F-Zero: Rennspiel-Pionier von Nintendo - Special

 

Special: F-Zero (Rennspiel)

von Matthias Schmid



Entwickler:
Publisher: Nintendo
Release:
1990
1992
Spielinfo Bilder Videos

Dieses Special ist exklusiv für PUR-Abonnenten!


Kommentare

Wulgaru schrieb am
Abkürzungen in dem Sinne nicht, aber wenn du auf den höheren Schwierigkeitsgraden bestehen wolltest, musstest du halt am Limit fahren und da konnte man schon einige Kniffe in Strecken ausnutzen. Dieses Limit und durch die nicht vorhandenen Spezialwaffen hatten halt weniger Zufallselemente als bei Wipeout. Zwar waren wir Europäer damals sowieso bei beiden langsam unterwegs, Stichwort Pal, aber was das Geschwindigkeitserlebnis anging, fand ich Zero X um einiges schneller und verrückter als den PS-Rivalen.
Allein sowas wie Wind City 2 oder der gesamte Joker Cup + den Zufallscup der eh immer neue Sachen bot. Nur im Multiplayer waren andere Titel stärker. Ich habe da echt hunderte Stunden in dem Teil versenkt und das halt überwiegend solo
ChrisJumper schrieb am
Wulgaru hat geschrieben: ?
12.07.2020 18:52
Wobei das Opus-Magnum meiner Meinung nach F-Zero X ist. Was die rausgehauen haben an Streckendesign hat die Konkurrenz damals wie einen Witz aussehen lassen und das zur Hochzeit des Genres....ganz ohne Spezialwaffen und dergleichen.
Der Cube-Teil ist zwar fast noch besser, aber auch unzugänglicher und natürlich nicht so revolutionär.
Naja. Mich hat F-Zero X sehr kalt gelassen, weil ich schon Wipe Out auf der PS1 kannte und das war schneller und vom Streckenbau anspruchsvoller. Zudem liebte ich diese Innenansicht.
F-Zero X fand ich auch nicht so interessant wie F-Zero auf dem Super Nintendo. Bei F-Zero X waren zu wenig Engstellen, zu wenig Kampf beim Schubsen mit den Gegnern und man konnte auch nicht mehr "runter fallen".
Das war ja bei Mario Kart und F-Zero so cool, das es Strecken gab, wo man Abkürzungen finden konnte, oder nehmen konnte wenn man geschickt die Feder einsetzt etc.
Das hatte ich bei F-Zero X vermisst, aber gut möglich das ich es nicht lange genug gespielt hatte um diese Dinge zu finden.
Wulgaru schrieb am
Wobei das Opus-Magnum meiner Meinung nach F-Zero X ist. Was die rausgehauen haben an Streckendesign hat die Konkurrenz damals wie einen Witz aussehen lassen und das zur Hochzeit des Genres....ganz ohne Spezialwaffen und dergleichen.
Der Cube-Teil ist zwar fast noch besser, aber auch unzugänglicher und natürlich nicht so revolutionär.
Palace-of-Wisdom schrieb am
Habe ich unfassbar geliebt das game. Zusammen mit Mario Kart und Rock and Roll Racing war dass echt mein lieblings racer in der Grundschule xD
bohni schrieb am
So wirklich 3D war aber eher FZero X, oder?
Das FZero sah jetzt nicht so viel anders aus wie PitStop o.ä.
schrieb am