Abschnitt 8: Die Brücke - Komplettlösung & Spieletipps zu Haze - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Allgemeine Hinweise

Vorwort

Diese Komplettlösung hilft euch durch den neuen Exklusiv-Shooter für die Playstation 3. Es wird die gesamte Single-Player Kampagne beschrieben. Die Story wird an wichtigen Stellen angeschnitten, es wird jedoch nicht weiter darauf eingegangen. Da die Kämpfe im Spiel sich vom Prinzip oft wiederholen, gibt es weiter unten, noch vor dem Walkthrough einige Tipps und Taktiken dazu. Diese werden dann dafür im eigentlichen Guide nicht mehr so ausführlich behandelt. Weitere allgemeine Hinweise und die Steuerung findet ihr im Handbuch, welches dem Spiel beiliegt.

Kämpfe

Allgemein gilt auf jeden Fall, dass ihr nicht blind in das Geschehen rennt, immer schön Deckung nehmt (ducken!) und euch bei euren Mistreitern haltet. Um anzugreifen, geht ihr immer nur für eine kurze Zeit aus der Deckung, legt ein oder zwei eurer Gegner um und geht dann, wenn nötig, erneut in Deckung. Zudem solltet ihr euch auch, unabhängig von der Seite, euch immer nur langsam nach vorne arbeiten, nicht blind hinein stürmen und immer darauf achten, dass euch niemand in den Rücken fällt.

##########

Auf der Mantel-Seite:

##########

Auf der Mantel-Seite ist es wichtig, dass ihr den einzigen Vorteil, den ihr habt, nämlich Nektar, möglichst gut ausspielt. Sorgt immer dafür, dass ihr genügend Nektar im Blut habt und haltet die Nektarleiste am linken Bildschirmrand immer schön im Blick. Nektar ist, auch wenn ihr es nicht wirklich taktisch klug einsetzen müsst, eine Notwendigkeit. Die meisten Abschnitte im Spiel auf den Seiten der Mantel-Soldaten sind immer so gemacht, dass ihr Nektar braucht, um euch eine Übersicht zu verschaffen. Sollte euch der Nektar ausgehen, geht einfach zu einem Kameraden und holt euch dort per Aktionstaste neuen Nektar. Ihr dürft euch jedoch nie zu viel von dem Zeug injizieren, sonst gibt es Nebenwirkungen. Solltet ihr euch aber aus Versehen doch mal zu viel davon geben, ist es am besten ihr geht irgendwo ganz weit weg und in Deckung zu gehen und zu warten bis der Nektarspiegel wieder unten ist, da ihr im Prinzip fast nichts sehen könnt. Trotz der Funktion, dass ihr automatisch schießt seid ihr blind nämlich Kanonenfutter. Es gibt zudem auch Abschnitte, in denen ihr ohne Nektar zu Recht kommen müsst (bei einer Nektar-Störung). Dabei müsst ihr eigentlich nur etwas besser auf euch aufpassen als sonst – mehr ist nicht zu beachten. Die Waffenauswahl auf dieser Seite ist relativ simpel. Ihr könnt immer zwei Waffen tragen. Dabei nehmt ihr einfach die Waffen die euch am besten gefallen. Gerade für Shooter-Anfänger ist das Assault-Rifle der Mantel-Truppen bzw. das Lobo der Rebellen die beste Wahl, da beide Waffen schnell feuern, vielseitig verwendbar sind (auf Distanz und im Nahkampf) und mit großen Magazinen aufwarten. Allerdings ist zu beachten, dass ihr mehr Munition habt, wenn ihr eine Waffe habt, die der Gegner auch verwendet. Ganz nebenbei ist auch die Zoomfunktion, die bei den Mantel-Soldaten besser ist, ein sehr gutes Werkzeug. Wenn ihr gerade sowieso auf Distanz seid, können wir nur empfehlen diese zu nutzen, denn das Teil ist wirklich zuverlässig. Nochmal: Nutzt die Zoomfunktion!

##########

Auf der Rebellen-Seite:

##########

Sobald ihr für die Rebellenseite kämpft müsst ihr euren Kampfstil ein klein wenig ändern. Ihr habt keine Lebensleiste mehr. Stattdessen wird euer Bildschirm grau bzw. rot wenn ihr getroffen werdet. Wenn ihr schon entsprechend angeschossen seid, ist es auch empfehlenswert die Funktion mit dem Todstellen zu nutzen. Auch wenn es auf den ersten Blick etwas sinnlos erscheint: Das Todstellen ist der größte Vorteil der Rebellen und das Gegenstück zum Nektar. Wenn ihr nämlich kurz vor dem Sterben seid und euch kurz todstellt, könnt ihr euch (und das ist der Vorteil) nochmal neu koordinieren und überlegen, was ihr als nächstes macht. Des Weiteren haben sich, mit etwas Glück, auch eure Feinde in eine für euch günstigere Positionen gebracht. Es ist jedoch zu beachten, dass dieses Todstellen nicht bei Selbstschussanlagen funktioniert, da diese schließlich nicht unter Nektar-Einfluss stehen. Eure Waffenwahl sieht meist so aus, dass ihr eine Waffe und Wurfmesser habt. Wir empfehlen allerdings die Messer so bald wie möglich gegen eine Waffe zu tauschen, denn die Messer sind eigentlich relativ schlecht. Ihr könnt den Mantel-Soldaten nur eine Überdosis verpassen, worauf sie mit etwas Pech trotzdem noch auf euch schießen: Bringt sie einfach so um! Von den weiteren Rebellen-Features (Waffe klauen, Granate als Mine vergraben und Nektar-Granate) können wir in der Regel auch nur abraten. Lediglich die Sache mit der Waffe kann nützlich sein, wenn ihr gerade keine Munition mehr habt - sonst aber auch eher nicht.

Die Vehikel-Abschnitte

Mehrmals im Spiel gibt es Abschnitte, die ihr mit einem Fahrzeug zurücklegen müsst. (Entweder der Buggy von Mantel oder der Pick-Up bzw. das Quad der Rebellen). Ihr fahrt dabei immer nur und habt lediglich Begleiter die heraus schießen bzw. könnt ihr auch selbst aussteigen wenn es brenzlig wird oder ihr z.B. ein Hindernis aus dem Weg räumen müsst. Ihr fahrt eigentlich immer einen vorgegebenen Weg und müsst nur darauf achten nirgends hin zu boxen o.Ä. Was eure Gegner angeht: Relativ oft, könnt ihr diese während der Fahrt ignorieren und einfach weiter fahren. Lediglich bei Hindernissen o.Ä. steigt ihr wirklich aus und macht all eure Gegner kalt. Sollte euer Fahrzeug mal zu stark beschädigt werden, habt ihr nur noch eine begrenzte Zeit bis es explodiert. Ihr steigt dann am besten aus und könnt an einem entsprechenden Lenkrad-Icon einen neuen Wagen finden. Ganz abgesehen davon gibt es auch Abschnitt in denen ihr aus einem Pick-Up oder einem Heli heraus schießen müsst. Dabei müsst ihr in der Regel nicht viel beachten. Bewegt einfach euer Zielvisier auf den Gegner, das gegnerische Fahrzeug oder euer Ziel eben und drückt (Non-Stop) ab.


Abschnitt 1: Erster Einsatz

Ihr spielt Shane Carpenter, einen Elitesoldaten in naher Zukunft, der in einen Konflikt in Südamerika ausgesendet wurde. Shane gehört zu der großen Militärorganisation "Mantel" und soll eine Rebellion mit dem Namen "Promise Hand" gegen diesen Betrieb niederschlagen.

Zu Beginn fahrt ihr einen Aufzug in einer Art großen fahrbaren Landeplattform hinauf, während euch die einzelnen Mitstreiter vorgestellt werden. Einer der Soldaten repariert dabei etwas an eurem Anzug. Oben angekommen geht ihr geradeaus um euch dort mit den Soldaten zu unterhalten. Plötzlich wird hier ein Flugzeug von den feindlichen Rebellen getroffen. Ihr geht hier zu dem Mantel-Helikopter, in dem einer eurer Kollegen einen seltsam wirkenden Soldaten eures Teams zu Recht weißt, worauf dieser nicht mit auf die Mission darf. Nach dem Helikopter-Flug und der motivierenden Rede des Seargents, könnt ihr in der Nähe der Absturzstelle aussteigen, während euch noch die Steuerung erklärt wird. Kurz nachdem ihr draußen angekommen seid, gibt es ein kleines Tutorial zu der Handhabung mit Nektar. Jetzt gibt es den ersten richtigen Kampf zwischen den Mantel-Truppen und den Rebellen. Ihr schießt am besten auf Distanz und mit einigem Nektar im Blut alle Rebellen, die ihr zu Gesicht bekommt ab, bevor ihr dann den Wasserfall links liegen lasst und weiter nach vorne in ein dichter bewachsenes Areal geht. Ihr lauft einfach dem Level entlang und knallt die beiden versteckten Soldaten ab, die euch einmal hinter einem Stein und einmal über euch auf einem Baumstamm überraschen. Danach geht ihr weiter, hinauf auf den Berg und schaut dort den Mantel-Flugzeugen zu, wie sie das Areal vor euch zerbomben. Jetzt gilt es wieder die Rebellen am Fuße des Berges zu erledigen. Anschließend geht ihr weiter, den einzigen Weg in den Dschungel hinein, wobei ihr recht schnell zu der Stelle kommt, an der die Bombe gefallen sind.

Hier gibt es jetzt zum ersten Mal eine kleine Nektar-Störung, in der ihr Leichen sehen könnt – sonst verschwinden diese nämlich immer sofort. Ihr geht dann einfach weiter über diese zerbombte Stelle und geht noch ein Stück weiter, wo ihr dann auch ein anderes Team trefft und euch über den Schrei aufklärt, den ihr während der Störung mitbekommen habt. Ein kleines Stück weiter findet kommt ihr dann zu der Absturzstelle und vernichtet dort alle Gegner, die euch vor die Flinte kommen. Wenn die gesamte Absturzstelle geräumt ist geht ihr zu dem Überbleibsel des Flugzeugs. Dort bemerkt ihr dann, dass die Rebellen bereits mit dem Nektar abgehauen sind. Ihr geht anschließend zu dem Piloten und schaut euch die Sequenz, in der dieser langsam stirbt – wobei er gar nicht verletzt scheint. Anschließend verteidigt ihr das Gebiet gegen die Angriffe der Rebellen bis der Evakuierungshelikopter kommt. Es kommen sogar noch Helikopter der Rebellen und bringen mehrmals einen Nachschub an Widersachern. Wenn ihr diese alle vernichtet habt, kommt der Heli an der Klippe an und ihr könnt einsteigen um die Mission zu beenden.


Abschnitt 2: Verfolgungsjagd mit Skin Coat

Auf dem Rückflug unterhaltet ihr euch noch ein bisschen über die Mission, bevor ihr dann wieder auf der Landeplattform landet. Hier scheint einer mit Granaten geworfen zu haben. Ihr geht jetzt einfach zu eurem Team, das sich gerade über den Anführer der Promise Hand, dem "Skin Coat" unterhält. Anschließend müsst ihr wieder zu dem Heli gehen und werdet auf eine neue Mission in einen Steinbruch geschickt. Dieser "Skin Coat" soll sich dort befinden. Ihr säubert einfach die Landestelle und wartet anschließend auf den Buggy. Jetzt könnt ihr euch zunächst einmal mit der Steuerung vertraut machen und müsst anschließend nach oben aus dem Steinbruch hinaus fahren (dabei einfach immer dem Weg entlang und immer weiter nach oben bzw. aus dem Krater hinaus). Wenn ihr dann außerhalb des Steinbruchs seid, dürft ihr auf der anderen Seite wieder hinab fahren und die Gegner dort erledigen oder besser gesagt: erledigen lassen. Wenn alle tot sind, steigt ihr aus, geht in das Häuschen neben dem Tor und betätigt dort den Schalter. Anschließend setzt ihr euch wieder in den Buggy und fahrt weiter den Level entlang. Irgendwann kommt ihr dann zu einem Tal, bei dem ihr schon gleich am Anfang von brennenden, Ölfässern beworfen werdet. Ihr weicht ihnen so gut es geht aus und erledigt, dann alle Soldaten in dem Tal bzw. dem Fabrikgebäude darin. Wenn ihr danach weiterfahrt, bekommt ihr zuerst noch ein paar Minen demonstriert und anschließend wieder einige Gegner serviert, die ihr dieses Mal allerdings auch relativ einfach ignorieren könnt.

Anschließend gibt es einen Abschnitt mit Minen, die ihr allerdings, eine ordentlich Dosis Nektar im Blut vorausgesetzt, gut umfahren könnt. Danach kommt wieder ein Areal bei ein paar Gebäuden, bei denen euch wieder die Rebellen angreifen und diesmal sogar selbst auch in Fahrzeugen daherkommen. Anschließend folgt dann wieder ein Abschnitt, bei dem ihr erst eine Klippe hinunter springt und dann wieder Minen ausweichen müsst. Es folgt wieder eine Art Gebäude in dem einige Truppen sitzen und durch das ihr eigentlich nur durchfahren müsst, dann kommen wieder ein paar Minen und eine Schanze bevor dann wieder ein Gebäude mit Truppen kommt, bei dem euch allerdings wieder eine Blockade den Weg versperrt. Ihr tötet also alle Gegner, die ihr zu sehen bekommt und geht anschließend wieder in das Haus um dort den Schalter zu betätigen. Danach fahrt ihr weiter und zu dem Gebäude hinauf, wo ihr wieder aussteigen müsst. Jetzt geht ihr auf das Fabrikgelände, bei der einer der Rebellen in einer Nektar-Störung getötet wird, indem er von einem Mantel-Soldat überfallen wird.


Abschnitt 3: Die Kupferfabrik

Danach macht ihr euch auf in das Gebäude der Kupferfabrik und geht zu dem Eingang links hinein. Ihr folgt drinnen einfach dem Verlauf des Levels bzw. euren Kameraden bis eine Sequenz eingeblendet wird, in der euer Kamerad erzählt, dass er schon einmal hier war. Er hat hier wohl auch schon ein paar Unbewaffnete getötet. Danach geht ihr weiter und bekommt eine lange Nektarstörung in der ihr die Leichen und das Blut hier sehen könnt. Ihr folgt anschließend wieder dem Verlauf des Levels bis ihr Skin Coat flüchten sehen könnt und anschließend kämpft ihr euch bis ans Ende des Raumes durch. Hier geht ihr dann die Treppen links hinauf und arbeitet euch hier wieder bis ganz ans Ende des Ganges (Vorsicht: Ihr müsst auch auf die Seitenräume achten!). Im letzten Raum am Ende des Ganges findet ihr dann einen Schalter. Danach geht ihr wieder in den Gang und ein kleines Stückchen zurück, bevor ihr dann über die Brücke auf die andere Seite kommt. Hier arbeitet ihr euch dann zu dem Raum hindurch, der genau gegenüber dem letzten Raum ist und betätigt dort den Schalter um die Tür, durch die der Skin Coat geflüchtet ist, zu öffnen. Jetzt geht ihr wieder in den Hauptraum, springt von der Brücke hinunter und tötet dort alle Gegner um anschließend in den Gang zu gehen.

Ihr folgt dem Verlauf des Levels bis ihr wieder in einen Raum mit einigen Gegnern kommt. Nachdem ihr alle besiegt habt, geht ihr die Treppe hinunter um euch dort weiteren Rebellen gegenüber zu stellen. Allerdings setzen die Rebellen diesmal Nektar-Rauchgranaten ein. Ihr bekommt also eine Überdosis und könnt nicht mehr zwischen Freund und Feind unterscheiden. Am besten kämpft ihr einfach weiter und schaut, dass ihr vorwiegend Rebellen erwischt. Wenn es doch Mal einen Mantel-Soldaten erwischen sollte: Egal! Nachdem ihr hier alles gesäubert habt, geht ihr in den nächsten Raum und nehmt es hier mit den ersten Gegnern mit Flammenwerfern auf. Gleiches mit Gleichem zu bekämpfen ist hier jedoch nicht sinnvoll. Nehmt einfach eine normale Waffe und schaut, dass ihr auf Abstand bleibt. Wenn ihr alle Gegner hier besiegt habt, geht ihr nach oben. Hinten rechts im Raum findet ihr eine Treppe, die nach oben führt. Dort erledigt ihr wieder alle Gegner, die zum Teil auch mit normalen Schusswaffen aufwarten.

Jetzt folgt ihr dem Verlauf des Ganges und kommt dann wieder in ein größeres Areal, indem gleich einer der Mantel-Helikopter abstürzt. Es gibt eine Nektar-Störung und ihr müsst ohne Nektar und mit Bluteffekten weiterkämpfen. Ihr kämpft euch nach links hindurch, geht anschließend über die Brücke und kämpft euch hier wieder zurück weiter nach rechts. Wenn ihr dann ganz hinten seid, wird euer Nektarfluss wieder erneuert und ihr müsst bei dem zerstörten Geländer hinunter springen. Unten lauft ihr wieder ein Stück weiter und springt in den Graben, in der die Kessel mit dem flüssigen Kupfer transportiert werden. Ihr geht diesen dann entlang bis einige Gegner kommen und besiegt diese. Anschließend geht ihr an der linken Seite aus der Spur hinaus und dort die Treppe hinauf und kämpft euch jetzt weiter voran. Wenn ihr dann zu einer Treppe kommt, geht ihr hinauf und kämpft euch jetzt wieder zurück in die andere Richtung. Vorsicht: Ab jetzt können sich Gegner auch tot stellen, wenn ihr auf sie schießt und dann anschließend wieder aufstehen! Ihr kämpft euch weiter hindurch bis ihr zu einem Raum mit einigen Computern kommt. Hier zerstört ihr den Server am Fenster und springt dann wieder hinunter zum Graben, an dem ihr jetzt weiter könnt. Ihr kämpft euch einfach immer weiter den Graben entlang und tötet alle Gegner, die euch begegnen. Dabei solltet ihr auch immer auf die Seitenräume achten. Irgendwann könnt ihr dem Graben dann nicht mehr folgen und müsst euch in dem letzten Seitenraum kämpfen und dort den Schalter betätigen. Jetzt hat sich ein kleines Stückchen weiter hinten ein Weg geöffnet. Ihr geht also wieder zurück (bekommt dabei eine Nektar-Störung) und kämpft euch zu dem anderen Weg durch, wo die Nektar-Störung dann auch schon wieder aufhört und ihr auch gleich wieder Sichtkontakt zu Skin Coat bekommt.

Jetzt klettert ihr die beiden Leitern hinunter und bekämpft alle Gegner auf dem Weg. Dann kämpft ihr euch durch das weitere Areal und achtet dabei auf diese Becken, die mit flüssigem Kupfer gefüllt sind. Wenn ihr das Kupfer auch nur ganz kurz berührt, seid ihr tot. Ihr müsst euch zu dem Schalter an der anderen Seite des Raumes rechts hindurch kämpfen. Ihr betätigt ihn einfach und geht dann wieder zurück und die erste Leiter hinauf. Hier wartet ihr bis die Plattform bei euch angekommen ist, geht dann hinauf und betätigt jetzt den Schalter vorne links. Die Plattform fährt los und ihr schießt die Rebellen auf der rechten Seite ab. Wenn die Plattform dann auf der anderen Seite ankommt geht ihr durch die Tür dort und Shane nimmt Skin Coat in einer Sequenz gefangen. Anschließend kommt Verstärkung und ihr fahrt mit dem Gefangenen und euren Kameraden den Aufzug hinauf. Dabei schneiden eure Kameraden Skin Coat einen Finger ab, aus Rache an dem gestohlenen Nektar. Oben lauft ihr dann mit euren Kameraden zum Flieger. Hier bemerken die Kameraden allerdings, dass Shane Mitleid mit Skin Coat hat. Während dem Flug wollen die Kameraden Skin Coat allerdings noch weiter foltern. Als dann bei einem Fluchtversuch auf Skin Coat geschossen wird, stürzt der Flieger ab.


Abschnitt 4: Der Sumpf

Shane wacht in einem Sumpf wieder auf. Da ihr keinen Funkkontakt zu irgendjemand habt, lauft ihr einfach los. Schon bald trefft ihr auf irgendwelche Leuchtkäfer und folgt diesen einfach, während ihr Shanes Gedanken und Funksprüche hören könnt. Irgendwann hört die Linie an Leuchtkäfern auf, worauf ihr noch ein kleines Stück allein weiter laufen müsst und dann auf einen Rebellen trefft. Ihr lauft diesem jetzt einfach hinterher während ihr von Mantel-Soldaten angegriffen werdet, denn ihr seid jetzt ein Abtrünniger und sollt im Rahmen des Code-Haze getötet werden, wie ihr durch die Funksprüche mitbekommt. Im Normalfall kann euch nicht viel passieren, wenn ihr einfach dem Rebellen folgt und keine Abstecher unternehmt. Wenn ihr dann mit dem Rebellen das Versteck erreich habt wartet ihr die Sequenz ab und folgt dann dem Rebellen weiter durch die unterirdischen Gänge bis wieder eine Sequenz kommt. Shane wird jetzt eine Zeit lang unter Nektar-Entzug bei den Rebellen gehalten und spricht dann mit Skin Coat über die Mantel-Organisation und die Rebellen. Am Ende kommen dann eure (inzwischen eher ehemaligen) Kameraden und machen einige Leute im Lager der Rebellen kalt. Zudem haut einer eurer Kameraden ab. Ihr müsst jetzt also zwei töten. Euch wird erklärt wie ihr vom Gegner eine Waffe schnappt. Ihr geht zu eurem ehemaligen Kamerad, macht erst einen Nahkampfangriff und drückt anschließend die Taste zum Waffe abnehmen. Anschließend geht ihr über die Treppen nach oben und erschießt dort den zweiten Kamerad. Ab jetzt kämpft Shane für Skin Coat (bzw. Merino, so heißt er nämlich in Wirklichkeit) und seine Rebellen. Ihr geht jetzt also runter zum Tor schaut euch dort die Sequenz an und geht dann zum Hubschrauber um zu eurem ersten Einsatzort auf der Seite der Rebellen zu gelangen.


Abschnitt 5: Am Strand

Am Zielort angekommen schnappt ihr euch eines der Quads und fahrt damit los. (Übrigens: Während dieser ersten Mission auf der Seite der Rebellen wird euch zu verschiedenen Zeitpunkten erklärt, wie ihr euch tot stellen könnt, wie ihr Granaten vergraben könnt und wie ihr Munition aus anderen Waffen "konvertiert"). Euer neuer Kamerad feuert während der Fahrt auf die gelegentlich auftauchenden Mantel-Soldaten. Ihr müsst hier einfach immer nur dem Icon auf dem "Radar" an dem oberen Bildschirmrand. Wenn ihr dann beim Strand seid, fahrt einfach geradeaus durch die Bucht und dann weiter am Strand bis ihr zu einer Blockade kommt. Da es hier nicht weiter geht, müsst ihr wieder zurück und zu einem großen Geschütz, welches nicht schwer zu finden sein dürfte. Ihr geht hin, tötet alle Mantel-Soldaten dort und geht dann an das Geschütz. Da ihr die Barrikade damit auch nicht zerstören könnt, müsst ihr auf den großen Felsen dahinter schießen um sie in die Knie zu zwingen. Anschließend steigt ihr wieder auf euer Quad und könnt die Barrikade nun passieren (einfach zwischen den Felsen durchfahren!). Anschließend fahrt ihr weiter bis euch das Tor einer Burg den Weg versperrt. Ihr steigt vom Quad ab und findet ein gutes Stück vor dem Tor in ein paar Ruinen, bei denen Treppen die nach oben führen. Ihr kämpft euch also ganz nach oben während euch noch erklärt wird, wie ihr Nektar-Granaten machen könnt. Wenn ihr oben seid, müsst ihr euch durch das Treppenhaus wieder zurück nach unten kämpfen und dort dann den Schalter betätigen um die Tore zu öffnen. Jetzt steigt ihr also wieder auf euer Quad und fahrt weiter. Ihr kommt dann zu einem Minenfeld. Ihr kommt am sichersten durch das Minenfeld, wenn ihr immer absteigt und euch ganz vorsichtig den Minen nähert bis sie aus der Erde heraus schauen, dann darauf schießt und wieder abhaut bevor sie hochgehen. Dann steigt ihr wieder aufs Quad und fahrt weiter dem Strand entlang. Dabei begegnen euch ein Buggy mit Mantel-Soldaten und zwei Selbstschussanlagen, wobei ihr beides am besten zu Fuß zerstört (Selbstschussanlagen wie normale Gegner einfach abschießen). Dann fahrt ihr weiter bis zum Schiffswrack während ihr die anderen Mantel-Soldaten von eurem Beifahrer kalt machen lasst. Sobald ihr im Schiff drin seid und bis dahin alle Soldaten erledigt habt, kommen so schnell keine mehr nach.

Abschnitt 6: Das Containerschiff

Ihr geht über den schräg liegenden Container nach oben und lauft dann auf den Dächern der Container zur anderen Seite des Raumes. Hier müsst ihr dann die Tür einschlagen (Nahkampf-Angriff) und anschließend dem Verlauf des Schiffes folgen. Ihr kommt dann in ein großes Areal und geht dort die Treppen ganz nach unten. Hier findet ihr zwischen ein paar Containern euren ehemaligen Kameraden sehen, der zu Beginn des Spiels nicht mit auf die Mission durfte und zudem ganz am Anfang des Spiels an eurem Anzug herum geschraubt hat um eure Nektardosis zu verringern und euch zum Teil die Realität sehen zu lassen. Er hat das Geheimnis hinter der Mantel-Corporation herausgefunden. Diese ist nur der Pflanzen bzw. dem Nektar wegen in Südamerika und Mantel-Soldaten kämpfen nur für den Profit der Firma an den Medikamenten dort. Auf dem Schiff sind zudem überall Container, die mit den Leichen von Mantel-Soldaten gefüllt sind, da diese auf Dauer am Nektar sterben. Außerdem gibt es eine Zentrale für die Steuerung des Nektars bzw. den Nektar Injektor. Plötzlich werdet ihr von Mantel Truppen angegriffen, wobei euer geheimnisvoller Kamerad stirbt.

Ihr tötet alle Gegner, die jetzt auftauchen und geht dann auf der anderen Seite die Treppen hinauf und zum nächsten Raum. Hier tötet ihr die Mantel-Soldaten und schaltet anschließend auch die Selbstschussanlagen (wie schon gesagt: einfach ganz normal unter Beschuss nehmen bis sie explodieren) aus. Danach geht ihr durch das Loch in der Wand weiter. Ihr folgt dem Verlauf des Lüftungsschachts und geht dann die Treppen hinauf. Hier trefft ihr dann auf ein paar der Soldaten und geht dann weiter, worauf ihr wieder in einem großen Raum landet, der gesäubert werden muss. Ihr arbeitet euch dabei nach oben und geht und klettert dann die Leiter im obersten Stock hinauf um in einer Art Kontrollraum zu landen. Ihr wartet hier bis sich die Mantel-Soldaten den Weg zu euch freigearbeitet haben, dann könnt ihr sie erledigen und hinaus aufs Deck. Ihr tötet hier auch einfach alle Mantel-Soldaten, geht dann die Treppen an der linken Seite hinauf und schlagt die Tür dort mit einem Nahkampfangriff ein. Hier werden auch wieder alle Gegner zu Boden gebracht, dann schlagt ihr die Tür zum nächsten Raum ein und geht dort hindurch. Hier das gleiche Schema. Nach dem Kampf schlagt ihr wieder eine der Türen ein um nach draußen zu gelangen. Ihr geht die Treppe hinauf und tötet die ganzen Mantel-Soldaten im Kontrollraum. Dann geht ihr auf der anderen Seite wieder aus dem Kontrollraum hinaus und springt hier hinunter (aber nichts ins Wasser! - sondern einen Stock tiefer!). Hier folgt ihr jetzt einfach dem Verlauf des Levels weiter auf der Ladefläche und bringt jeden um, der sich euch in den Weg stellt. Am Ende der Ladefläche könnt ihr eine Leiter finden. Ihr klettert hinauf und geht weiter dem Laufsteg entlang während ihr alle Mantel-Soldaten tötet, die hier per Dropship abgesetzt werden. Wenn dann der Laufsteg aufhört, springt ihr von diesem herunter und tötet alle Soldaten, die sich hier unter euch auf dem Deck befinden. Dann springt ihr durch eines der Löcher im Boden noch weiter hinunter und bringt auch hier alle Soldaten um. Durch das Loch im Rumpf, könnt ihr dann nach draußen gelangen.

Ihr lauft jetzt weiter den Strand entlang bis ihr in eine Höhle gelangen könnt. Hier geht ihr weiter und kommt schon bald wieder in ein Areal mit Gegnern. Ihr tötet natürlich alle und geht dann weiter durch den rechten Tunnel. Ihr kommt jetzt in ein ziemlich großes Areal am Strand, mit einigen Strandhütten. Ihr müsst euch hier am besten immer in der Nähe von den Felsen oder den Hütten. Danach geht ihr in Richtung Meer und könnt dann dort die Treppen hinauf zur Poolbar. Sollte euch das herannahende Dropship (jetzt und in nächster Zeit) unter Beschuss nehmen, dann ignoriert es einfach und geht weiter, denn ihr könnt weder etwas unternehmen noch lohnt es sich, sich ernsthaft zu schützen. Bei der Poolbar tötet ihr alle Soldaten. Danach geht ihr die Treppe hinauf und dann zum zweiten Schwimmbecken. Über dieses gelangt ihr dann zum Vorplatz und dann weiter ins Innere des Hotels – in die Lobby, wobei es natürlich überall Gegner zu besiegen gillt, versteht sich. Ihr bringt alle Soldaten um, dann geht ihr die Treppe hinten rechts hinauf und kämpft euch oben weiter hindurch. Hier müsst ihr den roten Lichtern in den dunklen Gang folgen bis ihr in den Innenhof des Hotels kommt.

Dort springt ihr erst einmal in das Erdgeschoss und erledigt alle Mantel-Soldaten, bevor ihr dann nach oben geht und auch den ersten Stock reinigt. Anschließend lauft ihr (von der ersten Treppe aus) weiter nach links, wo ihr dann die Treppe in den zweiten Stock findet. Hier kämpft ihr euch nach rechts durch. Die Barrikade hier könnt ihr umgehen, indem ihr euch einen Weg durch die Zimmer sucht. An der gleichen Stelle, wie beim letzten Mal (nur eben auf der anderen Seite) findet ihr hier jetzt die Treppe in den dritten Stock. Hier müsst ihr euch jetzt vorwiegend durch die Zimmer hindurch kämpfen um dann wieder am anderen Ende der Ebene die Treppe auf das Dach vorzufinden. Hier kämpft ihr euch jetzt zur anderen Seite des Dachgartens hindurch (Warum sollte Merino euch auch an dieser Seite des Daches abholen?). Dort findet ihr aber endlich den rettenden Heli.

Jetzt kommt ein Abschnitt bei dem ihr aus dem Helikopter heraus schießen müsst. Dabei heizt ihr einfach auf das gegnerische Dropship, das euch ja vorhin schon Mal unter Beschuss genommen hat und wenn es abstürzt bevor euer Heli zerstört ist, habt ihr diesen Abschnitt geschafft.

Abschnitt 7: Das Rebellen-Lager

Ihr fliegt dann wieder zurück zum Dorf, dass gerade von den Mantel-Soldaten überfallen wird. Hier müsst ihr jetzt weiter eure Widersacher vom Heli aus unter Beschuss nehmen. Ihr fliegt zu drei verschiedenen Locations (Marktplatz, Südviertel, Ställe) und schießt dabei einfach immer auf die dort auftauchenden Gegner. Es gibt auch Gegner mit Raketenwerfer, die ihr, wenn ihr sie erkennen könnt, vorziehen solltet. Wenn ihr das dann geschafft habt, setzt euch Merino ab. Ihr müsst euch jetzt einfach nach vorne in den Dschungel hindurch kämpfen und alle Mantel-Soldaten bei den drei (eines ist hinter einem Berg, ein wenig versteckt) Luftabwehrgeschützen töten. Anschließend nehmt ihr auch diese unter Beschuss, worauf sie explodieren. Anschließend geht ihr wieder zurück zum Dorf.

Durch einen gelben Bus könnt ihr ins Dorf hinein gelangen. Jetzt schießt ihr euch einfach weiter durch, immer dem "Promise Hand" Icon auf dem Radar hinterher und tötet alle Mantel-Soldaten, die sich euch in den Weg stellen. Irgendwann bekommt ihr dann den Befehl einen Panzer zu zerstören. Ihr geht zu diesem Panzer(-buggy) hin und schießt einfach mit euren herkömmlichen Waffen darauf bis er explodiert. Dann folgt ihr wieder dem Icon um zu Merino zur Kirche zu gelangen und schießt weiterhin einfach alle Gegner ab, die ihr zu Gesicht bekommt. Wenn ihr dann durch das runde und dann auch durch das zweite Gebäude hindurch und somit beim Kirchhof seid, geht ihr zu Merino und lasst euch dort alles erklären. Jetzt müsst ihr nur noch einige Minen im Hof vergraben und anschließend stellt ihr euch an das stationäre Geschütz an der Kirche um jetzt alle auftauchenden Mantel-Soldaten unter Beschuss zu nehmen. Nach einiger Zeit hört dann der Ansturm auf und euer Helikopter kommt um euch abzuholen. Leider taucht dabei euer alter Kamerad mit einem Dropship wieder auf und holt euren Heli vom Himmel. Ihr müsst jetzt also das Dropship unter Beschuss nehmen (wenn es gerade in Reichweite des stationären Geschützes ist, nehmt ihr dieses, wenn nicht nehmt ihr die normalen Waffen). Wenn dann der Helikopter (durch euren Beschuss) in die Kirche gecrashed ist, folgt ihr Merino zum Tor des Dorfes (wenn ihr ihn aus den Augen verliert, einfach dem Icon im Radar hinterher).


Abschnitt 8: Die Brücke

Jetzt müsst ihr diese große Rakete beschützen, während ihr euch zu Fuß auf zum Nektar-Injektor macht. Ihr lauft einfach immer in ihrer Nähe herum und folgt ihr. Vor der Brücke kommen dann die ersten Soldaten, die ihr besiegen müsst. Zudem könnt ihr die Kampfhelikopter, die ja auch eine Gefahr für die Rakete darstellen, mit 2 Schuss des Raketenwerfers, den ihr am Anfang der Brücke in einer Box finden könnt, vernichten. Dann müsst ihr noch die Minen auf der Brücke (einfach nahe hingehen, sodass sich die Minen scharf machen und dann drauf schießen) zerstören sowie die noch gelegentlich auftauchenden Soldaten und die Selbstschussanlage töten. Weiter vorne auf der Brücke kommen dann noch weitere Soldaten und erneut ein Kampfheli, die ihr alle abschießen bzw. vom Himmel holen müsst. Ganz am Ende der Brücke versperrt euch zudem noch eine Art Mantel-Gebäude den Weg. Ihr zückt euren Raketenwerfer und schießt solange drauf, bis das Gebäude zerstört ist und eure Rakete weiterfahren kann. Am Ende der Brücke ist der Raketentransport auf jeden Fall vorerst geschafft. Jetzt müsst ihr die Brücke in die Luft jagen. Dazu geht ihr zu einem der Pfeiler, dort hinein und kämpft euch dort in den unteren Stock hindurch. Hier bekämpft ihr alle Mantel-Soldaten und Selbstschussanlagen um dann zum ersten Bombenbildschirm zu kommen und diesen zu aktivieren. Dann müsst ihr nur noch den zweiten Bombenbildschirm finden und aktivieren und anschließend einfach wieder nach oben zur Rakete kommen. Die Brücke geht hoch, die Bombe ist in Sicherheit: Jetzt könnt ihr endlich weiter zum Beobachtungsposten bei dem der Nektar-Injektor auf euch wartet.

Nach der Sequenz steigt ihr einfach in das Fahrzeug und fahrt los (es steuert sich genauso wie der Mantel-Buggy). Es kommt also wieder ein Fahrabschnitt. Ihr müsst dabei am Anfang einfach immer nur durch die Hindernisse der Mantel-Soldaten preschen und sie so gut es geht ignorieren (einfach weiter fahren!). Irgendwann kommt ihr dann zu einem umgestürzten LKW, den ihr umfahren müsst. Anschließend kommen eine Weile keine Gegner mehr, dann allerdings gleich ein Fahrzeug. Ihr steigt am besten aus und macht das Fahrzeug zu Fuß fertig. Im Normalfall kommen dann auch noch weitere Fahrzeuge, die ihr dann alle erledigen müsst (einfach immer drauf schießen und den Fahrzeugen ausweichen – evtl. auch mit dem Raketenwerfer, wenn ihr diesen noch habt). Wenn ihr alle Gegner hier besiegt habt, fahrt ihr weiter. Es kommen zwischenzeitlich wieder ein paar Gegner bei denen ihr einfach durch prescht und sie ignoriert. Dann kommen allerdings gleich einige Minen auf der Straße. Ihr steigt also aus und erledigt alle Mantel-Soldaten in dem naheliegenden Lager. Anschließend zerstört ihr die ganzen Minen von Hand (hingehen bis sie raus fahren, drauf schießen und wieder abhauen). Danach folgt ein Abschnitt, indem es einige Abgründe gibt (aufpassen, nicht hinunter fahren!) und ihr unter Beschuss steht (ignoriert den Beschuss, passt auf die Abgründe auf!). Das Ganze geht dann so lange bis ihr zu einem Dorf kommt. Hier prescht ihr durch die ersten Hindernisse, dann müsst ihr aufgrund eines im Weg stehenden Buggys aussteigen und die umliegenden Gebäude von Mantel-Soldaten säubern. Am anderen Ende des Dorfes findet ihr einen neuen Wagen (Lenkrad-Icon), mit dem ihr wieder weiterfahren könnt. Es begegnen euch auf dem Weg dann wieder einige Soldaten, die ihr wie üblich ignoriert und irgendwann kommt ihr dann zu einigen Felsbrocken und einer Brücke, die euch die Weiterfahrt unmöglich machen.

Ihr dreht also um und fahrt die Rampe an der Seite hinauf. Oben könnt ihr dann den Eingang zu einem Bergwerk entdecken. Ihr geht hinein und folgt dem Verlauf des Tunnels. Ihr kommt irgendwann in ein größeres Areal mit einigen Selbstschussanlagen. Ihr zerstört sie wieder ganz normal mit euren Waffen und geht dann über die RECHTE Hängebrücke auf die andere Seite (die linke hat ein Loch!). Dann geht ihr weiter dem Tunnel entlang und zerstört immer alle Selbstschussanlagen (immer vorsichtig voran gehen, einige sind relativ gemein versteckt!). Irgendwann könnt ihr dann eine Leiter hinauf klettern und somit wieder aus dem Bergwerk hinaus klettern.


Abschnitt 9: Zerstören des Nektar Injektors

Ihr kämpft euch hier jetzt über den Vorplatz bis in das Gebäude hindurch. Hier schlagt ihr euch nach links zur Treppe und dann nach ganz unten hindurch. Unten macht ihr auch alle Mantel-Soldaten kalt und bemerkt dann, dass die Tür verriegelt ist. Ihr schlagt euch also an der anderen Seite des Gebäudes wieder hinauf um die Türverriegelung (mit Blitzsymbol) zu zerstören. Anschließend könnt ihr unten durch die Türe gehen. Ihr kommt dann schon bald wieder aus dem Besucherzentrum heraus. Jetzt müsst ihr euch nach oben zur Gondelstation hindurch kämpfen, während ihr von einem Mörser beschossen werdet. Ihr könnt durch den Schatten der Projektile immer sehen, wo diese einschlagen und ihnen so einigermaßen ausweichen. Die Selbstschussanlagen, die euch zwischendurch noch begegnen, besiegt ihr auf herkömmlich Weise. Wenn ihr dann am Gebäude der Gondelstation seid, kämpft ihr euch durch das Erdgeschoss in den ersten Stock und hier dann weiter zu einer Wendeltreppe um aufs Dach zu gelangen. Dort entfernt ihr auch alle Gegner und geht dann über den Laufsteg zu dem Mast. Ihr müsst jetzt einfach den gegnerischen Heli so lange provozieren (unter Beschuss nehmen) bis er auf euch bzw. auf den Mast schießt und dieser umfällt. Jetzt könnt ihr drüber gehen und seid endlich in der Gondelstation.

Ihr geht durch das Gebäude und findet im Innenhof einige Soldaten und Selbstschussanlagen. Jetzt müsst ihr wieder warten bis die Gondel ankommt. Anschließend tötet ihr alle Mantel-Soldaten darin und entert die Gondel. Während der Fahrt mit der Gondel kommt setzt einmal ein Dropship einen Soldaten (diesmal neu: Elitesoldaten – diese zeigen sich auch im weiteren Spielverlauf als normale Gegner, sind immun gegen Nektar-Angriffe und allgemein etwas widerstandsfähiger gegen eure Waffen) auf eurem Dach ab und euch kommt eine Gondel mit feindlichen Soldaten entgegen. Beides mal müsst ihr natürlich alle vernichten. Auch an der anderen Gondelstation müsst ihr zuerst alle Mantel-Soldaten vernichten. Jetzt geht kämpft ihr euch über die erste Brücke, besiegt alle Soldaten dahinter und schlagt euch dann weiter über die zweite Brücke hindurch. Anschließend müsst ihr euch einmal um das komplette Gebäude kämpfen. Dort könnt ihr dann einen kleinen versteckten Eingang finden. Jetzt seid ihr beim Nektar-Injektor.

Ihr vernichtet alle Selbstschussanlagen und Soldaten im unteren Stock und sucht euch dann einen der Aufzüge an der Wand. Dieser fährt jetzt herunter und ihr könnt wieder mit ihm hinauf fahren. Oben müsst ihr dann die beiden Teile für die Stromversorgung zerstören und dann wieder zurück zum Injektor gehen. Hier schießt ihr die herannahenden Mantel-Soldaten und die Selbstschussanlagen am Injektor ab und geht anschließend zu jedem der vier Monitore am Kern und drück die Aktionstaste. Jetzt müsst ihr nur noch draußen die Luftabwehrgeschütze ausschalten. Beim Hinausgehen trefft ihr noch ein paar Mantelsoldaten, die unter Nektarentzug Selbstmord begehen. Draußen müsst ihr jetzt zu den einzelnen Flak-Geschützen gehen und immer alle Soldaten dort ausschalten (es sind nur noch Elitesoldaten, bei den restlichen Soldaten wurde schließlich der Nektarfluss unterbrochen). Wenn alle ausgeschaltet sind, kommt der Helikopter und holt euch ab.


Abschnitt 10: Der Träger

Wenn ihr im Lager ankommt, hält Merino eine Rede und spricht anschließend mit euch seltsamer Weise relativ ähnliche Dinge, wie es euer Kamerad bei Mantel immer getan hat. Ihr müsst ihm jetzt folgen und fahrt anschließend mit einem Wagen zu dieser großen fahrbaren Heli-Landeplattform. Ihr müsst jetzt zuerst die zwei Geschütze auf der einen Seite, dann die beiden auf der anderen Seite mit eurem MG ausschalten. Anschließend fahrt ihr zwei Mal unter das Schiff und zerstört dort die Kabel mit eurem Gewehr. Wenn das geschafft ist fahrt ihr hinten bei der Klappe hinein und geht dann dort gleich die Treppen auf der linken Seite hinauf. Ihr schlagt euch jetzt durch den Gang (Vorsicht: Selbstschussanlage!) und dann, wenn ihr auf dem Balkon seid, nach links. Hier könnt ihr eine offene Tür ausfindig machen. Folgt hier dem Gang und weiter dem Verlauf des Trägers und tötet alle Mantel-Truppen um zum Kontrollraum zu gelangen. Hier drückt ihr bei einem der Monitore die Aktionstaste und geht dann wieder komplett zurück zu dem Raum, bei dem ihr ganz am Anfang wart.

Hier haben sich jetzt die Türen geöffnet und ihr könnt in den Hangar. Diesen durchquert ihr und drückt am anderen Ende den Schalter (Monitor), worauf sich das Tor in den nächsten Raum öffnet. Hier müsst ihr jetzt einen der gegnerischen Helikopter abknallen. Dazu sucht ihr am besten die Kiste mit Raketenwerfern im hinteren Eck der Halle auf. Wenn ihr den Heli dann vom Himmel geholt habt fährt sich an der einen Seite des Schiffs ein Boden aus, worauf ihr wieder an einem Balkon entlang gehen könnt. Ihr folgt einfach dem Verlauf des Levels (es gibt einmal einen optionalen Weg, was aber eigentlich keinen Unterschied macht) und schaltet alle Gegner, aus die euch begegnen. Irgendwann landet ihr dann in der Schaltzentrale. Ihr müsst jetzt den Hacker in der Mitte des Raumes beschützen bis er das Verteidigungssystem lahm gelegt hat während ständig Mantel-Soldaten angreifen. Das Ganze ist aber im Normalfall ziemlich überschaubar, da immer vier Soldaten an der einen und dann wieder vier Soldaten an der anderen Seite auftauchen. Wenn ihr das dann geschafft habt, sind die Verteidigungssystem immer noch nicht deaktiviert. Ihr geht jetzt also (zur anderen Seite) aus dem Raum hinaus und schlagt euch hier auf dem Balkon weiter durch. Ihr könnt über eine Treppe in den oberen Stock gelangen. Ganz unten bzw. ganz im Osten könnt ihr einen Schalter mit einem Aufzug finden. Ihr betätigt ihn, das Ding fährt herunter und anschließend wieder hinauf.

Jetzt müsst ihr zwei Helis abknallen. Dazu geht ihr zuerst ans eine Ende des Decks, schaltet dort alle Soldaten aus und schießt den Heli mit dem Flakgeschütz ab. Anschließend macht ihr dasselbe am anderen Ende des Decks. Jetzt müsst ihr nur noch den Fahrer stoppen. Dazu geht ihr zu dem Kontrollraum am Deck. Ihr könnt nur nach oben gelangen, wenn ihr über einen abgestürzten Helikopter balanciert (, was nicht ganz einfach ist). Ihr folgt weiter dem Verlauf des Schiffes bis ihr innerhalb des Gebäudes seid. Hier kommt dann noch eine Sequenz. Euer alter Kamerad sitzt gerade am Steuer des Trägers. Shane unterhält sich ein bisschen mit ihm, dann kommt es zum Bosskampf. Ihr behandelt ihn einfach wie einen normalen Gegner, denn das ist er im Prinzip auch, er hält nur ein paar Kugeln mehr aus. Nach der Sequenz geht ihr wieder auf das Deck hinaus und steigt in Merinos Heli. Hier erklärt er euch, was er in Zukunft noch so plant, dann könnt ihr den Abspann genießen!


Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Ego-Shooter
Entwickler: Free Radical
Publisher: Ubisoft
Release:
kein Termin
kein Termin
15.11.2009
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis