TeamImpressumDatenschutzAGB

Suche
Galerie
Videos
Inside
4P Network




Downloadinformation
Frameranger
Gruppe:   Fairlight / CNCD / Orange
Jahr:   2009
Platzierung:   1st at Assembly 2009
Art:   Demo
Downloads:   3219
Dateigröße:   60,71 MB
Dateiname:   Frameranger.zip
Rating:  
Bewerten:  


kostenloser Highspeed-Download!

Download starten
Beschreibung:
Wenn legendäre Gruppen wie Fairlight zur Assembly kommen, dann haben sie in der Regel Großartiges im Gepäck. Ein Schwergewicht, etwas das die Massen hypnotisiert, begeistert, aus den Schuhen haut. Ein Werk, das eigentlich nur gewinnen kann. So etwas wie Frameranger. Vollgestopft mit leckeren 3D-Modellen, fantastischer Designkunst, wahnwitzigen Szenen und bombastischen Effektkracherei. Mehr als ein Jahr haben Fairlight, CNCD und Orange an Frameranger gesessen und sie ziehen alle Register ihres Könnens, beweisen, dass sie nicht umsonst bei namhaften Spielefirmen angestellt sind und an Hammer-Spielen für die neue Konsolengeneration arbeiten. Hier trifft Need for Speed auf die Transformers, ohne dieses grandiose Szenedemo-Design zu vernachlässigen. Wir sehen rasante Verfolgungsjagden mit einem vor Details nur so strotzenden Sportwagen. Stylisch bohren sich hinter ihm Steinringe in den Boden, zerbröseln Alles, was da kommt, bevor die Stadt erreicht wird. Hier winden sich die Fairlight-typischen Ribbons an den Wänden entlang, doch das nächste Übel wartet schon. Ein gigantischer Spinnenroboter ist dem Boliden auf den Fersen. Staub, Partikel, Rauch wirbeln auf, aus deren Dunstschwaden sich das Fahrzeug in einen Roboter transformiert. Dann beginnt der Kampf, der mit rasanten Schnitten, tollen Einstellungen und jeder Menge Krawall aufwartet. Das war der Game-Teil dieser Demo, der echte Szene-Teil folgt auf dem Fuß. Animierte Bilder werden mithilfe von 3D-Rasterbars inszeniert. Kugeln zerbersten, lassen die im Inneren eingeschlossene blutrote Flüssigkeit auf fantastische Art überschwappen. Hier wird ein technischer Aufwand betrieben, wie wir ihn lange nicht mehr gesehen haben. Dabei ist es noch nicht einmal der 3D-Bombast allein, der begeistert. All die kleinen Grafiken, dieser unvergleichliche Logo-Stil, den die Grafiker Destop und Mazor zeigen, das zeugt von purer Liebe zur Demoszene. Hier verschmelzen Demo-Designkunst und Game-Power auf perfekte Art und Weise. Nachdem der Adrenalinpegel gut sieben Minuten lang in immer höhere Dimensionen geklettert ist wissen wir, dass hier eine, wenn nicht gar DIE Killer-Demo des Jahres 2009 vorliegt. Aber genug jetzt - erstmal Durchatmen!
Screenshots:
 
  
 
Anzeige
Kommentare zum Thema
Teufelsgreis
Anfangs fand ich die Demo technisch ja ziemlich beeindruckend..... könnte fast auch eine Werbung für einen neuen Audiflitzer sein, aber die Sequenz mit dem Transformer ist meiner Meinung nach nur lächerlich.... natürlich ist es schwerer realistische als abstrakte Szenen zu gestalten, aber die Bewegungen des Roboters sehen eher aus wie ein Raver auf LSD! Am Ende ging denen dann noch die Ideen aus.. find \"Golden Path\" besser.....
Kommentare anzeigen (1)
Kommentar schreiben