Far Cry 3 - Interview, Shooter, PC, Xbox 360, PlayStation 3

 

Interview: Far Cry 3 (Shooter)

von Michael Krosta



Entwickler:
Publisher: Ubisoft
Release:
29.11.2012
29.11.2012
29.11.2012
29.05.2018
29.05.2018
Jetzt kaufen
ab 17,99€

ab 12,38€
Spielinfo Bilder Videos
4players: Wie viele Freiheiten hattest du beim Spielen der Vaas-Rolle?

Michael Mando:
Das typische Arbeits-Outfit für die Bewegungsaufnahmen.
Das typische Arbeits-Outfit für die Bewegungsaufnahmen.
Sehr viele Freiheiten. Ubisoft hat den Charakter an mich, also mein Aussehen, angepasst bzw. überarbeitet, nachdem ich gecastet wurde. Und sie haben mich dazu ermutigt, ruhig zu improvisieren und in der Figur aufzugehen. Es war also insgesamt eine wunderbare Erfahrung und eine klasse Kooperation.

4Players: Gab es besondere Herausforderungen im Vergleich zu einem klassischen Filmset?

Michael Mando: Ja, es gibt zwei große Unterschiede. Da wäre zum einen die Tatsache, dass ich für die Aufnahmen zu Far Cry 3 in den speziellen Anzug für die Bewegungsaufnahmen schlüpfen musste. Und dabei hatte ich auch noch eine Kamera und ein Mikrofon direkt vor meinem Gesicht. Das ist die eine Herausforderung. Die andere betrifft die Aufnahme an sich: Beim Film und TV stehen überall Kameras und die Szenen werden in mehreren Takes aus verschiedenen Blickwinkeln aufgenommen. Hier gibt es dagegen nur einen Take, in dem alles passen muss. Man kann also nicht das Beste des ersten Teils mit dem Besten des letzten Teils zusammenschneiden. Es gibt nur einen Versuch, was gewisse Parallelen zum Theater mit sich bringt.

4players: Spielt jeder seine Szenen einzeln ein oder sind mehrere Schauspieler am Set?   

Michael Mando: Du hast das Intro vorhin gesehen, oder?

4players: Ja.

Michael Mando:
Kurzbio

Mando wurde in Quebec City, Kanada geboren und spricht fließend Englisch, Französisch und Spanisch.

Aufmerksamkeit erregte er in der Hauptrolle des Stücks Moliere's Les fourberies de Scapin, die ihm fünf MECCA-Nominierungen einbrachte.

Kurz darauf gründete er mit Red Barlo Productions seine eigenes Unternehmen und arbeitet nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera als Regisseur und Drehbuchautor.

Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite oder Twitter (@mandomichael).
Okay. Ja, die anderen Schauspieler saßen bei der Szene im Käfig. Und wir hatten alle die Anzüge an und waren mit Mikrofon und Kamera ausgestattet.

4players: Gibt es eine Traumrolle, die du gerne mal spielen würdest?

Michael Mando: Eine Traumrolle? Nein. Zumindest fällt mir jetzt gerade keine ein. Ich habe mein Auge auf die eine oder andere Rolle geworfen, aber bin mir noch nicht sicher, ob ich das wirklich machen könnte...

4players: Kannst du dir vorstellen, in Zukunft vorwiegend an Videospielen mitzuarbeiten oder dich auf diesen Bereich zu spezialisieren?

Michael Mando: Mir gefällt die Kombination aus Gesicht, Körperbewegungen und Stimme, für die ich verpflichtet wurde. Und ich hatte echt Spaß daran. Man wird sehen, ob sich in Zukunft wieder so etwas ergibt. Aber ich bin hauptsächlich daran interessiert, zu schauspielern. Das ist meine Leidenschaft. Es hängt immer von der Story, dem Regisseur und dem einzelnen Projekt ab. Ich mag interessante Geschichten und interessante Charaktere.

4players: Suchst du dir deine Rollen gezielt aus oder wie muss man sich das vorstellen?

Michael Mando:
Seine Wurzeln hat Mando beim Theater.
Seine Wurzeln hat Mando beim Theater.
An diesem Punkt meiner Karriere funktioniert das so: Mein Agent sagt mir „Hey, ich möchte dich für diese oder jene Rolle vorschlagen“. Danach würde ich mir das Drehbuch durchlesen, darüber nachdenken und entscheiden, ob ich mich darauf einlassen möchte oder nicht. Ich habe leider nicht die Möglichkeit, mir aus allen Drehbüchern der Welt diejenigen rauszupicken, die mir gefallen. Ich kann nur sagen, ob mir eine angebotene Rolle zusagt oder nicht. Am Anfang meiner Karriere habe ich dagegen viele Angebote angenommen, die mir eigentlich völlig egal waren. Mittlerweile nehme ich dagegen nur Rollen an, die ich auch wirklich spielen will.

4players: Wie bist du überhaupt zur Schauspielerei gekommen?

Michael Mando: Oh, das ist eine lange Geschichte. Aber ich versuche sie kurz zu machen. Ich habe an der Universität in Montreal studiert, als meine Mutter Opfer eines Raubüberfalls wurde und dabei angeschossen wurde. Die Kugel ging durch die Wirbelsäule. Also blieb ich bei ihr und wurde ein paar Monate später selbst angeschossen – allerdings ins Knie. Durch das alles habe ich mein Stipendium verloren, denn sobald man eine bestimmte Anzahl an Kursen verpasst, ist man nicht mehr dafür qualifiziert. An diesem Punkt war ich mit einigen Veränderungen in meinem Leben konfrontiert. Dass ich bei der Schauspielerei gelandet bin, war eigentlich mehr ein Zufall. In einem Semester landete ich im Dome Theatre Program und die Lehrer dort sagten mir, ich solle doch zurückkommen und weitermachen. Aber ich hätte auch die Möglichkeit gehabt, eine Karriere an der Uni zu verfolgen. Also musste ich mich irgendwann entscheiden. Schauspielerei oder zurück an die Uni?  Ich habe dann am Theater weitergemacht. Es scheint oft so, als hätte die Schauspielerei mich ausgesucht und nicht umgekehrt. Irgendwann kam der Punkt, an dem ich mich dazu entschieden habe, dabei zu bleiben. Und ich bin so glücklich damit, denn die Schauspielerei hat mir bisher richtig gut getan, so dass ich diese Entscheidung noch nicht bereut habe.

4players: Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg für die Zukunft!
Far Cry 3 ab 12,38€ bei kaufen

Kommentare

Miles_DE schrieb am
MoJoe83 hat geschrieben:
er nen bandido is :D
der war gut :D
Mojo8367 schrieb am
Metal_Miles hat geschrieben:
Scipione hat geschrieben:
Supabock hat geschrieben:Alter, Montreal ist offenkundig ein gefährliches Pflaster.
das ist es tatsächlich. ausserdem auch eine Hells Angels Hochburg :twisted:

und das ist jetzt schlimm, weil?
er nen bandido is :D
Miles_DE schrieb am
Scipione hat geschrieben:
Supabock hat geschrieben:Alter, Montreal ist offenkundig ein gefährliches Pflaster.
das ist es tatsächlich. ausserdem auch eine Hells Angels Hochburg :twisted:

und das ist jetzt schlimm, weil?
superboss schrieb am
Scipione hat geschrieben:
Supabock hat geschrieben:Alter, Montreal ist offenkundig ein gefährliches Pflaster.
das ist es tatsächlich. ausserdem auch eine Hells Angels Hochburg :twisted:
du schaust zuviel n24
3nfant 7errible schrieb am
Supabock hat geschrieben:Alter, Montreal ist offenkundig ein gefährliches Pflaster.
das ist es tatsächlich. ausserdem auch eine Hells Angels Hochburg :twisted:
schrieb am

Far Cry 3
Ab 17.99€
Jetzt kaufen