Abschnitt 14: G.F.S. Valhalla - Komplettlösung & Spieletipps zu Metroid Prime 3: Corruption - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Allgemeine Hinweise (Update!)

Dieser Guide hilft dir durch den neuen Metroid Prime Shooter für die Wii. Es werden alle Aktionen beschrieben. Es werden weder Story- bzw. Introsequenzen noch die Einträge, die man mit dem Scanvisor bekommt, beschrieben. (Um an diese Einträge für eine vollständige Datenbank bzw. diverse Credits zu bekommen, geht in jedem Raum und bei jedem Bossgegner in den Scanvisor und scant Alles was möglich ist.) Versteckte Objekte, wie z.B. die Energietanks oder optionale Waffenupgrades sind aber natürlich verzeichnet.

Hinweis: Bitte nicht über die Boss-Gegner wundern. Da ich sie aus dem Boss-Guide eines anderen Autors übernommen habe, kommt der Schreibstil einem natürlich anders vor.
Hypermodus: Ihr werdet öfters unfreiwillig in oder aus dem Hypermodus geschleudert oder könnt ihn nicht mehr richtig beenden. Wenn das passiert schießt einfach so lange in der Gegend herum, bis der Hypermodus automatisch beendet wird bzw. wenn ihr aus dem Hypermodus geschleudert werdet, müsst ihr halt damit leben. Übrigens: Sollte ein Gegner in den Hypermodus gehen besiegt ihr ihn am besten auch mit Selbigem, da sie sonst einen enormen Vorteil haben

Ansonsten ist die Kampftaktik immer beschrieben, wenn ihr einem Gegner zum ersten Mal begegnet. Solltet ihr trotzdem gerade die entsprechende Stelle nicht mehr finden und einen Gegner nicht besiegen können, so gibt es hier ein kleines Verzeichnis mit allen Nicht-Boss-Gegnern und wie ihr sie besiegt:


>> Normaler Beschuss und Raketen, wenn Panzerung vorhanden Ausnahme: Raketen Panzerung hier auch normaler Beschuss


>> Normaler Beschuss und Raketen, wenn Panzerung vorhanden Ausnahme: Raketen Panzerung hier auch normaler Beschuss


>>Normaler Beschuss reicht


>>Normaler Beschuss und gegebenenfalls Raketen


>>Normaler Beschuss bevor sie ihren Kamikaze angriff starten


>>Normaler Beschuss während Farguls aus seinem Mund kommen


>>Normaler Beschuss


>>Normaler Beschuss


>>Normaler Beschuss – Samus sollte Abstand halten


>>Normaler Beschuss


>>Einsatz von Grapple Beam


>>Normaler Beschuss und ggf. Raketen


>>Normaler Beschuss und Raketen – Vorsicht: Kann sich teleportieren


>>Normaler Beschuss


>>Normaler Beschuss oder Grapple Beam


>>Normaler Beschuss


>>Kugeln zurückfeuern und dann die Schwachstelle attackieren


>>Wenn man sie früh entdeckt mit normalem Beschuss vernichten


>>Normaler Beschuss, wenn Schild deaktiviert


>>Normaler Beschuss auf die "Schnauze"


>>Normaler Beschuss – Wenn der Metroid die Sicht blockiert: Morphball!


>>Normaler Beschuss


>>Normaler Beschuss


>>Normaler Beschuss und Deckung gehen – Jelsac explodiert!

>>Normaler Beschuss


>>Normaler Beschuss – kann Miniroids herstellen


>>Normaler Beschuss

<(Phazon) Nachtbarb<
>>Normaler Beschuss


>>Durchschlagskräftiger Schuss


Der Walkthrough wurde eingesendet von Che Guevara Vielen Dank!

Abschnitt 1: Einleitung

Zu Beginn, nach der Intro-Sequenz sitzt ihr, Samus Aran, in eurem Jagdschiff und macht euch zunächst einmal mit der Sichtsteuerung vertraut. Ihr seht eine rote Fläche vor euch aufblinken. Ihr zielt darauf und bestätigt mit der Schusstaste. Das Jagdschiff richtet sich aus. Ihr schwenkt eure Kamera nach oben und betätigt dort erneut eine rote Schaltfläche. Daraufhin fährt da oben eine Monitor aus auf der ihr einen bestimmten Zeichencode eingeben müsst, was kein Problem darstellen dürfte. Danach schwenkt ihr eure Kamera nach links und betätigt dort auch eine rot aufblinkende Schaltfläche. Ein Griff fährt aus, ihr bewegt eure Wii Remote nach vorn und startet die Sequenz in der ihr auf der G.F.S Olympus landet.

Euer Auftrag ist es zu einer Konferenz in den Konferenzraum des Schiffes zu gehen.

Sobald ihr an Bord des Schiffes seid, macht ihr euch mit der Spielsteuerung vertraut (Genaueres zur Steuerung findet ihr in der Spielanleitung). Zunächst müsst ihr vier Ziele abschießen. Anschließend lassen euch die Soldaten durch und ihr könnt in den Raum an der rechten Seite laufen. Die Tür (und allgemein alle Türen) könnt ihr mit einem Schuss öffnen. Hier befinden sich auch mehrere Personen. Oben an der Wand gegenüber dem großen Fenster befinden sich, zwei große rote Knöpfe die ihr mit einem aufgeladenen Schuss (Schusstaste gedrückt halten) zerstören könnt. Daraufhin bekommt ihr über eine Rampe den Zugriff auf den oberen Stock des Raumes. Dort oben befindet sich auch eine Tür, die in den nächsten Raum führt.

Hier biegt ihr links ab und kommt zu einer weiteren Tür, die ihr allerdings nicht so einfach öffnen könnt, da sie verriegelt ist. Ihr müsst den Scan Visor auswählen ( - drücken und das obere Dreieck auswählen) und den kleinen Monitor neben der Panzertür scannen, worauf dieser einen Zugangscode fordert. Daraufhin geht ihr an die Säule die direkt hinter euch steht und scannt den Monitor, der sich darauf befindet. Er verändert sich und ihr könnt ihn nun betätigen indem ihr die Schusstaste drückt. Der Code (13576) erscheint und ihr könnt ihn an der Panzertür eingeben.

Im nächsten Raum könnt ihr nach kurzer Zeit den Schalter links im Eck betätigen ihr müsst die Wii Remote dazu zu euch herziehen, drehen und zum Monitor hin bewegen. Danach geht ihr in den Raum, der sich dabei öffnet. Hier drin müsst ihr erneut kurz warten und könnt dann einen herunterfahrenden Monitor betätigen. Samus schaut hinein. Anschließend müsst ihr wieder einen Schalter betätigen um aus der Kammer heraus zu kommen (herziehen, drehen, wegschieben) und könnt dann aus dem Raum verschwinden. Den kommenden Gang bzw. Raum könnt ihr einfach entlang gehen. Nach einer Tür wartet ein Aufzug. Um mit diesem zu fahren müsst ihr zuerst den Schalter an der Seite mit einem Handabdruck betätigen und dann in das Hologramm in der Mitte laufen.

Danach folgt ihr einfach dem Verlauf des Schiffes bis ihr in einem großen Kontrollraum landet. Hier geht ihr in den ersten Stock und bemerkt drei Gänge. Der Linke wird von einem Wachposten bewacht. Ihr redet mit diesem. Er lässt euch nicht durch und wünscht, dass ihr zuvor euren Anzug warten lasst. Dazu geht ihr in den rechten Gang. Wenn ihr durch die Tür hindurch seid seht ihr einige Kisten, die ihr mit aufgeladenen Schüssen zerstören könnt. (Übrigens: Diese Kisten hinterlassen Items, die euch Lebenspunkte einbringen.) An der Seite des Ganges befindet sich eine Tür durch die ihr in eine Kammer kommt. Hier wird euer Anzug gewartet und das Spiel gespeichert. Anschließend könnt ihr wieder zurück, der Soldat lässt euch nun vorbei. Am Ende eines Ganges startet die erste richtige Storysequenz in Form der Konferenz zu der ihr kommen solltet.


Eingesendet von Che Guevara, vielen Dank!

Abschnitt 2: Angriff der Weltraumpiraten

Ihr lauft den Weg, den ihr zum Konferenzraum gegangen seid einfach so weit zurück bis die ersten beiden Weltraumpiraten kommen, die ihr noch ohne große Probleme abschießen könnt. Ihr geht nun durch die Öffnung durch die sie gekommen sind und anschließend durch die Tür im nächsten Raum in einen Gang. Durch eine Kapsel an der Seite kommen erneut zwei Weltraumpiraten auf das Schiff. Diesmal gibt es jedoch zwei Soldaten, die euch zur Seite stehen. Durch die darauffolgende Tür kommt ihr wieder in einen größeren Raum, indem sich zwei recht seltsame Gestalten befinden, die wie die großen Brüder der Headcrabs aus Half-Life aussehen. Diese Tierchen nennen wir Krabbler. Sie sind aber auch nicht schwerer zu besiegen als die Weltraumpiraten. Habt ihr sie besiegt, so müsst ihr in den nächsten Raum gehen, in dem aber gerade ein Raumschiff der Weltraumpiraten einbricht und euch den Weg versperrt. Ihr müsst umdrehen.

Sobald ihr wieder im vorigen Raum seid kommt wieder eine kleine Sequenz und ihr müsst es mit drei der Piraten aufnehmen, wobei sie eine Energiezelle, die sie aus der Stromversorgung im unteren, bis jetzt nicht betretbaren Teil des Raumes, entfernt haben, hin und her werfen. Ihr achtet beim Kampf am besten nicht darauf wer von den Piraten gerade die Zelle hat sondern knallt einfach einen nach dem anderen ab. Der Letzte hat dann im Normalfall die Zelle und ihr könnt sie zurück zur Stromversorgung bringen (Wii Remote zum Monitor hin bewegen und drehen). Anschließend kommen viele kleine Krabbler (Krabblerminen), die wenn sie bei euch ankommen explodieren und euch Schaden zufügen. Ihr knallt einfach (ohne aufgeladene Schüsse) so viel ihr könnt ab. Wenn dann auch noch ein paar der großen Krabbler kommen, konzentriert ihr euch auf die und sobald sie eine Öffnung in den Boden reißen, drückt ihr C um euch in den Morphball zu verwandeln.

Mit ihm rollt ihr in die Öffnung (Krabbler könnt ihr gegen Lebenspunkte dabei überrollen) folgt dem Gang/Rohr bis ein Hindernis euren Weg versperrt. Das Hindernis könnt ihr mit der Feuertaste wegsprengen (im Prinzip platziert ihr mit der Feuertaste eine kleine Energiebombe die erst ein paar Sekunden später hochgeht). Anschließend rollt ihr weiter bis zu einem neuen Hindernis, einem ENERGIETANK, den ihr auch wegsprengen könnt. Weitere Energietanks sind in den folgenden Leveln bzw. Abschnitten in der Regel immer versteckt und ihr müsst sie nicht zwingend einsammeln (dennoch ist es natürlich sinnvoll, da sich das Spiel mit einem größeren Lebenspunktevorrat deutlich einfacher gestaltet). Kurz nach dem Energietank kommt wieder ein Hindernis und zwar müsst ihr diesmal springen. Dazu bewegt ihr die Wii Remote entweder ruckartig nach oben oder platziert eine der Bomben dort. Ein kleines Stück weiter werdet ihr wieder in einen richtigen Raum geschleudert indem sich eine grüne Suppe am Boden befindet. Ihr könnt wieder in den normalen Modus bzw. aus dem Morphball heraus gehen.

Ihr seht einen Schalter den ihr mit dem Scan Visor scannen müsst. Daraufhin öffnet sich hinter euch eine Art Loch. Ihr verwandelt euch wieder in einen Morphball, hüpft in das Loch hinein und setzt dort eine Energiebombe. Nach der Zwischensequenz landet ihr in einem ganz anderen etwas kleinerem Raum. Ihr kommt von dort aus in eine größere Halle, in der der Schalter der die Tür zum nächsten Raum öffnet durch ein Trümmerstück verschüttet ist. Es begrüßen euch gleich drei Weltraumpiraten, die für euch kein Problem mehr darstellen sollten. Sind sie besiegt, beginnt ihr in dem Raum hochzuklettern (das Trümmerstück könnt ihr noch nicht zerstören). Über die Rampe an der gegenüberliegenden Seite des Raumes kommt ihr auf die an der Wand verlaufende Plattform über euch. Hier befinden sich drei Krabbler, die nach den Piraten fast schon lächerlich sind. Am Ende der Plattform könnt ihr auf die große Plattform in der Mitte hüpfen, auf der sich allerdings wieder drei Weltraumpiraten befinden. Danach könnt ihr zu der finalen Plattform im Ecke hüpfen und den Krabbler darauf besiegen. Durch die Tür dort kommt ihr in einen Seitenraum, indem ihr das RAKETENWERFER-ERWEITERUNG für euren Anzug findet. Daraufhin könnt ihr das Trümmerstück wegsprengen und den Schalter betätigen.

Ihr kommt in den Raum der durch einen großen Spalt vom Fortgang des Levels getrennt ist. Auf der anderen Seite des Spaltes befinden sich 4 Leuchten, die ihr abschießen müsst. Unter Umständen schaut auch noch ein Weltraumpirat vorbei, der aber vereinzelt eher ein Scherz ist. Sobald ihr die Lichter habt, bildet sich eine Brücke über den Spalt. Dann kommt ein etwas kniffligerer Teil. Eine ganze Wand aus feindlichen Drohnen (Luftminen) kommt auf euch zugeflogen. Nacheinander wird immer bei einer der Drohnen das Schild deaktiviert. Hier müsst ihr zuschlagen. Am besten schafft ihr es alle Drohnen herunterzuholen BEVOR die Wand bei euch ankommt, denn sonst verliert ihr Lebenspunkte (Logischerweise ist es folgendermaßen: Desto mehr funktionsfähige Drohnen bei euch ankommen, desto mehr Lebenspunkte verliert ihr).

Wenn ihr dann vollends auf der anderen Seite seid, geht ihr am besten zuerst in die Tür an der linken Seite, da diese zu einem Speicherpunkt führt. Anschließend geht ihr dann durch das große Tor indem ihr den Schalter an der Seite betätigt. Eine Zwischensequenz wird eingeblendet und der Endboss des Levels erscheint.

Endboss: Berserker Lord

Schießt auf die roten Sphären auf den Schultern des Berzerkers. Danach feuert ihr auf auf seine pinkfarbenen Schüsse, und schleudert dadurch vier von ihnen zu ihm zurück. Damit legt ihr sein Schild lahm und sein Schwachpunkt wird freigelegt. Feuer frei!


Eingesendet von Che Guevara, vielen Dank!




Abschnitt 3: Norion

Hier müsst ihr Energiegeneratoren einschalten. Nachdem ihr von dem Soldat über eure Mission informiert wurdet, geht ihr zu der Tür, schießt auf die 4 Lampen und geht hinein. In einem kleinen Seitenraum könnt ihr ein Upgrade für euren Anzug finden (Die Tür dazu könnt ihr mit einem Schuss darauf öffnen). Ab jetzt könnt ihr bestimmte Objekte zu euch herziehen, indem ihr den Nunchuck nach vorne kippt und dann ruckartig zurückzieht. Das könnt ihr aber ohnehin noch nicht gleich einsetzen. Ihr geht wieder aus dem Seitenraum hinaus und weiter zur nächsten Tür. Ihr scant den Monitor an der Seite und betätigt den Schalter (herziehen, drehen, wegschieben). Ihr kommt zu einem Aufzug, den ihr hinauf fahrt.

Oben erwarten euch Krabbler und im weiteren Verlauf Piraten. Ihr folgt einfach dem Verlauf der Basis; nur an einer Stelle müsst ihr über einen Abgrund springen. Anschließend landet ihr bei einer Tür die ihr mit dem kürzlich bekommenen Upgrade (Grapple Beam) entriegeln müsst bevor ihr sie öffnen könnt. Ihr landet in einem großen Gang bei dem euch zweimal diese Drohnen bzw. Luftminen begegnen, die ihr mit einem Schuss erledigen könnt, sofern sie ihr Schutzschild deaktiviert haben um auf euch zu schießen. Habt ihr die Drohnen besiegt geht ihr wieder zurück zum Anfang des Ganges und seht dort an der Seite eine Tür, die ihr mit dem Grapple Beam öffnet. Anschließend betätigt ihr den Schalter darin, worauf eine Öffnung für den Morphball entsteht. Ihr landet in einer kleinen Zusatzaufgabe, bei der ihr eine RAKETENWERFER-ERWEITERUNG erhalten könnt (10 statt 5 Raketen bei sich tragen). Bei der Aufgabe müsst ihr durch ein kleines und einfaches Morphball Labyrinth kommen. Dabei werdet ihr einmal von einer Drohne verfolgt. Doch keine Panik, das Ding kann euch kaum Schaden zufügen und daher ignoriert werden. Wenn ihr die Erweiterung habt, könnt ihr wieder zurück in den Gang. Am Ende des Ganges warten Trümmerteile darauf von eurem Grapple Beam weggezogen zu werden worauf dann ein kleiner Gang für den Morphball frei wird.

Im darauffolgenden Raum dreht ihr euch um und geht durch die Tür hinten in einen Raum mit einer Art Rätsel. In dem Raum ist eine große Fläche auf der man (vermutlich auf Grund von Hitze) schnell an Lebenspunkten verliert. Auf diese Fläche folgt eine Wand, die den Weg versperrt und hinter der es weiter geht. An der Seite des Raumes gibt es jedoch einen kleinen Gang für den Morphball, den ihr mit einem Sprung erreichen könnt. Zum einen befindet sich hier ein ENERGIETANK und zum anderen führt der Gang hinter die Wand, doch Vorsicht: Ein Teil des Ganges schiebt sich immer wieder nach außen und würde euch somit auf die heiße Fläche schieben. Das ganze erfordert daher gutes Timing. Seid ihr hinter der Wand dann herausgekommen geht ihr einfach weiter in den nächsten Raum.

Hier werden gleich einmal ein paar Soldaten in die Luft gejagt und ihr dürfte einen Piraten umlegen. An der Seite befindet sich übrigens ein Gang, der zu einer Tür führt, die eure Kartendaten aktualisiert und euch somit die Karte des ganzen Gebäudekomplexes auf Norion zeigt. Die Tür könnt ihr ganz einfach mit einer Rakete "entriegeln". Ihr geht aus dem Seitenraum heraus und folgt dem Hauptgang. Ein paar Trümmer, die sich mit einem aufgeladenen Schuss zerstören lassen, versperren euch kurzzeitig den Weg. Wenn ihr dann auf der unteren Ebene seid kommen euch heiße Dämpfe und ein paar Minen (keine Luftminen, wie vorher, sondern "normale" Minen), die man aber, wenn man vorsichtig ist schon im Voraus ausschalten kann.

Wenn ihr am Ende durch die Tür geht, landet ihr auf einer großen Plattform auf der sich Weltraumpiraten befinden. Es gibt insgesamt drei Runden und ihr solltet euch eure Raketen dabei gut einteilen. Zuerst kommen vier normale Weltraumpiraten, danach kommen zwei fliegenden Weltraumpiraten und dann kommt ein kleineres Schiff. Während ihr für die vier Piraten am Anfang in der Regel nur aufgeladene und normale Schüsse benötigt solltet ihr euch für das Schiff am Ende drei Raketen aufheben (Evtl. haben die Piraten auch Schilde, die ihr ihnen mit dem Grapple Beam entreißen könnt). Die zwei fliegenden Piraten bekommt man zwar auch ohne Raketen klein, solltet ihr jedoch gerade noch welche übrig haben könnt ihr sie auch nutzen. Nach einer kleinen Sequenz mit Rundas (dem Eis-Wesen) wird euch erklärt wie ihr euren Flieger auf bestimmte Plattformen ruft. (Visor-Auswahl; rechtes, unteres Dreieck und C auf das entsprechende Symbol, das sich irgendwo auf der Plattform befindet). In dem Jagdschiff könnt ihr nun speichern.

Anschließend geht ihr weiter in Richtung des Generators. Wenn ihr durch die Tür geht steht zwischen euch und dem Raum mit Generator nur noch ein kleiner Gang, der mit einigen Krabblern und einem Hindernis über das man springen muss, gespickt ist. Außerdem gibt es eine kleine aber knifflige Schießaufgabe, bei der Tür zum Generatorraum, bei der man drei Lichter nacheinander auf Zeit abschießen muss. Wenn ihr mit der Steuerung jedoch einigermaßen vertraut seid, könnt ihr es nach mehreren Anläufen ohne weiteres schaffen. Sobald ihr den eigentlichen Raum betretet fährt der Generator hoch und ihr müsst es mit einigen Fliegern (Totenkopfdrohnen) aufnehmen. Insgesamt sind es 2 x 3 Totenkopfdrohnen. Die Dinger sind ziemlich verwirrend, weil sie während dem Kampf immer um die runde Plattform, die sich in der Mitte des Raumes befindet, herum schweben. Sobald ihr die Plattform verlasst verschwinden sie. Ihr müsst immer warten bis sie in der Luft stehen bleiben um auf euch zu schießen und dann am besten mit nicht-aufgeladenen Schüssen auf sie schießen. Anschließend könnt ihr mit einem gewagten Sprung auf die anderen Seite des Raumes springen und dort einen Hebel umlegen (rausziehen, drehen, wegschieben). Der Generator fährt herunter. Jetzt müsst ihr zu dem Schalter auf der Eingangsseite des Raumes zurück und diesen betätigen. Daraufhin wird der Generator wieder aktiviert.

Nach der folgenden Sequenz müsst ihr wieder zurück in den Gang indem zwei Wellen mit Luftminen kamen. Der Rückweg gestaltet sich fast wie der Hinweg. Es gibt ein paar (kleine) Krabbler wo es vorher Krabbler gab und es gibt Minen, die des Überraschungseffekts wegen wo anders platziert wurden, jedoch nicht weiter schlimm sein dürften. Im Hauptraum kommt eine Sequenz und ihr könnt durch das Tor in der Mitte des Ganges in Richtung des nächsten Generators. Ihr findet eine neue Tür, die mit Ketten versehen ist. Ihr löst diese indem ihr ganz normal auf die Verankerungen schießt. Nach einem Gang folgt dann ein Raum mit mehreren der Totenkopfdrohnen, Krabblern und Minen. Eine transparente Wand versperrt euch dann auch noch den Weg. Ihr sucht nach einer kleinen leuchtenden Öffnung für den Morphball. Sie befindet sich auf einer einsamen Plattform im oberen Stock des Raumes. Durch ein simples Röhrensystem gelangt ihr hinter die Wand.

Als nächstes kommt ihr wieder an ein Freiluftareal. Doch diesmal gibt es hier keine Weltraumpiraten sondern ein Röhrensystem. Ihr kommt hinein wenn ihr den "Deckel" mit einer Energiebombe des Morphballs wegsprengt. Das Gerolle ist hier anfangs wie immer nur, dass diesmal der kommende Endboss Meta Ridley zweimal eingreift und euch auf ein kleines Areal in der Röhre bannt. Ihr weicht seinen Laserstrahlen so gut es geht aus und wenn er mit dem Schnabel zubeißt setzt ihr eine Energiebombe an den Schnabel. Somit dürfte er ohne Probleme zu schaffen sein. Außerdem gibt es spezielle Stellen an denen ihr mit einer Energiebombe einen Boost zum Springen bekommen müsst. Ihr kommt anschließend noch in einen Gang mit Krabblern, in dessen Seitenraum ihr speichern könnt und dann müsst ihr die Tür zum Generatorraum öffnen, die diesmal das Abschießen von fünf Lichtern erfordert.

Im Raum drin erwartet euch eine Sequenz, dann müsst ihr wie beim letzten Generator den Schalter auf der anderen Seite betätigen und könnt dann aber anschließend in einen kleinen Gang rollen (Morphball), denn eine Tür hat sich dort geöffnet. Zwei Sachen sind bei diesem Rollabschnitt anders. Zum einen müsst ihr mehrmals die Energiebomben nutzen um euch an manchen Stellen hoch zu feuern und zudem müsst ihr euch auch in drei Löcher hinein feuern lassen um dort mit einer Energiebombe weiter oben Plattformen herauszufahren. Im weitern Verlauf dürft ihr dann über diese Plattformen drüber rollen um am Ende in einem Loch zu landen mit dem ihr dann eine Sequenz und den Endboss auslöst.

Endboss: Meta Ridley

Während ihr den tiefen Schacht hinunterstürzt, müsst ihr Mety Ridley bekämpfen. Falls euch während des Sturzes in die Tiefe die Energie ausgeht, schießt ihr einfach auf die herumfliegenden Trümmer. Schießt auf Ridleys Mund, wenn sie ihn öffnet. Passt auf, dass ihr nicht die Wand berührt, denn solch eine Kollision zehrt an eurer Energie. Nachdem Ridley euch gepackt hat und ihr zusammen mit ihr in die Tiefe stürzt, versucht sie euch mit Flammen aus ihrem Mund und mit einem Klauenhieb zu erledigen. Kurz bevor sie angreift, beginnt entweder ihr Mund oder ihre Klaue zu glühen. Schießt darauf, um die Attacke zu verhindern

Nach dem Boss müsst ihr mit dem Handabdrucks-Scanner den Generator aktivieren und dann innerhalb von 4 Minuten (bevor dieser Meteor einschlägt) zu dem Aufzug kommen (er befindet sich in dem Zentralraum, in dem ihr am Anfang zwei Wellen an Luftminen besiegt habt. Die Zeitbegrenzung ist kein Problem solang ihr nicht irgendwo einfach stehen bleibt.

Ihr nehmt einfach den Weg, den ihr gekommen seid, nur rückwärts. Zuerst den Rollabschnitt und danach kommen dann auch noch ein paar Gegner: mehrere Krabbler (und Krabblerminen), ein Weltraumpirat (der die nervige Scheibe von vorhin durchschlägt) und auch eine Welle Luftminen. Dies alles kennt ihr ja schon und es dürfte somit kein Problem mehr darstellen. Der Aufzug befindet sich hinter dem ganz kleinen Morphball-Tunnel, den ihr vorhin mit dem Grapple Beam freigeräumt habt und der euch zum ersten Generator gebracht hat (Auf der Karte kann man den Aufzug am besten erkennen). Wenn ihr den Schalter vor dem Aufzug drückt und einsteigt habt ihr es geschafft. Eine Sequenz startet und der Abschnitt ist beendet.

Eingesendet von Che Guevara, vielen Dank!

Abschnitt 4: Felskluft Bryyo

Nach der Videosequenz seid ihr (einen Monat später) wieder auf dem Raumschiff. Ihr wacht auf und es steht euch jetzt der Hypermodus zur Verfügung, der euch nicht nur an manchen Stellen Hindernisse aus dem Weg räumt sondern auch im Kampf eine deutlich verstärkte Kraft bietet. Ihr knallt zum Test ein Versuchsobjekt ab und könnt dann gehen. Ihr lauft den Gang entlang, fahrt mit dem Aufzug nach oben und folgt dort einfach dem Verlauf des Schiffes. Ihr kommt in den großen Kontrollraum und redet mit dem Mann der hier am mittleren Gang steht. Er lässt euch durch, ihr fahrt den Aufzug hoch und müsst einen Handscanner auf der mittleren Plattform drücken. Jetzt wird eine Sequenz eingeblendet.

Anschließend sitzt ihr in eurem Flieger und wählt nun hier den Planeten Bryyo und die einzige Landeplattform darauf aus, indem ihr auf den Knopf direkt vor euch drückt. Ihr verfolgt einfach mal dem Verlauf des Bryyo bis ihr zu einer Art Brücke kommt. Hier kommen einige Flieger, aber diesmal sind sie organisch und heißen Gragnol. Am besten könnt ihr sie mit normalen Schüssen vernichten; ein Hypermodus lohnt sich hier noch nicht. Ihr folgt weiter dem Verlauf des Planeten und kommt dann irgendwann in ein größeres Areal.

Es gibt hier zum einen eine große Säule mit 2 Plattformen in der Mitte. Außerdem gibt es ein Tor mit zwei drachenartigen Köpfen darauf. Diese müsst ihr zunächst öffnen. Dazu müsst ihr die Plattformen auf der Säule erreichen. Springt nach links zu der Plattform und dann weiter nach vorn zur Plattform mit der Überdachung. Diese lasst ihr links liegen lauft weiter bis zu dem Drachentor und dann gleich weiter über die Plattform rechts auf die untere der Plattformen an der Säule. Hier könnt ihr mit dem Morphball an einer Stelle hineinrollen worauf ihr durch ein Rohr hinabrollt, eine Energiebombe setzt und somit die erste Hälfte des Tores geöffnet habt.

Nun geht ihr unter die Überdachung springt dort links hinauf. Ihr geht jetzt nicht in den Gang sondern lauft weiter und springt am Ende der Erhöhung hinauf. Über 2 weitere Plattformen, die kürzlich heruntergeklappt wurden, könnt ihr die oberste der Plattformen an der Säule erreichen und dort hinein rollen. Jetzt noch Energiebombe setzen und das Tor ist offen. (Während dieser Aktion greifen euch kleine Flieger in Gruppen an, die jedoch in der Regel nicht gefährlich sind)

In dem Raum hinter dem Tor seht ihr nur einen Morphballgang durch den ihr in der Mitte gelangen könnt. Zur rechten des Eingangs steckt jedoch ein Teil im Gang fest, welches ihr mit mehreren Zügen des Grapple Beam herausholen könnt. Dann springt ihr mit dem Morphball in den Gang hinein und arbeitet euch nach rechts. Hier begegnen euch gleich mal ein paar Tierchen nämlich Springer die sich ganz einfach wie die Krabbler besiegen lassen nur, dass sie etwas flinker sind. Ihr könnt hier in einen Raum gelangen indem sich ein ENERGIE-TANK befindet. Anschließend könnt ihr euch wieder auf den Weg zurück machen um dann nach links zu rollen. Hier kommt ihr in einen Raum in dem ihr gleich mal so gut es geht ein paar Kamikaze Fliegerchen ausweicht und dann mit einer Rakete die Tür entriegelt. Nach der Tür folgt ihr wieder dem Verlauf des Planeten. Ihr knallt die Schnecken an der Wand ab und dieses blaue Gebilde könnt ihr im Hypermodus zerhacken. Es kommen noch 2 Springer und dann landet ihr in einem großen Tal, in dessen Mitte ein Golem liegt.

Ihr springt hinab zu dem Golem und es kommen zwei Tiere die ihr besiegen müsst (Sie nennen siche Reptilicus Jäger) und auch durchaus den Hypermodus dazu einschalten könnt. Anschließend öffnet sich (erneut) ein Zwischenraum in den ihr geht und an einer Art Schlucht mit 3 Gragnols. Ihr müsst einen kleinen Fels an der untersten Stufe mit dem Morphball sprengen, worauf ein Gang frei wird. Ihr rollt hinein und kommt irgendwann an eine Stelle mit kleinen [[[[Kriechtieren]]], die sich am Morphball befestigen und ihr somit in ein weiter oben gelegenen Gang schweben könnt, wo sich eine RAKETENERWEITERUNG befindet. Anschließend rollt ihr wieder zurück und geht diesmal an den [[[Tierchen]]] vorbei (ihr könnt sie mit einer Energiebombe abschütteln) Ihr hüpft dort hinauf, sprengt ein Hindernis aus dem Weg und seid auf der anderen Seite angekommen. Das Tor hier ist etwas kompliziert zu entriegeln. Erst Grapple Beam, dann drauf schießen und dann könnt ihr es öffnen und ihr bekommt den Grapple Swing, mit dem ihr euch über bestimmte Abgründe schwingen könnt. Ihr schwingt euch zunächst einmal zurück und geht wieder zum Tal mit dem Golem. Hier gelangt ihr über einen Seitengang auf eine höher gelegene Plattform. Von der aus könnt ihr euch mit dem Grapple Swing über den großen Abgrund schwingen. Auf der anderen Seite müsst ihr die Metallplatten aus der Wand reißen (Grapple Beam), sodass ein Gang für den Morphball frei wird, der nach oben führt. Wenn ihr oben seid geht ihr einfach den Weg zurück in den Abschnitt mit der Säule.

Auf dem Rückweg begegnet euch noch ein Reptilicus Jäger und dann in dem Abschnitt mit der Säule nochmal gleich zwei Reptilicus Jäger, die jedoch inzwischen nicht mehr schwer zu besiegen sind. Zudem ist noch eine Raketenerweiterung versteckt. Bei dem Gang mit dem ersten Reptilicus Jäger ist oben ein Gebilde, das man mit einem aufgeladenen Schuss zerstören kann. Ihr springt in die Nische die dort entsteht und von dort aus dann in einen Gang auf der gegenüber liegenden Seite. Ihr könnt dann eine weitere Nische erreichen in der sich dann die RAKETENERWEITERUNG befindet. Anschließend geht ihr weiter zurück zu dem Abschnitt mit der Säule und den zwei Reptilicus Jägern.

Hier geht ihr nun zu der Überdachung, springt links hinauf und geht dann in den Gang hinein. Am anderen Ende landen drei Kamikaze Flieger auf euch, die ihr abschießt bevor sie bei euch ankommen. Mit dem Grapple Swing kommt ihr hier jetzt auf die andere Seite. Die Tür ist verschlossen, deshalb müsst ihr einen Morphball-Gang mit einer Energiebombe frei machen. Ihr hüpft und rollt durch und findet euch in einem Raum mit einem roten Ball (Atomik) wieder den ihr mit gezielten Schüssen zerstören müsst. Danach schaut ihr nach oben und zerstört die beiden Halterungen dort worauf eine Wand herunter fährt. Hier gibt es nun 4 Balken, die ihr mit dem Grapple Beam zu euch herziehen müsst.

Anschließend fährt etwas aus dem Boden und ihr müsst den Schalter betätigen (ziehen, drehen, zurückschieben) und bekommt die Kartendaten des Planeten. Jetzt könnt ihr alle Landeplattformen mit eurem Schiff erreichen und die Türen des Gebäudes werden geöffnet. Ihr könnt jetzt noch in den nächsten Raum gehen und euch anschauen wo ihr später noch hin müsst, doch ihr kommt so oder so in diesem Raum wegen der riesigen Schlucht dort nicht weiter. Deshalb geht ihr jetzt zurück zu eurem Schiff. Wenn ihr aus dem Gebäude draußen seid, könnt ihr auch nochmal in den Moprhball-Gang gehen und euch dort eine RAKETENWERFER-ERWEITERUNG holen. Dazu nehmt ihr diesmal den oberen Weg und versucht dort mit Doppelsprüngen (mit Energiebombe) hochzukommen. Habt ihr das geschafft landet ihr auf dem Dach wo ihr die Erweiterung findet und ihr könnt euch vollends auf den Rückwegweg machen. Außerdem warten in dem Abschnitt mit der Säule wieder 2 Reptilicus Jäger. Weiter müsst ihr mit dem Grapple Beam eine Kiste hervorschieben um hochzuklettern und auf der Brücke erwartet euch ein Mini-Bosskampf gegen ein paar besondere Springer (sog. Alpha Springer). Diese besiegt ihr am einfachsten im Hypermodus.

Eingesendet von Che Guevara, vielen Dank!

Abschnitt 5: Schildgeneratoren zerstören (Bryyo)

Wenn ihr wieder beim Schiff seid müsst ihr euer nächstes Ziel auswählen. Ihr nehmt die rechte Landeplattform. Hier geht ihr in den ersten Gang in dem sich zwei große Räder befinden aus denen Brenngel heraus läuft. Mit einem aufgeladenen Schuss könnt ihr das Brenngel entzünden und die Räder beseitigen. (Die Brenngel Pfützen/Seen immer meiden). Im nächsten Raum warten zwei Reptilicus auf euch, die ihr vernichten müsst. Anschließend geht ihr in das Eck hinten links und entzündet dort die beiden Brenngelströme mit aufgeladenen Schüssen um die Plattform auszuklappen. Über diese kommt ihr in den ersten Stock in dem sich ein Gang für den Morphball befindet. Ihr rollt hindurch und schwebt mithilfe der Tierchen ganz nach oben und dann nicht in das Trichtertier rein sondern nach links. Hier rollt ihr den Gang entlang, sammelt die RAKETENERWEITERUNG ein und rollt wieder zurück. Anschließend nehmt ihr den Gang eine Etage tiefer um in den nächsten Raum zu gelangen Hier wartet ein Aufzug, den ihr mit dem Grapple Beam aktivieren müsst auf euch. Oben angekommen müsst ihr eine Tür mit einer Rakete entriegeln und es anschließend mit 2 Springer aufnehmen. Dann kommt wieder ein Phazon-Gebilde, welches ihr im Hypermodus zerschießen müsst. Danach wird Samus von Phazon verseucht. Um die Verseuchung zu stoppen schießt ununterbrochen um euch um Phazon zu verbrauchen. Habt ihr dies geschafft schwingt euch mit dem Grapple Swing auf die andere Seite und geht dort durch die Tür.

Ihr gelangt in einen vorerst leeren Raum. Geht auf die andere Seite, daraufhin kommen drei Gegner: Blendhunde. Ihr besiegt sie am besten im Hypermodus, wobei ihr ab jetzt darauf achten müsst, dass ihr den Hypermodus nicht immer beenden könnt und ggf. wild um euch schießen müsst um Phazon zu verbrauchen. Außerdem können die Blendhunde sich teleportieren, was aber kein großes Problem darstellt. Seid ihr fertig könnt ihr zu dem Teil aus dem Brenngel läuft, gehen und beide Brenngelströme entzünden. Ihr springt hinein und setzt eine Bombe. Daraufhin fährt eine Plattform in der Mitte des Raums hoch. Ihr springt hinauf und es kommen einige Gragnols. Ihr besiegt diese und fahrt dann an beiden Seiten der Plattform mit dem Grapple Beam ein Rohr heraus. Ihr springt in eine Nische bei der einen Seite der Plattform und pumpt dort ersteinmal an dem Schalter dort. Anschließend entzündet ihr die beiden Brenngelströme worauf ein Gang für den Morphball frei wird. Ihr rollt durch die Plattform in der Mitte zur anderen Seite dort gibt es wieder so ein Teil/Schalter, dass ihr mit zwei aufgeladenen Schüssen entzünden müsst und anschließend im Moprhball-Modus eine Energiebombe setzt. Ihr geht dann wieder zurück und springt auf die nun weiter hoch gefahrene Plattform.

Hier gilt es jetzt mit Adulter Gragnols fertig zu werden die ihr nur mit dem Grapple Beam besiegen könnt. Anschließend öffnet ihr den Brenngelkessel mit dem Grapple Beam und entzündet die beiden Brenngelströme dort, worauf das Ding explodiert. Ihr springt in die entstandene Nische und rollt den Morphball-Gang dort entlang. Die Tiere darin könnt ihr mit mehreren Energiebomben leicht besiegen, während ihr den Flammen besser aus dem Weg geht. Zudem gibt es eine Flamme vor die ihr eine Kiste werfen müsst, indem ihr hinauf hüpft und diese dort freisprengt. Auf der Plattform, auf die ihr dann gelangt könnt ihr dann wieder so einen Schalter aktivieren und die Plattform wird sich um ein weiteres Mal heben. Ihr springt hinauf und besiegt die großen Brenngelpuffer mit aufgeladenen Schüssen, dann springt ihr an die gelbe Kante an der sich Samus hinaufziehen kann.

Im kommenden Raum besiegt ihr zunächst weitere Brenngelpuffer. Anschließend entzündet ihr das Brenngel beim Drachen in der Mitte. Ihr versucht es am besten mehrmals und wenn er dann an der richtigen Position ist schneidet er ein Brenngelseil durch und lässt ein Plattform mit einer RAKETENWERFER ERWEITERUNG hinunter. Über die Plattform kommt ihr über das Brenngel und somit in den nächsten Raum in dem ihr speichern könnt.

Danach kommt ihr in einen Raum mit 4 Springern, die nicht schwer zu besiegen sind. Im darauf folgenden Raum sind mehrere Brenngelseen gespickt mit Brenngel-Wasserfällen Ihr wartet einfach bis gerade kein Wasserfall da ist und springt dann hinüber. Wenn ihr mal in Brenngel hineinfallt, macht euch nichts draus und schaut, dass ihr schnell wieder heraus kommt. Zudem gibt es noch mehrere einfache Gragnols, die jedoch kein Problem darstellen dürften. Anschließend gelangt ihr in einen Gang. Es gibt dort mehrere kleine Gelkäfer, die ihr so gut es geht beseitigt. Danach kommt ihr auf ein großes Schlachtfeld auf dem dann auch gleich einige Weltraumpiraten kommen. Wenn ihr sie besiegt habt, was bei Dauerfeuer (egal was) kein Problem mehr sein dürfte kommt der Endboss: Rundas (in böser Variante).
Boss Gegner: Rundas
Belohnung: Ice Missile

Wenn Rundas euch eingefroren hat, solltet ihr schnell auf die B-Taste hämmern, damit der Eisblock nicht euer kaltes Grab wird. Schießt auf die Eis-Sphären, die er in eure Richtung feuert, um Energie zurückzugewinnen. Während der Boss in der Luft herumgleitet, könnt ihr ihn nur schwer treffen. Spart euch eure wertvollen Missiles und feuert lieber dann auf ihn, wenn er sich auf einem Pfeiler niederlässt. Habt ihr Rundas durch eure Schüsse betäubt, bleibt er einen Moment lang stehen. Dann könnt ihr seine Panzerung mit dem Grapple Beam herunterreißen und seine Schwachstelle malträtieren.
Im späteren Verlauf des Kampfes beginnt Rundas damit, große Eisblöcke in eure Richtung zu schleudern. Schießt auf seine Hand, um seine Angriffe zu verhindern.

Nachdem ihr Rundas besiegt habt geht es weiter zum Schildgenerator. Ihr nehmt noch die Anzugserweiterung für die Eis-Raketen auf und nehmt den Aufzug nach unten. Hier findet ihr zuerst einmal einen See voll Brenngel. Doch keine Angst: So wie ihr Brenngel entzünden könnt, so könnt ihr es auch gefrieren. Wenn ihr eine Eis Rakete in das Gel hinein feuert entsteht eine Scholle aus gefrorenem Brenngel. Mit diesen könnt ihr euch langsam über den See arbeiten. Im Raum darauf knallt ihr erst einmal die Schalschnecke an der Wand ab und macht euch dann an den Schalter (pumpen). Anschließend kommen Brenngelströme aus der Wand. Ihr lasst sie gefrieren und arbeitet euch so über den Abgrund. Drüben nochmal eine Schalschnecke und ihr kommt zum Schildgenerator bzw. an eine Aussichtsposition wo ihr ihn sehen könnt. Zunächst drückt ihr den Schalter, der euch sofort ins Auge springen müsste und dann geht ihr zum Fenster und scannt den Schildgenerator. Daraufhin wird euch gesagt, dass ihr neue Waffensysteme benötigt um den Generator zu aktivieren. Daraufhin tretet ihr den Rückweg zum Schiff an.

Im Gebiet, wo Rundas erschienen ist, kommen jetzt einige Springer und dann auch noch einige der Gelkäfer mit einem Weltraumpirat. Bei den Brenngel-Wasserfällen geht ihr diesmal nach links. Denn Brenngelwasserfall könnt ihr mit einer Eisrakete ganz oben einfrieren und in den Morphball Gang springen um eine Abkürzung zu nehmen. Anschließend weicht ihr den Kamikazefliegern aus und geht zurück zu eurem Schiff. Früher oder später erhaltet ihr Nachricht über eine zusätzliche Landestation. Diese könnt ihr von der oberen Landestation aus, bei der ihr bereits wart, erreichen. Deshalb fliegt ihr jetzt wieder zur oberen Landestation Feslkluft.

(Optional könnt ihr euch nochmal eine RAKETENWERFERERWEITERUNG holen, indem ihr in der Felskluft nochmal zu dem Tal mit dem Fels-Golem geht und euch mit dem Grapple Swing auf eine seitlich gelegene, hohe Plattform schwingt. Ihr müsst hier noch die Tür mit einer Eisrakete entriegeln und könnt euch die Erweiterung holen)

Hier folgt ihr dem Weg zu den Brenngelströmen, bei denen ihr letztes Mal hängen geblieben seid. Bei der Brücke kommen euch zwei Adulter-Gragnols entgegen und bei dem Abschnitt mit der Säule begegnen euch zwei Reptilicus. Wenn ihr dann bei den Brenngelströmen seid, lasst ihr sie mit den Eisraketen gefrieren und überquert so die Kluft. Auf der anderen Seite springt ihr mit dem Morphball in den Golem und setzt eine Energiebombe. Dieser Golem transportiert euch hinab. Hier ist ein weiterer Golem, doch ihr müsst zuerst die beiden teleportierenden Blendhunde besiegen (am einfachsten im Hypermodus). Anschließend springt ihr in die Morphballöffnung vor dem Golem und setzt eine Energiebombe. Der Golem ist aber mit Brenngelseilen festgebunden ihr müsst sie alle wegbrennen. Den am hinteren rechten Fuß des Golems könnt ihr mit einem aufgeladenen Schuss wegbrennen. Für den am linken Fuß des Golems lasst ihr den Brenngelwasserfall an der Seite gefrieren und rollt (Morphball) in den Gang seitlich hinein. Ihr folgt dem Gang und kommt an den Ursprung des Seils. Ihr setzt eine Energiebombe und rollt zurück, wobei ihr einen alternativen Weg nehmen müsst, wenn ihr nicht im Brenngel landen wollt. Das Seil des linken Armes könnt ihr durchtrennen, in dem ihr den Brenngelstrom daneben entzündet und das letzte Seil führt an einer Stelle in einen Fels hinein, den ihr mit einer Rakete freisprengen und dann das Seil mit einem aufgeladenen Schuss durchtrenne könnt. Jetzt hüpft ihr im Morphball-Modus wieder vor den Golem hinein und setzt eine Energiebombe. Ein Gang wird frei ihr geht hinein und findet euch in einem hohen Raum wieder.

Hier achtet ihr als erstes immer auf Gragnol-Nester, die ihr mit einem aufgeladenen Schuss zerstören könnt. Anschließend springt ihr auf den Grund der Kammer. Hier verwandelt ihr euch in den Morpühball und sprengt das brüchige Stück am Golem-Arm weg. Es verbirgt sich ein ENERGIE-TANK dahinter. Habt ihr den, könnt ihr wieder hinauf klettern. Ihr sprengt den Kristall am rechten Golem mit einem aufgeladenen Schuss weg und schwingt mit dem Grapple Swing auf die andere Seite. Hier klettert ihr an der Seit hinauf und geht über die heruntergefallene Säule um dann weiter in die gegenüberliegende Nische weiter oben zu klettern. Hier sprengt ihr erst einmal die Kristalle auf der anderen Seite und dann die auf der höheren Plattform links, worauf wieder eine Säule herunterfällt und ihr euch auf die andere Seite schwingen könnt. Von dort aus geht es weiter den Gang links hoch und dann über die heruntergefallene Säule hoch aus dem Raum heraus, wobei ihr nur noch ein paar Trümmer wegsprengen müsst.

Im nächsten Raum ist dann die Landeplattform und ihr schaut erst einmal nach oben und sprengt alle Gragnolnester weg, die ihr seht. Danach geht ihr zu dem Schalter und eine Sequenz wird gestartet. Es kommen 2 Blendhunde (Hypermodus) und mehrere Repilicus, die ihr am besten mit Raketen besiegen könnt. Habt ihr sie besiegt, geht ihr erneut zu dem Schalter und betätigt ihn, worauf das ganze Zeug wieder hoch fährt. Ihr geht zu dem Aufzug drückt den Schalter und fahrt hinauf. Hier springt ihr dann über zwei Plattformen hoch zu dem Gerüst, in der Mitte, an dem sich Samus hinauf ziehen kann. Dann zieht ihr mit dem Grapple Beam eine weitere Plattform heraus und über eine dritte Plattform in der Ecke könnt ihr die Spitze des Gerüsts in der Mitte erreichen. Von hier aus gehts weiter auf die Fläche neben dem Kontrollraum. Ihr springt mit dem Morphball in einen Gang und rollt euch in den Kontrollraum wo ihr einen Schalter betätigen müsst (Wii Remote 2x neigen) um die Dachluke zu öffnen. Ihr springt hinunter betätigt den Schalter dort und lasst das Gerüst und die Plattformen wieder herunterfahren. Jetzt holt ihr euer Raumschiff hierher. Anschließend geht ihr erneut zum Schalter unten und drückt dort erneut um euer Schiff upzugraden. Ihr könnt jetzt Bomben mit ihm abwerfen.

Ihr steigt in den Flieger ein und fliegt jetzt zu der Landefläche rechts, bei der ihr vorher schon wart. Hier arbeitet ihr euch durch, wobei ihr vielen halbstarken Gegnern begegnet. Ein paar Weltraumpiraten, Krabbler und vor allem Totenkopfdrohen. Aber das kennt ihr ja schon und wisst damit umzugehen. Neu sind Geschütztürme die an vielen Stellen herumstehen bzw. hängen, die sog. Barbarei Geschütze, die ihr jedoch auch ziemlich einfach mit einem aufgeladenen Schuss auf den Kopf vernichten könnt. Bei dem vielen Brenngel und dem Drachen gibt es diesmal eine RAKETENERWEITERUNG zu holen. Ihr lasst euch von den Eis-Raketen Brenngelschollen machen und arbeitet euch zu dem Gang links. Die Tür könnt ihr auch mit einer Rakete entriegeln. Danach müsst ihr einen weiten Abgrund überqueren. Ihr schießt auf die drei Lichter an den Konstruktionen an der Decke und schwingt euch mit dem Grapple Swing drüber hinweg. Hinter der Tür komt nochmal der Grapple Swing zum Einsatz, dann habt ihr eure Erweiterung und könnt weiter machen. An der Stelle wo der Rundas-Bosskampf stattfand gibt es dann allerdings was Besonderes. (Fliegende) Weltraumpiraten haben hier ihren Stützpunkt errichtet und blockieren den Aufzug. Ihr müsst jetzt (während ihr die Piraten ignoriert) ganz schnell die beiden Störsender an den Seiten mit dem Grapple Beam aushebeln und anschließend in den Raumschiffmodus gehen und das Raumschiff rufen, worauf dieses einen Luftangriff fliegt und den Stützpunkt zerstört. Nun könnt ihr euren Weg fortsetzen. Über dem Brenngelsee, worauf ich die Schollen bilden müsst kommen diesmal Luftminen. Ihr springt also nur auf die erste Scholle und lasst sie dann um die Ecke kommen um sie zu besiegen. Dann könnt ihr euren Weg wie gewohnt fortsetzen. Vor dem Generator stehen noch zwei Weltraumsoldaten, danach könnt ihr aber auch für den Generator eine Luftattacke fliegen.

Anschließend macht ihr euch wieder auf den Weg zurück zu eurem Flieger. Wobei wieder ein paar Gegner erscheinen, die euch jedoch in der Regel bekannt sein dürften. Auf der Rundas-Plattform gibt es einen Weltraumpiraten mit neuer Panzerung, der mit Ausdauer jedoch kein Problem ist. Für den Rückweg nehmt ihr am besten wieder eure Abkürzung.

Seid ihr bei eurem Schiff fliegt ihr zur linken Landeplattform (die bei der ihr noch nicht wart). Hier geht ihr zuerst durch die Tür in den Gang, indem zwei Weltraumpiraten stehen. Diese haben ihren Hypermodus aktiviert, deshalb macht ihr am besten dasselbe und besiegt sie im Hypermodus, was nicht schwierig sein dürfte. Das Ende des Ganges ist durch eine Laserwand blockiert. Deshalb sprengt ihr mit aufgeladenen Schüssen, die Wände auf an denen Kristalle zu finden sind. Eine Wand öffnet euch einen Gang. Die Tür dort entriegelt ihr mit einer Rakete und holt euch den ENERGIETANK dahinter. Danach springt ihr über eine Kiste in die Nische die ihr weiter oben freigesprengt habt. Mithilfe des Morphball könnt ihr einen kleinen Raum erreichen indem ihr einen Schalter drücken müsst um die Laserwand zu öffnen. Ihr geht wieder zurück und auf den Platz hinaus. Hier findet ihr weitere Weltraumpiraten, die ihr wie gewohnt besiegen könnt. Anschließend deaktiviert ihr den Störsender mit dem Grapple Beam und holt euren Flieger, der dann einen Luftangriff auf das Tor startet.

Anschließend ist das Tor zerstört und es kommt ein Berzerker mit gepanzerten Weltraumpiraten (die er evtl. durch die Gegend wirft). Ihr weicht den Angriffen des Berzerkers so gut es geht aus und wartet bis er blaue Kugeln auf euch feuert. Wenn er dies tut, schießt auf die Kugeln und schickt sie postwendend zurück. Wenn ihr 4 oder 5 Kugeln zurück gefeuert habt ist der Berzerker verwundbar und ich könnt ihn verletzten, indem ihr auf eine rote Stelle am Kopf schießt. Nachdem ihr (evtl. auch im Hypermodus) eine Weile auf den Berzerker gefeuert habt fällt er um und ihr müsst euch nur noch um die verbleibenden Piraten kümmern.

Ist der Berzerker geschafft, geht weiter den mit Krabblern gespickten Gang entlang. Ihr kommt dann irgendwann in eine große Arena, in der euch zunächst mehrere fliegende Weltraumpiraten in den Weg treten. Holt sie mit ganz normalen Schüssen vom Himmel. Dann kommt wieder ein Boss.

Boss-Gegner: Korakk

Sobald ihr den Pirate erledigt habt, öffnet der Korakk seinen Mund. Schießt darauf, sobald ihr ein Glühen erblickt. Wenn der Bauch zu leuchten beginnt, verwandelt ihr euch in einen Morphball und rollt unter den Boss. Unter seinem Bauch platziert ihr drei Bomben. Wenn ihr erfolgreich wart, fällt euer Gegner um. Schießt mit dem Grapple Lasso auf sein Horn, und richtet ihn wieder auf. Dann könnt ihr ihm jede Menge Schaden zufügen, indem ihr auf seinen blau gefärbten auch schießt.

Wenn ihr den Korakk besiegt habt, kommen noch zwei Weltraumpiraten, denen ihr nach dem großen Bossgegner mit Leichtigkeit die Schilde entreißt und sie besiegt. Wenn ihr dann weiter dem Verlauf des Planeten folgt, kommt ihr zu einer Abzweigung, bei der mehrere Totenkopfdrohnen auf euch warten. Die Totenkopfdrohnen könnt ihr ohne Probleme besiegen (wobei sie sich gemeinerweise seit kurzem teleportieren können). Ihr geht zuerst nach rechts und speichert euren Spielstand hinter einer Tür, die ihr entriegeln müsst. Dann folgt ihr weiter dem Level und geht nach links.

Ihr kommt in einen Kontrollraum und löst gleich einmal das Rätsel an der Wand. Ihr schießt zuerst auf die Plattform mit dem roten Punkt und dann auf die drei weiteren mit einem roten Punkt und zwar in der Reihenfolge in der sie erscheinen. Wenn ihr es geschafft habt öffnet sich die Wand und ihr könnt eine RAKETENERWEITERUNG entnehmen. Danach geht ihr zum Fenster und schickt euren Raumschiff um einen Luftangriff auf den zweiten Generator zu fliegen. Dieser wird leider von Luftabwehrgeschützen abgewehrt und ihr müsst wieder zurück. Doch auf einmal wird die Tür verschlossen und zwei Weltraumpiraten mit aktiviertem Hypermodus kommen herein. Am besten aktiviert ihr auch euren Hypermodus und besiegt sie beide ohne große Probleme dabei zu haben. Anschließend sind die Gänge nach links und rechts geöffnet. Ihr geht (vom Eingang aus) nach rechts.

Hier schießt ihr zuerst mit einem aufgeladenen Schuss auf die Brenngeltanks auf der Brücke über euch und zieht euch dann an der dafür vorgesehenen Kante hinauf. Ihr dreht euch schnell um und es kommen bereits zwei Weltraumpiraten auf euch zu. Habt ihr sie besiegt geht ihr weiter bis über einer Tür zwei Barbarei-Geschütze auf euch warten. Diese knallt ihr mit aufgeladenen Schüssen ab. Eine neuartige Tür und einem Gang inklusive Barbareigeschütz später steht ihr vor dem ersten Luftabwehrgeschütz. Ihr ignoriert am besten alle Weltraumpiraten dort, da diese sowieso unendlich vorhanden sind und konzentriert euch auf das Geschütz. Ihr müsst zuerst direkt unter das Geschütz und dort ein Teil mit dem Grapple Beam herausziehen. Anschließend kommt ihr wieder unter dem Geschütz vor und schießt mit aufgeladenen Schüssen auf die Brenngelbehälter außen. Ihr müsst den Vorgang wiederholen bis ihr alle drei Behälter habt.

Wenn das Geschütz zerstört ist, geht ihr durch die Tür unten weiter. Ihr folgt dem Verlauf der Raumstation und zerstört dabei die Totenkopfdrohnen bis ihr zu einem Morphball-Gang kommt. Ihr müsst aber zuerst von außen mit dem Grapple Beam einen zeitgesteuerten Aufzug (für den Morphball) herunterfahren, bevor ihr durch den Morphball-Gang rollt und euch dort hochfahren lasst. In dem Gang findet ihr dann noch BORD-RAKETENERWEITERUNG und geht weiter zu einem Gang, indem zwei Wellen an Luftminen auf euch warten. Zudem ist auch insofern Vorsicht angesagt, da auch einige Minen an Boden und Wand auf euch warten. Habt ihr das Überstanden, so kommt ihr zum zweiten Schildgenerator.

Der Schildgenerator wird etwas kniffliger als der erste. Zuerst besiegt ihr die beiden fliegenden Weltraumpiraten und dann klettert ihr zu einem der Schalter hinauf, die ihr in der Sequenz zuvor gesehen habt. Jetzt zieht ihr mit dem Grapple Beam einen der Schalter zu euch her und springt dann gleich weiter zum nächsten Schalter. Hier konzentriert ihr euch aber zuerst auf die kommenden Weltraumpiraten und besiegt sie (am besten mit vielen nicht-aufgeladenen Schüssen) bevor sie den von euch betätigen Schalter zurücksetzen können (Die Weltraumpiraten kommen immer zuerst zu euch bevor sie den Schalter zurücksetzen). Anschließend geht ihr zum letzten Schalter und aktiviert diesen bevor auch nur einer der anderen beiden zurückgesetzt wird und die Brenngeltanks fahren aus dem Geschütz heraus, worauf ihr sie und somit auch das ganze Geschütz zerstören könnt. Ihr geht durch die Tür die sich geöffnet hat, besiegt noch den Weltraumpirat und dann später auch die Totenkopfdrohne, wobei ihr an der Stelle, an der die Totenkopfdrohne kommt noch NICHT hinunterspringt und euch zuerst einmal umschaut. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich eine Art Zugbrücke. Wenn gerade über dieser Zugbrücke ein paar Brenngeltanks vorbei fahren, was regelmäßig geschieht, schießt darauf und die Zugbrücke klappt hinunter. In der Nische, in die ihr jetzt kommt, aktiviert ihr den Schalter (pumpen) und rollt dann durch den Morphball-Gang an der Seite zu einer RAKETEN-ERWEITERUNG.

Danach geht ihr zurück in den Kontrollraum und knallt die beiden Weltraumpiraten dort ab. Danach macht ihr einen erneuten Luftangriff auf den Generator, worauf euer Ziel, der Leviathan endlich freigesetzt ist und ihr euch auf den Weg zurück zum Raumschiff machen könnt. Auf dem Rückweg begegnen euch auch wieder Krabbler und Totenkopfdrohen aber abgesehen von ein paar Weltraumpiraten beim Platz des Korakk-Endkampfs und einem Raumschiff der Weltraumpiraten beim Berzerker- Kampf-Platz gibt es nichts Überraschendes.


Eingesendet von Che Guevara, vielen Dank!

Abschnitt 6: Zerstören des Leviathans (Bryyo)

Wenn ihr wieder beim Raumschiff seid, fliegt ihr zur neuen, mittleren Landeplattform. Hier angekommen hüpft ihr über mehrere in der Luft hängende Plattformen zum nächsten Raum, der sich als Gang herausstellt indem ihr nur irgendwelche organischen Objekte abschießen müsst. Am Ende des Ganges wartet ein Gang mit einem finalen Endboss.

Boss-Gegner: Mogenar

Schießt auf die fünf roten Sphären, die Mogenar sich zu Beginn des Kampfes in seinen Körper gesteckt hat. Wenn der Golem sich zwei neue rote Sphären aus der Wand reißen will, solltet ihr sie ihm aus seinen langen blauen Armen schießen. Tut ihr dass nicht, besitzt er nach der Aktion wieder vier intakte Sphären in seinem Körper. Wenn der Boss seinen großen Plasma-Strahl einsetzt, könnt ihr übrigens seinen Mund einfrieren und ein paar Treffer landen. Nachdem ihr alle vier Sphären zerstört habt, wechselt ihr in den Hyper-Mode und zerstört einen der geöffneten Sphären-Schächte. Wenn Mogenar auf euch zurollt, weicht ihr aus, verwandelt euch in den Morphball und legt zwei Bomben in die Nähe seiner Füße, um die Phazon-Kristalle zu zerstören. Sobald der Boss wieder aufrecht steht, zerstört ihr den nächsten Schacht im Hypermode. Wiederholt das Prozedere ein paar mal und Mogenar ist Geschichte.

Nach dem Bosskampf und der Sequenz danach, müsst ihr nochmal in den Morphball-Modus wechseln bzw. dem Hyperball-Modus (so nennt sich das Ding im Hypermodus) und dauerhaft A drücken um wild um die Pflanzen um euch zu zerstören. Anschließend müsst ihr noch in der Sequenz A gedrückt halten und ich könnt euch auf den Weg nach Elysia machen.

eingesendet von Che Guevara, vielen Dank!

Abschnitt 7: Finden der Aurora Einheit (Elysia)

Ihr wählt den einzigen Landeplatz auf Elysia mit dem Auftrag eine Aurora Einheit zu reaktivieren. Zunächst folgt ihr einfach dem Verlauf der Raumstation bis ihr zu einem Hindernis kommt. Ihr hüpft mit dem Morphball hinein geht in den Hyperball-Modus und zerstört alles um euch herum. Anschließend verschwindet das Hindernis und ihr könnt weiter gehen. Im nächsten Raum zerschießt ihr die Glasscheiben, die im Weg hängen und schwingt euch mit dem Grapple Swing über den Abgrund.

Jetzt landet ihr auf einem großen Platz. Ihr nehmt euren Grapple Swing und heftet euch an die Stange über euch. Eine Achterbahnfahrt beginnt. Ihr müsst dabei immer auf die kleinen Drohnen und die Türen achten, denn es bekommt euch nicht gut, wenn ihr bei diesen ankommt, ohne sie auf- oder abgeschossen zu haben. Am Ende eurer Fahrt geht ihr durch die Tür dort nach drinnen und zerstört die beiden Roboter (Primibots) dort.

Ihr folgt einfach dem weiteren Verlauf der Stadt, wobei euch nochmal drei Primibots begegnen, bis ihr an einem Abgrund ohne Stange darüber befindet. Ihr rollt einfach mit dem Morphball in das Kugelhologramm und eine Kanone feuert euch auf die andere Seite. Hier rollt ihr in den Morphball-Gang wobei ihr an einer Stelle eine RAKETEN-ERWEITERUNG finden könnt, wenn ihr nach oben hüpft, eine Energiebombe setzt und dann nochmal im richtigen Moment nach oben hüpft um euch zur Erweiterung feuern zu lassen. Euer Gang endet auf einer Plattform auf der ihr 5 weiße Laserstrahlen seht. Diesen Ort könnt ihr euch schon mal merken. Ihr werdet da ein Teil für eure Atombombe später holen. Danach hüpft ihr auf die nächste Plattform und hängt euch wieder mit dem Grapple Beam an die Stange. Diesmal wird euch eine Drohne Hindernisse in den Weg stellen, die ihr rechtzeitig abschießen müsst.

Am Ende der Stange geht ihr durch die Tür und findet ein Hindernis mit Laserstrahlen vor. Ihr geht hier am besten in den Morphball-Modus und rollt unter den Strahlen durch. Doch vergesst dabei nicht die RAKETEN-ERWEITERUNG in einer kleinen Nische für den Morphball. Die Nische liegt in der richtig aus der ihr kommt und ist daher leicht zu übersehen. Ihr betätigt den Schalter, fahrt mit dem Aufzug nach unten. Hier ist dummerweise die Tür versperrt und ihr müsst den kleinen Morphball-Gang direkt neben dem Aufzug nehmen. In diesem Gang müsst ihr verschiedenen Hindernissen ausweichen und Stopfen wegsprengen. Am Ende landet ihr in einem Raum, wollt zur Tür hinaus gehen, die Tür wird versperrt und ein kleiner Endboss kommt.

Steamlord:

Zu Beginn scannt ihr den Boss und seine Steambots. Ihr könnt diesen Endgegner nur dann treffen, wenn er einen seiner erledigten Bots wiederbelebt. Je mehr Steambots ihr auf einmal erledigt, desto länger braucht der Lord für seinen Erste Hilfe-Kurs und desto mehr Schaden könnt ihr ihm dabei zufügen.Nachdem ihr den Steamlord besiegt habt bekommt ihr einen ENERGIETANK. Anschließend zerstört ihr die vier Rohre in den seitlichen Kammern mit dem Grapple Beam und die Tür öffnet sich. Ihr könnt weiter. Zur Tür könnt ihr hier nicht hinaus, aber ihr könnt mit einem Schalter den Aufzug betätigen und damit hinab fahren. Hier fahrt ihr wieder mit einer Grapple-Beam-Stange und schaltet dabei fliegende Rasiermesser aus, die euch hinab werfen, sobald ihr ihnen zu nahe kommt. Habt ihr das geschafft kommt ihr erneut in eine Gang, bei dem ihr einen Aufzug aktivieren und damit fahren könnt. Unten findet ihr dann die Aurora Einheit, an die ihr leider noch nicht heran kommt, sie somit einfach links liegen lasst und weiterlauft.

Ihr kommt noch an eine Stelle mit einigen Strato-Puffern, die sich mit genug Sicherheitsabstand leicht besiegen lassen und einem gemein gesetzten Abgrund. Anschließend lasst ihr euch im Morphball-Modus zum Turmgondelpunkt schießen, an dem sich Ghors Anzug findet. Hier gibt es zwei Wege. Ihr nehmt den Rechten und schwingt euch mit dem Grapple Beam hinüber und gelangt zu einem Knotenpunkt. Ihr nehmt die Tür, die genau gegenüber von der Tür liegt, aus der ihr gekommen seid. Es finden sich einige Primibots dort, die jedoch kein Problem darstellen dürfte. Zudem findet sich in einer der Säulen (Morphball) eine RAKETEN-ERWEITERUNG Ihr gelangt an einen Weg, der zu eurem Ziel führt Ihr müsst mehrmals ein Gitter mit dem Grapple Beam entfernen. Einmal kommen euch einige Drohnen (Dragoner Kampfdrohnen)dabei entgegen. Ihr könnt sie mit starkem Beschuss oder dem Grapple Beam besiegen. Danach kommen noch einige Primibots, die ihr allerdings leicht umgehen könnt, wenn ihr sie einfach ignoriert, weiterlauft und das letzte Gitter wegreißt. Dann kracht die ganze Plattform mit allen Bots hinunter. Es kommen noch ein paar Dragoner Kampfdrohnen und ihr könnt ins Innere des Gebäudes gehen. Hier überquert ihr den Abgrund und kommt dann auch gleich wieder ans Freie.

Hier springt ihr über die Plattformen zu dem Abschnitt mit den Grapple Swing Haken, die ihr dank einiger im Weg stehender Glasplatten nicht benutzen könnt. Ihr schaut euch das Anfangsstück des Rohres über euch an. Ihr könnt es aufschießen, worauf eine Griffkante entsteht. Ihr haltet euch daran fest und geht im Morphball-Modus in den entsprechenden Gang. Hier könnt ihr immer in die entsprechenden Vorrichtungen hüpfen und mit einer Energiebombe, die Glasplatten demontieren. Anschließend rollt ihr wieder heraus und schwingt euch an den Haken hinüber. Ihr landet auf einer Plattform. Über einen kleinen Morphball-Gang erreicht ihr eine andere Plattform, die in ihrer Säule in der Mitte einen Morphballgang birgt, den ihr hinauf rollt, springt und geblasen werdet. Oben drückt ihr den Schalter um den Morphball-Gang auszurichten. Ihr rollt hindurch und kommt oben in einem Raum an, bei dem ihr wieder einen Aufzug aktivieren und damit hinab fahren müsst. Ihr geht durch eine Tür und findet die Erweiterung, die euch zur Aurora Einheit führt. Doch das Sicherheitssystem wird aktiviert und ihr müsst erst gegen den Boss Verteidigungsdrohne kämpfen.

Endboss: Verteidigungsdrohne

Zerstört die drei Antennen auf dem Kopf des Endgegners. Dann reißt ihr ihm mit dem Grapple Lasso das Schild herunter und bearbeitet seine Schwachstelle.

Nach dem Boss könnt ihr eure Erweiterung holen. Habt ihr die Erweiterung "Boost Ball" müsst ihr mit der Taste B in des Hologramm rollen (Morphball) und anschließend im Kreis rollen, während ihr euch mit B einen Boost holt. Ist die Öffnung zur Hälfte gedreht, fährt die Plattform nach oben und ihr könnt euch auf den Weg zurück zur Aurora Einheit machen. Dabei könnt ihr z.B. die ganze Aktion mit dem Grapple Swing umgehen und einen Morphball-Gang nutzen und an einer Stelle mit dem Boost Ball eine Kanone aktivieren um schneller voran zu kommen. Seit ihr wieder bei der Aurora Einheit, könnt springt ihr in den Kreis (Morphball) und rollt dort auch solange drin rum bis die Öffnung sich zur Hälfte im Kreis gedreht hat und kommt somit endlich zur Aurora Einheit hinein. Ihr müsst sie jedoch erst wieder aktivieren und nachdem ihr den Schalter gedrückt habt rollt ihr in den Gang an der linken Seite.
Unten angekommen zerstört ihr zuerst die unzähligen Primibots die hier kommen. Danach könnt ihr in einer Nische, in der diese immer entstanden sind, das Gegenmittel für die Aurora Einheit mit einem Schalter verabreichen. Es kommt eine Sequenz mit Ghor, dann könnt ihr wieder zurück nach oben, den Schalter aktivieren und mit der Aurora Einheit reden.


Abschnitt 8: Ghor vernichten (Elysia)

Ghor befindet sich bei eurem Schiff. Ihr macht euch als auf den Weg zurück zu eurem Schiff. Prinzipiell ist es derselbe weg den ihr gekommen seid doch könnt ihr einige Abkürzungen nehmen (mithilfe des Boost Balls eine Kanone aktivieren und es kommen mehr Gegner (Primibots, Drohnen und die Rasierklingen-Dinger bei den Stangen. Seid ihr bei eurem Schiff kommt Endboss Ghor.

Endboss: Ghor

Gefriert die glühenden Stellen am Boden mit euren Missiles, bevor Ghor zur Ramm-Attacke ausholt. Der Bossgegner rutscht aus, dreht sich und schon könnt ihr das Energiepaket auf seinem Rücken zerstören, bis sich sein Schild auflöst. Danach bearbeitet ihr seinen wunden Punkt am Kopf in Angriff nehmen.

Nachdem er ein wenig Energie verloren hat, wechselt er in einen neuen Angriffsmodus. Springt über seinen mächtigen Plasma-Strahl, verwandelt euch in den Morphball und legt ihm drei Bomben zwischen die Beine, wo sich sein Schwachpunkt, nämlich eine Antenne, befindet. Sobald er paralysiert ist, könnt ihr ihm wieder mit euren Schüssen den Kopf waschen. Ihr könnt auch den Boost Ball benutzen, um Ghor zu betäuben. Das Zielen wird einfacher, wenn ihr zuvor das Boost Ball Aimingin den Optionen aktiviert.

Auch wenn der Boss in die nächsten Angriffsmodi wechselt, müsst ihr auf seinen Kopf zielen.

Habt ihr den Boss besiegt bekommt ihr seinen Plasma Beam, welcher eine Erweiterung für eure normale Arm-Kanone darstellt. Ihr könnt damit jetzt bestimmte Platinen schweißen und Metalle schmelzen.


Abschnitt 9: Nuklearbombe bauen

Ihr schmelzt das Metall zum Eingang weg und findet einen Stock über euch (am Fenster) ein weiteres Metall hinter dem sich eine RAKETEN-ERWEITERUNG befindet. Anschließend macht ihr euch auf den Weg zurück zur Aurora Einheit. Wenn ihr dabei bei dem zweiten Gebäude zum ersten Mal nach draußen kommt und wieder dieses Dreh-Ding entdeckt, das wie eine Art abstraktes Windkraftwerk aussieht, geht möglichste weit an den Rand und schaut nach einer Griff-Kante über euch. Ihr springt hinauf und mit dem Boost Ball könnt ihr hier eine Kanone erarbeiten. Wenn ihr das geschafft habt, lasst euch zu dem Windkraftwerk hinüber schießen und sammelt den ENERGIETANK dort ein. Außerdem könnt ihr euch mit dem Plasma Beam an einer Stelle mit einer Kanone eine Abkürzung schaffen. Bei der Aurora Einheit geht ihr zuerst in den Raum unten, bei dem ihr Ghor zum ersten Mal begegnet seid. Hier lötet ihr alle drei Platinen (Einfach hingehen und die Linie von A nach B nachfahren) und geht dann hoch zu Aurora Einheit.

Danach müsst ihr eine östliche Landeplattform suchen um dort eine Nuklearbombe herzustellen. Ihr geht zur Turmgondel und biegt diesmal nach links ab. Ihr kommt zu einem Raum indem sich hinter einer Tür hohe grüne Wände befinden. Ihr braucht dazu eine spezielle Erweiterung, die sich auf Bryyo finden lässt. Ihr geht wieder aus der Tür heraus und jetzt den Gang entlang. Ein kleiner Aufzug bringt euch zu einem kleinen Morphball-Gang. In dem Raum dahinter findet ihr 2 Türen, Metall zum Schmelzen und einen Schalter. Ihr betätigt zuerst den Schalter (Ihr müsst immer die richtigen Bruchstücke einsetzen) um den Rückweg zu sichern und anschließend schmelzt ihr das Metall und rollt in den Morphball-Gang entlang. Am Ende des Ganges findet ihr eine BORDRAKETEN-ERWEITERUNG. Dann nehmt ihr die eine Tür, die euch zu einer Landeplattform führt. Die Aurora Einheit hilft euch die Plattform für euer Schiff zu räumen, ihr müsst aber auch mit dem Morphball an einer Stelle wo hinein hüpfen und eine Energiebombe setzen. Euer Schiff kommt und ihr könnt zurück nach Bryyo fliegen.

Ihr fliegt zu der Landeplattform mit dem vielen Gel "Glutherd". In der ersten großen Halle entfernt ihr zuerst einmal die Eisbrocken an der Wand und rollt in den Morphball-Gang. Ihr habt hier einiges an Hinderniss zu überwunden. Bei den Gelquellen müsst ihr Energiebomben setzen, bei den Flammenwerfern kurz warten und an einer Stelle müsst ihr ein Rohr sprengen und anschließend nochmal zurückrollen um euch mit voller Kraft durch feuern zu lassen. Am Ende kommt ihr in einer höher gelegenen Nische hinter einem Gitter heraus. Ihr geht durch zwei Türen und findet euch über einem vorigen Gang wieder. Ihr rollt durch einen weiteren Morphball-Gang zieht mit dem Grapple Beam Plattformen aus der Wand und springt mit einem Doppelsprung zu einer RAKETEN-ERWEITERUNG. Anschließend folgt ihr weiter dem Abschnitt bis ihr zu einer Stelle kommt, bei der ein Morphball-Gang vereist wurde (auf der Karte wird dort ein Pfeil angezeigt und zudem wird euch nach einer Weile der Standpunkt per Funk gemeldet). Ihr schmelzt das Eis und rollt hindurch. Ihr öffnet die Tür, schmelzt das Eis an der Decke und springt in den Golem. Danach müsst ihr in die Boosball Vorrichtung und gebt dort ordentlich Gas. Wenn das Gitter um euch eine brüchige Stelle freigibt, setzt eine Energiebombe und springt erneut in den Golem. Ihr findet ein Dimensionstor und landet in einer eisigen Parallelwelt.

Ihr folgt einfach dem Verlauf des Abschnitts, wobei ihr mehrmals den Boden unter euren Füßen wegschmelzen müsst. Irgendwann landet ihr in einem großen Raum, in dessen Mitte sich die entsprechende Erweiterung findet. Dummerweise kracht die Brücke, die euch dort hin gebracht hat ab. Das ist jedoch kein Problem, denn ihr habt jetzt die Skrew Attack und könnt solche Distanz mit vielfachem Drücken von B überwinden. Ihr geht zu der Seite aus der ihr NICHT kommt. Hier findet ihr zwei der grünen Wände an denen ihr jetzt hoch springen könnt (auch vielfach B drücken). Oben angekommen seht ihr die Hand. Mit einem aufgeladenen Schuss könnt ihr erreichen, dass sich die Hand kurz dreht und für eine Zeit lang zu einer Plattform wird. Mit der Skrew Attack springt ihr hinauf und von dort aus auf den Kopf an der Seite. Ihr findet eine BORDRAKETEN-ERWEITERUNG dort. Dann mach ihr euch auf den Rückweg, den ihr mit der Skrew Attack ohne Schwierigkeiten meistern könnt. Bei großen horizontalen und bei Wänden wisst ihr jetzt was ihr machen müsst. Sobald ihr aus dem Dimensionstor draußen seid, kennt ihr den Rückweg zu eurem Schiff sowieso.

Jetzt werden wir auch gleich die anderen Erweiterungen auf Bryyo suchen, die ihr dank eurer neuen Fähigkeiten, wie Plasma Beam und Skrew Attack erreichen könnt. Ihr fliegt zur Felskluft in Bryyo und geht dort zu dem ersten Morphball-Gang der euch in diesem Level begegnete und dort auf jeden Fall nach rechts. Ihr könnt dort einen vereisten Morphball-Gang freischmelzen, indem ihr eine RAKETEN-ERWEITERUNG findet. Anschließend geht ihr zu den Brenngelflüssen und springt in den Golem dahinter. Unten angekommen schaut ihr euch um und findet eine Wand für die Skrew-Attack. Oben befindet sich eine weitere RAKETEN-ERWEITERUNG. Dann geht ihr zu dem Hangar an dem ihr euer Schiff aufgerüstet habt. Ihr fahrt dort den Aufzug hoch und findet oben zwei Morphball-Gänge von denen ihr einen aufsprengen könnt. Ihr landet in einer Schaltzentrale, bei der ihr eine Energiezelle entnehmen könnt und lasst euch durch den zweiten Gang zurückblasen. Jetzt könnt ihr durch die orangene Tür gehen. Ihr knallt die Springer ab und geht dann weiter in den Raum mit den Golems, indem sich zwei Reptilicus befinden. Ihr hüpft zu dem obersten der drei Golems hinauf und zerstört das Hindernis an seiner Öffnung mit einer Rakete. Ihr springt hinein und er lässt den Brenngel-"fall" gefrieren. Ihr macht eine Art Zusatzaufgabe, bei der einige Goodies für euch herausspringen. Ihr könnt nun mit der Skrew Attack hinüber. Ihr kommt anschließend in ein relativ großes Morphball-Rätsel, bei dem eine RAKETEN-ERWEITERUNG für euch herausspringen kann, wenn ihr die Kristalle geschickt wegsprengt. Nachdem Rätsel kommt ihr erneut zu dem Raum mit dem Riesengolem, Hier findet ihr eine Art Half-Pipe, bei der ihr mit dem Boostball an die Seite hinaufspringen könnt. Eine weitere RAKETEN-ERWEITERUNG wartet dort auf euch. Ihr geht anschließend durch die orangene Tür in dem Raum. In dem Brenngelraum findet ihr auf dem Kopf des Golems die dritte, momentan erreichbare RAKETEN-ERWEITERUNG.

Anschließend geht ihr zurück zum Flieger und fliegt zum Dornendickicht. Hier geht ihr zu dem Abschnitt, bei dem der Berzerker kam und zerstört die Phazoide dort im Hypermodus. Ihr schaut euch das Tor an. Es ist wie das in dem Raum mit dem Riesengolem Half-Pipe artig und ihr könnt mit dem Boostball an der einen Seite hinauf hüpfen und findet eine RAKETEN-ERWEITERUNG.

Ihr macht euch dann einfach wieder auf den Weg zurück nach Elysia und landet an der Landestelle A. Ihr geht wieder zu der Stelle mit den grünen, leuchtenden Wänden und hüpft dort mit der Skrew Attack hinauf. Oben lauft ihr den Gang entlang und kommt zu einer Stelle für den Morphball. Ihr geht in die Vorrichtung und setzt euren Hyperball ein um die Kugeln zu zerstören. Anschließend wird ein Gang für den Morphball frei. Ihr rollt hindurch und kommt zu einer weiteren Morphball-Aufgabe. Diesmal aber mit dem Speedball. Habt ihr das geschafft, kommt wird eine Seilbahn freigeschalten und ihr kommt in einen neuen Bereich. Ihr folgt einfach dem Verlauf des Gangs, bis ihr in einen großen Raum mit einem Teil der Nuklearbombe kommt. Hier schießt ihr einfach alle Weltraumpiraten auf herkömmliche Weise(n) ab.

Ihr geht in den hintersten Gang und schießt mit Raketen auf die dünnen Wände um euch den Weg frei zu räumen und fahrt danach mit dem Aufzug nach oben. Oben warten weitere Piraten auf euch. Ihr lauft an dem Nuklearbomben Teil einfach vorbei und geht weiter. Einen Gang und mehrere Barbarei-Geschütze später kommt ihr zu einem Raum indem ihr mit dem Morphball in die verschiedenen Vorrichtungen hüpfen und Energiebomben setzen müsst um hinunter zu kommen. Unten angekommen besiegt ihr das Flugzeug und geht weiter. Im nächsten Raum springt ihr mit dem Grapple Beam über die Schlucht und besiegt den Piraten danach. Im nächsten Raum (Kontrollbasis der Nuklearbombe) müsst ihr zwei fliegende Weltraumpiraten mit Rüstung besiegen (am besten anvisieren und viele Raketen verwenden).

Ihr geht in den Raum nach unten, aktiviert den Aufzug und fahrt hinab. Unten angekommen aktiviert ihr einen weiteren Aufzug (diesmal aber mit löten) und fahrt anschließend weiter hinab. Ihr benutzt die Skrew Attack um über eine in der Luft schwebende Plattform zum nächsten Gebäude zu kommen. Hier bekommt ihr es mit Luftminen und danach einem Barbarei-Geschütz zu tun. Ihr kommt zu einem Raum, der von einer Scheibe gesichert ist. Diese könnt ihr mit euren Raketen zerstören. Ihr schießt auf zwei Ziele an der Seite um euch das Hindernis in der Mitte aus dem Weg zu schaffen. Auf der anderen Seite brecht ihr auch das Fenster auf und geht weiter.

Es folgt wieder ein Abgrund, den ihr (nachdem ihr die Puffer in der Luft zerstört habt) mit der Skrew Attack überwinden könnt. Danach kommt eine lange Brücke, auf der viele Primibots auf euch zu marschieren. Da diese eigentlich nur Kanonenfutter sind, habt ihr sie im Handumdrehen besiegt. Im nächsten Raum zerstört ihr die Glasscheiben über dem Abgrund und springt mit der Skrew Attack hinüber. Dahinter kommt ihr zu einer Landestelle für euer Raumschiff. Ihr entriegelt die Landestelle indem ihr in das Morphball-Ding hüpft und eine Energiebombe setzt. Nachdem euer Flieger dort gelandet ist könnt ihr ihn mit dem Grapple Beam ausrüsten, indem ihr auf den Schalter neben der Plattform drückt.

Habt ihr die Erweiterung für euer Raumschiff könnt ihr euch auf den Weg zurück machen. Auf der großen Brücke begegnet ihr Primibots und einem ATC. In einem Gang dahinter zwei Krabbler und da wo der große Abstand zwischen den Gebäuden ist, kommt ein weiteres ATC, welches zuerst mal einiges kaputt macht. Wenn ihr es besiegt habt könnt ihr, die zuvor von einer Konstruktion verdeckte RAKETEN-ERWEITERUNG holen.

Wenn ihr wieder in dem Raum seid indem sich ein Die Kontrollbasis der Nuklearbombe befindet, lasst mit dem entsprechenden Visor euer Flugzeug kommen und hebt die Plattform in der Mitte an. Jetzt könnt ihr unten eine Platine schweißen. Danach lasst ihr die Plattform wieder hinunter (geht genauso wie das hinaufziehen) und hüpft mit dem Morphball in die dafür vorgesehen Konstruktion um eine Energiebombe zu setzen. Die Plattform wird nun nach oben gefahren und ihr könnt mit einigen Sprüngen ganz nach oben hüpfen und dort durch die Tür gehen. Ihr kommt in einen Raum mit vielen Puffern, die ihr aber einfach immer rechtzeitig zerstören müsst, bevor sie euch zu nahe kommen. Wenn ihr den Gang seitlich entlang geht könnt ihr speichern. Ihr müsst die Kiste vor euch herausziehen und kommt so weiter nach oben. Dort dreht ihr euch aber zuerst einmal um und springt in eine kleine Nische hinter euch in der sich eine RAKETEN-ERWEITERUNG befindet. Ihr springt zurück, zieht eine weitere Kiste heraus und geht in den kommenden Raum. Es erscheint ein Endboss.

Bossgegner: Berserker Lord II

Im Wesentlichen wendet ihr die gleiche Taktik an wie gegen den ersten Berserker-Lord. Diesmal feuert der Boss neben den roten auch violette Orbn in eure Richtung. Schleudert nur die roten zurück, die violetten lassen sich mit eurem Schuss nicht von ihrem Weg abbringen.

Habt ihr ihn besiegt müsst ihr in die Boostball Hologramme rollen und dort diverse Flächen nach oben schieben. Habt ihr es geschafft betätigt ihr den Schalter an der Seite und ihr könnt euer Schiff rufen. Es nimmt hier die erste Bombenkomponente auf. Ihr rollt durch den Morphball-Gang und folgt einfach dem Verlauf der Stadt. Ihr müsst dabei Krabbler und Puffer besiegen und mit der Skrew Attack einen Abgrund überqueren. Danach landet ihr in einem Gang in dem es mehrere Plattformen zum Löten gibt. Ihr könnt sie ignorieren und geht zur anderen Seite des Raumes wieder hinaus. (Wenn ihr sie nicht ignoriert öffnet ihr euch damit den Weg nach oben zu einem Bombenteil/komponente, was aber nicht nötig ist.) Dort findet ihr einen Abgrund. Ihr überwindet ihm indem ihr in den Morphball-Gang über euch hüpft (er hat eine Griffkante). Ihr kommt ins Freie. Hier müsst ihr mit der Skrew-Attack von Plattform zu Plattform springen. Einmal gibt es eine Plattform, bei der sich ein Ring darum herum dreht. Mit mehreren Anläufen könnt ihr es auf jeden Fall schaffen, aber eine sichere Taktik gibt es dafür nicht. Im nächsten Gebäude liegen lauter Tote. In der Tür rechts könnt ihr speichern. Am Ende des Ganges befindet sich ein Raum, mit einem Rätsel für das ihr noch eine Erweiterung braucht. Ihr geht in den Gang rechts.

Hier aktiviert ihr den Aufzug und fahrt hinauf. Oben findet ihr einen Trakt mit glasartigen Zellen, wobei sich in manchen der Zellen bestimmte Tierchen befinden. Der ganze Trakt bietet euch trotz einiger kleiner Sackgassen immer nur einen Lösungsweg. Ihr folgt einfach dem Verlauf des Abschnitts bis ihr zu einem Raum kommt bei dem die Tür verschlossen ist. Ihr springt in das Morphball Hologramm am Boden und gebt mit dem Boostball Gas. Ihr folgt jetzt einfach weiter dem Verlauf des Traktes bis ihr zu einem Aufzug kommt. Ihr fahrt hier hinauf. Oben kommt ihr schon sehr schnell nicht mehr zu Fuß weiter. Ihr findet jedoch zwischen zwei besetzten Glaszellen einen Morphball-Gang. Am Ende des Ganges, an einem Rondell, sprengt an einer bestimmten Stelle ein Loch in den Boden um weiter zu kommen. Unten angekommen macht ihr euch auf die Suche nach einem luftschachtartigen Morphball-Gang am Boden (Ihr müsst diesen zuerst aufsprengen). Danach folgt ihr weiter den Verlauf und gelangt endlich in den Raum mit der entsprechenden Erweiterung. Ihr müsst hier zuerst den Schalter an der Seite mit dem Grapple Beam entriegeln und anschließend betätigen. Danach könnt ihr die Glaszelle zerstören um an die Erweiterung zu kommen. Ihr könnt jetzt fünf zielsuchende Raketen auf einmal losschießen. Somit öffnet ihr die Tür um euch auf den Rückweg zu machen.

Auf dem Rückweg zum Aufzug begegnen euch zwei Phazon Metroids und ihr müsst mehrere der Türen öffnen die den gleichzeitigen Beschuss von mehreren Raketen erfordern. Unten am Aufzug kommen dann mehr der Phazon Metroids und ihr müsst nochmal eine weitere Tür öffnen. Während ihr die Metroids anfangs noch mit Raketen einfrieren und dann abschießen konntet durchschauen die Metroids diese Taktik im Laufe der Zeit und ihr müsst mit eurer normalen Kanone so lange auf sie schießen bis sie sterben, was zwar nicht leicht aber durchaus machbar ist. Sollten sie sich auf euren Kopf setzen, geht kurz in den Morphball-Modus und setzt eine Energiebombe um sie zu von euch herunter zu werfen. Am Ende kurz vor eurem Aufzug der euch aus dem Trakt bringt, findet ihr in einer Glaszelle einen ENERGIETANK.

Unten angekommen, könnt ihr nun die Tür öffnen und mit dem Aufzug dahinter hinauffahren. In einem Gang wartet ein Weltraumpirat auf euch. Ihr kommt ins Freie und zwei Phazon Metroids begrüßen euch. Ihr besiegt sie und fahrt an der Grapple Beam Stange zum anderen Gebäude, vor dem nochmal zwei der Tiere auf euch warten. Ihr geht anschließend hinein, rollt in den Gang an der Seite und nehmt die RAKETEN-ERWEITERUNG auf. Ihr könnt von hier aus die erste der drei Verriegelungen an dem Teil der Nuklear Bombe vor euch lösen (mit eurer neuen Erweiterung versteht sich – alle 4 Ziele gleichzeitig anvisieren). Die anderen beiden Verriegelungen löst genau so nur müsst ihr an die entsprechenden Seiten stehen. Anschließend könnt ihr euer Flugzeug holen, das dann die Bombenkomponente abholt. Ihr geht wieder zurück in den anderen Teil von Elysia.

Hier schaut ihr auf die Karte und schaut wo der letzte Teil der Bombe ist. Ihr LAUFT dort hin (kein Raumschiff benutzen) und entriegelt dort die Bombenkomponente mit euren Raketen (auch hier wird ein gleichzeitiger Beschuss erfordert. Danach lasst ihr den letzten Teil der Bombenkomponente abholen. Ihr geht zur Turmgondel (Karte) und setzt dort die Bombe ab (Raumschiff-Visor). Danach geht ihr nochmal zurück zur Aurora Einheit. Diese wird die Bombe über dem Leviathan abwerfen. Ihr geht zurück zur Turmgondel und stürzt mit ihr in die Tiefe.

Während die Turmgondel hinab stürzt müsst ihr sie vor Weltraumpiraten verteidigen. Ihr kämpft gegen verschiedenste Arten von Weltraumpiraten, Drohnen und müsst zudem noch ATCs abwehren. Die Drohnen dürften dabei das kleinste Problem sein. Die Weltraumpiraten besiegt ihr am einfachsten und schnellsten mit massivem Raketeneinsatz (ruhig auch mal auf alle gleichzeitig schießen). Die ATCs bekommt man nur sehr schwer zu Boden. Am besten geht ihr für sie immer kurz in den Hypermodus. Ihr habt sie mit nur wenigen Schüssen besiegt. Nach einiger Zeit beenden die Weltraumpiraten ihren Angriff und ihr müsst schauen, dass ihr euch vom Acker macht. Ihr geht dazu zu dem Schalter an der Wand und betätigt alle drei Teile auf diesem, dann hüpft ihr in die Rettungskapsel und drückt auf den Schalter. Die Kapsel funktioniert jedoch nicht und ihr habt fünf Minuten (was mehr als genug ist) Zeit um die Rettungskapsel zu reparieren. Ihr geht in den Morphball-Gang unten an der Startvorrichtung. Hier lasst ihr euch nach unten rollen und fahren und müsst dann drei Platinen löten. Zwei davon sind nicht zugänglich und müssen erst durch den Grapple Beam geöffnet werden. Anschließend rollt ihr wieder nach oben in die Kapsel und betätigt den Schalter darin.

Nach der Sequenz macht ihr euch auf den Weg zu eurem Schiff (das gleich in der Nähe ist) und fliegt mit diesem zum Leviathan.


Abschnitt 10: Zerstören des Leviathans (Elysia)

Wie auch beim letzten Leviathan Kern hüpft ihr hier einfach über die Plattformen zur Tür und zwischen euch und dem Endboss stehen nur noch ein Gang und wenige Hindernisse. Ihr zerstört diese indem ihr zuerst fünf Raketen gleichzeitig und dann normal darauf schießt. Am Ende steht der finale Endboss des Levels:

Endboss: Helios

Nachdem der Boss ein wenig durch die Gegen gerollt ist, baut er ein kugelförmiges Schild um sich herum auf. Er versucht, euch damit von her zu rammen. Zerstört die fünf glühenden Kugeln mit eurem zielsuchenden Raketenwerfer. Danach wechselt ihr in den Hypermode und zerlegt mit euren Schüssen die Rüstung eures Widersachers. Nachdem er seinen Schild regeneriert hat, formt Helios ein paar glühende Kerne, die ihr zerstören solltet, bevor euch der Phazon-Strahl trifft, der v.n ihnen abgefeuert wird. Helios} wunde Punkte sind die glühenden Spären an seinen Gelenken. Wenn ihm neue Extremitäten wachsen, solltet ihr zuerst auf die Arme und erst dann auf die Beine schießen, weil sich sonst die Beine wieder regenerieren.

Nachdem der Endboss besiegt ist bekommt ihr Hyper-Raketen. Ihr zerstört die vier Ziele an der Decke damit. Danach gebt ihr Energie an den Kern ab und habt es geschafft. Der Leviathan ist zerstört


Abschnitt 11: Heimatwelt der Piraten

Nachdem der Elysia Leviathan zerstört ist, wird der Weg zur Heimatwelt der Piraten freigeschalten. Trotzdem macht ihr euch zuerst auf den Weg nach Norion.

Hier geht ihr zu dem Generator B. Ihr müsst dafür eine Platine vor der Tür schweißen bevor ihr in den Gang für den Generator B gelassen werdet. Hinter der Tür seht ihr einen Morphball-Gang bei dem sich die Wände immer nach außen schieben. Mit gutem Timing könnt ihr am Ende des Ganges eine RAKETEN-ERWEITERUNG finden. Anschließend folgt ihr weiter dem Verlauf der Raumstation. Dabei begegnet ihr Phazon-Springer und flüssigem Phazon, das an der Wand hoch läuft. Beides könnt ihr mit euren Standard-Waffen besiegen. Irgendwann kommt ihr dann ins Freie und müsst Scharen an Sprung Metroids besiegen. Dies schafft ihr auch auf herkömmliche Weise und mit Ausdauer. Habt ihr alle besiegt wird eine Landeplattform für euer Raumschiff frei und es wird die Tür geöffnet die euch zum Generator führt. Hinter der Tür rollt ihr durch den Morphball-Gang und schon seid ihr beim Generator, bei dem ein Boss-Gegner wartet.

Boss: Metroid-Brüter

Schießt auf die Tentakel-Enden, bis der Boss sie zurückzieht. Sobald ihr ein violettes Leuchten im geöffneten Mund entdeckt, solltet ihr keine Sekunde zögern, darauf zu schießen. Wartet ihr zu lange, erscheinen ein paar Metroids auf der Bildfläche. Sobald ihr den Gegner betäubt habt, seht ihr einige Stellen unter den Tentakeln, die sich als Ankerpunkt für euer Lasso nutzen lassen. Reißt dem Hatcher sämtliche die Tentakeln aus, um ihn zu besiegen.

Nachdem Gegner wird an der Seite ein Morphball-Gang frei und ihr könnt zu einem Kontrollraum rollen, indem sich eine Energiezelle (#ENERGIEZELLE 3#) befindet. Ihr geht dann wieder zurück zu eurem Flugzeug und fliegt nach Bryyo zum Außenposten.

Ihr wisst doch sicher noch wie ihr dort einige Raketen-Erweiterungen gefunden habt? Eine davon war auf dem Kopf eines Riesengolems. Zu diesem geht ihr jetzt und holt euer Raumschiff um den Golemkopf hochzuheben. Anschließend geht ihr zurück in den Raum mit den drei Golems. Ihr geht zu dem unten links, schmelzt erst das Metall vorne weg und springt dann hinein um eine Tür zu öffnen. Ihr geht durch die Tür und seht im Hintergrund einen riesigen Golem, dem der Kopf fehlt. Ihr kommandiert euer Schiff dorthin, der Golem erwacht zum Leben, schlägt das Gitter vor euch auf und eine Tür wird frei. Ihr nehmt zuerst die BORDRAKETEN-ERWEITERUNG und geht dann durch die Tür. Es gibt hier eine Aufgabe für den Boostball. Danach könnt ihr, wenn die beiden hin und herfahrenden Wände gerade zusammen sind, die Skrew Attack nutzen um nach oben und somit zu einem ENERGIETANK zu kommen.

Anschließend geht ihr zurück zu eurem Raumschiff und fliegt zum Dornendschungel. Dort geht ihr zu dem zweiten Luftabwehrgeschütz das ihr bereits zerstört habt, klettert hinauf und schaut euch um. Ihr könnt einen seltsamen Generator entdecken, den ihr mit dem Grapple Beam eures Raumschiffs wegschaffen könnt. Unter dem Generator gibt es einen Morphball-Gang. Ihr rollt hindurch und lasst euren Speedball sprechen. Somit kommt ihr wieder zu der Stelle, bei der ihr vorher euren Energietank geholt habt. Ihr geht jetzt zu dem Raum mit dem großen Golem (also nicht der mit dem gigantischen Golem im Hintergrund sondern der mit den Brenngelströmen). Hier könnt ihr den Generator absetzen. Ihr geht zu der Half-Pipe und geht dort an der linken Seite hinauf. Hier könnt ihr jetzt eine Energiezelle erreichen (#ENERGIEZELLE 4#). Danach macht ihr euch auf den Weg zur Heimatwelt der Piraten.

Hier begegnen euch als erstes zwei Krabbler die sich im Hypermodus befinden. Ihr geht auch in den Hypermodus und besiegt sie somit auf die leichte Art. Danach kommt noch ein grünes Barbarei Geschütz und ihr könnt in den Aufzug einsteigen. Ihr geht hinein und fahrt ganz nach oben. Oben gibt es zwei Wege. Rechts könnt ihr noch nicht hin, da sich dort Säureregen befindet, somit geht ihr links. Ihr kommt in ein Areal, indem sich zwar auch Säureregen befindet, jedoch könnt ihr ihn, wenn ihr die Überdachung nutzt umgehen. Ihr geht zur Nische hinten rechts, wo ihr zwei Morphball-Gänge vorfindet. Ihr müsst zuerst den oben an der Decke nehmen indem ihr gegen die Griffkante dort springt. In dem Morphball-Gang gibt es einmal eine Kreuzung. Ihr nehmt zuerst den linken Gang, der euch zu einer RAKETEN-ERWEITERUNG führt, bevor ihr dann wieder umdreht und den rechten Gang nehmt. Am Ende des Morphball-Ganges findet ihr einen Raum mit einer Energiezelle (#ENERGIEZELLE 5#) und rollt anschließend durch den kurzen Gang hinab um hier den zweiten Morphball-Gang zu nehmen.

Ihr kommt dann zu einer Schaltzentrale der Weltraumpiraten und rollt hier zuerst mal nach rechts und hüpft nach oben um dort eine RAKETEN-ERWEITERUNG zu holen. Anschließend rollt ihr zurück und nach rechts, fahrt dort mit einem Aufzug hinauf. Am Ende des Morphball-Ganges findet ihr einen Raum, indem wieder fünf Ziele gleichzeitig abschießen müsst. Danach bekommt ihr den X Ray Visor. Ihr geht gleich mal in den neuen Visor und betätigt nun den Schalter vor euch. Danach dreht ihr euch und wartet bis einer der Container an der Decke genau in der Mitte des Raums ist. Ihr schießt ihn ab und ein Morphball-Gang öffnet sich.

Am Endes Morphball-Ganges kommt ihr in einen Flur. Ihr geht durch die Tür hinter euch in einen Raum mit einer RAKETEN-ERWEITERUNG. Anschließend geht ihr in den X Ray Visor und knallt die Punkte in der Konstruktion vor euch ab. Danach könnt ihr euch auf die andere Seite der Konstruktion transportieren lassen, indem ihr in das Hologramm des Morphballs rollt. Ihr landet bei dem Aufzug und fahrt nach unten. Hier könnt ihr den Schalter an der Seite auch betätigen und die Kartendaten des Planeten herunterladen. Jetzt lauft ihr zurück zu eurem Schiff und fliegt zu dem anderen Landeplatz.

Hier drückt ihr den Schalter und fahrt mit dem Aufzug hinauf. Oben zerstört ihr die Klappe an der Seite und rollt in den Morphball-Gang. Am Ende des Ganges könnt ihr durch einen kleinen Schlitz ein Ziel erreichen und die Tür öffnen. Ihr rollt zurück und lauft weiter. Ihr kommt in einen Raum mit einigen Weltraumpiraten. Ihr springt über die Plattformen hinauf, geht durch einen Tunnel und seht einen Morphballtunnel mit Griffkante. Ihr geht noch nicht hinein sondern springt zu einer anderen etwas höher gelegenen Plattform mit der Skrew Attack. Von dort aus geht es noch weiter hinauf zu einer Plattform mit Griffkante auf der sich eine RAKETEN-ERWEITERUNG befindet. Ihr sammelt diese ein und geht dann in den Morphballtunnel. Dieser hat zwei mehr oder weniger optionale Wege. Zum einen kann man an einer Stelle hinaufhüpfen und dort mit einem von einer Energiebombe unterstütztem Sprung einen ENERGIETANK erreichen und zum anderen kann man durch einen Schacht einen Raum erreichen von dem aus sich eine Tür im Hauptraum öffnen lässt. Ihr müsst jedoch davor noch eine Platine löten. Danach könnt ihr wieder zurück durch den Schacht und den Morphball-Gang weiter entlang rollen. Es gibt auch noch eine äußerst schwierige Stelle bei der ihr mit dem Boostball an einer Stelle nach oben kommen müsst. Dazu gibt es allerdings leider nicht viel zu sagen, denn es ist nur Glück, wenn ihr es schafft bzw. Pech wenn ihr es nicht schafft, da ihr aus unerklärlichem Grund immer wieder gebremst werdet. Versucht es einfach ganz oft – irgendwann wird es schon klappen. Ansonsten ist es das übliche Gerolle mit Schalterbetätigten etc. Am Ende landet ihr wieder im Hauptraum.

Jetzt könnt ihr durch den Zugang, den ihr geöffnet habt und landet in einem Gang, indem ihr den X Ray Visor einschaltet um die Alarmlaser zu sehen. Ihr könnt so einfach unter ihnen hindurch rollen. Im kommenden Raum besiegt ihr die gut gepanzerten Weltraumpiraten und geht dann zu dem Schalter und betätigt ihn im X Ray Visor. Danach fahrt ihr mit dem Aufzug nach unten. Hier entnehmt ihr die Energiezelle (#ENERGIEZELLE 6#) und lötet die Platine um die Apparatur wieder in Gang zu setzen. Oben kämpft ihr gegen die Phazon Metroids und könnt anschließend in einer ihrer Zellen eine RAKETEN-ERWEITERUNG finden. Danach fahrt ihr mit der Apparatur nach oben und geht durch die orangene Tür. Hier schießt ihr gleichzeitig auf die vier Ziele, besiegt die Krabbler und nutzt anschließend die Skrew Attack um nach oben zu kommen. Ihr folgt einfach weiter dem Verlauf (zwischendurch kommt noch eine Sequenz) und trefft dann auf den Soldaten Ihr besiegt die Weltraumpiraten bei ihm und drückt anschließend synchron mit ihm einen Schalter um den Aufzug zu aktivieren. Danach lauft ihr in den Aufzug hinein. Es stellt sich heraus, dass der Soldat Gandrayda ist und ein Bosskampf beginnt.

Boss: Gandrayda

Gandraya nimmt sich im Laufe des Gefechts die Gestalt von vielen anderen Bossgegnern an. Ihr braucht sie aber nur in ihrer eigentlichen Form zu scannen. Zuerst verwandelt sie sich in den Berserker Lord. Diesmal braucht ihr euch nicht um die Sphären auf den Schultern zu kümmern. Schleudert einfach ihre Schüsse zurück, bis sich Gandraya in ihre Ursprungsform zurückverwandelt. Wenn sie euch anspringt, könnt ihr sie wieder abschütteln, indem ihr gleichzeitig die Fernbedienung und das Nunchuk hin- und herrüttelt. Ihr könnt euch auch absichtlich von ihr fangen lassen und sie abschütteln. Dann sitzt sie einen augenblick lang vor euch wie auf dem Präsentierteller und ihr könnt den Schrauben-Angriff anwenden. Wenn sie sich während der Schlacht in Swarmbots verwandelt, könnt ihr das nutzen, indem ihr möglichst viele davon abschießt und so eure Energie auffrischt. Nimmt sie die Form des Aerotroopers an, behakt ihr sie am besten mit euren Missiles. Wenn sie sich in Rundas und Ghor verwandelt hat, geht ihr einfach vor wie bei den Originalen. Nachdem ihr die Hälfte der Boss-Energie geleert habt, dürft ihr sogar einer Verwandlung in das Ebenbild von Samus beiwohnen. Weicht ihren Morphball-Attacken und dem großen Laser-Strahl aus und bearbeitet sie mit dem Plasma-Beam.

Nachdem Gandrayda besiegt ist bekommt ihr den Electro Grapple. Damit könnt ihr bestimmte Schalter betätigen. Ihr geht zu dem Schalter aktiviert das Electro Grapple (wie bei Grapple Beam) und zieht Energie ab. Der Aufzug wird wieder aktiviert und eine Tür geöffnet. Ihr geht durch die Tür und scant den Knopf in dem Raum indem ihr dann landet. Jetzt kommt ein Zug. Ihr geht hinein, aktiviert den Schalter und fahrt zurück zu eurem Raumschiff. Ihr müsst hier nur noch die Tür mit dem Electro Grapple öffnen und dann könnt ihr zu eurem Raumschiff. Ihr steigt ein und fliegt nach Elysia.



Abschnitt 12: Deaktivieren des Schildes (HW der Piraten)

Ihr fliegt zur Landestelle A und geht von dort aus zum Knotenpunkt (die Turmgondel wurde durch eine Kanone ersetzt). Ihr geht hier zur linken Tür hinaus. Dabei müsst ihr noch das Electro Grapple nutzen um das Hindernis zur Grapple Beam Schnur wegzumachen. Anschließend fahrt ihr zum nächsten Gebäude. Allerdings bricht dabei an einer Stelle die Stange und ihr müsst mit der Skrew Attack die restliche Distanz meistern. Im Gebäude könnt ihr wieder euer Electro Grapple sprechen lassen und anschließend müsst ihr wieder vier Ziele gleichzeitig abschießen. Danach rollt ihr in den Morphball-Gang.

Unten angekommen stellt ihr euch auf die Anhöhe und zieht das Zahnrad mit dem Grapple Beam hoch. Während es in der Luft fliegt schießt ihr eine Rakete darauf um es in die Halterung zu bringen. Ihr bekommt jetzt die Erweiterung Spider Ball und könnt somit mit dem Morphball bestimmte Wände hoch gehen. Ihr springt den kürzlich geöffneten Gang hinab und rollt in den Morphball-Gang unten. Ihr folgt diesem einfach bis ihr wieder auf festem Boden seid. Hier gibt es zwei Wege. Der Weg, der nicht gerade nach oben geht, führt zu einer RAKETEN-ERWEITERUNG. (Hinweis: mit dem Boostball kann man geradeaus von einer Spiderball-Bahn wegspringen)

Anschließend rollt ihr wieder zurück und nehmt den anderen Weg, bis ihr wieder in dem Eingangsraum des Gebäudes herauskommt. Ihr geht nach draußen, hüpft mit der Skrew Attack zu der nahegelegenen Plattform und geht mit dem Spiderball auf die entsprechende Bahn. Ihr rollt einfach entlang feuert euch an manchen Stellen hinüber und passt auf die Hindernisse auf. Zudem könnt ihr euch einmal einen ENERGIETANK holen, indem ihr mit einem von einer Energiebombe unterstütztem Sprung nach oben hüpft und euch dort mit dem Spiderball festhaltet. Ihr kommt dann an einer Plattform heraus, von der aus ihr den Ausgang erreichen könnt.

Jetzt sammeln wir auf Elysia auch noch weitere Erweiterungen ein. Zuerst geht ihr im Knotenpunkt zur nächsten Tür links zur "Konstruktionsanlage". Ihr könnt hier mit dem Electro Grapple einen Morphball Aufzug aktivieren mit dem ihr nach oben fahrt und den Gang entlang rollt. Oben angekommen hüpft ihr auf den Morphballgang, lauft vorsichtig entlang und springt mit der Skrew Attack auf die fern gelegene Plattform. Ihr findet eine RAKETENERWEITERUNG dort. Ihr geht dann oben ins Innere des Gebäudes und geht dort hin wo die Verteidigungsdrohne kam. Es kommt hier ein zweite Steamlord, den ihr wie den anderen und diesmal am besten mit dem X Ray Visor besiegt. Anschließend macht ihr euch mit dem Electro Grapple ran um den Zugang zu einer Energiezelle zu öffnen (#ENERGIEZELLE 7#) Danach geht ihr zurück und wieder zur nächsten Tür links in Richtung des Gebäudes indem der erste Steamlord kam. Dabei findet ihr ein auf einer Plattform auch eine Spiderball-"Gang" an dessen Ende sich eine BORDRAKETEN-ERWEITERUNG befindet. In dem Gebäude mit dem Steamlord rollt ihr noch ein zweites Mal durch den Morphballgang. Hier könnt ihr an einer Stelle mit dem Spiderball eine RAKETENERWEITERUNG holen. Jetzt lauft ihr zurück zu eurem Schiff und fliegt zur Landestelle B.

Hier geht ihr zum Chozo Observatorium (Karte). Ihr könnt dort Kartendaten, in denen alle Erweiterungen verzeichnet sind, herunterladen, indem ihr nacheinander zwei Morphball-Gänge aufsucht und darin (evtl. mit dem Spiderball) die einzelnen Vorrichtungen aufsucht. Somit könnt ihr überprüfen ob ihr nicht irgendwo etwas vergessen habt. Außerdem könnt ihr noch zu dem Gebiet zwischen dem Observatorium und dem Foyer gehen und dort mit einem Spiderball-"Gang" eine RAKETEN-ERWEITERUNG holen. Danach fliegt ihr nach Norion zum Dock A. Hier gleich an der Landestation gibt es einen Morphball-Gang an der Seite (etwas versteckt). Er führt zu einer RAKETEN-ERWEITERUNG. Danach geht ihr nach Bryyo zum Außenposten und anschließend zu der Halle mit den drei Golems. Mit dem Electro Grapple könnt ihr nun auch den dritten Golem betätigen und eine Spiderball-Schiene wird frei. Dafür müsst ihr allerdings den Brüter auf dem Felsvorsprung vernichten, da ihr sonst nicht loslegen könnt. Dann macht ihr euch an die Spiderball-Aufgabe. Nicht selten müsst ihr dabei springen und am Ende müsst ihr sogar an einer Spiderball-Schiene zweimal springen: Dazu setzt ihr eine Energiebombe, kurz bevor ihr nach oben gefeuert werdet setzt ihr eine zweite und dann in der Luft die dritte. Mit etwas Glück schafft ihr es so. Am Ende wartet auf jeden Fall eine RAKETENERWEITERUNG auf euch. Danach fliegt ihr zum Bryyo "Glutherd", der Landestelle rechts. Hier geht ihr in die Parallelwelt zum "Turm". Hier gibt es Spiderball-Schienen, die zu einem ENERGIETANK führen. Das Ganze ist zwar ein wenig kompliziert aber eigentlich durchaus zu schaffen.

Seid ihr mit Allem fertig fliegt ihr zurück zur Heimatwelt der Piraten zu den Forschungsanlagen. Hier geht ihr zu dem Raum, vor dem Aufzug bei dem ihr gegen Gandrayda gekämpft hat. Es gab hier eine kleine Sequenz. Ihr rollt hier die Spiderball-Schienen an der Wand hinauf und dann weiter entlang. Irgendwann kommt ihr zu einem Rätsel bei dem ihr durch die Hologramme Morphball-Gänge bewegen könnt. Ihr schaut zuerst, dass ihr die Gänge so stellt, dass ihr oben rechts heraus kommt. Dort wartet nämlich eine RAKETEN-ERWEITERUNG auf euch. Dann geht ihr wieder zurück und stellt die Gänge so ein, dass ihr nach rechts könnt. Ihr kommt dann in einem Raum heraus, bei dem ihr einen Schalter drücken müsst und anschließend den Hazard Shield bekommt, mit dem ihr jetzt durch den Regen gehen könnt. Wenn ihr den Hazard Shield habt, werden die Scheiben eingeschossen und ihr dürft jetzt im Säureregen gegen ein paar fliegende Weltraumpiraten kämpfen. Anschließend betätigt ihr den Schalter und es kommen noch ein paar normale Weltraumpiraten.

Habt ihr die auch geschafft, geht ihr einfach zurück zu dem Raum bei dem immer zwei Metroids kommen. Ihr entriegelt dort die zweite Tür mit einer Rakete und geht hindurch. Ihr seht hier gleich einen Morphball-Gang, den ihr freisprengt und anschließend hinein rollt. Ihr müsst dort einmal den Boostball benutzen um eine Spindel zu drehen. Am Ende wartet eine RAKETEN-ERWEITERUNG auf euch. Dann rollt ihr wieder zurück und geht weiter. Ihr vernichtet den Metroid, springt an der Griffkante hinauf und zerstört das Hindernis mit einer Hyper-Rakete. Danach kommt ihr in einen Raum mit drei Spindeln. Ihr geht zu der mit dem Hologramm, lasst euren Speedball sprechen und setzt dann eine Energiebombe. Ihr macht, das jetzt nochmal mit der zweiten Spindel mit Hologramm und ein bereits bekannter Endboss erscheint.

Metroid Brüter:

Schießt auf die Tentakel-Enden, bis der Boss sie zurückzieht. Sobald ihr ein violettes Leuchten im geöffneten Mund entdeckt, solltet ihr keine Sekunde zögern, darauf zu schießen. Wartet ihr zu lange, erscheinen ein paar Metroids auf der Bildfläche. Sobald ihr den Gegner betäubt habt, seht ihr einige Stellen unter den Tentakeln, die sich als Ankerpunkt für euer Lasso nutzen lassen. Reißt dem Hatcher sämtliche die Tentakeln aus, um ihn zu besiegen.

Nach dem der Metroid Brüter zu Boden gegangen ist, macht ihr das mit der Spindel noch ein drittes Mal und landet in einem Morphball-Gang, der einmal optional Spiderball-Schienen bietet. Diesen folgt ihr und findet am Ende einen ENERGIETANK. Ihr macht das ganze nochmal, nehmt diesmal nicht den optionalen Weg und aktiviert den Schalter. Jetzt könnt ihr mithilfe der Skrew Attack zum Ausgang gehen. Ihr kommt zu einer Bahnstation und speichert davor in einem Seitenraum. Jetzt scannt ihr den Schalter und drückt den Knopf der daraufhin betätigt wird. Danach steigt ihr in den Zug ein und betätigt dort den Schalter.

Ihr kommt wieder bei dem Gebiet der ersten Landestelle heraus. Hier hüpft ihr in das Gerät für den Morphball und geht dann zu dem großen Aufzug, bei dem ihr ganz nach unten fahrt. Unten seht ihr einen Schalter für den Electro Grapple mit dem ihr einen zweiten Aufzug öffnet. Dieser funktioniert aber nicht und sackt nur ein bisschen ab. Ihr geht wieder aus der Kabine und schießt auf das Seil über dem Aufzug. Anschließend könnt ihr die RAKETEN-ERWEITERUNG dahinter sichern. Ihr fahrt wieder mit dem Hauptaufzug nach oben und geht dort nach links. Hier besiegt ihr die Piraten und deaktiviert dann den Schalter mit dem Electro Grapple um die Laserwand abzuschalten. Ihr kommt in einen Raum, bei dem eine Tür versperrt wird. Ihr besiegt die Piraten, dann die Krabbler und rollt dann in den Morphball-Gang, der durch die Krabbler frei wurde. Ihr kommt nun in einer Nebenkammer wieder heraus. Hier deaktiviert ihr die Wand mit dem Schalter (Electro Grapple) und rollt die Spiderball-Schienen hinauf. Hier nehmt ihr den Zug und fahrt zur nächsten Station (wie das geht dürfte klar sein)

Hier könnt ihr zuerst einmal speichern. Anschließend geht ihr weiter und findet einen Raum, indem ihr als Erste die Piraten umlegt. Danach geht ihr in den Kontrollraum und drückt auf den Schalter, worauf ein Bohrer hereingefahren kommt. Ihr könnt jetzt an zwei Stellen bohren. Ihr bohrt einfach an beiden Stellen. Ihr bohrt eine RAKETEN-ERWEITERUNG und den Weg zum nächsten Raum frei. Wenn ihr die Erweiterung eingesammelt habt geht ihr in die Half Pipe und rollt dort an der einen Seite hinauf. Ihr geht dann durch die Tür, zerstört das Grapple Beam Hindernis und die Krabbler. Danach nehmt ihr die Spiderball-Schienen, zuerst zur einen Seite und dann zur Anderen und nutzt den Boostball am Hologramm, worauf der Boden wegbricht und ihr mit hinab fallt. Unten geht ihr dann durch die Tür und kommt in ein Gebiet mit einem Raumschiff, das euch und die Brücken auf denen ihr lauft abschießt und leider nicht besiegbar ist. Ihr rennt und springt daher einfach so schnell wie ihr könnt und sorgt dafür, dass ihr nicht getroffen werdet. Wenn ihr oben durch die Tür geht, seid ihr in Sicherheit.

Ihr kommt in einen Raum mit vielen Drohnen, die jedoch einfach zu besiegen sind. Zudem müsst ihr den Chemikalien-Fällen ausweichen. Oben gelangt ihr in einen Raum, indem ihr schon eine Erweiterung hinter Panzerglas sehen könnt. Ihr geht zu dem Aufzug und fahrt hinab. Hier unten kämpft ihr gegen Weltraumpiraten. Das ganz geht so lang bis ihr die Erweiterung geholt habt. Ihr kämpft immer eine Zeit lang gegen Piraten und dann kommt eine Phase, bei der ihr und die überlebenden Piraten drohen aufgesaugt zu werden. Ihr müsst immer dafür sorgen, dass bis zu dieser Phase noch mindestens einer der Piraten am Leben ist und diesen einen dann unter Beschuss nehmen, sodass er aufgesaugt wird. Anschließend schießt ihr auf eines der Hologramme oben. Ihr müsst das Ganze viermal wiederholen und bekommt dann den Nova Beam. Er ist eine Erweiterung für eure Standard-Waffe und kann durch Phazit Platten schießen. Ihr geht zurück zum Aufzug, der jetzt durch eine solche Platte versperrt ist. Ihr schaltet in den X Ray Visor und schießt die Ziele durch die Phazit-Platte ab. Anschließend geht ihr zum Schalter und betätigt ihn.

Ihr könnt dann wieder hinauffahren und euch die Phazitplatte hier oben genauer anschauen. Ihr schießt mit dem X Ray Visor wieder das Ziel dahinter ab und betätigt wieder den Schalter. Danach trefft ihr auf einen runden Phazit-Bohrer. Ihr schießt (X Ray Visor) die Kugel darin ab. Dann hüpft ihr hinab und lauft einfach den Gang entlang, bis ihr eine Energiezelle (#ENERGIEZELLE 8#) findet. Ihr lauft wieder zurück in den Hauptraum und geht durch die grüne Tür. Hier findet ihr einige Krabblerminen sowie Phazitplatte, die man mit einigen gezielten X Ray Schüssen beseitigen kann. Ein Metroid und eine RAKETEN-ERWEITERUNG befinden sich dahinter. Danach geht ihr weiter. Ihr findet eine, mit Metallen übersäte Landeplattform vor, die ihr alle nacheinander schmelzt und dann euer Schiff holt. Ihr fliegt zurück zum Kommandozentrum.

Hier geht ihr zum Aufzug und fahrt dort in den mittleren Stock. Ihr folgt einfach dem Verlauf des Ganges bis ihr zu einer Phazit-Platte kommt. Ihr schießt auf ein paar Schalter dahinter und habt Zugang zum Kontrollzentrum der Verteidigungsanlagen. Ihr macht euch hier auf den Weg nach ganz oben, während ihr Geschützturme und Piraten abwehrt. Ganz oben drückt ihr (X Ray Visor) den Schalter. Jetzt müsst ihr während ihr gegen die Piraten kämpft nochmal auf verschiedene Ebenen hinunter und dort drei Kügelchen hinter diversen Phazit Platten abschießen. Danach kämpft ihr euch wieder nach ganz oben durch und springt dort in den Morphball-Schalter. Jetzt ist das Verteidigungssystem deaktiviert und die verbündeten Flotten treffen ein.

Abschnitt 13: Zerstören des Leviathans (HW der Piraten)

Ihr geht jetzt zurück zum Aufzug, fahrt nach ganz oben und geht zu der Stelle, zu die auf der Karte angezeigt wird. Hier trefft ihr den Admiral. Nachdem er mit euch gesprochen hat müsst ihr Sprengmeister beschützen um ein bestimmtes Tor zu öffnen. Mindestens vier müssen überleben. Ihr sprecht mit dem Sprengmeister, betätigt den Schalter mit dem Electro Grapple, springt hinauf. Hier tötet ihr den Soldat, springt nochmal weiter hinauf und es kann losgehen. Ihr werden praktisch am Händchen durch einen relativ großen Abschnitt geführt während euch immer wieder ein paar Sprengmeister begleiten und ihr sie gegen Weltraumpiraten verteidigen müsst. Euch dürfen maximal 8 wegsterben. Das ist jedoch einfacher als es klingt. Wenn Weltraumpiraten kommen schaltet ihr am besten gleich in den Hypermodus um sie möglichst schnell zu besiegen und die Sprengmeister nicht in Gefahr zu bringen. Im Prinzip folgt ihr bei der ganzen Aktion nur einem einzigen Levelschlauch und müsst auf nichts (abgesehen von Türen und Gegnern vielleicht) Acht geben. Am Ende kommt noch ein Berserker, den ihr wie alle Berserker besiegt (dabei sterben in der Regel die beiden Sprengmeister, die euch gerade begleiten). Und zum Schluss kommen noch ein paar unsichtbare Gegner, die ihr aber mit dem X Ray Visor sehen und sogar anvisieren könnt. Danach habt ihr es geschafft und die Sprengung beginnt (im Normalfall).

Jetzt drückt ihr den Schalter neben dem Soldat Ihr geht durch die Tür. Hüpft unter die Schienen und drückt dort den Schalter um die nächste Tür zu öffnen. Ihr geht durch und landet im letzten Raum auf diesem Planeten (Beide Türen sind zeitgesteuert, d.h. ihr müsst euch beeilen mit druchgehen). Hier springt ihr über das Teil in der Mitte zu der Griffkante. Oben rammt euch ein spezieller, pinker Weltraumpirat wieder nach unten und ein kleiner Bosskampf beginnt. Ihr konzentriert euch nur auf den pinken, sich teleportierenden Soldaten und schießt ihn ab (evtl. auch im Hypermodus und auf jeden Fall mit Raketen). Es dauert eine Weile, aber irgendwann hat er das Zeitliche gesegnet und ihr könnt die anderen Soldaten besiegen. Da diese unsichtbar sind schaltet ihr in den X Ray Visor. Danach springt ihr über das Teil in der Mitte zur Griffkante nach oben und aktiviert dort den Schalter. Ihr hüpft dann durch das Loch im Boden wieder nach unten und holt euer Raumschiff um das Tor vor euch zu zerstören und hier zu landen. Ihr steigt ein und fliegt zum Leviathan.

Hier springt ihr über die Flächen zu der Tür. Hier nutzt ihr dann den X Ray Visor um die Hindernisse zu zerstören und am Ende wartet wieder der Endboss des Planeten.

Endboss: Omega Ridley

Schießt auf den Mund des Boss-Gegners, sobald er sich öffnet. Versucht so nah wie möglich heran zu kommen, aber weit genug, um nicht von ihm getroffen zu werden. Zerstört die zielsuchenden Flammen-Sphären, bevor sie euch treffen. Wenn er seinen Flammenwerfer benutzt oder aufstampft, müsst ihr im richtigen Moment über die Feuerwalze bzw. die Schockwelle springen. Kurz bevor der Endgegner einen Angriff mit dem Flammenwerfer startet, ist der Moment gekommen, in dem ihr seinen Mund mit dem Nova Beam treffen könnt. Eröffnet das Feuer, sobald der Mund beginnt, gelb zu glühen. Nachdem ihr ihn betäubt habt, lauft ihr in seine Nähe und reißt seine Rüstung mit dem Lasso herunter. Dann greift ihr seinen Schwachpunkt auf der Brust an, der sich nur mit Phazon bekämpfen lässt. Wechselt dazu in den Hypermode und legt los. Wiederholt diese Taktik, bis Omega Ridley ein Viertel seiner Energie verloren hat. Dann bildet sich neue Phazon-Rüstung um den Torso des Gegners herum. Ihr könnt trotzdem sein Herz attackieren, indem ihr den X-Ray-Visor aktiviert und mit dem Nova Beam durch die Rüstung schießt. Schießt auf die zwei glühenden Sphären, wenn Omega Ridley euch damit attackieren will. Dadurch erstarrt er. Aktiviert den X-Ray-Visor und schießt auf die zwei Verbindungsstücke an den Seiten der Rüstung, bis sie zerbrechen und die Rüstung herunterfällt. Nachdem Ridley ein wenig durch die Gegend geflogen ist und euch mit Bomben angegriffen hat, landet er auf dem Boden und ist ohne seine Rüstung euren Attacken schutzlos ausgeliefert. Wechselt in den Hypermode, um ihn möglichst schnell auszuschalten.
Nachdem ihr den Boss besiegt habt bekommt ihr den Hyper Grapple und dürft ihn gleich an eine paar Phazon Pflanzen anwenden. Danach gebt ihr Energie an den Kern ab und zerstört ihn somit.

Jetzt müsst ihr euch auf die Suche nach einem Raumschiff machen, das eurer Flotte ein Wurmloch öffnen soll. Ihr geht jetzt aber zuerst mal nochmal nach Bryyo zum Außenposten. Hier geht ihr zu dem Brenngelsee aus dem ihr den riesigen Golemkopf gefischt habt. Da ihr dank eurem Hazard Shield durch das Gel laufen könnt, ohne Schaden zu nehmen, watet ihr durch den See um hinten in einem versteckten Gang eine RAKETEN-ERWEITERUNG zu finden. Danach fliegt ihr zum "Glutherd" und geht dort zu dem Platz auf dem ihr Runds besiegt habt. Hier schießt ihr die vier Ziele durch die Phazit Platte ab und rollt mit dem Morphball in das Brenngel. Ihr könnt dort unten eine weitere RAKETEN-ERWEITERUNG finden.

Jetzt fliegt ihr nach Elysia und geht ins "Chozo Observatorium". Dort gibt es unten direkt neben dem Aufzug eine Phazit Platte. Schießt das Ziel darin ab und aktiviert den Schalter, zu dem ihr dann Zugang erhaltet. Ihr bekommt die Kartendaten der Heimatwelt der Piraten mit allen Erweiterungen.

Jetzt fliegt ihr zurück zur Heimatwelt der Piraten. Hier geht ihr ins "Altmateriallager" und geht nochmal in den Morphball-Gang oben mit der Griffkante. Hier könnt ihr an der einen schwierigen Stelle mithilfe des Spiderball eine BORDRAKETEN-ERWEITERUNG holen. Zudem gibt es in dem Gang zwischen dem "Altmateriallager" und dem "Metroid Nutzbereich" noch zwei Phazit Platten. Schießt ihr auf die Ziele beider Platten fahren Skrew Attack Schienen herunter. Wenn ihr dort hochgeht findet ihr eine weitere BORDRAKETEN-ERWEITERUNG.

Jetzt geht ihr zurück zu eurem Schiff und dann zur Kommandozentrale. Hier sucht ihr die Kommandostation auf (das Ding wo ihr das Verteidigungssystem deaktiviert habt). Hier geht ihr zu dem Electro Grapple Schalter und deaktiviert ihn. Somit habt ihr Zugang zum Morphball-Gang unter der Station. Hier rollt ihr in den orangene Aufzug und den Gang entlang. Ihr kommt an einem Gang heraus, bei dem ihr durch umdrehen eines Deckels (Grapple Beam) einen weiteren Morphball-Gang öffnen könnt. Ihr rollt hinein und findet mithilfe des Spiderball eine RAKETEN-ERWEITERUNG. Jetzt geht ihr wieder zurück zur Kommandostation zu dem komischen Phazon-Gebilde, welches ihr mit dem Hyper Grapple entfernen könnt.

Ihr geht durch die Tür und fahrt danach mit dem Zug. Ihr kommt jetzt in einen Raum mit zwei Schilden. Ihr brecht den Morphball-Gang in der oberen Etage auf und rollt hindurch. Somit könnt ihr mit dem Electro Grapple beide Schilde von Innen deaktivieren. Ihr geht durch das Portal und versucht den Schalter zu betätigen aber ihr braucht anscheinend noch Codes die sich auf der G.F.S. Valhalla befinden. Ihr geht also zurück zu eurem Schiff und fliegt zur Valhalla.

Abschnitt 14: G.F.S. Valhalla

Wenn ihr aussteigt geht ihr zu dem Raumschiff an der Seite und sammelt die Energiezelle dort ein (#ENERGIEZELLE 9#). Ihr geht zu der roten Vorrichtung und schiebt dort die erste eurer neun Energiezellen hinein. Jetzt könnt ihr den Schalter an der Seite betätigen und die Tür öffnet sich. Ihr müsst anschließend einigen Sturzseglern ausweichen und über den Abgrund schwingen. Hier drückt ihr wieder auf einen Schalter und kommt nun in einen Raum mit mehreren Phazon Metroids. Ihr geht in die Tür hinten rechts. Hier könnt ihr zwei weitere Energiezellen einsetzen, worauf mehrere Phazon-Inge kommen, die ihr jedoch schnell besiegt habt. Danach geht ihr die kürzlich hochgefahrene Rampe hoch und springt dann zur anderen Seite zu einer Tür hinter der sich eine RAKETEN-ERWEITERUNG befindet. Wenn ihr diese habt könnt ihr wieder zurück in den Raum mit den Metroids gehen (und diese erneut besiegen). Hier geht arbeitet ihr euch hoch. Ganz oben müsst ihr dann mit der Skrew Attack durch die Lichtblitze durch (einfach warten bis die Blitze kurz aufhören). Danach geht ihr durch die Tür.

Hier gibt es wieder einen Phazon-Ing, den ihr wieder sehr leicht besiegen könnt. Dann schießt ihr die brüchige Scheibe ein. An der Tür unten links findet sich nochmal ein Stück brüchiges Glas. Ihr zerschießt es, rollt mit dem Morphball unten durch und besiegt den Phazon-Ing dahinter. Danach geht ihr durch die Tür und anschließend nach rechts. Hier zerstört ihr die Trümmerteile und die Phazon Springer die daraufhin folgen. Dann öffnet ihr den Morphball-Gang mit dem Grapple Beam, rollt hinein und holt die RAKETEN-ERWEITERUNG. Dann geht ihr wieder aus dem Raum heraus und lauft diesmal in die andere Richtung, wobei euch ein paar weitere Phazon Springer begegnen. Hier findet ihr einen defekten Aufzug. Mit dem Grapple Beam öffnet ihr den Reparationsschacht und schiebt eine Energiezelle hinein. Oben angekommen könnt ihr direkt aus dem Aufzug heraus in einen Morphballschacht rollen, indem sich eine weitere RAKETEN-ERWEITERUNG befindet. Jetzt verlasst ihr den Aufzug. Die Trümmer durchrollt ihr mit dem Morphball. Hinter der Tür warten dann wieder einige Metroids. Ihr besiegt sie und geht dann geradeaus. Hier müsst ihr die Tür mit einem gleichzeitigen Beschuss von 4 Raketen öffnen. Danach geht ihr den Gang entlang. Am Ende findet ihr eine ordentlich mitgenommene Tür, die ihr mit einer Rakete öffnen könnt. Ihr bekämpft die Phazon Springer und geht dann zur niedrigeren der beiden Plattformen. Hier öffnet ihr mit dem Grapple Beam zwei Kammern und schiebt in jede jeweils eine Energiezelle. Dann rollt ihr in den kleinen Morphball-Gang. Ihr findet eine BORDRAKETEN-ERWEITERUNG und kommt in dem Flur wieder heraus.

Ihr fahrt jetzt mit dem Aufzug erneut nach oben und geht diesmal nach rechts. (Einige Phazon Inge warten hier auf euch.) Hier gibt es eine Seitentür rechts, die euch zu einem ENERGIETANK führt. Das war‘s mit Erweiterungen. Ihr habt jetzt alle und zudem eine spezielle Endsequenz freigeschalten. Danach geht ihr weiter und öffnet die grüne Tür. Ihr besiegt die Phazon-Inge und geht bis ihr ins Freie kommt. Die Vorrichtungen für die Energiezellen sind hier versperrt. Ihr geht an der Seite zu einer höher gelegenen Plattform und seht die Turbine, die für die Sperren verantwortlich ist. Ihr schießt einfach ordentlich drauf und könnt dann die Energiezellen einsetzen. Danach kommt euer alter Kumpel, der Metroid Brüter. Ihr besiegt ihn, dann macht ihr euch auf nach oben durch die Tür dort (der Weg ist ja jetzt frei). Ihr besiegt das Getier dahinter und gelangt schließlich in den geheimen Raum. Hier könnt ihr unter anderem einen Code entschlüsseln – dies tut aber nichts zur Sache. Ihr geht zu dem Electro Grapple Schalter und aktiviert diesen. Dann müsst ihr noch einen X Ray Visor Schalter betätigen und bekommt dann die Kartendaten. Ihr geht einfach wieder zurück zu eurem Schiff. Ihr fliegt zurück zur Heimatwelt der Piraten und geht von dort aus zu dem Schalter, der die Codes erfordert hat. Ihr betätigt dort den Schalter und geht anschließend wieder zurück zu eurem Schiff.

Abschnitt 15: Endkampf

Jetzt fliegt ihr zum finalen Endkampf, der kürzlich gefundenen "Landestelle". Hier seid ihr dauerhaft im Hypermodus und müsst nur noch auf die Anzeige oben achten. Ihr öffnet die Tür und zerstört das erste Hindernis mit Hyper-Raketen. Danach schießt ihr euch gleich einmal mit Hyper Raketen und Schüssen durch die Sprung Metroids, Jelsacs und Phazon Springer. Das nächste Hindernis überladet ihr mit dem Hyper Grapple. Dann springt ihr nach unten, rollt durch die Tür und wenn ihr dann in Pflanzenartigem Gestrüpp festhängt, geht in den Morphball Modus. Danach besiegt ihr die Phazon-Inge. Wenn von denen keine mehr kommen, klettert ihr auf den Fels hinauf und macht euch an das nächste Hindernis – mit Hyper Raketen. Ihr arbeitet und springt weiter durch den Planeten während ihr die Phazon-Inge besiegt, bis ihr zu einer Tür kommt. Hier müsst ihr in den Morph bzw. Hyperball Modus und kämpft euch mit diesem durch den Gang. Am Ende landet ihr in einem Gebiet mit vielen Metroids und Jelsacs. Habt ihr diese besiegt könnt ihr wieder ein Hindernis mit einer Hyperrakete sprengen und über den Abgrund dort hin springen. Ihr springt eine Plattform tiefer zerstört das nächste Hindernis um eine Tür frei zu machen. Ihr rollt mit dem Morphball durch die Vorrichtung und müsst jetzt in mehreren Ebenen die Ableger der Pflanze in der Mitte zerstören, indem ihr die Pflanzen am Rand zerstört – im Hyperball Modus versteht sich. (die Gegner gehen dabei von selbst drauf) Habt ihr die drei Pflanzen auf den drei Ebenen zerstört, landet ihr auf einem seltsamen Tier, dem ihr mit dem Hyperball Saures gebt. Danach geht ihr durch die Tür.

In diesem Raum kommen jetzt unendlich viele Metroids. Das heißt ihr sucht den Ausgang auf und schießt auf die Ziele rings um die Tür. Wenn alle Ziele dann herausschauen, schießt auf die Tür um diese zu zerstören. Danach gelangt ihr in einen Raum indem mehrere Wellen an Phazon Springer abgewehrt werden müssen, bevor man weiter gehen kann. Habt ihr sie abgewehrt so springt ihr wieder die große Schlucht hinab und landet in den Armen von einem Phazon wesen, welches sich hier eingenistet hat. Ihr lasst eure Waffen sprechen und befreit euch schon nach kurzer Zeit. Unten besiegt ihr dann die Metroids und heizt eine Rakete auf die rote Fläche am Boden um weiter nach unten zu kommen. Ihr springt noch eine weitere Etage tiefer und kommt zu einem kleinen Leviathan. Während ihr von Metroids angegriffen werdet müsst ihr die beiden Membranen an den Seiten aufreißen und das Baby Leviathan darin zerstören. Dazu müsst ihr – wie schon gesagt – auf die Metroids Acht geben UND immer die Seiten wechseln, denn das Baby Leviathan bewegt sich einmal auf der einen und einmal auf der anderen Seite. Habt ihr es besiegt springt Samus an der Stelle hinab wo der Leviathan war und Boss Gegner Dark Samus kommt.

Finaler Boss: Dark Samus

Dark Samus könnt ihr nur mit Phazon-basierten Attacken bekämpfen. Haltet euch möglichst weit von ihr fern. Wenn sie sich in die Luft erhebt, solltet ihr eine Hyper Missile nach der anderen auf sie feuern, damit sie nicht ihre komplette Energie wiederherstellt. Nach einiger Zeit wird sie ein Trugbild generieren, das genau so aussieht wie sie selbst. Mit dem X-Ray-Visor findet ihr heraus, welche von beiden Figuren die echte Dark Samus ist. Das Original besitzt beim Blick durch den Visor eine rote und eine orangene färbung, das Trugbild eine dunkle.

Nachdem ihr Dark Samus besiegt habt, verbindet diese sich mit der geklauten Aurora Einheit und ihr müsst wieder kämpfen.

Finaler Boss: Aurora Einheit

Schießt auf die Enden der vier Tentakeln, bis sie explodieren und am Körper vier glühende Stellen übrig lassen. Feuert ihr auf diese Punkte, stürzt der Kopf der Aurora auf den Boden. Reißt ihr mit dem Grapple-Lasso die schützende Rüstung vom Kopf und schießt auf das, was darunter liegt. Ab und zu kommt ein seltsam geformtes Organ aus dem Körper. Trefft ihr es, setzt ihr die aurora-Einheit für einen kurzen Moment außer Gefecht. Im Laufe des Kampfes produziert die Aurora drei Dark Samus-Trugbilder. Wenn sie sich in ihrer Morphball-Form befinden, attackiert ihr sie am besten mit schnellen Schüssen. Falls euch das zu schwierig erscheint, wartet ihr ab, bis sie sich verwandeln und schießt sie mit einer vollen Ladung eures Phazon-Strahls ab. Wiederholt die zu Beginn beschriebene Taktik: Legt ihren Kopf frei und bearbeitet ihn mit Schüssen, bis sich der Kopf sich schließlich vom Körper löst und beginnt, im Raum herum zu fliegen. Schießt auf die Kanone, die aus dem Flugschädel wächst, um ihn zu betäuben. Dann nehmt ihr ihn unter Dauerbeschuss. Danach folgt das letzte Aufbäumen eures verletzten Widersachers. Er versucht euch mit vier Laserstrahlen zu erledigen. Bleibt direkt unter ihm, damit euch die Lichtstrahlen nicht treffen und schießt nach oben. Wenn der Kopf schließlich auf den Boden stürzt, ist der Sieg euer.


Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Inhaltsverzeichnis