Kapitel 5 „Aslans How“ - Komplettlösung & Spieletipps zu Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian von Narnia - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Kapitel 5 „Aslans How“

In diese Mission startet ihr mit Peter und Kaspian. Kaspian ist durch seinen Bogen in der Interaktion mit der Umgebung besser geeignet, während Peter sich stärker im Nahkampf hervor tut.

- Landung bei Aslans How

Besiegt die Telmarin auf eurem Weg. Behaltet dabei aber auch die linke Wand im Auge, denn hier könnt ihr mit etwas Glück eine Truhe abgreifen. Leider ist sie jedoch von ein wenig Holz versperrt. Feuert also mit Kaspian einen Pfeil in das Symbol über der Kiste, um sie zu ergattern.

Dringt weiter vor und ihr trefft auf einen Gruppe Soldaten mit Standartenträger. Ihr müsst den Flaggenträger unbedingt ausschalten, doch zuvor geht weiter zur Klippe und nutzt an entsprechender Stelle den Haken. Bevor ihr nun weiter geht, achtet darauf, dass gerade kein Pfeilhagel nieder geht. Sollte dem so sein, seht ihr es auch deutlich durch das Warnsignal oben im Bild. Werft also den Haken und weiter gehts.

Hütet euch also vor den Flammenpfeilen. Einmal in einem Pfeilhagel, ist der Tod fast unausweichlich. Sorgt also dafür, dass ihr nicht getroffen werdet, denn auch der Schild versagt hier seinen Dienst. Also versteckt euch lieber unterhalb der Holzmauer und achtet auf das richtige Timing um ungetroffen weiter vor zu dringen.

Alsbald solltet ihr den Flaggenträger mit seinen Wachen erreichen. Erschlagt einfach alle. Geht zur Rechten und ihr findet nahe dem Träger an der Palisade eine weitere Schatztruhe. Innen findet ihr auf jeden Fall ein schönes Leuchteschwert für Peter und einen schimmernden Bogen für Kaspian. Nehmt sie also ruhig mit und beginnt nach dem Weg ins Lager zu suchen.

Geht weiter für eine weitere Sequenz. Danach ignoriert ihr die Mauer zur Rechten und schlagt euch durch die Sträucher auf eurem Weg. Weiter geht es den Hügel hoch, wo ihr alle Soldaten erledigt, um eine Kiste und einen Felsbrocken zu finden. Öffnet die Kiste und labt euch am Inhalt, bevor ihr dann den Felsen hinunter schubst.

Steigt den Hügel wieder hinunter und betretet das Feldlager. Vor euch geht ein durchgehender Pfeilhagel nieder, was euch das weiterkommen erstmal unmöglich macht. Also muss ein anderer Weg her. Haltet euch rechts und steigt dann hinauf. Hier findet ihr einen weiteren Flaggenträger. Macht ihn fertig und schnappt euch die Kiste auf der rechten Seite.

Geht nun wieder in das Gebiet wo der Pfeilhagel nieder ging. Vom Pfeilhagel ist keine Spur mehr zu sehen, so dass ihr problemlos weiter ziehen könnt. Steigt mit dem Haken die Klippe hinauf und bald steht ihr dem nächsten Standartenträger gegenüber. Besiegt ihn, schnappt euch die Kiste und dann nichts wie wieder runter und weiter.

Jetzt kommen wir in eine gewaltige Kriegsszene. Ziel ist es drei Flaggenträger innerhalb einer großen Schlacht zu beseitigen. Vielleicht seht ihr auch den NSC mit der Flagge. Legt ihn einfach mit um. Ob das jetzt wichtig ist, kann ich nicht sagen, aber es schadet nicht. Lauft nun also über das Schlachtfeld bis ihr vor der Steinmauer steht. Zur Linken könnt ihr mit Kaspian alle Wachen erlegen, verschont jedoch vorerst den Flaggenträger, da ihr sonst nicht hoch kommt. Nutzt also nun den Haken um hinauf zu gelangen und erschlagt den ersten Flaggenschwinger. Geht danach nach rechts und erschlagt die gepanzerten Wachen. Natürlich darf auch der Träger nicht überleben. Steigt jetzt noch nicht hinunter, denn links findet ihr einen Quader den ihr verschieben könnt. Dahinter kommt der dritte Träger zum Vorschein, dem ihr ein schnelles Ableben beschert.

Bei drei besiegten Flaggenträgern sollte euer weiterer Weg nun frei sein. Solltet ihr noch Lust auf eine Truhe verspüren, geht nach Osten, zum Anfang der Befestigungsanlagen. Hier hat sich ein weiterer Abschnitt geöffnet, in dem ihr eben eine Kiste findet. Nun heißt es weiter und die Mission damit abschließen.

- Erkundet Aslans How


Ihr erhaltet eine kurze Videosequenz, in der Aslan sich zu Wort meldet, da das Mädchen ihn irgendwie spüren kann. Allerdings nehmt ihr alle das Geräusch wahr.

Jetzt ist es euer Ziel den Raum mit dem Steintisch zu erreichen.

Geht geradeaus. Nutzt im nächsten Raum das Rad um die Brücke in eine angenehme Position zu bringen und dann den Schalter um sie herunter zu lassen. Hinter der Brücke schlagt euch durch die Büsche. Zerstört auch die anderen Gegenstände im Inneren um an ein Radteil zu kommen. Bewegt ihr euch in die gegenüber liegende Richtung seht ihr auch schon, wo dieses genutzt wird. Einmal eingesetzt benutzt ihr es. Steigt nun mit Kaspian auf die Schalterplatten zur Rechten und feuert einen Pfeil in jedes sich öffnende Loch.

Nachdem alle drei Pfeile ihr Ziel gefunden haben öffnet sich die Tür. Dahinter findet ihr ein weiteres Hebelstück mit dem ihr den Brückenhebel reparieren könnt. Tut dies und lasst die Brücke hinab. Einmal drüben haltet euch gleich rechts, wo ihr mit zwei Charakteren an den Ketten ziehen müsst. Holt euch das Hebelstück und kehrt danach zurück zur Brücke, wo ihr nun die gegenüber liegende Richtung einschlagt. Passiert die Brücke und schlagt die guten Töpferwaren zu Scherben. Hier solltet ihr ein weiteres Radteil findet und nachdem ihr es eingesetzt, gedreht und den reparierten Hebel gezogen habt, steht euch eine weitere Brücke zur Verfügung.

Hinter der Brücke findet ihr gleich zur Linken eine Kiste. Geht in den nächsten Raum und kümmert euch um die Kiste links. Vor euch seht ihr nun zwei Schalter und vier Haufen mit je vier Blöcken. Diese Blöcke sollen nun die Gestalt von Menschen annehmen und die Schalter sind dafür da, die Blöcke zu steuern. Allerdings lassen sich nur der zweite und dritte Block verschieben, konzentriert euch also auf diese. Der rechte Schalter bewegt den zweituntersten Block und der linke den Block darüber.

Einmal komplett könnt ihr weiter ziehen und werdet mit einem weiteren Video entlohnt. Jetzt kommt es doch tatsächlich zu einem Bosskampf. Als Erstes solltet ihr euch vielleicht die Truhe zur Linken euer Eigen machen. Jetzt heißt es, Kampf gegen Gnom und Werwolf. Immer wenn ihr den Gnom und den Werwolf zurück schlagt, beginnt Zweiterer der beiden zu heulen, wobei einige Steine herunter fallen. Sammelt diese Steine ein und werft sie der Zauberwirkerin in der Mitte an die Stirn. Nach drei Treffern ist der erste Teil abgeschlossen.

Jetzt greifen der Gnom und der Werwolf gleichzeitig an. Schlagt ihr sie nun nieder, stehen sie auch nicht wieder auf. Sammelt danach weiter Steine auf und bewerft abermals die Wirkerin. Nach zwei oder drei weiteren Treffern ist der Kampf vorbei. Achtet nur darauf dem Feuer auszuweichen, mit dem sie euch eindeckt und es sollte kein Problem darstellen.

Nun seid ihr erst einmal im Inneren. Der Korridor zur Rechten ist frei, also nutzt ihn und schießt zwei Pfeile in die vorgegebenen Symbole. Dreht nun am Rad und eine weitere Brücke sollte euch das weiterkommen ermöglichen. Nutzt nun Trumpkin und geht durch den Tunnel zur Linken. Einmal durch findet ihr eine weitere Truhe. Ferner liegt auf dem Boden ein Gerät, dass ihr auch gleich einsetzen solltet. Geht danach wieder durch den Tunnel zurück. Nun könnt ihr noch durch den Tunnel rechts, um eine weitere Kiste zu erbeuten.

Alle Schätze eingesammelt geht es weiter hoch zur Tür, wo ihr euch auf den Schalter stellt. Im Raum hinter der sich jetzt öffnenden Tür findet ihr ein weiteres Drehschalterrätsel. Dreht erst am Rad und zieht dann am Schalter. Wiederholt diesen Vorgang jetzt einfach so lang, bis es passt und eine weitere Treppe tut sich euch auf.

- Helft Lucy dabei Aslan zu finden

Geht das Treppenhaus hinunter und ihr erhaltet ein weiteres Video. Im folgenden Raum sammelt das Hebelstück in der Mitte ein und bringt es vom Eingang gesehen direkt auf der anderen Seite an. Geht nun weiter um nach draußen zu kommen. Draußen findet ihr ein Stückchen rechts oben eine weitere Kiste. Geht zurück und setzt einen Pfeil in die Soldaten auf der anderen Seite, um diese ein wenig in Wallung zu bringen. Wenn sie jetzt um euch herum laufen, feuert einfach so lange auf sie, bis sie alle besiegt sind.

Nachdem sie bezwungen sind erhaltet ihr eine weitere Videosequenz. Ihr könnt nun mit Hilfe der Aktionstaste über die Barriere steigen, wenn ihr darauf zu lauft. Schützt Lucy auf jeden Fall vor den Pfeilen. Vor den Mauern könnt ihr dann noch eine Kiste zur Linken mitnehmen, also tut dies und dann weiter.

Passiert die Mauern und überquert die Brücke für einen weiteren Kampf. Erledigt den Anführer und die beiden Schützen darüber. Ein weiteres Hebelstück findet sich nahe ihrer Tür, also hebt es auf und repariert den Schalter. Nutzt ihn und die Tür öffnet sich, wohinter natürlich schon weitere Wachen auf euch warten. Schaltet sie also wie gewohnt aus.

Einmal mehr siegreich klettert ihr den Wachturm am Grund ein Stück hinauf um eine weitere Truhe zu bergen. Lauft nun zu dem Drehkreuz inmitten des Lagers. Setzt euch auf euer Pferd und dreht das Ding abermals im Uhrzeigersinn um die nächste Tür zu öffnen.

- Erkundet Aslans How Teil 2

Abermals findet ihr euch in der Höhle wieder. Geht dieses Mal jedoch nach links, nutzt das Drehrad und schon kommt ihr über den Abgrund. Bevor ihr den Turm betretet schaut doch noch einmal kurz links vorbei um eine weitere Kiste zu finden. Jetzt geht in den Turm und erklettert das erste Seil. Zieht den Schalter zur Rechten und geht weiter bis ihr die leuchtende Tafel erreicht. Stellt euch darauf und aktiviert so den Licht-Reflektor für den Hebel.

Bewegt euch nun zu dem Seil ein Stückchen unter euch. Hier könnte es etwas schwieriger sein das Seil zu entdecken, da die Kamera ihren Dienst nur so widerstrebend erfüllt. Allerdings findet ihr auf dem Weg dort hin silbernen Rüstungsstückchen, also sollte es nicht unmöglich sein das Seil zu finden, wenn ihr diesen einfach folgt.

Das zweite Seil erklettert geht gleich nach rechts, wo ihr ein weiteres Rad findet. Nach dessen Nutzung kommt eine weitere Brücke zur Rechten herunter. Überquert diese und steigt das nächste Seil hinauf. Zieht danach am Hebel und steigt die Treppen hinab, wo ihre eine weitere leuchtende Tafel findet. Geht wieder ein kleines Stück hinauf und feuert eine Pfeile nach links, wo sie hingehören, um eine weitere Brücke ab zu senken. Steigt hier auf eine weitere Leuchtetafel und dringt weiter zum letzten Abschnitt vor.

Ein weiteres Mal trefft ihr auf ein Rätsel mit mehreren drehenden Ringen. Dreht am Rad und zieht am Hebel. Wiederholt dies wieder so lange bis das Rätsel gelöst ist. Jetzt begebt euch auf die andere Seite des höchsten Stockwerks und tretet auf die letzte Tafel. Der letzte Spiegel kommt dadurch in Position und ihr erhaltet zum Dank ein weiteres Video.

- Bezwingt Miraz

Noch vor dem Kampf: Rechts ist eine weitere Truhe. Jetzt aber zur Hauptsache. Miraz. Um Miraz zu besiegen müsst ihr einige gut getimte Paraden durchführen. Immer wenn sein Spezial Angriff, eingeläutet von einem wütenden Kampfschrei, auf euch niedergeht müsst ihr diese gut geplant mit einem Block abwehren. Miraz ist darauf hin ein wenig benommen, was euch erlaubt mit der Ratte an Miraz hoch zu klettern, um dann mit den Triggern der A-Taste Stück für Stück seiner Rüstung zu entfernen.

Letztlich setzt Miraz zum Sturmangriff an. Weicht seinem Ansturm einfach aus, woraufhin er beginnt blau zu leuchten, was euch anzeigt, dass er nun verwundbar für eure Angriffe ist. Weicht weiter aus und greift danach an und bald sollte der Kampf überstanden sein. Dafür erhaltet ihr jetzt aber auch ein wirklich langes Video.


Kapitel 6 „Die Schlacht um Beruna“

- Besiegt Gregoire

Als Erstes müsst ihr die störenden Bogenschützen ausschalten. Auch wenn anscheinend immer mehr kommen müsst ihr sie alle erschlagen. Passt gut auf, denn Gregoire ist euch dicht auf den Fersen, um euch zu töten. Ich empfehle den Bogen für das Schützenproblem, da ihr euch ihnen so nicht nähern müsst. Letztlich fällt auch der letzte von Ihnen, so dass es weiter gehen kann.

Also nichts wie ab auf Gregoire. Erst einmal müssen die Wachen dran glauben, die ihn beschützen, wobei er euch natürlich weiter angreift. Erst nach der letzten Wache tretet ihr in den direkten Kampf mit Gregoire.

Um Gregoire zu besiegen müsst ihr schlicht eine Menge blocken. Seinen Spezialangriff erkennt ihr daran, dass er das Schwert zurück zieht und mit einem Brüllen los legt. Wenn er seinen Sturmangriff nutzt ist er nicht verwundbar, ganz im Gegenteil zu seinem Sprungangriff. Blockt einfach so lang, bis er zum Sprung ansetzt, weicht diesem kurz aus und deckt ihn mit Schlägen. Wiederholt das ein paar Mal und der Sieg sollte euer sein.

- Findet einen Weg in die Zisterne

Nach der Videosequenz findet ihr euch in einer Höhle wieder. Lauft rüber nach rechts, wo ihr an einer Rampe einen weiteren Hebel findet. Zieht daran und die halbe Brücke ist bereits komplett. Von der Brücke aus schießt ihr auf die Löwenköpfe über denen auch das Pfeilsymbol ist um die andere Hälfte der Brücke zu erhalten. Auf der anderen Seite geht direkt nach links und die versteckte Schlaufe hinab um eine weitere Truhe in Besitz zu nehmen.

Jetzt geht in die andere Richtung, sprich rechts, und zerstört die Kisten und was nicht noch sonst alles um einen weiteren leuchtenden Schalter zu finden. Tretet darauf um die Tür vor der Brücke zu öffnen. Feuert nun einen Pfeil in Aslans Gesicht über der Tür und ihr werdet abermals mit Zusatzmaterial belohnt. Links von der Tür findet ihr ein Seil, welches euch nach dem Aufstieg zu einer weiteren Kiste führt. Geht nun wieder über die Brücke und betretet den frisch geöffneten Raum, wo eine weitere Truhe auf euch wartet.

Nach unserer kleinen Schatzjagd geht zurück über die Brücke und beseitigt die Sträucher vor der Tür zur Linken. Direkt hinter der Tür könnt ihr den leuchtenden Schalter direkt über euch drücken. Damit setzt ihr einige Statuen in Gang. Dreht nun wieder einmal am Rad, um die Statuen so zu dirigieren, dass sie sich gegenseitig ansehen. So öffnet ihr die Tür.

- Zerstört die Pfeiler

Jetzt geht daran die Säulen im neuen Raum zu zerstören. Springt mit dem Minotaurus auf den Rücken des Riesen und schon kann es losgehen. Erst einmal sind sechs Säulen dran. Beachtet dabei nur zwei Dinge. Geht nicht zu weit in die Dunkelheit, da sonst Fledermausalarm herrscht und beeilt euch, da ihr, wie bestimmt bereits erkannt, ein Zeitlimit vorgegeben ist.

Im nächsten Abschnitt warten wieder sechs Säulen auf euch, aber auch ein paar Soldaten die euch angreifen. Macht das, was Riesen so am Besten könnt, haut alles platt und reißt die Säulen um. Ist dies geschehen, öffnet sich zur Seite ein neuer Bereich mit einigen Sträuchern davor, die aber natürlich kein Problem darstellen. Dahinter findet ihr abermals eine Truhe. Jetzt wartet nur noch ein letzter Pfeiler auf euch. Ringt auch diesen mit der Aktionstaste nieder und es kann weiter gehen.

- Rett Kaspian und den Glenstorm

Nach der Sequenz findet ihr euch auf einem großen Schlachtfeld wieder. Schnappt euch einen Riesen und lauft zum äußersten Ende, wo einige Holzkisten auf euch warten. Zerschlagt diese und ihr findet eine Schatztruhe. Geht nun nach links und ihr findet die letzte Truhe des Spiels. Bereitet euch aufs Finale vor.

Lauft nun über das gesamte Schlachtfeld bis ihr auf Glenstorm den Zentauren stoßt. Helft ihm die Soldaten los zu werden und beobachtet den Zähler, der euch vor gibt wie viele Schergen ihr erschlagen müsst. Es sind Vierzig. Nachdem sie besiegt sind, seid ihr an dieser Stelle durch, was abermals zu einer kleinen Sequenz führt.

- Besiegt Glozelle

Szenenwechsel. Ihr findet euch in einem Loch wieder. Der Trick im Kampf mit Glozelle besteht darin ihn auf die Spur der Pfeiler zu bringen. Rasselt Glozelle nun mit einem Sturmangriff in einen Pfeiler, zeigt er sich benommen, was euch die Möglichkeit zum Angriff bietet. Sorgt dafür, dass er zu Boden geht und nutzt dann den Greifhaken an den Säulen, um diese auf ihn nieder gehen zu lassen. Nach drei erlischt auch sein Lebenslicht.

- Besiegt die Telmarin

Nun, jetzt seid ihr ein Baum. Ganz im Ernst und es ist an der Zeit ein paar Schädel einzuschlagen. Folgt dem grünen Pfeil auf der Karte und zerstört alle Kriegsmaschinen, die euch unter kommen. Dabei ist es euch frei gestellt, diese einfach zu zerschlagen oder sie durch die Gegend zu werfen. Viel Spaß dabei, denn es ist nicht nur verflucht leicht, sondern macht auch noch eine Menge Spaß. Genießt also diesen letzten Ausflug, da keinerlei Zeitlimit vorgegeben ist, denn danach folgt auch schon der Abspann. Lehnt euch also zurück, genießt ihn und freut euch ein weiteres Abenteuer bestanden zu haben.



Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Action-Adventure
Release:
17.07.2008
17.07.2008
17.07.2008
17.07.2008
17.07.2008
kein Termin
17.07.2008
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis