TeamImpressumDatenschutzAGB

Suche
Galerie
Videos
Inside
4P Network




Spielkultur | Special | 4Sceners

08.06.06, 09:02 Uhr, Bobic

Mit .werkkzeug, Demopaja oder der PENIS-Demo-Engine soll man auch ohne Programmierkenntnisse coole Demos erstellen können. Doch wie funktioniert das? Was ist damit möglich? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden? Mithilfe dieser Übersicht möchten wir den Einstieg in die Welt des Demo-Makings etwas erleichtern.

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie man auch ohne Programmierkenntnisse coole Demos erstellen kann. Da sich unsere Programmierkenntnisse auf ein paar Basic-Befehle beschränken, unser räumliches Vorstellungsvermögen in Programmen wie 3D Studio gänzlich überfordert ist und unser Zeichentalent bereits im Kunstunterricht zu Schulzeiten völlig versagte, haben wir für euch eine Exkursion durch die Welt des Internets unternommen. Wir stellen an dieser Stelle die wichtigsten Demo-Tools vor, präsentieren Beispieldemos zu jedem Programm und verweisen auf die gut gemachten Tutorials im Netz. Denn ohne die wären Laien oft hoffnungslos überfordert, da sie den Einstieg wesentlich erleichtern. Nicht immer mögen diese anschaulich geschrieben sein, doch mit ein wenig Talent und genug Motivation kann man auch mit professionellen Tools ansprechende Ergebnisse erzielen. Unsere Übersicht richtet sich sowohl an den blutigen Anfänger, als auch Demologen mit ein wenig Design-Erfahrung bis hin zum Nachwuchs-Profi, der sich nicht erst selber Tools basteln möchte.

Name:
.werkkzeug
Hersteller: Farbrausch
Geeignet für: Profis
Beschreibung: Mithilfe von .werkkzeug können professionelle Demos erstellt werden. Menüführung und Effektgenerierung verlangen jedoch einige Einarbeitungszeit. Vorkenntnisse im Grafik- und 3D-Bereich sind von Vorteil, um ansprechende Ergebnisse abliefern zu können. Das gilt ebenso für Grundwissen im Bereich der Programmierung und Szenengestaltung, da man schnell mit den vielfältigen Möglichten dieses Programms überfordert sein könnte.
Beispieldemos: fr-08: the product, fr-025: the popular demo, fr-030: candytron, sy06.party, Projekkt.64
Tutorial: Erbsen (Deutsch), Workthings (Englisch)
Weitere Links: Werkkzeugs, Vectronix-Forum

Name:
Demopaja
Hersteller: Moppi Productions
Geeignet für: Profis
Beschreibung: Vielleicht das meistgenutzte Demo-Tool überhaupt. Viele Gruppen nutzen Demopaja für eigene Demos oder erweitern die Grund-Engine um vielerlei Funktionen, was zu beeindruckenden Ergebnissen führt. Die Autoren selbst beschreiben ihr Programm als Demo-Authoring-Tool, das ähnlich wie Macromedia Flash funktioniert. Wer mit solchen Programmen bislang nicht zurecht kam, den wird wohl auch dieser fantastische Demo-Maker verwirren.
Beispieldemos: Welcome to 4Sceners.de, IX, Gerbera, Meteor, Halla, Assembly'04 Invitation, Further
Tutorial: Demopaja.org (English)
Weitere Links: Marshals (Demopaja users)

Name:
Spöntz Visuals Editor / Layer Editor
Hersteller: Spöntz
Geeignet für: Fortgeschrittene, Profis
Beschreibung: Mächtiger Editor aus Spanien, für den aber ebenfalls gilt, dass man nur mit gewissen Grundkenntnissen professionelle Ergebnisse erzeugen kann. Da das komplette Source-Material der Demos "The Automatic Dream (with Music)" und "The DemoThing" auf der Spöntz-Homepage erhältlich ist, kann man umgehend mit allen Möglichkeiten experimentieren und die Demo im Baukasten bis in den hintersten Winkel durchleuchten. Interessant: Das Tool gibt es sowohl für Windows, als auch für Mac OS X.
Beispieldemos: The Automatic Dream (with Music), The Demo Thing, Space Invaders, Reborn
Tutorial: Ausführliche Anleitung auf der Hersteller-Website
Weitere Links: -

Tools für Anfänger und mehr auf Seite 2!

        
 
zurück weiter

 

Kommentare zum Thema
D-Funk
Demopaja hat nen Player dabei und so die Demo ohne Editor anzeigen. Nachzutragen ist noch der Stravaganza Demo Editor !
ddesign
Erstmal Kompliment für die Beschreibungen. Was noch fehlt ist meiner Meinung nach mit welchen der Tools man EXE Dateien erstellen kann. So wies ausschaut kann dies leider nur .werkkzeug1. Hier für poste ich mal den entsprechenden Link: http://www.scene.cz/showarticle.php?num=c-demotooly&bok=jak-tvorit
Kommentare anzeigen (2)
Kommentar schreiben