';
TeamImpressumDatenschutzAGB

Suche
Galerie
Videos
Inside
4P Network




Spielkultur | Special | 4Sceners

04.07.17, 23:04 Uhr, Bobic

Die schwedische Edison 2017 hatte einige schöne Demos und 4k Intros zu bieten. Das Besondere daran: Fast alle hatten herrliche Farben zu bieten, egal ob es sich um 80er-Jahre Neon-Style handelte, der Kontrast zwischen Weiß und Rot dominierte oder der Gesichtsanstrich für einen besonderen Moment sorgte. Freut euch auf die folgenden, wirklich gut gemachten Werke aus der Demoszene.


Book of Doom / FCK (1. Platz, PC Demo)
OK, also dieses Book of Doom hat wirklich zwei unterschiedliche Seiten. Auf der einen sind da die coolen, in grellen Neonfarben gehaltenen 80er-Jahre Szenen, die wirklich schick aussehen und geradezu nach wunderschönen Synthwave-Melodien kreischen. Doch gibt es auch mehrere schwache Momente, die weder technisch, noch optisch die Schulterpolster aufplustern. Das verleiht dem Sieger der Edison 2017 einen etwas seltsamen Beigeschmack. Außerdem stellen wir uns die Frage, warum hier der Goa-Trance-Zug so abgeht, wo doch besagte Synthesizer-Mucke doch viel besser passen würde. Also Jungs vom FCK, beim nächsten Mal wird's noch ein wenig runder!


Mening / Fairlight (2. Platz, PC Demo)
Trotz alter Engine zaubert die Pantaloon-Division von Fairlight wieder einmal herrliches Effektmaterial auf den Bildschirm. Köpfe, Landschaften, abstrakte Formen und mehr kennt man zwar schon aus anderen Werkden, die mit der Demolition-Engine entwickelt wurden, aber sie sehen auch 2017 noch gut aus und haben so manchen Mundöffner mit dabei. Überragend ist hingegen der Synth-Soundtrack von niemand geringerem als Danko, weshalb schon alleine die Musik Mening zum Pflichtanschauen adelt.


Striped / Zworp (1. Platz, 4k Intro)

Striped schwurbelt und zwirbelt seine Streifen in schönen, kontrastreichen und schimmernden Farben über den Bildschirm. In Bewegung sieht das richtig lecker aus, glänzt manchmal auch mit einigen interessanten, schiefen Winkeln und unterhält deshalb wunderbar - obwohl die Musik mit der visuellen Klasse nicht mithalten kann.


Equanimity / Tazadum (2. Platz, 4k Intro)
Mit krassem Sync und krasser Klangqualität holt uns Equanimity sofort auf seine Seite. Die Effekte mögen zwar nur dem Mandelbulb-Standardgenerator entsprungen zu sein, sehen aber dennoch gut aus und harmonieren so gut mit dem Sound, dass man Tazadum für diese 4k Intro einfach applaudieren muss.


Nightstream / Proper Disco (1. Platz, Animation)

Bei Nightstream erwartet euch ein nettes Musikvideo mit richtig guter Musik.


 
zurück

 

Kommentare zum Thema
Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben