lava-Plattform in der darauffolgenden Halle gleitet um dort einen Bosskampf mit einem Golem zu machen.

Den Golem könnt ihr genau wie auch die ersten Beiden besiegen. Der einzige Unterschied ist eine kleine Einlage in der der Golem die Plattform in der Lava versenkt auf der er steht. Ihr müsst dann ganz schnell zu der Kletterwand im Hintergrund springen. Hier solltet ihr dann immer den Steinen, die der Golem wirft, ausweichen. Anschließend könnt ihr wieder auf die Plattform springen und weiter kämpfen.

Nach dem Kampf, bleibt ein Teil des Golems übrig. Ihr schiebt es bis an die linke Seite der Plattform und hüpft dann damit in den Gang oben. Im nächsten Raum gleitet ihr erst einmal auf die kleine Plattform links und öffnet die GEMISCHTE TRUHE und die Truhe mit der PHOENIXFEDER dort. Erst dann springt ihr weiter zu der nächsten großen Halle. Hier hüpft ihr gleich mal zur Plattform nach rechts und findet dort einen Speicherpunkt und eine GRÜNE TRUHE. Danach zerstört ihr die Ranken an der Seite, worauf ein Stein in die Lava geworfen wird. Ihr springt so schnell wie möglich auf den Stein und lasst euch bis zum Wasserfall treiben. Erst kurz bevor der Stein hinunter fällt, springt ihr ab und schwingt euch mit dem Haken an der Decke hinüber. Ihr müsst darauf achten noch während ihr von dem Haken weg springt, Ikarus Flügel zu aktivieren, damit ihr die Höhle am Ende erreichen könnt.

Hier zerstört ihr den großen Felsen in der Mitte des Raumes um hier einen Auftrieb freizusetzen, mit dem ihr nach oben, auf die andere Seite der Grube kommen könnt (mit Ikarus Flügeln versteht sich). Bevor ihr das jedoch tut, springt ihr in die Grube vor euch und zerstört hier die Wand an der Hinterseite um ein GORGONENAUGE. Ihr kommt jetzt in einen großen Raum indem auch gleich einige der insektenartigen Wesen auf euch warten. Ihr müsst nun alle Nester (die großen Kugeln mit dem Loch in der Mitte) zerstören bevor ihr weiter machen könnt. Zwischen den ersten beiden Nestern gibt es zudem einen schimmernden Felsen, der den Zugang zu einer Kletterwand blockiert. Wenn ihr diesen zerstört könnt ihr hier hinauf klettern. Am Ende des Kletterabschnitts könnt ihr euch auf eine Plattform mit einer BLAUEN und einer GRÜNEN TRUHE fallen lassen. Von hier aus wiederum könnt ihr zu einer Kletterwand gleiten, die sich etwa gegenüber eurer Plattform befindet. Am Ende dieses Kletterabschnitts müsst ihr einen schimmernden Felsen zerstören bevor ihr euch auf eine weitere Plattform fallen lassen könnt. Von hier aus könnt ihr dann in den nächsten Raum springen, indem ihr wieder Atlas Gesicht im Hintergrund erkennen könnt.

Ihr klettert nun an der Wand an der Seite hinauf. Hier hangelt ihr euch nun solange entlang bis ihr zwischen zwei Stalaktiten seid. Ihr zerstört BEIDE! Der Vordere Stalaktit öffnet euch den Weg nach vorn, der andere zeigt euch ein Geheimversteck. Hier könnt ihr eine ROTE TRUHE und eine Truhe, die die ( ! ! ! ) URNE DES PROMETHEUS ( ! ! ! ) birgt, finden. Anschließend geht ihr weiter besiegt die Gegner, die jetzt erscheinen und zerstört dann den nächsten im Weg stehenden Stalaktit. Ihr könnt hier dann in eine Höhle hinauf klettern. Dort stellt ihr euch auf die runde Plattform um wieder nach unten zu kommen und wieder zu einer Kletterwand springen zu können. Am Ende dieser Wand/Decke findet ihr euch wieder in dem Raum mit dem Speicherpunkt. Ihr zerstört alle Hindernisse, lasst euch am Ende fallen und gleitet dann zu der komischen Konstruktion, die nun heiße Luft ausstößt. Durch den Auftrieb könnt ihr die dahinterliegende Plattform jetzt erreichen. Ihr seht nun eine ganze Reihe an runden Plattformen, die es zu überwinden gilt.

Ihr gleitet einfach von Plattform zu Plattform. Lediglich auf der zweiten Plattform warten ein paar Harpyien und Ritter auf euch. Nachdem ihr sie besiegt habt, könnt ihr allerdings diese Plattform nach oben kurbeln und weiter über die Plattformen gleiten. Von der letzten Plattform aus, könnt ihr euch an der Kette zu der Wand abseilen. Dort findet ihr einen Speicherpunkt sowie eine ROTE und eine GRÜNE TRUHE. Anschließend klettert ihr an der Wand hinauf, springt nach rechts und besiegt die Gegner hier. Weiter oben gibt es einige Felsen, die es zu zerstören gilt. Ihr müsst jedoch darauf achten, nicht unter dem Stein zu sein, wenn ihr ihn zerstört. Weiter oben hängt sich Kratos dann an die Decke und ihr müsst euch an dem Haken weiter schwingen. Dabei ist zu beachten, dass ihr einmal R1 drücken müsst um loszulassen und dann noch mal ganz schnell R1 um euch an dem Haken festzuhalten und zu schwingen. Drei Haken weiter landet ihr wieder bei einer Kletterwand. Ihr klettert nach oben, springt nach hinten ab und geht dann weiter.

Ihr kommt bald zu einer Stelle mit einer Rampe und zwei bewegbaren Steinen. Ihr stellt einen Stein vor die Rampe und den anderen schiebt ihr hinauf und von dort aus dann auf den anderen Stein. Nun könnt ihr beide Steine ganz nach rechts ziehen. Anschließend springt ihr dort hinauf und zieht den oberen der beiden Steine weiter nach rechts um dort hinauf zu kommen. Ihr springt zunächst nicht zu der Plattform rechts, sondern zu der Kletterwand an der Seite. Wenn ihr hier entlang klettert, findet ihr eine Truhe mit GORGONENAUGE. Danach klettert ihr wieder zurück und springt diesmal zu der Plattform, auf der ihr eine GRÜNE TRUHE findet. Weiter hinten befindet sich dann eine weitere Kletterwand. An dieser Kletterwand fallen diesmal einige Steine nach unten und ihr müsst während ihr hier nach oben klettert immer die Seiten wechseln. Ganz oben könnt ihr euch dann nach links hangeln. Hier rutscht ihr hinab und kommt zu einem neuen Abschnitt mit fallenden Steinen, den ihr genau wie den letzten immer mit dem hin und her hüpfen überwindet. Oben müsst ihr dann nur noch auf den Kettenknoten einschlagen und eine Art Sequenz startet, in der Atlas Kratos packt.

Zuerst müsst ihr verhindern, dass euch der Titan zerquetscht indem ihr zwei Mal immer abwechselnd R1 und L1 drückt. Wenn ihr das geschafft habt kommt eine lange Sequenz in der sich Atlas und Kratos unterhalten. Dabei erklärt Atlas, wie er im Kampf gegen die Götter gefangen genommen wurde und wie Zeus mit der Klinge des Olymps die Titanen besiegt. Daraufhin gibt euch Atlas dann einen neue Zauber, das Atlas-Beben, das ihr jetzt gleich an ein paar Gegner ausprobieren dürft. Wenn ihr euch damit ausgetobt habt und die Gegner besiegt habt, wird euch Atlas wieder an die Oberfläche bringen und zwar genau vor den Palast der Schicksalsgöttinnen.


13. Palast der Schicksalsgöttinen

Ihr springt gleich zu der ersten Plattform, speichert dort und gleitet dann zu dem Felsen mit der Kletterwand links. Auf diesem findet ihr eine Truhe mit einem GORGONENAUGE. Dann gleitet ihr weiter von Plattform zu Plattform bis zu der Plattform mit der GRÜNEN TRUHE und von dort aus direkt weiter zum Eingang. Hier aktiviert ihr den Schalter an der Seite der Rampe und dürft nun einer ganzen Latte Zyklopenreitern (und ein paar Schützen) entgegentreten. Wenn ihr zusätzliche Energie braucht: Eine GRÜNE und eine BLAUE TRUHE befinden sich hinten auf der Kampffläche.

Sobald ihr es geschafft habt, geht ihr zu den Griffen die unten aus dem Eingang heraus ragen. Ihr könnt damit eine riesige Platte am/im Palast drehen. Ihr dreht so lange, bis der Weg frei ist und die Rampe wieder nach oben fährt. Nun geht ihr hinein. Hier betätigt ihr den Schalter in der Mitte, worauf die Türen außen sich zu drehen beginnen und immer Stacheln aus dem Boden kommen. Da ihr eigentlich immer vorher sehen könnt wo die Stacheln aus dem Boden kommen, ist das in der Regel kein Problem. Viel lästiger sind dagegen die Insekten, die ihr am besten durch Packen erledigt. Während dessen müsst ihr immer darauf achten, die Kammern an der Seite zu erwischen, wenn ihr gerade Zugang dazu habt. Eine Kammer (die direkt rechts vom Ausgang - Ausgang direkt gegenüber des Eingangs) birgt eine große Steinplatte, die ihr im richtigen Moment heraus ziehen könnt. Wenn ihr das geschafft habt, wird der Mechanismus angehalten und ihr habt es geschafft. Eine der Kammern birgt auch eine Kurbel, die ihr per R1 aufheben könnt. Auch die anderen Kammern bergen Goodies in Form von TRUHEN. Erste Kammer: Kurbel + ROTE TRUHE. Zweite Kammer: ZWEI ROTE TRUHEN. Dritte Kammer: Steinplatte. Vierte Kammer: ZWEI ROTE TRUHEN.

Wenn ihr zum Ausgang hinaus geht, findet ihr schnell eine GRÜNE TRUHE und eine Abzweigung. Rechts ist eine Sackgasse, links findet ihr an der Seite eine ROTE und eine BLAUE TRUHE bevor ihr in ein großes Außenareal mit zwei riesigen Statuen kommt. An der rechten Seite des Areals findet ihr eine Art Käfig zu dem ihr mit einer Art Leiter hinauf klettern könnt. Hier bringt ihr die Kurbel an, dreht daran und aktiviert direkt danach die Zeitlupe. Die Kurbel hat nämlich die Flammen an der Seite zurück geschraubt, wie man unschwer erkennen konnte. Ihr springt bzw. gleitet also schnell zu der Plattform mit den Flammen und springt dann weiter zu dem Gang. Ihr landet kurz darauf in einem Rondell mit einem Speicherpunkt. Ihr springt hier über die Hindernisse und geht bis ganz ans Ende. Jetzt betätigt ihr dort den Schalter und geht dann ganz schnell wieder zurück zu der Stelle mit der heißen Luft und lasst euch durch das soeben geöffnete Gitter treiben (das Ganze erfordert auf jeden Fall mehrere Anläufe). Dahinter warten zweimal Gegner auf euch. Vorwiegend die kleinen Hunde und ein paar Soldaten. Am Ende müsst ihr dann nur noch die Tür öffnen.

Hinter der Tür findet ihr einen Raum mit einer BLAUEN und einer GRÜNEN TRUHE und einem Gerüst. Ihr zerstört das Gerüst und schiebt den Stein vor euch her. Ihr kommt in einen Raum mit einem Buch in der Mitte, was ihr jedoch zunächst ignorieren könnt. Ihr schiebt den Stein nach rechts bis in das nächste Gebäude hinein. Hier sitzt jemand und betet. Ihr schnappt ihn euch, stellt den Stein auf die Druckplatte, die er zuvor belegt hat und nehmt ihn mit. Auf dem Rückweg zu dem Buch müsst ihr ihn gegen Feinde verteidigen, während ihr gegen Schakale, Soldaten und Hunde kämpft. Sobald alle Gegner besiegt sind, bringt ihr den Übersetzer in das Areal mit dem Buch, wo dieser sich dann unter dem Tisch versteckt, während ihr gegen weitere Soldaten, Hunde und deren Beschwörer kämpfen müsst (Beschwörer haben wie immer Vorrang). Wenn ihr alle besiegt habt könnt ihr ein QTE bei dem Übersetzer starten, indem Kratos ihn zwingt aus dem Buch vorzulesen.
___________________

Quick-Time-Event: Übersetzer

- 1 - ganz oft wiederholt die Kreistaste drücken um den Übersetzer zu zwingen weiterzulesen
- 2 - ganz oft wiederholt die Kreistaste drücken um den Übersetzer zu zwingen weiterzulesen
- 3 - ganz oft wiederholt die Kreistaste drücken um den Übersetzer zu töten
___________________

Nachdem Kratos den Übersetzer den Moiren geopfert hat, erscheint eine der Schicksalsschwestern und erklärt Kratos, das er den ersten Schritt getan hat um eine Audienz bei ihnen zu bekommen (Ach, wenn es das nur ist, wir opfern gerne noch mehr Leute& :-) ). Ihr geht nun zu der Tür links und drückt R1 um den Widderschlüssel abzunehmen. Anschließend öffnet ihr die Tür und geht hindurch. Im Gang dahinter findet ihr eine GRÜNE TRUHE. Am Ende des Ganges wartet dann eine Tür auf euch, die zu dem Rondell führt. Ihr geht nun wieder zurück zu dem großen Platz. (Übrigens: Auf der Plattform, bei der die Flammen heraus kamen, gibt es eine kleine Nische mit einer Truhe mit PHOENIXFEDER)

Auf dem großen Platz gibt es an der linken Seite ein Tor bei dem ihr den Widderschlüssel einsetzen könnt um die Tür aufzuschließen. Ihr öffnet anschließend die Tür und findet eine langen Gang sowie eine GRÜN-BLAUE TRUHE vor. Wenn ihr am Ende des Ganges ankommt, schnappt die Falle zu, die Wände kommen von beiden Seiten aus näher und ihr müsst gegen einige Gegner antreten. Wenn ihr nicht alle Gegner besiegt, bevor die Zeit abgelaufen ist, schnappen die beiden Wände zusammen und ihr habt verloren. Schafft ihr es dagegen könnt ihr durch die Öffnung am Ende des Ganges weiter gehen.


14. Garten der Götter

Ihr lauft in einen Gang der zu einer Art Garten hinauf führt. In einer Nische links im Gang findet ihr eine ROTE TRUHE. Wenn ihr nach oben lauft, kommt eine kleine Sequenz und ihr bemerkt, dass der Garten die Statuen von einigen Göttern birgt. Ihr könnt die Wand neben den Statuen an einer Stelle zerstören um weiter zu kommen. Zudem findet ihr an der linken Seite des Raumes/Gartens eine ROTE TRUHE und eine Truhe mit PHOENIXFEDER.

In dem nächsten Raum müsst ihr euch an die Wand drücken und so die Abgründe zwischen den Trennwänden überwinden. Zwischen den mittleren Trennwänden könnt ihr euch allerdings hinab lassen. Eine Leiter führt hier in ein Bonusareal mit einer ROTEN TRUHE und einer Truhe, die ein GORGONENAUGE birgt. Am Ende des Abschnitts findet ihr dann einen Speicherpunkt und eine GRÜNE TRUHE. Danach könnt ihr in die Halle hinunter hüpfen. Ihr geht zur Tür und bekommt den Auftrag ein Feueropfer zu bringen, worauf wiederum eine Sirene erscheint. Ihr müsst diese nun so lange schwächen bis eine Kreistaste über ihrem Kopf erscheint und sie gelähmt stehen bleibt. Dann schaut ihr auf welcher Seite der Halle sie in etwa steht. Wenn sie auf der linken Seite steht, geht ihr zu dem Hebel an der rechten Seite und betätigt ihn, worauf aus der linken Wand Flammen kommen und die Sirene verbrennt. Wenn sie auf der rechten Seite steht, aktiviert ihr den linken Schalter. Wenn ihr insgesamt drei Sirenen erfolgreich verbrannt habt, öffnet sich die Tür.

Dahinter findet ihr ein Blutbecken und eine GRÜNE TRUHE. Ihr springt in das Becken und taucht ab. Im Prinzip ist hier nicht viel zu beachten. Ihr taucht einfach durch den Gang bis ihr auf der anderen Seite wieder heraus kommt. Ihr findet euch in einem Kühlhaus wieder und geht am besten erstmal einen Schritt auf die Kamera zu, worauf ihr zwei ROTE TRUHEN finden solltet. Erst dann geht ihr weiter vor zu der vereisten Halle.

Hier geht ihr erst einmal zu den kaputten Mauern an den Wänden, dort könnt ihr nämlich hoch klettern. An der Decke zerstört ihr alle kleinen Eis-Teile, worauf lauter kleine Lichtstrahlen in den Raum hinein fallen. Dann lasst ihr euch fallen und geht zu dem Vogel in der Mitte. Ihr drückt R1 damit Kratos den Hebel daran umlegt, worauf der Vogel Feuer spuckt und eine der äußeren Kammern frei wird. Hier steht eine Art Spiegel. Ihr zieht ihn erst zu dem Lichtstrahl rechts von der Kammer, in der ihr ihn gefunden habt. Wenn ihr ihn richtig hinstellt, leitet er den Lichtstrahl von der Decke ab und schmilzt damit den Zugang zu einer weiteren Kammer. Ihr besiegt den Minotaurus hier drinnen und öffnet die ROTE TRUHE. Anschließend zieht ihr den Spiegel zu dem Lichtstrahl direkt neben dem Eingang. Hier scheint der Lichtstrahl jetzt direkt auf eines der Symbole, die in dem Kreis um den Vogel in der Mitte angeordnet sind. Und jetzt kommen die Kurbeln ins Spiel. Ihr müsst jetzt dafür sorgen, dass alle Kurbeln bzw. Kreise so angeordnet sind, dass die braunen metallenen Stück an der Stelle sind, wo der Lichtstrahl auf den Ring/Kreis trifft. Wenn das der Fall ist, wird der Lichtstrahl so umgeleitet, dass das Eis um den Vogel in der Mitte schmilzt. Jetzt könnt ihr den Vogel drehen, indem ihr an der Vorderseite R1 drückt und dann den Analogstick entsprechende bewegt und ihr könnt eine Feuerwelle zum Schmelzen aus seinem Mund schießen lassen, indem ihr den Schalter hinten umlegt. So könnt ihr den Ausgang und alle Kammern aufschmelzen. Die einzelnen Kammern bergen dann unterschiedliche Dinge. Eine Kammer birgt eine BLAUE TRUHE und einen Minotaurus, eine Kammer birgt eine ROTE TRUHE, eine Kammer birgt eine GEMISCHTE TRUHE und die letzte Kammer birgt eine Truhe mit PHOENIXFEDER. Wenn ihr das alles habt könnt ihr die Tür öffnen und weiter gehen.

Ihr kommt nur ein kleines Stück weiter in einem Raum mit Insekten und einer Kurbel in der Mitte. Die Kurbel braucht ihr momentan noch nicht betätigen. Zuerst zerstört ihr das Nest hier unten bevor ihr dann bei der Leiter die Wand hinauf klettert bzw. springt und dann oben an der Decke die beiden anderen Nester zerstört. Wenn ihr das geschafft habt, könnt ihr unten an der Kurbel drehen bis ein Haken nach unten gefahren kommt. Jetzt hängt ihr euch mit R1 daran und lasst euch nach oben fahren. Dann springt ihr ab und geht weiter. Beim Ausgang des Raumes findet ihr noch eine BLAUE und eine GRÜNE TRUHE.

Ein Gang führt zu einem runden Raum, einer Arena in der sogleich ein Kampf startet. Ihr müsst gegen unzählige große Zerberusse antreten und nebenbei noch ein paar kleine Hunde und Berserker besiegen. Als einzige Hilfe habt ihr die GRÜNE TRUHE, die am Ausgang des Raumes steht. Nach dem Kampf, geht ihr weiter und klettert die Leiter hinauf. Hier oben findet ihr einen Speicherpunkt. Ihr geht jetzt aber noch nicht weiter zu dem Gitter, sondern springt zuerst hinüber auf die andere Seite, wo drei Truhen auf euch warten. Es handelt sich um eine Truhe mit einem GORGONENAUGE, eine GEMISCHTE TRUHE und eine ROTE TRUHE. Wenn ihr zwischen den beiden Gittern hinunter springt, könnt ihr zwei weitere ROTE TRUHEN finden. Hoch kommt ihr dann wenn ihr zwischen den Vorsprüngen beider Wände hin und her springt. Jetzt könnt ihr wieder auf der anderen Seite die Leiter hinauf klettern und das Gitter dort öffnen. Dahinter öffnet ihr die GRÜNE TRUHE, springt dann hinunter und geht weiter.

Ihr zerstört die Töpfe neben der Moirenstatue und zieht diese weiter mit euch mit. Bald kommt ihr zu einem Gitter und eine Sequenz startet, indem sich der zweite Übersetzer von der Klippe stürzt und Selbstmord begeht. Ihr öffnet das Tor und geht durch das flackernde Bild an der Seite um die Zeit ein bisschen zurückzudrehen und nochmal zu versuchen den Übersetzer zu fangen. Ihr müsst direkt nachdem ihr in der Zeit zurück gereist seid, die Zeitlupe per Moirenstatue verlangsamen um den Selbstmörder abzuhalten. Da ihr die Zeit aber unendlich oft zurückdrehen könnt, habt ihr ohnehin unendlich Versuche. Irgendwann dürfte ihr es schaffen, ihn mit R1 zu packen. (Übrigens: Wenn ihr gerade durch das Portal gegangen seid, die Zeit verlangsamt habt und zurück zu der Stelle lauft, wo die Moirenstatue gestanden ist, könnt ihr dort durch die Wand laufen um eine GROßE GRÜNE TRUHE finden, die eure Lebensleiste erweitert) Sobald ihr den Übersetzer gepackt habt, schleift ihr ihn zur Statue und führt erneut das entsprechende QTE aus. Nun erscheint die zweite Schicksalsgöttin und sagt euch, dass ihr den Phoenix entfesseln müsst um zu den Schwestern zu kommen. Ihr geht also zu der Tür, nehmt den Kriegerschädel und geht hindurch.

Hinter der Tür wartet dann eine Kurbel. Wenn ihr daran dreht, wird Dampf freigesetzt. Ihr kurbelt also so weit es geht und fliegt dann mit den Ikarus-Flügeln in die Nische. Hier legt ihr den Schalter um, springt runter und kurbelt erneut, sodass ihr ganz nach oben fliegen könnt. Kratos hält sich an der Decke fest, ihr hangelt hinüber (, zerstört die im Weg stehende Säule) und geht dann auf der anderen Seite in den Aufzug. Hier fahrt ihr hinunter und gleitet dann mit euren Flügeln zurück zu dem großen Platz. Es erscheinen ein paar Zyklopen auf dem Platz, die es jetzt zu besiegen gilt. Wenn ihr das geschafft habt, könnt ihr die Tür auf der rechten Seite des Platzes aufschließen und durchgehen.

Hier findet ihr einen Speicherpunkt, eine GRÜNE TRUHE und eine BLAUE TRUHE. Danach geht ihr in den Aufzug. Mit R1 + wiederholt Kreistaste könnt ihr mit dem Aufzug nach unten fahren. Von oben kommt eine Stachelwand angefahren. Um das Ganze noch ein wenig anspruchsvoller zu machen kommen auch noch ein paar Skelette hinzu, die ihr immer kurz besiegen müsst, bevor ihr wieder weiter kurbelt. Wenn ihr unten seid, könnt ihr die Tür öffnen und dann aus dem Aufzug hinaus rollen, bevor die Stachelwand bei euch ankommt. Wenn ihr direkt nach dem Aufzug einen Schritt auf die Kamera zu geht, findet ihr eine ROTE TRUHE und eine TRUHE mit einer PHOENIXFEDER. Ein Stück weiter findet ihr eine GRÜNE TRUHE.

Im darauffolgenden Raum müsst ihr dann an dem Seil entlang hangeln, während ihr alle Gegner darauf besiegt. Wenn ihr dann etwa in der Mitte seid, schießt ein Bogenschütze das Seil durch. Ihr landet auf einer Plattform in der Lava. Jetzt haltet ihr euch an der Kante bei den Bogenschützen fest und hangelt euch nach rechts. Dort könnt ihr euch dann hochziehen und alle Schützen und Gorgonen die hier lauern vernichten. Wenn das getan ist, gleitet ihr wieder hinunter zu der Plattform in der Lava und klettert dann an der linken Seite hinauf. Über die Decke kommt ihr dann zur letzten Plattform in diesem Raum. Ihr besiegt die Gegner hier, öffnet die GRÜNE und die GELBE TRUHE. Jetzt klettert ihr wieder an zurück an die Decke hinauf und hangelt euch dort weiter nach links, wo ihr eine Nische mit einem GORGONENAUGE findet.

Erst dann geht ihr weiter in den nächsten Raum. Ihr seht einen Luftstrom aus der Lava kommen und ein Objekt auf der anderen Seite. Mit Typhons Ruin könnt ihr dieses Objekt zerstören und einen versteckten Raum öffnen. Ihr gleitet dann hinüber und öffnet die GROßE BLAUE TRUHE (Magieupgrade) und die Truhe mit PHOENIXFEDER dort, bevor ihr weiter zum nächsten Areal gleitet. Nun gleitet ihr durch die beiden Lavabecken und das ohne die Dornenstäbe von dem Rondell zu berühren. Dazu fliegt ihr beim ersten Rondell rechts herum und beim zweiten links herum. Wenn ihr am Ziel seid, fliegt ihr nochmal ein kleine Stück nach rechts (achtet aber weiterhin auf die Dornenstäbe). Hier findet ihr eine Nische mit einer Truhe mit GORGONENAUGE. Anschließend gleitet ihr wieder zurück zum Ausgang und geht dann weiter.


15. Phoenixkammer

Ihr geht zuerst einmal bis ganz nach vorne und gleitet zu der rechten Plattform um zu speichern. Danach fliegt ihr zurück und gleitet zur linken Plattform. Ihr geht hier in den Gang hinein, besiegt alle Skelette und Ritter und legt dann im nächsten Raum den Schalter um. Ihr lauft so schnell es geht zu der brüchigen Wand links vorne, aktiviert die Zeitlupe und lauft zurück. Jetzt erscheinen wieder ein paar Ritter, die es zu besiegen gilt. Wenn ihr das geschafft habt, könnt ihr immer kurze Abstecher auf das Stachelgebiet machen, indem ihr den Schalter aktiviert und immer möglichst oft die Zeitlupe einsetzt. Als erste holt ihr euch die beiden ROTEN TRUHEN, die sich neben der Moirenstatue befinden (am besten immer einzeln). Dann geht ihr zu der Kurbel und drückt R1 damit Kratos den Stein der Leiche hier aufnimmt. Beim vierten Mal dreht ihr die Kurbel einmal um etwa 360°, aktiviert dann die Zeitlupe, fliegt den Gang rechts entlang und lauft unter dem Gitter hindurch. Nun geht ihr weiter. Ihr könnt an die hinter Gittern versteckten Truhen herankommen, indem ihr zwei Ecken weiter an der Wand hinauf springt, euch dort festhaltet und dann nach hinten zu einer Plattform springt, von der aus ihr zwischen das Gitter springen könnt. Nach dem Öffnen der zwei ROTEN TRUHEN und der Truhe mit GORGONENAUGE könnt ihr wieder die Leiter hinauf klettern und euch dann wieder in den Gang fallen lassen. Ein Stück weiter kommt ihr dann zu einer großen Halle, vor der ihr eine BLAUE und eine GRÜNE TRUHE findet und zudem die Statue an der Seite mit hinein schieben müsst.

Das Prinzip funktioniert folgendermaßen. Ihr müsst jetzt die Statue um die Hindernisse nach vorne schieben und dabei immer wieder Inne halten um die Gegner zu besiegen (Tipp: Für die Ritter am besten den Kopf der Euryale verwenden!). Zudem kommt von vorne immer eine Feuerwalze angerollt und nur die Statue gibt euch Schutz. An den Seiten des Raumes rechts und links findet ihr zwei Türen. Ihr könnt sie öffnen und in die dahinterliegende Kammer gehen, wenn ihr die Statue vor die jeweilige Tür stellt. In der einen Kammer findet ihr eine BLAUE TRUHE und eine ROTE TRUHE. In der anderen Kammer findet ihr eine ROTE TRUHE und eine PHOENIXFEDER. Wenn ihr ganz vorne seid, stellt ihr die Statue vor den Schalter. Wenn ihr diesen dann umlegt, könnt ihr eure Statue noch weiter nach vorne schieben. Ihr stellt eure Statue auf die linke und euch auf die rechte Druckplatte. Wenn ihr jetzt schnell seid, könnt ihr euch nach oben schwingen, durch das Gitter hindurch laufen und so zur Asche des Phoenix gelangen. Ihr schiebt die Asche jetzt nach vorne, worauf der Aufzug nach unten fährt und ihr die Asche zu dem Buch hinschiebt. Ihr lest jetzt in dem Buch, dann seht ihr wie vorne ein Schalter heraus gefahren wird.

Jetzt geht ihr also hin, worauf dann aber ein paar Gegner erscheinen. Ihr besiegt alle Minotauren und Skelette und geht dann wieder zurück zu der Asche und schieb sie dort hin wo das Buch gestanden ist. Jetzt aktiviert ihr den Schalter und genießt die Sequenz mit der Wiedergeburt des Phönixes. Anschließend gleitet ihr über die Lava zu der Wendeltreppe und zwar zuerst in den untersten Stock. Dort findet ihr eine ROTE TRUHE. Anschließend gleitet ihr nach oben und lauft dort weiter die Wendeltreppe hinauf, während ihr alle Gegner besiegt, die sich euch in den Weg stellen. Oben öffnet ihr erst die Truhe mit der PHOENIXFEDER ganz links, dann die etwas versteckte ROTE TRUHE rechts. Danach fahrt ihr mit dem Aufzug in der Mitte hinauf zu dem großen Platz. Ihr setzt nun den Schalter in den Mund hinter euch ein, worauf sich eine Tür öffnet. Ihr geht durch und dann weiter dem Gang entlang bis ihr zu einer Kette kommt. Ihr klettert dort jedoch nicht gleich hinauf, sondern geht erst in den Gang links und öffnet die Truhe mit GORGONENAUGE dort. Jetzt klettert ihr aber hinauf und geht oben in den kleinen Seitenraum um das Spiel zu speichern und die BLAUE und die GRÜNE TRUHE zu öffnen. Danach geht ihr zu dem Horn und drückt R1 um hinein zu blasen. Der Phönix erwacht daraufhin und fliegt herum, während er die Statuen umstößt. Er setzt sich dann auf das Feuer, das sich auf einer Art Insel befindet. Ihr könnt nun wieder hinunter auf den großen Platz springen und von dem rechten Fundament (da wo vorher die Statue drauf stand) zu dem linken Fundament springen. Von dort aus könnt ihr eine Plattform am Palast erreichen. Ihr öffnet die Tür dort und geht hinein.

Hier betätigt ihr zuerst einmal den Schalter um den Aufzug hinauf zu fahren. An der Außenwand des Aufzugs könnt ihr nun hinauf klettern. Oben müsst ihr dann die beiden schimmernden Ketten zerstören, worauf unten die Gitter hinab fallen. Ihr lasst euch hinab fallen, öffnet die ROTE TRUHE und betätigt den Schalter erneut damit der Aufzug wieder nach unten fährt. Jetzt müsst ihr wieder einige Gegner hier besiegen, bevor ihr das bewegbare Objekt (die Säule) zu dem Aufzug schiebt und sie dort so hinein stellt, dass sie den Aufzug blockiert, sobald ihr ihn wieder nach oben fahrt. Wenn ihr das geschafft habt, betätigt ihr den Schalter um den Aufzug nach oben zu fahren. Jetzt steigt ihr in den Aufzug mit ein und zieht die Säule zu euch mit in den Aufzug. Ihr springt nun auf die Säule und zerstört die schimmernde Kette über dem Gitter. Ihr kommt jetzt zu der Kurbel und dreht daran, bevor ihr weiter geht, die GRÜNE TRUHE öffnet und an der nächsten Kurbel dreht. Wenn ihr diesen runden Raum jetzt verlasst, kommt ihr in einen Raum, indem Kratos wieder jemand begegnet, der ihn töten will. Der nächste Bosskampf&

+ + + + + + + + + +

Bosskampf: Unbekannter Mann

+ + + + + + + + + +

Dieser Gegner ist recht schnell besiegt. Ihr müsst eigentlich nur immer attackieren und seinen Gegenangriffen ausweichen und das so lange bis ein Kreissymbol erscheint. Wenn ihr dieses rechtzeitig drückt, wirft Kratos den Mann hinaus in den großen Hof, rammt ihm seine Klinge durch die Brust und ihr erkennt sein Gesicht&

+ + + + + + + + + +

Es ist der Spartaner, den ihr am Anfang nach der Begegnung mit Zeus gesehen habt, er erzählt euch wie Zeus Sparta zerstört hat. Anschließend kommt Zeus in Form eines riesigen Kraken an den Hof und windet sich um die beiden Säulen. Nun kämpft ihr gegen den Kraken.

+ + + + + + + + + +

Bosskampf: Kraken

+ + + + + + + + + +

Zunächst könnt ihr Kratos nicht richtig steuern. Das drücken der Angriffstasten führt lediglich dazu, dass er einen entsprechenden Spruch von sich gibt. Irgendwann wird Kratos dann von dem Kraken gepackt und eine weitere Sequenz startet, an deren Ende Kratos eine Erweiterung für den Zorn der Titanen bekommt. Ihr aktiviert diesen nun und der Kraken lässt euch los.

In dem Kampf müsst ihr zunächst den linken Tentakel angreifen. Nach kurzer Zeit wird der Kraken den Tentakel nach oben ziehen und ihr werdet ein paar Orbs bekommen. Nun könnt ihr die Leiche des toten Spartaners auf die Druckplatte legen, die sich unter der linken Tentakel befindet. Daraufhin öffnet sich die Schleuse zur Phoenixkammer unter dem Hof und ein Lufstrom steigt hinauf.

Ihr könnt nun mit den Ikarus Flügeln hier hinauf fliegen und dann zum Gesicht des Krakens gleiten um dieses dann zu attackieren. Wenn ihr das ein paar Mal gemacht habt, steckt der Kraken dann eine Tentakel in diese Schleuse. Ihr könnt daran jedoch hinaufklettern. Oben seht ihr eine steinartige Blockade, die ihr mit euren Klingen zerstören müsst. Anschließend drück ihr die Kreistaste um diesen Tentakel abzutrennen.

(Hinweis: Solltet ihr hier irgendetwas nicht schaffen, müsst ihr immer den vorigen Teil wiederholen und es dann erneut versuchen.)

Mit dem gleichen Prinzip könnt ihr auch erreichen, dass der Kraken die zweite Tentakel in der linken Wand hinter euch versenkt und dabei stecken bleibt. Daraufhin springt ihr zu diesen Tentakel hinauf, hangelt euch nach vorn und trennt dann auch wieder das steinerne Teil ab um dann per Kreistaste auch noch diesen anderen Tentakel abzutrennen.

Zum Schluss müsst ihr noch die beiden Tentakeln rechts und links so lange Schaden zufügen bis der Kraken ganz nach unten gerutscht ist. Jetzt nur noch den Schalter umlegen, der sich unter dem Kraken verborgen hat und das coole Finishing anschauen^^.

+ + + + + + + + + +

Nach dem Kampf geht ihr zu dem Phoenix. Ihr öffnet die Truhen. Es handelt sich um eine Truhe mit GORGONENAUGE und eine mit einer PHOENIXFEDER. Wenn ihr das habt, startet ihr das QTE am Phoenix und fliegt damit davon.
______________________

Quick-Time-Event: Phoenix

- 1 - volle Kreisbewegung mit dem Analogstick
- 2 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck
- 3 - Halbkreisbewegung mit dem Analogstick
- 4 - Halbkreisbewegung mit dem Analogstick


16. Tempel des Schicksals

Ihr landet im Schnabel des großen Vogels. Hier herrscht erst einmal Zeitlupe. Ihr geht zunächst bei dem großen Steingesicht an Land und gleitet dann zu der runden Plattform in der Mitte. Hier zerstört ihr dann das funkelnde Teil in der Mitte damit die Zeitlupe aufhört. Jetzt könnt ihr erst einmal bei dem Speicherpunkt auf der rechten Plattform speichern. Auf der linken Plattform findet ihr übrigens eine GRÜNE TRUHE. Nun springt ihr wieder ins Wasser. Unter der mittleren Plattform findet ihr eine Kurbel. Ihr müsst diese nun so drehen, dass sie in die Fassung unter Wasser passt (um euch das anzuschauen tauch ihr am besten selbst kurz ab). Wenn ihr das geschafft habt, betätigt ihr den Hebel unter Wasser und die beiden Scheiben werden ineinander gedrückt. Wenn ihr das so gemacht habt könnt ihr den Gong drehen. Das ist jedoch nicht unbedingt sofort notwendig. Euer Ziel ist es nun beide Glocken an den beiden Seiten im Raum gleichzeitig erklingen zu lassen.

Ihr betätigt also den Gong (R1 oben auf der mittleren Plattform), aktiviert danach sofort die Zeitlupe und gleitet dann zu der anderen Glocke hinüber. Mit R1 könnt ihr ein QTE starten. Wenn ihr abwechselnd R1 und L1 drückt, schafft ihr es auch die zweite Glocke erklingen zu lassen. Wenn ihr das alles richtig und rechtzeitig gemacht habt, bekommt das Steingesicht in der Mitte Risse. Ihr dreht nun an der Kurbel in der Mitte des Raumes und zwar so, dass der Gong auf das Steingesicht zeigt. Jetzt aktiviert ihr den Gong, worauf das Steingesicht eingeschlagen wird. Ihr könnt nun hinein klettern und weiter gehen, doch es gibt noch ein paar versteckte Truhen in diesem Raum. Ihr könnt den Gong jetzt auch nochmal nach hinten links bzw. nach hinten rechts drehen und dann die Zeit anhalten. Wenn ihr schnell genug nach oben kommt und dann über den Gong lauft, könnt ihr je eine Nische erreichen. Insgesamt bekommt ihr dabei drei ROTE TRUHEN, eine GEMISCHTE TRUHE und je eine Truhe mit einer PHOENIXFEDER und einem GORGONENAUGE. Anschließend dreht ihr das Teil in der Mitte wieder zu dem Steingesicht hin und springt dann dort hinein um weiter zu machen.

In den Nischen rechts und links auf, könnt ihr jeweils eine ROTE TRUHE finden. Im nächsten Raum könnt ihr auch eine BLAUE TRUHE ausmachen. Dann öffnet ihr das Gitter, geht hindurch und lasst euch im nächsten Raum dann zur der großen Plattform gleiten. Dort beginnt dann der Bosskampf gegen die Schicksalsgöttinnen Lahkesis und Atropos.

+ + + + + + + + + +

Bosskampf: Lahkesis und Atropos

+ + + + + + + + + +

Dieser Bosskampf ist im Prinzip nicht wirklich kompliziert. Zunächst weicht ihr einfach nur den Angriffen der ersten Schicksalsgöttin Lahkesis aus und greift sie immer wenn möglich an. Wenn sie entsprechend geschwächt ist, gibt sie ein paar Orbs ab und die zweite Runde beginnt, wobei sie nun in der Luft schwebt. Um sie weiterhin schwächen zu können, müsst ihr an die Haken an der Seite der Halle euch hin klammern und mit euren Flügeln auf Lahkesis zu zu gleiten und dort dann angreifen. Wenn ihr sie genügend geschwächt habt, kommt eine Sequenz

+ + + + + + + + + +

Im zweiten Abschnitt des Kampfes, müsst ihr gegen die zweite Schicksalsgöttin, Atropos, antreten. Ihr kämpft gegen sie auf dem Schwert des ersten Teils von God of War. Atropos selbst wird sich vorwiegend im Hintergrund aufhalten und ihr könnt sie lediglich mit Typhons Ruin angreifen. Als Magiequelle für diese Angriffe dienen die Gegner die von Atropos beschwört werden und euch angreifen. Vor allem wenn Atropos dabei ist an einer Stelle am Schwert ein Energiefeld zu beschwören, ist es wichtig, dass ihr sie angreift um dies zu verhindern. Wenn sie dann genügend geschwächt ist, lehnt sie sich auf das Schwert, ein Kreissymbol erscheint und ihr müsst ein QTE starten.
_____________________

Quick-Time-Event: Atropos

- 1 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck
- 2 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck
- 3 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck
_____________________

+ + + + + + + + + +

Im letzten Abschnitt des Kampfes, kehrt ihr wieder in den Tempel der Schicksalsgöttinnen zurück. Ihr müsst nun wieder gegen Lahkesis kämpfen, während Atropos versucht durch einen der drei Spiegel zurück in den Tempel zu gelangen. Ihr müsst jedoch den Angriffen beider Kontrahenten ausweichen. Wenn Lahkesis dann entsprechende geschwächt ist, könnt ihr die Zeitlupe aktivieren und dann zu Atropos laufen. Ihr hackt so lange auf sie und den Spiegel ein, bis dieser zerstört ist (auch wenn die Zeitlupe dann schon aufgehört hat). Dann führt ihr das Ganze erneut aus um auch die anderen beiden Spiegel zu zerstören. Am Ende sinkt Lahkesis dann zu Boden und ihr müsst mit der Kreistaste ein Quick-Time-Event starten.
____________________

Quick-Time-Event: Lahkesis

- 1 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck
- 2 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck
- 3 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck
- 4 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck
_____________________

Nachdem dann beide Schicksalsschwestern im Spiegel sind, zerstört ihr diesen und geht hindurch. Ihr könnt dann erst einmal speichern, bevor ihr in dem Pool rechts und links eine Truhe mit einem GORGONENAUGE und eine Truhe mit einer PHOENIXFEDER finden könnt. Erst wenn ihr das habt, geht ihr weiter in den nächsten Raum. Dort findet ihr gleich am Anfang eine Kletterwand, die ihr empor klettert (im unteren Stock, gibt es nichts zu finden). Über die Decke gelangt ihr dann zum Ausgang auf der anderen Seite des Raumes. Ihr geht jedoch nicht sofort weiter, sondern fliegt erst nochmal mit den Ikarus-Flügeln zu den Nischen rechts und links im Raum. Dort findet ihr jeweils zwei ROTE TRUHEN und zwei Truhen mit einmal einer PHOENIXFEDER und einmal einem GORGONENAUGE. Erst dann öffnet ihr das Gitter am Ausgang und geht weiter. Ihr seht nun die dritte Schicksalsschwester (Klotho) und brecht die Mauer an der rechten Seite auf. Anschließend geht ihr hier den Weg hinunter während ihr alle Gegner besiegt. Einmal bekommt ihr dabei eine ROTE und ein GRÜNE TRUHE. Einmal eine BLAU-GELBE TRUHE und am Schluss landet ihr in einem Areal mit einer weiteren ROTEN und GRÜNEN TRUHE sowie einer Statue der dritten Schicksalsschwester. Sobald ihr alle Gegner hier besiegt habt, müsst ihr auf die eine Hand der Schicksalsschwester einschlagen und dann R1 drücken um an dem Rad darunter zu drehen. Das Gleiche dann bei der anderen Hand und dann R1 in der Mitte um die Tür zu öffnen.

Jetzt müsst ihr bei der letzten Schicksalsschwester bis ganz nach oben kommen. Ihr lauft zunächst geradeaus, weicht den beiden Messern aus und geht dann nach links. Hier schlagt ihr auf die Hand der Schicksalsgöttin ein und sobald diese gelähmt auf den Boden fällt, geht ihr zu der Kurbel und dreht daran. Jetzt springt ihr wieder auf den Vorsprung etwas weiter rechts und gleitet von dort aus weiter zu der Nische über der Kurbel. Hier öffnet ihr jetzt die GRÜNE TRUHE und klettert dann an der Kletterwand an der Seite hinauf. Jetzt hangelt ihr euch einmal um Klotho herum (evtl. startet ein kleines QTE indem ihr ganz schnell den Analogstick hin und her bewegen müsst. Am Ende schlagt ihr die Leichen von den Gittern hier. Wenn ihr das geschafft habt, schlagt ihr auf die andere Hand hier ein, dann dreht ihr an der Kurbel und geht wieder zur linken Seite. Ihr gleitet erneut zu der Nische, klettert an der Wand hinauf und hangelt euch zur Nische auf der anderen Seite. Dort findet ihr eine BLAU-GELBE TRUHE und eine Kette, die euch einen Stock nach oben bringt.

Hier geht ihr zuerst nach rechts an dem Arm vorbei und legt den Hebel danach um, worauf sich direkt unter dem letzten Arm eine Kammer öffnet. Ihr springt jetzt in diese hinein und öffnet die ROTE TRUHE darin. Anschließend lähmt ihr den Arm und betätigt dann erneut den Hebel um ihn in der Kammerschleuse einzuklemmen. Jetzt schaut ihr euch nach dem bewegbaren Objekt um und zieht es nach weiter nach rechts bis wieder ein Arm kommt. Diesen lähmt ihr zunächst, dann klettert ihr an dem Seil links nach oben und von dort aus zu der Plattform mit dem Hebel. Wenn ihr dies rechtzeitig gedrückt habt, wird die andere Hand von dem Haken festgeklemmt. Jetzt zieht ihr das bewegbare Objekt weiter nach rechts und an dem dritten Arm vorbei (ihr müsst den Arm vorher natürlich lähmen) und dann weiter bis zu dem Gegenstück des Objekts. Um die beiden Objekte nun miteinander zu verbinden stellt euch auf die Druckplatte an dem unteren Teil des Objekts. Jetzt zieht ihr es zurück zum dritten Arm und lähmt diesen erneut, worauf dieser sich am Haken verfängt. Ihr klettert nun an der Kette des Hakens hinauf und springt zu der Plattform mit dem Hebel. Wenn ihr diesen betätigt habt, fährt die Plattform hinauf und der Bosskampf mit Klotho beginnt.

+ + + + + + + + + +

Bosskampf: Klotho

+ + + + + + + + + +

Ihr attackiert nun zuerst ihren rechten Arm bis dieser gelähmt ist. Dann klettert ihr bei der Tür an der Kletterwand rechts hinauf. Oben entfernt ihr die Leichen mit euren Klingen um die Holzkonstruktion unten wieder zur reparieren. Ihr lasst euch dann hinunter fallen, lähmt erneut ihren rechten Arm und schiebt die Holzkonstruktion dann drei Lichter nach rechts. Wenn ihr das soweit habt, müsst ihr den Schalter in der Mitte aktivieren. Dies ist allerdings nur möglich, wenn ihr ihre beiden Arme gelähmt habt. Da beide Arme immer nur für kurze Zeit gelähmt werden können, benötigt ihr die Zeitlupe, die
ihr mithilfe der Moirenstatuen hinter Klothos Rücken aktivieren könnt. Wenn ihr den Schalter dann umgelegt habt, fährt eine große Klinge nach oben. Ihr lähmt nun erneut beide Arme, geht dann wieder zu der Klinge und drückt R1 um diese zu drehen. Dann drückt ihr schnell hinten erneut R1 und anschließend zieht ihr den Analogstick nach hinten um dann ein Quick-Time-Event zu starten.
______________________

Quick-Time-Event: Klotho

- 1 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck
- 2 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck
- 3 - 360° Drehung mit dem Analogstick
______________________

+ + + + + + + + + +

Nach dem Kampf geht ihr durch einen der beiden Gänge (entweder rechts oder links) nach hinten und fahrt dort mit dem Aufzug nach oben. Ihr geht dann weiter, schwimmt durch die beiden Becken und findet am Ende einen Speicherpunkt neben dem großen Spiegel. Dann geht ihr wieder nach unten zu Klothos Leiche und zieht an dem Seil (R1), das sich direkt links von der Mitte befindet. Ihr drückt wiederholt die Kreistaste und das so lange bis oben das Bild von Kratos angezeigt wird, bei dem er auf dem Platz in Rhodos gegen Zeus verliert. Ihr aktiviert nun sofort die Zeitlupe, rennt auf dem schnellsten Weg hinauf zu dem Spiegel und springt hinein. Ihr habt insgesamt dreißig Sekunden Zeit. Anschließend trefft ihr auf dem Platz Zeus und es beginnt ein weiterer Bosskampf.


17. Zeus

Bosskampf: Zeus

Als erstes taucht der Göttervater in riesenhafter Gestalt auf und beschwört ein paar Sirenen. Eure erste Aufgabe ist es also diese immer per Kreistaste zu besiegen, um Zeus mit dem daraus entstehenden Schrei zu schaden. Wenn ihr das eine Weile durchgehalten habt, stützt Zeus gelähmt seine Hand auf die Kampffläche und ihr müsst ein die Kreistaste drücken um eine Sequenz zu starten.

Anschließend taucht Zeus wieder in kleinerer Gestalt auf. Ihr müsst einfach weiterhin angreifen und seinen Attacken ausweichen bis Zeus ein paar Orbs abgibt. Anschließend wird er euch (früher oder später) mit einem Angriff das Schwert des Olymps abnehmen.

Als nächstes müsst ihr weiter gegen Zeus kämpfen - diesmal allerdings wieder mit euren Chaosklingen. Wenn ihr Zeus dann weiter geschwächt habt, erscheint irgendwann wieder eine Kreistaste über seinem Kopf. Ihr müsst nun in einem QTE rechtzeitig wiederholt die Kreistaste drücken, worauf Kratos Zeus in die Säulen an der Seite wirft. Ihr geht nun schnell zu der Säule neben Zeus und drückt dort R1.

Jetzt geht der Kampf weiter wie am Anfang mit Zeus in normaler Größe und Kratos mit der Klinge des Olymps bis euch Zeus das Schwert dann wieder abnimmt. Ihr müsst dann wieder so weiterkämpfen bis erneut ein QTE möglich ist. Dieses sieht genau so aus wie das Letzte und am Ende wirft Kratos Zeus in die Säulen auf der anderen Seite. Ihr müsst erneut R1 drücken und am Schluss wird Zeus wieder in riesenhafter Gestalt auftauchen. Jetzt startet ein großes QTE.
_____________________

Quick-Time-Event: Zeus Finishing

- 1 - wiederholt Kreistaste drücken
- 2 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck kurz bevor Zeus mit dem Schwert zuschlägt
- 3 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck
- 4 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck
- 5 - X, Kreis, Viereck oder Dreieck
- 6 - wiederholt Kreistaste drücken
______________________

Nach dem Kampf kommt eine Sequenz und ihr landet wieder in der Webstuhlkammer, wo ihr Klotho besiegt habt. Ihr geht nun wieder zu dem richtigen Faden nach unten und zieht so lange daran bis oben das richtige Bild angezeigt wird. Dann aktiviert ihr wieder die Zeitlupe und rennt wieder nach oben zu dem Spiegel. Wenn ihr rechtzeitig hineinspringt, startet die Schlusssequenz&

THE END BEGINS



Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Action-Adventure
Publisher: Sony
Release:
15.11.2009
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis