TeamImpressumDatenschutzAGB

Suche
Galerie
Videos
Inside
4P Network




Spielkultur | Special | 4Sceners

31.05.05, 12:13 Uhr, Bobic

Was ist 4Sceners.de? Was ist die Demoszene? Was gehört dazu? Was ist eine Demo? 64k? Rund um die Szene schwirren für Neulinge sehr viele Fragen, die wir mit unserem regelmäßig erweiterten FAQ hoffentlich aus der Welt schaffen können.

Frage: Was genau bietet 4Sceners.de?

Antwort: 4Sceners.de bietet die besten Multimedia-Produktionen einer Untergrundszene, in der talentierte Grafiker, Musiker und Programmierer ihr Können in so genannten Demos, also selbst ablaufenden multimedialen Effektclips präsentieren. Diese Seite wurde mit dem Ziel gegründet, neue Anhänger für die Demoszene zu begeistern und eingefleischten Demo-Freaks ausgewählte Produktionen sowie interessante Hintergrundberichte, Interviews und Tutorials auf kompakte Art und Weise zu präsentieren.

Frage: Was ist eine Szenedemo? 4K Intro, 64K Intro, Slideshow, Music Disk - alles nie gehört!
»the product« ist nur 64 Kilobyte groß, enthält aber über 1GB an komprimierten Daten!

Antwort: Szenedemos haben nichts mit Anspielversionen von Computerspielen zu tun. Eine solche Demo ist ein ausführbares Programm, das verschiedene Effekte in Echtzeit darstellt ohne die Möglichkeit zu bieten, dass der Betrachter Einfluss auf das Gezeigte nehmen kann. Zusammen mit schicker Optik und passender Musik zeigen solche Werke dem Zuschauer ein audiovisuelles Erlebnis, das entfernt an ein Musikvideo erinnert - nur wesentlich cooler und abgefahrener. Die Größe einer Demo umfasst in der Regel mehrere Megabyte. 4K und 64K Intros zeigen im Prinzip dasselbe, nur dass hier die Demoprogrammierer alle Register ihres Könnens ziehen und möglichst aufwendige Effekte und Musik auf kleinstem Raum zusammenpressen. Mithilfe ausgeklügelter Routinen und Packalgorithmen ist es Szeneleuten bereits gelungen, rund 1GB auf nur 64KB zu komprimieren. So genannte Slideshows hingegen zeigen Grafiken von einem oder mehreren Pixel- und 3D-Künstlern, während Music Disks diverse Musikstücke von Szenekomponisten mithilfe einer grafischen Oberfläche abspielen.

Frage: Warum läuft Demo X nicht bei mir?

Antwort: Szenedemos durchlaufen keine Qualitätskontrolle, wie es etwa bei aktuellen Spielen der Fall ist. Sie werden unentgeltlich in der Freizeit programmiert. Aus diesem Grund können die Demo-Macher nicht jede Produktion auf jeder erhältlichen Hardware testen. Viele der hier zur Verfügung gestellten Werke sind bereits einige Jahre alt und wurden für das damals aktuelle Betriebssystem geschrieben. Auf modernen Systemen wie Windows XP kann es deshalb zu Schwierigkeiten kommen. Wir haben alle hier verfügbaren Demonstrationen auf unseren Rechnern getestet und wirklich nur solche hochgeladen, die bei uns reibungslos liefen. Sollte es dennoch zu Startschwierigkeiten oder Abstürzen kommen, empfehlen wir den Blick in die Readme-Datei der entsprechenden Demo. Dort haben die Macher in der Regel ihre Kontaktadressen hinterlassen und können zu jeglichen Problemen Stellung nehmen.

Frage: Wo sind Klassiker wie Stars (Nooon), Inside (CNCD) oder Contrast (Oxygene)?

Antwort: Aufgrund der Tatsache, dass auf 95% aller gängigen Rechner Windows installiert ist, bieten wir ausschließlich Demos zum Download an, die unter diesem Betriebssystem lauffähig sind. Von Produktionen wie Stars oder Inside gibt es leider noch keine Windows-Umsetzung.

Frage: Manche Videos werden im Windows Media Player nicht abgespielt!

Antwort: Höchstwahrscheinlich wurde das Video mit DivX encodiert, weshalb ihr euch diesen Codec von der DivX-Website herunterladen solltet. Den passenden Player gibt es ebenfalls dort zu finden. Eine hervorragende, kostenlose Alternative zum Windows Media Player stellt übrigens der VLC Media Player da. Diese Videoabspiel-Software ist zu nahezu allen gängigen Videoformaten kompatibel.

 

    
 
zurück

 

Kommentare zum Thema
Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben