TeamImpressumDatenschutzAGB

Suche
Galerie
Videos
Inside
4P Network




Downloadinformation
Linger in Shadows
Gruppe:   Plastic
Jahr:   2008
Platzierung:   -
Art:   Video / PS3
Downloads:   3919
Dateigröße:   387,32 MB
Dateiname:   Plastic-LingerInShadows.zip
Rating:  
Bewerten:  


kostenloser Highspeed-Download!

Download starten
Beschreibung:
"Linger in Shadows ist eine Grafikdemo für die PlayStation 3 und stammt von der erfolgreichen Demogruppe Plastic. Es handelt sich dabei um eine Auftragsarbeit für Sony um die technischen Fähigkeiten ihrer Konsole zu demonstrieren. In Echtzeit! Pure Realtime-Power also, ohne Tricks. Zum ersten Mal wurde dieses monumentale Monstrum auf der Demo-Party Breakpoint 2008 gezeigt und ist kurz nach Erscheinen zum Gesprächsthema Nr. 1 in der Welt der Demoszene, vor allem aber auch bei den Videospielern geworden. Jeder wollte es sehen, doch war lange ungewiss wie und in welcher Form das Werk erscheinen würde. Die Binaries sind noch nicht erhältlich, müssen noch von Sonys QA abgesegnet werden und werden wohl eine Veröffentlichung im PlayStation Network sehen. Dafür wurde das Flehen der Fans erhört. Ein hochauflösendes Video ist inzwischen erhältlich, allerdings in der Party-Version, was darauf schließen lässt, dass die finale Version noch etwas mehr zeigen wird. Das Technikfeuerwerk, das Plastic hier abbrennen, strotzt nur so vor Details, vor tollen Farben, detaillierten Texturen, Unmengen an Objekten und technischen Kniffs. Es ist untermalt mit bombastischem Orchestersound und greift Elemente sowohl aus der Demoszene, als auch aus Film und Fernsehen auf und beinhaltet viele Anspielungen darauf. So erinnert der schwarze Rauch, der durch die Häuserschluchten einer Großstadt fegt, sowohl an die Fernsehserie Lost, ist aber zugleich auch ein kleiner Wink in Richtung der Würfelschlangen aus Farbrauschs Debris. Ebenso der süße Hund, der hier seine Schlappohren zum Fliegen nutzt und in Demos von Farbrausch-Mitglied fiver2 regelmäßig als Wortspiel auftaucht. Der Tentakelroboter, der gegen Ende des Films siebenminütigen Films in Erscheinung tritt, sieht ein wenig aus wie C3PO aus Star Wars. Allerdings nur der Kopf. Die fantastisch animierten Tentakel, die nicht nur seinen Körper darstellen, sondern zugleich als Fortbewegungsmittel dienen, verleihen ihm einen Hauch der Matrix'schen Wächter. Wie ein Derwisch fegt das vielschwänzige Ungetüm durch die Umgebung, reißt alles mit sich, zerstört die imposante Kulisse. Nur die Demoszene nicht, denn die ist in der Tat dank dieses Meisterwerks wieder zum Gesprächsthema geworden. Überall! Und das ist gut so."
Screenshots:
 
  
 
Anzeige
Kommentare zum Thema
Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben