Planet: Tyrador VII - Komplettlösung & Spieletipps zu StarCraft 2: Wings of Liberty - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Planet: Mar Sara, Mission 01: Tag der Befreiung

Missionsziel: Zerstören Sie den Liga-Außenposten
Raynor muss überleben
Ihr startet mit Raynor und einer Handvoll Space Marines und folgt der Straße, bis ihr auf 2x Marines der Liga trefft. Dann gelangt ihr zum ersten Holoboard.
Bonusziel: Zerstören Sie die Holoboards der Liga (6 Stück)
Zerstört das Holoboard und folgt weiter der Straße, bis ihr auf einige feindliche Truppen trefft, die ihr schnell angreifen solltet, um eurer Verstärkung unter die Arme zugreifen. Zerstört nun das 2. Holoboard und im Süden das 3. Holoboard, achtet aber auf die 2 dort raus stürmenden Marines der Liga. Im Südwesten zerstört ihr das 4. Holoboard, ehe ihr weiter im Norden auf einen Transporter, 2x Marines und einige Zivilisten trefft. Erledigt zuerst die beiden Marines und greift dann gesammelt mit all eueren Einheiten den Transporter an. Anschließend geht alles ganz schnell, da ihr nun gemeinsam mit den Zivilisten die Feindbasis stürmt und die feindlichen Marines sowie die Statuen zerstört. Direkt vor dem Logistikzentrum tauchen 2 Vikings auf, die ihr ebenfalls gemeinsam mit den Zivilisten erledigt. Konzentriert dazu das Feuer all eurer Einheiten zuerst auf den einen, dann auf den anderen Viking. Sind die Vikings Schrott, zerstört ihr das Logistikzentrum und habt somit den Sieg errungen.


Planet: Mar Sara, Mission 02. Die Gesetzlosen

Missionsziel: Zerstören Sie die Basis der Liga
Schickt sofort alle WBFs bis auf 2 zu den mineralkristallen, um diese abbauen zu lassen, während die verbleibenden 2 WBFs eine Raffinerie auf dem Vespingasvorkommen bauen. Anschließend baut ihr weitere WBFs, so dass ihr insgesamt auf mindestens 10 kommt, wovon 3-4 das Gas aus der Raffinerie holen und der Rest die Mineralien abbaut. Dann baut ihr 2 weitere WBFs und baut 6-8 Versorgungsdepots, um das Einheitenlimit zu erhöhen, so dass ihr auch direkt mit der Ausbildung weiterer Space Marines beginnen könnt. Schickt eure Space Marines nach Norden, wo ihr den Gascontainer und Mineraliencontainer aufsammelt. Zwischenzeitlich werdet ihr an dieser Stelle von 2-3 feindlichen Marines angegriffen, die aber von eurer stetig wachsenden Streitmacht an Space Marines schnell eigenständig erledigt wird.
Bonusziel: Retten die Sie Rebellen
Im Westen befindet sich eine Rebellenbasis, die von der Liga angegriffen wird. Schickt alle eure Space Marines dorthin, um als Belohnung weitere Marines und Sanitäter, eine Kaserne und jede Menge Container zu erhalten. Habt ihr ca. 15 Space Marines und die Sanitäter der Rebellen beisammen, könnt ihr Schritt für Schritt die Liga-Basis stürmen. Dabei müsst ihr zuerst einen Bunker erledigen und anschließend eine Handvoll feindlicher Fahrzeuge und Marines. Kümmert euch in der Basis anschließend zuerst um die Kasernen, dann um alles andere. Auf diese Weise kann die Liga nicht weitere Angriffstruppen ausbilden. Sind alle Gebäude und Einheiten zerstört, habt ihr erneut den Sieg errungen.


Planet: Mar Sara, Mission 03. Die Stunde Null

Missionsziel. Halten Sie aus bis zur Evakuierung
Dies ist eine Mission, die klassischer nicht sein könnte: oben rechts im Bild läuft der Countdown, bis ihr evakuiert werdet und genau so lange müsst ihr den Angriffen der Zerg standhalten und eure Basis verteidigen. Zuerst baut ihr eine Raffinerie und weitere WBFs, bis ihr mindestens 10 davon habt und besetzt gleichzeitig die bereits vorhandenen Bunker an den Brücken mit Marines. Stellt jeweils 1 WBF hinter die Bunker an jeder Brücke und baut die Verteidigungsanlagen pro Brücke auf 4 Bunker aus. Die WBFs könnt ihr dann an den Raketentürmen parken und sie werden die Bunker im Schadensfall eigenständig instand setzen und wieder in Deckung gehen. Erweitert die Raketentürme am Rand der Schlucht auf insgesamt 8 Stück, die alle nebeneinander stehen, so wie die, mit denen ihre diese Mission startet. Frühzeitig solltet ihr auch im Maschinendock beide Upgrades für eure Marines kaufen und beide Kasernen so viele Marines ausbilden lassen wie möglich, so dass ihr die Bunker an den Brücken besetzen könnt und noch eine kleine Angriffstruppe von ca. 6-10 Marines habt. Wozu ihr dieses Truppe braucht, werdet ihr merken wenn nach einiger Zeit das Bonusziel auftaucht. Ihr werdet schnell das Einheitenlimit erreichen, so dass ihr nahe eueres Hauptgebäudes noch einige Versorgungsdepots errichten müsst.
Bonusziel. Retten Sie die Rebellen (3)
Nun werdet ihr der Reihe nach von 3 Rebellengruppen um Hilfe gebeten. Diesen Bitten solltet ihr unbedingt nachkommen, da ihr eure Reihen so kostenlos um weitere Marines und Sanitäter erweitern könnt und euch auch die Mineralien- und Gascontainer bei den jeweiligen Rebellengruppen gelegen kommen. Schickt eure Angriffstruppe zu ihnen und erledigt die unterwegs auftauchenden Zerglinge. Habt ihr eine Rebellengruppe gerettet, zieht ihr eure Einheiten sofort wieder zurück in eure sichere Basis. Die feindlichen Luftangriffe werden von den 8 Raketentürmen pulverisiert und die Bodenangriffe der Zerg werden von euren Bunkern vereitelt. Sobald die Zeit abgelaufen ist, werdet ihr evakuiert und habt gewonnen.


Die Sternenkarte

Sobald ihr auf der Hyperion angekommen seid, könnt ihr stets zwischen mehreren Missionen wählen, wobei ihr aber so oder so alle Missionen machen könnt, teilweise auch müsst. Da die Reihenfolge daher nun nicht mehr einfach durchnummeriert werden kann, schreibe ich von hier an immer den Namen des Planeten und den Namen der Mission, so dass ihr euch noch zurecht finden könnt.

Planet: Monlyth, Mission 01: Wenn zwei sich streiten

Missionsziel. Gelangen Sie zum Artefakt
Direkt neben der Rampe sammelt ihr das erste Protoss-Artefakt auf und aktiviert so das Bonusziel.
Bonusziel: Bergen Sie die Protoss-Artefakte (4)
Nun baut ihr 2 Bunker oberhalb der Rampe und besetzt sie mit Marines aus den Kasernen. Sobald ihr Marauder bauen könnt, solltet ihr 15 Stück davon, 2 Sanitäter und 5 Marines als Angriffstruppe zusammenstellen, während ihr nebenher weiter WBFs für die Ressourcengewinnung baut und das Einheitenlimit stetig durch weitere Versorgungsdepots erhöht. Um eure Basis müsst ihr euch erst einmal keine Sorgen machen, die 2 Bunker sollten mit allem fertig werden. Um das Bonusziel zu schaffen, kämpft ihr euch nach westen durch den kleinen Zerg-Vorposten und weiter in Richtung Süden, wo ihr das 2. Protoss-Artefakt aufnehmen könnt, sobald ihr die Protoss-Verteidigungsanlagen zerstört habt. Nun geht es mit euer Armee weiter in Richtung des Missionsziels im Osten, wobei ihr euch unterwegs durch einige Protoss-Stellungen kämpfen müsst. Während ihr unterwegs seid, lasst ihr in eurer Basis weiter Marines, Sanitäter und Marauder ausbilden, um die durch die Verlust im Kampf entstandenen Lücken in eurer Armee schnell wieder füllen zu können. Nach der Brücke findet ihr direkt im Süden das 3. Protoss-Artefakt für das Bonusziel. Kämpft euch weiter durch die Protoss-Einheiten und Stellungen und sammelt ganz im Osten, südlich des Missionsziels das letzte Protoss-Artefakt, um das Bonusziel abzuschließen. Direkt vor dem Missionziel trefft ihr auf eine Protoss-Basis, die ihr dem Erdboden gleich macht. Anschließend solltet ihr alle Lücken in eurer Armee schließen und könnt euch mit 15 Maraudern und 4 Sanitätern dem XelNaga Artefakt nähern.
Missionsziel: Zerstören Sie die Statuen (3)
Nun bekommt ihr es mit den 3 Wächterstatuen der Protoss zu tun. Konzentriert das Feuer eurer Einheiten immer auf eine einzige Statue, bis diese zerstört ist und nehmt euch dann die nöchste vor. Sind alle 3 erledigt geht ihr zum Artefakt und habt das ziel dieser Mission so erfüllt.


Planet: Redstone III

Mission: Tanz auf dem Vulkan
Missionsziel: 8000 Mineralien abbauen
In dieser Mission müsst ihr mit euren WBFs 8.000 Mineralien sammeln, wobei jede Produktion von Einheiten und Gebäuden von diesem Konto abgezogen wird. Baut an beiden Rampen jeweils 1 Bunker und bestückt beide mit der maximalen Anzahl an Marines. Rechts oben, unter der Minerealienanzeige, seht ihr den Countdown für die Lava. Ist dieser bei 50 Sekunden, ruft ihr eure WBFs zurück. Ist die Lava weg, schickt ihr sie sofort wieder an die Mineralien. Baut 2 Raffinerien auf den Vespingasvorkommen und wartet ab, bis Tosh euch einige Rächer als Verstärkung schickt. Nun erweitert ihr die Kaserne um das Techlabor, um weitere Rächer auszubilden. Insgesamt, mit denen von Tosh, sollten 6 Stück erst einmal ausreichen, wobei ihr für die Erfüllung des 2. Bonusziels 10-15 brauchen werdet, je nach Schwierigkeitsgrad.
Bonusziel: Finden Sie Toshs Arbeiter
Hierzu begebt ihr euch mit euren Rächern nach Norden, wo ihr als Belohnung einige Container, WBFs und eine Kommandozentrale erhaltet. Auf diese Weise könnt ihr immer 2 Mineralienfelder gleichzeitig abbauen. Lasst dabei beide Kommandozentralen von mindestens 4 Rächern beschützen. Setzt die Kommandozentralen immer direkt vor die Mineralien, so dass eure WBFs den kürzesten Transportweg haben. Steht der Countdown bei 50 Sekunden, zieht ihr euch in eure Basis oder andere Anhöhen zurück und lasst die Kommandozentrale in Sicherheit fliegen, um direkt beim Verschwinden der Lava mit dem Abbau weiterzumachen. Ist ein Vorkommen abgebaut, wird Tosh euch auf der Karte weitere markieren.
Bonusziel: Töten Sie den Brutalisken
Diesen findet ihr direkt im Süden, bei der entsprechenden Markierung auf der Karte. Aber wie eingangs schon erwähnt, könnt ihr ihn schnell mit 10-15 Rächern erledigen und so das Bonusziel erfüllen. Ansonsten müsst ihr lediglich immer weiter Mineralien abbauen und vor der Lava fliehen, um diese Mission zu gewinnen. Wollt ihr euch um die Bonusziele und Erfolge kümmern, solltet ihr aber aufpassen, dass die 8.000 Mineralien nicht zu schnell erreicht sind, da die Mission sofort endet sobald diese Menge erreicht wurde!


Planet: Bel’Shir

Mission: Willkommen im Dschungel
Missionsziel: Bauen Sie Terrazin ab (7)
Die Protoss dürfen keine 7 Altäre versiegeln
Baut sofort oberhalb eurer Basis 2 Bunker und besetzt sie mit Marines, während weitere WBFs produziert werden, um mehr Mineralien und Gas abzubauen. Weiter baut ihr noch 5-8 Versorgungsdepots und stampft parallel eine Angriffstruppe aus 10-15 Goliaths zusammen, wobei ihr im Waffenlager beide Upgrades erforschen solltet. Direkt nördlich eurer Basis könnt ihr ein Protoss-Relikt bergen.
Bonusziel. Finden Sie die Protoss-Relikte (3)
Das erste Relikt habt ihr gerade nördlich eurer Basis gefunden, während das 2. im äußersten Nordosten der Karte auf euch wartet und ihr das 3. Relikt im mittleren Westen finden könnt. Schnappt euch eure Goliaths, wobei 6 für den Anfang reichen sollten und 3 WBFs und baut die 3 Terrazinvorkommen im Westen parallel ab, wobei eure Angriffstruppe zuerst alle Protosseinheiten erledigt. Verteidigt eure WBFs, bis diese das Terrazin abgebaut haben und eskortiert sie zurück zu eurer Basis. Damit bleiben noch 4 Gasquellen, die ihr einnehmen müsst. Hierzu empfehlen sich vor allem die Quelle im westen, am Rand der Karte, sowie die beiden weiter im Norden. Der Kampf Richtung Norden wird aufgrund der feindlichen Verteidigungsanlagen etwas intensiver, aber dank der Upgrades sowie 2-3 WBFs, die eure Goliaths an der Front reparieren, sollte der Vormarsch an beiden Stellen ohne größere Verluste möglich sein, wobei ihr unterwegs auch die Relikte für das Bonusziel einsammeln könnt. Letztlich braucht ihr nur permanent 10-15 Goliaths, während ihr auf den Bau anderer Kampfeinheiten verzichten könnt. Die Versiegelungsaktionen der Protoss könnt ihr durch entsprechende Angriffe auf die versiegelnden Einheiten verhindern. Habt ihr alle 7 Terrazinkanister in eure Kommandozentrale gebracht, habt ihr einen weiteren Sieg auf Seiten der Rebellion zu verzeichnen.


Planet: Agria

Mission. Die Evakuierung
Missionsziel. Erreichen sie Dr. Hansons Siedlung
Folgt der Straße in Richtung Westen und erledigt unterwegs die angreifenden Zerglinge.
Missionsziel: Eskortieren Sie die Kolonisten zu den Kolonieschiffen (50)
Jetzt habt ihr das Kommando über die Basis und baut sofort 4 weitere WBFs, um schneller Ressourcen zu sammeln. Baut in der Kaserne permanent weiter Marines und nehmt noch ein WBF zusammen mit euren Kampfeinheiten hoch in Richtung Raumhafen. Die Straße hat 3 Kreuzungen, an denen ihr jeweils 2 Bunker mit Marines positioniert, parallel in eurer Basis so noch viele Depots baut, dass ihr das Einheitenlimit auf 60 erhöhen könnt. Glücklicherweise könnt ihr die Bunker benutzen, die bereits dort sind. Da ihr es hauptsächlich mit Zerglingen zu tun bekommt, solltet ihr für eure mobile Kampftruppe, die den Transportern als Eskorte folgen soll, 6 Rächer ausbilden. Die 6 Rächer, die 2 Feuerfresser vom Beginn der Mission mit den beiden Sanitätern sollten in Verbindung mit den Bunkern, die ihr weiter ausbaut und bemannt, wie oben beschrieben ausreichen, um die Transporter sicher zur Startrampe zu bringen. An alle 3 Kreuzungen sollet ihr zusätzlich einen Raketenturm bauen und eure Infanterie im Maschinendock aufrüsten. Achtet darauf eure Bunker nach jedem Angriff mit den WBFs zu reparieren! Neben der Rampe des Raumhafens findet ihr einen Zergkokon.
Bonusziel: Sammeln Sie die Kokon-DNS (3)
Die beiden anderen Kokons befinden sich an der mittleren und südlichen Kreuzung. Ihr findet sie, wenn ihr den Wegen dort lange genug folgt. Ihr könnt immer weiter Marines und auf Wunsch auf Goliaths und weitere Bunker entlang der Straße bauen, solltet aber darauf achten, eure Eskorte immer aus mindestens 6 Rächern, 2-4 Feuerfressen und 2 Sanitätern bereit zu haben, um die ankommenden Transporter entlang der durch eure Bunker befestigten Straße zum Raumhafen zu eskortieren. Habt ihr insgesamt 50 Zivilisten evakuiert, habt ihr die Evakuierung dieses Planeten erfolgreich abgeschlossen.


Planet: Meinhoff

Mission: Epidemie
Missionsziel: Beseitigen Sie die Verseuchung
Zuerst einmal solltet ihr zusätzliche Marines bauen und jeweils 2 Bunker an den
nördlichen Zugängen zu eurer Basis bauen und besetzen. Anschließend baut ihr weitere Marines, zerstört die Trümmer im Süden eurer Basis und baut weiter im Süden, am Beginn der Straße ebenfalls 2 Bunker die ihr durch Marines voll besetzen lasst. Somit wäre eure Basis erst einmal gesichert, jedoch solltet ihr an allen 3 Zugängen jeweils 1 WBF für die Reparatur der Bunker abstellen. Wie üblich bildet ihr weitere WBFs für den Ressourcenabbau aus und baut so viele Depots, dass ihr das Einheitenlimit auf mindestens 115 erhöht. Sobald ihr die Hellions und die Fabrik bekommt, baut ihr eine 2. Fabrik und konzentriert euch in der Produktion voll und ganz auf diese Einheiten. Vor allem auf den höheren Schwierigkeitsgraden aber auch auf normal, helfen euch die Fahrzeug-Upgrades aus dem Waffenlager weiter. Bei Tag stürmt ihr mit allen bereits verfügbaren Hellions, während ihr stets weitere baut, zu den umliegenden versuchten Gebäuden vor und zerstört so viele wie möglich, bevor ihr euch in der Nacht wieder in eure Basis zurückzieht.
Bonusziel: Töten Sie die Verseucher (2)
Die Position der Verseucher werden euch nachts auf der Karte angezeigt, wobei sich diese jedoch weiter bewegen. Daher solltet ihr sie im Zweifelsfall auch nachts mit euren Hellions erledigen und euch dann schnell wieder zur Basis zurückziehen. Am Sammelpunkt eurer Hellions solltet ihr 1-2 WBFs für die automatischen Reparaturen an den Fahrzeugen abstellen, wodurch sich ein Großteil der Verluste reduzieren lässt. Dann müsst ihr eigentlich nur noch durchhalten und tagsüber alle Gebäude, die den Zerg zum Opfer gefallen sind, zerstören und nachts einfach nur überleben, was dank der Bunker kein Problem sein sollte. Sind alle verseuchten Gebäude zerstört, ist die Mission beendet.


Planet: Tarsonis

Mission: Der große Zugraub
Missionsziel: Vernichten Sie die Züge der Liga (8)
Verpassen Sie keine 3 Züge
Auf der Karte befinden sich 3 Gleise, direkt untereinander. Die Gleise solltet ihr möglichst schnell mit jeweils 1 Bunker samt Marines befestigen, falls möglich auch Inferno-Türme bauen und im späteren Missionsverlauf auf 3 Bunker pro Gleis mit Marines aufrüsten. Dabei wird 1 WBF pro Gleis für das Reparieren an den Bunkern eingeteilt. Direkt zu Beginn der Mission startet ihr die Bauvorgänge und baut eine Fabrik, während eure Marines die nahen Kobras bergen. 2 Fabriken sollten permanent weitere Kobras ausspucken, während ihr in der Basis weitere Versorgungsdepots baut, bis das Einheitenlimit wieder bei mindestens 115 liegt. Die Kobras kümmern sich immer direkt um die Züge, es sei denn, dass eine Eskorte dabei ist, dann wird diese zuerst erledigt. Achtet darauf nach der Zerstörung eines Zuges auch die Gas- und Minerealcontainer einzusammeln. Während die Bunker stationär sind, lasst ihr eure Kobras immer am mittleren Gleis warten, bis klar ist wo der nächste Zug lang fährt. Dann schickt ihr eure Kobras los, um den Zug zu zerstören, wobei ihr nicht zu weit in die gegnerische Basis vorstürmen dürfte. Am Besten kombiniert ihr die Feuerkraft eurer Kobras mit denen eurer Bunker. Möglichst schnell solltet ihr auch das Schadensupgrade aus dem Waffenlager erforschen, da ihr eigentlich nur damit noch eine Chance habt auch die getunten, sehr schnellen Züge zu erwischen. Irgendwann erhaltet ihr die Nachricht, dass die Liga einen Angriffstrupp aus Marodeuren los geschickt hat. Zieht eure Kobras zu dem Bunker nahe dem Gleis bei eurer Basis zurück und reibt den Angriffstrupp hier auf. Habt ihr 8 Züge zerstört, ohne das 3 entkommen sind, habt ihr gewonnen.
Bonusziel: Kobras finden (6)
Neben 3 Kobras, die euch auf der Karte angezeigt werden, könnt ihr noch 3 weitere finden. 1 ist nördlich der oberen Gleise, die beiden anderen findet ihr jeweils in der Nähe der Feindbasen, nahe den Gleisen. Hier gibt es kleinre Bereiche die ihr noch erkunden könnt. Erkennbar auch an den nicht aufgedeckten Stellen auf der Karte.
Bonusziel: Sammeln Sie vergiftete Knochenproben (3)
Direkt bei der nordwestlichen Kobra, südlich eurer Basis und beim südlichen Gleis bei der Mitte der Karte findet ihr die Knochenproben.


Planet: Xil

Mission: Völlig verbohrt
Missionsziel: Nehmen Sie den Laserbohrer ein
Rückt mit euren Einheiten vor und erledigt die anstürmenden Protoss-Einheiten. Geht dann weiter und erledigt mit den Belagerungspanzern die Protoss-Verteidigungsanlagen. Dann rückt ihr erneut weiter vor und stationiert die Belagerungspanzer auf der Anhöhe, so dass die Protoss-Einheiten erledigt werden und ihr zum Laser und damit zu eurer Basis weiter ziehen könnt.
Missionsziel: Zerstören Sie die XelNaga-Tempeltür
Der Laserbohrer muss intakt bleiben
Bonusziel: Finden Sie die Protoss-Relikte (3)
Befestigt die Basis auf beiden Seiten mit jeweils 1 bemannten Bunker und 2 stationierte Belagerungspanzer, sowie links und rechts des Lasers jeweils 3 zusätzlicher Raketentürme. Je 1 WBF sorgt auf beiden Seiten für die notwendigen Reparaturen, während ihr die Upgrades für Infanterie und Fahrzeuge im Maschinendock und Waffenlager erforscht. Südlich euerer Basis könnt ihr eine zusätzliche Verteidigungslinie erreicht, direkt rechts neben dem Zugang zu eurer Basis. Dieser sollte ebenfalls 2 Belagerungspanzern, 1 bemannten Bunker sowie 1 Raketenturm und 1 WBF bestehen. So geschützt, könnt ihr hier eine 2. Kommandozentrale errichten, um die Gas- und Mineralienvorkommen hier zu erschließen. Sobald ihr die Kontrolle über den Laser bekommt, solltet ihr damit die feindlichen Einheiten angreifen, wobei wir erst 1 ziel angreifen lasst und dann die SHIFT-Taste gedrückt haltet, um die restlichen Ziele zu markieren. Auf diese Weise arbeitet der Laser die Befehle, zu erkennen an den roten Linien, nacheinander ab. Wenn ihr mutig seid und euch mehr ruhe verschaffen wollt, könnt ihr das Einheitenlimit auf 115 durch Depots erhöhen und eine Angriffstruppe in form von 10-15 Belagerungspanzern aus dem Boden stampfen. Mit dieser Angriffstruppe könnt ihr die Vorposten der Protoss zerlegen, in dem ihr kurz davor die Panzer stationiert und euch so Schritt für Schritt an die Vorposten herankämpft. Als Unterstützung solltet ihr auch hier den Laser benutzen! Die später angreifenden Flugeinheiten sollten durch eure Raketentürme und durch manuelles eingreifen mit dem Laser schnell erledigt sein.
Bonusziel. Finden Sie die Protoss-Relikte
Auf der Karte sind 3 Fundorte markiert: 2x direkt östlich eurer Basis und 1x westlich. Im Osten müsst ihr nur ein Paar wenige Protoss-Geschütze zerstören und könnt dann beide Relikte mit Hilfe des Lasers bergen. Im Westen das Gleiche. Habt ihr euch irgendwann lange genug verteidigt oder gar die Protoss vollständig besiegt, ist die Mission beendet und auch dieses Artefakt gehört nun euch.


Planet. Neu-Folsom

Allgemein
Wenn ihr über die Sternenkarte diese Mission startet, müsst ihr euch zwischen Tosh und Nova entscheiden. Je nachdem welche Entscheidung ihr trefft, spielt ihr entweder Tosh oder Nova auf einem jeweils anderen Planeten. Dabei steuert ihr in Toshs lediglich ihn selbst und bei Nova zusätzlich zu ihr noch weitere Einheiten von Raynor. Nova wird sich euch aber nicht anschließen, wenn ihr euch für sei entscheidet und Tosh wird verschwinden. Entscheidest ihr euch für Tosh, bleibt dieser bei euch. Ihr bekommt durch eure Wahl dann entweder die Phantome oder die Ghosts freigeschaltet, wobei ihr im Auswahlbildschirm deren Fähigkeiten vergleichen könnt.
Mission für Tosh: Ausbruch
Missionsziel: Zerstören Sie die Hauptbasis des Gefängnisses
Tosh muss überleben
Hier müsst ihr euch Schritt für Schritt durch das Gefängnis kämpfen und Toshs Fähigkeiten einsetzen. Vor allem das betäuben der Gegner hilft euch hier oftmals weiter. Nehmt euch vor den angezeigten Wirkungsradien der Raketentürme und Banshees in Acht, da Tosh Tarnung darin aufgehoben wird. Raynors Einheiten werden ab einem bestimmten Punkt permanent weiter angreifen. Hier solltet ihr euch möglichst nahe an den Sanitätern bewegen, da diese euch automatisch heilen.
Bonusziel: Töten sie die Wachen an Zellenblock A
Töten sie die Wachen an Zellenblock B
Für die Bonusziele müsst ihr die Wachen an den auf der Karte markierten Stellen erledigen. Hier seid ihr zwar auf euch bzw. Tosh alleine gestellt, könnt dies aber trotzdem recht einfach erledigen. Solltet ihr zu viel Schaden nehmen, wartet ihr bis Raynor wieder Sanitäter los schickt und lasst euch heilen. Nehmt euch die Gegner Schritt für Schritt vor. Die Banshees bewegen sich, so dass ihr an deren Wirkungsradien vorbeischlüpfen könnt, um die Gegner aus nächster nähe zu erledigen. Als Belohnung erhaltet ihr im Kampf Unterstützung durch die Gefangenen. Seid ihr an der Hauptbasis angekommen, erhaltet ihr Zugriff auf die Nuklearraketen von Tosh. Damit könnt ihr den Stützpunkt und die beschützenden Einheiten schnell erledigen, wobei ihr versuchen solltet vor allem die Raketentürme auszuschalten, damit ihr euch getarnt in der Basis um alles kümmern könnt. Sind alle Gebäude zerstört, kann Tosh seine Verbündeten Phantome befreien.


Mission für Nova: Ein Ghost für alle Fälle

Missionsziel: Zerstören Sie das Joriumlager
Zerstören Sie den Terrazintank
Zerstören Sie den PSI-Indoktrinator
Nova muss überleben
Bonusziel. Töten Sie die Phantome (10)
Zuerst zum Bonusziel: die Position der Phantome werden euch auf der Karte angezeigt, so dass ihr hierzu keine Probleme haben dürftet. Mit Nova müsst ihr sowohl sie als auch Raynors Einheiten steuern und ihr werdet für jedes der 3 Hauptziele auf eine neue Karte gebracht. Erledigt mit Nova die nahen Gegner und bleibt nahe des Marines stehen. Rückt nun an anderer Stelle mit Raynors Einheiten vor, erledigt die Gegner und zerstört den Raketenturm. Nun kann Nova die Türsteuerung im Norden zerstören. Unter Einsatz von Nova und den anderen Einheiten sowie Novas Kontroll-Fähigkeit kämpft ihr euch Stück für Stück weiter voran. Dabei solltet ihr vor allem Banshees und besonders starke feindliche Einheiten, wie den schweren Kreuzer, übernehmen um damit die nahen Raketentürme auszuschalten. Und keine Sorge: nach Erledigung eines Hauptziels wird Nova für die nächste Karte vollständig geheilt. An einem Missionsziel solltet ihr den schweren Kreuzer übernehmen, um die Raketentürme und as ziel auszuschalten. Am nächsten Ziel setzt ihr die Atomrakete ein, um die linke Seite der Verteidigungsanlagen auszuschalten, damit Nova sich so den anderen Anlagen nähern kann. Solltet ihr plötzlich vor euch einen kleinen roten Punkt erkennen, müsst ihr sofort eure Einheiten in sicheren Abstand bringen ,da an dieser Stelle von einem in der Nähe befindlichen Phantom, gleich eine Atomrakete einschlagen wird. Auf der 3. Karte solltet ihr im Süden die Barrikaden zu den Zerg-Versuchsobjekten zerstören, da ihr damit einen Zerg Ultralisken befreit, der dann für euch die feindlichen Anlagen zerstört. Anschließend gebt ihr ihm mit Nova den Rest. Ein paar Schritte weiter übernehmt ihr den feindlichen Thor und kämpft euch zum PSI-Indoktrinator durch. Ist dieser durch Nova, den Thor und eure Lufteinheiten zerstört, habt ihr die Mission beendet und könnt fortan Ghosts ausbilden.


Planet. Deadman’s Port

Mission. Halsabschneider
Missionsziel: Söldnervertrag vor Orlan abschließen (6000 Mineralien)
Baut an beiden Zugängen zu eurer Basis je 1 voll bemannten Bunker und rüstet auf mindestens 10 Adler auf. Während eure WBFs in der Basis fleißig Mineralien sammeln, nehmt ihr euch mit den Adlern die 3 Kommandozentralen von Orlan vor, die auf der Karte markiert sind. Zerstört sie sowie die dortigen WBFs und sammelt unterwegs alle Kisten mit Schrott ein, die ihr finden könnt. Nur durch die Kisten habt ihr eine Chance, schneller zu sein als Orlan. Seinen Stützpunkt im tiefsten Nordosten lasst ihr in Ruhe und kümmert euch nur um die markierten Kommandozentralen. Fahrt die gesamte Karte, außer Orlans-Hauptbasis ab und sammelt alle Kisten die ihr finden könnt und erledigt die zur Bewachung abgestellte Infanterie.
Bonusziel. Finden Sie geschmuggelte Protoss-Relikte (3)
Das erste findet ihr direkt am westlichen Zugang zu eurer Basis, hinter dem Schrotthaufen. Das 2. ist bei der Orlans nördlicher Kommandozentrale und das 3. bei Orlans Kommandozentrale im Westen.
Habt ihr den Vertrag mit Han so kaufen können, da ihr vor Orlan die 6000 Mineralien gesammelt habt, erhaltet ihr ein neues Missionsziel.
Missionsziel: Zerstören Sie Orlans Söldnerfestung
Nun geht es der Basis im Norden an den Kragen, die ihr bisher in Ruhe gelassen habt. Zieht dazu eure Adler, sowie Hans Einheiten inklusive der Belagerungspanzer vor der Basis zusammen. Stationiert die Panzer möglichst nah der Rampe und lasst alle anderen Einheiten die Rampe erstürmen. In Zusammenarbeit mit den Panzern solltet ihr so Stück für Stück die Feindbasis zerlegen können. Auf den höheren Schwierigkeitsgraden solltet ihr aber zusätzliche Panzer und Goliaths einsetzen. Habt ihr an Orlans letzter Kommandozentrale genug Schaden angerichtet, ist diese Mission gewonnen und ihr erhaltet endlich die Informationen des Adjutanten.


Planet. Valhalla

Mission. Maschine der Zerstörung
Missionsziel: Eskortieren sie Tycus zum Odin
Tycus muss überleben
Bonusziel: Finden sie Gewebeproben von Vernichtern (3)
Eskortiert nun Tycus, der selbstständig agiert, durch den Komplex bis zum Odin. Heilt ihn mit den Sanitätern und erledigt die wenigen Gegner sowie die Türme im 2. Raum.
Bonusziel: Finden Sie die Gewebeproben von Vernichtern (3)
Die 1. findet ihr direkt zu Beginn der Mission im Gang links vom Eingang, auf dem Weg zum Odin. Die 2, Probe findet ihr bei der nördlichen Feinbasis, ungefähr in der Mitte der Karte am oberen Rand, während ihr die letzte Probe in der 4. Basis finden könnt, die Tycus dem Erdboden gleich macht.
Missionsziel: Zerstören sie alle Basen der Liga (5)
Der Odin muss überleben
Erhält Tycus den Odin, erhaltet ihr im Gegenzug das Kommando über eure neue Basis. Diese Mission spielt sich fast von selbst, da Tycus im Alleingang Basis für Basis der Liga wegpustet. Der Odin ist jedoch nicht unzerstörbar, so dass ihr ihn immer mit mindestens 2 WBFs zwecks Reparaturen begleiten solltet. Eure Basis verteidigt ihr Richtung Norden mit 2 bemannten Bunkern, 2 Raketentürmen sowie 2 stationierten Belagerungspanzern. Den südlichen Schutz könnt ihr ignorieren, sobald Tycus die ersten beiden Basen erledigt hat. Baut eure Basis auf 2 Raumhafen aus, erhöht das Einheitenlimit und baut so viele Raumjäger wie möglich. Vergesst dabei nicht die Upgrades aus dem Waffenlager vorrangig für die Raumjäger, auf lange Sicht jedoch auch für die Fahrzeuge zu erforschen. Vor allem ab der 3. Basis werdet ihr und Tycus öfter von Lufteinheiten angegriffen, darunter auch schwere Kreuzer. Vor allem auf den höheren Schwierigkeitsgraden braucht Tycus dann deutlich die Unterstützung eurer Raumjäger gegen feindliche Flugeinheiten sowie die Reparaturen durch die WBFs.
Bonusziel. Finden und zerstören Sie den Loki
Loki ist ein neues und besonders zähes Modell eines schweren Kreuzers. Ihr findet ihn im Osten der Karten und solltet ihn mit euren Raumjägern zu Odin locken, sobald dieser nach Basis 3 eine Pause macht. Mit vereinten Kräften könnt ihr Loki dann schnell und mit vergleichsweise wenig Verlusten erledigen. Hat Tycus auch die letzte Basis mit seinem Totenkopf-Knopf erledigt, habt ihr erneut eine Mission abgeschlossen.


Planet: Haven

Allgemein
Auch hier habt ihr wieder die Qual der Wahl. Stellt euch auf die Seite von Dr.Hanson oder vertretet die Meinung der Protoss und kämpft mit Ihnen Seite an Seite. Im Grunde habt ihr hier also wieder die Wahl zwischen 2 unterschiedlichen Missionen.
Mission für Dr. Hanson: Ein sicherer Hafen
Missionsziel. Zerstören Sie die Protoss-Nexus (3)
Hier erhaltet ihr nun Zugriff auf die Vikings. Baut wie immer die Depots aus, mehr WBFs für den Abbau der Ressourcen, einen 2. Raumhafen und erforscht alle Upgrades für eure Lufteinheiten im Waffenlager. Sichert die Basis mit 2 bemannten Bunkern und konzentriert euch auf die Produktion von so vielen Vikings wie möglich, sowie 6-8 Goliaths, die ihr später brauchen werdet. Nehmt euch mit den Vikings immer einen Nexus vor, wobei ihr zuerst die Lufteinheiten erledigt, euch falls notwendig für Reparaturen zurückzieht und anschließend in der Kampfläuferform der Vikings alle Bodenziel, vor allem den Nexus zerstört. So kämpft ihr euch von Nexus zu Nexus, bis alle 3 zerstört sind.
Bonusziel: Halten Sie die erste Protoss-Flotte auf
Halten Sie die zweite Protoss-Flotte auf
Halten Sie die dritte Protoss-Flotte auf
Wenn ihr die Meldung bekommt, dass ein Zivilistenaußenposten von Schiffen der Protoss, also nicht von der Purifier, angegriffen wird, fliegt ihr mit euren Vikings hin und zerstört die Angriffsflotten und deren Eskorte. Anschließend können eure Vikings in Mechform die Ressourcencontainer aufsammeln. Sind alle 3 Nexus zerstört, geht es der Purifier an den Kragen.
Missionsziel: Zerstören Sie das Mutterschiff, die Purifier
Schickt all eure Vikings los und baut weiter neue. Schickt eure Goliaths ebenfalls in den Kampf gegen die Purifier. Sie wird eine Eskortenflotte ausspucken, die ihr je nach Situation zuerst erledigen solltet. Baut auch weitere Goliaths. Keine Sorge falls as Mutterschiff eure Einheiten verschwinden lässt, nach einigen Sekunden kommen sie zurück. Ist das Schiff zerstört habt ihr wieder einmal den Tag für einige unschuldige Kolonisten gerettet.

Mission für die Protoss: Havens Untergang
Missionsziel: Vernichten Sie die Zerg-Verseuchung
Zu Beginn dieser Mission habt ihr es mit 4 versuchten Außenposten der Kolonisten zu tun, aber wenn ihr zu langsam reagiert werden es sehr schnell sehr viele mehr. Genau wie in Ein sicherer Hafen konzentriert ihr euch voll auf die Produktion von Vikings und verteidigt eure Basis im Norden und Süden jeweils mit 1 bemannten Bunker und 2 stationierten Belagerungspanzern. Sobald ihr 6 Vikings habt könnt ihr schon anfangen die Außenposten zu zerstören. Damit erledigt ihr immer zuerst die Flugeinheiten der Zerg und landet anschließend im Sturmmodus, um die Gebäude und die Verseucher zu erledigen. Repariert eure Vikings in der Basis nach jedem Außenposten und baut permanent weitere Vikings und die dafür notwendigen Depots. Wenn die Meldung eingeht, dass ein weiterer Außenposten angegriffen wird, solltet ihr schnell dort hin. Hier sind lediglich ein paar Flugeinheiten die ihr ausschalten müsst und könnt dann mit der Mechform der Vikings am Boden die Viruphage erledigen, noch bevor der Außenposten versucht wird. Sind so nach und nach alle verseuchten Außenposten zerstört, ist die Mission erfolgreich beendet und ihr könnt die Sequenz genießen.


Planet: Tyrador VII

Mission: Der Moebius-Faktor
Missionsziel: Zerstören Sie die Datenzentren (3)
Kerrigan darf auf kein Datenzentrum zugreifen

Verteidigt euere Basis mit 2 bemannten Bunkern an der Rampe sowie 1 WBF für die Reparaturen. Vor allem auf den höheren Schwierigkeitsgraden solltet ihr keine Zeit damit verschwenden, die Karte von den Zerg zu säubern sondern euch auf die Missionsziele konzentrieren, da ihr unter Zeitdruck steht. Dabei befinden sich in der Umgebung, vor allem Norden und Nordwesten, einige gestrandete Einheiten, die ihr durch das Absetzen von eigenen Einheiten direkt bei Ihnen mit dem Medivac übernehmen könnt. Diese Positionen sind auch geeignet, um 2 Belagerungspanzer zu stationieren und euch so von Gebäude zu Gebäude vorzukämpfen, da die Panzer die umliegenden Zerg-Einheiten und Gebäude zerstören können, ohne selbst in Gefahr zu geraten. Habt ihr 3-5 Medivacs zusammen, bestückt ihr sie mit den gesammelten Einheiten, Marines und Goliaths. Als Eskorte solltet ihr noch 5 Vikings und 5 Raumjäger bauen. Mit diesen Truppen könnt ihr euch dann, allen voran den beiden durch Medivacs transportierte Belagerungspanzer, Schritt für Schritt durch die Zerg-Verseuchung zu den Datenzentren vorkämpfen. Das erste Zentrum könnt ihr noch schnell erledigen, in dem ihr einfach eure Start-Medivacs mit den mitgelieferten Einheiten beladet und die Truppen nahe des Datenzentrums, auf dem Dach gegenüber, abladet. Von ihr aus kann das Datenzentrum schnell, sicher und einfach zerstört werden. Nehmt euch vor den Luftabwehrkanonen der Zerg in Acht. Diese solltet ihr mit Belagerungspanzern oder 5-8 Vikings in Sturmform ausschalten.
Bonusziel: Töten Sie den Brutalisken
Habt ihr die ersten beiden Datenzentren erledigt, solltet ihr nun eine sichere Route für Medivacs haben, die zum Brutalisken fliegen wollen. Da dieser eine starke eigene Luftabwehr hat, solltet ihr einfach oberhalb von ihm, auf der Rampe, eure Einheiten absetzen. Vor allem die befreiten Söldner-Einheiten, unterstützt von 1-2 auf der Rampe stationierten Belagerungspanzern, sollten den Brutalisken schnell ausschalten können. Vor dem letzten Datenzentrum solltet ihr von dem Dach mit der Aufschrift Wir Leben sowie gegenüber die Einheiten retten und mit diesen, sowie 2 Medivacs und 8 Vikings in Mechform sowie 2 Belagerungspanzern über die Straße zum Datenzentrum vorstoßen. Habt ihr die Kampfeinheiten der Zerg sowie die Luftabwehgeschütze erledigt, zerstört ihr auch das letzte Datenzentrum, was zum sofortigen Sieg führt. Kerrigan könnt ihr die gesamte Mission über nicht direkt angreifen, da sie unverwundbar ist.


Planet: Typhon XI

Mission: Supernova
Missionsziel: Räumen Sie die Landungszone
Erledigt mit den Banshees die Gegner unterwegs zur Landungszone und zerstört hier erst den Kristall der Protoss, da dadurch beide Guardian-Kanonen ausfallen und ihr sie gefahrlos zerstören könnt.
Missionsziel: Zerstören Sie das Artefaktgewölbe
Hier habt ihr zeitlich sehr starken Druck, da ihr immer wieder eure Basis nach vorne, in Richtung Osten verlegen müsst, um der Feuerwalze zu entkommen. Dabei solltet ihr insgesamt auf 8 Banshees, 2 WBFs, 2 Medivacs, 10 Marines, 5 Marodeure und 12 Vikings aufrüsten. So oder so solltet ihr auch während der Produktion Schritt für Schritt in Richtung Osten vorrücken und stoßt dann auf eine Basis der Protoss. Wie eurer erster Offizier euch wissen lässt, solltet ihr diese Basis zerstören und eure an der gleichen Stelle wieder aufbauen. Zerstört die Basis, ladet eure WBFs in die Kommandozentrale und lasst sie gemeinsam mit dem Raumhafen, der Kaserne und der Fabrik abheben und in Richtung der zerstörten Protoss-Basis fliegen, um eure Basis hier wieder aufzubauen. Repariert eure Armee und füllt die Lücken nach, während ihr weiter Richtung Osten vorstoßt. Denkt daran, dass ihr bei jedem Wechsel des Basisstandortes die Raffinerien und Zusätze der Produktionsgebäude, wie z.B. das Tech-Labor, erneut errichten müsst. Da ihr an der nächsten Basis auch von Flugeinheiten angegriffen wird, solltet ihr hier die Vikings so lange im Flugmodus lassen, bis alle diese Einheiten zerstört sind. Erst dann greift ihr auch mit ihnen vom Boden aus an und verlegt eure Basis hierher. Dann baut ihr die Basis wieder auf und startet die Produktionen. Habt ihr eure Angriffstruppe wieder gefüllt, stürmt ihr die Basis der Protoss, wobei ihr euch immer erst um die Angriffseinheiten und anschließend um die Kristalle kümmern solltet, damit die Protoss-Gebäude keine Energie mehr haben und euch die Kanonen nicht mehr beschießen, sowie die Produktionsgebäude gestoppt werden. Nun müsst ihr nur noch das Artefaktgewölbe zerstören und die anschließende Videosequenz genießen.
Bonussziel: Finden Sie die Protoss-Relikte (4)
Das erste Relikt findet ihr direkt östlich eurer Basis beim Start der Mission. Das 2. findet ihr nördlich der ersten Protoss-Basis, im äußersten Norden. Das 3. Artefakt findet ihr im Südosten der Karte und das letzt direkt vor der letzten Protoss-Basis, ebenfalls im Südosten.


Planet: Korhal

Mission: Sondermeldung
Hinweis
Ihr solltet in der südöstlichsten Ecke der Karte die zivile Forschungsstation zerstören, da euch die Forschungsunterlagen, die ihr dann einsammeln könnt, eine geheime Mission auf dem Planeten Castanar freischalten.
Missionsziel: Vernichten Sie die Truppen der Liga während des Überraschungsangriffs
Steuer den Odin in die nahe gelegene Basis und macht sie dem Erdboden gleich und zerstört so viele Einheiten und Gebäude der Liga, bis die Zeit abgelaufen ist.
Missionsziel: Zugriff auf Sendeturm 1
Zugriff auf Sendeturm 2
Zugriff auf Sendeturm 3
Baut eure Basis aus und beschützt sie rechts, links und Richtung Norden mit jeweils 1 bemannten Bunker, 1 Raketenturm. Im Osten und Westen solltet ihr aber Sicherheitshalber 2 bemannte Bunker installieren. Im Grunde braucht ihr nur den Odin sowie 3-5 Thor, um euch die Wege zu den Türmen frei zu kämpfen. Lasst in etwas Abstand 2 WBFs folgen und macht kurze Reparaturpausen. Wenn ihr einen Sendeturm besetzt habt, muss 1 Einheit in dem grünen Feld stehen bleiben, damit der Upload weiterläuft. Verteidigt eure Position, bis der Upload fertig ist und wiederholt das Ganze bei den beiden übrigen Türmen. Um etwas mehr Ruhe zu haben, solltet ihr in eurer Basis nach Norden, Osten und Westen jeweils 2 Belagerungspanzer stationieren. Mit euer Gruppe aus Odin und Thor zerstört ihr die umliegenden Produktionsgebäude der Liga bei den Türmen und wenn ihr auch am letzten Turm den Upload abgeschlossen habt, ist die Mission geschafft und die Revolution macht einen deutlichen Schritt nach vorne.


Planet: Weltraum

Missionsziel: Räumen Sie die Landezone
Räumt mit den schweren Kreuzern die Landezone, in dem ihr zuerst die Feindeinheiten und anschließend den Kraftgeldgenerator zerstört.
Missionsziel: Zerstören Sie das XelNaga Gewölbe
Verstärkt eure Basis mit 2 bemannten Bunkern und 2 Raketentürmen und erforscht die Upgrades für eure Schiffe im Waffenlager. Baut eure Kreuzerflotte auf 8 Stück aus und setzt dann weiter auf den Bau von 12 Vikings. Dann kämpft ihr euch Stück für Stück, Generator für Generator nach vorne, bis ihr die erste Protoss-Basis und den zugehörigen Generator zerstört habt. Gehen euch nun langsam die Mineralien aus, zieht ihr eure Basis an den Standort der zerstörten Protoss-Basis um und verteidigt diese dort auch wieder mit 2 Bunkern und 6 Raketentürmen. Von jetzt an ist es recht simpel: kämpft euch vor, zerstört die Kristalle der Protoss um schnell deren Gebäude lahm zu legen und zerstört mit den Kreuzern, die ihr zwischendurch in der Basis immer wieder repariert, die Generator der Kraftfelder. Das Protoss-Mutterschiff zerstört ihr mit euren Kreuzern und der Eskorte aus Vikings. Dabei solltet ihr das Schiff aus dem Kraftfeld rauslocken, in dem ihr mit einem Viking angreift und dann flüchtet, da eure Vikings innerhalb des Kraftfeldes binnen Sekunden zerstört werden. Das letzte Kraftfeld könnt ihr ignorieren, außer ihr seid auf den Erfolg aus und mit den Kreuzern direkt das Gewölbe angreifen. Ist dieses zerstört habt ihr gewonnen.
Bonusziel: Retten Sie die gefangenen Protoss (4)
Die Protoss bzw. deren Zellen werde alle 4 auf der Karte angezeigt Zerstört die 4 Zellen und das Bonusziel ist erfüllt. Ihr solltet die Protoss-Einheiten aber mit einem Medivac abholen und gegen die Protoss einsetzen. Durch ihre Tarnung können sie so die Energieversorgung der Protoss-Basen für euch ausschalten.


Planet: Char I

Mission: Tore zur Hölle
Missionsziel: Befehligen sie eine große Armee (100)
Ihr müsst nun erst einmal eure Basis verteidigen, in dem ihr die beiden Bunker besetzt und weiter Marines ausbildet. Ziel ist, neben dem Überleben, so viele Einheiten zusammen zubekommen, dass ihr 100 Punkte des Einheitenlimits verbraucht. Neben den Bunkern postiert ihr je 1 WBF und setzt erst einmal auf Infanterie. Wann immer eine Landekapsel runterkommt solltet ihr schnell dorthin um die Besatzung zu retten, damit diese sich euch anschließt. Wartet aber nicht zu lange, da die Zerg die Überlebenden sonst erledigen werden. So reist ihr mit eurer stetig anwachsenden Armee über die Karte. Baut aber trotzdem eine Fabrik und setzt vor allem erst einmal auf Hellions, da die Zerg besonders anfällig gegen Feuer zu sein scheinen.
Missionsziel: Vernichten Sie die Nydiuswürmer (3)
Habt ihr genug Einheiten beisammen, wird es Zeit den General zu retten. Baut 2 schwerer Kreuzer, 2 Thor und weitere Marines, Hellions und schickt eurer Truppe 2 WBFs mit. Baut neben euren bunkern jeweils 2 Raketentürme, da die Zerg nun auch verstärkt aus der Luft angreifen werden. Aus diesem Grunde solltet ihr auch 3-4 Goliaths zu eurer Armee hinzufügen. So kämpft ihr euch Schritt für Schritt durch die Zerg, bis ihr die 3 Würmer ausgeschaltet habt.


Planet: Char II

Allgemein
Auch in dieser Mission habt ihr wieder die Qual der Wahl: kämpft ich euch mit einem kleinen Heldentrupp durch die Höhlen, um die Nydiuswürmer auszuschalten, oder kümmert ihr euch lieber um die Plattform, um die Lufteinheiten der Zerg zu besiegen? So oder so findet ihr hier bei uns die Lösung zu beiden Missionen.
Mission Höhlen: In der Höhle des Löwen
Missionsziel: Seismische Sprengladung an jeder Bruchstelle platzieren
Hier kämpft ihr euch nun mit eurer Truppe durch die höhlen und lernt zu Beginn die Spezialfähigkeiten kennen. Nach jedem Kampf solltet ihr warten, bis alle wieder geheilt sind ehe ihr weiter zieht. Vor allem Swans heiße Betty solltet ihr im Kampf einsetzen, aber genauso Tycus Granate und die Durchschlagsmunition von Raynor. Tauchen Würmer auf, erledigt ihr die zuerst, da sie immer weitere Feinde in eure Richtung spucken. Bei der letzten Ladung müsst ihr die Königin erledigen. Setzt Swanns Geschütz nahe der Bombe ab und greift die Königin an. Setzt immer wenn sie auftaucht sofort die Granate von Tycus und die Durchschlagsmunition von Raynor ein. Ist die erledigt, geht die Bombe hoch.
Missionsziel: Rennen Sie aus dem Tunnel
Während hinter euch die Lava aufsteigt, rennt hier immer den Weg entlang und damit dem rettenden Ausgang entgegen. Haltet euch unterwegs nicht zu lange mit den Gegner auf. Seid ihr am Ausgang angekommen, habt ihr es geschafft.
Mission Landeplattform: In der Höhle des Löwen
Missionsziel: Zerstören Sie die Kühltürme (4)
Wenn ihr einen dieser Kühltürme zerstört, hab ihr noch ca. 45 Sekunden Zeit, eure Einheiten zu evakuieren, ehe die Plattform explodiert und die Zerg sowie alle eure Einheiten, die noch dort sind, vernichtet. Daher macht es keinen Sinn erst in mühevoller Kleinarbeit die Basen zu zerstören, sondern stattdessen euch den Weg zum Turm frei zu kämpfen und diesen schnellstmöglich zu zerstören. Anschließend zieht ihr euch sofort mit euren Einheiten in eure Basis zurück, um zu reparieren und keine Einheiten durch die Explosion zu verlieren. Entgegen den Hinweisen von Horner, solltet ihr euch komplett auf Lufteinheiten beschränken und vorrangig die Waffenupgrades im Waffenlager erforschen und anschließen die Rüstungsupgrades. Konzentriert euch auf die Produktion von 6-8 schweren Kreuzern, 10 Banshees und 10 Vikings. Schützt eure Basis an den beiden Zugängen durch je 1 bemannten Bunker, 2 Infernotürme (soweit vorhanden) und 2 Raketentürme. Stellt je 1 WBFs für die Reparaturen ab. Im Nordwesten und im Südosten findet ihr kleine Zerg-Vorposten. Zerstört sie und baut dort weitere Kommandozentralen und baut die Mineralien und Gase ab, um genug Ressourcen für den Bau eurer Flotte zu haben. Vor allem bei den beiden letzten Schwierigkeitsgraden habt ihr ohne diese Expansions keine Chance. Sichert sie ebenfalls mit je 2 Bunkern, 5 Raketentürmen und, falls möglich, 5 Infernotürmen. Mit eurer Armee aus Flugeinheiten kämpft ihr euch dann Stück für Stück durch je 1 Basis der Zerg, zerstört den Turm (wobei ihr unterwegs vorrangig die Luftabwehrgeschütze und feindlichen Lufteinheiten sowie Hydralisken erledigt) und macht euch dann wie beschrieben aus dem Staub. Auch die Basen, von denen Horner meldet sie wären gegen Luftnagriffe geschützt, könnt ihr so zerstören. Dabei solltet ihr euch die Karte sowie das Terrain genau ansehen, damit ihr eure Flotte aus einer Richtung angreifen lasst, aus der vermutlich weniger Gegenwehr zu erwarten ist. So solltet ihr die Basis im Südwesten als letztes erledigen und euch am Rand Karte von Südosten aus nähern.
Bonusziel: Töten Sie den Leviathan
Irgendwann werdet ihr von einem Leviathan angegriffen. Greift ihn gemeinsam mit euren Vikings und Kreuzern an und nutzt die Yamamoto-Kanonen der Kreuzer, um dieses Monster vom Himmel zu holen. Zeitweise sollten eure Vikings die schwächeren Flugeinheiten zerstören und sich dann weiter auf das Monster konzentrieren. Banshees nutzen euch gar nichts, da sie keine Luftziele angreifen können und wären hier somit lediglich Kanonenfutter. Lasst sie also sicher in eurer Basis. Fällt auch der letzte Kühlturm, habt ihr die Landeplattform zerstört und die Mission damit beendet.


Planet: Char III

Mission: Alles oder nichts
Missionsziel: Verteidigen Sie das Artefakt
Eure einzige, dafür aber umso schwierigere, Aufgabe ist es, das Artefakt zu schützen, bis es zu 100% aufgeladen ist und die Mission damit auch endet. Solltet ihr zu stark unter Druck durch die Zerg geraten, könnt ihr das Artefakt entladen, wobei ihr die Aufladedauer berücksichtigen solltet. Gegen Kerrigan ist das Artefakt wirkungslos. Baut das Einheitenlimit auf 200 aus und besetzt sofort die Bunker. Baut am Artefakt 4 weitere Bunker und so viele Raketentürme, die Platz vorhanden ist. Baut so viele Vikings wie möglich und schickt sie zum Artefakt, während ihr 5 WBFs für den Bereich um das Artefakt abstellt und jeweils 3 für die beiden Stellungen unterhalb der Rampen. Auch hier sollet ihr Raketentürme bauen. Wenn ihr von dem extrem großen Flug-Zerg angegriffen werdet, schickt ihr ihm eure Vikings und Kreuzer entgegen und baut die Verluste schnellstens nach. Upgrades solltet ihr dabei auch permanent erforschen, vor allem die Schadensupgrades für die Infanterie und alle für die Schiffe. Zum Ende hin, so ab 93 % Aufladung, werden die Zerg euch gnadenlos überrennen. Zieht schnelle alle WBFs die ihr habt zum Artefakt zusammen und lasst die Vikings je nach Gegner zu Mech- oder Flugform wechseln und setzt auch die Kreuzer ein. Versucht euch eine Artefakt Nova zu sparen, bis es wirklich nicht mehr geht und setzt sie dann ein, um die letzten Sekunden bis zu 100% zu überbrücken.


Geheime Bonusmission

Habt ihr auf Korhal im Südosten die zivile Forschungseinrichtung zerstört, erhaltet ihr auf der Sternenkarte eine zusätzliche, geheime Bonusmission auf Castanar
Planet: Castanar
Mission: Einblicke
Missionsziel: Untersuchen Sie das Labor der Liga
Raynor muss überleben
Zieht mit Raynor und seiner Truppe in den Komplex, erledigt die Wachen und benutzt den Computer. Lasst die rechten Geschütze los, damit die Marines schneller erledigt werden und stürzt in den Raum, um die Feuerfresser auszuschalten. Im Raum, wo ihr von den Zerglingen angegriffen werdet, zerstört ihr mit Raynors Granate den Käfig. Am nächsten Raum nutzt ihr erneut den Computer, und lasst am Besten die 65 Zerglinge frei und greift erst an, wenn dieser Kampf vorbei ist und erledigt die Überlebenden. Kämpft euch so weiter durch die Labore, sprengt Türen und benutzt die Spezialfähigkeiten von Raynor, sprich die Granaten, den Sprengstoff und die Plasmamunition.
Bonusziel: Töten Sie den Brutalisk
Im Raum mit dem eingesperrten Brutalisken erledigt ihr erst die beiden Ghosts, dann mit einer Granate die Wachen vor dem Terminal. Benutzt es, um den Brutalisk freizulassen und setzt alle Spezialfähigkeiten gegen ihn, die Raynor zu bieten hat. Anschließend geht es weiter, durch die nächsten Räume in Richtung Reaktor. Eure Verstärkung solltet aus Marines und Sanitätern bestehen, mit denen ihr dann gemeinsam den Reaktorrum stürmt. Erledigt die Gegner und zerstört den Reaktor.
Missionsziel: Fliehen Sie aus der Einrichtung
Nun müsst ihr so schnell wie möglich zum Ausgang und dabei dem Monster entkommen. Setzt Raynors Chronosmunition ein, um das Biest zu verlangsamen und seine Granaten, um Hindernisse zu sprengen. Benutzt das Terminal unterwegs, damit euer Adjutant den Panzer auf das Monster jetzt und euch so mehr Zeit verschafft. Nur Raynor muss es zum Ausgang schaffen. In den Räumen mit den großen Eiern müsst ihr euch einen Weg mit Granaten und dem Plasmagewehr durch die Eier frei schießen, da aus den Eiern sonst Gegner schlüpfen, wenn ihr daran vorbei geht. Hat Raynor das Ende des Gebäudes und damit den Transporter erreicht, habt ihr auch diese geheime Mission erledigt.
Bonusziel: Finden Sie die Protoss-Relikte (4)
Beim ersten Durchlauf findet ihr Relikte, in dem ihr in allen Räumen die Augen offen haltet und alle Türen sprengt, die ihr finden könnt. Nach der Zerstörung des Reaktors ist es mit dem Biest im Nacken zwar schwer, aber auch hier solltet ihr einfach in alle Ecken sehen und könnt so die anderen 2 Relikte bekommen.



Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Strategie
Entwickler: Blizzard
Release:
27.07.2010
27.07.2010
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis