Szenario 14 "Ein uralter Plan geht in Erfüllung" - Komplettlösung & Spieletipps zu Windchaser - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Szenario 10 "Das Erwachen"

In der ersten Mission der zweiten Kampagne startet ihr an einem euch wohl bekannten Ort. Redet gleich mit Caine der in der Nähe ist und holt danach die Novizen ein, bevor sie den Canyxbau im Osten erreichen. Einer kommt vom westlichen Startpunkt und zwei weitere von Norden die Straße entlang. Fangt sie ab und heuert sie an. Macht euch danach auf wie bereits in der ersten Kampagne Shara und Caine zu retten.

Das knifflige an dieser Mission ist, dass ihr schnell verlieren könnt. An der Wegegablung östlich vom Startpunkt tauchen ab und zu Gegner auf die nach einiger Zeit nach weiter nach Norden laufen. Ihr müsst diese Gegner sofort abfangen und töten sonst ist die Mission vorbei.
(Achtung mit jedem mal werden die Gegner stärker und gen Ende mehr)

Das eigentliche Ziel nun ist erstmal vier Rekruten zu Stufe 3 zu befördern. Zusammen mit den Rekruten am Anfang und den am nördlichen und östlichen Turm hast du schon mal genügend Personal fehlt nur noch die Erfahrung in einem knappen Zeitfenster.

Eine gute Taktik ist es, eure Stufe 1 und dann Stufe 2 Rekruten immer schon mit Level 5 zu befördern. Um alle Einheiten den Bonus mit der Stufe 6 Beförderung zu verschaffen ist keine Zeit. Eure Novizen könnt ihr zur zweiten Stufe am Fort südlich von der Wegegabelung beim Startpunkt befördern. Für Stufe 3 stehen dann die beiden Akademien im Nordwesten bereit. (Achtung in dieser Mission gibt es nur Chaos+Konzentration Beförderungen, ihr müsst demnach auch eure Disziplin-Novizen als Chaos oder Konzentrationseinheiten weiterbilden)

Hast du die Bedingungen erfüllt, wird mit Ablauf der Zeit Saros mit seinen Truppen das Dorf am Startpunkt angreifen. Euer Ziel ist es, keine Einheiten zum Schrein durchzulassen. Versammelt also eure Einheiten und die Windchaser ein gutes Stück vor dem Schrein, damit die Gegner schon vorher abgefangen werden können und kümmert euch um die angreifenden Truppenverbände. Der Kampf an sich ist recht simpel, daher auch keine genaue Taktik nötig. Sind alle Gegner besiegt endet die erste Mission mit einer Sequenz.


Szenario 11 "Verlockung der Vorsehung"

Vom Start im nordwestlichen Eck geht es gleich auf ein Stück den Weg entlang um einige Flüchtlinge vor den Gegnern zu retten. Entweder greift gleich ein oder geht auf Nummer sicher und lasst zuerst den Kampf zwischen den beiden Gruppen eskalieren, um nicht selber Ziel der Gegner zu werden, so macht ihr euch den Kampf leichter. Anschließend könnt ihr jemand neues rekrutieren.

Weiter geht es den Weg entlang zum östlichen Turm den ihr sogleich einnehmen könnt und einen Arkanisten findet der sich euch anschließene möchte. Um eine Einheit reicher werdet ihr an der ersten Wegegablung vor der nahen Belagerung gewarnt. Probiert erst gar nicht euch in den Kampf zu stürzen, sondern nehmt lieber gleich den Weg nördlich, den Schleichweg entlang bis zum nächsten Spähturm.

Von dort aus, geht es weiter nach Süden bis zu einer Sequenz, nach der ihr gleich angegriffen werdet. Zieht euch zurück zum Turm oder noch weiter und wartet kurz ab. Die Gegnerischen Truppen sollten danach gut sichtbar sein und euch die Möglichkeit geben euch auf jede einzeln gut einzustellen. Nachdem die Gegner bezwungen sind, geht es auf nach südwesten um endlich Salardon den alten Meister von Caine zu finden. Redet mit ihm und nehmt ihn mit auf den Weg nach Südosten zum Gebirge. Dort werdet ihr (in seiner Begleitung) zu den Verbündeten hindurch gelassen, die euch direkt eine Aufgabe stellen. Die Gegner scheinen sich mobil zu machen um anzugreifen und ihr müsst die Gruppen abfangen bevor sie den Gebirgspass erreichen. Lauft also zurück und schaut, dass ihr dir Gegner ein gutes Stück nördlich vom Pass abfangt, bevor sie in die Nähe kommen. (Achtung lauft nicht zu weit weg, damit sich nicht ein der drei Angreifertruppen an euch vorbei schummelt)

Kehrt zu den Verbündeten zurück um ihnen den Erfolg zu vermitteln und macht euch danach auf Richtung Westen um das Artefakt auszugraben. Mittlerweile sollten eure Truppen stark genug sein, so dass der Wächter kein Problem sein sollte. (Immer schön Betäuben dann klappt das auch) Habt ihr die Ausgrabung vollendet bringt ihr die Windchaser durch den Gebirgspass im Osten um das Szenario zu beenden.


Szenario 12 "Schlüssel zum Sieg"

Das Szenario beginnt anders als in Kampagne 1. im Norden, da ihr ja einen anderen Weg in die Wüste Kor genommen habt. Folgt der Straße ein Stück nur um fest zu stellen, dass es hier nicht weiter geht. Macht einen Bogen und lauft Richtung Westen bis ihr auf eine Gruppe Krainagh Soldaten stoßt die angegriffen werden, ihr könnt sie allerdings nicht retten also folgt den Angreifern und rächt die Toten. Ein Stück weiter Richtung Südosten gelangt ihr dann zu einer kleinen Truppe Verbündete die euch zu der Oase im Osten führen.

Der Kommandant gibt euch danach den Auftrag ein Truppe Soldaten im Nordwesten zu finden und zur Oase zu bringen. Schnappt euch noch die Einheiten in der Oase und begebt euch auf den Weg in das nordwestliche Eck der Karte. Säubert unterwegs schon den Weg um vorsorglich Probleme aus dem Weg zu räumen. Schnappt euch die Leute und bringt sie alle heil zurück zur Oase. Schnappt euch weitere Verbündete und macht euch auf den Weg nach Süden.

Folgt den Wüstenweg und kümmert euch unterwegs um Echsen bis ihr erneut auf Überlebende trefft die von den Biestern angegriffen werden. Tötet die Echsen und vernichtet auch die Brutstätten am Wegrand und geleitet die Verbündeten danach zurück zur Oase.

Erneut mit Verstärkung geht es wieder Richtung Süden den Weg weiter entlang bis ihr nochmals auf Verbündete trefft, die ihr dieses Mal gleich Vorort rekrutieren könnt. Danach stehen zwei Ausgrabungen auf der Liste. Die erste ist südlich von eurer Position, geht einfach ein Stück weiter bis zum Aussichtspunkt und erobert ihn, direkt daneben könnt ihr dann das Artefakt mit der Windchaser ausgraben. Selbes Spiel dann von hier aus ein gutes Stück nordwestlich beim nächsten Aussichtspunkt. Wieder einnehmen und danach ausgraben.

Habt ihr hier alles erledigt geht es zurück zur Oase im Nordosten, wo ihr Caine ansprechen könnt und somit den Angriff auf die Stadt anfangen könnt. Folgt also dem Weg Richtung Nordwesten bis ihr an die Stelle gelangt wo vorhin kein Durchgang möglich war. Ab hier heißt es jetzt bis zum nordöstlichen Karteneck zu Saros durchbeißen, samt Mannschaft und Windchaser. Achtet immer darauf bereits auf einigen Abstand die Gruppen anzuschauen und eure Einheiten dementsprechend aufzustellen. Bei den Kämpfen war mir pro Gruppe ein Heiltrank und ein Linderungsamulett sehr von nutzen.


Szenario 13 "Rennen gegen die Zeit"

Ein weiteres "Wiederholungs-Szenario" macht es ähnlich wie beim ersten Mal und folgt dem Weg um die erste Turmruine nordöstlich einzunehmen. Lasst die Einheiten in die Windchaser einsteigen und transportiert sie über den Graben südwestlich der Ruine und aktiviert dort die Konsole, nachdem ihr Wächter erledigt habt. (Wartet am besten beim Kampf ab bis er sich heilt mit seinem Talent und nutzt danach ggf. Items oder Talente um ihn möglichst schnell zu besiegen. Ioan oder ein Arkanist als Anführer sollte genügen)

Geht durch das südliche Tor um euch mit Kerberus zu treffen und folgt ihm zu der östlichen Konsole um das Tor zu öffnen. Kämpft euch danach Richtung Norden bis zum verschlossenen Tor, lasst dort die Einheiten einsteigen und geht ein stück südwestliche über den Erdspalt und folgt dem Weg weiter um zu der Konsole für das Tor zu gelangen. Lasst danach die Einheiten wieder einsteigen und begebt euch zu dem jetzt offenen Tor.

Von dort geht es ein Stück weiter nach Norden, kämpft euch durch einige Gegnertruppen bis ihr zu einer kleinen Schlucht auf der Rechten Seite gelangt in der ihr eine Konsole aktivieren könnt um ein weiteres Tor zu öffnen. Folgt dem Kerberus daraufhin durch das Tor nach westen und weiter den Weg entlang. Ihr kommt bei einem Meister vorbei den ihr ansprechen könnt, auf diese Weise könnt ihr ihn herausfordern und einige nette Items abstauben wenn ihr ihn besiegt, ich habe die Quest allerdings ausgelassen.

Geht weiter bis ihr im Nordosten auf einige Söldner trefft, kümmert euch zuerst um die beiden Truppennachschubgebäude und danach um die Gegner, da ihr sonst schnell Probleme bekommt. Nach dem harten Kampf gelangt ihr mit der Windchaser im nordöstlichen Eck in die nächste Mission.


Szenario 14 "Ein uralter Plan geht in Erfüllung"

Die Mission ist wie Szenario 8 recht simpel. Folgt vom Startpunkt aus erstmal den Konstrukten im Westen und folgt dem Weg bis ihr zu der Konsole gelangt und aktiviert sie. Dasselbe Spiel macht ihr dann im Osten und aktiviert auch dort die Konsole. Kämpfe sind recht einfach gestrickt und sollten keine Probleme bereiten. Folgt danach dem Weg weiter kämpft euch bis zur letzten Konsole im Nordosten, ist diese aktiviert könnt endlich zum Endkampf auf der nördlichen Plattform vorstoßen.

Saros selber hat nicht viel drauf, mit mehreren Chaos-Einheiten in zwei Gruppen konnte ich recht oft betäuben und habe mit einer Gruppe mit Konzentration und Disziplin den Kampf begonnen, da die viel aushalten. (vergesst nicht Heiltränke und das Heilamulett zu nutzen)


Szenario 15 "Die Kraft der Hoffnung"

Also die Mission brauch man nicht weiter erklären außer, dass ihr 3 harte Kämpfe vor euch habt. Ihr müsst die Entität in drei verschiedenen Formen bezwingen. Dummerweise benötigt jede Form eine andere Taktik um zu Punkten.

Also fangen wir an mit den Erklärungen:

Der erste Kampf ist noch der leichteste, ihr solltet eure Gruppen so zusammenstellen, dass ihr einige Einheiten habt, die die Moral des Gegners recht schnell zersetzen. Gut funktionieren auch passive Items die die Moral des Gegners über die Zeit verzehren oder die aktiven um einen ganzen Batzen zu vernichten. Erst wenn die Entität weniger als 50% Moral hat könnt ihr effektiv Schaden verüben. Achtet darauf das die erste Gruppe die angreift einiges an Lebenspunkten hat.

Der zweite Kampf ist darauf ausgelegt möglichst viel Schaden zu machen und das möglichst schnell, da die Entität eure SPS mit der Zeit immer wieder senk bis ihr irgendwann keinen Schaden mehr macht. Am einfachsten klappt es mit dem Klingenlord als Anführer wegen den +25% Schaden gegen Konzentrationsgegner und am besten noch Attentäter die betäuben können um dem Gegner mehr Schaden zuzufügen.

Die dritte Form ist darauf ausgelegt keinen Schaden zu nehmen, daher geht es in diesem Event eher darum zu "überleben". Schnappt euch ausgewogene Truppen aus Bischof und Eisernen, Caine und Kerberus um alle möglichst überlebensfähig zu halten. Dazu bekommt jede Gruppe ein Amulett zum heilen und einen Heiltrank, fertig. Wenn man immer abwechselnd mit Chaos betäubt und per Bischof heilt, sollte man wohl über die Runden kommen. Eventuell sollte man Gruppe 1. einmal zurückziehen zum heilen und derweil Gruppe 2 ein wenig einstecken lassen. Wenn ihr lang genug durchhaltet und euch nicht töten lasst, folgt eine nette Sequenz und ihr habt Kampagne 2 erfolgreich vollendet.



Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Strategie
Entwickler: Chimera Entertainment
Publisher: dtp/Anaconda
Release:
09.05.2008
Spielinfo Bilder Videos

Windchaser
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Inhaltsverzeichnis