TeamImpressumDatenschutzAGB

Suche
Galerie
Videos
Inside
4P Network




News
25.02.11, 00:22 Uhr, Bobic

Dreamside Maroon


In Dreamside Maroon geht es um Aster, diesen seltsamen kleinen Kerl, der nur ein Ziel vor Augen hat: auf dem Mond zu landen. Nun würden wir natürlich nicht über dieses Spiel berichten, wenn der Protagonist dies auf normalen Weg tun würde. Doch steigt er weder in eine Rakete, um seinen Wunsch wahr werden zu lassen, noch lässt er sich in Trekkie-Manier nach oben beamen. Es ist eine Weinrebe, auf welcher Aster steht und die er endlos in den Himmel wachsen lässt. Bizarre Inselwelten durchfliegt er dabei, er windet sich in immer höhere Sphären und entdeckt seltsame Gefäße. In diesen schlummern Glühwürmchen, die eingefangen ein Stückchen Poesie freischalten. Erinnerungen werden eingeblendet, atmosphärisch und träumerisch verfasst wie sich das gesamte Spiel präsentiert. Genau das macht Dreamside Maroon zu etwas besonderem.

Es ist ein Stück Kunst, das mit seinen Sphärenklängen, abstraktem Grafikdesign sowie der ungewöhnlichen Fortbewegungsmethode wahrlich wie ein Traum wirkt, den man selbst erkunden darf. Dass man mit seiner Ranke dabei die wildesten und verknorrtesten Verästelungen der jüngeren Spielegeschichte schnürt, verstärkt nur noch den Aspekt, dass sich Dreamside Maroon die Bezeichung "künstlerisch wertvoll" redlich verdient. Dass die Ribbon-Mania dabei immer wieder Erinnerungen an die Demos der Gruppe Fairlight weckt, etwa an Track One, Dead Ringer oder Media Error, freut uns Szenefreaks umso mehr und macht das Spiel gleich doppelt so interessant.

Link:
- Dreamside Maroon


Kunstvolle, verträumte Rankenspiele bis hin zur Oberfläche
des Mondes gibt es in
Dreamside Maroon.

 

 Zurück  << News >>

Kommentare zum Thema
Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben
 
Featured Picture
TMK 14

Künstler: TMK
Jahr: 2001

Mehr Bilder