Rivelgauge-Kloster - Komplettlösung & Spieletipps zu Final Fantasy: Crystal Chronicles - The Crystal Bearers - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Einleitung

Der neueste Ableger der Final Fantasy Reihe für die Wii spielt sich mit Fernbedienung und Nunchuk. Ähnlich wie die Erfolge der XBOX oder den Trophäen der PS3 werden nun auch Medaillen eingeführt, die zusätzliche Erfolge messen. Habt ihr das Spiel beendet, werden neue Spielmodi, wie z-B. New Game + freigeschaltet. Hier werden alle eure Items und Medaillen übernommen, und ihr könnt Medaillen, die ihr im ersten Durchlauf verpasst habt nun freispielen. Insgesamt könnt ihr 330 Medaillen im Spielverlauf einsammeln. Habt ihr einen Benutzer zu Spielbeginn angelegt, der entweder euer Mii oder eine Spielfigur sein kann, startet ihr auch direkt in ein neues Final Fantasy Abenteuer.

Luftschiff

Nach einer einführenden Sequenz, findet ihr euch im ersten Luftkampf wieder. Hier müsst ihr einige Gegner abwehren, indem ihr sie mit der Fernbedienung anvisiert und dann die B-Taste drückt. Haltet ihr auf diese Weise lang genug durch und tötet entsprechend viele Gegner, findet ihr euch in der nächsten Sequenz wieder, die euch mehr über euch und eure Umgebung verrät.

Kurz danach müsst ihr die nächste Interaktive Sequenz überstehen. Dieses Mal müsst ihr das Luftschiff sicher durch eine Schlucht fliegen. Ihr nutzt den Nunchuk um das Luftschiff zu lenken, was jedoch relativ träge ist. Solltet ihr wider erwarten nicht einmal die Wand berühren, könnt ihr eure erste Medaille einsammeln. Falls nicht, was eher zu erwarten ist, habt ihr jedoch auch später noch die Möglichkeit, diese Medaille zu bekommen. So oder so solltet ihr irgendwann eine Bruchlandung vor der Hauptstadt Alfitaria machen.


Hauptstadt Alfitaria

In der Hauptstadt angelangt, wird euch erst einmal die grundlegende Steuerung nahegelegt. In das Menü gelangt ihr jederzeit, indem ihr die Taste 1 auf eurer Wii-Fernbedienung drückt. Seid ihr jetzt mit den grundlegenden Bewegungen vertraut, geht es auf zur ersten (oder zweiten) Medaille. Habt ihr das Banner entfernt, indem ihr es anwählt und die Wii-Fernbedienung zur Seite reißt, könnt ihr die Medaille 013 – Mit einem Titel geschmückt, euer eigen nennen. Jetzt könnt ihr auch im Medaillen-Menü, welches ihr auch über die Taste 1 eurer Fernbedienung erreicht, sehen, dass jede aufgedeckte Medaille, die 4 angrenzenden erklärt. Ihr bekommt also 4 Erklärungen, was ihr tun müsst, um die entsprechenden Medaillen zu erreichen. Habt ihr das Banner entfernt, steht ihr im Eingangsbereich, der Stadt. Lauft ihr gerade die Treppe hinauf, könnt ihr hinter der Rezeption eine Truhe öffnen, die euch einige Gil gibt. Wenn ihr Gil-Mangel habt, könnt ihr auch einfach Bewohner anwählen und schütteln, dann fallen ihnen die Gil aus den Taschen.

Uhrenplatz

Da ihr nicht mehr im Eingangsbereich tun könnt, geht hinter der Rezeption entlang zum uhrenplatz. Hier seht ihr rechts und links wieder 2 Rezeptionen, wobei dieses Mal Verkäuferinnen dahinter stehen. Auf der linken Seite in der Ecke findet ihr eine Schatztruhe mit einem Plüsch-Mogry und erhaltet dadurch die Medaille 031 - Der erste Plüsch-Mogry. Auf der rechten Seite oben, findet ihr eine Truhe mit einer modischen Sonnenbrille, welche euch die Medaille 003 - Die erste modische Brille verschafft. Habt ihr auf der oberen Plattform alles eingesammelt, geht es die Treppe runter. Hier findet ihr, wenn ihr euch umdreht, den ersten Speicherpunkt. Dieser dient sowohl zum Speichern als auch zum Auffüllen eurer Lebenspunkte. Neben dem Speicherpunkt in den Blumen auf der linken Seite versteckt sich noch ein Schatz mit einigen Gil.

Habt ihr auch das eingesammelt, geht es zur Mitte des unteren Platzes, wo ihr das erste Mal auf Stilzkin trefft, sprecht ihn so oft an, bis er sich nur noch wiederholt und widmet euch dann der großen Uhr in der Mitte. Hier könnt ihr mit der Wii-Fernbedienung das Pendel oben in der Mitte anwählen und eure Fernbedienung schütteln, um die Uhr wieder zum Laufen zu bringen. Das bringt euch direkt 2 Medaillen ein. Einmal 014 - Stilzkin, da ihr das erste Mal auf Stilzkin getroffen seid und einmal 023 - Uhrmacher, da ihr die Uhr repariert habt.

Läuft die Uhr wieder, seht ihr einen kleinen Post-Mogry um euch herumfliegen. Er trägt einen Brief bei sich, den ihr mit der Fernbedienung anwählen und lesen könnt. Zieht dafür die Fernbedienung nach oben und der Brief öffnet sich. Ihr bekommt zum einen post von Keiss, der euch bittet das Shuttle zum Brunnenplatz zu nehmen, zum Anderen erhaltet ihr eine Reisewarnung für die östliche Wildnis, da dort Büffel gesichtet wurden. Rechts und links hinter der Uhr findet Ihr weitere Schatztruhen mit Gil, danach geht es die Treppe runter um das Shuttle auf der linken Seite zu betreten.

Habt ihr den Shuttle betreten, könnt ihr drinnen nach vorn laufen und die Fernbedienung schütteln um die Medaille 033 - Rasendes Shuttle zu erhalten.

Am Brunnenpark angelangt, geht erst einmal geradeaus zur gegenüberliegenden Wand und betrachtet das Fahndungsplakat. Danach geht es links den Weg entlang um wieder auf das Post- Mogry zu treffen. Dieses hat jedoch keine neuen Briefe für euch und so könnt ihr euren Weg fortsetzen, um kurz darauf ein weißes Frettchen zu sehen, welches euch euren Edelstein gestohlen hat. Dieses kleine Tier müsst ihr nun kreuz und quer über den Platz jagen, bis ihr es endlich in euren Händen haltet und kräftig schütteln könnt. Das gibt euch gleichzeitig die Medaille 022 - Frettchenjagd. Habt ihr euren Edelstein wieder kommt es nach einer kurzen Sequenz zu einer Flucht aus der Stadt.

Hier müsst ihr die Angreifer abwehren. Wenn sie noch weit genug weg sind, könnt ihr sie einfach beiseite schleudern, indem ihr sie erfasst und die Fernbedienung zur Seite reißt. Außerdem könnt ihr unterwegs 3 Medaillen einsammeln. Eine für das umwerfen des Baumes, eine für das zerstören der Brücke und eine für den großen Felsen. Kommen euch die Angreifer zu nahe, kommt es zu einem Lanzenkampf, den ihr durch das schnelle Schütteln der Fernbedienung für euch entscheiden könnt. Habt ihr die Flucht erfolgreich überstanden, stellt sich eure Begleiterin endlich als Belle vor und ihr könnt den weiteren Weg erkunden.


Abyssusgrotte

Habt ihr euch mit Belle bekannt gemacht, müsst Ihr der Dame auch schon nachlaufen. Rechts und links oberhalb des Weges seht ihr Schatztruhen. In der rechten Oberen findet ihr eine Schraube, die euch die Medaille 021 – Die erste Schraube freispielt. Danach geht es auf zum ersten Kampf, wo ihr auf 3-4 Goblins trefft. Entweder schleudert ihr die Goblins selbst oder aber die Felsen auf die Goblins. Habt ihr alle besiegt, bekommt ihr automatisch die Medaille 016 – Abyssusgrotten- Kampagne und 026 – Goblin – Bezwinger. Je nachdem wie ihr die Goblins tötet, könnt ihr noch einige andere Medaillen erringen, indem ihr die Goblins gegen die Wand oder auf den Boden schleudert.

Unterirdische Ruinen und Kristallkammer

Nach der Sequenz kommt eine Jump and Run Einlage. Ihr müsst über die schwebenden Blöcke auf die andere Seite springen und weiterhin Belle folgen. Wirklich abstürzen könnt ihr jedoch nicht, ihr werdet immer wieder hochgezogen. Der letzte etwas größere Abgrund wird bezwungen, indem ihr hinüberschwingt. Steht ihr nah genug am Rand, wird euch die Objektinteraktion eingeblendet. Bevor ihr Belle jetzt jedoch weiter nachlauft, solltet ihr erst auf der linken Seite die Truhe öffnen. Danach müsst ihr euch weiter durch die Ruinen hangeln um letztendlich in einem Raum mit einer Truhe und einigen Vasen anzukommen.

Belle verschwindet durch eine Art Loch im Boden und habt ihr im Raum alles erkundet, könnt ihr ebenfalls diesen Weg wählen und erhaltet direkt die nächste Medaille: 028 - Auftritt des Schatzwächters. Außerdem könnt ihr hier noch 2 weitere Medaillen einsammeln. Für die Medaille 01- Tür nach Morgen müsst ihr die Tür anwählen und die Fernbedienung in Richtung des Pfeils bewegen, bis sich die Tür öffnet und für 019 - Nimm dies, müsst ihr die Wächter anvisieren und die Fernbedienung schütteln.

Habt ihr die Auseinandersetzung überstanden, könnt ihr im folgenden Raum an der Truhe eure Lebenspunkte wieder auffüllen und Belle erneut folgen.

Nach einer erneuten Sequenz, die euch die Kristalle etwas näherbringt, müsst ihr euch den Weg durch die Kristallkammer nach oben bahnen. Wenn ihr mal nicht weiter wisst, dreht euch so lang herum, bis ihr den blauen Punkt seht, dem gilt es die ganze Zeit zu folgen. Zwischendurch gelangt ihr an bewegliche Blöcke, die ihr aus der Wand ziehen müsst, bevor ihr weiterspringen könnt. Fast oben angelangt, findet ihr noch eine Schatztruhe mit Gil darin. Dann geht es links weiter und nach einigen Sprüngen steht ihr vor einer Art Tür mit einem Symbol darauf. Wenn ihr das Symbol anwählt habt ihr eine Interaktionsmöglichkeit zum öffnen der Tür und habt die Kristallkammer und die unterirdischen Ruinen hinter euch gelassen.


Alter Lett- Kanal

Im alten Lett-Kanal angelangt, wird Belle euch erst einmal verlassen und ihr seid wieder auf euch allein gestellt. Wieder findet ihr ein post- Mogry, welches euch dieses Mal einen Brief von Cid bringt, welcher euch nach Brückenstadt ruft. Also müsst ihr euch auf den Weg durch die östliche Wildnis machen, wo ihr in einem früheren Brief bereits vor den Büffeln gewarnt worden seid. Im Lett-Kanal zeigen euch Blumenranken an der Wand immer die Stellen an, an denen ihr hinaufklettern oder –springen könnt. Auf diese Art könnt ihr auch noch 2 Schatztruhen einsammeln, bevor ihr wieder auf Stilzkin trefft, um erneut ein Gespräch mit ihm zu führen. Dieses Mal ist es jedoch nicht besonders aussagekräftig. Er schickt euch nur weiter in die östliche Wildnis und weist euch auf Hinweisschilder hin. Bevor es jedoch wirklich in die östliche Wildnis geht, solltet ihr erst noch speichern und rechts neben dem Speicherpunkt die Anschlagtafel untersuchen, die mittlerweile auch ein Gesucht-Bild von Euch enthält. Habt ihr dieses entfernt, könnt ihr euch endgültig auf den Weg in die östliche Wildnis machen.

Östliche Wildnis

In der östlichen Wildnis trefft ihr auf Skelette und Killerhunde, sofern der Miasmastrom aktiv ist, was jedoch immer nur eine gewisse Zeit der Fall ist. Danach verändert sich die Welt und ihr habt keine direkten Gegner mehr. Das bedeutet allerdings auch, dass ihr nur eine gewisse Zeitspanne habt, in der ihr alle Gegner im Gebiet töten müsst. Mit den Killerhunden und Skeletten könnt ihr jedoch schon einige Medaillen einsammeln und solltet ihr den Miasmastrom schließen, gibt es ein Lebenskästchen mehr. Die Medaillen 046 und 047 sind recht ähnlich. Ihr müsst das Skelett durch die Gegend schleudern und ihm den Kopf wegnehmen. Dann könnt ihr 046 – Gebt mir meinen Kopf zurück erhalten und wenn ihr den Kopf den Hunden zum fressen gebt direkt 047 – Hier ist dein Fresschen. Lasst ihr euch von den Hunden umwerfen, bekommt ihr 027 – Von Killerhunden zu Boden. Wenn ihr einen der herumliegenden Totenschädel aufhebt und lang genug wartet, bis die Hunde mit einem Herz überm Kopf Männchen machen, bekommt ihr noch 057 – Hundedompteur. Habt ihr alles erledigt und euer Myrrheherz erhalten, bekommt ihr noch die Medaille 037 – östliche Wildnis – Kampagne abgeschlossen. Außerdem gibt es auf der rechten Seite noch einen Schatz. Hat sich die Welt nun wieder in einen friedlichen Ort verwandelt, könnt ihr herumlaufende Passanten vor den Büffeln retten, vor denen in Briefen schon gewarnt wurde. Dafür hebt ihr die Büffel einfach hoch und schleudert sie gegen die Felsen. Außerdem könnt ihr mit den Büffeln auch noch einen geheimen Durchgang öffnen, indem ihr euch so stellt, dass die Büffel, wenn sie auf euch zulaufen, gegen die entsprechende Stelle an der Wand rennen. Ihr findet die Stelle auf der linken Seite, sie ist kaum zu übersehen. Den Durchgang benötigt ihr später noch für die Schatzsuche, die in Brückenstadt startet. Für das Retten der Passanten bekommt ihr die Medaille 035 – Sheriff der Wildnis. Für das Öffnen des Durchgangs bekommt ihr die Medaille 055 – Mit dem Kopf durch die Wand. Habt ihr nun endgültig alles erledigt, könnt ihr euch weiter auf den Weg nach Brückenstadt machen. Dazu gelangt ihr erst noch durch das Felsenauge, wo es einfach nur einige Dinge einzusammeln gibt, wie etwa euer erstes Fabelwesenmagazin. Dafür geht ihr einfach an den FWM-Ständer, nehmt ihn ins Ziel und zieht die Fernbedienung nach oben. Nun könnt ihr im Menü unter Schriftstücke das Magazin lesen, welches immer auch ein Gegenstand im Anhang hat. Dieses Mal ist es ein Kronkorken und ihr erhaltet außerdem die Medaille 034 – Der erste Kronkorken.

Brückenstadt

In Brückenstadt angekommen, könnt ihr geradeaus zu dem großen Tor laufen und dort den Hebel betätigen, um in den eigentlichen Stadtteil zu gelangen. Hier trefft ihr erneut auf Stilzkin, der euch erklärt, dass sich die Werkstatt von Cid am nördlichen Stadtrand befindet. Vorher solltet ihr jedoch einen Blick auf die Anschlagtafel rechts werfen. Hier könnt ihr mit der Schatzsuche beginnen und findet den ersten Schatztipp. Den Ort den ihr dafür aufsuchen müsst, ist übrigens die Stelle an der ihr aus der alten Ruine gekommen seid, im alten Lett-Kanal.

Nun geht es weiter geradeaus um einige Schätze einzusammeln, um dem Post-Mogry die neuste Post zu entreißen. Im hinteren Teil könnt ihr bei den Mogrys einkaufen, wenn ihr zu Cids Werkstatt wollt, solltet ihr aber direkt die Treppe hochgehen um zur Brückenstadt - Passage zu gelangen. Hier könnt ihr eine Truhe, die auf einem Pfeiler steht per Telekinese zu euch ziehen und das neueste Fabelwesenmagazin einsammeln. Danach geht es endgültig weiter zu Cid.

Hier findet ihr wieder einen Speicherpunkt und solltet erst einmal um das Haus herumlaufen, um die Schatztruhen die hinter dem Haus versteckt sind einzusammeln. Danach könnt ihr den Hebel vorn am Haus betätigen, um das Tor zur Werkstatt selbst zu öffnen. Nach einer Sequenz solltet ihr hier die Truhen öffnen und könnt euch dann von Cid euer erstes Amulett herstellen lassen. Geht ihr danach zurück zur Tür, findet ihr ein Wanted Plakat von euch und seid auch direkt von Wachen umkreist. Nach einer weiteren Sequenz könnt ihr den Weg zurück durch Brückenstadt und dem Felsenauge laufen um wieder zum alten Lett-Kanal zu gelangen.

Seid ihr am Speicherpunkt angelangt, könnt ihr nun sehen, dass die Anschlagtafel nicht länger den Weg versperrt und ihr nun neue Gebiete erkunden dürft.

Zuerst solltet ihr jedoch mit Stilzkin sprechen, der euch wieder erwartet und euch den Weg zum Weingut erklärt. Außerdem könnt ihr die Äpfel bzw. Nüsse an den Bäumen zu euch ziehen und so eure Lebenspunkte auffüllen. Wenn ihr wollt, könnt ihr bevor ihr die Brücke überquert erst noch in den Kanal runterspringen um den ersten Punkt der Schatzjagd zu finden. Als Belohnung gibt es ein vierblättriges Kleeblatt und die Medaille 038 - Das erste vierblättrige Kleeblatt. Für neue Schatztipps müsst ihr nun nach Brückenstadt zurück.

Wenn ihr noch in der Gegend seid, könnt ihr erneut zum Bauernhof laufen um einige Medaillen zu sammeln, aber nur, wenn gerade kein Miasmastrom geöffnet ist und ihr keine Gegner dort vorfindet, sondern einen friedlichen, belebten Bauernhof. Für die Medaille 041 - glückliche Kühe müsst ihr erst einen Heuballen neben dem Haus aufnehmen und zur Kuh tragen und danach die Wasserpumpe zerstören, dass sie Kühe trinken können. Dann laufen sie im Kuhgehege auf den Holzsteg und ihr könnt euch darunter stellen und sie melken. Außerdem könnt ihr die Medaille 042 - Melken ist die beste Verteidigung bekommen, indem ihr einfach eine Kuh umwerft und sie schnell genug hochhebt. Geht es dann zurück in Richtung der Brücke, die wir langsam überqueren sollten, könnt ihr noch ein Mädchen retten, welches den Berg runter rollt dafür erhaltet ihr die Medaille 036 - Held des Hügels. Ist das alles erledigt und eingesammelt geht es auf in ein neues Gebiet.


Lett-Hochebene

Die Lett-Hochebene hat ebenfalls einen eigenen Miasmastrom. Die Gegner auf die ihr hier trefft, sind Goblins und Explosivbomben. Außerdem ist das Gebiet, welches ihr säubern müsst relativ groß und der Miasmastrom schließt sich doch recht schnell. Ihr solltet euch auf die Explosivbomben konzentrieren und darauf achten, dass die Goblins in deren Nähe sind. Ihr könnt die Explosivbomben herumwirbeln oder schwere Gegenstände auf sie werfen um sie zum Explodieren zu bringen. So erhaltet ihr auch die Medaillen 017 – Goblin- Tanz und 054 – explosives Kerlchen. Danach solltet ihr die Gruppen unten am See machen und die letzten ein oder zwei Gruppen oben, um danach schnell zum Strom zu laufen und ihn zu schließen. Habt ihr das alles erledigt könnt ihr euch weiter auf den Weg durch den Lett-Kanal hin zum Weingut machen. Im Lett-Kanal seht ihr häufig Zwitscherglocken. Wenn ihr sie läutet und lang genug stillhaltet, so dass Layle sich hinsetzt, bekommt ihr nach einer Weile die Medaille 067 – Vogelfreund. Dann geht es weiter zum Weingut selbst.

Weingut

Sobald ihr an das große Tor klopft, lässt euch eine Dame herein und ihr könnt euch in Ruhe umsehen. Wenn ihr in den Brunnen springt, stoßt ihr auf einen Jungen der unter Arrest steht und wenn ihr durch den Tunnel nach draußen lauft, trefft ihr auf einen alten Mann der euch zu einem Angelwettstreit auffordert. Auf dem Weingut selbst sind noch einige Truhen versteckt, danach geht es geradeaus in Richtung Speicherpunkt um zur nächsten Sequenz zu gelangen. Habt ihr das Gespräch zwischen Keiss und Jeran belauscht, macht ihr euch auf Golden Rod, den Yuke zu verfolgen. Dazu müsst ihr zur Tür und diese öffnen um in den Weinkeller zu gelangen. Im Keller selbst müsst ihr Weinfässer auf den Yuke werfen und ihn herumschleudern, bis er wieder flieht und ihr ihm folgen müsst. Dazu verlasst ihr das Weingut durch den Hinterausgang und betretet den vergessenen Wald.

Vergessener Wald

Hier seht ihr Goldstange kurz fliehen und müsst euch dann dem neuen Gebiet stellen. Grundlegend müsst ihr in den hinteren Bereich laufen und dort erst einmal die Glühwürmchenpilze und Glühwürmchenhöhlen aktivieren. Dann geht es zu der Stelle, wo die Schatztruhe auf einem Vorsprung steht. Von dort aus könnt ihr die Ranken aktivieren, indem ihr daran entlang hangelt und springt. Von dort aus geht es auf eine neue Anhöhe und wieder müssen die Glühwürmchenpilze und -höhlen aktiviert werden um weiter vorwärts zu kommen, bis ihr an einen Miasmastrom gelangt. Hier könnt ihr die Käfer gegeneinander ausspielen indem ihr einen Käfer mit einem Anderen bewerft. Auch hier füllen die Nüsse, die ihr an den Bäumen findet, euer Leben wieder auf. Hinter dem Miasmastrom könnt ihr in einen Baum springen und findet dort Goldstange sowie ein vierblättriges Kleeblatt.

Nach einer weiteren Sequenz steht ihr dem ersten Boss gegenüber:

Boss: Goldstanges Bahamut



Bahamut könnt ihr nicht direkt angreifen, vielmehr müsst ihr nach rostigen Schwertern suchen, mit denen ihr auf die markierten Punkte werfen könnt. Die Schwerter könnt ihr von den Goblins erbeuten, die sie in der Hand halten. Ihr müsst jedoch schnell sein, da die Goblins alles dafür tun, ihre Schwerter wiederzubekommen. Habt ihr also ein Schwert erhalten, zielt auf Bahamut und trefft die markierte Stelle. Das müsst ihr 3 Mal machen, am Schwanz, an der Brust und am Kopf. Es kann dazu kommen, dass Bahamut sauer wird und die Plattform auf der ihr kämpft zerstört. Dann müsst ihr euch an Bahamut entlang hangeln und euch zum Schwanz vorarbeiten, wo ihr euch den Speer schnappt und benutzt.

Habt ihr Bahamut besiegt, landet ihr in einer Art Zwischenwelt, in der ihr wieder Goldstange verfolgt. Hier solltet ihr auf die kleine Plattform laufen um nah genug an den Zuu zu kommen und euch an ihm festzuhalten. Habt ihr einen Zuu erwischt, könnt ihr entweder einen Zwischenstopp auf den Plattformen machen oder direkt weiterfliegen, bis ihr ein grünes Leuchten seht. Hier müsst ihr abspringen und den Weg entlanglaufen um zum Kaltschulterfall zu gelangen, wo ihr eine Surfeinlage spielen dürft, wo ihr die weißen und nur die weißen Flaggen einsammeln sollt.



Selkie - Gilde

Auf dem Selkie-Gildenschiff angelangt, trefft ihr zuerst wieder auf Stilzkin und dieser schickt euch auf das Hauptschiff. Seid ihr dort sicher angelangt, könnt ihr erst einmal einige Schatztruhen öffnen und dann das Schiffsinnere betreten, wo ihr wieder auf Stilzkin trefft, der euch den Schiffskorridor entlang schickt. Hier findet ihr wieder einen Speicherpunkt und könnt dann die Messe betreten, wo es neben einem Mogryhändler auch einige Truhen zu finden Gibt. Außerdem trefft ihr hier auf Vaigali der euch mit Informationen mehr oder weniger hilft. Vergesst nicht, die Truhe auf den Regalen per Telekinese herunterzuholen. Außerdem könnt ihr neben dem Speicherpunkt das neueste Fabelwesenmagazin finden und mit ihm die Medaille 071 - Die erste Zunge.

Ist das Gespräch mit Vaigali beendet, geht es wieder nach draußen und Stilzkin schickt euch auf den höchsten Mast des Schiffes. Oben angelangt, könnt ihr ein Seil greifen und dem ihr zu einer Höhle rüber klettern könnt. Habt ihr das erledigt, geht es durch die Treuebucht zur Gezeitenbucht und weiter zur Faguita-Küste.


Gezeitenbucht und Faguita- Küste

Sobald ihr den Treuefall betretet, könnt ihr eine kurze Sequenz beobachten, die Belle zeigt und erhaltet danach einen Brief von Kess. Mehr gibt es hier nicht zu tun und so könnt ihr die Gezeitenbucht betreten, welche wieder einen Miasmastrom aufweist.

Als Gegner findet ihr hier Sahagin, eine Fischart und Quallen mit elektrischen Ladungen. Schleudert ihr eine geladene Qualle umher, erhaltet ihr die Medaille 106 - Tesla-Schlag. Das Gebiet ist relativ groß und die Zeit, die der Miasmastrom aktiv ist recht knapp bemessen. Ihr müsst also genau zielen, um die Fische zu erwischen und die Gegner wieder gegeneinander ausspielen. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich ein weiterer Höhleneingang, der euch ins geheime Bassin bringt.

Hier seht ihr direkt ein Glitzern am Boden. Den Schlüssel, den ihr dort ausgrabt könnt ihr aber nicht einfach so benutzen. Ihr müsst zuerst rüber in die kleine Höhle zum Mogry schwimmen und den in den Sand werfen. Wenn ihr nun zurückschwimmt, könnt ihr den Schlüssel ausgraben und dem Mogry in die Hand drücken, dass dieser seinen Laden wiedereröffnen kann. Das bringt euch die Medaille 180 - Ein Herz für Mogrys. Außerdem könnt ihr die 2 Truhen im Wasser per Telekinese an den Strand holen. Habt ihr alles geplündert geht es weiter zur Faguita- Küste.



Die Faguita- Küste hat wieder einen Miasmastrom, den es zu schließen gilt. Er befindet sich jedoch weiter draußen auf den Inseln, um Zeit zu sparen, solltet ihr also dort bereits warten und dann die herumliegenden Sachen auf die Gegner schleudern. Außerdem kann man Flaschenpost finden, wenn der Geysir ausbricht, das jedoch, während der friedlichen Phase. Außerdem solltet ihr während der friedlichen Phase zur Holzplattform in der Mitte gehen um eine Sequenz zu starten. Danach müsst ihr Belle helfen, indem ihr eure Kräfte einsetzt und ihr somit den Sieg verschafft. Ihr dürft ihre Gegnerin jedoch nicht direkt runterziehen, sondern ihr nur den letzten Schubs geben, wenn sie schon strauchelt, oder Belle zurückziehen, sollte diese fallen. Nach einer weiteren Sequenz könnt ihr euch einen neuen Brief vom Post-Mogry abholen und dann in den Zug steigen, der im hinteren Teil der Holzplattform wartet. Wenn ihr in den Zug steigt, erhaltet ihr die Medaille 117 - Sonnenbrand, ade!


Zugfahrt

Im Zug angekommen habt ihr keinesfalls Ruhe. Nach einer kurzen Sequenz müsst ihr euch unbemerkt durch den Zug schleichen. Ihr fangt damit an, immer wenn die Wache wegsieht, eure Fernbedienung zu schütteln, dass Layle sich langsam nach vorn bewegt und weiter vorn dann unter den Sitzen durchkriecht. Außerdem helfen euch die Mogry Fahrzeuge, unentdeckt zu bleiben. Sobald ihr bemerkt, dass die Wache sich zurückdreht, solltet ihr kurz warten, bevor ihr weiterschleicht. Habt ihr auf diese Weise die Wache hinter euch gelassen, habt ihr das erste Abteil bereits geschafft.

Seid ihr draußen angekommen, bewegt die Kisten per Telekinese und hebt die Karte auf, die ihr dahinter findet, sie wird euch später noch gute Dienste erweisen. Für den Moment brauchen wir sie jedoch nicht, sondern gehen einfach ins nächste Abteil.

Im nächsten Abteil seht ihr einen kleinen Jungen mit einem Ball spielen. Nehmt den Ball und werft ihn nach vorn, dadurch wird die Wache behindert und ihr könnt an ihr vorbeirennen. Seid aber vorsichtig, dass ihr den Ball erwischt und nicht den kleinen Jungen werft, sonst gibt es Punktabzug und ihr bekommt später noch einigen Ärger.

Danach müsst ihr wieder unter einigen Sitzen durch, was ihr wie im ersten Abteil erledigen könnt. Habt ihr auch dieses Abteil hinter euch gelassen, trefft ihr auf einige Kinder, die ihren Ballon wiederhaben wollen. Holt ihr den Kindern den Ballon zurück, gibt es einige Pluspunkte. Jetzt geht es rechts in eine Kabine. Drückt schnell genug die Fernbedienung, um nach oben auf den Schrank zu klettern und den Augen der Wache zu entwischen. Ist die Luft rein, könnt ihr langsam weiterschleichen.

Im nächsten Abteil seht ihr einige Mogry mit Wagen an den Seiten. Läuft schnell nach rechts und wartet kurz ab, so kann Layle in einen der Wagen klettern und sich durch das Abteil schieben lassen. Der Mogry meckert zwar ein wenig, aber ihr bleibt unentdeckt und solltet den Zug so meisterhaft absolviert haben und 2 Medaillen bekommen. Einmal 110 - Schnellschleicher, für das Absolvieren des Zuges in unter 10 Minuten und einmal 120 - Effektivschleicher für das Erreichen einer bestimmten Punktzahl.



Die königliche Bibliothek

Am Grasland-Bahnhof angelangt, geht es die Treppe hinauf und direkt zu einem Speicherpunkt. Wenn ihr euch rechts haltet, gelangt ihr in den Königinnengarten, wo ihr mit einigen Kindern verstecken spielen könnt. Danach geht es weiter in die Hauptstadt Alfitaria, die ihr ja bereits kennt. Am Uhrenplatz angekommen, trefft ihr Stilzkin wieder, der euch erklärt, dass euch ein Shuttle in die königliche Bibliothek bringen kann. Also die Treppe runter zu den Shuttles und an den Gleisen direkt noch einen Brief von Keiss mitnehmen, der euch schon erwartet.

Seid ihr aus dem Shuttle wieder ausgestiegen findet ihr eine neue Ausgabe des Fabelwesenmagazins, welche euch die Medaille 138- Die erste Kapselfigur einbringt.

Danach geht es direkt in die königliche Bibliothek. Wenn ihr zu viele Gil habt, könnt ihr einige Sachen durch die Gegend werfen, um die Medaille 148- befriedigte Neugier zu erhalten. Das wird euch aber in etwa 10000 Gil Reparaturkosten für das Zerstören der Bibliothek kosten. Diese Gil könnt ihr euch aber zusammen mit der Medaille 149 holen, wenn ihr die Bibliothek in Richtung Zug/Shuttle wieder verlasst, und den wohlhabenden Mann schüttelt, um die Gil von ihm zu bekommen.

Außerdem könnt ihr hier die Medaillen 171 - Das erste Besteck, 193 - Das erste ausgestopfte Tier, 125- Meine erste Antiquität und 139 - Streber, für gutes Benehmen, wenn ihr von einem Mogry gelobt werdet. Dafür solltet ihr einfach mal einen der Bibliothekar-Mogrys dort ansprechen.

Außerdem könnt ihr aus den Regalen Bücher ziehen, die sind aber erst später nützlich, wenn ihr den Miasmastrom hier versiegeln wollt. Ab und an fallen jedoch auch Geldbeutel aus den Regalen!

Habt ihr alles in der Bibliothek durchsucht, öffnet die Glashaustür und trefft Keiss. Danach geht es den ganzen Weg zurück bis zum Graslandbahnhof. Geht hier jedoch nicht hinunter an die Gleise sondern lauft weiter zur Blütengrenzstation, so wie es euch Stilzkin erzählt, der euch am Uhrenplatz wieder erwartet hat.

An der Blütengrenzstation könnt ihr euch ein Chocobo schnappen, um damit schneller voran zu kommen. Wenn ihr hier das erste Mal ein Chocobo reitet, gibt es die Medaille 113- Hua, Chocobo. Außerdem habt ihr auf dem Chocobo die Möglichkeit, das Chocobo Schätze ausgraben zu lassen, an allen Stellen die glitzern. Dafür bekommt ihr die Medaille 134- Grab, Chocobo.

Ihr könnt euch entweder um die Miasmaströme unterwegs kümmern, oder euch immer rechts halten und über den Chocobo-Ring wieder in den alten Lett-Kanal gelangen. Von dort aus ist der Weg nach Brückenstadt bereits bekannt.

In Brückenstadt selbst gibt es nur einen kurzen Aufenthalt bei Cid und ihr müsst direkt zurück in die Hauptstadt, da ihr einen Brief von Althea erhalten habt, mit der ihr euch 12 Uhr am Uhrenplatz treffen sollt. Also Zähne zusammenbeißen und zurück in die Hauptstadt und dort zum Uhrenplatz. Hat das Treffen am Uhrenplatz stattgefunden, erreicht euch ein Brief, dass ihr Cid am Graslandbahnhof treffen sollt. Also zurück durch den Königinnengarten und zum Graslandbahnhof, wo es erneut zu einer Zwischensequenz kommt. Danach könnt ihr euch aufmachen zum Herbstlaubbahnhof und bekommt direkt noch die Medaille 111- Großstadt, ade!


Pfad des heiligen Berges

Am Herbstlaubbahnhof angelangt, trefft ihr wieder auf Stilzkin und die Aufgabe den Yuke zu verfolgen. Also geht es in der herbstlichen Landschaft den Weg nach oben, bis ihr einen Goblin-Samurai trefft und einen offenen Miasmastrom seht. Der Goblin-Samurai ist übrigens der einzige Gegner, den ihr für den Miasmastrom besiegen müsst, bzw. um den Strom versiegeln zu können. Wenn ihr den Goblin Samurai genügend provoziert, könnt ihr die Medaille 292- verletzte Ehre erhalten, wo er sich Mut antrinken muss. Habt ihr den Goblin besiegt und den Miasmastrom geschlossen, erhaltet ihr die Medaille 191- Bergpfad-Kampagne.

Folgt nun weiterhin dem Yuke in den Tunnel und sammelt das nächste Fabelwesenmagazin ein. Wenn ihr es lest und den Anhang entnehmt, erhaltet ihr die Medaille 179- Die erste Konservendose. In der Höhle sieht es so aus, als würdet ihr in einer Sackgasse landen. Das stimmt jedoch nicht ganz, da es über euch weitergeht. Seht nach oben, wählt die Lichter an und hangelt euch daran entlang, bis ihr weiter oben auf einem Vorsprung landet. Oben solltet ihr vorsichtig sein, da die Fenrir-Wölfe sehr schmerzhaft sein können, und ihr euch nicht viele Treffer leisten könnt. Wenn ihr einen Wolf zu fassen bekommt und ihn herumschleudert, erhaltet ihr die Medaille 183- Das tut weh. Außerdem findet ihr hier Ariman und Schattenbestien. Ihr solltet euch also sehr vorsichtig bewegen. Habt ihr sie entweder alle besiegt, oder die Zeit abgewartet bzw. sie ist abgelaufen, könnt ihr einen der Seitengänge nach oben nehmen und erreicht die Schneefelder.


Rivelgauge-Kloster

Auf der Brücke der Prüfungen könnt ihr auf den ersten Blick nicht viel tun, außer mit Stilzkin zu sprechen und zu speichern. Aber ihr könnt ja mal einen Blick hinunter werfen! Folgt danach dem Yuke ins Kloster hinein. Er hat sich getarnt und so müsst ihr wohl oder übel jeden Klosterschüler schütteln, dass ihnen die Kapuzen herunterfallen und ihr nachsehen könnt, wer sich darunter verbirgt. Danach müsst ihr genau dasselbe nochmal im Gang und im etwas später geöffneten Garten machen. Danach geht es wieder nach drinnen und ihr müsst euch an den Lampen über das Gitter schwingen. Dort trefft ihr kurz auf Blaze, müsst dann aber erst einmal eure Suche fortsetzen, bis ihr irgendwann die Tür zur Kapelle öffnet und drinnen auf Belle trefft. Nach der Sequenz solltet ihr noch kurz ins Quellwasser springen, um die Medaille 227- Entscheidung bei 45 Grad zu erhalten. Später könnt ihr euch in dieser Quelle reinigen. Verlasst ihr die Kapelle wieder, hört ihr einen Schrei und müsst dem Geräusch folgen. Ihr trefft auf Stilzkin, der euch mitteilt, dass ihr Belle auf dem Friedhof findet. Lauft also durch den Chocobostall in den nächsten Gang. Wenn ihr vor einer Feuerwand steht, schwingt euch an den Stangen oberhalb hindurch um weiterlaufen zu können. Auf dem Friedhof trefft ihr wieder auf Blaze und ein Bosskampf steht euch bevor.
Bosskampf Blaze:
Blaze ist ein recht unangenehmer Feuermagier. Aber glücklicherweise liegen auf dem Friedhof einige Objekte herum, deren ihr euch bedienen könnt. Ihr müsst jedoch sehr schnell sein, da er sie sonst einäschert, während ihr sie in der Hand haltet. Also erst in Richtung Blaze drehen, aufheben und sofort werfen. Alternativ könnt ihr auch Blaze herumwirbeln, was teilweise kontrollierter und sicherer sein kann. Ihr müsst jedoch darauf achten, wenn ihr ihn geworfen habt, sofort einige Schritte auszuweichen, da er selbst in der Luft während er gegen die Wand fliegt, noch einige Feuerblitze auf euch abschießt.


Habt ihr Blaze besiegt, könnt ihr euch wieder dem Yuke widmen und ihn auf einem Chocobo verfolgen. Hierbei gibt es nicht viel zu beachten, nur möglichst dich an dem Yuke bleiben und am besten allen Objekten ausweichen. Haltet ihr die Fernbedienung auf den Yuke gerichtet, erhöht sich eure Punktzahl.

Nach einer kurzen Zwischensequenz entscheidet ihr euch dazu, euch mit dem Yuke zu verbünden und flüchtet von nun an gemeinsam. Nun werdet ihr zuerst von einem drachenähnlichen Monster verfolgt .Schüttelt die Fernbedienung, um seinem Feuer auszuweichen und rennt einfach. Hat das Monster aufgegeben, kommen einige Flugzeuge, die euch das Leben schwermachen wollen. Auch hier müsst ihr die Fernbedienung schütteln, um ihnen auszuweichen. Habt ihr die Flucht überstanden landet ihr nach einer Sequenz in der Heimat der Yukes.



Wolkenstadt der Yukes

Nach einer Sequenz dürft ihr euch in der Wolkenstadt der Yukes umsehen. Zuerst solltet ihr zum Speicherpunkt springen um den Spielstand zu sichern. Danach solltet ihr mit den Yukes sprechen, bis ihr zu Amidatelion gerufen werdet. Um zu ihm zu gelangen, erklärt euch einer der Yukes die Nutzung der Warp-Portale. Springt also zu den hell leuchtenden Sphären und dort den Weg hoch. Nehmt das Portal ins Ziel und schüttelt die Fernbedienung, dass es sich öffnet. Danach könnt ihr das Warp-Portal nutzen und landet wieder bei Amedatelion.

Nach einem kurzen Gespräch landet ihr am Rande des Vergessens. Hier könnt ihr eure vergangenen Minispiele und Herausforderungen wiederholen. Stellt euch einfach an den Wasserrand und beobachtet die Wasseroberfläche so lange, bis die gewünschte Herausforderung oder das gewünschte Minispiel erscheint .Später seht ihr nur noch den Mogrywald-Bahnhof, der euer eigentliches Ziel ist. Also springt ins Wasser um dorthin zu gelangen und lest den Brief von Cid. Wenn ihr danach mit Stilzkin sprecht, wird dieser euch erklären, dass der Kerkerwüstenbahnhof nun wieder benutzbar ist, und es so deutlich schneller geht, Brückenstadt zu erreichen. Ihr solltet vorher jedoch eine Weile mit dem Post-Mogry verbringen, mindestens so lange, bis ihr einen Brief über Geister erhaltet. Lest euch den Aufenthaltsort genau durch, geht an die entsprechende Stelle, wenn gerade kein Miasmastrom aktiv ist und seht in die beschriebene Richtung. Außerdem könnt ihr euch noch bei den Mogrys ausrüsten. Danach geht es in den Zug Richtung kerkerwüstenbahnhof und von dort aus direkt zum Hintereingang von Brückenstadt. Ihr landet also komfortabel vor Cids Tür! Cid erzählt euch etwas von einem Geheimgang der durch den Schrottplatz des Palastes führt. Also wieder auf in die Hauptstadt des Reichs!


Palastturm

Also geht es zurück in die Hauptstadt, mal wieder, und zwar über den Bahnhof von dem wir gerade gekommen sind zum Graslandbahnhof und dann wieder zum Uhrenplatz. Hier treffen wir unerwarteter weise wieder auf Stilzkin, der uns erklärt, dass alles vorbereitet ist. Wir müssen nur die Treppe runtergehen und das Shuttle zum Handelsplatz nehmen, dieses überquert den Schrottplatz. An der entsprechenden Stelle springt Layle selbständig ab und ihr findet euch vor der alten Alexis wieder, das Schiff, was ihr ganz zu Beginn des Spiels eskortiert habt. Nach einigen Sequenzen findet ihr euch im Anzug im Palastturm selbst wieder und sollt Walzer tanzen. Ziel ist es, euch nach vorn zur Prinzessin zu tanzen um kurz mit ihr zu sprechen, Je besser ihr tanzt, desto mehr Sekunden habt ihr Zeit weiter nach vorn zu gelangen. Ihr benutzt Nunchuk und Fernbedienung und müsst sie in dem Moment schütteln, in dem die Note im Kreis ist. Wenn das Zeitfenster auftaucht, lauft sofort nach vorn und wenn ihr seht, dass ihr es nicht zur Prinzessin schafft, sprecht eine Dame weit vorn an, da ihr sonst von ganz hinten neu starten müsst. Habt ihr es geschafft innerhalb der Zeit eine Dame anzusprechen, tanzt ihr mit dieser weiter vorn weiter und könnt von dort aus wieder loslaufen. Habt ihr die Prinzessin erreicht, folgt eine längere Sequenz und ein Treffen mit Cid, der euch bittet, euch auf dem Gildenschiff umzusehen. Also auf zum Bahnhof an der Faguita-Küste und zum Gildenschiff laufen. Dort trefft ihr erneut auf Belle, die sich schreckliche Vorwürfe macht. Ihr müsst hier wieder den höchsten Punkt erreichen, den Weg in die Höhle, den ihr zuvor bereits einmal genommen habt. Dort erhaltet ihr erneut eine Nachricht von Stilzkin die euch über Warppunkte unterrichtet. Einen davon habt ihr bereits in der Wolkenstadt der Yukes geöffnet, und nun gibt es an einigen Stellen in eurer Welt auch einige. Das nächste ist in der Treuebucht und führt euch direkt zu Amidatelion der euch zur Rettung der Selkies ins schwebende Verlies schickt.

Schwebendes Verlies

Im Verliesschifff angelangt, trennt sich Belle von euch und ihr sollt euren Weg allein suchen. Überall fliegen so kleine schwebende Roboter herum, die ihr als Sprunghilfe nutzen könnt, um so um die Absperrungen herumzukommen. Danach geht es über einige Rohre und hinten an der Wand könnt ihr dann ein Rohr hinaufklettern um erneut über einige Plattformen zu laufen und zu springen und allen Angriffen auszuweichen. Nun seht ihr langsam einen Durchgang, direkt neben dem Punkt wo ihr gestartet seid, nett von Belle. Ihr landet in einem großen Raum und nach einer kurzen Sequenz findet ihr euch von Robotern umzingelt, die nicht sehr freundlich sind.

Ihr müsst nicht zwingend alle Gegner bekämpfen, es reicht, die größeren Roboter so zu werfen, dass sie den Lift aufschießen. Dann könnt ihr die restlichen Gegner ignorieren und schnell in den Lift rennen um mit ihm nach oben zu fahren.

Hier seht ihr, wie Jegran sich die Selkies einzeln vornimmt und es ist eure Aufgabe dies zu verhindern. Am Ende des Rohres seht ihr einen Kran, den ihr herunterlassen müsst. Habt ihr das erledigt, müsst ihr Jegran so lange von seinen Angriffen abhalten, bis die Selkies flüchten konnten. Das macht ihr, indem ihr alles was herumliegt auf Jegran schleudert, um ihn so zu verlangsamen. Reichen die herumliegenden Gegenstände nicht aus, könnt ihr noch die Rohe von den Wänden rechts und links abreißen.

Habt ihr die Selkies befreit folgt eine längere Sequenz und ihr findet euch in der Kerkerwüste wieder, wo ihr einen Brief von Amidatelion erhaltet, in dem er euch bittet ihn in den unterirdischen Ruinen zu treffen. Das ist das Gebiet, welches ihr nach eurer Flucht mit Belle erkundet habt.

Das Ziel ist also der alte Lett-Kanal, dort wo wir aus der unterirdischen Ruine herausgekommen sind und uns auf den Weg nach Brückenstadt gemacht haben. Dort angelangt ist der Rückweg in die Ruinen nicht mehr versperrt wie bisher, sondern leuchtet eigenartig gelb und lässt sich öffnen. Dieses Mal landen wir oben in der Kristallkammer und müssen nach unten springen um Amedatelion zu erreichen. Nach einigen Sequenzen machen wir uns auf den Weg über den Kerkersandbahnhof zur Hauptstadt, also den Graslandbahnhof als Ziel und laufen dort wieder hinunter zum Shuttle.

Nun ist der Punkt gekommen, an dem ihr entweder weiter die Welt erkunden könnt, in der es noch sehr viel zu entdecken gibt, oder euch in den Endkampf stürzt. Solltet ihr das jedoch tun, denkt dran, dass ihr gut ausgerüstet seid, da es kein Zurück mehr gibt!


Finale

Hier folgen einige Sequenzen, in denen ihr nur zwischenzeitlich kurz die Fernbedienung schütteln müsst, um einen Absturz zu verhindern. Danach seht ihr die Alexis und müsst an Bord gelangen, das tut ihr, indem ihr links ausweicht, wenn ihr angegriffen werdet (ihr könnt wirklich nur nach links ausweichen) und dann, wenn ihr nah genug seid, die Galionsfigur anwählt und hinüberspringt um endgültig dem Endgegner entgegenzutreten

Der Kampf hat mehrere Phasen:

Phase1: Zuerst gilt es, die Panzerung zu zerstören und sich um die fliegenden Minischiffe zu kümmern. Ihr könnt immer so viele Minischiffe töten, bis nur eines übrig ist, denn solange noch eines da ist, kommen keine Neuen. Dann könnt ihr in Ruhe die Panzerung abreißen.



Phase 2: Nun kommt sein Arm hinzu, den ihr zerstören müsst. Entweder ihr werft die Kristallwaffen auf seinen Arm oder ihr wählt ihn direkt an und reißt daran, bis er irgendwann abfällt. Ist der Arm fast zerstört, packt er zu und ihr müsst die Fernbedienung schütteln um euch loszureißen und dem Arm endgültig den gar auszumachen.



Phase 3: In dieser Phase seht ihr 4 Kanonen und den Arm. Ziel ist es hier, die Kanonen zu zerstören, der Arm hat dabei 2 Bewegungsabläufe, die ihr euch einprägen solltet, einen von oben nach unten und einen von links nach rechts. Wenn ihr immer ganz oben Rechts oder Links in der Ecke schwebt, habt ihr einen guten Überblick über die Bewegung des Armes, um diesen auszuweichen und könnt euch darum kümmern, die Kanonen zu zerstören. Ist eine Kanone zerstört, könnt ihr diese abreißen und damit auf die Anderen feuern. Sind alle 4 Kanonen zerstört geht es in die letzte Phase.



Phase 4: Die vierte Phase ist anfangs sehr unübersichtlich. Jegran selbst schießt ständig mit einer Laserwaffe auf euch, der Arm macht euch zu schaffen und die Kristallwaffen greifen euch zusätzlich an. In all dem Chaos sollt ihr wieder die Panzerung entfernen um an den Reaktor zu gelangen und diesen zu zerstören. Es gibt jedoch einen Trick, der den Kampf ganz leicht werden lässt. Oben auf dem Schiff befindet sich ein Geschoß, dass ihr abreißen könnt. Zielt damit auf den Arm und ihr habt somit ein Problem weniger, da das Geschoß den Arm direkt vollständig zerstört. Nun ist es ein leichtes den Kristallwaffen und Laserstrahlen auszuweichen und euch weiter um die 4 Panzerungsteile zu kümmern. Das ganz rechts außen könnt ihr außer Acht lassen. Sollte es trotzdem mal eng mit eurem Leben werden, zerstört einfach die Kristallwaffen, da diese grüne Container hinterlassen, die euer Leben wieder auffüllen. Habt ihr alle Panzerungen entfernt, könnt ihr nun den Reaktor mit einer gezielten Bewegung zerstören und die Endsequenz genießen.





Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Action-Adventure
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
05.02.2010
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis